Logo Buchhandlung Heesen

Buchhandlung Heesen

Versandbuchhandlung für Evangelische Theologie

Freudenstadt / Loßburg

www.theologische-buchhandlung.de

Tel. 07446 952 418 1

Warenkorb    mein Warenkorb

Da unsere Angebote manuell erstellt werden und während des Seitenaufrufes keine Verbindung zu einer Buchdatenbank aufgebaut wird prüfen wir die Verkaufspreise bei Rechnungsstellung auf Richtigkeit und berechnen den gesetzlich festgelegten Buchpreis. Falls sich dadurch eine Preiserhöhung ergibt werden wir Sie vor Versand informieren, Sie können dann diesem Preis zustimmen oder vom Kauf zurücktreten.

 Startseite

Inhaltsverzeichnis

Google  auf unseren Seiten      
Theologische Standardwerke
Reihenübersicht Bibelkommentare
Bibelkommentare
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Bibel
Bibelstellenübersicht
 
Übersichtsseite Gottesdienste
 
Aktuelle Bücher
Impressum
Versandbedingungen /AGBs
Datenschutzhinweise
Gottesdienst der Kirche, Pustet Verlag
978-3-7917-1334-2 Gottesdienst der Kirche

Handbuch der Liturgiewissenschaft

Subskription der Bände 1-8 und der Neuerscheinungen
Herausgegeben von Hans Bernhard Meyer, Hansjörg Auf der mauer, Balthasar Fischer, Angelus A. Häußling, Bruno Kleinheyer
Die Einzelbände:
  Wissenschaft der Liturgie,
in Vorbereitung
Gottesdienst der Kirche. Handbuch der Liturgiewissenschaft Teil 1

Begriff, Geschichte, Quellen, Hilfsmittel
  Theologie des Gottesdienstes,
in Vorb.Warenkorb
Gottesdienst der Kirche. Handbuch der Liturgiewissenschaft Teil 2,1

Anthropologische und theologische Grundlegung
978-3-7917-2114-9 Martin Klöckener
Theologie des Gottesdienstes

Pustet Verlag, 2008, 672 Seiten, Hardcover,
978-3-7917-2114-9
48,00 EUR
Gottesdienst der Kirche. Handbuch der Liturgiewissenschaft Teil 2,2
Gottesdienst im Leben der Kirche. Christliche und jüdische Liturgie
Der vorliegende Band behandelt aus verschiedenen, teils interdispziplinären Perspektiven den Gottesdienst im Leben der Christen sowie die christliche und jüdische Liturgie in ihrem wechselseitigen Verhältnis.
Dabei geht es im Einzelnen um den Gottesdienst in Gemeinde, Gemeinschaften und im kleinen Kreis (W. Haunerland), das Verhältnis von Gottesdienst und Gesellschaft (K.-H. Bieritz), Gottesdienst und Spiritualität (H. B. Meyer), Liturgie und Volksfrömmigkeit (Ph. Gahn), ethische Dimensionen der Liturgie (H. Wannenwetsch), Liturgie und Recht (St. Haering), Gottesdienst und mediale Übertragung (B. Jeggle-Merz) sowie um christliche und jüdische Liturgie (G. Rouwhorst).
978-3-7917-1045-7 Karl-Heinrich Bieritz
Gestalt des Gottesdienstes,
Sprachliche und nichtsprachliche Ausdrucksformen

