Logo Buchhandlung Heesen

Buchhandlung Heesen

Versandbuchhandlung für Evangelische Theologie

Freudenstadt / Loßburg

www.theologische-buchhandlung.de

Tel. 07446 952 418 1

Warenkorb    mein Warenkorb

Da unsere Angebote manuell erstellt werden und während des Seitenaufrufes keine Verbindung zu einer Buchdatenbank aufgebaut wird prüfen wir die Verkaufspreise bei Rechnungsstellung auf Richtigkeit und berechnen den gesetzlich festgelegten Buchpreis. Falls sich dadurch eine Preiserhöhung ergibt werden wir Sie vor Versand informieren, Sie können dann diesem Preis zustimmen oder vom Kauf zurücktreten.

 Startseite

Inhaltsverzeichnis

Google  auf unseren Seiten      
Laienspiele Übersichtsseite
Bücher:
Krippenspiele
Anspiele
 
Laienspiele nach Themen:
Anspiele
Vorstellungsgottesdienste
Schulanfang
Schulgottesdienst
Symbole
Taufe
Abendmahl
Ostern
Pfingsten
Erntedank
Reformation
Krippenspiele, Weihnachtsspiele
Musical
Kindermusical
 
nach Bibelstellen
Bibliodrama
Biblische Spiele / Theologisches Theater
 
Frauen
Frauen der Bibel
Heilige
Jugendliche
Eine Welt
Sonntagsruhe
Werte, Ethik
 
 
 
 
Aktuelle Bücher
Impressum
Versandbedingungen /AGBs
 
zurück zur Auswahl der Bibelstellen Anspiele sortiert zu Matthäus Anspiele sortiert zu Markus  Anspiele sortiert zu Lukas Anspiele sortiert zu Johannes Anspiele zur Apostelgeschichte - Offenbarung
Anspiele sortiert nach Bibelstellen / Lukas
Lukas 1, 5-25.57-66  Anküdigung der Geburt Johannes des Täufers zu den Anspielen
Lukas 1,26-38 Ankündigung der Geburt Jesu  zu den Anspielen
Lukas 1, 39-56 Magnifikat, zu den Anspielen
Weihnachtsgeschichte siehe unsere Seite Krippenspiel
Lukas 1,26 - 2,21 Stefan Brennfleck: Die Weihnachtsgeschichte, 10 Spieler, Statisten

aus Stefan Brennfleck, Bühnenreif: Die Bibel, Calwer Verlag, 3-7668-3868-7

Lukas 2, 1-20 siehe Krippenspiele Weihnachten
Lukas 2, 21-38 Simeon und Hanna, Dauer: 2 Minuten, 2 Spieler
Nach der Begegnung mit dem Kind im Tempel besucht Simeon Hanna, und die beiden alten Propheten "sehen" Jesus zukünftiges Leben.

aus Luise Windisch, Hier ist Jesus, Aussaat Verlag, 3-7615-5244-0

Lukas 2, 22-40 Hanna - Prophetin im Nebensatz, 3 Frauen

aus Hermann Multhaupt, Mirjam tanzt und schlägt die Pauke, Aussaat Verlag, 3-7615-5112-6

Lukas 2, 29-32 Bettina Paulus: Und dann?, 3 Spieler
Das Stück zeigt den Gegensatz zwischen Wünschen, Erwartungen, der Wirklichkeit und der Enttäuschung im Leben auf. Die Situationen sind eher für Spielerinnen konzipiert, können aber durch kleine Veränderungen auch von männlichen Spielern gespielt werden. Impuls: Jeder Mensch durchläuft verschiedene Lebensphasen. Wie ändern sich dabei die eigenen Wünsche und Erwartungen? Wie verändert sich die existenzielle Bedeutung dieser Ziele für den Menschen? In einer Ansprache oder Diskussion sollte anschließend darauf eingegangen werden, wie man damit umgeht, dass im Leben nicht immer alles glatt geht und wunschgemäß verläuft. Glauben und Gebet stärken uns, schwere Situationen zu meistem und Zeiten der Freude bewusst zu erleben. Wir können unsere Wünsche und Hoffnungen vor Gott bringen und ihn um Hilfe bitten. Das Vertrauen auf seine Macht kann uns stärken.
aus Bettina Paulus, Spiel mir ein Stück vom Leben, Born Verlag, 3-87092-315-6
Lukas 4, 14-30 Warum gerade Jesus? aus Thomas Klappstein, Junge Gottesdienste gestalten, Aussaat Verlag, 3-7615-5383-8
Lukas 5, 1-11 zu Anspielen
Lukas 5, 17-26 Gottesdienststörung mit Folgen

