Logo Buchhandlung Heesen

Buchhandlung Heesen

Versandbuchhandlung für Evangelische Theologie

Freudenstadt / Loßburg

www.theologische-buchhandlung.de

Tel. 07446 952 418 1

Warenkorb    mein Warenkorb

Da unsere Angebote manuell erstellt werden und während des Seitenaufrufes keine Verbindung zu einer Buchdatenbank aufgebaut wird prüfen wir die Verkaufspreise bei Rechnungsstellung auf Richtigkeit und berechnen den gesetzlich festgelegten Buchpreis. Falls sich dadurch eine Preiserhöhung ergibt werden wir Sie vor Versand informieren, Sie können dann diesem Preis zustimmen oder vom Kauf zurücktreten.

 Startseite

Inhaltsverzeichnis

Google  auf unseren Seiten      
Theologische Standardwerke
Bibelkommentare / Auslegungen
Übersichtsseite Bibel / Glaube
Gottesdienste
aktuelle Predigthilfen
Kommentare Bibelstellen AT
Kommentare Bibelstellen Apokryphen
Kommentare Bibelstellen NT
 
Hintere Propheten
Jesaja Jesaja 1,10-17
  Jesaja 2, 1-5
  Jesaja 5, 1-7
  Jesaja 6, 1-13
  Jesaja 7, 10-14
  Jesaja 9, 1-6
  Jesaja 11, 1-9
  Jesaja 12, 1-6
  Jesaja 21, 11-12
  Jesaja 22
  Jesaja 25, 8-9
  Jesaja 26, 13-14(15-18)19
  Jesaja 28
  Jesaja 29, 9-16
  Jesaja 29, 17-24, Die große Wandlung
  Jesaja 30, (8-14)15-17
  Jesaja 33, 14-16
  Jesaja 35, 3-10
  Jesaja 38
Deuterojesaja Jes 40-55 Jesaja 40, 1-8(9-11)
  Jesaja 40, 12-25
  Jesaja 40, 26-31
  Jesaja 41,10
  Jesaja 42, 1-4(5-9)
  Jesaja 43
  Jesaja 43, 1-7
  Jes 43,14-21, aus Babel
  Jesaja 44, 1-5
  Jesaja 45, 1-7
  Jesaja 46, 1-13, Die hilflosen Götter und der helfende Gott
  Jesaja 48
  Jesaja 49, 1-6
  Jesaja 49,13-16
  Jesaja 50, 4-9
  Jesaja 51, 9-16
  Jes 51,17-23
  Jesaja 52, 7 -10
  Jesaja (52,13-15) 53, 1-12
  Jesaja 53
  Jesaja 54, 7 - 10
  Jesaja 55, 1-3b(3c-5)
  Jesaja 55, 6-12
Tritojesaja Jes 56-66 Jesaja 57, 14-15
  Jesaja 57, 19-21
  Jesaja 58, 1 - 9a
  Jesaja 58, 7-12
  Jesaja 59
  Jesaja 60, 1-6
  Jesaja 61, 1-3(4.9)10-11
  Jesaja 62,1-5
  Jesaja 62, 6-7.10-12
  Jesaja 63,15-16(17-19a); 64,1-3
  Jesaja 65, 17-19(20-22)23-25
  Jesaja 66, 1-2
  Jesaja 66, 13, Ich will euch trösten wie eine Mutter tröstet
 
Impressum
Versandbedingungen /AGBs
 


 

Jesaja

978-3-8252-4647-1 Ulrich Berges / Willem Beuken
Das Buch Jesaja
Eine Einführung
Uni - Taschenbücher (UTB), 2016, 284 Seiten, kartoniert,
978-3-8252-4647-1
22,99 EUR Warenkorb
Das Buch Jesaja gehört zu den bedeutendsten Schriften des Alten Testament und ist einem Zeitraum von 400 Jahren entstanden. Den Grundstock dafür legte der Prophet Jesaja ben Amoz im letzten Drittel des achten Jahrhunderts v. Chr. Nach einer Einleitung in die Forschungsgeschichte stellen die Autoren die gesamte Schrift in ihrer Endgestalt als literarisches Drama vor.
978-3-7887-2873-1 Jan Kreuch
Das Amos- und Jesajabuch
Eine exegetische Studie zur Neubestimmung ihres Verhältnisses
Neukirchener Verlag, 2014, 200 Seiten, kartoniert, 12,5 x 20,5 cm
978-3-7887-2873-1
30,00 EUR Warenkorb
Biblisch Theologische Studien Band 149

