Logo Buchhandlung Heesen

Buchhandlung Heesen

Versandbuchhandlung für Evangelische Theologie

Freudenstadt / Loßburg

www.theologische-buchhandlung.de

Tel. 07446 952 418 1

Warenkorb    mein Warenkorb

Da unsere Angebote manuell erstellt werden und während des Seitenaufrufes keine Verbindung zu einer Buchdatenbank aufgebaut wird prüfen wir die Verkaufspreise bei Rechnungsstellung auf Richtigkeit und berechnen den gesetzlich festgelegten Buchpreis. Falls sich dadurch eine Preiserhöhung ergibt werden wir Sie vor Versand informieren, Sie können dann diesem Preis zustimmen oder vom Kauf zurücktreten.

 Startseite

Inhaltsverzeichnis

Google  auf unseren Seiten      
Übersichtsseite Bibel
 
Bibeln, Bibelausgaben
Allgemeine Bücher zu biblischen Themen
Bibelstellenübersicht
 
Andachten
beten, Gebetshilfen
Bibelwoche
Gebete
Gebete für den Gottesdienst
Gebete in der Kirche
Irische Segenswünsche
Jesusgebet / Herzensgebet
Kindergebete
Psalmen
Stundenbuch
Tischgebete
Tagzeitengebete
Vaterunser, Matthäus 6, 6-13
Wochensprüche
 
Seelsorge
Spiritualität
Meditation / Kontemplation
Glaubensseminare
christlicher Glaube
Jesus von Nazareth
Heiliger Geist
Trinität
Glaubensbekenntnis
Werte
10 Gebote
 
Übersichtsseite Gottesdienste
 
Aktuelle Bücher
Impressum
Versandbedingungen /AGBs

Barmherzigkeit

978-3-87173-177-8 Fulbert Steffensky
Orte des Glaubens
Die sieben Werke der Barmherzigkeit
Radius Verlag, 2017, 112 Seiten, Hardcover,
978-3-87173-177-8
15,00 EUR Warenkorb
Im Judentum, im Christentum wie auch im Islam ist Barmherzigkeit ein Grundzug Gottes. Nach dem Bild, Gottes, so steht es im Alten Testament, ist der Mensch geschaffen. Das heißt nicht, dass der Mensch aussieht wie Gott, sondern dass er handeln soll, wie Gott handelt. Er liebt, also liebt! Er ist barmherzig, also seid barmherzig! Er
vergibt. also vergebt!
Dieser Glaube hat in der katholischen Tradition seinen Ausdruck gefunden in den sieben leiblichen und sieben geistlichen Werken der Barmherzigkeit. Es sind beispielhafte Handlungen, in denen sich die Liebe zum Nächsten abspielt.
George Augustin / Kurt Koch
Barmherzigkeit leben
Eine Neuentdeckung der christlichen Berufung
Herder Verlag, 2016, 360 Seiten, Gebunden, Schutzumschlag, 13,5 x 21,5 cm
978-3-451-34871-6
24,99 EUR Warenkorb
Barmherzigkeit erfahren, leben und verkünden
Barmherzig sein wie der Vater im Himmel ist die Berufung und Sendung der Christen. Wer sich bewusst ist, dass er auf die geschenkte und empfangene Barmherzigkeit Gottes angewiesen ist, spürt die Notwendigkeit, sich und Anderen gegenüber barmherzig zu sein. Aus unterschiedlichen Perspektiven laden die Autoren dieses spirituell und theologisch inspirierten Lesebuchs im Jubiläumsjahr der Barmherzigkeit ein, die Bedeutung der Barmherzigkeit für das Christsein tiefer zu erfassen, und ermutigen, die Barmherzigkeit Gottes zu erfahren, zu leben und zu verkünden.

