Logo Buchhandlung Heesen

Buchhandlung Heesen

Versandbuchhandlung für Evangelische Theologie

Freudenstadt / Loßburg

www.theologische-buchhandlung.de

Tel. 07446 952 418 1

Warenkorb    mein Warenkorb

 Startseite

Inhaltsverzeichnis

Google  auf unseren Seiten      
Laienspiele Übersichtsseite
Bücher:
Krippenspiele
Anspiele
 
Laienspiele nach Themen:
Anspiele
Vorstellungsgottesdienste
Schulanfang
Schulgottesdienst
Symbole
Taufe
Abendmahl
Ostern
Pfingsten
Erntedank
Reformation
Krippenspiele, Weihnachtsspiele
Musical
Kindermusical
 
nach Bibelstellen
Bibliodrama
Biblische Spiele / Theologisches Theater
 
Frauen
Frauen der Bibel
Heilige
Jugendliche
Eine Welt
Sonntagsruhe
Werte, Ethik
 
 
 
 
Aktuelle Bücher
Impressum
Versandbedingungen /AGBs
 
Im Kirchenjahr - Passion - Ostern Anspiele zu Ostern  Kreuzweg Osterkalender

Matthäus 26, 17-30 letztes Abendmahl

Matthäus 27, 1-14, Vor Pilatus Matthäus 27, 33-50 (51-54) Die sieben letzten Worte
Kinderbücher zu Passion und Ostern      
Anspiele - Ostern 
Evamaria und Reinhard Simon
Ostern inszenieren

Gütersloher Verlagshaus, 2013, 64 Seiten, mit CD-ROM, kartoniert,
978-3-579-06192-4
9,99 EUR Warenkorb
Geistreich Kirche entwickeln, Band 3

An Heiligabend sind die Kirchen voll. Warum? Auch wegen des Krippenspiels. Das haben Evamaria und Reinhard Simon in ihrer Gemeinde auch auf Ostern übertragen und sozusagen »Krippenspiele für Ostern«, also Osterspiele entwickelt. Doch wie die Osterbotschaft inszenieren? Der vorliegende Band aus der Reihe »geistreich Kirche entwickeln« bietet komplett ausformulierte Osterspiele, erläutert Hintergründe und gibt Anregungen für die Umsetzung in der eigenen Gemeinde.
Osterspiele machen die Osterbotschaft anschaulich erfahrbar
Zwei komplett ausformulierte Osterinszenierungen aus der Praxis für die Praxis
Leseprobe
Elisabeth Müller
Auf dem Weg nach Emmaus

aus Ostern, Gottesdienstpraxis Serie B, Gütersloher Verlagshaus 2007,
978-3-579-03173-6

 
Harald Apel
Es dämmert nach durchwachter Nacht

5 Mitspieler

aus Harald Apel, Wegstücke, Bergmoser + Höller, 3-88997-169-5

Konsequent der Osterbotschaft des Markus folgend, werden in diesem Stück Gedanken des Weges zum Grab beschrieben (Entsprechungsstück "Warten auf Estragon und Wladimir", wo das Stück zwar nicht seine männliche Variante ab der Schilderung des Heimkehrens vom Grab thematisiert). Weniger die plötzlich aufsprießende Freude, als die langsam aus dem Erdreich brechenden Wurzeln dieser Freude sollen hier zu Wort kommen. Hervorgehoben ist im Stück die Lebenstüchtigkeit der Frauen. Diejenigen, die dem Leben so nah stehen, wagen sich auch in die Nähe des Todes.
Zu spielen ist das Stück von Jugendlichen oder Erwachsenen. Gesten und Ausstattung sollten schlicht sein, jedoch sollte in die Rhetorik viel Aufmerksamkeit gelegt werden, hierbei steht die Meditation im Vordergrund. Es ist zu überlegen, ob nicht alle Rollen von Frauen besetzt werden sollten.
Markus 16, 1-8 und Johannes 20,11-18:
Das leere Grab, Die Auferstehung Jesu
Ein Anspiel für den Ostersonntag, Dauer: 12 Minuten, 6 Spieler

aus Johannes Schoon-Janssen, KonfirmandenAnspiele, Agentur des Rauhen Hauses,
3-7600-6544-9

 
Harald Apel
Korn, das in die Erde, in den Tod versinkt
6 Mitspieler

aus Harald Apel, Wegstücke, Bergmoser + Höller,
3-88997-169-5

Das erste Osterstück verbindet nach dem bekannten Muster eines Schiffbruches und der darauf folgenden Inselsituation allegorisch mehrere Themen. Da ist zunächst das Wort vom Korn (Joh 12,24), das in der Erde erstirbt und Frucht bringt, ganz wörtlich genommen und in der Handlung konsequent ausgeführt Auch die beiden Verse 25 und 26 des 12. Kapitels finden ihre Entsprechung. Gleichzeitig wird die Angst vor dem Tod mit der verrinnenden Lebenszeit in Beziehung gesetzt. Unsichtbar hinter diesen Angsten erfüllt sich durch einen Sonderling das Heilshandeln Gottes. Es stirbt einer für die Sünden der anderen.
Dieses Stück verlangt dramatischen Einsatz. Es werden Mitspieler gebraucht die es wagen, auch Wahnsinn zu spielen. Von daher ist es gut für Jugendliche geeignet, die sich "trauen". Die Inszenierung des Stückes, die Ausstattung und die Requisiten sind dem Auftrittsort anzupassen. In der Kirche können Kanzel oder Orgelempore genutzt werden. Das Bühnenbild besteht aus Bildern oder Dias mit den Motiven: ein gestrandetes Schiff, ein sinkendes Schiff, eine Steilküste und ein Weizenfeld. Fünf gefüllte Säcke, etwas Weizen und ein schwarzer Vorhang bilden notwendige Requisiten.
Wolfgang Heiner:
Das Ostergericht
7 Spieler
Nach dem Schauspiel "Gericht bei Nacht"