Die vorliegende Studie stellt sich die Aufgabe, von den Texten des Amos - und Jesaja - buches ausgehend dem Verhältnis von Amos und Jesaja nachzugehen. Sie nimmt dabei nicht nur die historischen Personen Amos und Jesaja in den Blick, sondern auch das Verhältnis des Amos- und Jesajabuches. So wird die Perspektive geweitet auf die Wahrnehmung der Prophetenbücher in ihrer diachronen Schichtung. Die Studie kommt zu einem von der bisherigen Forschung abweichenden, weithin negativen Ergebnis: Für den
historischen Propheten Jesaja lassen sich keine Bezugnahmen auf Amos nachweisen und auch in der weiteren Literaturgeschichte der beiden Bücher sind kaum Bezüge aufeinander zu beobachten.
Christian Moser
Umstrittene Prophetie
Die exegetisch-theologische Diskussion um die Inhomogenität des Jesajabuches von 1780 bis 1900

Neukirchener Verlag, 2012, 126 Seiten, kartoniert, 12,5 x 20,5 cm
978-3-7887-2578-5

22,99 EUR
Biblisch-Theologische Studien, Band 128:
Das Buch zeichnet die Stationen der Diskussion um die Inhomogenität des Jesajabuches von den Anfängen der historisch-kritischen Exegese in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts bis zu Bernhard Duhms epochemachendem Jesajakommentar von 1892 nach. Neben den aus heutiger Sicht innovativen Ansätzen werden auch die oppositionellen Stimmen gegen diese exegetischen Neuerungen in den Blick genommen, die aufzuzeigen vermögen, welche theologiegeschichtlichen Implikationen mit den neuen Forschungsansätzen zur alttestamentlichen
Prophetie verbunden waren.

Mitwirkende Personen
Jörg Frey, Friedhelm Hartenstein, Bernd Janowski, Matthias Konradt, Werner H. Schmidt
Barton - Jesaja John Barton
Jesaja - Prophet in Jerusalem

Edition Ruprecht, 2006, 140 Seiten, Paperback, 14,5 x 22,5 cm
978-3-7675-7079-5
15,90 EUR Warenkorb
Eine Einführung zu Themen in Jesaja 1-39

A translation of John Barton's "Isaiah 1-39", originally published in the series Old Testament Guides. The translator highlights the exegetical acuteness of this study of Isaiah's vision and its impact on later generations.
Christoph Rösel
Jesaja
Der Prophet des rettenden Gottes. Jesaja 1 - 12

Brunnen Verlag, 2008, 64 Seiten, geheftet, 16,5 x 23,5 cm
978-3-7655-0793-9

6,99 EUR
Propheten sind die besonderen Glaubensgestalten Israels. Aber was ist ihre Botschaft? Richtet sie sich in die Zukunft - oder meint sie vor allem die Gegenwart? Wie lässt sich Prophetie heute verstehen? Und: Was ist die besondere Botschaft des Jesaja, dieses bekanntesten Propheten?
In zehn Gesprächseinheiten bietet dieses Bibelstudienheft aus der Reihe Serendipity einen Zugang zur Botschaft Jesajas und zum Verständnis von Prophetie.
Inhalt:
Einführung: Warum wir die Propheten lesen sollten.
1. Beziehungskrise 1,1-9)
2. Gottesdienst ohne Gott 1,10-20)
3. Schwerter zu Pflugscharen (2,1-5)
4. Vergebliche Liebesmüh? (5,1-13)
5. Eine undankbare Berufung (6,1-13)
6. Vertrauen statt verzagenl - Ahas (7, 1 - 17)
7. Vertrauen statt verzagen I - Hiskia (Kap. 36-37)
8. Warten auf Gottes Hilfe (8,1-18)
9. Der kommende Retter (8,23 - 9,6)
10. Das Friedensreich (11,1-11)
Ulrich Berges
Jesaja
Der Prophet und das Buch
Evangelisches Verlagshaus, 2010, 200 Seiten, Paperback, 12 x 19 cm
978-3-374-02752-1
19,80 EUR
Ulrich Berges gibt eine anschauliche Einführung in das Jesaja-Buch und nähert sich behutsam der Person eines der bedeutendsten Propheten des Alten Testaments und seiner Zeit.
Jesaja ben Amoz, der Jerusalemer Prophet aus dem letzten Drittel des 8. Jahrhunderts v. Chr., gehört zu den größten Gestalten der biblischen Literatur und ihrer Wirkungsgeschichte. Doch wer zum Propheten will, der ist zuerst auf das Buch verwiesen, das seinen Namen trägt: Yesha'yahu = JHWH rettet.
Dieser Name ist Titel und Programm zugleich, denn von nichts Wichtigerem handelt dieses prophetische Buch als vom Rettungswillen und von der Rettungsrnacht des Gottes Israels. Durch alle Tiefen der Geschichte hindurch, von der Zeit der assyrischen Bedrohung (8. und 7. Jahrhundert v. Chr.) über die babylonische Gefangenschaft (597-539 v. Chr.) bis hin zur Restauration und Rückkehr unter persischer Herrschaft (539-333 v. Chr.), steht Gott zu seinem Volk.
Band 22 in der Reihe
Biblische Gestalten
Band 98:
Christian Metzenthin
Jesaja-Auslegung in Qumran