aus Thomas Klappstein, Junge Gottesdienste gestalten, Aussaat Verlag, 3-7615-5383-8

Lukas 5,17-26 Bettina Paulus: Und dann?, 3 Spieler
Das Stück zeigt den Gegensatz zwischen Wünschen, Erwartungen, der Wirklichkeit und der Enttäuschung im Leben auf. Die Situationen sind eher für Spielerinnen konzipiert, können aber durch kleine Veränderungen auch von männlichen Spielern gespielt werden. Impuls: Jeder Mensch durchläuft verschiedene Lebensphasen. Wie ändern sich dabei die eigenen Wünsche und Erwartungen? Wie verändert sich die existenzielle Bedeutung dieser Ziele für den Menschen? In einer Ansprache oder Diskussion sollte anschließend darauf eingegangen werden, wie man damit umgeht, dass im Leben nicht immer alles glatt geht und wunschgemäß verläuft. Glauben und Gebet stärken uns, schwere Situationen zu meistem und Zeiten der Freude bewusst zu erleben. Wir können unsere Wünsche und Hoffnungen vor Gott bringen und ihn um Hilfe bitten. Das Vertrauen auf seine Macht kann uns stärken.
aus Bettina Paulus, Spiel mir ein Stück vom Leben, Born Verlag, 3-87092-315-6
Lukas 7,11-16 Bettina Paulus: Und dann?, 3 Spieler
Das Stück zeigt den Gegensatz zwischen Wünschen, Erwartungen, der Wirklichkeit und der Enttäuschung im Leben auf. Die Situationen sind eher für Spielerinnen konzipiert, können aber durch kleine Veränderungen auch von männlichen Spielern gespielt werden. Impuls: Jeder Mensch durchläuft verschiedene Lebensphasen. Wie ändern sich dabei die eigenen Wünsche und Erwartungen? Wie verändert sich die existenzielle Bedeutung dieser Ziele für den Menschen? In einer Ansprache oder Diskussion sollte anschließend darauf eingegangen werden, wie man damit umgeht, dass im Leben nicht immer alles glatt geht und wunschgemäß verläuft. Glauben und Gebet stärken uns, schwere Situationen zu meistem und Zeiten der Freude bewusst zu erleben. Wir können unsere Wünsche und Hoffnungen vor Gott bringen und ihn um Hilfe bitten. Das Vertrauen auf seine Macht kann uns stärken.
aus Bettina Paulus, Spiel mir ein Stück vom Leben, Born Verlag, 3-87092-315-6
Lukas 7, 12-17 Die Witwe von Nain, 5 Frauen, 6 weitere Spieler
oder Das Kreuz der Mütter

aus Hermann Multhaupt, Mirjam tanzt und schlägt die Pauke, Aussaat Verlag, 3-7615-5112-6

Lukas 7, 36-50 Der Pharisäer und die Frau, Dauer: 2 Minuten, 2 Sprecher aus Die Bibel spielen und erleben NT, Born Verlag, 3-87092-332-6
Lukas 7, 36-50 Jesu Begegnungen mit einer Frau im Haus des Pharisäers, Dauer: 5 Minuten, 1 Erzähler, 1 Frau, 2 Männer
Nach dem Gastmahl: 1. Szene: der Pharisäer und sein Diener auf dem Weg zur Synagoge. Der Pharisäer ist noch immer empört über die Frau und das Verhalten Jesus ihr gegenüber.
2. Szene: die Frau erzählt dem Diener des Pharisäers von ihrem veränderten Leben.

