Logo Buchhandlung Heesen

Buchhandlung Heesen

Versandbuchhandlung für Evangelische Theologie

Freudenstadt / Loßburg

www.theologische-buchhandlung.de

Tel. 07446 952 418 1

Warenkorb    mein Warenkorb

Da unsere Angebote manuell erstellt werden und während des Seitenaufrufes keine Verbindung zu einer Buchdatenbank aufgebaut wird prüfen wir die Verkaufspreise bei Rechnungsstellung auf Richtigkeit und berechnen den gesetzlich festgelegten Buchpreis. Falls sich dadurch eine Preiserhöhung ergibt werden wir Sie vor Versand informieren, Sie können dann diesem Preis zustimmen oder vom Kauf zurücktreten.

 Startseite

Inhaltsverzeichnis

Google  auf unseren Seiten      
Theologische Standardwerke
Bibelkommentare / Auslegungen
Übersichtsseite Bibel / Glaube
Gottesdienste
aktuelle Predigthilfen
Kommentare Bibelstellen AT
Kommentare Bibelstellen Apokryphen
Kommentare Bibelstellen NT
 
12 kleine Propheten -  Dodekapropheten
Jona Jona 1
  Jona 2
  Jona 3
  Jona 4
 
Impressum
Versandbedingungen /AGBs
 


 

Jona

Jörg Jeremias
Die Propheten Joel - Obadja - Jona - Micha

Vandenhoeck & Ruprecht, 2007, 186 Seiten, kartoniert,
978-3-525-51242-5

50,00 EUR
Der renommierte Alttestamentler Jörg Jeremias bespricht die Bücher Joel, Obadja, Jona und Micha. Ausgehend von eigenen Übersetzungen spannt Jeremias nach einer klassisch textkritischen Einordnung größere thematische Bögen innerhalb der Abschnitte. In mehreren Exkursen erfährt der Leser Einzelheiten etwa zu dem »Tag Jahwes« im Buch Joel oder zum Verhältnis des Buches Obadja zu Jer 49,7–16.
Jeremias vermittelt neue Einsichten und Anregungen für die wissenschaftliche Arbeit ebenso wie für eine vertiefte Predigtvorbereitung.
Das Buch Micha ragt unter den anderen kommentierten Büchern hervor, weil es in einem langen Prozess während ca. 2 Jh. zu seiner Endgestalt gewachsen ist. Es fußt in seinem Grundbestand auf einer vorexilischen Prophetenschrift (Mi 1–3*). Da sie in der Ankündigung der Zerstörung des Tempels in Jerusalem gipfelte, hat sie in jahrzehntelangen Diskussionen in Kreisen der Prophetie zwei sehr unterschiedliche Fortschreibungen erfahren. Die erste behandelt Gottes Zukunft mit dem Zion und der Völkerwelt (Mi 4–5), die zweite die mangelnde Möglichkeit Israels, Gottes Willen gemäß zu leben (Mi 6–7).
Demgegenüber bieten die Bücher Obadja und Joel »Schriftprophetie« im doppelten Sinne: Sie sind von Anbeginn schriftlich konzipiert und legitimieren sich durch Berufung auf ältere Prophetenbücher. Obadja erwartet den Anbruch des endzeitlichen Gerichtes (»Tag Jahwes«) über die Völker, weil sich die Weissagung von Jer 49 zu erfüllen beginnt. Joel wagt als erster Prophet, dieses Gericht Gottes, dem keiner entrinnen kann, mit dem Bekenntnis zur Güte und Barmherzigkeit Gottes zu konfrontieren und Gottes Güte als stärker zu preisen (Joel 1–2). Die Fortschreibung seiner Botschaft (Joel 3–4) spiegelt lebhafte Diskussionen über sie wider, und die noch jüngere Erzählung vom Propheten Jona überträgt Joels Theologie kühn nicht nur auf die Völker allgemein, sondern sogar auf die bedrückende Weltmacht »Ninive«.
Die Auslegung versucht schwerpunktmäßig, Erörterungen zur Entstehung der Prophetenbücher mit Fragen nach ihrer theologischen Intention zu verbinden.


