Logo Buchhandlung Heesen

Buchhandlung Heesen

Versandbuchhandlung für Evangelische Theologie

Freudenstadt / Loßburg

www.theologische-buchhandlung.de

Tel. 07446 952 418 1

Warenkorb    mein Warenkorb

 Startseite

Inhaltsverzeichnis

Google  auf unseren Seiten      
Übersichtsseite Religionen
 
Weltreligionen allgemein
 
Abrahamitische Religionen
Christentum
Freikirchen
Judentum / Zionismus
Islam
Fernöstliche Religionen
 
Biographien von Gründerpersonen religiöser Gemeinschaften
 
Symbole
Pilgerwege / Pilgerreisen
Schul-Wandkarten
 
 
Aktuelle Bücher
Impressum
Versandbedingungen /AGBs
alle in Deutschland lieferbaren Titel:
www.buchhandel.de

Kirchengeschichte

Einzeltitel zur Geschichte des Christentums Literatur zum Studiengang Kirchengeschichte   Geschichte der christlichen Orden, Kohlhammer
Reihe Alte Kirche Apostolische Väter Arbeiten zur Kirchengeschichte Arbeiten zur Kirchen- und Theologiegeschichte, EVA Arbeiten zur Kirchlichen Zeitgeschichte, V & R Beiträge zur Europäischen Religionsgeschichte V&R
Beiträge zur Kirchen- und Kulturgeschichte Early Christianity Evangelisches Kirchenlexikon, EKL Fontes Christiani      
Geschichte des Christentums, Herder Verlag Poster Geschichte des Christentums Geschichte des frühen Christentums Grundrisse zum Alten Testament, V & R      
Grundwissen Christentum, V & R Herbergen der Christenheit, EVA Hexen / Hexenverfolgung Ideengeschichte des Christentums, Mohr Siebeck Jesus der Christus im Glauben der Kirche Die Kirche in ihrer Geschichte Kirchen- und Theologiegeschichte in Quellen,
Kirchengeschichte in Einzeldarstellungen, EVA Kirchenväter Kreuzzüge Kulturgeschichte Münchener Kirchenhistorische Studien MKS, Protestantismus in Preussen Quellen und Forschungen zur Württembergischen Kirchengeschichte
Religiöse Kulturen im Europa der Neuzeit Studien zur christlichen Religions- und Kulturgeschichte, Kohlhammer Studien zur Kirchengeschichte der Neuesten Zeit, Echter Verlag Studien zur Orientalischen Kirchengeschichte, LIT Verlag Theologie für die Gemeinde VI: Die Geschichte kennen Theologiestudium: Kirchengeschichte Reihe Theologische Wissenschaft
Urchristentum Wüstenväter Reihe Zugänge zur Kirchengeschichte   vergriffene Titel / Reihen: Gestalten der Kirchengeschichte Bildwerk zur Kirchengeschichte