aus Luise Windisch, Hier ist Jesus, Aussaat Verlag, 3-7615-5244-0

Lukas 7,36-50 Walter J. Hollenweger: Scherben,
'Scherben' und 'Die Heilung des Gelähmten' sind zwei Liturgien, die sich für den Salbungsgottesdienst eignen. Sie können aber auch die Predigt in einem normalen Predigtgottesdienst ersetzen.
'Scherben' erzählt die Geschichte jener Frau, die ihren Krug zerbrach, um Jesus zu salben (Luk. 7).
Die Erzählung und 'Die Heilung des Gelähmten' (Mk. 2) verwenden Elemente der Redaktionskritik, um die Praxis der frühen Christengemeinde anschaulich zu machen.
Alle Spiele verwenden Tanz, Musik und Sprache. aus Walter J. Hollenweger, Scherben / Totentanz zum neuen Leben / Die Heilung des Gelähmten, Metanoia Verlag, 3-907038-47-9
Lukas 7,47-50 Bettina Paulus: Auf ein Neues, 3 Spieler
Das Stück eignet sich besonders für einen evangelistischen Gottesdienst, in dem man zu einem Neuanfang mit Gott einladen möchte. Denkbar ist auch die Aufführung in einem Gottesdienst am Silvesterabend, aber auch an einem anderen Tag, an dem die Gemeinde am Ende einer Etappe und vor einer Veränderung steht. Die Thematik sollte auf jeden Fall in einer Ansprache oder in Gesprächen aufgegriffen werden. Impuls: Bin ich bereit für einen Neuanfang mit Gott? Dafür, mein Leben in seine Hand zu geben? Was ist das Zentrum in meinem Leben? Wovon mache ich mein Glück abhängig? aus Bettina Paulus, Spiel mir ein Stück vom Leben, Born Verlag, 3-87092-315-6
Lukas 7, 47-50 Bettina Paulus: Der Rucksack, 2 Spieler
In diesem Anspiel geht es um den "alten Menschen", den wir nicht so recht loswerden können. Unter anderem wird der Frage nachgegangen: Sind wir überhaupt bereit, unser altes Wesen loszulassen, oder machen wir lieber ein Geheimnis daraus? Das Stück eignet sich für einen Gemeindegottesdienst zu diesem Thema. Für Menschen, die der Gemeinde fern stehen, ist es weniger geeignet, weil die Anspielung auf "den alten Menschen" wahrscheinlich nicht verstanden wird. Impuls: Wie verändern uns Ereignisse in unserem Leben? Wie gehen wir damit um? Behalten wir nur die schicken Dinge? Was passiert, wenn wir uns von unseren "Altlasten" trennen? Was passiert bei einem Neuanfang mit Gott und was müssen wir dafür tun und lassen?

aus Bettina Paulus, Spiel mir ein Stück vom Leben, Born Verlag, 3-87092-315-6

Lukas 8, 01-03 Maria von Magdala, 9 Spieler und Begleitung
Die Frau, die nicht den Normen entsprach aus Hermann Multhaupt, Mirjam tanzt und schlägt die Pauke, Aussaat Verlag, 3-7615-5112-6
Lukas 8, 40-56 Die Tochter des Jairus - oder Der Gott der großen und kleinen Dinge, 4 Spieler
Ein Anspiel für Kids

aus Annekatrin Warnke, Lach nicht - wir sind fromm, Aussaat Verlag, 3-7615-5241-6

