Logo Buchhandlung Heesen

Buchhandlung Heesen

Versandbuchhandlung für Evangelische Theologie

Freudenstadt / Loßburg

www.theologische-buchhandlung.de

Tel. 07446 952 418 1

Warenkorb    mein Warenkorb

Da unsere Angebote manuell erstellt werden und während des Seitenaufrufes keine Verbindung zu einer Buchdatenbank aufgebaut wird prüfen wir die Verkaufspreise bei Rechnungsstellung auf Richtigkeit und berechnen den gesetzlich festgelegten Buchpreis. Falls sich dadurch eine Preiserhöhung ergibt werden wir Sie vor Versand informieren, Sie können dann diesem Preis zustimmen oder vom Kauf zurücktreten.

 Startseite

Inhaltsverzeichnis

Google  auf unseren Seiten      
Theologische Standardwerke
Reihenübersicht Bibelkommentare
Bibelkommentare
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Bibel
Bibelstellenübersicht
 
Übersichtsseite Gottesdienste
 
Aktuelle Bücher
Impressum
Versandbedingungen /AGBs
Praktische Theologie heute, Kohlhammer Verlag Praktische Theologie und Kultur, (PThK), Gütersloher Verlagshaus / Kreuz Verlag Praktische Theologie im reformierten Kontext, TVZ-Verlag Praktische Theologie in Geschichte und Gegenwart,
PThGG, Mohr Siebeck
ISPT, Interdisziplinäre Studien zur Praktischen Theologie, Garamond Verlag Praktische Theologie
im Theologiestudium
Arbeiten zur praktischen Theologie,
Evangelische Verlagsanstalt
Praktische Theologie - Einzeltitel
Heidelberger Studien zur praktischen Theologie Schriften und Vorträge zur Praktischen Theologie Lehrbuch Praktische Theologie, Gütersloher Verlagshaus          
Praktische Theologie heute, Kohlhammer Verlag
Die Reihe wendet sich an TheologInnen aller christlichen Konfessionen, die sich auf ein Amt in Kirche oder Schule vorbereiten oder bereits in Beruf und Verantwortung stehen. Sie umfasst monographische Darstellungen der verschiedenen kirchlichen Handlungsfelder, Studienbücher zu den praktisch-theologischen Einzeldisziplinen, Einführungen in neue Themenkreise praktisch-theologischer Theorie und Praxis sowie Ertragsbände zu den wichtigsten Gebieten der praktischen Theologie.
  ISBN Autor   EUR   Jahr
152 978-3-17-032502-9 Patrik C. Höring Jugendlichen begegnen. Arbeitsbuch Jugendarbeit
zur Beschreibung
29,00 Warenkorb 2017
151 978-3-17-032195-3 Jantine Nierop  Eine Gemeinde, mehrere PfarrerInnen. Reflexionen auf das mehrstellige Pfarramt aus historischer, empirischer und akteurtheoretischer Perspektive
zur Beschreibung
40,00 Warenkorb 2016
149 978-3-17-031521-1 Thomas Klie Erinnerungslandschaften. Friedhöfe als kulturelles Gedächtnis
zur Beschreibung
40,00 Warenkorb 2016
148 978-3-17-031519-8 Ute Beyer-Henneberger Supervision und Burnout-Prophylaxe in pastoralen und schulischen Berufsfeldern.
zur Beschreibung
39,00 Warenkorb 2016
147 978-3-17-031517-4 Markus Beile Herausforderungen und Perspektiven der Konfirmationspredigt. Empirische Einsichten und theologische Klärungen
zur Beschreibung
39,00 Warenkorb 2016
146 978-3-17-031498-6 Christian Bauer Konstellative Pastoraltheologie. Erkundungen zwischen Diskursarchiven und Praxisfeldern
zur Beschreibung
50,00 Warenkorb 2016
145 978-3-17-031153-4 Sieglinde Sparre Bestatten in Kirchen. Eine praktisch-theologische Interpretation gegenwärtiger Kirchenkolumbarien und Urnenkirchen
zur Beschreibung
60,00 Warenkorb 2016
144 978-3-17-031125-1 Benedikt Kranemann Zwischen-Raum Gottesdienst. Beiträge zu einer multiperspektivischen Liturgiewissenschaft
zur Beschreibung
50,00 Warenkorb 2016
143 978-3-17-030938-8 Ranja Rentz Schuld in der Seelsorge. Historische Perspektiven und gegenwärtige Praxis
zur Beschreibung
69,00 Warenkorb 2016
142 978-3-17-030319-5 Stefan Altmeyer Christliche Katechese unter den Bedingungen der flüchtigen Moderne.
zur Beschreibung
40,00 Warenkorb 2016
141 978-3-17-029672-5 Katrin Hildenbrand Leben in Pfarrhäusern. Zur Transformation einer protestantischen Lebensform
zur Beschreibung
49,99 Warenkorb 2015
140 978-3-17-029232-1 Clemens W. Bethge Kirchenraum. Eine raumtheoretische Konzeptualisierung der Wirkungsästhetik
zur Beschreibung
49,99 Warenkorb 2015
139 978-3-17-026287-4 Christian Fröhling Bild und Bildung. Die Relecture der Mystagogie Meister Eckharts
zur Beschreibung
39,00 Warenkorb 2015
138 978-3-17-025631-6 Maria Elisabeth Aigner Bibliodrama und Bibliolog als pastorale Lernorte
zur Beschreibung
49,99 Warenkorb 2015
