Logo Buchhandlung Heesen

Buchhandlung Heesen

Versandbuchhandlung für Evangelische Theologie

Freudenstadt / Loßburg

www.theologische-buchhandlung.de

Tel. 07446 952 418 1

Warenkorb    mein Warenkorb

Da unsere Angebote manuell erstellt werden und während des Seitenaufrufes keine Verbindung zu einer Buchdatenbank aufgebaut wird prüfen wir die Verkaufspreise bei Rechnungsstellung auf Richtigkeit und berechnen den gesetzlich festgelegten Buchpreis. Falls sich dadurch eine Preiserhöhung ergibt werden wir Sie vor Versand informieren, Sie können dann diesem Preis zustimmen oder vom Kauf zurücktreten.

 Startseite

Inhaltsverzeichnis

Google  auf unseren Seiten      
Theologische Standardwerke
Reihenübersicht Bibelkommentare
Bibelkommentare
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Bibel
Bibelstellenübersicht
 
Übersichtsseite Gottesdienste
 
Aktuelle Bücher
Impressum
Versandbedingungen /AGBs
Altes Testament und Moderne / Hrsg. von Hans-Peter Müller (Münster), Michael Welker (Heidelberg) und Erich Zenger (Münster)
Band ISBN Autor Titel EUR   Jahr
30 978-3-643-13902-3 Lilli Ohliger  Das Narrativ der Schöpfung. Zur Rezeption alttestamentlicher Schöpfungsmythen in ausgewählter neuerer Literatur
zur Beschreibung
39,90 Warenkorb 2018
29 978-3-643-13578-0 Misook Lim  Königskritik und Königsideologie in Ps 44-46. Eine exegetische Untersuchung zum theologischen Sinn in den kompositorischen "Unterbrechungen" der Psalmen-Trias,  gelesen in lectio continua, gedeutet nach dem Prinzip der concatenatio
zur Beschreibung
39,90 Warenkorb 2017
28 978-3-643-13028-0 Aris Margianto  Antike Seelsorge heute? Studien zum Umgang mit Verlust, Krankheit und Tod im Buch Hiob, in der modernen Seelsorge und bei HIV-Patienten in Indonesien
zur Beschreibung
34,90 Warenkorb 2016
27 978-3-643-12570-5 Eva Jenny Korneck  Das Buch Hiob als pädagogisches Konzept. Die Rede von Gottes Allmacht in religiösen Bildungsprozessen
zur Beschreibung
39,90 Warenkorb 2016
26 978-3-643-90347-1 Robert Abelava Le motif de la fragilité de l'homme dans le Psaume 90. Une analyse sémantique et contextuelle
zur Beschreibung
29,90 Warenkorb 2013
25 978-3-643-12150-9 Daniel Krochmalnik 50 Jahre Martin Buber Bibel. Internationales Symposium der Hochschule für Jüdische Studien Heidelberg und der Martin Buber-Gesellschaft
zur Beschreibung
39,90 Warenkorb 2014
23 978-3-643-50266-7 Aoki Takako "Wann darf ich kommen und schauen das Angesicht Gottes?". Untersuchungen zur Zusammengehörigkeit beziehungsweise Eigenständigkeit von Ps 42 und Ps 43 
zur Beschreibung
24,90 2011
22 978-3-643-80007-7 Uwe F. W. Bauer Rachgier - Lohnsucht - Aberwitz. Eine Analyse antijudaistischer Interpretationen und Sprachmuster in Psalmenkommentaren des deutschen Protestantismus im 19. und 20. Jahrhundert
zur Beschreibung
18,90 2009
21 978-3-8258-0846-4 Klaas Spronk, Cornelis Houtman Jefta und seine Tochter
Rezeptionsgeschichtliche Studien zu Richter, 11, 29-40. Mit einem Beitrag von Pieter van der Woel 
zur Beschreibung
34,90 2007
20 978-3-8258-8982-3 Eckart Otto, J. LeRoux (Eds.) A Critical Study of the Pentateuch.
An Encounter Between Europe and Africa
zur Beschreibung
39,90 2005
19 3-8258-7196-7 Marion Keuchen Die Opferung Isaaks im 20. Jahrhundert auf der Theaterbühne. Auslegungsimpulse im Blick auf Abrahams Zelt (Theater Musentümpel - Anderson) und Gottesvergiftung (Choralgraphisches Theater Heidelberg - Grasmück)
zur Beschreibung
    2004
18 3-8258-7031-6 Alphonso Groenewald Psalm 69: Its structure, reduction and composition.     2003
17 978-3-8258-5590-1 Andreas Schüle Israels Sohn - Jahwes Prophet. Ein Versuch zum Verhältnis von kanonischer Theologie und Religionsgeschichte anhand der Bileam-Perikope (Num 22-24)
