Logo Buchhandlung Heesen

Buchhandlung Heesen

Versandbuchhandlung für Evangelische Theologie

Freudenstadt / Loßburg

www.theologische-buchhandlung.de

Tel. 07446 952 418 1

Warenkorb    mein Warenkorb

Da unsere Angebote manuell erstellt werden und während des Seitenaufrufes keine Verbindung zu einer Buchdatenbank aufgebaut wird prüfen wir die Verkaufspreise bei Rechnungsstellung auf Richtigkeit und berechnen den gesetzlich festgelegten Buchpreis. Falls sich dadurch eine Preiserhöhung ergibt werden wir Sie vor Versand informieren, Sie können dann diesem Preis zustimmen oder vom Kauf zurücktreten.

 Startseite

Inhaltsverzeichnis

Google  auf unseren Seiten      
Übersichtsseite Religionen
Christentum
 
Reformation / Refo500
 
Reihen zur Reformation
2012: Reformation und Musik
 
Männer der Reformation
Frauen der Reformation
 
Reformator Martin Luther
Luther Biografien
Texte und Bücher Luthers, Kleiner Katechismus
95 Thesen
Luthers Lieder
Martin Luther für Kinder
Martin Luther Werke, Kritische Gesamtausgabe, Weimarer Ausgabe, Metzler Verlag
Luther Deutsch, Vandenhoeck & Ruprecht
Martin Luther - Leben Werk und Wirken, V & R
Martin Luther Studienausgaben, verschiedene Verlage
Auslegungen Epistel, Evangelien, Psalmen
Martin Luther: Gesammelte Werke (CD-ROM, digitale Bibliothek)
Kommentare zu Schriften Luthers
 
Orte der Reformation
Lutherstädte
 
Luther Bibelausgaben (auch Digital)
 
Luther für die Schule
 
Augsburger Bekenntnis
Barmer Theologische Erklärung
Bekenntnisschriften
Heidelberger Katechismus
Bensheimer Hefte
 
 
Aktuelle Bücher
Impressum
Versandbedingungen /AGBs
 
Reformator Martin Luther - Übersichtsseite

Martin Luther:  Reden, Texte,  Der kleine und der Große Katechismus, Allgemeine Titel, Lutherstudium

    Luther Biographien
    Texte und Bücher Luthers, Katechismus
    Wissenschaftliche Kommentare und Auslegungen zu Luther, Lutherstudium
    Literatur zu den 95 Thesen
    Martin Luther für Kinder
978-3-525-69005-5  Martin H. Jung
Luther lesen
Die zentralen Texte.
Vandenhoeck & Ruprecht, 2. Auflage 2017, 217 Seiten, 10 Abbildungen, Gebunden, 12,3 x 20,5 cm
978-3-525-69005-5
13,00 EUR Warenkorb
Martin H. Jung
Luther lesen - Hörbuch
Das Hörbuch, gelesen von Peter Bieringer, 77 Tracks, Laufzeit 08:37:06 h, mit Booklet Audio CD,
Vandenhoeck & Ruprecht, 2017
978-3-525-69004-8
15,00 EUR Warenkorb

Hörproben

1. Philipp Melanchthon über die Herkunft und die Geburt Luthers
2. Das Gewitter bei Stotternheim: Luther wird Mönch (1505)
3. Das Turmerlebnis: Luther wird Reformator

Luther lesen - Buch 2. Auflage und Höbuch im Paket
978-3-525-69006-2
24,00 EUR Warenkorb
2., verbesserte und um ein Bibelstellenregister erweiterte Auflage

Inhaltsverzeichnis und Leseprobe der 2. Auflage 2017

Luthers Schriften liegen in nur für Fachleute geeigneten modernen Editionen vor. Ferner gibt es für jeden lesbare modernisierte Luthertexte in verschiedenen Bänden und Sammelbänden. Nicht auf dem Markt ist momentan eine Sammlung wichtiger und interessanter Luthertexte in einem Band, der einen Eindruck vom „ganzen Luther“ vermittelt. So gesehen schließt dieser Band eine seit langem vorhandene Lücke.
Das Buch bietet nahezu alle wichtigen Luthertexte in Auszügen. Die Textfassungen beruhen auf Kurt Alands „Luther deutsch“, wurden aber durchweg anhand der Originaltexte überprüft, überarbeitet und korrigiert und noch einmal der heutigen deutschen Sprache und Rechtschreibung angepasst. Ergebnis ist ein sowohl authentischer, als auch leicht lesbarer und gut verständlicher Luther.
Dem Leser begegnen allseits bekannte Texte wie die Thesen, die Adels- und die Freiheitsschrift, aber auch dogmatische und erbauliche Texte, ferner problematische und schwierige Texte wie Luthers Polemiken gegen Juden, Türken und den Papst. Das Buch kennt keine Tabus!
Kurze Einleitungen ordnen die Texte ein und helfen beim Verstehen.
Gerahmt wird der Band von Melanchthons Bericht über Luthers Herkunft sowie dem Bericht von Augenzeugen über Luthers Tod. So gesehen bietet „Luther lesen“ eine andere, neuartige, aber komplette Luther-Biografie, bei der im Kern Luther selbst zu Worte kommt.
978-3-525-69003-1 Martin H. Jung
Luther lesen
Die zentralen Texte

Vandenhoeck & Ruprecht, 1. Auflage 2016, 200 Seiten, 10 Abbildungen, Gebunden, 12,3 x 20,5 cm
978-3-525-69003-1
13,00 EUR Warenkorb
978-3-16-155094-2 Oswald Bayer
Martin Luthers Theologie
Eine Vergegenwärtigung
Mohr, 2016, 354 Seiten, fadengeheftete Broschur, 978-3-16-155094-2
29,00 EUR Warenkorb
Oswald Bayer gelingt es in gewohnter Weise, gewichtige theologische Themen so vorzustellen, daß der Leser neugierig wird, tiefer zu graben und weiter zu forschen. Es ist sein Verdienst, mit diesem Werk die Bedeutung der Theologie Luthers für unsere Gegenwart stilistisch glänzend und für alle theologisch interessierten Christen gut lesbar erschlossen zu haben, nicht ohne hier und da auch zu markieren, wo die Grenzen solcher Gegenwartsbedeutung Luthers liegen. (Armin Wenz in Lutherische Beiträge 10 (2005), 253-255)

