Logo Buchhandlung Heesen

Buchhandlung Heesen

Versandbuchhandlung für Evangelische Theologie

Freudenstadt / Loßburg

www.theologische-buchhandlung.de

             Tel. 07446 952 418 1

Warenkorb    mein Warenkorb

Da unsere Angebote manuell erstellt werden und während des Seitenaufrufes keine Verbindung zu einer Buchdatenbank aufgebaut wird prüfen wir die Verkaufspreise bei Rechnungsstellung auf Richtigkeit und berechnen den gesetzlich festgelegten Buchpreis. Falls sich dadurch eine Preiserhöhung ergibt werden wir Sie vor Versand informieren, Sie können dann diesem Preis zustimmen oder vom Kauf zurücktreten.

 Startseite

Inhaltsverzeichnis

Google  auf unseren Seiten      
Übersichtsseite Religionen
 
Weltreligionen allgemein
 
Abrahamitische Religionen
Christentum
Freikirchen
Judentum / Zionismus
Islam
Fernöstliche Religionen
 
Biographien von Gründerpersonen religiöser Gemeinschaften
 
Symbole
Pilgerwege / Pilgerreisen
Schul-Wandkarten
 
 
Aktuelle Bücher
Impressum
Versandbedingungen /AGBs
alle in Deutschland lieferbaren Titel:
www.buchhandel.de

Kirchengeschichte

Einzeltitel zur Geschichte des Christentums Literatur zum Studiengang Kirchengeschichte   Geschichte der christlichen Orden, Kohlhammer
Reihe Alte Kirche Apostolische Väter Arbeiten zur Kirchengeschichte Arbeiten zur Kirchen- und Theologiegeschichte, EVA Arbeiten zur Kirchlichen Zeitgeschichte, V & R Augustinus Opera
Beiträge zur Europäischen Religionsgeschichte V&R Beiträge zur Kirchen- und Kulturgeschichte Early Christianity Evangelisches Kirchenlexikon, EKL Fontes Christiani  
Geschichte des Christentums Poster Geschichte des Christentums Geschichte des frühen Christentums Grundrisse zum Alten Testament, V & R Grundwissen Christentum, V & R Herbergen der Christenheit, EVA Hexen / Hexenverfolgung
Ideengeschichte des Christentums, Mohr Siebeck Jesus der Christus im Glauben der Kirche Die Kirche in ihrer Geschichte Kirchen- und Theologiegeschichte in Quellen, Kirchengeschichte in Einzeldarstellungen, EVA Kirchenväter Kreuzzüge
Kriminalgeschichte des Christentums Kulturgeschichte Lehrbuch für Kirchen- und Dogmengeschichte   Münchener Kirchenhistorische Studien MKS, Protestantismus in Preussen Quellen und Forschungen zur Württembergischen Kirchengeschichte
Religiöse Kulturen im Europa der Neuzeit Studien zur christlichen Religions- und Kulturgeschichte, Kohlhammer Studien zur Kirchengeschichte der Neuesten Zeit, Echter Verlag Studien zur Orientalischen Kirchengeschichte, LIT Verlag Theologie für die Gemeinde VI: Die Geschichte kennen Theologiestudium: Kirchengeschichte Reihe Theologische Wissenschaft
Urchristentum Wüstenväter Reihe Zugänge zur Kirchengeschichte   vergriffene Titel / Reihen: Gestalten der Kirchengeschichte Bildwerk zur Kirchengeschichte

Hexen / Hexenverfolgung

Voltmer, Rita
Hexen
Wissen kompakt

Herder Verlag, 2008, 128 Seiten, kartoniert,
978-3-451-06557-6
6,00 EUR
aus der Reihe: Wissen kompakt - Was stimmt? Die wichtigsten Antworten
Hat die katholische Kirche Europa mit der Hexenverfolgung überzogen? Stammt der Hexenwahn aus dem Mittelalter? Und haben sich Fürsten am Hexenwahn bereichert? Das Thema Hexen erweckt viele Vorstellungen in uns. Was stimmt?
Othon Scholer
Der Hexer war's, die Hexe, ja vielleicht sogar der Dämon höchstpersönlich...