zur Beschreibung
    2004
16 978-3-8258-5463-9 Alston/Möller/Schwier Die Predigt des Alten Testaments. Beiträge des Symposiums Das Alte Testament und die Kultur der Moderne anlässlich des 100. Geburtstages Gerhard Rads Gerhard Rads (1901-1971), Heidelberg 1.-21. Oktober 2001
zur Beschreibung
29,90 2003
15 978-3-8258-5462-0 Barton/Exum/Oeming Das Alte Testament und die Kunst.
zur Beschreibung
30,90 2004
14 987-3-8258-5461-2 Hanson/Janowski/Welker Biblische Theologie
Beiträge des Symposiums Das Alte Testament und die Kultur der Moderne anlässlich des 100. Geburtstages Gerhrad von Rads (1901-1971) Heidelberg 18.-21. Okotber 2001
zur Beschreibung
30,90 2004
13 978-3-8258-5460-4 Levinson/Otto/Pressler Recht und Ethik im Alten Testament
zur Beschreibung
30,90 2004
16 978-3-8258-5463-9 Alston/Möller/Schwier Die Predigt des Alten Testaments. Beiträge des Symposiums Das Alte Testament und die Kultur der Moderne anlässlich des 100. Geburtstages Gerhard Rads Gerhard Rads (1901-1971), Heidelberg 1.-21. Oktober 2001
zur Beschreibung
29,90 2003
12 3-8258-5459-0 Müller Clines/Lichtenberger/Müller Weisheit in Israel.
Beiträge des Symposiums Das Alte Testament und die Kultur der Moderne anlässlich des 100. Geburtstages Gerhard Rads (1901-1971), Heidelberg 1.-21. Oktober 2001
zur Beschreibung
29,90 2003
11 978-3-8258-5458-2 Fischer/Schmid/Williamson Propehtie in Israel.
Beiträge des Symposiums Das Alte Testament und die Kultur der Moderne anlässlich des 100. Geburtstages Gerhard Rads (1901-1971), Heidelberg 1.-21. Oktober 2001
zur Beschreibung
29,90 2003
10 3-8258-5457-4 Blum/Johnstone/Markschies Das Alte Testament - ein Geschichtsbuch?     2004
9 978-3-8258-5456-6 Albertz / Keel / Koch Theologie in Israel und in den Nachbarkulturen
zur Beschreibung
    2004
8 3-8258-5455-8 Oeming / Schmid / Welker Das Alte Testament und die Kultur der Moderne.
Beiträge des Symposiums Das Alte Testament und die Kultur der Moderne anlässlich des 100. Geburtstages Gerhard Rads (1901-1971), Heidelberg 1.-21. Oktober 2001
zur Beschreibung
    2004
3 978-3-8258-3330-5 Bernd Brauer Das Bild der Unheilsprophetie Israels in der frühen soziologisch orientierten Forschung
zur Beschreibung
30,90 2003
1 978-3-8258-3331-3 Hans-Peter Müller Glauben, Denken und Hoffen. Alttestamentliche Botschaften in den Auseinandersetzungen unserer Zeit 
zur Beschreibung
30,90 1998
978-3-643-13902-3 Lilli Ohliger
Das Narrativ der Schöpfung
Zur Rezeption alttestamentlicher Schöpfungsmythen in ausgewählter neuerer Literatur
LIT Verlag, 2018, 264 Seiten, Broschur,
978-3-643-13902-3
39,90 EUR Warenkorb
Altes Testament und Moderne Band 30
Die Bibel war immer schon und ist immer noch Quelle der Kunst, Musik und Literatur und wird auch in neuer Literatur auf unterschiedlichste Weise rezipiert. Diese Arbeit sucht daher nach einem methodischen Zugang, um historisch-kritische Bibelwissenschaft und literaturwissenschaftliche Analyse zu verbinden. Dazu werden die biblischen Schöpfungserzählungen und drei Werke der neueren Literatur (P. Süskind, Das Parfum; J. Richter, Der Anfang von allem; A. Lightman, Mr g), die sich auf unterschiedlichste Weise biblischer Strukturelemente, Themen oder Motive bedienen, analysiert und an ihnen beispielhaft aufgezeigt, wie die Rezeption die jeweiligen Werke beeinflusst.
978-3-643-13578-0 Misook Lim
Königskritik und Königsideologie in Ps 44-46
Eine exegetische Untersuchung zum theologischen Sinn in den kompositorischen "Unterbrechungen" der Psalmen-Trias, gelesen in lectio continua, gedeutet nach dem Prinzip der concatenatio
LIT Verlag, 2017, 296 Seiten, Broschur
978-3-643-13578-0
39,90 EUR Warenkorb