" [D]as Buch Bayers stellt im besten Sinne eine Vergegenwärtigung der Theologie Luthers dar, die man auch im Blick auf die sprachliche Gestaltung sehr gern liest. Die Darstellung fasst - das ist die Eigenart dieses literarischen Genus - die Theologie Luthers ebenso zusammen wie die daran gebildete des Verfassers, die eben bei Luther das hört und dazu anleitet, das zu hören, was menschliches Leben begründet und befreit: die promissio. Es leitet dazu an, bereits gemachte Leseerfahrungen mit Luthers Texten unter Perspektiven zu bündeln und es erschließt sein Werk so, dass der Leser und die Leserin Lust bekommt zur eigenen Lektüre und zur eigenen Erfahrung mit diesem existenzerschließenden Werk Luthers." (Notger Slenczka in zeitzeichen 1/2004, S. 64ff.)
Inhaltsverzeichnis
978-3-7655-0805-9 Siegbert Riecker
Wofür Luther kämpfte
Die Kernthesen der Reformation
Brunnen Verlag, 2017, 96 Seiten, geheftet, 16,5 x 23,5 cm
978-3-7655-0805-9
8,00 EUR Warenkorb
 ein Heft aus der Reihe Serendipity:
500 Jahre nach der Reformation ahnen wir kaum noch etwas davon, wie radikal die geistliche Erneuerung war, die der Augustinermönch Martin Luther mit seinen Schriften und Predigten angestoßen hat. Dieses Heft stellt die Kernaussagen vor, die Martin Luther so wichtig waren, dass er bereit war, dafür sein Leben aufs Spiel zu setzen.
Acht Gesprächseinheiten erschließen die Grundsätze der Reformation und was sie uns heute bedeuten können:
- Allein aus Glauben können wir vor Gott bestehen.
- Allein aus Gnade werden wir gerettet.
- Allein Christus ist der Weg zum Vater.
- Allein die Schrift (die Bibel) lehrt uns, wie wir Zugang zu Gott finden können.
978-3-96038-010-8 Fabian Vogt
Luther für Eilige
Seine wichtigsten Werke kurz & knackig
Edition Chrismon, 2017, 144 Seiten, Hardcover, 11 x 18 cm
978-3-96038-010-8
10,00 EUR Warenkorb
Martin Luther hat die Reformation vor allem mit seinen mitreißenden und klugen Schriften ausgelöst. Aber was steht da eigentlich drin? Fabian Vogt fasst die wichtigsten reformatorischen Texte zusammen – von den „95 Thesen“ über die „Freiheit eines Christenmenschen“ bis zur Rede auf dem Reichstag zu Worms. Kurz und knackig, informativ und dabei höchst unterhaltsam.
Inhaltsverzeichnis
978-3-7918-8047-1 Lucie Panzer
Der Herr Jesus, Dr. Martin und ich
Wie ich Martin Luther verstehe

Verlag der Evangelischen Gesellschaft Stuttgart, 2014, 144 Seiten, Softcover,
978-3-7918-8047-1
12,95 EUR Warenkorb
„Den Herrn Jesus habe ich beim Tischgebet kennen gelernt.“
In hinreißendem Duktus schreibt Lucie Panzer kurze Geschichten zur Reformation und stellt damit verbundene, aktuelle, alltagspraktische Fragen. Dieses Buch hebt sich dank der persönlich gefärbten Texte der Autorin von der Fülle der Bücher zu Martin Luther ab, denn hier ist der moderne Mensch angesprochen, mit all seinen Gedanken, seinen eigenen Erfahrungen, mit seinen Stärken und Schwächen im hier und jetzt und heute.
Das Buch fußt auf Lucie Panzers eigener Lebens- und Glaubenserfahrung. In 3 Kapiteln bringt sie auf den Punkt, warum für lutherische evangelische Christen „der Herr Jesus“ Anfang und Mittelpunkt des Glaubens ist und wie Martin Luther dabei alltagstauglich zur Geltung kommt.
• Herr Jesus ist Ausgangspunkt des ersten Kapitels mit Kurzgeschichten von jeweils
zwei bis drei Seiten.
• Im zweiten Kapitel stehen Martin Luther und seine Zeit im Fokus.
• Im dritten Kapitel geht Lucie Panzer ganz konkret auf die Gegenwart ein.
• Allen Beiträgen gemeinsam ist jeweils ein Luther-Zitat als Kernbotschaft.
978-3-525-57050-0 Martin Luther
Der Kleine Katechismus
Geschrieben und illustriert von Kurt Wolff
Vandenhoeck & Ruprecht, 2017, 88 Seiten, Gebunden, 978-3-525-57050-0
35,00 EUR Warenkorb
Luthers Kleinen Katechismus, seine »rechte Laienbibel« für die Grundlagen einer christlichen Lebensführung, kennt »jeder«. Zum Reformationsjubiläum gibt es jetzt endlich wieder die Möglichkeit, diese theologische Kostbarkeit des Glaubens in einer ebenso kostbaren bibliophilen Ausgabe zu besitzen und sich einen der wichtigsten Texte der Reformation mit allen Sinnen zu erschließen.In verständlicher Sprache und aufwendig illustriert war der Kleine Katechismus, gestaltet von Kurt Wolff, eines der ersten Druckerzeugnisse des Verlags Vandenhoeck & Ruprecht nach dem Zweiten Weltkrieg. Nun erscheint er 70 Jahre später zum 500-jährigen Gedenken an die Reformation sowie zum 100. Geburtstag seines »Abschreibers«, für dessen künstlerische Entwicklung er prägend war. Kurt Wolff beschränkte sich nicht darauf, den Text Luthers wiederzugeben – jeder Buchstabe, jede Note, jedes Sinnbild ist kalligrafisch umgesetzt. In ganz besonderer Weise repräsentiert dieser Kleine Katechismus so die Wertschätzung, die ihm Kurt Wolff und »seine« theologischen Verlage entgegenbringen. Welch schöneres Denkmal könnten Vandenhoeck & Ruprecht und die Neukirchener Theologie aus Anlass ihrer nunmehrigen Verbundenheit für sich und alle Liebhaber der Buchkunst setzen?
Inhaltsverzeichnis und Leseprobe
Kleine Katechismus Dr Martin Luthers Der Kleine Katechismus Dr. Martin Luthers