137 978-3-17-025160-1 Cäcilie Blume Populäre Musik bei Bestattungen. Eine empirische Studie zur Bestattung als Übergangsritual
zur Beschreibung
49,99 Warenkorb 2014
136 978-3-17-024421-4 Eva-Maria Kenngott Konfessionell - interreligiös - religionskundlich. Unterrichtsmodelle in der Diskussion
zur Beschreibung
34,99 Warenkorb 2015
135 978-3-17-023411-6 Edda Strutzenberger Religion in der Schulentwicklung. Eine empirische Studie
zur Beschreibung
49,00  2013
134 978-3-17-023410-9 Michael Schüßler Mit Gott neu beginnen. Die Zeitdimension von Theologie und Kirche in ereignisbasierter Gesellschaft
zur Beschreibung
49,00  2013
133 978-3-17-023399-7 Andrea Lehner-Hartmann Religiöses Lernen. Subjektive Theorien von ReligionslehrerInnen
zur Beschreibung
49,99 2014
132 978-3-17-023467-3 Stefan Altmeyer Religiöse Bildung - Optionen, Diskurse, Ziele.
zur Beschreibung
29,00  2013
131 978-3-17-023012-5 Dorothee Steiof Verherrlichung Gottes bei Madeleine Delbrêl. Ein praktisch-theologisches Gespräch aus doxologischer Perspektive
zur Beschreibung
44,00  2013
130 978-3-17-023011-8 Matthias Marks Menschwerden aus Passion. Das Religiöse in der Malerei von Rudolf Hausner (1914-1995)
zur Beschreibung
49,90  2013
129 978-3-17-023010-1 Karin Tschanz Cooke Hoffnungsorientierte Systemische Seelsorge. Die Familientherapie Virginia Satirs in der Seelsorgepraxis
zur Beschreibung
34,90  2013
128 978-3-17-022957-0 Simone Mantei Geschlechterverhältnisse und Pfarrberuf im Wandel. Irritationen, Analysen und Forschungsperspektiven
zur Beschreibung
33,90  2013
127 978-3-17-022550-3 Renate Wieser Glauben, den das Leben schrieb. Religiöse Subjektivierungsweisen katholisch sozialisierter alter Frauen
zur Beschreibung
39,00 geplant 2013
126 978-3-17-021818-5 Martin Ebner Werteorientierung, Religiosität, Identität und die psychische Gesundheit Jugendlicher
zur Beschreibung
29,90 2012
125 978-3-17-022500-8 Kristian Fechtner Henning Luther - Impulse für eine Praktische Theologie der Spätmoderne
zur Beschreibung
29,90  2013
124 978-3-17-022439-1 Paul Platzbecker Religiöse Bildung als Freiheitsgeschehen. Konturen einer religionspädagogischen Grundlagentheorie 49,90 2012
123 978-3-17-022239-7 Wolfgang Reuter Relationale Seelsorge. Psychoanalytische, kulturtheoretische und theologische Grundlegung 39,90 2012
122 978-3-17-022154-3 Benedikt Kranemann Liturgie und Migration. Die Bedeutung von Liturgie und Frömmigkeit bei der Integration von Migranten im deutschsprachigen Raum
zur Beschreibung
34,00 2012
121 978-3-17-022155-0 Kristina Augst Auf dem Weg zu einer traumagerechten Theologie 19,90 2011
120 978-3-17-022071-3 Albert Gerhards Erneuerung kirchlichen Lebens aus dem Gottesdienst. Beiträge zur Reform der Liturgie zur Seite Liturgie 39,-- 2011
119 978-3-17-022070-6 Birgit Hoyer Seelsorge auf dem Land. Räume verletzbarer Theologie zur Seite Seelsorge 39,90 2011
118 978-3-17-022021-8 Kai Horstmann Campus und Profession. Pfarrdienst in der Evangelischen Studierendengemeinde 29,-- 2011
117 978-3-17-022020-1 Frank Peters Agende und Gemeindealltag. Eine empirische Studie zur Rezeption des Evangelischen Gottesdienstbuches
zur Beschreibung auf der Seite Agenden
39,-- 2011
116 978-3-17-021836-9 Christoph Morgenthaler Abendrituale. Tradition und Innovation in jungen Familien
zur Beschreibung auf der Seite Familiengottesdienste
29,90 2011
115 978-3-17-021835-2 Noth/Morgenthaler/Greider Pastoralpsychologie und Religionspsychologie im Dialog / Pastoral Psychology and Psychology of Religion in Dialogue 29,90 2011
114 978-3-17-021834-5 Stefan Altmeyer Fremdsprache Religion? Sprachempirische Studien im Kontext religiöser Bildung 39,90 2011
113  978-3-17-021725-6 Andrea Pfandl - Waidgasser Spielerischer Ernst. Clowneske Interventionen in der Krankenhausseelsorge
zur Beschreibung auf der Seite Seelsorge
34,90 2011
112 978-3-17-021726-3 Isabelle Noth Freuds bleibende Aktualität. Psychoanalyserezeption in der Pastoral- und Religionspsychologie im deutschen Sprachraum und in den USA 39,80 2011
111 978-3-17-021495-8 Andrea Burgk-Lempart Wenn Wege sich trennen. Ehescheidung als theologische und kirchliche Herausforderung
zur Beschreibung
29,80 2010
110 978-3-17-021494-1 Christian Mulia Kirchliche Altenbildung. Herausforderungen - Perspektiven - Konsequenzen
zur Beschreibung
39,80 2011
109 978-3-17-021405-7 Ruth Fehling Jesus ist für unsere Sünden gestorben. Eine praktisch-theologische Hermeneutik