Altes Testament und Moderne Band 29
Die vorliegende Untersuchung wirft einen Blick auf die Trias der Psalmen 44, 45 und 46. Alle drei gehören zwar zu den Korach-Psalmen, doch finden sich große gattungs- und inhaltsmäßige Unterschiede zwischen den drei benachbarten Texten - besonders der mittlere will auf den ersten Blick nicht so recht zu den beiden anderen passen. Dieses Phänomen begegnet häufiger im Psalter. Lange Zeit hat man sich damit begnügt, die Psalmen lediglich als für sich stehende Einzeltexte zu betrachten. Die Autorin jedoch schließt sich einer neueren Entwicklung innerhalb der Psalmenforschung an. In mühevoller Kleinarbeit liest sie die drei Psalmen in lectio continua und arbeitet anhand von Stichwortverknüpfungen den theologischen Sinn der nur scheinbar zufälligen Aufeinanderfolge der drei Psalmen heraus. Sie kommt zu dem Ergebnis, dass die Reihenfolge nach dem Prinzip der concatenatio bewusst gewählt ist. Psalm 45 bildet innerhalb der Trias einen deutlichen Kontrapunkt, der bei genauem Hinsehen dazu beiträgt, das theologische Verhältnis zwischen Gott und Mensch zu erhellen.
Misook (Sr. Electa) Lim OSB, Missionsbenediktinerin (geb. 1972 in Süd-Korea); nach dem Studium der kath. Theologie an der Phil.-Theol. Hochschule Sankt Georgen (Frankfurt/M) 2013 - 2016 Promotion an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn; 2009 DAAD-Preis für herausragende Leistungen und 2014 Förderpreis Freundeskreis Sankt Georgen. Die vorliegende Untersuchung wirft einen Blick auf die Trias der Psalmen 44, 45 und 46. Alle drei gehören zwar zu den Korach-Psalmen, doch finden sich große gattungs- und inhaltsmäßige Unterschiede zwischen den drei benachbarten Texten - besonders der mittlere will auf den ersten Blick nicht so recht zu den beiden anderen passen. Dieses Phänomen begegnet häufiger im Psalter. Lange Zeit hat man sich damit begnügt, die Psalmen lediglich als für sich stehende Einzeltexte zu betrachten. Die Autorin jedoch schließt sich einer neueren Entwicklung innerhalb der Psalmenforschung an.
978-3-643-13028-0 Aris Margianto
Antike Seelsorge heute?
Studien zum Umgang mit Verlust, Krankheit und Tod im Buch Hiob, in der modernen Seelsorge und bei HIV-Patienten in Indonesien
LIT Verlag, 2016, 272 Seiten, Broschur
978-3-643-13028-0
34,90 EUR Warenkorb
Altes Testament und Moderne Band 28
Diese Studie zeigt auf, wie man in der Antike versuchte, einen Menschen zu trösten, der all sein Vermögen und seine Kinder verloren hat, der schwer erkrankt und in Depressionen gefallen ist. Das Thema Trost berührt nicht nur theologische Probleme, sondern auch anthropologische und philosophische Grundfragen der Lebensweisheit. Der Verfasser zeigt auf, dass schon die Schönheit der Sprache ein Teil des Trostes sein soll. Neben der Ästhetik spielt auch der (schwarze) Humor eine wichtige Rolle. Die Antworten der antiken Weisheitsschrift werden mit den Versuchen der modernen Seelsorge ins Gespräch gebracht. Eine 2014 durchgeführte Feldstudie über die Lektüre des Hiobbuches durch Aidspatienten in Indonesien zeigt, welche Bedeutung das jüdische Erbe für die moderne Seelsorge hat.
978-3-643-12570-5 Eva Jenny Korneck
Das Buch Hiob als pädagogisches Konzept
Die Rede von Gottes Allmacht in religiösen Bildungsprozessen
LIT Verlag, 2016, 368 Seiten, Broschur
978-3-643-12570-5
39,90 EUR Warenkorb
Altes Testament und Moderne Band 27
Hiob als Thema in der (Grund-)schule? Damit haben nicht wenige Religionslehrer und -lehrerinnen ihre Schwierigkeiten. Dieser Band zeigt das Potential des Buches für religiöse Bildungsprozesse auf.
Er interpretiert das Buch Hiob als pädagogisches Konzept, das die Suche nach einer verantworteten Rede von Gottes Allmacht initiiert. Eine theologische und religionspädagogische Aufgabe, der wir uns heute stellen müssen.
Eva Jenny Korneck lehrt Evangelische Theologie an der Pädagogischen Hochschule in Karlsruhe.
978-3-643-90347-1 Robert Abelava
Le motif de la fragilité de l'homme dans le Psaume 90
Une analyse sémantique et contextuelle
LIT Verlag, 2013, 328 Seiten, Broschur, 978-3-643-90347-1
29,90 EUR Warenkorb
 