Lukas 8, 40-56 Bettina Paulus: Typisch Frau!, 1 Frau
Das Stück beschreibt das Bild der Frau in Gemeinde, im Beruf und im Alltag. Es eignet sich für Frauentage, Frauenfrühstückstreffen, Frauengesprächskreise, Eheseminare. Das Stück kann als Einstieg zum Gedanken- und Erfahrungsaustausch benutzt werden oder als Hinleitung zu einem Vortrag / Gespräch über das Thema "Frauenbild in der Bibel" dienen. Impuls: Das Frauenbild in der Bibel ist ein viel diskutiertes Thema. Die einen befürworten Frauen in leitenden Ämtern; sie stützen sich auf die Aussage Jesu, dass Männer und Frauen gleich sind (Galater 3,28). Die anderen berufen sich auf 1. Timotheus 2,12, wo der Frau die Lehre verboten wird. Der Mann hat schon im Paradies die Führungsrolle, obwohl beide gleich geschaffen wurden. Gott spricht sie Adam zu, da Eva zuerst sein Wort gebrochen hat (1. Mose 3,16). Erst Jesus gibt der Frau ihre eigentliche Rolle zurück, indem er nicht nur mit ihr redet (Johannes 4), sondern nach seiner Auferstehung zuerst Frauen begegnet.

aus Bettina Paulus, Spiel mir ein Stück vom Leben, Born Verlag, 3-87092-315-6

Lukas 9, 24 Sven Warnk: Der Geldautomat / Das traurige Herz, Dauer: Minuten, 1 Spieler, 1 Sprecher
Von der Nachfolge, Sinn des Lebens, Wozu lebe ich? aus Sven Warnk, Praxisbuch Neue Anspiele zu biblischen Texten, Hänssler Verlag, 3-7751-3920-6
Lukas 9,57-62 Nachfolge- Spuren Gottes in unserem Leben, 4 Anspiele, Dauer: jeweils 2 Minuten

aus Johannes Schoon-Janssen, KonfirmandenAnspiele, Agentur des Rauhen Hauses, 3-7600-6544-9

Lukas 10,17-20 Jesu Jubelruf. zu den Anspielen
Lukas 10,25-37 Der barmherzige Samariter, zu den Anspielen
Lukas 10,29-36 Barmherzige Samariter, Wer ist mein Nächster?, 3 Spieler aus Heidi Schmidt, Paula on stage, Francke Verlag, 3-86122-714-2
Lukas 10, 38-42 Martha, 3 Spieler: Martha - Petrus - Johannes
Martha rotiert in der Küche hinter zwei langen Tischen, die mit Tüchern bis zum Boden verhängt sind, dem Publikum zugewandt. Missmutig wäscht sie abwechselnd Teller in einem Waschbottich ab und rührt in einem großen Topf, feuert noch die eine oder andere Zutat rein. Plötzlich schnuppert sie, ruft: Mist! Das Brot!, bückt sich und holt ein Backblech aus dem Herd. Petrus kommt fröhlich rein.

aus Annekatrin Warnke, Auftakt, Hänssler Verlag, 3-7751-4146-4

Lukas 10, 38-42 Maria und Marta, 2 Frauen
Über das Eine, das Not tut

aus Hermann Multhaupt, Mirjam tanzt und schlägt die Pauke, Aussaat Verlag, 3-7615-5112-6

Lukas 10,38-42 Bettina Paulus: Typisch Frau!, 1 Frau
Das Stück beschreibt das Bild der Frau in Gemeinde, im Beruf und im Alltag. Es eignet sich für Frauentage, Frauenfrühstückstreffen, Frauengesprächskreise, Eheseminare. Das Stück kann als Einstieg zum Gedanken- und Erfahrungsaustausch benutzt werden oder als Hinleitung zu einem Vortrag / Gespräch über das Thema "Frauenbild in der Bibel" dienen. Impuls: Das Frauenbild in der Bibel ist ein viel diskutiertes Thema. Die einen befürworten Frauen in leitenden Ämtern; sie stützen sich auf die Aussage Jesu, dass Männer und Frauen gleich sind (Galater 3,28). Die anderen berufen sich auf 1. Timotheus 2,12, wo der Frau die Lehre verboten wird. Der Mann hat schon im Paradies die Führungsrolle, obwohl beide gleich geschaffen wurden. Gott spricht sie Adam zu, da Eva zuerst sein Wort gebrochen hat (1. Mose 3,16). Erst Jesus gibt der Frau ihre eigentliche Rolle zurück, indem er nicht nur mit ihr redet (Johannes 4), sondern nach seiner Auferstehung zuerst Frauen begegnet.

