Logo Buchhandlung Heesen

Buchhandlung Heesen

Versandbuchhandlung für Evangelische Theologie

Freudenstadt / Loßburg

www.theologische-buchhandlung.de

Tel. 07446 952 418 1

Warenkorb    mein Warenkorb

 Startseite

Inhaltsverzeichnis

Google  auf unseren Seiten      
Laienspiele Übersichtsseite
Bücher:
Krippenspiele
Anspiele
 
Laienspiele nach Themen:
Anspiele
Vorstellungsgottesdienste
Schulanfang
Schulgottesdienst
Symbole
Taufe
Abendmahl
Ostern
Pfingsten
Erntedank
Reformation
Krippenspiele, Weihnachtsspiele
Musical
 
nach Bibelstellen
Bibliodrama
Biblische Spiele / Theologisches Theater
 
Frauen
Frauen der Bibel
Heilige
Jugendliche
Eine Welt
Sonntagsruhe
Werte, Ethik
 
 
 
 
Aktuelle Bücher
Impressum
Versandbedingungen /AGBs
 
zur Seite Schulgottesdienste
Anspiele zum Schulanfang / Anspiele zum Schulgottesdienst
Der schiefe Turm von Lisa, 10 Mitspieler
 

aus Harald Apel, Wegstücke, Bergmoser + Höller, 3-88997-169-5

Kinder müssen etwas lernen! Kinder wollen etwas lernen! Scheinbar ideale Voraussetzungen für den Schulbesuch und doch führt der Schulalltag vielerorts zur Zäsur, die sich mit dem Satz "Nun beginnt der Ernst des Lebens" umschreiben lässt. Wie ist der natürliche Wissensdurst der Kinder in der Schule zu erhalten und zu fördern? Warum müssen alle Kinder in der Schule gleich sein? Weshalb steht das Funktionsprinzip vor dem Erfahrungsprinzip? Was bleibt alles auf der Strecke, wo das lebendige Potential der Kinder nicht aufgegriffen wird? Diesen Themen und den sich aus ihnen ergebenden Dilemata widmet sich das folgende Stück in einer lockeren, frechen, und dabei doch zum Nachdenken anregenden Art. Sehr gut können in diesem Stück Kinder und Erwachsene zusammen spielen.
Sechs kommen in die Welt, 6 Kinder, 6 Erwachsene
 

aus Harald Apel, Wegstücke, Bergmoser + Höller, 3-88997-169-5

"Setzen, sechs!"- Dieses Urteil beschämt und sagt: "Du bist kein guter Schüler!" "Zensuren sind wichtig", sagen die einen. - "Zensuren sind aller Laster Anfang", sagt dieses Stück. Erstaunlicherweise wird in Schulsystemen, die weit erfolgreicher als das deutsche sind, sehr spät mit der Benotung angefangen. In Schweden kommt man bis in die oberen Klassen ohne Zensuren aus. Ist die Leistung eines Kindes wirklich in einer Zahlenskala von 1 bis 6 zu erfassen? Muss es in einer Klasse gute Schüler und schlechte Schüler geben? Und ist ein schlechter Schüler auch ein schlechter kleiner Mensch? Mit diesen Fragen setzt sich das Stück sehr provokativ und gewollt plakativ auseinander. Die Erfahrung hat gezeigt, dass das Stück heiße Diskussionen provoziert. Auch die sind gewollt. Reizvoll ist es, die Schüler und Erwachsenenrollen durch Mutter und Tochter bzw. Vater und Sohn spielen zu lassen, ggf. sogar in vertauschten Rollen. Melodien für die gesungenen Stücke können nach Belieben frei erfunden werden. Also haben wir hier ein gut benotetes, aber unzensiertes Singspiel für 6 Kinder und 6 Erwachsene.
aus: Dagmar Keck, Unser leben, unsere Hoffnung
Ideenwerkstat Gottesdienste Spezial Nr. 6
mehrere Sprechmotetten zu den Themen:
Mein Start in die Schule
Meine neue Schule
Wir begegnen das neue Schuljahr mit Gott
Weihnachten
Auferstehung
Hoffnung
Tod
Rückblick auf Grundschulzeit
Schule - Beruf
Start in die Ferien

 

 
Änderungen und Lieferbarkeit vorbehalten     Startseite       letzte Bearbeitung: 26.05.2014, DH