zur Beschreibung
49,-- 2010
108 978-3-17-021309-8 Carsten Gennerich Empirische Dogmatik des Jugendalters. Werte und Einstellungen Heranwachsender als Bezugsgrößen für religionsdidaktische Reflexionen / zur Beschreibung 44,80 2010
107 978-3-17-021155-1 Ottmar Fuchs Praktische Hermeneutik der Heiligen Schrift. Band 2 (Band 1: Praktische Theologie 57)
/ zur Beschreibung
25,-- 2010
106 978-3-17-021030-1 Regina Sommer Kindertaufe - Elternverständnis und theologische Deutung. / zur Beschreibung 44,80 2009
105 978-3-17-021029-5 Rainer Bucher Theologie im Risiko der Gegenwart. Studien zur kenotischen Existenz der Pastoraltheologie zwischen Universität, Kirche und Gesellschaft / zur Beschreibung 34,80 2009
104 978-3-17-021028-8 Thomas Klie Fremde Heimat Liturgie. Ästhetik gottesdienstlicher Stücke / zur Beschreibung / zur Seite Gottesdienstliturgie 29,80 2010
103 978-3-17-020971-8 Eberhard Blanke Kommunikationskampagnen. Ansätze und Kriterien einer praktisch-theologischen Kampagnentheorie / zur Beschreibung 39,80 2009
102  978-3-17-020970-1 Christoph Müller Taufe als Lebensperspektive. Empirisch-theologische Erkundungen eines Schlüsselrituals / zur Beschreibung / zur Seite Taufe 25,-- 2009
101 978-3-17-020969-5 Kristian Fechtner  Späte Zeit der Volkskirche. Praktisch-theologische Erkundungen / zur Beschreibung 25,-- 2009
100 978-3-17-020818-6 Rut von Giesen Ökonomie der Kirche? Zum Verhältnis von theologischer und betriebswirtschaftlicher Rationalität in praktisch-theologischer Perspektive / zur Beschreibung 39,80 2009
99 978-3-17-020798-1 Kurt Schori Kinder in Familienritualen. Zur kindlichen Erfahrung von Religion in rituellen Prozessen / zur Beschreibung 29,-- 2009
98 978-3-17-020620-5  Andreas Prokopf Religosität Jugendlicher. Eine qualitativ-empirische Untersuchung auf den Spuren korrelativer Konzeptionen / zur Beschreibung 39,80 2009
97 978-3-17-020562-8 Thomas Klie Performative Religionsdidaktik. Perspektiven und Unterrichtspraxis / zur Beschreibung 28,-- 2008
96 978-3-17-020561-1 Achim Budde Gemeinsame Tagzeiten. Motivation - Organisation - Gestaltung / zur Beschreibung 39,-- Ende 2010
95 978-3-17-020560-4 Maurice Baumann Weihnachten - Familienritual zwischen Tradition und Kreativität / zur Beschreibung 28,-- 2009
94 978-3-17-020519-2 Elisa Stams Das Experiment Jugendkirche. Die ersten Jahre der Jugendkirche TABGHA in Oberhausen / zur Beschreibung 48,-- 2008
93 978-3-17-020437-9 Barbara Feichtinger Liturgie und soziales Handeln. Afrikanische Praxis als Inspiration zur Beschreibung 39,-- 2008
92 978-3-17-020357-0 Jochen Ostheimer Zeichen der Zeit lesen. Erkenntnistheoretische Bedingungen einer praktisch-theologischen Gegenwartsanalyse zur Beschreibung 32,-- 2008
91 978-3-17-020167-5 Stefanie Schulte Gleichnisse erleben. Entwurf einer wirkungsästhetischen Hermeneutik und Diaktik / zur Seite Gleichnisse, zur Beschreibung 29,80 2008
90 978-3-17-020101-9 Monika Tautz Interreligiöses Lernen im Religionsunterricht. Menschen und Ethos im Islam und Christentum zur Beschreibung 39,-- 2007
89 978-3-17-019972-9 Isabelle Noth Seelsorge und Psychoanalyse 25,-- 2007
88 978-3-17-019944-6 Simone Fopp Trauung - Spannungsfelder und Segensräume. Empirisch-theologischer Entwurf eines Rituals im Übergang 29,-- 2007
87 978-3-17-019943-9 Kristian Fechtner Normalfall Sonntagsgottesdienst? Gottesdienst und Sonntagskultur im Umbruch 19,80 2007
86 978-3-17-019877-7 Alex Kurz Zeitgemäß Kirche denken. Analysen und Reflexionen zu einer postmodernen kirchlichen Erwachsenenbildung 24,-- 2007
85 978-3-17-019814-2 Julia Koll Körper beten. Religiöse Praxis und Körpererleben 29,-- 2007
84 978-3-17-019793-0 Guido Hunze Die Entdeckung der Welt als Schöpfung. Religiöses Lernen in naturwissenschaftlich geprägten Lebenswelten 29,-- 2007
83 978-3-17-019612-4 Christopher Haep Zeit und Bildung. Elemente einer christlichen Bildungskultur
zur Beschreibung
29,-- 2007
82 978-3-17-020826-1 Rudolf Englert Religionspädagogische Grundfragen. Anstöße zur Urteilsbildung 29,80 2007
81 3-17-019530-1 Bernd-Michael Haese Hinter den Spiegeln - Kirche im virtuellen Zeitalter des Internet 29,80 2006
80 3-17-019322-8 Julia Lehnen Interaktionale Bibelauslegung im Religionsunterricht 29,-- 2006
79 3-17-019321-x Silke Leonhard Leiblich lernen und lehren. Ein religionsdidaktischer Diskurs 39,-- 2006