aus Bettina Paulus, Spiel mir ein Stück vom Leben, Born Verlag, 3-87092-315-6

Lukas 11,1 ff Herr, lehre uns beten, 7 Spieler

aus Heidi Schmidt, Paula on stage, Francke Verlag, 3-86122-714-2

LK 11, 05-08 Der bittende Freund, zu den Anspielen
LK 12, 15 Eckart zur Nieden: Friseur Nepomuk Meier (8), Dauer: 5-10 Minuten, 2 Spieler aus: Eckart zur Nieden, Meine 100 besten Szenen, Brunnen Verlag
Lukas 12, 13-21 Bettina Paulus: Und dann?, 3 Spieler
Das Stück zeigt den Gegensatz zwischen Wünschen, Erwartungen, der Wirklichkeit und der Enttäuschung im Leben auf. Die Situationen sind eher für Spielerinnen konzipiert, können aber durch kleine Veränderungen auch von männlichen Spielern gespielt werden. Impuls: Jeder Mensch durchläuft verschiedene Lebensphasen. Wie ändern sich dabei die eigenen Wünsche und Erwartungen? Wie verändert sich die existenzielle Bedeutung dieser Ziele für den Menschen? In einer Ansprache oder Diskussion sollte anschließend darauf eingegangen werden, wie man damit umgeht, dass im Leben nicht immer alles glatt geht und wunschgemäß verläuft. Glauben und Gebet stärken uns, schwere Situationen zu meistem und Zeiten der Freude bewusst zu erleben. Wir können unsere Wünsche und Hoffnungen vor Gott bringen und ihn um Hilfe bitten. Das Vertrauen auf seine Macht kann uns stärken.
aus Bettina Paulus, Spiel mir ein Stück vom Leben, Born Verlag, 3-87092-315-6
Lukas 12,34 Die Seelsorge-Homepage, Götzen, 2 - 3 Spieler

aus Heidi Schmidt, Paula on stage, Francke Verlag, 3-86122-714-2

Lukas 14 Einladung zum Fest. Jesu Gleichnis vom großen Abendmahl

aus Irmgard Weth, Bibel Fest Spiele, Aussaat Verlag, 3-7615-5386-2

LK 14, 15-34 Eckart zur Nieden: Mich gibt`s eigentlich gar nicht (8), Dauer: 10 Minuten, 2 Spieler

aus: Eckart zur Nieden, Meine 100 besten Szenen, Brunnen Verlag
L,15, 01-07 Eckart zur Nieden: Mich gibt`s eigentlich gar nicht (7), Dauer: 10 Minuten, 2 Spieler
Mann arbeitet im Garten, Gast tritt hinzu.

aus: Eckart zur Nieden, Meine 100 besten Szenen, Brunnen Verlag
Lukas 15, 1-7 Sylvia Winterberg: und weidet mich auf einer grünen Aue
3 Spieler, 3 Schafe, 3 stumme Schafe
Nach der Geschichte von Detlev Puttkanmer: Vom Fridolin, dem Schaf, das kein Schaf sein wollte aus Sommergottesdienste, Gütersloher Verlagshaus, 978-3-579-03178-1
LK, 15, 11-32 Der verlorene Sohn zu den Anspielen
Lukas 16, 19-31 Debatte nach dem Tod, 2 Spieler, Sprecher
Anspiel zum Thema: Tod und was dann?, Die Geschichte vom reichen Mann und dem armen Lazarus