Altes Testament und Moderne Band 26
Cette monographie met en évidence la portée théologique et anthropologique du Psaume 90, qui s'interprète comme une réponse de sagesse à la question de la fragilité de l'existence humaine. Ainsi révèle-t-elle le motif de la fragilité comme une stratégie, qui aide l'homme à intégrer dans sa quête du bonheur une leçon de sérénité et de réalisme par rapport aux souffrances qui peuvent l'affecter dans son existence. A l'ouverture du quatrième livre du Psautier, la reprise du motif de la fragilité humaine des Ps 88-89, démontre une double importance du Psaume 90. D'une part, il continue le thème de trois premiers livres du Psautier, et ce, en proposant à l'homme d'assumer l'échec de la monarchie davidique, et d'autre part, il introduit le thème du Dieu refuge comme à l'époque de Moïse. Une telle stratégie rhétorique donne à l'hypothèse de la configuration canonique du Psautier une valeur estimable.
978-3-643-12150-9 Daniel Krochmalnik
50 Jahre Martin Buber Bibel
Internationales Symposium der Hochschule für Jüdische Studien Heidelberg und der Martin Buber-Gesellschaft
LIT Verlag, 2014, 392 Seiten, Broschur
978-3-643-12150-9
39,90 EUR Warenkorb
Altes Testament und Moderne Band 25
Die "Verdeutschung" der hebräischen Bibel von Franz Rosenzweig und Martin Buber steht am Ende einer langen Reihe von deutsch-jüdischen Bibelübersetzungen und am Anfang einer Wirkungsgeschichte, die heute bis nach Japan reicht. Die sechzehn Beiträge zum internationalen Symposium "Gastgeschenk und Grabmal", anlässlich des 50. Jahrestages der Vollendung der "Verdeutschung" der Schrift, widmen sich dieser Rezeption. Darüber hinaus werden die historischen, theologischen und philosophischen Voraussetzungen der epochemachenden Bibelübersetzung beleuchtet.
Prof. Dr. Dr. h.c. Daniel Krochmalnik, Dozent für Jüdische Religionslehre, -pädagogik und -didaktik an der HfJS und Jüdische Philosophie an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
Prof. Dr. Hans-Joachim Werner, Professor em. und Rektor a. D. der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe, Vorsitzender der Martin Buber-Gesellschaft
Aoki Takako
Wann darf ich kommen und schauen das Angesicht Gottes?
Untersuchungen zur Zusammengehörigkeit beziehungsweise Eigenständigkeit von Ps 42 und Ps 43

LIT Verlag, 2011, 272 Seiten, Broschur,
978-3-643-50266-7
24,90 EUR
Altes Testament und Moderne Band 23
Die Studie bietet der Psalmenforschung einen neuen Blick auf Ps 42 / 43. Neben einer Vielzahl von exegetischen Einzelergebnissen - wie etwa die Darlegung einer ursprünglichen Eigenständigkeit beider Texte oder die genannten Einflüsse altorientalischer Traditionen und Vorstellungen auf die jeweilige Textentstehung - ist hier im Wesentlichen auf die vollzogene Verschränkung von Psalmen- und Psalterexegese hinzuweisen, derzufolge Ps 42/43 letztlich nicht nur als ein redaktionell zusammengefügter Textzusammenhang, sondern darüber hinaus sogar als Teil eines noch größeren Kompositionsbogens zu bewerten ist, an deren theologischen Intentionen und Implikationen sie teilhat.
Uwe F. W. Bauer
Rachgier - Lohnsucht - Aberwitz
Eine Analyse antijudaistischer Interpretationen und Sprachmuster in Psalmenkommentaren des deutschen Protestantismus im 19. und 20. Jahrhundert

