Logo Buchhandlung Heesen

Buchhandlung Heesen

Versandbuchhandlung für Evangelische Theologie

Freudenstadt / Loßburg

www.theologische-buchhandlung.de

Tel. 07446 952 418 1

Warenkorb    mein Warenkorb

Da unsere Angebote manuell erstellt werden und während des Seitenaufrufes keine Verbindung zu einer Buchdatenbank aufgebaut wird prüfen wir die Verkaufspreise bei Rechnungsstellung auf Richtigkeit und berechnen den gesetzlich festgelegten Buchpreis. Falls sich dadurch eine Preiserhöhung ergibt werden wir Sie vor Versand informieren, Sie können dann diesem Preis zustimmen oder vom Kauf zurücktreten.

 Startseite

Inhaltsverzeichnis

Google  auf unseren Seiten      
Übersichtsseite Gottesdienste
 
Neue Gottesdienstformen
Familiengottesdienste
Frauengottesdienste
Ökumenische Gottesdienste
Gottesdienst in gerechter Sprache
Segnungsgottesdienste
Seniorengottesdienste
einfache Sprache
Symbol-gottesdienste
Integrative Gottesdienste
 
 
Aktuelle Bücher
Impressum
Versandbedingungen /AGBs

Literaturgottesdienste / Gottesdienste in der Literatur

    siehe auch Literaturgottesdienste
siehe auch Literatur und Religion, Patmos Verlag
siehe auch Theologie und Literatur
Stephan Goldschmidt
Ein Wort so viel wert wie das Leben
Literaturgottesdienste
Herder Verlag, 2016, 256 Seiten, Gebunden,
978-3-451-34896-9
24,99 EUR Warenkorb
Gottesdienste gestalten mit Texten der Literatur
Wie gestaltet man einen Literaturgottesdienst? Das von Stephan Goldschmidt herausgegebene Buch gibt darauf viele anregende Antworten. Vor allem wird die Besonderheit dieser Gottesdienstform herausgestellt: Literaturgottesdienste greifen existenzielle Fragen auf, indem sie einen Dialog zwischen literarischen und biblischen Texten inszenieren. Im Zusammenspiel der Texte entsteht etwas überraschend Neues: Biblischen Texten wird ein hohes Maß an Alltagsrelevanz entlockt und umgekehrt erhalten die literarischen Texte ein manchmal geradezu verblüffendes spirituelles Gewicht.

In der Einführung werden klassische Literaturgottesdienste, dramaturgische Literaturgottesdienste, Theatergottesdienste, Gottesdienste mit Literatur-Predigt und die Literaturkirche voneinander unterschieden und in ihren Möglichkeiten und Grenzen dargestellt. Den Hauptteil bilden acht vollständig ausformulierte Literaturgottesdienste, die im Rahmen eines Wettbewerbs um den Gottesdienstpreis 2014 entstanden sind, der von der Stiftung zur Förderung des Gottesdienstes (Karl-Bernhard-Ritter-Stiftung) ausgelobt wird. Zusammen mit den konzeptionellen und praktisch-theologischen Überlegungen regt dieses Buch an, die Gottesdienst-Praxis zu reflektieren und eigene Literaturgottesdienste zu halten.
Inhaltsverzeichnis
Leseprobe: https://media.herder.de/leseprobe/978-3-451-34896-9/html5.html
978-3-525-63055-6 Christian und Maike Siebold
Predigen mit moderner Literatur
12 literarische Gottesdienste
Vandenhoeck & Ruprecht, 2014, 117 Seiten, kartoniert, 12,3 x 20,5 cm
978-3-525-63055-6
14,99 EUR Warenkorb
Kaum haben wir die ersten Sätze gelesen, verlassen wir unseren Alltag. Wir tauchen ein in das Leben eines anderen Menschen, lernen neue Orte kennen und erleben Überraschendes! Familiengeschichten werden aufgerollt, Dreiecksgeschichten erzählt, Auseinandersetzungen mit der Kindheit, mit Einsamkeit und dem Tod ziehen uns in ihren Bann.
Die Literaturgottesdienste nutzen diese Kraft der Bücher, um die Fragen und Farben des Lebens ins Gespräch zu bringen. Hier werden leidenschaftliche Liebesromane, atemberaubende Krimis, ergreifende Biografien oder Gedichte lebendig und bringen neue originelle wie tiefe Einsichten in die Sinn- und Glaubensfrage.
In diesem Band sind 12 ausformulierte Literaturgottesdienste zu finden, mit Gebeten, Ansprachen und Musikvorschlägen. Informationen über die literarische Vorlage und die Schriftsteller, kulinarische Anregungen wie auch Tipps für die Gestaltung des Gottesdienstraumes und die Öffentlichkeitsarbeit runden die Vorlagen ab und erleichtern die Vorbereitung eines eigenen Gottesdienstes.
Das Konzept „LitDOM“ wurde mit dem Sonderpreis der Stiftung zur Förderung des Gottesdienstes der Karl-Bernhard-Ritter-Stiftung ausgezeichnet.
Leseprobe und Inhaltsverzeichnis
Band 158 der Reihe Dienst am Wort
978-3-374-03876-3 Axel Dornemann
Als Stände Christus neben mir
Gottesdienste in der Literatur. Eine Anthologie
Evangelisches Verlagshaus, 2014, 240 Seiten, Hardcover, 13 x 21,5 cm
978-3-374-03876-3
19,80 EUR Warenkorb
Seit zweitausend Jahren feiern Christen Gottesdienste. Sehr schnell wurde aus dem Kirchgang auch ein gesellschaftliches Ereignis, was Dichter auf den Plan rief, zumal das Rituelle der Liturgie und ihre Grundlage, die Bibel, viel mit Kunst und Literatur zu tun haben. Die hier zusammengetragenen Prosatexte und Gedichte aus mehr als fünf Jahrhunderten dokumentieren erstmals die Variationsbreite, mit der Schriftsteller die Zeremonie in der Kirche und den Glauben, aber auch den Zweifel an ihm sowohl bei Pfarrern wie bei Besuchern schildern.