Mit Beiträgen von George Augustin, Johannes Brantl, Thomas R. Elßner, Peter Fonk, Edward Fröhling, Ottmar Fuchs, Markus Graulich, Margareta Gruber, Mark-David Janus, Kurt Kardinal Koch, Felix Körner, Thomas Krafft, Johannes Kreidler, Stefan Laurs, Philipp Müller, Ingo Proft, Paul Rheinbay, Günter Riße, Thomas Söding, Ralph Weimann und Holger Zaborowski.
978-3-8436-0906-7 Walter Kardinal Kasper / Mouhanad Khorchide
Gottes Erster Name
Ein islamisch-christliches Gespräch über Barmherzigkeit
Patmos Verlag, 2017, 128 Seiten, Hardcover, 13 x 21 cm
978-3-8436-0906-7
12,99 EUR Warenkorb
Herausgegeben von Jürgen Erbacher
Mit einem Geleitwort von Annette Schavan
Walter Kardinal Kasper hat mit Veröffentlichungen und Initiativen das Thema »Barmherzigkeit« mit ins Zentrum von Theologie und Pastoral gerückt. Für Mouhanad Khorchide, Professur für Islamische Religionspädagogik an der Universität Münster, steht Barmherzigkeit im Zentrum eines modernen Verständnisses des Islams.
Dieses Buch dokumentiert ihr Gespräch darüber, was Christen und Muslime im Blick auf Barmherzigkeit miteinander verbindet. Herausgegeben von dem erfahrenen Vatikanjournalisten Jürgen Erbacher. Mit einem Geleitwort der deutschen Botschafterin beim Vatikan, Annette Schavan, die zu diesem Gespräch eingeladen hatte.
Papst Franziskus
Gott ist barmherzig
Die wichtigste Botschaft des Heiligen Vaters
Herder Verlag, 2016, 128 Seiten, Klappenbroschur,
978-3-451-31146-8
14,99 EUR Warenkorb
Gott ist barmherzig: von Anfang an stand diese Botschaft im Zentrum des Pontifikats von Franziskus. Für viele Menschen hat der Papst der Kirche selbst ein barmherzigeres Gesicht gegeben. Tatsächlich spricht aus all seinen Predigten und Gesten, aus allen Ansprachen und Aktionen die Überzeugung von der Barmherzigkeit Gottes, die nicht nur seine wesentliche Eigenschaft ist, sondern auch eine Aufgabe für uns Menschen. die Botschaft, dass Gott barmherzig ist, soll nicht nur trösten und bestärken, sondern auch in die Pflicht nehmen und anspornen, selbst "Gesichter der Barmherzigkeit" zu sein.

Wie das Franziskus meint und weshalb die Barmherzigkeit Gottes so entscheidend für ihn ist, das zeigen die Texte in diesem Buch. Sie vereinen Theologie mit Spiritualität und führen tief ein in die Kernaussagen nicht nur des Papstes, sondern des Evangeliums. Wer dieses Buch liest, versteht, weshalb das Evangelium im Wortsinne eine "Frohbotschaft" ist und fühlt sich angesprochen, selbst etwas davon weiterzugeben. Die Texte sind sorgfältig ausgewählt und stammen aus bekannten Dokumenten wie der Bulle "Antlitz der Barmherzigkeit" genauso wie aus eher unbekannten Ansprachen und Reden, in denen der Leser verborgene Schätze entdecken kann.