Theologischer Verlag Zürich, 2010, 400 Seiten, Hardcover
978-3-290-17545-0
56,-- EUR
Unter den in den Jahren 1947 bis 1956 entdeckten Schriftrollen von Qumran befinden sich auch die ersten Kommentartexte zu Jesaja. Sie zeigen, wie hoch angesehen dieses Prophetenbuch und wie wichtig dessen richtiges Verständnis für die Verfasser der Qumrantexte gewesen sein muss. Christian Metzenthin bezieht neben diesen Kommentartexten auch die Jesaja-Auslegung in der Damaskusschrift, in der Gemeinderegel und in der Kriegsregel in seine Darstellung mit ein. Er stellt sie in den grösseren historisch-hermeneutischen Kontext von innerbiblischer Auslegung uns späterer Schriftauslegung in neutestamentlichen und rabbinischen Schriften. Ein Buch für alle, die sich für Jesaja, seine Rezeption in frühjüdischer Zeit oder für Qumran interessieren.

Christian Metzenthin, Pfr., Dr.theol., Jahrgang 1970, war von 2004 bis 2009 wissenschaftlicher Assistent für Altes Testament an der Universität Zürich und ist Mitarbeiter bei der Abteilung Pädagogik und Animation der Landeskirche des Kantons Zürich.

zur Seite Qumran

Abhandlungen zur Theologie des Alten und Neuen Testaments Band 98
978-3-7797-0340-2 Hermann Koch
mit Flügeln wie Adler

Die Geschichte des Propheten, der Israel tröstet und Heil verkündet allen Völkern (Jesaja, Kapitel 40-55)

Junge Gemeinde, 1995, 704 Seiten, kartoniert,
978-3-7797-0340-2
10,90 EUR
Am Beispiel einer Mutter und Ihrer fünf Kinder erzählt Hermann Koch vom Schicksal der Judäer in der Babylonischen Gefangenschaft. Groß ist die innere Not der Verbannten: Marduk, Babylons Reichsgott, wird von seinen Priestern als der alleinige Herr der Welt proklamiert. Viele unter den Judäern sind von der Ohnmacht des Gottes Israels überzeugt, denn ein starker und allmächtiger Gott hätte doch ihre Niederlage und Verbannung nicht zugelassen.
In dieser Situation tritt ein neuer Prophet auf, der die baldige Rettung durch Gott ankündigt und zum Glauben an die allein rettende Macht des Gottes Israels aufruft. Auch durch vermeintliche Rückschläge lässt er sich in seiner Botschaft nicht beirren, denn: "Die auf den Herrn harren, kriegen neue Kraft, dass sie auffahren mit Flügeln wie Adler" (Jesaja 40,31).
Ein gründlicher recherchierter und spannender Roman, der in die Theologie und Verkündigung des zweiten Teils des Buches Jesaja hineinführt. Erzählabsicht von Hermann Koch ist dabei immer den Glauben seiner Leserinnen und Leser zu stärken.
978-3-525-51233-3 Otto Kaiser
Das Buch des Propheten Jesaja Kapitel 1-12