Alte Testament Deutsch Band 24
Johann Anselm Steiger
Der problematische Prophet
Die biblische Jona-Figur in Exegese, Theologie, Literatur und Bildender Kunst
de Gruyter, 2011, 560 Seiten, Leinen,
978-3-11-026651-1

179,95 EUR
Arbeiten zur Kirchengeschichte Band 118
Hrsg. v. Steiger, Johann Anselm / Kühlmann, Wilhelm, in Gemeinschaft mit Heinen, Ulrich
Das alttestamentliche Jona-Buch hat seit dem antiken Christentum vielfältig das Interesse auf sich gezogen und zur Produktion von zahlreichen Kommentaren, Predigten, Dichtungen und bildlichen Darstellungen angeregt. Bis hinein in die Gegenwartsliteratur hat die Jona-Erzählung heterogene Adaptationen provoziert. Ein wichtiger Grund für solch enorme Wirkung liegt in dem Umstand, dass das Jona-Buch als einziges rein narratives Prophetenbuch des alttestamentlichen Kanon aufgrund seiner luziden Knappheit sowie seines ausgeprägten erzählerischen Spannungsbogens zu immer neuer Interpretation und Verarbeitung nachhaltig anstiftete. Der Band dokumentiert die Ergebnisse eines interdisziplinären Gesprächs von Theologen, Literaturwissenschaftlern sowie Kultur- und Kunsthistorikern. Die Beiträge sind bestrebt, quellennah zu erkunden, welche multimedialen Umsetzungen die Jona-Erzählung von der Antike bis ins 20. Jahrhundert erfuhr.
Arbeiten zur Kirchengeschichte Band 118
Band 27:
Beat Weber
Jona
Der widerspenstige Prophet und der gnädige Gott
Evangelisches Verlagshaus, 2012, 192 Seiten, kartoniert, 12 x 19 cm
978-3-374-03050-7
16,80 EUR
Wer hat nicht schon vom Mann, den ein Fisch verschlang und wieder ausspie, gehört? Das Werk, das seinen Namen trägt, gehört zur Weltliteratur. Die Rede ist von »Jona«. So heißt eine Gestalt im Alten Testament.
Den gleichen Namen trägt die Schrift, die von ihm, aber noch mehr von Gottes Tun und Lassen handelt. Sie ist Teil des Buches »Zwölfpropheten« (Kleine Propheten). Allerdings enthält das Buch Jona keine Prophetien außer einer einzigen ganz kurzen wie folgenreichen in der Stadt Ninive. Die Botschaft wird vielmehr als Prophetenerzählung, in die ein Psalm eingebettet ist, vermittelt. Der HERR, der Gott Israels und der Gott der ganzen Welt, zeigt sich darin »beweglich«: Er kann aus Mitleid umkehren und Gnade statt Gericht walten lassen.

Beat Weber, Dr. theol., Jahrgang 1955, ist Pfarrer in der evangelisch-reformierten Kirchgemeinde Linden (Emmental/Schweiz), zudem Notfallseelsorger und Dozent für das Alte Testament am Theologischen Seminar Bienenberg (Liestal/Schweiz). Die Psalmen sind sein Hauptarbeitsgebiet. Für sein »Werkbuch Psalmen III. Theologie und Spiritualität des Psalters und seiner Psalmen« wurde ihm 2011 der Johann-Tobias-Beck-Preis verliehen.
Band 27 in der Reihe Biblische Gestalten
Hans Walter Wolff
Studien zum Jonabuch
Mit einem ausführlichen Anhang von Jörg Jeremias
Neukirchener Verlag, 2001, 160 Seiten, kartoniert,
978-3-7887-1865-7

