Logo Buchhandlung Heesen

Buchhandlung Heesen

Versandbuchhandlung für Evangelische Theologie

Freudenstadt / Loßburg

www.theologische-buchhandlung.de

Tel. 07446 952 418 1

Warenkorb    mein Warenkorb

 Startseite

Inhaltsverzeichnis

Google  auf unseren Seiten      
Theologische Standardwerke
Bibelkommentare / Auslegungen
Übersichtsseite Bibel / Glaube
Gottesdienste
aktuelle Predigthilfen
Kommentare Bibelstellen AT
Kommentare Bibelstellen Apokryphen
Kommentare Bibelstellen NT
 
Evangelien
Lukasevangelium
Gleichnisse Jesus
Wunder Jesu
Lk 1, 5-25, Ank. Geburt Joh. d. Täufers
Lukas 1, 26-33(34-37)38, Ank. Jesu
Lukas 1, (39-45) 46-55 (56)
Lukas 1, 67-69
Lukas 2, 1-20,  Weihnachtsgeschichte
Lk 2, 21 Beschneidung Jesu
Lukas 2, 22-40
Lukas 2, 41-52
Lukas 3, 1-14
Lukas 4, 9-13
Lukas 4, 16-21
Lukas 4, 22-30
Lukas 4, 31-46, in Kapernaum
Lukas 5, 1-11, Fischzug des Petrus
Lukas 5, 12-16, Heilung Aussätziger
Lk 5, 17-26, Heilung Gichtbrüchiger
Lukas 6, 1-11, Jesus und der Sabbat
Lukas 6,20-26, Seligpreisungen
Lukas 6, 36-42, Wider den Richtgeist
Gleichnisse Jesus  / Wunder Jesu
Lukas 7, 11-16
Lukas 7, 36-50
Lukas 8,1-3, Nachfolger Jesu
Lukas 8, 4-15, Vom Sämann
Lukas 8, 40-56,  Tochter des Jairus, blutflüssige Frau
Lukas 9, 10-17 Brotvermehrung
Lukas 9,18-21
Lk 9, 57-62, Vom Ernst der Nachfolge
Lukas 10, 13-16
Lukas 10,17-20, Jesu Jubelruf
Lk 10,21-24
Lukas 10, 25-37, barmherzige Samariter
Lukas 10, 38-42
Lukas 11, 5-13
Lukas 11, 14-23
Lk 11, 33-36, Vom Licht und vom Auge
Lukas 12, 15-21, Der reiche Kornbauer
Lk 12, 22-32, Falsche u. rechte Sorge
Lukas 12, 33-34, Vom wahren Schatz
Lk 12,35-40 treuer / schlechter Knecht
Lukas 12, 42-48
Lk 13, 6-9, Gleichnis vom Feigenbaum
Lukas 13, 10-17 Heilung am Sabbat
Lukas 13, 22-30
Lk 14, 7-14, Auswahl der Gäste
Lukas 14, 15-24, Das große Abendmahl
Lukas 14, 25-33
Lukas 15, 1-10 Verlorenes Schaf
Lukas 15, 11b-32, Verlorener Sohn
Lukas 16, 1-8(9)
Lukas 16, 19-31, armer Lazarus
Lukas 17, 5-6
Lukas 17, 7-10
Lukas 17, 11-19, Die zehn Aussätzigen
Lukas 17, 20-24, Kommen  Gottesreichs
Lukas 18, 1-8 gottloser Richter / Witwe
Lukas 18, 9-14, Pharisäer und Zöllner
Lukas 18, 15-17, Segnung der Kinder
Lukas 18, 18-27
Lukas 18, 28-30
Lukas 18, 31-43
Lukas 19, 1-10 Zachäus
Lukas 19, 41-48,Tempelreinigung
Lukas 20, 9-19, böse Weingärtner
Lukas 20, 20-26 Der Zinsgroschen
Lukas 21, 25-33
Lukas 22, 31-34
Lukas 22, 39-46 Jesus in Gethsemane
Lk 22,54-62, Verleugnung Petrus
Lukas 23, 1-25, Vor Pilatus
Lukas 23 Sieben letzte Worte Jesu
Lukas 23, 33-49
Lukas 23,50-56, Jesu Grablegung
Lukas 24, 13-35, Die Emmausjünger
Lukas 24, 36-45
Lukas 24, 44-53, Himmelfahrt
 
Impressum
Versandbedingungen /AGBs
 


 

