Logo Buchhandlung Heesen

Buchhandlung Heesen

Versandbuchhandlung für Evangelische Theologie

Freudenstadt / Loßburg

www.theologische-buchhandlung.de

Tel. 07446 952 418 1

Warenkorb    mein Warenkorb

Da unsere Angebote manuell erstellt werden und während des Seitenaufrufes keine Verbindung zu einer Buchdatenbank aufgebaut wird prüfen wir die Verkaufspreise bei Rechnungsstellung auf Richtigkeit und berechnen den gesetzlich festgelegten Buchpreis. Falls sich dadurch eine Preiserhöhung ergibt werden wir Sie vor Versand informieren, Sie können dann diesem Preis zustimmen oder vom Kauf zurücktreten.

 Startseite

Inhaltsverzeichnis

Google  auf unseren Seiten      
Übersichtsseite Religionen
Christentum
 
Einzeltitel zum Pietismus
Arbeiten zur Geschichte des Pietismus, V&R
Geschichte des Pietismus, V&R
Texte zur Geschichte des Pietismus, V&R / de Gruyter
Kleine Texte des Pietismus, EVA
Edition Pietismustexte, EVA
Biografien, Lebensbilder
Johann Arnd
Johann Albrecht Bengel
August Hermann Francke
Michael Hahn
Philipp Matthäus Hahn
Philipp Jakob Spener
Christian Friedrich Spittler
 
Aktuelle Bücher
Impressum
Versandbedingungen /AGBs
 
Christian Friedrich Spittler
3-7722-0281-0 Karl Rennstich
nicht jammern, Hand anlegen
Christian Friedrich Spittler. Sein Werk und Leben
Franz, 1987, 180 Seiten, 248 g, Landkarte, kartoniert, 3-7722-0281-0
9,00 EUR Warenkorb
Mit diesem Buch wird zum ersten Mal seit hundert Jahren wieder eine umfassende Biographie über Christian Friedridi Spittler vorgelegt, wobei das Schwergewicht auf dem Wirken dieses schwäbischen Pietisten liegt.
Als »Handlanger Gottes« hat Spittler in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts Werke ins Leben gerufen oder angeregt, die - oft bis zum heutigen Tag - es sich zur Aufgabe gemacht haben, Menschen zu helfen und sie zu Christus zu führen. Spittler ist der Vater der Basler Mission, der Pilgermission von St. Chrischona, der Kinderrettungsanstalt in Beuggen, der Taubstummenschule und der Diakonissenanstalt in Riehen und vieler anderer Werke. Gebürtiger Württemberger und Basler Bürger, hat Spittler als Sekretär der Christentums gesellschaft einen Kreis Gleichgesinnter um sich versammelt, die diesen Einrichtungen ihr Leben widmeten: Christian Gottlieb Blumhardt als Inspektor der Basler Mission, Christian Heinrich Zeller als Pädagoge in Beuggen - nicht zu vergessen die große Zahl der Missionare und Prediger in Europa und Übersee, die vielen Freunde und Förderer.
Spittler sah, was notwendig war, und fand in glaubensstarker Aktivität eine Antwort auf die Not seiner Zeit. Liebe und Verantwortung für die innere und äußere Mission hat er in die kirchlichen und die Gemeinschaftskreise Württembergs, Badens, der Schweiz und des Elsaß hineingepflanzt und beispielhaft gezeigt, wieviel Verkrustetes aufgebrochen werden kann durch -freie Liebeswerke., die nicht an die Kirche angebunden sind. Christian Friedrich Spittler hat den beengten Gesichtskreis der Christen im deutschsprachigen Raum weit geöffnet für den missionarischen Auftrag in der Welt.
Dr. Karl Rennstich war nach handwerklicher Ausbildung und anschließendem Studium der Theologie in
Wuppertal und Basel zwölf Jahre als Missionar in Malaysia und als Dozent in Singapur und dann als Pfarrer für Mission und Ökumene in der Prälatur Heilbronn tätig. Im Jahr 1986 ist er zum Studienleiter der Missionsakademie an der Universität Hamburg berufen worden. Er veröffentlichte 1985 das ABC-team-Buch »Handwerker-Theologen und Industrie-Brüder als Botschafter des Friedens«.
3-7655-3146-4 Erich Schick
Christian Friedrich Spittler
Handlanger Gottes
Brunnen Verlag, 1982, 124 Seiten, kartoniert,
3-7655-3146-4
5,00 EUR Warenkorb
ABC team BC 3146

Was hilft's, wenn wir beim warem Ofen und einer Pfeife Tabak die Notstände der Zeit bejammern? Hand anlegen müssen wir, und sei es auch ganz im Kleinen.

Dies ist eines der Worte von Christian Friedrich Spittler, nach denen er selbst handelte. Mit Erfindungsgeist, Entschlossenheit und Wagemut legte er Hand an. Er gründete im vorigen Jahrhundert auf die politischen und gesellschaftlichen Herausforderungen seiner Zeit eine ganze Reihe diakonischer und missionarischer Werke, die zum Teil noch heute bestehen. Zu ihnen zählt auch die Pilgermission St. Chrischona bei Basel.
Handwerksburschen wollte Spittler dort schulen und aussenden. Ihren Auftrag hat er so formuliert: Suchet mit treuer Arbeit auf eurem Handwerk einzudringen in die finsteren Orte der Christenheit und tut, was ihr könnt, um den erloschenen Glauben an Jesus Chirstus wieder unter dem Volk zu wecken.
Erich Schick beschreibt dieses Leben, dass so große Auswirkungen gehabt hat und uns noch heute den Weg zeigt.
 
Änderungen und Lieferbarkeit vorbehalten     Startseite       letzte Bearbeitung: 05.04.2019, DH