Anlässlich des "Heiligen Jahrs der Barmherzigkeit" ist diese Lektüre ein Muss für alle Christen, die der Schönheit des Glaubens nachspüren- und empfinden wollen.
Bernhard Kirchgessner
Barmherzigkeit hat ein Gesicht
Bildbetrachtungen zu Festen im Kirchenjahr
Herder Verlag, 204 Seiten, Gebunden, 12 x 24 cm
978-3-451-34780-1
29,99 EUR Warenkorb
Bildbetrachtungen zu christlichen Festen
Ist es vermessen zu behaupten, Barmherzigkeit habe ein Gesicht? Auch wenn diese vorliegenden Meditationen sich nicht expressis verbis mit dem theologischen Begriff der Barmherzigkeit auseinandersetzen, zeigen sie doch, dass Barmherzigkeit ein ganz konkretes Gesicht hat, wie Papst Franziskus in seiner Verkündigungsbulle des außerordentlichen heiligen Jahres der Barmherzigkeit darlegt: „Jesus Christus ist das Antlitz der Barmherzigkeit des Vaters. Das Geheimnis des christlichen Glaubens scheint in diesem Satz auf den Punkt gebracht. In Jesus von Nazareth ist die Barmherzigkeit des Vaters lebendig und sichtbar geworden und hat ihren Höhepunkt gefunden.“
In diesem Sinne enthüllen die kirchlichen Hochfeste im Verlauf eines Kirchenjahres einen je anderen Akzent göttlicher Barmherzigkeit mit dem Menschen. Was in, mit und durch Jesus Christus geschah, ereignete sich, weil Gott, der Vater, über die Menschen Barmherzigkeit walten lässt, und sie zur Barmherzigkeit gegenüber dem Nächsten und sich selbst anhalten möchte. Da Menschen Tag für Tag aus Gottes überreicher Barmherzigkeit, aus seiner nie enden wollenden Vergebungsbereitschaft leben, sind sie selbst zu permanenter Umkehr und Vergebung aufgerufen.
Bei der Vermittlung und Realisierung der Botschaft göttlicher Barmherzigkeit können alte wie zeitgenössische Kunstwerke zuweilen sprechender als Worte sein. Daher beinhaltet das Buch zahlreiche vierfarbige Abbildungen von Gemälden, Skulpturen, Altären und weiteren Werken der Kunst.
978-3-466-37173-0 Papst Franziskus
Der Name Gottes ist Barmherzigkeit
Ein Gespräch mit Andrea Tornielli
Kösel Verlag, 2016, 128 Seiten, Gebunden, Schutzumschlag,
978-3-466-37173-0
16,99 EUR Warenkorb
In seinem ersten Buch als Papst formuliert Franziskus das Herzstück seines Pontifikats. Für alle Gläubigen, aber auch für nachdenkende Menschen ohne konfessionelle Bindung, erläutert er die zentrale Botschaft der Barmherzigkeit – in der ihm eigenen einfachen und direkten Sprache. Dabei gibt Franziskus persönliche und bislang unbekannte Einblicke in seine Erfahrungen als Priester und erläutert seine Motive für das außerordentliche Heilige Jahr der Barmherzigkeit. Diese ist nichts Geringeres als Ausdruck für die Liebe Gottes.
Eine Offenbarung für alle, die auf der Suche nach dem Sinn des Lebens sind und einen Weg des Friedens, der Besinnung und Versöhnung gehen wollen.
Mouhanad Khorchide
Islam ist Barmherzigkeit

Herder Verlag, 2012, 200 Seiten, gebunden mit Schutzumschlag,
12,5 x 20,5 cm
978-3-451-30572-6
18,99 EUR
Grundzüge einer modernen Religion

Mouhanad Khorchide begründet in diesem Buch erstmals für den deutschsprachigen Raum eine zeitgenössische islamische Theologie. Er zeigt, wie der Islam aus sich selbst heraus, nicht von außen, zu einem Selbstverständnis kommen kann, das eine fundamentale Wende hin zu einer Theologie eines barmherzigen Gottes vollzieht. Eine nicht nur wissenschaftliche Sensation.

Mohunanad Khorchide, geb. 1971 in Beirut, aufgewachsen in Saudi-Arabien, studierte Islamische Theologie und Soziologie in Beirut und Wien, wo er mit einer Studie über islamische Religionspädagogik promovierte. Seit 2010 Professor für Islamische Religionspädagogik an der Uni Münster.
"
978-3-451-06764-8 Mouhanad Khorchide
Islam ist Barmherzigkeit
Taschenbuchausgabe
Herder Verlag, 2015, 224 Seiten, kartoniert, 12,5 x 20,5 cm
978-3-451-06764-8
12,99 EUR Warenkorb
978-3-460-04831-7 Ruth Scoralick
Das Drama der Barmherzigkeit Gottes

Katholisches Bibelwerk Stuttgart, 2000, 200 Seiten, kartoniert,
978-3-460-04831-7
30,20 EUR
Stuttgarter Bibelstudien Band 183
Dieser Band versammelt die Vorträge des Symposiums, das aus Anlass des 60. Geburtstags des Münsteraner Alttestamentiers Erich Zenger im Juli 1999 in Münster stattfand.
978-3-17-020158-3 Hans-Jürgen Benedict
Barmherzigkeit und Diakonie
Von der rettenden Liebe zum gelingenden Leben