Vandenhoeck u. Ruprecht, 1981, 257 Seiten, Kartoniert,
978-3-525-51233-3
35,00 EUR
Mit dieser grundlegenden Neubearbeitung liegt das Ergebnis einer über zwanzigjährigen Beschäftigung Otto Kaisers mit dem Prophetenbuch vor. Noch konsequenter als bisher setzt die Auslegung bei der Frage nach der Redaktionsgeschichte des Textes, weniger bei der Frage nach den ursprünglichen Jesajaworten ein. So kommt sie weithin zu neuen Folgerungen. Diese lehren das Buch im wesentlichen als das Ergebnis eines über zwei Jahrhunderte währenden Ringens im frühen Judentum mit dem Exilsgeschick Israels verstehen, in dessen Verlauf Generation um Generation eine eigene Antwort auf die ihr begegnenden Glaubensanfechtungen gab.
Alte Testament Deutsch Band 17
  Otto Kaiser
Das Buch des Propheten Jesaja Kapitel 13-39

Vandenhoeck u. Ruprecht, 1983, 328 Seiten, Kartoniert,
978-3-525-51189-3
40,00 EUR
Alte Testament Deutsch Band 18
  Claus Westermann
Das Buch des Propheten Jesaja Kapitel 40-66

Vandenhoeck & Ruprecht, 1986, 344 Seiten, kartoniert,
978-3-525-51193-0
vergriffen, nicht mehr lieferbar
Alte Testament Deutsch Band 19
Wolfgang Richter
Biblia Hebraica transcripta BHt
Band 7: Jesaja

Eos Verlag, 1991, 439 Seiten, Broschur, 3-88096-587-0
24,60 EUR
Biblia Hebraica transcripta
das ist das ganze Alte Testament transkribiert, mit Satzeinteilungen versehen und durch die Version tiberisch-masoretischer Autoritäten bereichert, auf der sie gründet


Arbeiten zu Text und Sprache im Alten Testament Band 33, 12
Sigurdur Steingrimsson
Im Lichte des Herrn

Literaturwissenschaftliche Beobachtungen zur Redaktion von Jes 2,2-25,10a*
Eos Verlag, 212 Seiten, 21 x 14,8 cm 978-3-8306-7345-3

24,80 EUR

Arbeiten zu Text und Sprache im Alten Testament Band 85
Kay Weißflog
Zeichen und Sinnbilder
Die Kinder der Propheten Jesaja und Hosea
Evangelisches Verlagshaus, 2011, 560 Seiten, Hardcover, 15,5 x 23 cm
978-3-374-02852-8

68,00 EUR
Zu den Gemeinsamkeiten der Prophetenbücher Hosea und Jesaja gehört, dass darin bei der Präsentation jener Personen, auf die sie zurückgehen sollen, Kinder mit besonderen Namen erwähnt werden und eine wesentliche Rolle spielen (Jes 7 f.; Hos 1–3).
Die Arbeit untersucht dieses außergewöhnliche Phänomen und erhebt seine möglichen Hintergründe. Sie kommt zu dem Ergebnis, dass die in den Texten verarbeiteten Überlieferungen sowie ihre geschichtstheologischen Erklärungs- und Fundierungsabsichten die in erster Linie literarischen Figurationen und Funktionen dieser »Prophetenkinder« bestimmen.
Kay Weißflog, Dr. theol., Jahrgang 1977, studierte von 1996 bis 2003 Evangelische Theologie in Leipzig und schloss dort von 2003 bis 2007 ein Promotionsstudium (Schwerpunkt Altes Testament) bei Rüdiger Lux an. In Leipzig wurde er 2009 auch promoviert. Derzeit ist Weißflog Pfarrer zur Anstellung in Neukirchen.
Band 37 in der Reihe Arbeiten zur Bibel und ihrer Geschichte
978-3-631-64363-1 Hubertus R. Drobner
Augustinus von Hippo
Predigten zu den alttestamentlichen Propheten (Sermones 42-50), Einleitung, Text, Übersetzung und Anmerkungen
Peter Lang Bern, 2014, 615 Seiten,
978-3-631-64363-1
87,95 EUR Warenkorb
Patrologia - Beiträge zum Studium der Kirchenväter Band 29
Band 10 der zweisprachigen Ausgabe der Sermones ad populum bietet die erstmalige deutsche Übertragung der Predigten 42-50 zu den alttestamentlichen Propheten (Jesaja, Ezechiel, Micha, Haggai), darunter die beiden vormals größten und seit der Antike äußerst populären Sermones 46 und 47 zu Ezechiel 34 «Über die Hirten und die Herde». Der kritisch annotierte lateinische Text beruht auf dem Vergleich der bisherigen Editionen unter Heranziehung neu identifizierter Handschriften sowie der indirekten Überlieferung in Zitaten mittelalterlicher Werke. Die Kommentierung erläutert insbesondere Überlieferung, Chronologie, Struktur, Stil, biblisches Gedankengut, Liturgie und Theologie der Predigten, historische, hagiographische, archäologische und naturwissenschaftliche Daten.
Inhalt: Neun Predigten zu den alttestamentlichen Propheten Jesaja, Ezechiel, Micha und Haggai – Überlieferungsgeschichte – Neue Textzeugen – Kirchen in Karthago – Geographie und Flora Nordafrikas – Realia – Numismatik – Donatisten – Ekklesiologie – Liturgie – Exegese – Philosophie – Rhetorik.
Hubertus R. Drobner lehrt seit 1986 als Ordinarius für Kirchengeschichte und Patrologie an der Theologischen Fakultät Paderborn.
Friedhelm Hartenstein
Das Archiv des verborgenen Gottes