78 3-17-019116-0 Stefan Altmeyer Von der Wahrnehmung zum Ausdruck. Zur ästhetischen Dimension von Glauben und Lernen 35,-- 2006
77 3-17-018996-4 Jan Woppowa Widerstand und Toleranz. Grundlinien jüdischer Erwachsenenbildung bei Ernst Akiba Simon (1899-1988) 28,-- 2005
76 3-17-018995-6 Thomas Böhm Religion durch Medien. Kirche in den Medien und die Medienreligion 30,-- 2005
75 3-17-018814-3 Katharina Henke / Annette Marzinzik-Boness Aus dem etwas machen, wozu ich gemacht worden bin. Gestaltseelsorge und integrative Pastoralarbeit 25,-- 2005
74 3-17-018813-5 Doris Nauer / Rainer Bucher / Franz Weber Praktische Theologie. Bestandsaufnahme und Zukunftsperspektiven Ottmar Fuchs zum 60. Geburtstag 39,80 2005
73 3-17-018812-7 Stefanie Theis Religiosität von Russlanddeutschen. 35,-- 2005
72 3-17-018811-9 Júlio Cézar Adam Romaria da Terra. Brasiliens Landkämpfer auf der Suche nach Lebensräumen 29,-- 2005
71 3-17-018794-5 Peter Cornehl Die Welt ist voll von Liturgie. Studien zu einer integrativen Gottesdienstpraxis 30,-- 2005
70 3-17-018559-4 Martin Bröking-Bortfeldt Kreuz der Wirklichkeit und Horizonte der Hoffnung. Ernst Langes Predigten und seine homiletische Entwicklung 25,-- 2004
69 3-17-018533-0
978-3-17-018533-3
Christa Usarski Jesus und die Kanaanäerin. (Matthäus 15,21-28). Eine predigtgeschichtliche Recherche. 25,-- 2004
68 3-17-018509-8 Oliver Kliss Schulentwicklung und Religion. Untersuchungen zum Kaiserreich zwischen 1870 und 1918 40,-- 2004
67 3-17-018295-1 Sibylle Tobler Arbeitslose beraten unter Perspektiven der Hoffnung. Lösungsorientierte Kurzberatung in beruflichen Übergangsprozessen     2004
66 3-17-018223-4 Andrea Morgenstern Gestorben ohne gelebt zu haben. Trauer zwischen Schuld und Scham     2004
65 3-17-018105-x Andrea Bieler Die Sehnsucht nach dem verlorenen Himmel, Jüdische und christliche Reflexionen zu Gottesdienstreform und Predigtkultur im 19. Jahrhundert     2003
64 3-17-018078-9 Theis Biblische Texte verstehen lernen. Eine bibeldidaktische Studie mit einer empirischen Untersuchung zum barmherzigen Samariter 20,-- 2005
63 3-17-018076-2 Hug Johann Jacob Rambach (1693-1735), Religionspädagoge zwischen den Zeiten     2003
62 3-17-018006-1 Claudia Kolf-van Melis Tod des Subjekts? Praktische Theologie in Auseinandersetzung mit Michel Foucaults Subjektkritik     2003
61 978-3-17-017903-5 Arnd Götzelmann Evangelische Sozialpastoral. Zur diakonischen Qualifizierung christlicher Glaubenspraxis 35,-- 2003
60 3-17-017818-0 Andreas Odenthal Liturgie als Ritual. Theologische und psychoanalytische Überlegungen zu einer praktisch-theologischen Theorie des Gottesdienstes als Symbolgeschehen     2002
59 3-17-017622-6 Scholz Von der humanisierenden Kraft des Scheiterns     2002
58   Wolf-Withöft Predigen lernen     2002
57 3-17-018891-7 Ottmar Fuchs Praktische Hermeneutik der Heiligen Schrift
zur Beschreibung
2. Auflage in Vorbereitung
(Band 2: Praktische Theolgoie 107)
30,-- 2002/
56 3-17-017262-x Manfred Riegger Erfahrung und Glauben ins Spiel bringen. Das sozialtherapeutische Rollenspiel als Methode erfahrungsbezogenen Glauben-Lernens     2002
55   Nauer Seelsorgekonzept im Widerstreit     2001
54 978-3-17-016882-4 Friedrich Liturgische Körper. Der Beitrag von Schauspieltheorien und -techniken für die Pastoralästhetik 25,-- 2001
53 978-3-17-016881-7 Andreas Wittrahm Seelsorge, Pastoralpsychologie und Postmoderne
zur Beschreibung
35,30 2001
52 3-17-016693-x Bernhard Meffert Liturgie teilen. Akzeptanz und Partzipation in der erneuerten Messliturgie     2001
51 3-17-016430-9 Thomas Bornhauser Gott für Erwachsene, Ein Konzept kirchlicher Erwachsenenbildung im Zeichen postmoderner Vielfalt     2000
50 978-3-17-020168-2 Wagner-Rau Segensraum. Kasualpraxis in der modernen Gesellschaft / zur Beschreibung
(dieser Band war nur in der 1. Auflage in dieser Reihe erschienen)
    2008
49 3-17-016426-0 Gundo Lames Schulseelsorge als soziales System. Ein Beitrag zu ihrer praktisch-theologischen Grundlegung.     2000
48 3-17-016431-7 Maria Widl Pastorale Weltentheologie - transversal entwickelt im Diskurs mit der Sozialpastoral     2000
47 978-3-17-016264-8 Elisabeth Naurath Seelsorge als Leibsorge     1999
46 3-17-016096-6 Gotthard Fermor Ekstasis. Das religiöse Erbe in der Popmusik als Herausforderung an die Kirche     1999
45 978-3-17-017252-4 Gisela Matthiae Clownin Gott. Eine feministische Dekonstruktion des Göttlichen