Kohlhammer Verlag, 2008, 256 Seiten, kartoniert,
978-3-17-020158-3
26,00 EUR
DIAKONIE Bildung - Gestaltung - Organisation Band 7
Barmherzigkeit zielt nach biblischem Verständnis auf die Umsetzung des barmherzigen Handelns in soziale Rechte. Am Maßstab dieser erbarmensrechtlichen Tradition werden Stationen der Diakoniegeschichte abgeschritten: vom alttestamentlichen Sozialrecht über das Hilfehandeln Jesu bis zur karitativen Mission der frühen Kirche; von Wicherns Konzept der rettenden Liebe Mitte des 19. Jahrhunderts zum zivilgesellschaft[ichen Neuansatz der Diakonie am Ende des 20. Jahrhunderts. Benedict plädiert für ein engagiertes anwaltliches Handeln im bröckelnden Sozialstaat. Er entfaltet Anregungen für eine gemeinwesen-orientierte Diakonie der Kirchengemeinden und ein neues Professionsverständnis des Diakonenberufs.
Prof. em. Dr. Hans-Jürgen Benedict lehrt an der Evangelischen Hochschule für Soziale Arbeit und Diakonie des Rauhen Hauses Hamburg.
Walter Kasper
Barmherzigkeit
Grundbegriffe des Evangeliums - Schlüssel christlichen Lebens
Herder Verlag, ,
978-3-451-30642-6

22,-- EUR
Das Nachdenken über die Barmherzigkeit führt zu den Grundfragen der Gotteslehre. Sie stellt den Kern und die Summe der biblischen Gottesoffenbarung dar. Kasper regt dazu an, die christliche Gotteslehre und die daraus sich ergebenden praktischen Konsequenzen neu zu durchdenken, um damit dem, was mit der heute dringend notwendigen theozentrischen Wende in der Theologie und im Leben der Kirche gemeint ist, Konturen zu geben.

Walter Kardinal Kasper, geb. 1933, 1964-1989 Professor für Dogmatik, 1989-1999 Bischof der Diözese Rottenburg-Stuttgart. 1999 nach Rom berufen, 2001 zum Kardinal erhoben, bis 2010 Präsident des Päpstlichen Rates zur Förderung der Einheit der Christen und der religiösen Beziehungen zum Judentum, Mitglied u.a. der Glaubenskongregation und des Rates für den interreligiösen Dialog.
Michael Klein
Bankier der Barmherzigkeit: Friedrich Wilhelm Raiffeisen
Das Leben des Genossenschaftsgründers in Texten und Bildern
Aussaat Verlag, 2012, 95 Seiten, kartoniert, 12,5 x 19 cm
978-3-7615-5921-5

12,99 EUR
Der barmherzige Banker

Der Name Raiffeisen ist den meisten Menschen bekannt, nur wenige wissen jedoch, welche Persönlichkeit sich dahinter verbirgt. Friedrich Wilhelm Raiffeisen (1818-1888) hat als Begründer der neuzeitlichen ländlichen Genossenschaften einen entscheidenden Beitrag zur Lösung der sozialen Frage geleistet. Mit seinen "Darlehnskassen-Vereinen" schuf er ein Instrument zur Kreditversorgung für die arme Bevölkerung; daraus entstand noch zu seinen Lebzeiten eine außerordentlich erfolgreich arbeitende Organisation.
Heute sind in rund 100 Ländern der Welt über 500 Millionen Menschen in Raiffeisen-Genossenschaften organisiert. Im Mittelpunkt aller Bemühungen des Sozialreformers steht seine christliche Grundhaltung. Raiffeisen hat sein ganzes Werk unter dem Gesichtspunkt der Verantwortlichkeit des Christen für seinen Nächsten gesehen.
Mit Hilfe von Abbildungen und zahlreichen Originaltexten wird das bewegte und bewegende Leben Friedrich Wilhelm Raiffeisens geschildert. Vor uns entsteht das Bild eines christlich motivierten Helfers der Menschheit, der in eine Reihe mit seinen Zeitgenossen Wichern, Fliedner, Kolping, Ketteler und Bodelschwingh gestellt werden muss.
978-3-7887-2852-6 Esnaf Begic
Barmherzigkeit

Neukirchener Verlag, 2014, 180 Seiten, kartoniert, 14,5 x 22 cm
978-3-7887-2852-6
30,00 EUR Warenkorb
zur sozialen Verantwortung islamischer Seelsorge
In Deutschland und Europa wächst die Zahl der Menschen, die dem islamischen Glauben zugehören. Auch sie bedürfen einer qualifi zierten Seelsorge in den verschiedenen Situationen ihres Lebens. An unterschiedlichen Beispielen (Krankenhaus, Notfallseelsorge, Gefängnis, Krieg) werden nationale und internationale Erfahrungen mit einer Seelsorge vorgestellt, die sich der Barmherzigkeit verpflichtet weiß und Menschen konkrete Lebenshilfen zu geben vermag.
     
Änderungen und Lieferbarkeit vorbehalten     Startseite       letzte Bearbeitung: 26.04.2017, DH