LIT Verlag, 2009, 144 Seiten, Broschur,
978-3-643-80007-7
18,90 EUR
Altes Testament und Moderne Band 22
Diese Publikation untersucht 24 protestantische Psalmenkommentare des 19. und 20. Jahrhunderts hinsichtlich ihrer Antijudaismen und vergleicht sie mit 9 katholischen und 3 jüdischen. Viele Wortschöpfungen, wie z. B. "unterchristlich" oder "Spätjudentum", die mit dem gesellschaftlichen Antisemitismus im 19. und 20. Jh. einhergehen, werden aufgezeigt. Zugleich werden antijudaistische Modelle herausgearbeitet, die teils weit in die Kirchengeschichte zurück reichen, und die sich bei bestimmten Psalmengattungen z. B. den Torapsalmen oder den Feindpsalmen finden.
Klaas Spronk, Cornelis Houtman
Jefta und seine Tochter
Rezeptionsgeschichtliche Studien zu Richter, 11, 29-40. Mit einem Beitrag von Pieter van der Woel

LIT Verlag, 2007, 232 Seiten,
Broschur,
978-3-8258-0846-4
34,90 EUR
Altes Testament und Moderne Band 21
Anhand der herausfordernden Erzählung über Jefta und seine Tochter, wie sie in Kapitel 11, 29-40 im Bibelbuch Richter beschrieben wird, wird der Leser in diesen Studien in die Welt der Interpretation eingeführt und ihm ein Eindruck von den vielgestaltigen und reich schattierten Formen der Auslegung vermittelt.

Cornelis Houtman und Klaas Spronk sind Professor Emeritus für Altes Testament und Professor für Altes Testament an der Protestantischen Theologischen Universität Kampen.
Eckart Otto, J. LeRoux (Eds.)
A Critical Study of the Pentateuch
An Encounter Between Europe and Africa

LIT Verlag, 2005, 208 Seiten, Broschur,
978-3-8258-8982-3
39,90 EUR
Altes Testament und Moderne Band 20
This volume presents an encounter between African and European scholars related to the study of the torah of the Hebrew Bible. Different approaches to the Pentateuch are topic of discussion especially the question how to correlate diachronical and synchronical approaches to the torah. All the contributions except from one are written in English.

Marion Keuchen
Die Opferung Isaaks im 20. Jahrhundert auf der Theaterbühne

LIT Verlag, 2004, 296 Seiten, Broschur,
978-3-8258-7196-3
Altes Testament und Moderne Band 19
Auslegungsimpulse im Blick auf Abrahams Zelt (Theater Musentümpel - Anderson) und Gottesvergiftung (Choralgraphisches Theater Heidelberg - Grasmück)
Wer je auf die biblische Geschichte der "Opferung Isaaks" Blicke geworfen hat, hat immer wieder andere Aspekte betont. Bisher wenig beachtet waren in der Wahrnehmung der Auslegungsgeschichte die Rezeptionen durch Theaterinszenierungen. Exemplarisch werden zwei sehr unterschiedliche, gegenwärtige Stücke, das Kindertheaterstück "Abrahams Zelt" und das Choralgraphische Tanztheaterstück "Gottesvergiftung" hinsichtlich der Rezeption von 1.Mose 22 und seiner Wirkungsgeschichte untersucht, verglichen und im Raum der Rezeptionen aus Literatur, Philosophie, Psychologie und Theologie verortet.
  Andreas Schüle
Israels Sohn - Jahwes Prophet

LIT Verlag, 2004, 344 Seiten, Broschur,
3-8258-5590-2
978-3-8258-5590-1
Altes Testament und Moderne Band 17
Ein Versuch zum Verhältnis von kanonischer Theologie und Religionsgeschichte anhand der Bileam-Perikope (Num 22-24)
Im Blick auf die literarische wie theologische Formung der Tora zählt die Bileam-Perikope aus zwei Gründen zu deren signifikanten Texten: Sie gibt zum einen (im Vergleich mit der Inschrift vom Tell Deir Alla) Aufschluß über das Verhältnis von "religiöser Tradition" und "kanonischem Text". Zum anderen erlaubt sie Einblicke in den Kanonisierungsprozeß selbst; für Themen wie Israel als erwähltes Volk unter Völkern, den Monotheismus und die messianischen Hoffnungen des Judentums um den zweiten Tempel verarbeitet und verknüpft Num 22-24 eigenständig Positionen, die alttestamentlich aus dem Deuteronomium, der Priesterschrift sowie aus Deutero- und Tritojesaja bekannt sind.