Lutherisches Verlagshaus, 2012, 64 Seiten, gebunden, 12,5 x 17,7 cm
978-3-7859-1083-2
9,90 EUR Warenkorb
Der Kleine Katechismus ist ein in Frage und Antwort abgefasstes Lehrbuch des christlichen Glaubens. Dr. Martin Luther verfasste es im Jahr 1529. Bis heuten ist es Bestandteil des Religionsunterrichts. Jeder Täufling kommt im Laufe seines Lebens mit den 10 Geboten in Kontakt. Jeder Mensch hat das fünfte Gebot gehört: "Du sollst nicht töten", oft ohne sich bewuß zu sein, dass dies eines der Gebote ist. Unter Berücksichtigung von Luthers Sprache haben die evangelischen Kirchen in Deutschland den kleinen Katechismus der Bibelrevision angepasst.
siehe dazu: Hier bin ich Ein geistlicher Übungsweg
Luther, Martin
Der kleine Katechismus
Dokor Martin Luthers


Gütersloher Verlagshaus, Kartoniert
978-3-579-01000-7
3,95 EUR
Der Kleine Katechismus stellt die Summe dessen dar, was die lutherische Reformation an neuen entscheidenden Erkenntnissen und Wahrheiten gebracht hat. Er enthält das neue Glaubensgut in kurzen Kernsätzen, die der Große Katechismus aus dem gleichen Jahr als Kommentar auslegt, den Text der theologischen Erklärung von Barmen vom 31. Mai1934, eine Sammlung von Gebeten, biblischen Worten und Liedern, Übersichten über das Kirchenjahr, Übersichten über die Bücher der Bibel
siehe dazu: Hier bin ich Ein geistlicher Übungsweg
978-3-95870-300-1 Martin Luther
Der große Katechismus

nexx verlag gmbh, 2015, 200 Seiten, Paperback, 13 x 20 cm
978-3-95870-300-1
16,90 EUR Warenkorb
Ausgangspunkt für die Erstellung von Katechismen ist das Bemühen, Kernelemente biblischer Überlieferung von Generation zu Generation weiterzugeben. Im Anschluss an kirchliche Praxis predigten die Reformatoren seit 1517 regelmäßig über Gebote, Glaubensbekenntnis und Vaterunser.
Gemeinsam mit Johannes Bugenhagen legte Martin Luther ab 1525 besonderes Gewicht auch auf das rechte Verständnis der Sakramente. Die Reformatoren bezogen die Aussagen der Heiligen Schrift auf deren Anwendung in Gottesdienst und Alltag der Gläubigen. Was darüber hinausgeht, ist nicht mehr Gegenstand der Lehre; so entfallen alle positiven Hinweise auf die in der mittelalterlichen Kirche besonders hervorgehobenen Mariengebete.
978-3-374-04259-3 Martin Luther
Von der Freiheit eines Christenmenschen

Evangelisches Verlagshaus, 2016, 180 Seiten, Paperback, 12 x 19 cm
978-3-374-04259-3
9,90 EUR Warenkorb
Große Texte der Christenheit Band 1
Herausgegeben und kommentiert von Dietrich Korsch

Martin Luthers Freiheitsschrift stellt einen Glücksfall im reichen Schrifttum des Reformators dar. Kaum noch einmal ist ihm auf so engem Raum eine so dichte und klare Beschreibung der Situation des Menschen vor Gott und mit seinen Mitmenschen gelungen. Darum ist die Schrift auch immer wieder als eine elementare Einführung in Luthers Werk verwendet worden. Allerdings bedarf es sachkundiger Erläuterungen, um die Grundbestimmungen Luthers in ihrem für das heutige Bewusstsein provokanten Sinn mit Gewinn zu erfassen. Diese werden hier so gegeben, dass sie ohne theologische Vorbildung verständlich sind. Daher eignet sich das Buch ebenso für den Unterricht in der Oberstufe der Gymnasien wie für das Selbststudium.
Der Text folgt der Deutsch-Deutschen Lutherausgabe und ermöglicht daher eine zügige Lektüre in modernem Deutsch, erlaubt aber auch, die frühneuhochdeutsche Sprache Luthers im Original wahrzunehmen.
978-3-15-018837-8 Martin Luther
Von der Freiheit eines Christenmenschen
Studienausgabe
Reclam Verlag, 2011, 96 Seiten, kartoniert, Taschenbuch
978-3-15-018837-8
4,00 EUR Warenkorb
Reclam Universalbibliothek 18837
»Eyn Christen mensch ist eyn freyer herr über alle ding niemandt unterthan. – Eyn Christen mensch ist eyn dienstpar knecht aller ding und yderman unterthan.« Dem hier zu dem berühmten Paradox zugespitzten Problem der paulinischen Theologie widmet Luther eine seiner großen und wichtigsten Reformationsschriften, diejenige Von der Freiheit eines Christenmenschen. Luthers originale frühneuhochdeutsche Sprachlichkeit weniger zu modernisieren als zu übersetzen ist ebenso nötig (für das Laienverständnis) wie misslich. Deshalb setzt Reclam neben die quasi übersetzte Ausgabe (UB 1578) nun eine unmodernisierte, die Luthers für die Sprachgeschichte ungeheuer prägende Sprachlichkeit bewahrt und durch knappe Worterklärungen verständlich macht.
978-3-15-018947-4 Martin Luther
An den christlichen Adel deutscher Nation. Von der Freiheit eines Christenmenschen. Sendbrief vom Dolmetschen
Reclam, 2012, 175 Seiten, kartoniert,
978-3-15-018947-4
4,60 EUR Warenkorb
Reclam Universalbibliothek 18947