Pustet Verlag 1990, 458 Seiten
978-3-7917-1045-7
32,00 EUR
Gottesdienst der Kirche. Handbuch der Liturgiewissenschaft Teil 3
Gottesdienst als menschliche Ausdruckshandlung, Wort und Musik im Gottesdienst
Die Gestalt des Gottesdienstes zu erörtern ist der Liturgiewssenschaft heute dringlicher als in den früheren Zeiten aufgetragen. Denn deutlicher ist bewusst geworden, dass Liturgie nicht zuerst ein Gedanke ist, der sich einen Ausdruck wählt; vielmehr gibt es sie nur, sofern sie schon Gestalt ist. Aber die traditionellen Ausdrucksformen der Liturgie treffen auf eine Generation, die im Formenpluralismus und in der Gestaltschwäche der Gegenwart dem herkömmlich geformten Gottesdienst unsicher und kritisch gegenübertreten muss. In dieser Situation stellt der vorliegende Teil 3 des Handbuchs die Ausdrucksformen des Gottesdienstes wissenschaftlich dar. Zuerst die ranghöchste: Das Wort, als Rede, Gesang, Poesie, Formel, verkündigt und gebetet, aber auch in Stille meditiert und im Schweigen gewahrt. Dann: die Elemente der Natur, das Gewand und die Gerätschaften, das Haus der Liturgie und seine Ausstattung - diese alle oft mit Kunst gestaltet und mit technischen Mitteln nahegebracht.
978-3-7917-1200-0 Hans Bernhard Meyer
Eucharistie
Geschichte, Theologie, Pastoral
Pustet Verlag, 602 Seiten,
978-3-7917-1200-0
48,00 EUR
Gottesdienst der Kirche. Handbuch der Liturgiewissenschaft Teil 4
Zu allen Zeiten der christlichen Geschichte und in allen Kirchen wurde die Eucharistie als ein Höhepunkt kirchlichen Handelns angesehen und gefeiert. Denn wie keine anderes ist dieses Sakrament das eigentliche Testament des Herrn der Kirche. So intensiv wie nirgends sonst haben in dieser Feier Christen die Gnade der Befreiung von Sünde und Tod erlebt und besungen. Aber zugleich hat keine andere liturgische Handlung die Christenheit tiefer gespalten. Bei keiner anderen Gelegenheit tritt die Last der Geschichte einer nicht mehr geeinten Kirche härter und quälender zutage.
Aber die Liturgiewissenschaft kann nun auf ein Phänomen hinweisen, das Hoffnung schöpfen lässt: Durch geduldige Forschung vorbereitet und dennoch unerwartet hat sich in der Christenheit ein wachsender Konsens über den Sinn und die sachgebende Struktur der Liturgie der Eucharistie herausgebildet und in den liturgischen Reformen vieler Kirchen schon Ausdruck verschafft. Diese noch gar nicht recht wahrgenommene Einsicht vermittelt dieses Buch, das in ruhiger Wisssenschaftlichkeit den Stand der Forschung darlegt, die Bedeutung der Eucharistie in Geschichte und Gegenwart der Kirche aufzeigt und vor allem die tiefgreifenden Reformen kommentiert, die das Zweite Vatikanische Konzil in die Wege geleitet hat.
Incl. Registerband zum Gesamtband Teil 4: 978-3-7917-1572-8
  Feiern im Rhythmus der Zeit 1, Herrenfeste in Woche und Jahr.
978-3-7917-0788-4
in Vorb.
Gottesdienst der Kirche. Handbuch der Liturgiewissenschaft Teil 5

Neubearbeitung in Vorbereitung
978-3-7917-1403-5 Philip Harnoncourt
Feiern im Rhythmus der Zeit II/1
Teil 6,1: Feiern im Rhythmus der Zeit II/1.

Pustet Verlag, 1994, 401 Seiten, Glanzpappband,
978-3-7917-1403-5
32,00 EUR
Gottesdienst der Kirche. Handbuch der Liturgiewissenschaft Teil 6,1
Philipp Harnoncourt: Der Kalender. Hansjörg Auf der Mauer: Feste und Gedenktage der Heiligen
Unter zwei Aspekten behandelt dieser Band ""Feiern im Rhythmus der Zeit"": Zeit zeigt sich dem Menschen von den kosmischen Gestirnen vorgemessen, und es ist ihm aufgetragen, diese Vorgaben in eine gesellschaftlich verbindliche Ordnung umzuSetzen. Wie organisiert die Tradition der Liturgie die Zeit der Kirche und des Menschen? Philipp Harnoncourt kann aufzeigen, dass die Weise, wie die Liturguie mit der Zeit umgeht, aufwändiger, aber auch hintergründiger ist als der erste Anschein erkennen lässt. Denn wie der Mensch mit der Zeit umgeht, zeigt, wie er die Welt und das Walten Gottes in der Welt versteht, und die nach den Tagen in Wochen und Jahren verwaltete Zeit ist ja nicht nur eine Kette von Augenblicken, sondern Zeit-Raum für die Geschichte der Menschen. In allen Epochen aber, seit die erste Generation der Christen die Auferstehung Jesu Christi verkündete, erweist sich das Evangelium auch in einer ungebrochenen Kette von Heiligen mächtig.
  Feiern im Rhythmus der Zeit 2/2, Die Feier des Stundengebetes
in Vorb.
Gottesdienst der Kirche. Handbuch der Liturgiewissenschaft Teil 6,2
978-3-7917-1196-6 Bernd Kleinheyer
Sakramentliche Feiern 1
Band 1: Die Feiern der Eingliederung in die Kirche