19,90 EUR
Die Jonastudien Wolffs bilden einen Höhepunkt in der neueren Forschung an diesem ungewöhnlichen Prophetenbuch. Sie haben auch fast vier Jahrzehnte nach ihrem Erscheinen nichts von ihrer Aktualität eingebüßt und werden hier von einem Schüler Wolffs, Jörg Jeremias, mit zwei Anhängen neu herausgegeben. Im ersten werden Tendenzen der jüngsten Forschung herausgestellt, im zweiten wird die Stimme Wolffs mit diesen Tendenzen ins Gespräch zu bringen versucht.
Mit einem Anhang von Jörg Jeremias: Das Jonabuch in der Forschung seit Hans Walter Wolff
Meik Gerhards
Studien zum Jonabuch

Neukirchener Verlag, 2006, 240 Seiten, Paperback,
978-3-7887-2181-7
29,90 EUR
Das Jonabuch ist eine der reizvollsten und wohl immer noch bekanntesten Geschichten des Alten Testaments, was Grund genug sein dürfte, nach dem Anliegen der Erzählung vor ihrem mutmaßlichen zeitgeschichtlichen Hintergrund zu fragen und darüber nachzudenken, welche Botschaft sie in der aktuellen Situation zu sagen hat. Die vorliegende Arbeit geht vor allem der historischen Interpretation nach, versucht aber auch einen Brückeschlag zur Gegenwart. Da sie das Gespräch mit einer Fülle älterer und neuerer exegetischer Literatur sucht, kann sie auch als Einführung in die Probleme der Jona-Exegese gelesen werden.

Meik Gerhards, geboren 1970 in Waldbröl (Rhld.), Studium der Evangelischen Theologie und orientalischer Sprachen an den Universitäten Bonn, Göttingen und Marburg; Wissenschaftlicher Mitarbeiter an den Universitäten Marburg, Gießen und (seit 2007) Rostock. Promotion im Fach Altes Testament 2005 am Fachbereich Evangelische Theologie der Philipps-Universität Marburg; Habilitation 2010 an der Theologischen Fakultät der Universität Rostock.

Biblisch Theologische Studien Band 78
978-3-7887-2023-0 Hans Walter Wolff
Dodekaproheten 3
Obadja Jona


Neukirchener Verlag, 2004, kartoniert,
3-7887-2023-9

978-3-7887-2023-0
19,90 EUR
Biblischer Kommmentar Altes Testament, BKAT, Band 14


Dodekaproheten 3
Obadja
Jona
  Friedemann Golka
Jona

Calwer Verlag, 106 Seiten, Broschur,
978-3-7668-3949-7
8,90 EUR
Zu oft ist die Gestalt des Jona zum kleinlich-böswilligen jüdischen Religionsvertreter karikiert worden, der anderen das Heil seines Gottes nicht gönnt. Der Autor versteht die Erzählung als den Versuch eines Frommen, seine Religionsgenossen zu lehren, dass nach menschlicher Zerknirschung und Buße die göttliche Reue und Vergebung auch den Heiden geschenkt werden kann. Wegen der schwierigen Rezeptionsgeschichte stellt der Autor seinem Kommentar drei Studien voran: "Jonaexegese und Antijudaismus"; "Die Geschöpflichkeit des Menschen und die Erwählung Israels" und "Die figura etymologica im AT".
Leseprobe
siehe auch Calwer Bibelexegese
Friedemann W. Golka
Jona

Calwer Verlag, 1991, 108 Seiten, Leinen,
3-7668-3115-1
16,90 EUR
Warenkorb
3-525-61146-3 Herbert Werner
Jona
Der Mann aus dem Ghetto
Vandenhoeck u. Ruprecht, 1966, 164 Seiten, kartoniert
3-525-61146-3
9,90 EUR
Exempla Biblica, Band 2
978-3-451-26848-9 Peter Weimar
Jona
Herders Theologicher Kommentar zum Alten Testament
Herder Verlag, 2017, 500 Seiten, Gebunden, Schutzumschlag,
978-3-451-26848-9
85,00 EUR