Martin Luthers Reformationsschrift 'An den Christlichen Adel teutscher Nation' thematisiert das Verhältnis der christlichen Kirche zur weltlichen Herrschaft. In der sogenannten Adelsschrift ist auch die These vom Priestertum aller Gläubigen enthalten. Erläuternde Anmerkungen und ein Nachwort von Armin Kohnle runden diese kritische Ausgabe ab.
978-3-579-08240-0 Christiane Kohler-Weiß
Von der Freiheit
Martin Luther lesen.
Mit Auszügen in Leichter Sprache
Gütersloher Verlagshaus, 2016, 64 Seiten, kartoniert, 15 x 16,5 cm 978-3-579-08240-0
1,59 EUR Warenkorb
Eine der wichtigsten Schriften Luthers in Leichter Sprache
»Baden-Württemberg liest Luther« – so heißt die für 2017 organisierte Kampagne der Evangelischen Landeskirchen in Württemberg und Baden. In ihrem Mittelpunkt steht Luthers Schrift »Von der Freiheit eines Christenmenschen.« Die Neuausgabe dieser Flugschrift lädt ein zu einer aktualisierenden Auseinandersetzung mit den wichtigsten Gedanken des Reformators. Sie enthält den Luthertext, der darüber hinaus in Auszügen in einer Übertragung in Leichter Sprache angeboten wird. Ein niederschwelliges Angebot, reformatorische Freiheit zu entdecken.
Für Gemeinde und Schule, Konfi-Arbeit, Erwachsenenbildung und Diakonie
978-3-11-054549-4 Joachim Knape
1521
Martin Luthers rhetorischer Moment oder Die Einführung des Protests
de Gruyter, 2017, 354 Seiten, Gebunden,
978-3-11-054549-4
49,95 EUR Warenkorb
Im Mittelpunkt dieses Buchs stehen drei Redeereignisse auf dem Wormser Reichstag von 1521. Erstmals werden Anklage, Verteidigung und Aburteilung Martin Luthers als rhetorischer Zusammenhang untersucht. Hat Luther seine berühmte Rede wirklich mit dem Ausruf „Hier stehe ich, ich kann nicht anders!“ geschlossen? Was hat die ""sola scriptura""-Forderung mit Luthers merkwürdigen Nachverhandlungen in Worms zu tun? Gehört das alles zur Renaissance und zum Beginn der Neuzeit?

Es tritt ein Komplex von Kommunikationsmaßnahmen um Luthers PR-Team und um seine eigenen rhetorischen Interaktionen auf dem Reichstag hervor. Die Rhetorik zeigt sich hier als der große Dynamikfaktor der Geschichte. Religionsgeschichtlich ragt Luthers Weckruf von 1517 als Datum heraus. Säkulargeschichtlich hingegen ist 1521 das entscheidende Jahr eines epochalen Aufbruchs zu neuen politischen Dimensionen. Schlüsselbegriff wird ab jetzt der ""Protest"". Er beginnt sich zwar erst langsam, aber unwiderruflich, als sozialkommunikative Institution in der westlichen Welt zu etablieren und zum komplementären Faktor gegenüber der Macht zu werden.
Inhaltsverzeichnis
siehe dazu Weimarer Lutherausgabe - WA 7
978-3-8252-4871-0 Reinhold Rieger
Martin Luthers theologische Grundbegriffe
Von Abendmahl bis Zweifel
Uni - Taschenbücher (UTB), 300 Seiten, kartoniert, 15 x 21,5 cm
978-3-8252-4871-0
24,99 EUR Warenkorb

Dieses Lehrbuch bietet eine Auswahl der wichtigsten theologischen Grundbegriffe Luthers, dargeboten anhand von Zitaten, die in der Weimarer Ausgabe nachgewiesen werden. Es füllt die Lücke zwischen Konkordanzen und systematisierenden Darstellungen der Theologie Luthers und ist für Studierende, aber auch für PfarrerInnen oder ReligionslehrerInnen gedacht.
978-3-16-154742-3 Gerhard Ebeling
Luther
Einführung in sein Denken. 6. Auflage

Mohr Siebeck, 2017, 319 Seiten, Paperback,
978-3-16-154742-3
24,00 EUR Warenkorb
"[Ebeling macht] mit seinem Buch auf undogmatische Weise klar, dass sich die Bedeutung Martin Luthers nur im denkerischen Nachvollzug seiner theologischen Sprachfähigkeit erschließt. Darum dürfte es nicht zuletzt in den gegenwärtigen Reformationsdebatten wichtig und bereichernd sein, dieses Buch (wieder) zur Hand zu nehmen."Friederike Nüssel auf http://www.thlz.de/buch_des_monats.php Ausgabe 2014 07
"Eine meisterhafte Darstellung von Luthers Denken, die durch Klarheit, Sachnähe und dialektische Subtilität besticht. Dies Buch bleibt eine bewundernswerte Leistung und erscheint dem theologischen Laien, der sich ebenso sehr angesprochen wie belehrt fühlt, von fast klassischer Vollkommenheit."Hans-Georg Gadamer in Philosophische Rundschau , 15. Jg., 1968, H.1/2
978-3-9812279-8-7 Martin Landmesser
Islam und Muslime aus der Sicht Martin Luthers

Martin Blaich Verlag, 2017, 64 Seiten, kartoniert, 10,5 x 18 cm
978-3-9812279-8-7
9,95 EUR Warenkorb
Martin Luther war einer der besten Kenner des Islam und der erste christliche Theologe in Europa, der das „gemeine Volk“ in einer verständlichen Sprache über die Muslime und ihren Glauben aufgeklärt hat.
In der Kirche Luthers sind heute nicht viele, die es wagen, den Islam so zu nennen, wie Luther ihn folgerichtig nannte: ein „Reich, dessen Wesen und Entstehen ganz allein durch den Kampf gegen Christus und seine Heiligen bestimmt“ ist.
Anlässlich des 500. Reformationsjubiläums bieten wir dem Leser in diesem Büchlein Luthers Darstellung des Islam in seinen wichtigsten „Türkenschriften“. Die scharfsinnigen Urteile des Reformators über das Wesen des Islam sind heute wertvoller und aktueller denn je.
Martin Luther
Tischreden, 6 Bände
Abteilung 1 der Gesamtausgabe
Metzler Verlag, 2000, 6 Bände, 4588 Seiten
978-3-7400-0947-2

325,80 EUR
Die vollständige kritische Ausgabe der Tischreden ist unentbehrlich für jede wissenschaftliche Beschäftigung mit Luther und eine unschätzbare Quelle für die Forschung. Alles, was Luther bewegte, bringt er im Kreis seiner Freunde und Familie zur Sprache: spontan, direkt und offen.