Pustet Verlag, 1989, 266 Seiten, gebunden,
978-3-7917-1196-6
32,00 EUR
Gottesdienst der Kirche. Handbuch der Liturgiewissenschaft Teil 7,1
Nicht erst seit dem Zweiten Vatikanischen Konzil zeichnet den Gottesdienst der Kirche der Vorzug aus, zu den kirchlichen Grundakten zu gehören. Aber mehr als ehedem notwendig verlangt die rechte Feier jetzt Information und Hintergrundwissen, damit alle Mitwirkenden ihrer Aufgabe nach Inhalt und Gestlat, nach Aussage und Form sicher sind. Nur so kann die Liturgie in einer Epoche der Reform, aber auch in einer Umwelt faktischen Unglaubens wieder überzeugend gefeiert werden. Das Handbuch stellt deshalb den heutigen Forschungsstand der Liturgiewissenschaft dar und bietet - auch vermittels umfassender Literaturangaben - die nun so wichtige Grundlageninformation. Wäre ein Christ der alten Zeit gefragt worden, was der wichtigste Gottesdienst der Kirche sei, hätte er, selbst von der Frage überrascht und uns mit der Antwort überraschend, unverzüglich geantwortet: die Feier der Initiation. Denn wie ein Mensch Christ wird, ist kein einmaliger und dann abgeschlossener Vorgang, sonder gibt das Programm für das ganze weitere Leben ab. In einer Epoche, die das Ende der "Volkskirche" erlebt, in der die Christen wieder eine Minderheit in der Gesellschaft werden, erhält die Einführung in das Christentum, erhält die Liturgie der Eingliederung in die Kirchen einen neuen Stellenwert. Deshalb ist den sakramentlichen Feiern der Taufe und Firmung innerhalb des Handbuches ein eigener Teilband zugewiesen. Er behandelt kompetent Herkunft und Geschichte dieser Feiern, so weit nur Klarheit darüber zu gewinnen ist, beschreibt die Praxis der Initiation in den Kirchen der Christenheit und stellt vor allem den Sinn der Reformen heraus, die das Zweite Vatikanische Konzil auch für diese Feiern in der katholischen Kirche gefordert hatte.
978-3-7917-1647-3 Bruno Kleinheyer
Sakramentliche Feiern I, Die Feiern der Eingliederung in die Kirche
Pustet Verlag, 1999, 56 Seiten, kartoniert,
978-3-7917-1647-3
9,00 EUR
Gottesdienst der Kirche. Handbuch der Liturgiewissenschaft Teil 7,1 Registerband

Registerband erstellt von Franz Bartunek
978-3-7917-1334-2 Reinhard Messner
Sakramentliche Feiern 1,2
Feier der Umkehr und Versöhnung, Feier der Krankensalbung
Pustet Verlag, 375 Seiten, Gebunden,
978-3-7917-1334-2
32,00 EUR
Gottesdienst der Kirche. Handbuch der Liturgiewissenschaft Teil 7,2
Reinhard Meßner: Feier der Umkehr und Versöhnung
Rainer Kaczynski: Feier der Krankensalbung
Der Halbband vereinigt die Darstellung zweier gottesdienstlicher Vorgänge, in denen die Kirche Grenzsituationen der menschlichen und christlichen Existenz begegnet: die Situation von Schuld, in Umkehr zu Versöhnung und Friede gewendet, und die Situation von Krankheit des Leibes, ernstgenommen in helfender Zuwendung und Salbung unter preisend-bittendem Gebet. Erstaunlich vielfältig ist die Geschichte des Bußinstituts in der Kirche; die Form der Beichte, wie sie die Kirche der Neuzeit so intensiv pflegte, ist nur eine der rituellen Gestalten von Umkehr und Versöhnung. Ihre geschichtlichen und spirituellen VorausSetzungen werden hier erörtert, nicht um ihrer selbst willen, sonder um in einer Zeit, da auch diese herkömmliche Form der Glaubensäußerung problemtaisch geworden scheint, überzeugende neue Formen aber noch nicht sichtbar geworden sind, vom formsicheren Ernst der Früheren zu lernen. Die Feier der Krankensalbung hat ebenfalls nach Gestalt und Häufigkeit manchen Wandel erlebt; sie ist in den Gemeinden der Gegenwart noch nicht wieder selbstverständlich. Auch hier will die geschichtliche und mystagogische Darstellung den Sinn erschließen. Bei all dem geht es darum, dass die vom Zweiten Vatikanischen Konzil begonnenen Reformen zu ihrem Ziel kommen; dass trotz aller Irrungen und in allen Fährnissen des Lebens der Glaube bleibt und die Gemeinde des Herrn sich als Kirche zeigt.
978-3-7917-0940-6 Bruno Kleinheyer
Sakramentliche Feiern 2
Ordination und Beauftragungen - Riten um Ehe und Familie, Feiern geistlicher Gemeinschaften, Die Sterbe- und Begräbnisliturgie, Der Exorzismus

Pustet Verlag, 1984, 291 Seiten, gebunden,
978-3-7917-0940-6
32,00 EUR
Gottesdienst der Kirche. Handbuch der Liturgiewissenschaft Teil 8
Teil 8 Setzt innerhalb des Gesamtprogramms die Darstellung der sakramentlichen Feiern fort: - Die Weihen der Bischöfe, Priester und Diakone sowie die Beauftragung zu nachgeordneten Diensten
- Die Feier der Trauung mit den sonstigen Riten um die Familie
- neu eine zusammenhängende Darstellung der liturgischen Vorgänge in geistlichen Gemeinschaften
- die Obsorge der Liturgie um Sterbende und Tote
- die Segnungen der Lebenswelt des Menschen, abgeschlossen mit einer einer Information über den Exorzismus.
In die Darstellung dieser weiten Thematik teilen sich drei kompetente Liturgiewissenschaftler.

 

Änderungen und Lieferbarkeit vorbehalten     Startseite       letzte Bearbeitung: 22.07.2019, DH