Herders Theologicher Kommentar zum Alten Testament
Die Geschichte des merkwürdigen Propheten Jona ist eine der schönsten, aber auch der schwierigsten Erzählungen der Bibel. Unter Einbeziehung von synchronen und diachronen Aspekten wird in detaillierter Analyse das Profil und die Theologie dieses Buches erschlossen. Wichtige Aspekte sind seine Positionierung und Entstehung innerhalb des Zwölfprophetenbuches. Die von der Jonaerzählung ausgehende Faszination hat ihren Grund nicht zuletzt in der tiefgründigen Erfahrung eines Menschen, dem sich das Bild Gottes zur Unkenntlichkeit verdunkelt. Seine tiefe Lebenskrise gründet in der Entdeckung, dass Gottes »Barmherzigkeit« und »Reue« selbst dem gottfeindlichen Ninive gilt. Das ist für Jona umso herausfordernder als Israel so das allein ihm zukommende und als solches bekannte Vorrecht genommen wird.
Leseprobe
978-3-17-031006-3 Irmtraud Fischer
Jona
Internationaler Exegetischer Kommentar zum Alten Testament IEKAT.
Kohlhammer Verlag, 2016 ?, 160 Seiten, gebunden,
978-3-17-031006-3
50,00 EUR Warenkorb
Internationaler Exegetischer Kommentar zum Alten Testament IEKAT,
Geplant Ende 2016, wir merken vor

Das Jonabuch hebt sich deutlich von seinem kanonischen Umfeld der Schriftprophetie ab: Als einziges der Bücher besteht es ausschließlich aus einer Prophetenerzählung mit einem eingestreuten Psalm. Der von Jona auszuführende Auftrag und die auszurichtende Botschaft nimmt - im Gegensatz zu den übrigen Prophetenbüchern - nur einen Bruchteil des Umfangs ein.
Irmtraud Fischer versteht das Jonabuch nicht als Satire, in der einem unfolgsamen Propheten von einem barmherzigen Gott Mores gelehrt werden, sondern als "Traumaliteratur". Die Deutung der Erzählung als Versuch der Aufarbeitung eines kollektiven Traumas sowie der postkoloniale Ansatz, biblische Texte aus der Sicht der Eroberten und Unterdrückten zu verstehen, bewirkt eine völlig neue Deutung des Jonabuches.
978-3-525-53074-0 Martin Roth
Israel und die Völker im Zwölfprophetenbuch

Vandenhoeck & Ruprecht, 2005, 300 Seiten, Gebunden,
978-3-525-53074-0

25,00 EUR
Eine theologie- und religionsgeschichtliche Untersuchung zu den Büchern Joel, Jona, Micha 7 und Nahum 1
Diese Studie arbeitet Vorstellungen der eschatologischen Prophetie vom zukünftigen Verhältnis zwischen Israel und den Völkern heraus. Sie zeigt, dass sich in späten Texten der Prophetenbücher Diskurse aus der Zeit des zweiten Tempels niedergeschlagen haben. Dabei ist das Völkerthema einer dieser Diskurse. Von hier lassen sich religions- und theologiegeschichtliche Klärungen für eine Zeit gewinnen, in der sich Gruppen innerhalb Israels neu formieren und Grenzen zwischen bisherigen Gruppen verändern. Thesen zum Entstehungsmilieu der eschatologischen Prophetie und Anstöße zur Diskussion um die Entstehung des Zwölfprophetenbuchs bieten neue, forschungsgeschichtlich relevante Impulse.
Inhaltsverzeichnis
Dr. theol. Martin Roth ist Pfarrer in Neuhausen am Rheinfall in der Schweiz. Er wurde 2001 in Basel promoviert.
Forschungen zur Religion und Literatur des Alten und Neuen Testaments, FRLANT,  Band 210
Hieronymus: Commenarius in Ionam prophetam - Kommentar zu dem Propheten Jona
Hrsg. von Siegfried Risse