Paulinus Verlag Trier, 436 Seiten, Gebunden, Schutzumschlag, 16,5 x 24 cm
978-3-87760-130-3
34,80 EUR Warenkorb
Trierer Hexenprozesse, Quellen und Darstellungen, Band 8
Antike, mittelalterliche und barocke Erzählungen über das schadenstiftende Treiben von Hexen, Zauberern und Magiern erscheinen uns heute als seltsame, unglaubwürdige Geschichten. Der Jesuit Martin Anton Del Rio († 1608) jedoch bürgt als Philosoph, Jurist und Theologe für deren (vermeintliche) Richtigkeit. Er hat sie gesammelt und publiziert als Beweise für die schreckliche Wahrheit seiner Befürchtungen. In heiligem Zorn verrät er uns die Namen derer, die widerstanden haben, die nicht an eine teuflische Verschwörung glauben wollten. Zu ihnen gehörte auch der holländische Theologe Cornelius Loos, den man in Trier 1593 zum Widerruf seiner gegen den Glauben gerichteten Thesen gezwungen hat. Sein Fall und viele weitere werden in diesem spannend zu lesenden, reich bebilderten Werk zur mittelalterlichen und frühneuzeitlichen Dämonologie neu aufgerollt.
978-3-87760-129-7 Rita Voltmer
Hexenverfolgung und Herrschaftspraxis
im Raum Rhein-Mosel-Saar

Paulinus Verlag Trier, 344 Seiten, Gebunden, Schutzumschlag, 16,5 x 24 cm
978-3-87760-129-7
34,80 EUR Warenkorb
Trierer Hexenprozesse, Quellen und Darstellungen, Band 7
Der siebte Band präsentiert Beiträge des internationalen Kolloquiums „Hexenverfolgung und Herrschaftspraxis“. Im Mittelpunkt stehen Fragen nach einer herrschaftspolitisch wie sozial motivierten „Justiznutzung“ der Hexenverfolgungen. Damit soll die Analyse jener Faktoren, die große Hexenverfolgungen auslösen konnten, um einen wichtigen Aspekt ergänzt werden.
978-3-87760-128-6 Herbert Eiden
Hexenprozesse und Gerichtspraxis

Paulinus Verlag Trier, 633 Seiten, Gebunden, Schutzumschlag, 16,5 x 24 cm
978-3-87760-128-6
34,80 EUR Warenkorb
Trierer Hexenprozesse, Quellen und Darstellungen, Band 6
Der Band vereint Beiträge des internationalen Kolloquiums, das 1999 in Wittlich stattfand. Schwerpunkte bilden Fragen nach der Umsetzung von zentralen Rechtsnormen in der Praxis der lokalen Hexereiverfahren.
978-3-87760-127-3 Johannes Dillinger
Böse Leute

Paulinus Verlag Trier, 496 Seiten, Gebunden, Schutzumschlag, 16,5 x 24 cm
978-3-87760-127-3
34,80 EUR Warenkorb
Trierer Hexenprozesse, Quellen und Darstellungen, Band 5
Hexenverfolgungen in Schwäbisch-Österreich und Kurtrier im Vergleich
Die Hexenverfolgungen beider Regionen werden systematisch miteinander verglichen, wobei nach Ursachen und Bedingungen, Gegnern und Opfern gefragt wird.
Gunther Franz
Methoden und Konzepte der historischen Hexenforschung

Paulinus Verlag Trier, 440 Seiten, Gebunden, Schutzumschlag, 16,5 x 24 cm
978-3-87760-126-6
34,80 EUR Warenkorb
Trierer Hexenprozesse, Quellen und Darstellungen, Band 4
Die Mehrzahl der Aufsätze behandelt Aspekte der Hexenverfolgung des 16. und 17. Jahrhunderts im Rhein-Mosel-Raum.
978-3-87760-125-9 Elisabeth Biesel
Hexenjustiz, Volksmagie und soziale Konflikte
im lothringischen Raum

Paulinus Verlag Trier, 536 Seiten, Gebunden, Schutzumschlag, 16,5 x 24 cm
978-3-87760-125-9
34,80 EUR Warenkorb
Trierer Hexenprozesse, Quellen und Darstellungen, Band 3
Das Herzogtum Lothringen gehört zwischen 1580 und 1650 zu den Kernländern der Hexenverfolgung.
978-3-87760-124-2 Rita Voltmer
Das Hexenregister des Claudius Musiel

Paulinus Verlag Trier, 416 Seiten, Gebunden, Schutzumschlag, 16,5 x 24 cm
978-3-87760-124-2
34,80 EUR Warenkorb
Trierer Hexenprozesse, Quellen und Darstellungen, Band 2
Ein Verzeichnis von hingerichteten und besagten Personen aus dem Trierer Land
Im zweiten Band wird das in der Stadtbibliothek Trier aufbewahrte Hexenregister Claudius Musiels erstmals in einer wissenschaftlichen Edition vorgelegt.
978-3-945369-19-7 Reiner Strunk
Tatort Kloster Denkendorf
Spannende historische Erzählungen zu den Lutherjahren 1517 bis 1917