Lukas 17, 11-19, Die zehn Aussätzigen
  Predigt ausgearbeitet von: enthalten in:
  Paul Schempp Calwer Predigtbibliothek 1996/97 2 - Seite 126
  Reinhard Horst Christus unsere Hoffnung - Seite 141
  Werner Milstein Dienst am Wort 90 (Zum Wort kommen, Lesungen) - Seite 127
  Markus Pape Er ist unser Friede 2009 Band 2 - Seite 101
  Wiebke Köhler Er ist unser Friede, Lesepredigten 2015, I. Reihe, 2 Band, 978-3-374-03943-2, mit CD
  Emanuel Hirsch Das Evangelium - Predigten (1926-1929) - Seite 74
  Bammessel Fast möchten die Himmel zerreissen - Seite 170
  Pia Maria Hirsiger Gott im Mondlicht - Predigten - Seite 103
  Schmidt-Ehmcke / Johanning Gottesdienstpraxis 1996 / 1997 Band 3 - Seite 150
  Friederike Reif Gottesdienstpraxis 2008 / 2009 Band 4 - Seite 26
  Dirk Klute Gottesdienstpraxis 2014 / 2015 I. Reihe Band 4, 978-3-579-07513-6
  Gottfried Voigt Homiletische Auslegung der Predigttexte 1, Der schmale Weg - Seite 393
  Monika Lehmann-Etzelmüller Gottesdienste zu Jubiläen, Gottesdienstpraxis Serie B, 978-3-579-06068-2
  Heiko Nass Im Namen Gottes. Kanzelreden - Seite 358
  Adolphsen Krummacher, Predigten für jeden Sonn- u.Feiertag - Seite 277
  Christoph Jahnel Die Lesepredigt 2008/2009 1. Reihe - Seite 417
  Frank Seifert Die Lesepredigt 2014/2015 1. Reihe  978-3-579-06089-7
  Hans-Gerd Krabbe Lesepredigten für alle Sonn- und Feiertage - Seite 88
  Martin Luther Luther Deutsch Band 8 978-3-525-55608-5
  Ruthild Depke Mein Herze soll dir grünen in stetem Lob und Preis - Seite 96
  Hans-Adam Ritter Ostermontag - Seite 68
  Willi Hoffmann Pastoralblätter 1997 - Seite 440
  Martina Servatius-Koch Pastoralblätter 2009 Heft 9 - Seite 579
  Steffen Groß Pastoralblätter 2015 Heft 9
  Wolfgang Gerts Predigterzählungen - Erzählpredigten - Seite 92
  Diebner / Engelsberger Predigtstudien 2002 / 2003 1. Reihe, 2. Halbband - Seite 152
  Traugott Roser / Carsten Claußen Predigtstudien 2008 / 2009 1. Reihe, 2. Halbband - Seite 127
  Stefan Egenberger / Lucie Panzer Predigtstudien 2014/2015, 1. Reihe, 2. Halbband, 978-3-451-61334-0
  Hans Günter Scheuer Tröstlich predigen im Krankenhaus, Dienst am Wort 150 - Seite 145
  Echternach Unter der Himmelsleiter - Seite 263
  Berthold W. Haerter Gottesdienstpraxis Serie B 2006, Erntedank, Reformation - Seite 48
  Reiner Marquard Vertrauen und Versprechen, Predigten, 978-3-374-02917-4
  Andreas Werner Werkstatt für Liturgie und Predigt 2009 / 7  - Seite 277
  Hartmut Kutsche Werkstatt für Liturgie und Predigt 2015 / 7
  Michael M. Schönberg Wortschatz, Reihe predigt heute - Seite 169
  Evamaria Bohle zeitzeichen Heft 9 / 2009  - Seite 50
  Jörg Machel zeitzeichen Heft 8 / 2015
  Michael Lang Zuversicht und Stärke 2008/09, Heft 5, Seite 64
  Dr. med. Beate Jakob Zuversicht und Stärke  2015, 1. Reihe 2015, Heft 5
     
Basilius Doppelfeld
Begegnen heißt teilen

Münsterschwarzacher Kleinschriften
Band 42, 63 Seiten, Broschur, 10,5 x 18,5 cm
978-3-87868-360-5

9,95 EUR
Die verschiedenen Formen der Begegnung aus biblischer Sicht
Begegnen heißt teilhaben und mitteilen. Schon Jesus lebte nach dieser Ansicht. Aber auch wir Menschen untereinander können diese Botschaft erfahren und weitergeben. Basilius Doppelfeld lädt uns ein, die Kraft der Begegnung anhand verschiedener Personen der Bibel und ihren so verschiedenen Arten von Begegnungen kennenzulernen.
"Unterscheidende Begegnung" (Maria und Maria, Lk 10,38-42), "dankbare Begegnung" (der Aussätzige, Lk 17,12-19), "zornige Begegnung" (die Händler im Tempel, Mt, 21,12-14), "auferweckende Begegnung" (Lazarus, Joh 11,17-44) und viele andere Szenen lassen die Kraft der Menschlichkeit von Jesu Botschaft für uns lebendig werden und für unser Leben fruchtbar machen.