aus Wolfgang Heiner, Praxisbuch Anspiele, Hänssler, 3-7751-1322-3

LK 16, 30 Eckart zur Nieden: Friseur Nepomuk Meier (17), Dauer: 5-10 Minuten, 2 Spieler
aus: Eckart zur Nieden, Meine 100 besten Szenen, Brunnen Verlag
Lukas 17, 3.4 Bettina Paulus: Alles gespeichert!, 2 Spieler
Das Stück zeigt die Sturheit von Menschen auf. Oft entsteht sie wie hier durch die Unversöhnlichkeit gegenüber anderen und auch aus dem eigenen Versagen. Das Anspiel passt gut zu Mitarbeitertagen. Es kann hinführen zu einem Gespräch nach/zu einer Bibelarbeit zum Thema "Versöhnung - wie gehen wir mit Fehlern anderer um und wie geht Gott mit unseren Fehlern um?" Impuls: Oft verwechseln wir die Begriffe "beurteilen" und "verurteilen". Wir vergessen, dass Gott einen Menschen ändern kann, wenn wir ihn von uns aus verurteilen und damit keine Chance offen lassen. Für Gott ist es ein Leichtes, uns unsere Fehler zu vergeben und eine neue Chance zu geben - wenn wir ehrlich um Änderung bemüht sind.

aus Bettina Paulus, Spiel mir ein Stück vom Leben, Born Verlag, 3-87092-315-6

Lukas 17, 3.4 Bettina Paulus: Die Wand, 2 Spieler, Mann und Frau
Das Stück spricht Beziehungsstörungen in der Partnerschaft durch ungeklärte, nicht bereinigte Vorfälle oder vorgefertigte Meinungen über den Partner an. In der Diskussion/Bibelarbeit sollte die Wichtigkeit von Aussprache, Vergebung und gegenseitiger Hilfe dargestellt werden, auch vor dem biblischen Hintergrund . Es eignet sich für Ehe- und Verlobtenseminare, für Frauentage oder Männertage, aber auch für alle anderen Veranstaltungen und Gottesdienste, in denen es um das Thema Beziehung und Beziehungsstörungen im Allgemeinen geht. Es zeigt auf, was passiert, wenn Probleme nicht besprochen und Meinungen nicht ausgetauscht werden.
aus Bettina Paulus, Spiel mir ein Stück vom Leben, Born Verlag, 3-87092-315-6
Lukas 17,11 ff. Die zehn Aussätzigen  Zu den Anspielen
Lukas 18,1-8 Von der bittenden Witwe, zu den Anspielen
Lukas 18,9-14 Gleichnis vom Pharisäer und Zöllner Zu den Anspielen
Lukas 18,15-17 Die Segnung der Kinder zu den Anspielen
Lukas 19, 01-10 Zachäus zu den Anspielen
Lukas 20, 9-19 Von den bösen Weingärtnern
Lukas 22, 01-23 Das letzte Abendessen, Dauer: 10 Minuten, Sprecher und Spielergruppen
aus Die Bibel spielen und erleben NT, Born Verlag, 3-87092-332-6
Luaks 23, 26-27 Simon von Kyrene, Dauer: 7 Minuten, 2 Spieler
Gespräch zwischen einem Reporter von heute und Simon von Kyrene

aus Luise Windisch, Hier ist Jesus, Aussaat Verlag, 3-7615-5244-0

LK, 24, 13 Elisabeth Müller: Auf dem Weg nach Emmaus

aus Ostern, Gottesdienstpraxis Serie B, Gütersloher Verlagshaus 2007, 978-3-579-03173-6

Lukas 24, 13-35 Brandstifter
aus Thomas Klappstein, Junge Gottesdienste gestalten, Aussaat Verlag, 3-7615-5383-8
Lukas 24, 45-33 (Apostelgeschichte 1, 1-11) Jesu Versprechen, Dauer: 2 Minuten, 2 Spieler
aus Die Bibel spielen und erleben NT, Born Verlag, 3-87092-332-6
  weiter zu Johannes
 
Änderungen und Lieferbarkeit vorbehalten     Startseite       letzte Bearbeitung: 25.07.2017, DH