Brepols Verlag
gebunden
978-2-503-51441-3
41,90
Unter den zahlreichen exegetischen Arbeiten des Hieronymus (um 347 - 419/420) gehört der Kommentar zum Propheten Jona, entstanden im Jahre 396, zu den ausgereifteren Werken. Ausgehend von einem Vergleich der hebräischen Textfassung mit dem Text der Septuaginta kommentiert Hieronymus die Geschichte von Jona und dem Seeungeheuer Vers für Vers und überliefert nicht nur für die Auslegung dieses Buches wichtige Einzelheiten, sondern er vermittelt uns auch eine Fülle von kulturhistorisch relevanten Informationen. Das alttestamentarische Rettungsparadigma des Propheten Jona war im Bewusstsein der frühen Kirche tief verwurzelt und ein beliebtes Motiv der frühchristlichen Katakombenmalerei und Sarkophagplastik. Daher ist der Jonakommentar auch von großer Bedeutung für die kunsthistorische Forschung und wird hier zum ersten Mal in einer deutschen Übersetzung präsentiert. Neben einer ausführlichen Einleitung vertiefen zahlreiche erläuternde Anmerkungen das Verständnis von Text und Übersetzung.
Siegfried Risse, Dr. theol., war Berufsschulpfarrer und Oberstudienrat in Essen.

Fontes Christiani,
Band 60
Alfons Deissler
Zwölf Propheten 2, Obadja, Jona, Micha, Nahum, Habakuk

Echter Verlag, 1986, 104 Seiten, Broschur, 978-3-429-00865-9

17,40 EUR
Kommentar zum Alten Testament mit Einheitsübersetzung
Neue Echter Bibel Altes Testament
978-3-460-07241-1 Ursula Struppe
Die Bücher Obadja, Jona

Katholisches Bibelwerk Stuttgart, 155 Seiten,
978-3-460-07241-1
18,90 EUR
Neuer Stuttgarter Kommentar - AT Band 24,1

Das Buch OBADJA ist die kürzeste Prophetenschrift, im Hintergrund stehen die Ereignisse der Exilszeit. Das Buch JONA gilt als ein literarisches und theologisches Kunstwerk. Voll Ironie hält es uns in der Person des störrischen Propheten einen Spiegel vor.
Ursula Struppe, geb. 1958, Dr. theol., Leiterin der »Theologischen Kurse« in Wien.
Peter Weimar
Eine Geschichte voller Überraschungen


Katholisches Bibelwerk Stuttgart, 2009, 260 Seiten, kartoniert,
978-3-460-03174-6

29,90 EUR
Annäherungen an die Jonaerzählung
Eine der faszinierendsten und schönsten Erzählungen der Bibel, die Geschichte von jenem merkwürdigen Propheten Jona, der sich auf der Flucht vor seinem Gott befindet, ist zugleich auch eine der irritierendsten, die sich dem Leser immer wieder zu entziehen sucht und sie so als fremd erscheinen läßt. Angesichts dieses merkwürdigen Wechselspiels, das den besonderen Reiz der Jonaerzählung ausmacht, werden in fünf Teilen Annäherungen an die hier erzählte Geschichte erprobt, die von verschiedenen Seiten, wieder und wieder neu ansetzend, Zugänge zu einem Verstehen gewinnen wollen. Die Jonaerzählung läßt die Geschichte eines Menschen lebendig werden, der mit seinem Gott an eine Grenze gekommen ist.