Neukirchener Verlag, 2011, 120 Seiten, Paperback,
978-3-7887-2139-8

16,90 EUR
Studien zur Schriftlichkeit der Unheilsprophetie in Jesaja 6-8 und Jesaja 28
Das Buch versucht am Beispiel von Texten aus den alten »Kernen« des Jesajabuches (Jes 6-8 und 28) eine neue historische Rückfrage nach den Anfängen der Unheilsprophetie im 8.-7.Jh. v. Chr. Deren literarische Eigenart wird dabei als eine bewußt schriftliche Dokumentation von JHWH-Worten angesichts der abgründigen Erfahrungen des Kulturkontakts mit dem neuassyrischen Großreich faßbar.
Biblisch Theologische Studien Band
74
Peter Höffken
Das Buch Jesaja
Kapitel 1-39


Katholisches Bibelwerk Stuttgart, 272 Seiten,
978-3-460-07181-0
vergriffen, nicht mehr lieferbar
Neuer Stuttgarter Kommentar - AT Band 18/1
Das JESAJABUCH 1- 39 spiegelt gravierende politische Umbrüche der Geschichte Israels und Judas und ihre prophetische Deutung und Bewältigung, für die Jesaja die auslösende Gestalt ist.
Peter Höffken, geb. 1940, Professor für Evang. Theologie und Religionspädagogik an der Universität Lüneburg seit 1987, Studium der Theologie in Bonn 1963 -1968, Habilitation (Bonn) 1985.
Peter Höffken
Das Buch Jesaja
Kapitel 40-66

Katholisches Bibelwerk Stuttgart, 1998, 260 Seiten, kartoniert,
978-3-460-07182-7

26,90 EUR
Neuer Stuttgarter Kommentar - AT Band 18/2
In den üblicherweise als DEUTERO- UND TRITO- JESAJA bezeichneten Kapiteln 40-66 des Buches Jesaja begegnen wir prophetischen Versuchen, die Folgen des Exils zu überwinden. So entsteht das imponierende Bild einer Zukunft Gottes, die Israels Not souverän wendet. Wie und durch wen das geschieht und zugunsten von wem das passiert, gehört zu den im Buche selbst strittigen Themen. Sicher ist ihm freilich: Das kommende Heil und der Zion gehören zusammen ...
Peter Höffken, geb. 1940, Professor für Evang. Theologie und Religionspädagogik an der Universität Lüneburg seit 1987.
Alfons Fürst
Die Homilien zum Buch Jesaja
Im Anhang: Fragmente und Zeugnisse des Jesajakommentar und: Theophilus von Alexandria Trakat gegen Origenes über die Vision Jesajas
de Gruyter, 2009, 300 Seiten, Leinen,
978-3-11-020436-0
978-3-451-32915-9