Alston/Möller/Schwier
Die Predigt des Alten Testaments
Beiträge des Symposiums Das Alte Testament und die Kultur der Moderne anlässlich des 100. Geburtstages Gerhard Rads (1901-1971)

LIT Verlag, 2003, 160 Seiten,
Broschur,
978-3-8258-5463-9
29,90 EUR
Altes Testament und Moderne Band 16
Der vorliegende Band gibt die Beiträge des Kolloquiums "Die Predigt des Alten Testaments" wieder, das am 20. und 21. Oktober 2001 auf dem Symposium anlässlich des 100. Geburtstages Gerhard von Rads stattfand. Die Beiträge würdigen Gerhard von Rad als Prediger (Christian Möller; Götz Häuser; Dagmar Kreitzscheck; Annette Weissenrieder; Diana Heß), schreiben seine Ansätze angesichts heutiger exegetischer (Rüdiger Lux; Hannelis Schulte) und praktisch-theologischer Fragestellungen fort (Klaus-Peter Hertzsch; Edzard Rohland), reflektieren die jüdische Predigt (Jonathan Magonet; Micha Brumlik) und zeigen exemplarisch ökumenische Kontexte der gegenwärtigen Predigt des Alten Testaments samt ihrer homiletischen Bedeutung (Wallace M. Aiston; Michaela Bauks; Nelspn Kilpp; Nikolaj Shivarov; Helmut Schwier).
Barton/Exum/Oeming
Das Alte Testament und die Kunst

LIT Verlag, 2005, 272 Seiten, Broschur,
978-3-8258-5462-0
30,90 EUR
Altes Testament und Moderne Band 15
"Die künstlerische Eigenart der Dichtungen Israels steht zweifellos in einem sehr engen Bezug zu seinem Glauben, von dem sie letztlich ihre Prägung empfangen haben. Denn der Glaube ist es, der sich die Form und den Stil schafft." (Gerhard von Rad)

Im vorliegenden Band, der die Beiträge des Kolloquiums ,Das Alte Testament und die Kunst' des Heidelberger Symposiums ,Das Alte Testament und die Kultur der Moderne' anlässlich des 100. Geburtstags Gerhard von Rads (18. - 21. Oktober 2001) versammelt, wird der fundamentale Zusammenhang von Kunst und Exegese klar herausgearbeitet. Dabei wird zum einen das Alte Testament als antikes Kunstwerk gewürdigt, zum anderen werden die Rezeptionen der Kunst Altisraels in der Kunst der Moderne exemplarisch analysiert.
Hanson/Janowski/Welker
Biblische Theologie
Beiträge des Symposiums Das Alte Testament und die Kultur der Moderne anlässlich des 100. Geburtstages Gerhard von Rads (1901-1971) Heidelberg 18.-21. Oktober 2001

LIT Verlag, 2004, 176 Seiten, Broschur, 987-3-8258-5461-2
30,90 EUR
Altes Testament und Moderne Band 14
Dieser Band Biblische Theologie gibt die Beiträge des gleichnamigen Kolloquiums wieder, das am 21. und 22. Oktober 2001 im Rahmen der Veranstaltung zur Feier des 100. Geburtstags Gerhard von Rads unter dem Obertitel Das Alte Testament und die Kultur der Moderne an der Universität Heidelberg statt fand.
Levinson/Otto/Pressler
Recht und Ethik im Alten Testament
Beiträge des Symposiums »Das Alte Testament und die Kultur der Moderne« anlässlich des 100. Geburtstags Gerhard von Rads (1901-1971) Heidelberg, 18.-21. Oktober 2001