Stuttgarter Bibelstudien (SBS) Band 217
Arno Geiger
Jona tobt
Arno Geiger und Kitty Kahane erzählen eine Geschichte aus Ninive
edition chrismon, 2012, 32 Seiten, gebunden, 21,5 x 30 cm
978-3-86921-104-6

14,90 EUR
Kinderbuch, ab 5 Jahre
Der Prophet Jona ist ein zorniger junger Mann. Als Gott ihm befiehlt, der schmutzigen und kriminellen Stadt Ninive ihren Untergang anzukündigen, weigert er sich und haut ab. Jona steigt auf einen Frachter Richtung Spanien. Das Schiff gerät in Seenot; ein riesiger Fisch verschluckt Jona. Nach drei Tagen im Bauch des Fisches wird der rebellische Prophet an Land gespuckt und muss nun seine Mission erfüllen. Doch die Bewohner der Stadt Ninive sind einsichtig: Sie verstehen die Warnung und geloben Besserung. Daraufhin bleiben sie am Leben, ihre Stadt unzerstört. Nur Jona tobt. Bis Gott ihm eine weitere Lektion erteilt . . . Eine lustig-lehrreiche Bibelgeschichte nicht nur für wilde Kerle.
weitere Bücher aus dieser Reihe
Warren W. Wiersbe
Sei erstaunt
Sich neu zur Bewunderung und Anbetung führen lassen (Hosea, Joel, Jona, Nahum, Habakuk, Maleachi)

Christliche Verlagsgesellschaft, 224 Seiten, Paperback,
978-3-89436-452-6
14,90 EUR
Sich neu zur Bewunderung und Anbetung führen lassen, Studien des Alten Testaments: Hosea, Joel, Jona, Nahum, Habakuk, Ma
"Erstaunt zu sein, sich zu wundern, das ist der Anfang des Verstehens". (Ortega y Gasset)

Wir leben in einer Welt voller künstlicher Wunder, und zu viele von uns wissen nicht mehr, wie man über das, was Gott in seiner Allmacht sagt und tut, ins Staunen gerät. Die oft vernachlässigten so genannten "kleinen Propheten", fordern uns zu einem Leben des Staunens und der Vollendung heraus und erinnern uns an: Gottes eifersüchtige Lieb (Hosea)
Der Mann, der eine Prostituierte heiratete, damit er die Liebe Gottes zu seinem Volk demonstrieren konnte. Gottes herrliches Königreich (Joel). Der Tag des Herrn kommt, und die Welt ist nicht darauf vorbereitet!
Hosea, Joel, Jona, Nahum, Habakuk, Maleachi

aus der Reihe "Sei..." von Warren W. Wiersbe
Petra Lefin
Kamishibai: Jona läuft weg
Erzähltheater, 12 Bildkarten, DIN A3-Format
EAN: 426017951 109 7
14,95 EUR
Format: 29,7 x 42,0 cm, 12-teilige Bildfolge auf festem 300g-Karton, durchgehend farbig illustriert, inkl. Textvorlage der Geschichte

Kamishibai
Erzähltheater für Bildfolgen bis zum DIN A3-Format


zu den Einzelbildern
Susanne Brandt
Jona läuft weg, Mini Bilderbuch
Kinderbibelgeschichten, Illustriert von Petra Lefin
Don Bosco, 24 Seiten, geheftet, 12 x 12 cm
978-3-7698-1768-3
1,80 EUR Warenkorb
Jona und der große Fisch
Deutsche Bibelgesellschaft / Carlsen 2017
24 Seiten, geheftet
0,99 EUR Warenkorb
Geschichten aus der Bibel - Pixi Format
Das kleine Pixiformat 10 x 10 cm passt in jede Kinderhand und ist praktisch zum Mitnehmen und Lesen für unterwegs.