Mit Texten u. a. von
Friedrich Christian Delius, Annette von Droste-Hülshoff, George Eliot, Theodor Fontane, den Gebrüdern Grimm, Peter Handke, Jaroslav Hašek, Ricarda Huch, Kurt Ihlenfeld, SØren Kierkegaard, Michael Krüger, Kurt Marti, Karl Philipp Moritz, Friedrich Nietzsche, Hanns-Josef Ortheil, Leo Tolstoj, Philip Roth und Gabriele Wohmann
Leseprobe
Axel Dornemann, Dr. phil., Jahrgang 1951, Leiter eines geisteswissenschaftlichen Verlages, studierte Slawistik und Germanistik in Heidelberg. In seiner Doktorarbeit beschäftigte er sich mit der Darstellung der Bürokratie in der Literatur. Er publizierte viele wissenschaftliche Werke, u. a. die erste Bibliographie zu Flucht und Vertreibung in der Literatur, und gab Anthologien heraus, z. B. über erzählte Schulwege.
978-3-16-150035-0 Kim Apel
Predigten in der Literatur
Homiletische Erkundungen bei Karl Philipp Moritz
Mohr Siebeck, 2009, 580 Seiten, fadengeheftete Broschur,
978-3-16-150035-0
79,00 EUR
Praktische Theologie in Geschichte und Gegewart Band 7:

Zahlreiche Romane der Literaturgeschichte erzählen von Predigten. Diesen literarisch-künstlerischen Umgang mit der kirchlichen Predigt möchte Kim Apel praktisch-theologisch fruchtbar machen. Die homiletischen Erkundungsgänge führen den Leser exemplarisch durch das Werk des Schriftstellers und Gelehrten Karl Philipp Moritz (1756-93), dessen literarische Predigterzählungen auf anregende Weise von seinen Erkenntnissen auf den Gebieten der Psychologie, Sprach- und Kunstphilosophie durchdrungen sind. Interpretiert werden neben den Predigterzählungen in den Romanen Anton Reiser und Andreas Hartknopf auch von Moritz selbst gehaltene sowie weitere in Verbindung mit den Romanwelten stehende Predigten. Einige Überlegungen zur Literarisierung der Redegattung Predigt in Romanen und der Versuch, das vielschichtige Anregungspotential der interpretierten literarischen Predigterzählungen für die moderne Homiletik deutlich zu machen, beschließen die Studie.
Stephan Goldschmidt / Inken Richter-Rethwisch
Literaturgottesdienste


Vandenhoeck & Ruprecht, 2010, 144 Seiten, kartoniert
978-3-525-59535-0
vergriffen, nicht mehr lieferbar
Goldschmidt und Richter-Rethwisch stellen aus ihrer Tätigkeit als Gemeindepfarrer ausformulierte Gottesdienste zu den unterschiedlichsten Werken der (Welt-)literatur vor. In dieser Sammlung finden sich Pfingstgottesdienste mit Texten von Friedrich Schiller, aus dem kleinen Prinzen von Saint Exupéry und von Hermann Hesse, ein Bußgottesdienst mit Texten von Henning Mankell oder ein Sonntagsgottesdienst zu »Jakob der Lügner« von Jurek Becker oder zu »Ruhm« von Daniel Kehlmann.
Die Autoren stellen in ihren Gottesdiensten biblische Texte an die Seite von Auszügen aus Stücken der Weltliteratur oder zeitgenössischer Werke. So gelingt es, Verbindungslinien zwischen biblischer und weltlicher Literatur zu verdeutlichen, die menschliche Empfindungen beschreiben. Diese Literaturgottesdienste laden von zwei Seiten – von geistlicher und von weltlicher – dazu ein, stets neu wachzurufen, was das Leben mit Sinn erfüllt: Hoffnung, Nächstenliebe, Lebenslust und Freude.
Band 128 der Reihe Dienst am Wort

 

 
Änderungen und Lieferbarkeit vorbehalten     Startseite       letzte Bearbeitung: 23.06.2017, DH