Der Klassiker des Protestantismus in einer einmaligen Sonderedition der kritischen Weimarer Gesamtausgabe. Das in der
Weimarer Ausgabe edierte Werk gehört zu den umfassendsten Hinterlassenschaften eines einzelnen Denkers. Die geistige Kraft des Reformators, sein geschichtliches Wirken an der Wende vom Mittelalter zur Neuzeit dringt in die verschiedensten Lebensbereiche hinein. Kirche und Politik, Frömmigkeit und Moral, Sprache und Sozialstruktur - all das hat in der kritischen Weimarer Gesamtausgabe eine Dokumentation erfahren, die alle früheren Ausgaben der Werke Luthers weit übertrifft.
Katharina Bärenfänger
Martin Luthers Tischreden
Neuansätze der Forschung
Mohr Siebeck, 2011, 220 Seiten, Leinen,
978-3-16-150877-6

75,00 EUR
aus der Reihe Spätmittelalter, Humanismus, Reformation
Die Tischreden gehören zu den meist zitierten Texten Martin Luthers - und doch auch zugleich zu denjenigen, deren kritische Analyse noch in den Anfängen steckt. Die schon im 16. Jahrhundert geformte Tradition ist bis heute bestimmend für die Wahrnehmung und Auswertung dieser Quellen. Dabei sind ihre Entstehungsbedingungen, Überlieferungsgeschichte und literarischen Verknüpfungen ebenso schwierig zu erhellen wie die hermeneutischen Bedingungen für ihre angemessene Deutung im Horizont gegenwärtiger theologischer, historischer und erinnerungskultureller Forschung. Der vorliegende Band, der auf eine 2010 an der Universität Jena abgehaltene Tagung zurückgeht, stellt eine Annäherung an diese komplexe Lage aus unterschiedlichen Perspektiven dar. Die Autoren der hier gesammelten Beiträge sichern den Bestand - der über die in der Weimarer Ausgabe vorliegende Dokumentation deutlich hinaus geht - und diskutieren Möglichkeiten der Auslegung wie der weiteren Arbeit an den Tischreden und ihrer Edition.
Reinhard Dithmar
Luthers Tischreden

Wartburg, 2010, 244 Seiten, Gebunden, 13,5 x 20,5 cm
978-3-86160-236-1

18,00 EUR
Luthers Tischreden sind keine literarisch stilisierten Gespräche, wie wir sie von Goethe oder aus der Zeit des Biedermeier kennen, sondern echte Gespräche, die von den Teilnehmern am Tisch Luthers aufgezeichnet wurden. Luther akzeptierte zwar das heimliche Mitschreiben, dachte dabei aber nicht an eine Veröffentlichung. Während Katharina bisweilen klagte: "Was soll das, dass Ihr ohne Unterbrechung redet und nicht esst?", ermunterte Luther zum Gespräch, indem er es fragend eröffnete: "Nun, Ihr Herren, was gibt es Neues?"
Durch die spontane Antwort Luthers und die thematische Weite sind die Tischreden eine Fundgrube für jeden, dem das Wort des Reformators etwas bedeutet.
Aus den mehr als siebentausend Tischreden Luthers in den sechs Bänden der Weimarer Lutherausgabe hat der Herausgeber ausgewählt und systematisch gegliedert.
Reinhard Dithmar
(geb. 1934) studierte und lehrte Germanistik und evangelische Theologie. Er war zuletzt Professor an der Freien Universität Berlin und ist Mitglied der Luther-Gesellschaft.
Magnificat und Luther

Lutherische Verlagsgesellschaft, 2016, 119 Seiten, Broschur, 11,3 x 18 cm
978-3-87503-188-1
7,95 EUR Warenkorb
Der erst 18-jährige Herzog Johann Friedrich von Kursachsen hatte Martin Luther um ein Lehrbuch zum guten Regieren gebeten. Luther hielt eine Auslegung des "Magnificats" (Lukas 1,46 ff.) für geeignet und machte sich im November 1520 an die Abfassung. Kurz zuvor hatte er die Bannandrohungsbulle von Papst Leo X. erhalten, die er bald danach verbrannte. Im März 1521 war der erste Teil seiner Auslegung fertig, es folgte das Verhör vor dem Reichstag in Worms, dann die Schutzhaft auf der Wartburg. Dort wurde der Text vollendet. Trotz dieser Umstände hat Luther eine Schrift von großer geistlicher Tiefe mit zeitlosen Einsichten verfasst. Gleichzeitig hat er einen Grundlagentext evangelischer Marienfrömmigkeit hinterlassen. Er entdeckt die biblische Maria wieder, die einfache junge Frau. Gegen die Tradition, sie zur Himmelskönigin zu krönen, macht er sie zum Vorbild des von Gott gerechtfertigten Menschen. Sie ist nicht Fürsprecherin oder Retterin, sondern verweist auf Christus. Zum Reformationsjubiläum 2017 erinnert diese Buch an eine einfache Frau und ihr Gottvertrauen. Dieses Gottvertrauen, davon war Luther überzeugt, kann die Herzen zum Guten wenden. Das braucht unsere Zeit nicht weniger als die turbulente Epoche Martin Luthers.
978-3-417-26585-9 Martin Dreyer
Martin Reloaded
Luthers Schriften für alle