Kirchengeschichte in der Reihe Fontes Christiani

978-2-503-51923-4 Anonymus von Cyzicus
Historia ecclesiastica - Kirchengeschichte
Band 1
Griechisch Deutsch
Brepols Publishers, 2008, 300 Seiten, Gebunden,
978-2-503-51923-4
45,90 EUR
Fontes Christiani, Band 49 1+2
Der früher durch Verwechslung mit Gelasius von Caesarea als Gelasius von Cyzicus benannte Verfasser einer Kirchengeschichte der Zeit Konstantins in drei Büchern hat nach 475 mit orthodoxem Eifer, aber ohne Plan und Kritik und ohne literarisches Talent ein Werk kompiliert, in dem Stücke aus den Kirchengeschichten des Eusebius, Gelasius von Caesarea, Theodoret, Socrates, alle mit redundanten Zusätzen, um die Reste einer romanhaften Darstellung des Konzils von Nicaea (unter anderem eine Predigt Konstantins, die Disputation mit einem arianischen Philosophen, Teile einer sonst unbekannten Kirchenordnung) gruppiert sind. Herkunft und Interpretation dieser umfangreichen Reste sind noch nicht genügend geklärt. Aufmerksamkeit verdient das Werk auch deswegen, weil es Teile der Kirchengeschichte des Gelasius von Caesarea wörtlich übernommen hat. Zu den Vorlagen gehört nach der Meinung des Editors auch die Christliche Geschichte des Philippus von Side.
Die Ausgabe des griechischen Textes und die zu seinem Verständnis nützliche erste Übersetzung in eine moderne Sprache wollen die Erschließung eines wenig beachteten Quellenwerks fördern.
Anonymus von Cyzicus
Historia ecclesiastica - Kirchengeschichte
Band 2
,.
Griechisch Deutsch
Brepols Publishers, 2008, 300 Seiten, Gebunden,
978-2-503-51925-8
41,90 EUR
978-2-503-51975-3 Evagirus Scholasticus
Historia Eccelsiastica Kirchengeschichte I
Griechisch Deutsch
Brepols Publishers, 2007, Gebunden,
978-2-503-51975-3
49,90 EUR
Fontes Christiani, Band 57 1+2
Die Kirchengeschichte des Evagrius Scholasticus (536 - ca. 594), der als Rechtsberater seines Bischofs in Antiochien (Syrien) lebte und sein Werk in den 90er Jahren des 6. Jahrhunderts verfaßte, ist die letzte griechisch geschriebene Kirchengeschichte der Spätantike. Sie enthält nicht nur Urkunden und Briefe, die nirgendwo sonst überliefert sind, sie ist auch die wichtigste und oft einzige Quelle für die Zeit der Auseinandersetzungen zwischen Monophysiten und Dyophysiten nach dem Konzil von Chalcedon. Darüber hinaus bietet sie interessante Einblicke in Mönchsleben, in Volksfrömmigkeit und Alltagsleben des 6. Jahrhunderts und enthält auch wertvolles Material für die politische Geschichte. Dennoch blieb sie, da in einem zwar an antiken Vorbildern orientierten, aber anspruchsvollen und schwierigen Stil geschrieben, weitgehend unbekannt. Die nun erstmals in deutscher Sprache vorliegende vollständige Übersetzung macht das Werk für jedermann leicht zugänglich.
Evagirus Scholasticus
Historia Eccelsiastica Kirchengeschichte II
Griechisch Deutsch
Brepols Publishers, 2007, Gebunden,
978-2-503-51977-7
52,90 EUR
978-2-503-52125-1 Sozomenos: Historia ecclesiastica - Kirchengeschichte I bis IV
Übersetzt und eingeleitet von Günther Christian Hansen
Fontes Christiani, Bände 73/1 bis 73/4

Salamanes Hermeias Sozomenos (etwa 380-445) stammte aus einer christlichen Familie in der weithin noch altgläubigen Umgebung von Gaza. Seine geistliche und die elementare weltliche Bildung verdankte er angesehenen Eremiten im Umkreis seines Heimatortes Bethelea. Von der tiefen Wirkung dieser Sozialisation zeugt der warme Ton, mit dem er in einem schönen Kapitel im ersten Buch seines Werkes die "mönchische Philosophie" rühmt. Die griechische Literatur lernte er durch intensive eigene Lektüre kennen. Rhetorik und Recht studierte er wohl in Beirut. Nach 425 siedelte er nach Konstantinopel über, wo er bei Gericht als Anwalt tätig war. In der Hauptstadt verfaßte er auch eine "Kirchengeschichte" der Zeit von 324 bis um 422 in neun Büchern, von denen das letzte nur ein unvollendeter Entwurf ist. Neben auch uns bekannten Quellen (z. B. Sokrates, Rufin, Euseb, Athanasius, Mönchsgeschichten, syrischen Märtyrerakten) benutzte er unter anderem die "Sammlung der Synodalakten" des Sabinus und zahlreiche Urkunden, so' daß sein Werk für den Historiker von großem Gewicht ist. Ganz eigenständig ist sein Bestreben, die Gattung der "Kirchengeschichte" aus ihrer ursprünglichen Bindung an die Chronistik zu lösen und der klassischen Geschichtsschreibung anzunähern. Die zweisprachige Ausgabe bietet einen (nach Bidez / Hansen) verbesserten Text und die erste deutsche Übersetzung der interessanten Geschichtsquelle.
Prof. Dr. Günther Christian Hansen ist ehemaliger Mitarbeiter der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften.
Teilband I 2004, 331 S
978-2-503-52125-1
45,90
Teilband II 2004. V, 334 S.
978-2-503-52127-5
45,90
Teilband III 2004. (IV)V, 282 S.
978-2-503-52129-9
43,90 
Teilband IV 2004. (IV)V, 217 S
978-2-503-52137-4
41,90




 

 
 
Änderungen und Lieferbarkeit vorbehalten     Startseite       letzte Bearbeitung: 12.12.2015, DH