zur Beschreibung
32,00 1999
44 3-17-016094-X Frank Brinkmann Comics und Religion. Das Medium der "Neunten Kunst" in der gegenwärtigen Deutungsliteratur     1999
43 3-17-016105-9 Gina Schibler Kreativ-emanzipierende Seelsorge. Konzepte der intermedialen Kunsttherapien und der feministischen Hermeneutik als Herausforderung an die kirchliche Praxis     1999
42 3-17-016108-3 Lioba Zodrow Gemeinde lebt im Gottesdienst. Die nachkonziliäre Liturgieform in Frankreich und ihre Voraussetzung     1999
41 3-17-015892-9 Patrik C. Höring Jugendlichen begegnen. Jugendpastorales Handeln in einer Kirche als Gemeinschaft     1999
40 3-17-015755-8 Lutz Friedrichs Autobiographie und Religion der Spätmoderne. Biographische Suchbewegungen im Zeitalter transzendentaler Obdachlosigkeit.     1999
39 3-17-015575-x Henning Schröer In der Verantwortung gelebten Glaubens. Lesarten und Denkweisen zwischen Theorie und Praxis     2002
38 3-17-015572-5 Friedrich Lurz Die Feier des Abendmahls nach der Kurpfälzischen Kirchenordnung von 1563. Ein Beitrag zu einer ökumenischen Liturgiewissenschaft     1998
37 3-17-015269-6 Bucher Kirchenbildung in der Moderne     1998
36 3-17-015273-4 Gabriele Klappenecker Glaubensentwicklung und Lebensgeschichte. Eine Auseinandersetzung mit der Ethik James W. Fowlers.     1998
35 3-17-015277-7 Radeck Ignatianische Exerzitien und Bibliodrama     1998
34 3-17-015114-2 Sandherr Die heimliche Geburt des Subjekts. Das Subjekt und sein Werden im Denken Emmanuel Levinas     1998
33 3-17-014785-4 Wegenast Lern-Schritte. 40 Jahre Religionspädagogik     1998
32 3-17-015115-0 Windolph Engagierte Gemeindepraxis     1997
31 3-17-014879-6 Junker-Kenny Christlich-kirchliche Praxis     1998
30 3-17-014838-9 Bitter / Gerhards Glauben lernen - Glauben feiern     1998
29 3-17-014839-7 Walther-Sollich Festpraxis und Alltagserfahrung     1997
28 978-3-17-014840-6 Bernd Schwarze Die Religion der Rock- und Popmusik. Analysen und Interpretationen 61,-- BonD
27 3-17-014414-6 Pohl-Patalong Seelsorge zwischen Individuum und Gesellschaft     1996
26 3-17-014413-8 Kirsner Erlösung im Film     1996
25 3-17-014437-5 Hober Die Radiopredigt     1996
24 3-17-014412-X Englert / Frost / Lutz Christlicher Glaube als Lebensstil     1996
23 978-3-17-013929-9 Ulrich Schwab Familienreligiosität. Religiöse Traditionen im Prozeß der Generationen     1995
22 3-17-013911-8 Bieritz Zeichen setzen     1995
21 3-17-013715-8 Schori Religiöses Lernen und kindliches Erleben     1998
20 3-17-013714-X Kessler Bibliodrama und Leiblichkeit     1996
19 978-3-17-013176-7 Stephanie Klein Theologie und empirische Biographieforschung 84,-- 1994 / 2007
18 3-17-013175-3 Wegenast Gemeindepädagogik     1994
17 3-17-012967-8 Leyh Mit der Jugend von Gott sprechen     1994
16 978-3-17-015134-5 Lindner Kirche am Ort  zur Neubearbeitung      
15 3-17-012690-3 Heyl Praktische Theologie und Kritische Theorie     1994
14 3-17-012707-1 Bundschuh-Schramm Einheit und Vielheit der Kirchen. Ökumene im konziliaren Prozeß     1993
13 3-17-012556-7 Schroeter Kirchentag als vor-läufige Kirche. Der Kirchentag als eine besondere Gestalt des Christseins zwischen Kirche und Welt     1993
12 3-17-012686-5 Fischer Wort und Welt. Die Pneuma-Theologie Romano Guardinis als Beitrag zur Glaubensentdeckung und Glaubensbegleitung     1993
11 3-17-012521-4 Krockauer Kirche als Asylbewegung     1993
10 3-17-012197-9 Berger Liturgie und Frauenseele     1992
9 3-17-012198-7 Lück Lebensform Protestantismus     1992
8   Suhr Poesie als Sprache des Glaubens     1992
7 978-3-17-011773-0 Englert Religiöse Erwachsenenbildung     1992
6 3-17-011728-9 Ruddat Religionsunterricht in der Hilfsschule von den Anfängen bis 1945     1992
5 3-17-011727-0 Zinmmermann Das Wunder jener Nacht. Religiöse Interpretation autobiographischer Weihnachtserzählungen     1992
4 3-17-011726-2 Nüchtern Kirche bei Gelegenheit     1991
3 3-17-011578-2 Uphoff Kirchliche Erwachsenenbildung     1991
2 3-17-011408-5 Lentzen-Deis Den Glauben Christi teilen     1991
1 978-3-17-015097-3 Godwin Lämmermann Grundriß der Religionsdidaktik. Das Standardwerk zum Thema. 17,90 1998
978-3-17-032502-9 Patrik C. Höring
Jugendlichen begegnen
Arbeitsbuch Jugendarbeit
Kohlhammer Verlag, 2017, 392 Seiten, kartoniert,
978-3-17-032502-9
29,00 EUR Warenkorb
Praktische Theologie heute, Band 152