R. Brockhaus Verlag, Haan, 2015, 208 Seiten, gebunden, 14 x 21,5 cm
978-3-417-26585-9
14,95 EUR Warenkorb
Martin Luther für das 21. Jahrhundert: Martin Dreyer, Erfinder der Volxbibel, entstaubt die Originalschriften Luthers und holt sie durch seine moderne, lockere Sprache in unsere Zeit.
Entdecken Sie, wie aktuell und relevant die Gedanken des großen Reformators auch heute noch sind und tauchen Sie ein in den Geist der Reformation!
Enthalten sind u.a. "Der kleine Katechismus", "Abhandlung über die christliche Freiheit", "Sendbrief vom Dolmetschen", "Von weltlicher Obrigkeit", Auszüge aus den "95 Thesen".
Eine packende Lektüre für jedermann, hervorragend einsetzbar auch im Konfirmations- und Religionsunterricht!
Luther, Martin
Vorreden zur Bibel
Hrsg. von Heinrich Bornkamm
Vandenhoeck & Ruprecht, 2005, 231 Seiten, kartoniert
3-525-33564-4,
978-3-525-33564-2
17,99 EUR
Die Einleitungen, die Luther den beiden Testamenten und den einzelnen biblischen Büchern voranschickte, führen in den Kern und die Ausstrahlung seiner Theologie ein.
Moritz Stetter
Luther
Ein Luther Comic
Gütersloher Verlagshaus, 2013, 160 Seiten, kartoniert,
978-3-579-07054-4
14,99 EUR
Von Zweifeln und inneren Kämpfen: ein Luther-Comic in der Luther-Dekade
Wie kam es, dass Martin Luther Mönch wurde, anstatt als Jurist Karriere zu machen? Welche inneren und äußeren Anfechtungen führten schließlich zum Bruch mit der Katholischen Kirche? Welche Position nahm Luther im Bauernkrieg ein? Und wie stand er zu den Juden?
In eindrucksvollen Bildern zeichnet Moritz Stetter wichtige Stationen im Leben des Reformators nach und ordnet sie in das Lebensgefühl und die politische Situation seiner Zeit ein.
Martin Luther begegnet nicht nur als Erneuerer und Theologe. Sichtbar wird auch der Mensch: von Zweifeln geplagt, von Entschlossenheit getrieben, Gemeinschaft suchend und - nicht zuletzt - das Leben genießend. So wird Geschichte lebendig.
Nach seiner graphic novel über den Theologen Dietrich Bonhoeffer widmet sich der Autor und Graphiker Moritz Stetter nun dem Leben Martin Luthers. In seinem typischen und extravaganten Zeichenstil beschäftigt er sich vor allem mit der Frage, warum ein tiefgläubiger Mönch anfing, an der römisch-katholischen Kirche zu zweifeln. Welche inneren Kämpfe führten schließlich zum Thesenanschlag und welche Auswirkungen hatte das auf Luthers Leben? Wie kam es, dass er ein Spielball von europäischen Fürstentümern wurde, die die Macht von Papst und Kaiser zurückdrängen wollten?
Die erste Graphic Novel über das Leben des großen Reformators
Kongenial umgesetzt mit einem einmaligen Gespür für die Kombination von Wort und Bild
Leseprobe
Thomas Maess
Plaudereien mit Luther
Köstliches aus Tischreden und Briefen

Evangelisches Verlagshaus, 2010, / Edition chrismon 2015, 120 Seiten, Hardcover,
13,5 x 19 cm
978-3-374-02804-7
978-3-86921-292-0
14,90 EUR
ursprünglicher Titel: Martin Luther - Plaudereien an Luthers Tafel
In der entspannten Atmosphäre gemeinsamer Mahlzeiten entstanden die sogenannten »Tischreden« Luthers, in denen er sich in zwangloser Art und Weise zu den verschiedensten Themen äußert. Seine Sätze sind mittlerweile zum Klassiker unserer Sprachkultur geworden.Luthers Tischreden sind legendär. Generationen von christlichen Familien, von Theologen, von Sprachforschern und Dichtern haben in den Tischreden reiche Beute machen können. Sie sind eine unerschöpfliche Quelle für theologische Dispute, für Volkswitz und Volksweisheit, für Zitatenbücher und deftige Sprüche. Martin Luther hat kein Thema ausgelassen, über das er nicht bei Tische geplaudert hätte. Und was er sagte, hat Jahrhunderte überdauert – es fand Eingang in unsere Sprachkultur und überzeugt noch immer in seiner Klarheit, Prägnanz und Treffsicherheit. Martin Luthers Sätze haben sich tief ins Volksgedächtnis eingeprägt und so lohnt es nach wie vor, sie genüsslich in diesem Büchlein aufs Neue zu präsentieren.
Martin Luther
Wie man beten soll
Für Meister Peter den Barbier
Vandenhoeck & Ruprecht, 2011, 64 Seiten, Gebunden,
978-3-525-56009-9

17,99 EUR
Die Neuherausgabe von Martin Luthers Schrift von 1535 ermöglicht einen Blick in die persönliche Spiritualität des Reformators - ein bisher nur selten genutzter Zugang zu ihm als Mensch und zu seine Theologie. Auf wenigen Seiten hat Luther einen Lehrgang des Betens entwickelt. Der Reformator will einem Laien, der offensichtlich Schwierigkeiten mit dem Gebet hat, eine Gebetshilfe geben und ihn dadurch zum Beten ermutigen. Luther geht davon aus, dass der Glaube der geistlichen Übung bedarf, wenn er nicht verkümmern soll. Insofern stellt die Schrift eine Korrektur gegenüber neueren protestantischen Überzeugungen dar, dass die Rechtfertigungslehre allein aus Gnaden und die Notwendigkeit geistlicher Übungen einander widersprechen. Die Neuherausgabe des Luthertextes zeichnet sie sich durch Einfachheit und Anschaulichkeit aus. Die Einleitung der beiden Herausgeber erleichtert den Zugang zu Luthers Schrift.
Bearbeitet von: Ulrich Köpf, Peter Zimmerling
978-3-8258-7766-8 Gottfried Adam
Martin Luther Passional

LIT Verlag, 2017, 144 Seiten, kartoniert,
978-3-8258-7766-8
14,90 EUR Warenkorb
Herausgegeben und kommentiert von Gottfried Adam
Martin Luthers "Passional" von 1529 ist das erste wirkliche Biblische Geschichten-Buch der Reformationszeit. Es erschien erstmals im Rahmen von Luthers "Betbüchlein" (1529) als Bilderbibel "umb der kinder und einfeltigen willen", welche durch "bildnis und gleichnis besser bewegt werden, die Güttlichen geschicht zu behalten" (Vorwort). Es umfasst 50 ganzseitige Holzschnitte und die entsprechenden Texte im biblischen Wortlaut.
Die 500-Jahrfeier der Reformation ist Anlass, durch diesen Reprint das Kleinod "Passional" einer grüßeren Öffentlichkeit bekannt zu machen.