104,95 EUR
In der vorliegenden Ausgabe werden die bislang wenig beachteten Jesajahomilien des Origenes erstmalig ins Deutsche übersetzt sowie mit Einzelerklärungen und einer umfangreichen Einleitung versehen. In den neun lateinisch erhaltenen Predigten setzt sich der alexandrinische Theologe mit so diffizilen biblischen Motiven wie der Verstockung Israels und Jesajas berühmter Gottes- und Seraphenvision auseinander. Im Kontext einer reichen inner- und außerbiblischen Tradition, in die Origenes sich mit seiner Auslegung bewusst stellt, und im Rekurs auf das platonische Denken seiner Zeit entsteht so eine ausgesprochen vielschichtige Darstellung der Theologie des Jesajabuches, die für die Geschichte der Auslegung dieses biblischen Schlüsseltextes ebenso interessant und ergiebig ist wie für das Bild der origeneischen Theologie. Neben Fragen der wechselvollen Überlieferungs- und Rezeptionsgeschichte beleuchtet die Einleitung den überaus komplexen Hintergrund der Jesajadeutung des Origenes. Ein Anhang, in dem die Testimonien zu dem nicht erhaltenen Jesajakommentar des Origenes gesammelt und der im ersten Origenismusstreit entstandene Traktat des Theophilus von Alexandria gegen die origeneische Auslegung mit Übersetzung abgedruckt ist, schließen den Band ab.
Origenes Werke Band 10
Jan Kreuch
Unheil und Heil bei Jesaja
Studien zur Entstehung des Assur-Zyklus Jesaja 28 - 31
Neukirchener Verlag, 2011, 576 Seiten, Gebunden, 14,5 x 22 cm 978-3-7887-2511-2

79,00 EUR
Die vorliegende Studie will einen Beitrag zu der Frage leisten, wie die Kapitel 28-31 des Jesajabuches entstanden sind. Sie kommt dabei zu dem Ergebnis, dass ein nicht unerheblicher Teil dieser Kapitel im ausgehenden 8. bzw. frühen 7. Jh. v. Chr. - und somit im unmittelbaren Umfeld des Propheten Jesaja - zu verorten ist. Eine Besonderheit der Studie besteht darin, dass sie sich bemüht, ihre Thesen durch einen Vergleich der biblischen Texte mit assyrischer Propaganda aus dieser Zeit zu stützen.
 

Wissenschaftliche Monographien zum Alten und Neuen Testament, WMANT, Band 130

10,1 3-7887-0029-7 Hans Wildberger Jesaja 1 - 12 Gebunden 89,-- 1972 Biblischer Kommentar
Altes Testament

Band 10 und 11
10,1 Neu Neubearbeitung in Vorbereitung Jörg Barthel Jesaja 1-12        
10,2 3-7887-1772-6 Hans Wildberger Jesaja 13 - 27, zur Beispielseite Jesaja 22, 20-25 Paperback 39,90 1989
10,3 (3-7887-0589-2 vergriffen)
978-3-7887-2265-4
Hans Wildberger Jesaja 28 - 39 Paperback 49,90 1983
11,1 (3-7887-0521-3 vergriffen
978-3-7887-2266-1
Karl Elliger Deuterojesaja 40,1 - 45,7 Paperback 49,90 1978
11,2 3-7887-1258-9 Hans J. Hermisson Deuterojesaja 45,18 - 49,13 Gebunden 99,-- 2003
11,3 nach Fertigstellung der Teilausgaben Hans J. Hermisson Deuterojesaja 49,14 ff nach Fertigstellung der Teilausgaben      
Abi T. Ngunga
Messianism in the Old Creek of Isaiah
An Intertextual Analysis
Vandenhoeck & Ruprecht, 2012, 280 Seiten, Gebunden,
978-3-525-53544-8
89,99 EUR
Abi T. Ngunga explores the theme of messianism in the entire corpus of the Old Greek of Isaiah (LXX-Isaiah). This is done through the lens of an intertextual hermeneutic employed by the Isaiah translator as a mode of reading this text.
Its introductory chapter looks at the need in scholarship to investigate the topic of messianism in the Greek Bible in general, and in the whole of the LXX-Isaiah in particular. After dealing with a few issues related to the LXX-Isaiah as a translation, Ngunga also surveys thoroughly the topic of intertextuality from its inception to its use in biblical studies including LXX research. Particular attention is given to its application in research done, to date, on the Greek text of Isaiah.
Chapter two re-examines a few arguments pertinent to the scholarly opinion that messianic hopes were not prominent among the Alexandrian Jews in comparison to their co-religionists in Palestine. It also explores the relationships between the non-Jewish citizens of the Ptolemaic kingdom and the Alexandrian Jews, with the aim to ascertain the legitimacy of investigating the theme of messianism in a piece of Jewish literature such as the LXX-Isaiah authored in the Hellenistic period. Chapter three analyses in-depth nine selected messianic passages within the LXX-Isaiah (7:10–17; 9:1–7(8:23–9:6); 11:1–10; 16:1–5; 19:16–25; 31:9b–32:8; 42:1–4; 52:13–53:12; and 61:1–3a). The study concludes by highlighting the detected particular messianic imprints left on the LXX-Isaiah. Given the results, the study dismisses any doubt concerning the contention that there is a dynamic messianic thought running through the whole of the Greek Isaiah. It also sheds some light on the understanding of some of the messianic beliefs later echoed in early Christianity.
Band 245 in der Reihe Forschungen zur Religion und Literatur des Alten und Neuen Testaments, FRLANT, 
Jörg Barthel
Prophetenwort und Geschichte