Im gesellschaftlichen und innerkirchlichen Diskurs wird seit Langem um das Verhältnis von Kirche und Jugend gerungen. Der Autor macht sich auf die Suche nach einer Basistheorie kirchlichen Handelns mit, unter und durch junge Menschen. Dazu beleuchtet er gesellschaftliche Rahmenbedingungen des Aufwachsens heute und die Geschichte kirchlicher Jugendarbeit sowie ihrer zeitgenössischen Theorieentwürfe. Mithilfe des Konzeptes einer Kirche als Koinonia (Gemeinschaft) bietet er selbst eine Theologie beziehungsorientierten Handelns, die der Situation junger Menschen heute wie dem Selbstverständnis der Kirche entspricht. Das Buch eignet sich zur Reflexion des eigenen Handelns sowie als fachkundige Einführung in die Theorie von Jugendpastoral und kirchlicher Jugendarbeit. .
978-3-17-032195-3 Jantine Nierop
Eine Gemeinde, mehrere PfarrerInnen
Reflexionen auf das mehrstellige Pfarramt aus historischer, empirischer und akteurtheoretischer Perspektive
Kohlhammer Verlag, 2016, 256 Seiten, kartoniert,
978-3-17-032195-3
40,00 EUR Warenkorb
Praktische Theologie heute, Band 151