LIT Verlag, 2004, 208 Seiten,
Broschur,
978-3-8258-5460-4
30,90 EUR
Altes Testament und Moderne Band 13
Der vorliegende Band versammelt Aufsätze führender Forscher aus Europa und Nordamerika, die auf Beiträge des Kolloquiums "Recht und Ethik im Alten Testament" zurückgehen, das am 20. und 21. Oktober 2001 im Rahmen des Symposiums "Das Alte Testament und die Kultur der Moderne" anlässlich des 100. Geburtstags Gerhard von Rads in Heidelberg statt fand. Die Beiträge, die auf deutsch und englisch erscheinen, sind für die vorliegende Veröffentlichung überarbeitet und erweitert worden. Sie behandeln die Themengebiete "Dekalog" (Frank-Lothar Hossfeld, Siegfried Kreuzer), "Was bleibt von Gerhard von Rads Deuteronomiumsinterpretation?" (Eckart Otto, Georg Braulik, Udo Rüterswörden, Timo Veijola), "Was leistet eine Ethik des Alten Testaments?" (Frank Cruesemann, Walter Dietrich, Hans- Christoph Schmitt), "Brauchen wir das Alte Testament als Normenquelle für eine moderne Sozialethik?" (Friedrich Wilhelm Graf, Eilert Herms, Eckart Otto), und "Biblische Rechtsgeschichte als Fortschreibungsgeschichte" (Bernard M. Levinson, William Morrow, Joachim Schaper).
Clines / Lichtenberger/ Müller
Weisheit in Israel
Beiträge des Symposiums Das Alte Testament und die Kultur der Moderne anlässlich des 100. Geburtstages Gerhard Rads (1901-1971)
LIT Verlag, 2003, 216 Seiten, Broschur,
3-8258-5459-0
29,90 EUR
Altes Testament und Moderne, Band 12
Der Band "Weisheit in Israel" gibt die Referate des gleichnamigen Kolloqiums wieder, das am 20. und 21. Oktober 2001 auf dem Symposium anlässlich des 100. Geburtstags Gerhard von Rads gehalten wurde. Behandelt werden die Weisheitsliteratur Ägyptens (Elke Blumenthal) und Babyloniens (Wolfgang Röllig), einschlägige Themen zu den biblischen Weisheitsschriften (Sprüche, Thomas Krüger; Hiob, David J.A. Clines; Kohelet, Hans-Peter Müller; Hoheslied, Ludger Schwienhorst-Schönberger), zum Verhältnis von Weisheit und Prophetie (Hans-Jürgen Hermisson) sowie zu vorwiegend neu edierten Weisheitstexten aus Qumran (Heinz-Josef Fabry; Armin Lange; Hermann Lichtenberger).

David J.A. Clines ist Professor for Biblical Studies an der Universität Sheffield
Hermann Lichtenberger ist Professor für Neues Testament und antikes Judentum in Tübingen
Hans-Peter Müller ist Professor emeritus für Altes Testament und Religionsgeschichte in Münster.
Irmtraud Fischer/ Konrad Schmid/ Hugh G.M. Williamson
Propehtie in Israel
Beiträge des Symposiums Das Alte Testament und die Kultur der Moderne anlässlich des 100. Geburtstages Gerhard Rads (1901-1971)

LIT Verlag, 2003, 224 Seiten,
Broschur,
978-3-8258-5458-2
29,90 EUR
Altes Testament und Moderne, Band 11
Der vorliegende Band versammelt die Beiträge des Kolloquiums "Prophetie in Israel", das am 20. und 21. Oktober 2001 im Rahmen des Symposiums "Das Alte Testament und die Kultur der Moderne" anlässlich des 100. Geburtstags Gerhard von Rads in Heidelberg statt fand. Die Beiträge behandeln das Phänomen der Schriftprophetie in Israel (Reinhard G. Kratz; Hendrik Leene), die Themenkreise Prophetie und Tradition (Christopher R. Seitz; Graham I. Davies) und Synchronie/Diachronie (David M. Carr; Jacques Vermeylen), das Problem des historischen Jesaja (Matthias Köckert; Jörg Barthel; Uwe Becker), sowie den Vorstellungskomplex der Stadt als Frau in traditionsgeschichtlicher (Klaus Baltzer; Brigitte Groneberg; Christl Maier; Marion Meyer) und hermeneutischer Hinsicht (Athalya Brenner; Carol Meyers; Ilse Müllner).

Irmtraud Fischer ist Professorin für Altes Testament und Theologische Frauenforschung
Konrad Schmid ist Professor für Alttestamentliche Wissenschaft und Spätisraelitische Religionsgeschichte in Zürich
Hugh Godfrey Maturin Williamson ist Regius Professor of Hebrew an der Universität Oxford.
Rainer Koch/ Othmar / Klaus Albertz / /
Theologie in Israel und in den Nachbarkulturen