Mohr, 1997, 540 Seiten, Leinen,
3-16-146746-9
99,00 EUR
Die Jesajaüberlieferung in Jes 6-8 und 28-31

aus der Reihe Forschungen zum Alten Testament Band 19
Willem A. M. Beuken
Jesaja 1-12

Herder Verlag, 2003,
372 Seiten, gebunden mit Schutzumschlag,
17,0 x 23,7 cm
978-3-451-26834-2
78,00 EUR
In seiner Auslegung dieses theologiegeschichtlich bedeutenden Werkes widmet der Autor besondere Aufmerksamkeit der Position der Einzelpassagen im literarischen Gesamtaufbau des Buches und ihrer sprachlichen Ausgestaltung, ohne jedoch die zeitgeschichtliche Verortung und diachrone Entstehungsgeschichte zu vernachlässigen. Seine Ergebnisse bestechen durch ihre theologische Tiefe, die kreatives Weiterdenken ermöglicht und fördert.

Herders Theologischer Kommentar Altes Testament. HThKAT
Willem A. M. Beuken
Jesaja 13-27

Herder Verlag, 2007,
368 Seiten, Leinen,
978-3-451-26835-9
78,00 EUR
Dieser zweite Teilband des Jesajakommentars behandelt die in 13-23 zusammengestellten Gerichtsorakel über die Fremdvölker und das in 24-27 gezeichnete Zukunftsbild vom Zion als dem Ort der universalen Königsherrschaft JHWHs. Der Kommentar ist ein exzellentes Beispiel der Neuorientierung der Jesajaforschung, die nicht nur die Einzelabschnitte interpretiert, sondern zugleich die übergreifenden kompositionellen Linien herausarbeitet und theologisch deutet.

Herders Theologischer Kommentar Altes Testament. HThKAT
Willem A. M. Beuken
Jesaja 28-39

Herder Verlag, 2010, 560 Seiten, gebunden, Schutzumschlag,
978-3-451-30133-9
100,00 EUR
Der dritte Teilband des Jesajakommentars behandelt die Überlieferungen über das Wirken des Propheten Jesaja in den letzten Jahren des Königs Hiskija (705-700 v. Chr.). Jes 28-35 bieten Gerichts- und Heilsworte des Propheten über Juda und Jerusalem. Jes 36-39 erzählen die kriegerische Bedrohung Jerusalems durch die Assyrer und dessen exemplarische wunderbare Errettung.

Herders Theologischer Kommentar Altes Testament. HThKAT

Ulrich Berges
Jesaja 40 - 48

Herder Verlag, 2008,
560 Seiten, Gebunden, Schutzumschlag,
17,0 x 23,7cm
978-3-451-26836-6
100,00 EUR
Die Kapitel 40-48 bilden den ersten Teil der so genannten deuterojesajanischen Schrift ]es 40-55. Sie zählen zu den großartigsten poetischen Texten der Hebräischen Bibel, die auch von der christlichen Liturgie der Advents- und Fastenzeit vielfältig aufgenommen werden. Ausgangspunkt ist der Untergang des neubabylonischen Reiches. Diese Erfahrung größter weltgeschichtlicher Umbrüche findet ihren Niederschlag im »Oratorium der Hoffnung« von ]es 40 - 55, das den angekündigten Weg von Babel zum Zion als literarisches Drama inszeniert. Dieser Kommentar bedeutet einen forschungsgeschichtlichen Meilenstein. Die Hypothese eines einzelnen biographischen Verfassers ist zugunsten eines prophetischen Autorenkollektivs aufgegeben.
Herders Theologischer Kommentar Altes Testament. HThKAT
978-3-451-26837-3 Ulrich Berges
Jesaja 49-54

