Buchhandlung Heesen

Versandbuchhandlung für Evangelische Theologie

Freudenstadt / Loßburg

www.theologische-buchhandlung.de

Tel. 07446 952 418 1

    mein Warenkorb

 Startseite

Inhaltsverzeichnis

Google        
Theologische Standardwerke
Reihenübersicht Bibelkommentare
Bibelkommentare
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Bibel
Bibelstellenübersicht
 
Übersichtsseite Gottesdienste
 
Aktuelle Bücher
Impressum
Versandbedingungen /AGBs
 
Handbuch der Systematischen Theologie, HST, Gütersloher Verlagshaus
  ISBN Autor Titel EUR   Jahr
1 3-579-04911-9 Bayer Theologie     1994
2   Peters Gesetz und Evangelium     1981
5 3-579-04915-1 Ratschow Jesus Christus      
7/1 3-579-04921-6 Link Schöpfung 1, Schöpfungstheologie in reformatorischer Tradition (15.-19. Jahrhundert) 29,95  
7/2 3-579-23049-2 Link Schöpfung 2, Schöpfungstheologie angesichts der Herausforderungen des 20. Jahrhunderts
zur Neuausgabe 2012 im Neukirchener Verlag
    1991
8 3-579-04923-2 Peters Der Mensch      
10 3-579-04925-9 Kühn Die Kirche     1980
11 3-579-04940-2 Kühn Sakramente     1985
12 3-579-04941-0 Peters Rechtfertigung      
13 3-579-04942-9 Seils Glaube 99,-- 1996
15 3-579-04944-5 Beißer Hoffnung und Vollendung 49,95 1993
16 3-579-04945-3 Ratschow Die Religionen      
17 3-579-04946-1 Mann Das Wunderbare v    
Martin Seils
Glaube

Gütersloher Verlagshaus, 1996, 547 Seiten, Kartoniert,
3-579-04942-9
978-3-579-04942-7

99,00 EUR
Dem Aufbau des Handbuchs entsprechend werden in den ersten beiden Teilen das Glaubensverständnis Luthers, Melanchthons und Calvins und sodann dasjenige ausgewählter Theologen des 20.Jahrhunderts ausführlich dargestellt.
Im dritten Teil sucht Seils besonders die Auseinandersetzung mit religionskritischen und neueren römisch-katholischen Positionen.
Im Rückgriff auf reformatorische Einsichten, ohne aber die veränderten Fragen der Gegenwart zu übergehen, rückt der Autor bei der eigenen Positionsbestimmung die soteriologische Dimension des Glaubens in den Vordergrund.
Es ist die Zusage der Sündenvergebung,
der - was im Wort "Glaube" mitschwingt -
fest vertraut wird.
  Friedrich Beisser
Hoffnung und Vollendung

Gütersloher Verlagshaus, 1993, kartoniert,
3-579-04944-5
978-3-579-04944-1

49,95 EUR
Die christliche Lehre von den "letzten Dingen" erhält gegen Ende dieses Jahrhunderts eine neue Bedeutung angesichts von säkularen Endzeitstimmungen. Reformatorisches Verständnis von Eschatologie und die wichtigsten Positionen des 20. Jahrhunderts werden in diesem Sinne ausführlich behandelt.
Das vorliegende Buch setzt erneut bei der Eschatologie des Neuen Testaments an, um von da aus die heutigen Fragen nach Hoffnung und Vollendung zu beantworten. Die vom Autor in Anlehnung an die biblischen Aussagen entwickelte Eschatologie kann weder mit innerweltlichen Utopien noch mit modischen Apokalypsen zur Deckung gebracht werden.

Friedrich Beißer, Prof. Dr. theol., geb. 1934 in Ansbach, studierte Theologie in Erlangen und Heidelberg. Ab 1962 war er Assistent bei Peter Brunner, seinem wichtigsten Lehrer, danach Professor für Systematische Theologie in Heidelberg und Mainz. Seit seiner Emeritierung (1999) arbeitete er am vorliegenden Buch, das er als Zusammenfassung seiner wissenschaftlichen Arbeit ansieht.
Änderungen und Lieferbarkeit vorbehalten     Startseite       letzte Bearbeitung: 13.07.2012, DH