Logo Buchhandlung Heesen

Buchhandlung Heesen

Versandbuchhandlung für Evangelische Theologie

Freudenstadt / Loßburg

www.theologische-buchhandlung.de

Tel. 07446 952 418 1

Warenkorb    mein Warenkorb

Da unsere Angebote manuell erstellt werden und während des Seitenaufrufes keine Verbindung zu einer Buchdatenbank aufgebaut wird prüfen wir die Verkaufspreise bei Rechnungsstellung auf Richtigkeit und berechnen den gesetzlich festgelegten Buchpreis. Falls sich dadurch eine Preiserhöhung ergibt werden wir Sie vor Versand informieren, Sie können dann diesem Preis zustimmen oder vom Kauf zurücktreten.

 Startseite

Inhaltsverzeichnis

Google  auf unseren Seiten      
Theologische Standardwerke
Bibelkommentare / Auslegungen
Übersichtsseite Bibel / Glaube
Gottesdienste
aktuelle Predigthilfen
Kommentare Bibelstellen AT
Kommentare Bibelstellen Apokryphen
Kommentare Bibelstellen NT
 
Offenbarung des Johannes
Offenbarung 1, 4-8 Gruß an 7 Gemeinden
Offenbarung 1, 9-18 Auftrag an Johannes
Offenbarung 2, 1-7, Sendschreiben Ephesus
Offenbarung 2, 8-11 Sendschreiben Smyrna
Offenbarung 2,12-17 Sendschreiben Pergamon
Offenbarung 3, 1-6 Sendschreiben Sardes
Offenbarung 3, 7-13 Sendschreiben Philadelphia
Offenbarung 3, 14-22 Sendschreiben Laodizea
Offenbarung 5, 1-5(6-14) Buch mit 7 Siegeln
Offenbarung 6 Öffnung 6 Siegel, apokalypt. Reiter
Offb. 7, 9-12(13-17) große Schar, Überwinder
Offb. 8, Siebte Siegel, Erste sechs Posaunen
Offenbarung 11, Die beiden Zeugen
Offb. 12, 1-6(13-17) Die Frau und der Drache
Offenbarung 12, 7-12 Kampf im Himmel
Offenbarung 13 Die beiden Tiere
Offenbarung 15, 2-4 Lied der Überwinder
Offenbarung 15,5-8 Schalen des Zorns
Offb. 17-18 Hure Babylon / Untergang Babylon
Offb. 19, Jubel im Himmel
Offenbarung 20, Das tausendjährige Reich
Offenbarung 21, 1-7 Das neue Jerusalem
Offenbarung 8ff
Offenbarung 22
 
Impressum
Versandbedingungen /AGBs
 


 

Offenbarung 7, 9-12(13-17)

  Predigt ausgearbeitet von: enthalten in:
    Er ist unser Friede 1999/2000, 2. Reihe, 1. Band - Seite 34
  Jörg Neijenhuis Er ist unser Friede, Lesepredigten 2012, IV. Reihe, 1. Band - Seite 48
  Kornelius Werner Er ist unser Friede, Lesepredigten 2018, IV Reihe, 1. Band 978-3-374-05020-8
Offb 7,9.14b-17 Pia Maria Hirsiger Gott im Mondlicht - Predigten - Seite 88
    Gottesdienstpraxis 2004 / 06 Band 1 - Seite 63
  Hans-Jürgen Kant Gottesdienstpraxis 2011 / 2012, IV. Reihe Band 1 - Seite 60
  Friederike Reif Gottesdienstpraxis 2017 / 2018, IV. Reihe Band 1 978-3-579-07522-8
  Gottfried Voigt Homiletische Auslegung der Predigttexte 4,  Die himmlische Berufung - Seite 50
  Doris Gräb Im Namen Gottes. Kanzelreden 4. Reihe - Seite 59
  Erika Huschke Die Lesepredigt 2009/2010 2. Reihe - Seite 481
  Stephan Köhler Die Lesepredigt 978-3-579-06086-6, 2011/2012, 4. Reihe,  - Seite 57
  Jörg Frey Die Lesepredigt 978-3-579-06092-7, 2017/2018, 4. Reihe
  Birgit Mattausch Die Lesepredigt 2015/2016 2. Reihe, 978-3-579-06090-3
   Ruthild Depke Mein Herze soll dir grünen in stetem Lob und Preis - Seite 20
  Gabriele Führer Pastoralblätter 2011, Heft 12 - Seite 817
  Gerhard Engelsberger Pastoralblätter 2017 - Heft 12
  Günter Goldbach / Heinrich Jürgenbehring Predigtstudien 2005 / 2006  3. Reihe, 1. Halbband - Seite 65
  Barbara Schiffer / Christof Jaeger Predigtstudien 2011 / 2012  IV. Reihe, 1. Halbband - Seite 66
  Holger Treutmann / Antje Eddelbüttel Predigtstudien 2017 / 2018 IV Reihe, 1. Halbband 978-3-946905-14-1
Offb 7, 9-12 Michael Becker Werkstatt für Liturgie und Predigt 2009 / 9  - Seite 349
  Hanna Hirschberger Werkstatt für Liturgie und Predigt 2011 / 10  - Seite 437
  Michael Becker Werkstatt für Liturgie und Predigt 2017 / 10
  Katharina Wiefel-Jenner zeitzeichen Heft 12 / 2011  - Seite 44
978-3-89675-793-7 Carsten Jochum-Bortfeld
Die zwölf Stämme in der Offenbarung des Johannes
Zum Verhältnis von Ekklesiologie und Ethik
Utz Verlag, 2000, 298 Seiten, broschiert, 20,5 × 14,5 cm
978-3-89675-793-7
39,00 EUR Warenkorb
Münchener Theologische Beiträge Band 15
Diese Studie versteht das Bild der zwölf Stämme in der Offenbarung des Johannes als ein sozialethisches Konzept. Dessen Wurzeln liegen in der Ethik der tribalen Gesellschaft Israels, einer segmentären Gesellschaft. Das Leben Israels wurde von solidarischen Beziehungen geprägt: Verschuldete Stammesangehörige sollten ausgelöst und das Land gemeinschaftlich zum Wohle aller genutzt werden. Die Christologie der Offenbarung steht in der Tradition dieser Ethik Israels: Christus erlöst Menschen aller Völker und fügt sie zum Volk Gottes, den 144.000, zusammen (Offb. 7). Auch ihr Miteinander orientiert sich an der Solidarität der Stammesgesellschaft. So trägt das Konzept der zwölf Stämme zur Klärung der Verhältnisse von Ekklesiologie und Ethik bei.

Carsten Jochum-Bortfeld, geb. 1968 in Hannover. 1987–1995 Studium der Ev. Theologie in Wuppertal und Bochum. 1998–2000 Gastvikariat der Ev.-luth. Landeskirche Hannovers in Dortmund.

Inhaltsverzeichnis und Einleitung (257 KB)
     
 

 

Änderungen und Lieferbarkeit vorbehalten     Startseite       letzte Bearbeitung: 05.11.2017, DH