Herder Verlag, 2015, 480 Seiten, Gebunden, Schutzumschlag,
978-3-451-26837-3
75,00 EUR
In den Kapiteln 49-54 des Jesajabuches wechseln sich stetig Zionspassagen und Gottesknechtstexte ab. Die noch weithin akzeptierte individuelle Deutung des Gottesknechts ist in diesem Kommentar konsequent durch eine kollektive ersetzt, was nicht zuletzt zu einer Neubestimmung der Teilkomposition Jes 49-54 führt. In Jes 49 präsentiert sich der Gottesknecht als Zeuge, Bote und Verkünder JHWHs, dessen Botschaft aber in Zion auf größte Skepsis stößt. Der Knecht scheint mit seiner Trostbotschaft zu scheitern (Jes 50), und die Anfeindungen gegen ihn verdichten sich bis zur Toderfahrung (Jes 53). Demgegenüber verheißt JHWH, für den Erfolg seines Knechts zu sorgen und Zion in Pracht aufzurichten (Jes 54). Mit der erstmaligen Nennung der »Knechte« im Schlussvers von Jes 54 enden diese Kapitel.

Ulrich Berges, geb. 1958, Studium der Theologie und Bibelwissenschaften in Eichstätt, Salzburg, Rom und Jerusalem. Nach Professuren in Lima, in Nimwegen (1998-2005) und Münster (2005-2009) lehrt er an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Bonn. Er kommentierte für "Herders Theologischer Kommentar zum Alten Testament" (HThKAT) das Buch der Klagelieder sowie die Kapitel 40-48 des Jesajabuches und ist Mitherausgeber der Reihe HThKAT.
  Jesaja IEKAT, Internationaler Exegetischer Kommentar
   
3-429-01041-1 Kilian Jesaja 1-12 14,40 1999 Kommentar zum Alten Testament mit Einheitsübersetzung
Neue Echter Bibel Altes Testament
3-429-01596-0
978-3-429-01596-1
Kilian Jesaja 13-39 17,40 1999
3-429-02314-9 Zapff Jesaja 40-55 17,40 2001
3-429-02338-6 Zapff Jesaja 56-66 17,40 25.7.2006
Joseph Ziegler
Isaias

Vandenhoeck u. Ruprecht, 1983, 370 Seiten, Leinen,
3-525-53424-8
978-3-525-53424-3
140,00 EUR
Septuaginta. Vetus Testamentum Graecum, Band 14
Konrad Schmid
Jesaja 1-23
Neubearbeitung
Theologischer Verlag Zürich, 2011, 164 Seiten, Paperback,
978-3-290-17605-1

35,00 EUR
Dieser erste Teilband zu Jesaja erläutert die Texte historisch und erschliesst sie theologisch. Dabei folgt der Autor den Erkenntnissen der neuesten Forschung an den Prophetenbüchern des Alten Testaments: Sie hat das Jesajabuch als langfristig gewachsene Auslegung der Botschaft Jesajas (8. Jh. v. Chr.) auf nachfolgende geschichtliche Situationen bis hin zu seinem literarischen Abschluss (3. Jh. v. Chr.) zu verstehen gelehrt.
Der Kommentar enthält eine ausführliche historische und thematische Einführung und wendet sich an Bibelleserinnen und -leser, die bereit sind, antike Literatur in ihrer Eigenart zu respektieren, und die auch schwierige biblische Texte verstehen wollen.
Konrad Schmid, Dr. theol., Jahrgang 1965, ist Professor für Alttestamentliche Wissenschaft und Frühjüdische Religionsgeschichte an der Universität Zürich.
Zürcher Bibelkommentar AT, Band 19

Zürcher Bibelkommentar AT, Band 19

19,13-290-14707-xFohrerJesaja 1-23 14,90 1991
19,23-290-14708-8FohrerJesaja 24-3925,-- 1991
19,33-290-14709-6FohrerJesaja 40-66 31,-- 1986

 

 

Änderungen und Lieferbarkeit vorbehalten     Startseite       letzte Bearbeitung: 10.06.2016, DH