Die Tatsache der Präsenz mehrerer Pfarrer und/oder Pfarrerinnen in einer Parochie wurde bislang kaum erforscht und gründlich reflektiert, was nicht nur ein pastoraltheologisches Desiderat darstellt, sondern auch das Bedürfnis der Gemeinden nach mehr Informationen über diese kirchliche Organisationsform vernachlässigt. Nach einem geschichtlichen und empirischen Teil folgt der innovative und zukunftsweisende dritte Hauptteil, der das mehrstellige Pfarramt mit Hilfe der soziologischen Akteurtheorie interpretiert. Durch dieses Analyseinstrument, das bisher in der Pastoraltheologie nicht angewandt wurde, gelingt es, Beziehungen, soziale Konflikte und Dynamiken zwischen Gemeinde, Pfarrteam und einzelnen PfarrerInnen in den Blick zu nehmen, vor Fehlentwicklungen zu warnen und Entwicklungsperspektiven aufzuzeigen.
Inhaltsverzeichnis / Vorwort / Leseprobe
PD Dr. Jantine Nierop ist wiss. Angestellte am Praktisch-Theologischen Seminar der Universität Heidelberg.
Thomas Klie
Erinnerungslandschaften
Friedhöfe als kulturelles Gedächtnis
Kohlhammer Verlag, 2016, 220 Seiten, kartoniert,
978-3-17-031521-1
40,00 EUR Warenkorb
Praktische Theologie heute, Band 149:
Friedhöfe sind Trauerorte und langlebige Biotope des regionalen Gedächtnisses. Denn Grabmale erzählen nicht nur Familiengeschichte, sondern auch Stadtgeschichte. Die Geschichte eines Gemeinwesens ist immer auch die Geschichte von Toten und Totengedenken. Die Toten und ihre letzten Ruhestätten gehören nicht nur den Angehörigen. Im kulturellen Gedächtnis mischen sich Privates und Öffentliches, Grabstelle und öffentlicher Raum. Gedächtnis bekommt hier eine räumliche Gestalt, es kann begangen werden. Kirchen und Kommunen sind hier als Friedhofsträger und Erinnerungsgemeinschaften herausgefordert, diese Bedarfe in eine sinnvolle Gestalt zu überführen. In interdisziplinärer Weite sollen aus sozialwissenschaftlicher, kulturwissenschaftlicher und theologischer Perspektive die sepulkral-memorialen Formen diskutiert und ausgelotet werden.