aus Wolfgang Heiner,
Praxisbuch Anspiele, Hänssler,
3-7751-1322-3

 
Bettina Paulus
Der Schokoladenhase,
max 12 Spieler
 

aus Bettina Paulus,
Spiel mir ein Stück vom Leben, Born Verlag,
3-87092-315-6

Dies ist ein Stück für den Ostergottesdienst oder für einen Gottesdienst kurz nach Ostern, der offen für Außenstehende und evangelistisch gestaltet werden soll. Welche Bedeutung hat Ostern für die Menschen heute? In der Predigt bzw. in Gesprächen sollte deutlich gemacht werden, was Ostern wirklich bedeutet. Es geht auch um die Frage: Gibt es ein Leben nach dem Tod? Impuls: Denken wir eher an Geschenke, Ostereier und Familienfeste oder wissen wir auch noch, dass dahinter eines der wichtigsten Ereignisse unseres Glaubens steht? Ohne den Tod Jesu am Kreuz gäbe es für uns keine Vergebung der Sünde und keine Hoffnung auf ein ewiges Leben.
Trouble nach Ostern
Dauer: Minuten, 4 Römer
Ein Anspiel für Jugendliche

aus Annekatrin Warnke,
Lach nicht - wir sind fromm,
Aussaat Verlag,
3-7615-5241-6

 
Der Herr ist wahrhaftig auferstanden
ca. 11 Spieler
7 Szenen zum Ostergeschehen

aus Wolfgang Heiner,
Praxisbuch Anspiele, Hänssler,
3-7751-1322-3

 
Harald Apel
Warten
auf Estragon und Wladimir,
3 Mitspieler

aus Harald Apel, Wegstücke,
Bergmoser + Höller,
3-88997-169-5

Samuel Bekett, dessen protestantische Erziehung in vielen seiner Stücke durchscheint, behauptet, nur einmal in seinem Leben ein religiöses Erlebnis gehabt zu haben, nämlich bei seinem ersten Abendmahl. Voraussetzung zum ganzen Verständnis des Stückes ist das Kennen von Beketts "Warten auf Godot" und die Emmausgeschichte. Im Abschluss sind Bezüge zur Abendmahlsliturgie aufgenommen. Das Stück versteht sich als Wanderung durch das finstere Tal des Todes, um am Ende Halt und vor allem Aussicht zu haben. Es ist geeignet für Jugendliche oder junge Erwachsene. Das Stück kann auch zum Osterfest gespielt werden.
Walter J. Hollenweger
Totentanz zum neuen Leben
,
Totentanz zum neuen Leben ist ein Passions-Mysterienspiel.
Das Spiel verwendet Tanz, Musik und Sprache.

aus Walter J. Hollenweger,
Scherben / Totentanz zum neuen Leben / Die Heilung des Gelähmten,
Metanoia Verlag,
3-907038-47-9

 
Walter J. Hollenweger
Johannestexte

aus Walter J. Hollenweger,
Johannestexte, Metanoia Verlag,
3-907038-33-9

Arbeit über: Die Überwindung der Welt und die Angst und Was heisst Jesus ist auferstanden?
Wenn man Johannestexte durch eine narrative Exegese auslegen will, muss man streng beim Verfasser des Evangeliums einsetzen, also bei Johannes und den Traditionen, die er verwendete. Die beiden hier vereinigten Bibelarbeiten zu Johannestexten setzen bei dem bereits in Biblische Spiele 38 (Fontana) Erarbeiteten ein, wenden diese Einsichten aber auf zwei andere Texte an (Joh. 16,33: Die Überwindung der Welt und die Angst sowie Joh. 21,1-4: Was heisst: Jesus ist auferstanden?)
Walter J. Hollenweger
Ostertanz der Frauen
Tanz, Musik, Sprecher, Gemeinde.
Ein biblisches Oster-Spiel. Sechs Frauen der neutestamentlichen Zeit und sechs Frauen von heute äußern sich zum Thema Ostern.

aus Walter J. Hollenweger,
Ostertanz der Frauen / Veni Creator Spiritus, Metanoia Verlag,
3-907038-81-9

 
Margret Döbler
Ostern feiern
Erzähler und Statisten
Ein Familiengottesdienst mit einem Rollenspiel zu Johannes 21, 1-14

aus Alma Grüsshaber,
Zeig mir, wo der Himmel ist,
Verlag Junge Gemeinde,
3-7797-0438-2

 

Harald Apel
Showtime unter der Kanzel
Krippen- und Osterspiele
Vandenhoeck & Ruprecht, 2010, 128 Seiten, kartoniert,
978-3-525-63017-4
16,90 EUR
Jedes Jahr im Spätherbst geht ein Raunen durch die Pfarrkonvente: »Ich suche noch ein Krippenspiel.« Für die, die damit meinen: ein neues – bietet Harald Apel Originelles. Dabei sind durchaus verschiedene Zielgruppen im Blick: Es gibt Stücke für Kinder und Jugendliche von 6 bis 16; Stücke für Erwachsene, für den Schulchor usw. Ein besonderes Special des Bandes: Die drei Osterspiele, eines für Frauen, eines für Jugendliche, eines für eine gemischte Gruppe. Theater und Theologie ergänzen sich, meint der Autor. In beiden Fällen besteht die Herausforderung darin, Rollentausch vorzunehmen - in eine Theaterrolle zu schlüpfen oder aber sich empathisch für den Nächsten zu öffnen.

 

 
Änderungen und Lieferbarkeit vorbehalten     Startseite       letzte Bearbeitung: 26.12.2015, DH