Gottfried Adam, Jg. 1939, Pfarrer der Ev. Kirche von Kurhessen-Waldeck, Prof. für Praktische Theologie bzw. Religionspädagogik an den Univ. Marburg, Würzburg und Wien.
Pawlas, Andreas
Die lutherische Berufs- und Wirtschaftsethik
Eine Einführung

Neukirchener Verlag, 2000,
304 Seiten, Paperback
978-3-7887-1789-6
8,95 EUR
Seit Anfang der 1990er Jahre ist das Gespräch zwischen Kirche und Wirtschaft wieder erwacht. Reformatorischer Tradition traute man hier keinen eigenständigen Beitrag zu, da man Luther letzlich in mittelalterlichen ökonomischen Strukturen verhaftet sah. Dabei wird allerdings übersehen, wie sehr die Grundlagen moderner Berufsethik im Kern auf Luther zurückzuführen sind. Und die für ihn auch im Ökonomischen maßgeblichen Prinzipien der Nächstenliebe und der Billigkeit bieten dem modernen Christen qualifizierte Hilfestellungen im Alltag und Beruf.
Ludwig Nonne
Das Reformationsbüchlein
Eine Erzählung für Kinder

Steffen Fischer 2009,
87 Seiten, Softcover, 9 x 13 cm
5,50 EUR
Das Reformationsbüchlein von Dr. Ludwig Nonne (1785-1854) des Hildburghäuser Kirchen- und Schulrates liegt hier in einem Nachdruck der dritten Auflage (1832) des 1817 erschienen Buches vor.
Kirchenrat Dr. Hanspeter Wulff-Woesten schreibt in seinem Buch „Wirken solange es Tag ist, Dr. Ludwig Nonne“ (erschienen im Salier Verlag) „Es hat mich beim ersten durchstudieren fasziniert. Durch das Benennen der wichtigsten Überschriften und einiger inhaltsreicher Sätze wird noch heute, fast 200 Jahre nach Erscheinen dieses bedeuteten kirchenhistorischen Büchleins verdeutlicht, wie wichtig damals und heute diese Abhandlung über das reformatorische Lebenswerk Luthers ist.”
Dabei hatte Dr. Ludwig Nonne den Stil der Erzählung gewählt, und somit ist ein geschichtliches wie theologisches Buch entstanden ohne zu sehr akademisch zu wirken. Es ist ein Buch welches in jedem evangelischen Haushalt zu finden sein sollte.
zur Leseprobe (pdf)
Martin Luther
Luther kurz & knackig
Seine originellsten Sprüche

Evangelisches Verlagshaus,
 56 Seiten, mit zahlreichen Illustrationen, Hardcover
978-3-374-02405-6
9,80 EUR
Sie meinen Sie kennen Martin Luther? Den Theologen, den Reformator, den Bibelübersetzer? Aber kennen Sie auch den Familienvater, den Ehemann, den Freund und Vater Martin Luther? Den Luther, der mit spitzer Zunge und scharfem Verstand seine Zeitgenossen und den damaligen Zustand von Kirche und Gesellschaft in den Blick nahm?
Dieses Geschenkbuch vereint die frechsten, tiefsinnigsten, lebenslustigsten und knackigsten Luther-Sprüche - von scharfer Kritik gegen den Papst bis hin zu deftigen Aussprüchen über das Feiern oder die Liebe.
Eine wahre Fundgrube und das ideale Geschenk für alle Luther-Freunde und für die, die es noch werden wollen.
978-3-7751-5610-3 Andreas Malessa
Hier stehe ich, es war ganz anders
Irrtümer über Luther
Hänssler Verlag, 2015, 192 Seiten, Gebunden, 14 x 21,5 cm
978-3-7751-5610-3
14,95 EUR Warenkorb
Hämmerte Martin Luther seine 95 Thesen wirklich an eine Kirchentür? Warf er ein Tintenfass nach dem Teufel? Floh seine Frau Katharina in einem Heringsfass aus dem Kloster und pflanzte Luther wirklich ein Apfelbäumchen?
Alles fröhlicher Unsinn. Hörfunk- und TV-Journalist Andreas Malessa erzählt uns in solide recherchierten Fakten wie es wirklich war. Unbeschreiblich unterhaltsam, kenntnisreich und voller Anerkennung für den großen Reformator. Kein Irrtum übrigens: Käthe und Martin hatten Zuschauer in ihrer Hochzeitsnacht...!
Mit Illustrationen von Thees Carstens.
Paulson, Steven
Luther für zwischendurch

Vandenhoeck & Ruprecht, 2007, 216 Seiten, mit 82 Karikaturen, kartoniert
978-3-525-63382-3
23,00 EUR
Martin Luthers Theologie läutete im 16. Jahrhundert einen radikalen Richtungswechsel in Kirche und Gesellschaft ein. Gegen das autoritätsgewandte römisch-katholische Denken in Substanzen setzte er ein am Evangelium orientiertes Denken, das das Wort Gottes als externen Anker für Glaube und Hoffnung und die direkte Beziehung des Einzelnen zu Gott in den Mittelpunkt rückte. Diese Einführung führt leicht verständlichund humorvoll an Luthers Theologie heran und bringt ihre Schlüsselmomente auf den Punkt.
zur Reihe Theolgoie für zwischendurch
Asendorf, Ulrich
Luther neu gelesen
Ein lutherischer Essay zur Summe seiner Theologie

Freimund-Verlag, 2005
978-3-86540-005-5
10,90 EUR
Luthers letzte Vorlesung über das erste Buch der Bibel, die Genesis, beschäftigte den Reformator immerhin für die Dauer von 11 Jahren, zumal die letzten seines Lebens. Was Luther hier vorträgt, ist nicht allein narrative, ja dramatische Theologie in höchster Form, nahe bei der Welt Shakespeares angesiedelt. Diese das Lebenswerk Martin Luthers zusammenfassende Vorlesung empfiehlt in höchstem Maße, die neue Entdeckungsreise zu Luthers Theologie mit der Genesisvorlesung zu beginnen. Nachdem die Forscher der letzten Generationen ihren Zugang zu Luther vor allem über seine frühen Vorlesungen suchten, wird hier der Versuch gemacht, ihn sozusagen von rückwärts zu lesen, um zu begreifen, was seine lebenslange Arbeit an der Bibel für den heutigen Christen und seinen Glauben bedeuten könnte. Die vorliegende Arbeit zeigt, daß Luthers theologisches Denken nicht der Vergangenheit angehört, sondern Wege in die Zukunft weist, für Kirche, Theologie und Ökumene, und nicht zuletzt für den nach Orientierung suchenden Christen von heute. Ein so gelesener Luther geht nicht nur die Fachleute an.