Kinder ab 3 Jahre
Kees de Kort
Jona

Deutsche Bibelgesellschaft, 1997, 30 Seiten, geheftet, 13 x 13 cm
3-438-04170-7

2,00 EUR
aus der Reihe Was uns die Bibel erzählt
Die kurzen, elementaren Texte werden ergänzt durch Kees de Korts einzigartige Illustrationen. Der niederländische Künstler zählt zu den ganz Großen im Bereich der christlichen Kinderliteratur. Mit seinem unverwechselbaren Malstil hat er sich weit über die Grenzen seiner Heimat hinaus einen Namen gemacht. Dass seine ausdrucksstarken und farbkräftigen Bilder auch bei Erwachsenen sehr beliebt sind, zeugt von der hohen Qualität seines künstlerischen Schaffens.

Kinder ab 3 Jahre

Kees de Kort, geboren 1934 in Nijkerk, ist der Meister kindgemäßer moderner Bibel-Illustration. Von 1956 bis 1962 studierte er Kunst in Amersfoort, Utrecht und Amsterdam. Er lebt heute in Bergen/Niederlande.

aus der Reihe
Was uns die Bibel erzählt
Tonner, Sebastian
Jona und der Fisch

Ernst Kaufmann Verlag,
12 Seiten, durchgehend farbig, geheftet,
14 x 14 cm
978-3-7806-2697-4
2,50 EUR
aus der Reihe Rica erzählt
Jona Anton Täubl
Der Mann Jona

Burckhardthaus-Laetare Verlag / Christophorus, 1975, Textheft, 13 Dias, in Plastikmappe,
6,90 EUR Warenkorb
Dias und Texte zum Buch des Propheten Jona. Kinder malen Biblische Geschichte
Kombi-Paket: Comics für den Religions-
unterricht, Band 1 und Band 2

978-3-7668-4026-4

19,90 EUR

Ekkehard Stier
Comics für den Religionsunterricht Band 1
Modelle für den Religionsunterricht calwer materialien Anregungen und Kopiervorlagen Sekundarstufe 1
Calwer Verlag (Stuttgart), 48 Seiten, DIN A
4 978-3-7668-3709-7
14,95 EUR
Ekki Stier erzählt biblische Geschichten in Bildern: witzig, originell und sachkundig! Seine Comics kommen an bei Schülerinnen und Schülern und Jugendlichen in der Gemeinde. Dabei bieten sie mehr als gute Unterhaltung: Pfarrer Stiers Comic-Zeichnungen vermitteln die zentralen Aussagen der biblischen Geschichten zugleich schüler- und bibelnah.

Die Einsatzmöglichkeiten der Comics sind nahezu unbegrenzt. Die Auswahl der Geschichten ist speziell auf den Religionsunterricht der Klassen 5 bis 8 abgestimmt. Sie eignen sich auch bestens für den Einsatz im Konfirmandenunterricht und in der Kinder- und Jungschararbeit.

Die Themen von Band 1:
Jona
Der barmherzige Samariter
Sturmstillung
Der verlorene Sohn

Die Themen von Band 2:
David
Psalm 23
Der Schalksknecht
Das Gleichnis von der Perle
Ekkehard Stier
Comics für den Religionsunterricht Band 2
Modelle für den Religionsunterricht calwer materialien Anregungen und Kopiervorlagen Sekundarstufe 1
Calwer Verlag (Stuttgart), 2001, 48 Seiten, DIN A 4
978-3-7668-3741-7
14,95 EUR
Predigten / Auslegungen zu Jona
  Predigt ausgearbeitet von: enthalten in:
  Karl-Wilhelm Niebuhr LWB Dokumentation 59, Das Lied des Herrn in der Fremde singen, 978-3-374-04188-6
  Ernst Ludwig Ehrlich Ortswechsel, Vaduzer Predigten 1997-2008
Jona 3,4-10 Hansfrieder Zumkehr Pastoralblätter 2012, Heft 11 - Seite 793
Jona 3,3b-10 Rudolf Weckerling Vom Kuss Gottes, 978-3-935530-99-6
  Michael Tillmann Werkstatt für Liturgie und Predigt 2015 / 4
     

 

 

Änderungen und Lieferbarkeit vorbehalten     Startseite       letzte Bearbeitung: 19.05.2017, DH