P. Dr. theol. Basilius Doppelfeld OSB, geboren 1943 in Bütgenbach (Belgien), verstorben 2013 in Münsterschwarzach, war seit 1963 Mönch der Benediktinerabtei Münsterschwarzach.
1969 wurde er zum Priester geweiht. Sein Studium der Theologie schloss er 1973 mit der Promotion ab. Er war Lehrer im Egbert-Gymnasium Münsterschwarzach und Präfekt im dortigen Internat.
Vier Jahre lang war er als Missionar in Tansania tätig, bis 2002 war er Missionsprokurator. Danach lebte er im Priorat Damme. Er war Autor zahlreicher Publikationen zu Missionsthemen.
978-3-86268-638-4 Gottfried Zurbrügg
Die Zehn
Ein historischer Roman

Engelsdorfer Verlag, 2012, 251 Seiten, Paperback,
978-3-86268-638-4
12,99 EUR Warenkorb
Der Bericht über die Heilung der zehn Aussätzigen aus dem Lukas Evangelium gilt als das Paradebeispiel für die Undankbarkeit in der Welt. Von zehn geheilten Menschen kehrt nur einer zu Jesus zurück, um sich zu bedanken. Trifft diese Einschätzung aber tatsächlich zu? Wie verläuft die Geschichte weiter, als Jesus die zehn Kranken heilt und nach Jerusalem sendet. Ist der Weg wirklich so einfach, dass neun von ihnen vergessen, was ihnen widerfahren ist? Zurbrügg hinterfragt die möglichen historischen Gegebenheiten und kommt zu einer spannenden Aussage: Lukas vereinfacht zu sehr! Die Geschichte, die dahinter steckt, ist vielfältig wie das Leben selber. Jeder der Menschen muss seinen ganz eigenen Weg zum Glauben finden. Die Geschichte der Zehn wird zu einer interessanten Bibelkritik und zu einem tiefgründigen Glaubenserlebnis.
Gottfried Zurbrügg, geb. 1945 in Bielefeld, Studium der Chemie, Biologie und Pädagogik. Bis 2004 Reallehrer und Lehrerfortbildner. Arbeitete als freier Schriftsteller und Prädikant.
Rose Schaaf
Das rettende rote Seil
und sieben weitere Kinderbibeltage

Verlag Junge Gemeinde, 2013, 96 Seiten, Paperback, DIN A 4
978-3-7797-2085-0
aus der Reihe Materialien zur Gemeindearbeit
8 ausgearbeitete Kinderbibeltage mit folgenden Themen:
Das rettende rote Seil ( Eroberung Jerichos), Josua 2, 1-24+ 6,1-27)
Der Engel u. d. Esel (Bileams Esel), 4.Mose 22-24)
Fremde werden Freunde (Rut1,1 -4,17)
Rettung in letzter Sekunde (Sturmstillung) Markus 4,35 -41
Die ungleichen Söhne (Gleichnis vom verlorenen Sohn),Lukas 15,11-32
Nur einer dankt (Heilung der 10 Aussätzigen), Lukas 17,11-19
Jesus schenkt allen ein( die Hochzeit von Kanaa), Joh. 2,1-12)
Raben haben keine Sorgen, Lukas 12,22-24

Jedes Modell ist einschließlich der Kopiervorlagen komplett ausgearbeitet.

Das biblische Thema wird jeweils mit einem Anspiel eingeführt oder dargeboten. In Kleingruppen vertiefen es die Kinder mit verschiedenen kreativen Methoden (Aktionen, Spiele, Lieder, Rätselaufgaben und Bastelarbeiten).
Man spürt die Begeisterung der Autorinnen für das Projekt ihres Kinderbibelsamstags (KIBISA). Sie machen solche Vormittage in ihrer Kirchengemeinde bereits seit neun Jahren, gemeinsam mit einem Team von jüngeren und älteren Ehrenamtlichen, und das nicht nur einmal im Jahr. Ermüdigungserscheinungen haben die beiden nicht.
Was spricht für den KIBISA? Am Samstagvormittag sind Kinder meist am wenigsten verplant. Die Eltern dagegen sind oft froh, wenn sie ohne ihre Kinder Erledigungen und Einkäufe machen können. Der KIBISA dauert von 9.30 bis 12.30 Uhr - also eine überschaubare Zeit. Ein solcher Bibeltag mit Kindern kann natürlich auch zu einem anderen geeigneten Zeitpunkt stattfinden, z.B. an einem Ferientag.
Der feste Ablauf macht die Vorbereitung einfach. Mit den Modellen kann ein Mitarbeiterteam schon mit zwei Vorbereitungstreffen einen KIBISA stemmen. Denn jedes ModeLL ist einschließlich der Kopiervorlagen komplett ausgearbeitet.
Das biblische Thema wird jeweils mit einem Anspiel eingeführt oder dargeboten. In Kleingruppen vertiefen es die Kinder mit verschiedenen kreativen Methoden (Aktionen, Spiele, Lieder, Rätselaufgaben und Bastelarbeiten). Zum Abschluss - mit Singen und Segen - kommen alle wieder zusammen.
Wichtig ist, dass das Team und die Kinder Spaß am KIBISA haben. Auch die Spannung darf nicht zu kurz kommen. Wüssten Sie z.B. auf Anhieb in welcher biblischen Geschichte ein rettendes rotes Seil vorkommt?
 

 

Änderungen und Lieferbarkeit vorbehalten     Startseite       letzte Bearbeitung: 28.10.2015, DH