Dr. theol. Ulrich Asendorf, geb. 1928 in Hoya/Weser, Studium der Theologie in Mainz, Tübingen und Göttingen, Promotion. 1954 Ordination, anschließend Gemeindearbeit in Hannover-Waldhausen, bzw. Schulpfarramt bis 1993.
Gründungsmitglied der Luther-Akademie Ratzeburg, ökumenisch ausgebildet am Institut für Europäische Geschichte in Mainz.
978-3-7858-0632-6 Martin Luther / Otmar Alt
Vom Hahn und der Perle
Die Fabeln Luthers
deutsch-englisch
Luther-Verlag, 2013, 88 Seiten, Gebunden, 19,5 x 24 cm
978-3-7858-0632-6
14,95 EUR


zur Seite Tiere der Bibel
Martin Luther hat Fabeln Aesops ins Frühneuhochdeutsche seiner Zeit übertragen. Sie kommen für ihn direkt nach dem biblischen Zeugnis:
Ein weltliches Werk des Reformations-Theologen: Die Tierfabeln sollen Kindern ebenso wie Fürsten die Augen öffnen für ein Leben in Klugheit und Frieden.
„Diese Geschichten faszinierten mich so, dass ich noch spätabends die ersten Skizzen für eine Bilderreihe zu Luther entwarf.“ So beschreibt der bekannte Künstler Otmar Alt die Idee zu diesem außergewöhnlichen Kunstbuch. Jeweils ein farbiges Werk und eine schwarz-weiße Gestaltung bringen Text und Bild, Reformationszeit und postsäkulare Moderne ins Gespräch miteinander.
Die dezent-edle Gestaltung macht diesen Kunstband zu einem besonderen Geschenk bis weit über das Reformationsjubiläum 2017 hinaus.

Otmar Alt entstammt einem streng protestantischen Herrnhuter Elternhaus.
Schon früh entfloh er der strengen Lebenswelt seiner Eltern, studierte Kunst an der Hochschule der Künste in Berlin und wurde Meisterschüler von Prof. Herrmann Bachmann.
Schon seine erste Ausstellung wurde ein überragender Erfolg und Otmar Alt stieg innerhalb kürzester Zeit zu einem der stilbildenden Künstler des westlichen Nachkriegsdeutschland auf.
Seine Kunst ist immer wieder geprägt von religiösen Zitaten, ohne einer kirchlichen Richtung verbunden zu sein.
Seine Malerei ist eine sinnliche, die zum Fabulieren einlädt und den Gegenüber motivieren möchte, die Grenzen der eigenen Fantasie zu ergründen.
4-260-24087-608-7 Lutherol - Breitband-Theologicum für Geist und Seele

Claudius Verlag, 2017
4-260-24087-608-7
6,00 EUR Warenkorb
Was Martin Luther heute verordnen würde: Lutherol, ein hoch wirksames Substrat seiner schönsten und lustigsten Aussagen.
Zusammensetzung: 90 % Lutherzitate, 10 % Reform-Aktiv, mit der 4-fach-Wirkformel: Sola Gratia, Sole Fide, Solus Christus, Sola Scriptura.
Anwendung: Lutherol kann jederzeit und mehrmals täglich angewendet werden. Besonders bewährt bei Tetzelbefall, Höllenangstzuständen, Exkommunikationsgefahr sowie zur Ablassprävention.
Art und Dauer der Dosierung: Zur Stärkung des Glaubens sowie zur Steigerung des Wohlbefindens sollte Lutherol täglich angewendet werden. Eine Gefahr der Überdosierung besteht in Zeiten der allgemeinen Säkularisierung nicht.
Gegenanzeigen: Personen mit päpstlichen Hintergrund sollten Lutherol nur nach Rücksprache mit ihrem Beichtvater anwenden.
Haltbarkeit: Bis an der Welt Ende.
2 Blisterpackungen mit je 12 Papierröllchen in einer Schachtel
weiteres aus der Claudius Apotheke
978-3-16-129992-6 Martin Ferel
Gepredigte Taufe.
Eine homiletische Untersuchung zur Taufpredigt bei Luther.
Mohr, 1969, VIII,265 Seiten, Leinen,
978-3-16-129992-6
44,99 EUR Warenkorb
Hermeneutische Untersuchungen zur Theologie, Band 10
Taufe zwischen Wort und Glaube -
Taufe als stets neue Bestimmtheit christlicher Existenz - Jesu Taufe als Einsetzung unserer Taufe - Gepredigte Taufe und getauftes Leben: das sind Stichworte, zu denen hier reiches Quellenmaterial aus den rund 50 überlieferten Nachschriften von Predigten Luthers über die Taufe erschlossen wird. In unablässiger Bemühung um Verständlichkeit und in theologischer Sachstrenge wird Taufe in Lebensvorgänge übersetzt. Von der Kanzel aus kämpft Luther gegen die Wiedertäufer und versucht, die Kindertaufe zu rechtfertigen. Die Antworten des Reformators sind den Fragen der heutigen Taufdiskussion zum Teil weit voraus; dennoch sind sie nicht unmittelbar für die gegenwärtige Problematik übernehmbar. Reformation der Kirche ist mehr und noch anderes als Kirchenreform. Luthers Taufpredigt ist dafür historisches Beispiel und zugleich Anstoß, heute die Frage nach den Sakramenten, nach der Taufe im besonderen, in Theologie und Kirche freimütig zu diskutieren. Freiheit im Umgang mit der Taufe, nicht zeitlose Wahrheiten, ist aus Luthers Taufpredigten zu lernen.
Inhaltsverzeichnis und Leseprobe
  Luthers Abendsegen Text als pdf
Luther Zeitschrift Zeitschrift:
Luther
(jährlich 3 Hefte je 50 Seiten)

Vandenhoeck u. Ruprecht, seit 1929, 150 Seiten,
zzgl. Versandkosten:

 30,00 EUR

Zeitschrift der Luther-Gesellschaft (siehe auch Lutherjahrbuch)
Die Luther-Gesellschaft wurde am 26.September 1918 in Wittenberg gegründet. Zu ihren Zielen gehört es, den Gemeinden die Kräfte der Lutherschen Reformation bewusst zu machen und sie bei der Einübung evangelischen Christseins zu unterstützen.
Allgemeinverständliche Beiträge ausgewiesener Fachleute zur Lutherschen Reformation mit ihren Konsequenzen für das evangelische Christentum; dazu aktuelle Buchbesprechungen und Nachrichten aus der Luther-Gesellschaft.

 

Änderungen und Lieferbarkeit vorbehalten     Startseite       letzte Bearbeitung: 07.11.2017, DH