LIT Verlag, 2004, 300 Seiten, Broschur,
978-3-8258-5456-0
Altes Testament und Moderne, Band 9
Der vorliegende Band versammelt die Beiträge des Kolloquiums "Theologie in Israel und in den Nachbarkulturen", das am 20. und 21. Oktober 2001 im Rahmen des Symposiums "Das Alte Testament und die Kultur der Moderne" anlässlich des 100. Geburtstags Gerhard von Rads in Heidelberg statt fand. Die Beiträge thematisieren die Beziehung Gerhard von Rads zur religionsgeschichtlichen Fragestellung (Rolf Rendtorff, Klaus Koch) und die Frage der Medien altorientalischer Theologie (Karel van der Toorn, Christoph Uehlinger) und wenden sich dann den Kulturkreisen Ägypten (Jan Assmann, Joachim Friedrich Quack), Mesopotamien (Angelika Berlejung) und Iran (Anders Hultgard, Gregor Ahn) zu.
  Manfred / Konrad / Michael Oeming / Schmid / Welker
Das Alte Testament und die Kultur der Moderne
Beiträge des Symposiums Das Alte Testament und die Kultur der Moderne anlässlich des 100. Geburtstages Gerhard Rads (1901-1971)
LIT Verlag, 2004,
224 Seiten, Broschur,
978-3-8258-5455-3
Altes Testament und Moderne Band 8
Der vorliegende Band versammelt die Eingangsvoten und Hauptreferate des Symposiums "Das Alte Testament und die Kultur der Moderne", das anlässlich des 100. Geburtstags Gerhard von Rads vom 18. bis 21. Oktober 2001 in Heidelberg stattfand. die Beiträge umfassen biographische Reminiszenzen an Gerhard von Rad (Magne Saebo; Erich Renner), eine Deutung des wissenschaftlichen Werks Gerhard von Rads (Rudolf Smend) sowie Vorträge zu den Themen "innerbiblische Schriftauslegung" (Michael Fishbane; Reinhard G. Kratz), "Weisheit" (Leo Perdue; Hermann Spieckermann), "Israel und Kirche" (Erich Zenger; Edna Brocke) sowie "Mose" (Jan Assmann; Karl-Josef Kuschel).
Bernd Brauer
Das Bild der Unheilsprophetie Israels in der frühen soziologisch orientierten Forschung

LIT Verlag, 2003, 400 Seiten,
Broschur,
978-3-8258-3330-5
30,90 EUR

Altes Testament und Moderne Band 3
"Seit den siebziger Jahren des 20. Jahrhunderts werden zur Analyse der in den Prophetenbüchern des Alten Testaments beschriebenen sogenannten Unheilspropheten verstärkt sozialwissenschaftliche Arbeiten herangezogen. Sie basieren aber zu einem nicht geringen Teil immer noch maßgeblich auf Ergebnissen und Erkenntnissen der frühen soziologisch orientierten Forschung, insbesondere auf Max Weber. Ob damit möglicherweise auch deren inhaltlichen und methodischen Defizite übernommen werden, ist aber kaum reflektiert. Deshalb wird diese weithin unbekannt gebliebene Forschung unter Beachtung ihrer zeitgeschichtlichen und biographischen Rahmenbedingungen herausgearbeitet und einer wissenssoziologisch orientierten Problematisierung
Hans-Peter Müller
Glauben, Denken und Hoffen
Alttestamentliche Botschaften in den Auseinandersetzungen unserer Zeit

LIT Verlag, 1998, 336 Seiten,
Broschur,
978-3-8258-3331-3
30,90 EUR
Altes Testament und Moderne Band 1
In Band 1 wird eine Reihe von Aufsätzen, die der Verfasser in den letzten zehn Jahren veröffentlicht hat, wieder vorgelegt; neu hinzu kommt ein Aufsatz zu einem bekannten Gedicht Paul Celans. Die Arbeiten wollen exegetische und systematische Einsichten zu Themen wie "Schöpfung und Kultur", "Theologie und Religionswissenschaft", "Verkündigung und Wahrheitsfrage" mit Problemen des modernen Denkens vermitteln. Eine genaue philologisch-historische Textanalyse muß, wenn sie für die Probleme unserer Zeit belangreich sein soll, in traditionelle und gegenwärtige philosophische Horizonte vorstoßen und dabei auch naturwissenschaftliche Fragen und Einsichten berücksichtigen.

Hans-Peter Müller, Prof. Dr. theol., geb. 1934, ist Professor für Altes Testament und Religionsgeschichte an der Evangelisch-Theologischen Fakultät der Universität Münster.
Änderungen und Lieferbarkeit vorbehalten     Startseite       letzte Bearbeitung: 18.03.2018, DH