Verlag der Ev. Gesellschaft, 2015, 176 Seiten,
978-3-945369-19-7
14,95 EUR Warenkorb
2017 ist das 500-Jahr-Jubiläum der Reformation. – Der Termin macht neugierig, wie man es eigentlich in den früheren Jahrhunderten mit dem Luther-Jubiläum gehalten hat. Wie wurde das reformatorische Erbe wahrgenommen in den Jahren 1617, 1717, 1817 und 1917? Wie am Vorabend des Dreißigjährigen Krieges und mitten in der Katastrophe des Ersten Weltkrieges? Und wie veränderte sich in Jahrhundertabständen das Bild von Luther?
Historisch verortet, erzählt das Buch lebendig von Personen und Ereignissen aus den jeweiligen Jahrhunderten. Sie spielen alle an einem einheitlichen Schauplatz mit einer kulturellen Geschichte, die weit über die Grenzen der Region hinaus strahlt: dem Kloster Denkendorf. Im Spiegel der wechselvollen Geschichte des Klosters werden die politischen und gesellschaftlichen Entwicklungen im Fokus der Reformations-Jubiläen anschaulich.
WORUM ES IN DEN FÜNF GESCHICHTEN GEHT:
1517 (das ‚Vorspiel‘): AUFBRÜCHE. Zwischen Ablasshandel und Bauernunruhen („Armer Konrad“) besucht der Humanist Johannes Reuchlin als Gast das Kloster.
1617: HEXENJAGD.
Die Süddeutschen planen ein Reformationsfest als Ausdruck ihres politischen Bündnisses. Gleichzeitig laufen Hexenprozesse. So auch gegen die Mutter von Johannes Kepler.
1717: RIESEN UND ZWERGE.
Das Kloster wird zum Evangelischen Seminar. Das Reformationsfest steht gegen separatistische Strömungen im evangelischen Württemberg.
1817: LUTHER DEUTSCH.
Geistiges und politisches Zentrum dieses Jubiläumsjahres ist das große Treffen der Deutschen Burschenschaften auf der Wartburg. Eine Tübinger Delegation wird angeführt vom späteren Kotzebue-Mörder Karl Ludwig Sand.
1917: HEIMATSCHUSS.
Mitten im Ersten Weltkrieg wird das Jubiläum offiziell vertagt, nachdem Luthers Name seit 1914 für die deutsche Kriegspropaganda missbraucht worden war.
978-3-8496-9964-2 Jakobus Sprenger
Der Hexenhammer: Malleus Maleficarum
Vollständige Ausgabe
Jazzybee Verlag, 2015, 516 Seiten,
978-3-8496-9964-2
12,99 EUR
Warenkorb
Der Hexenhammer (lat. Malleus Maleficarum) ist ein Werk zur Legitimation der Hexenverfolgung, das der Dominikaner Heinrich Kramer (lat. Henricus Institoris) nach heutigem Forschungsstand im Jahre 1486 in Speyer veröffentlichte und das bis ins 17. Jahrhundert hinein in 29 Auflagen erschien. Der Hexenhammer muss in engem Zusammenhang mit der sogenannten Hexenbulle des Papstes Innozenz VIII. vom 5. Dezember 1484 gesehen werden. Die päpstliche Bulle Summis desiderantes affectibus markierte zwar nicht den Beginn der Hexenverfolgungen in Europa, jedoch erreichte sie nun mit offizieller Beglaubigung durch das Oberhaupt der römisch-katholischen Kirche eine völlig neue Dimension. Kramer sammelt mit seinem Gehilfe Dr. theol. Johannes Gremper in seinem Buch weit verbreitete Ansichten über die Hexen und Zauberer. Im Hexenhammer werden die bestehenden Vorurteile übersichtlich präsentiert und mit einer vermeintlich wissenschaftlichen Argumentation begründet.
978-3-95801-233-2  Heinrich Kramer
Der Hexenhammer: Malleus Maleficarum.
Erster Teil, gebundene Ausgabe
Severus Verlag, 2015, 228 Seiten, gebunden,
978-3-95801-233-2
34,90 EUR Warenkorb
Erster Teil, Paperback Ausgabe
Severus Verlag, 2015, 220 Seiten, Paperback Ausgabe,
978-3-95801-234-9
24,90 EUR Warenkorb
Die Hexenverfolgung war eine der blutigsten Episoden der europäischen Geschichte. Was veranlasste die Tötung unzähliger Unschuldiger, und worauf stützten sich die Ankläger?
Der Hexenhammer von Heinrich Kramer aus dem Jahre 1486 gilt als das inoffizielle Handbuch der Hexenjäger. Er bietet einen einzigartigen Einblick in die grausamen Machenschaften der Inquisition. Trotz der weiten Verbreitung des Hexenhammers wurde er nie offiziell von Kirche oder Staat anerkannt.
Der erste Teil definiert, wer aus welchen Gründen als Hexe angesehen werden muss. Der zweite Teil widmet sich den magischen Praktiken und den Unterschieden der Geschlechter. Der dritte Teil beschreibt die Gesetze und den Ablauf bei Hexenprozessen.
Heinrich Kramer alias Heinrich Institoris war ein Dominikanermönch und lebte von 1430 bis 1505. Der Autor des Hexenhammers machte sich einen Namen als Hexentheoretiker und Inquisitor.

