Buchhandlung Heesen

Versandbuchhandlung für Evangelische Theologie

72250 Freudenstadt

www.theologische-buchhandlung.de

Tel. 07441 572 407

    mein Warenkorb

 Startseite

Inhaltsverzeichnis

Google        
Laienspiele Übersichtsseite
Bücher:
Krippenspiele
Anspiele
 
Laienspiele nach Themen:
Anspiele
Vorstellungsgottesdienste
Schulanfang
Schulgottesdienst
Symbole
Taufe
Abendmahl
Ostern
Pfingsten
Erntedank
Reformation
Krippenspiele, Weihnachtsspiele
Musical
 
nach Bibelstellen
Biblische Spiele / Theologisches Theater
 
Frauen
Frauen der Bibel
Heilige
Jugendliche
Eine Welt
Sonntagsruhe
Werte, Ethik
 
 
 
 
Aktuelle Bücher
Impressum
Versandbedingungen /AGBs
 
Anspiele - Pfingsten
Werner Milstein
der ist wie ein Baum,
1 Pastor, 5 Sprecher

Spielszenen für den Gottesdienst, Vandenhoeck u. Ruprecht,
3-525-59505-0

Dieser Familiengottesdlenst ist als Pfingstgottesdienst konzipiert, kann , aber abgewandelt an jedem anderen Sonntag gefeiert werden. Er verbindet über das Symbol "Baum" das Nachdenken über die eigene Lebensgeschichte mit dem Zusammenleben von verschiedenen Generationen. Dabei werden die unterschiedlichen Aspekte, die das Baumsymbol enthält, entfaltet. Der Entwurf kann leicht realisiert werden, er benötigt eine nur geringe Vorbereitungszeit. Der gemeinsam gestaltete Baum sollte noch einige Zeit in der Kirche oder im Vorraum stehen bleiben, so können die Gottesdienstbesucherlinnen die Aufschriften der Blätter und Früchte vollständig lesen. Nicht zuletzt erinnert der Baum an mein eigenes Wachsen im Glauben und an das Zusammenwachsen der Generationen.
Harald Apel
Nach Hause
, 9 Mitspieler

 Wegstücke, Bergmoser + Höller,
3-88997-169-5

Das folgende Stück lässt Verstehen und Unverstehen aufeinander stoßen. Dabei will jeder verstanden werden, ohne sich die Mühe zu machen, den anderen zu verstehen. Dies geschieht in Monologen und Dialogen. Die Figuren karikieren sich in ihren Aussagen oft selbst. Alle reden von sich und ihren Überzeugungen und beschreiben so ihren Standort in einer Gemeinschaft, die aus ihrer Sicht von einem Zweck, jedoch nicht mehr von einem Geist her bestimmt ist. Ein Kind, das sich verlaufen hat, fordert die Gruppe heraus. Dabei sind die Letzten bzw. die Randgestalten, die Ersten, die fähig sind aufzubrechen. Die Symbolik der Geschichte wird durch einen Kreis von Stühlen veranschaulicht. Alle sitzen zunächst mit dem Gesicht nach außen. Vorn zum Publikum gewandt sitzen die Erfolgreicheren. Hinten die, die nicht so sehr im Rampenlicht stehen. Der Landstreicher ist dabei die Figur, die in das Stück hinein- und aus dem Stück hinausführt. Die Sitzordnung wird im Folgenden ersichtlich. Das Stück benötigt Mitspieler verschiedener Generationen. Vom Sechsjährigen bis zur Rentnerin.
Walter J. Hollenweger Veni Creator Spiritus, Sprecher, Tänzer, Chor und Musiker

Ostertanz der Frauen / Veni Creator Spiritus, Metanoia Verlag,
3-907038-81-9

Diese Liturgie wurde für Eurovision geschrieben. Sie erzählt die verschiedenen Facetten von Pfingsten.
Carmen Gremmelspacher: Wind und Feuer

aus Alma Grüsshaber, Zeig mir, wo der Himmel ist, Verlag Junge Gemeinde,
3-7797-0438-2

Ein Familiengottesdienst zu Pfingsten mit pantominischem Spiel zu Apostelgeschichte 2
Werner Milstein
Wir feiern Geburtstag,
Pastor, 7 Sprecher

Spielszenen für den Gottesdienst, Vandenhoeck u. Ruprecht,
3-525-59505-0

Zu Pfingsten ist die Kirche entstanden, also ist Pfingsten das Geburtstagsfest der Kirche. Eine Blume gehört zur Feier und viele Menschen, Kinder, Jugendliche wie Erwachsene. Im Gottesdienst konstituiert sich immer wieder die Gemeinschaft aller Gläubigen, sie feiert Gottes Gegenwart. Dieser Familiengottesdienst macht die Kirche selbst zum Thema, Anlass ist das Pfingstfest. Der Gottesdienst kann in ein Gemeindefest übergehen oder es kann sich ein Kirchenkaffee anschließen.

 

 
Änderungen und Lieferbarkeit vorbehalten     Startseite       letzte Bearbeitung: 16.01.2012, RGL