Alle drei Teile des „Hexenhammers“ sind im SEVERUS Verlag in zwei Ausstattungen unter den folgenden ISBN erschienen:
Teil 1 (HC): 978-3-95801-233-2
Teil 2 (HC): 978-3-95801-235-6
Teil 3 (HC): 978-3-95801-237-0
Teil 1 (PB): 978-3-95801-234-9
Teil 2 (PB): 978-3-95801-236-3
Teil 3 (PB): 978-3-95801-238-7
978-3-95801-235-6 Zweiter Teil, gebundene Ausgabe
Severus Verlag, 2015, 244 Seiten, gebunden,
978-3-95801-235-6
34,90 EUR Warenkorb
Zweiter Teil, Paperback Ausgabe
Severus Verlag, 2015, 230 Seiten, Paperback Ausgabe,
978-3-95801-236-3
24,90 EUR Warenkorb
978-3-95801-237-0 Dritter Teil, gebundene Ausgabe
Severus Verlag, 2015, 216 Seiten, gebunden,
978-3-95801-237-0
34,90 EUR Warenkorb
Dritter Teil, Paperback Ausgabe
Severus Verlag, 2015, 210 Seiten, Paperback Ausgabe,
978-3-95801-238-7
24,90 EUR Warenkorb
3-7673-3215-9 Auke J. Jelsma
Heilige und Hexen
Die Stellung der Frau im Christentum

Christliche Verlagsanstalt, 1977, 174 Seiten, Kartoniert,
3-7673-3215-9
7,90 EUR Warenkorb
Geschichte wird immer dann interessant, wenn man eine bestimmte Spur verfolgt. In diesem Buche geht es um eine solche, um die Stellung der Frau im Christentum von der Urchristenheit bis heute. Der Verfasser, Dozent für Kirchengeschichte an der Theologischen Hochschule in Kämpen, fordert den Leser auf, ihn bei seiner Entdeckungsreise in die Vergangenheit zu folgen.
Aus dem Inhalt seien ein paar Fragen und Thernenstellungen herausgegriffen: Was sagt die Bibel über die Bedeutung der Frau? Hat das Christentum die Emanzipation der Frau gefördert oder gebremst? Warum haben Männer so häufig Angst vor der Prau? Wie kommt es daß sich weibliche Amtsträgerinnen in ihren Positionen oft so wenig wohlfühlen? Welche Rolle kann die Frau bei der Erneuerung der Kirche spielen? Schon die Fragestellung im Titel zwingt zum Nachdenken über die Möglichkeiten der Frau... und daher auch des Mannes.
Eigentlich ist dieses Büchlein nicht beendet, Das letzte Kapitel enthält nämlich keineSchlußfolgerungen sondern soll den Leser zu weiterem Studium der vielfältigen Probleme anregen ..
Renate  Jost / Marcel Nieden
Hexenwahn
Kohlhammer Verlag, 2004, 224 Seiten, 10 Abbildungen, kartoniert, 3-17-017894-6
978-3-17-017894-6

vergriffen, nicht mehr lieferbar
Theologische Akzente Band 5:
Hexenwahn, Eine theologische Selbstbesinnung
Die Perspektive dieses Bandes beschränkt sich nicht auf die Geschichte der Hexenverfolgungen, die AutorInnen geben auch Einblicke in die mit dem "Hexenwahn" verbundenen Vorstellungswelten. Beiträge aus der Bibel- und Religionswissenschaft, aus der praktischen und systematischen Theologie zeigen, wie das Hexenmuster in anderen kulturellen Kontexten gedeutet, wie es tiefenpsychologisch interpretiert und in seiner kirchlichen Rezeption heute kritisch reflektiert werden kann.
Prof Dr. Renate Jost lehrt Theologische Frauenforschung und Feministische Theologie, Dr. Marcel Nieden ist Wissenschaftlicher Assistent an der Augustana-Hochschule Neuendettelsau.
 
 
Änderungen und Lieferbarkeit vorbehalten     Startseite       letzte Bearbeitung: 05.04.2016, DH