Prof. Dr. Thomas Klie lehrt Praktische Theologie an der Universität Rostock. Dr. Sieglinde Sparre ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Praktische Theologie der Universität Rostock.
Ute Beyer-Henneberger
Supervision und Burnout-Prophylaxe in pastoralen und schulischen Berufsfeldern
Mit einem Vorwort von Michael Klessmann
Kohlhammer Verlag, 2016, 250 Seiten, kartoniert,
978-3-17-031519-8
39,00 EUR
Warenkorb
Band 148:

Supervision hat seit einigen Jahrzehnten einen festen Platz in der Ausbildung und der Berufspraxis von PfarrerInnen, weniger in der von Lehrenden - Berufsfelder mit einem überdurchschnittlich hohen Burnout-Risiko. Welche Rolle spielen religiöse und existenzielle Überzeugungen bei Burnout-Prozessen, und welche Konsequenzen hat dies für die Praxis von Supervision in diesen Berufsfeldern? Die Analyse von Fallbeispielen zeigt, dass es entscheidend ist, diese Ebene mit einzubeziehen, will man den Burnout-Prozess stoppen. Zudem können veränderte religiöse Selbstdeutungen zur Ressource für die Überwindung des Burnout-Prozesses werden.

Ute Beyer-Henneberger ist Pastorin und Lehrsupervisorin; sie lehrt an der Carl von Ossietzky Universität in Oldenburg und leitet die Arbeitsstelle für evangelische Religionspädagogik in Ostfriesland.
Markus Beile
Herausforderungen und Perspektiven der Konfirmationspredigt
Empirische Einsichten und theologische Klärungen
Kohlhammer Verlag, 2016, 256 Seiten, kartoniert,
978-3-17-031517-4
39,00 EUR Warenkorb
Praktische Theologie heute, Band 147
Ausgehend von der inhaltlichen Bestimmung der Konfirmation als Mündigkeitszuspruch geht es in der Konfirmationspredigt um den evangelischen Glauben in seiner Relevanz und Lebensdienlichkeit für Menschen der Spätmoderne. Von dieser inhaltlichen Bestimmung leitet der Autor spezifische inhaltliche Funktionen der Konfirmationspredigt ab: Sie nimmt das Leben der KonfirmandInnen unter dem Aspekt mündigen Christseins in den Blick, bezieht sich erklärend und antagonistisch auf den Konfirmationsgottesdienst als rituelle Handlung und auf die Konfirmandenzeit insgesamt. Diese Funktionen ermöglichen die theologisch begründete Auswahl geeigneter Predigttexte sowie die Aufstellung formaler Kriterien für eine gelungene Konfirmationspredigt und eine angemessene Mitwirkung der KonfirmandInnen im Verkündigungsteil.

Dr. Markus Beile ist evangelischer Pfarrer in Allensbach/Bodensee.
Christian Bauer
Konstellative Pastoraltheologie
Erkundungen zwischen Diskursarchiven und Praxisfeldern
Kohlhammer Verlag, 2016, 320 Seiten, kartoniert,
978-3-17-031498-6
50,00 EUR Warenkorb
Band 146:
Pastoraltheologie bringt heterogene Elemente in eine möglichst kreative Konstellation zueinander: Diskurse, Bilder, Erzählungen, Statistiken und vieles mehr. Es entstehen wissenschaftliche Theorieprodukte, die ihren Rezipientinnen und Rezipienten einen diskursiven Freiraum für Eigenes eröffnen. Dieser Prozess wird im vorliegenden Band in unterschiedlichen Einzelstudien exemplarisch erprobt und anhand des Konstellationsbegriffs von Theodor W. Adorno erkenntnistheoretisch rekonstruiert: mit Umberto Eco als ein offenes Kunstwerk, mit Michel Foucault als ein strategisches Dispositiv und mit Bruno Latour als ein empirisches Netzwerk. Konstellative Pastoraltheologie liefert keinen neuen Systementwurf, sondern vielmehr methodendiskursiv reflektierte Erkundungen. Leitend ist die selbstreflexive Grundfrage: Was tut Pastoraltheologie eigentlich, wenn sie pastoraltheologisch arbeitet? Der Band bietet exemplarische Texte in einer systematischen Rahmung.

Prof. Dr. Christian Bauer ist Professor für Pastoraltheologie und Homiletik am Institut für Praktische Theologie an der Universität Innsbruck.
Sieglinde Sparre
Bestatten in Kirchen
Eine praktisch-theologische Interpretation gegenwärtiger Kirchenkolumbarien und Urnenkirchen
Kohlhammer Verlag, 2016, 350 Seiten, kartoniert,
978-3-17-031153-4
60,00 EUR Warenkorb
Praktische Theologie heute, Band 145:
Spätmoderne Bestattungskultur befindet sich im Wandel. Dies zeigt sich auf der Phänomenebene der Grabgestaltung ebenso wie in der rituellen Begehung des letzten Abschieds. Seit einigen Jahren positionieren sich beide Großkirchen auf dem Markt sepulkraler Möglichkeiten mit ihren Kirchenkolumbarien bzw. Urnenkirchen: Als Reaktion auf die Anonymisierung in der Bestattungskultur und den Prozess der Kirchenumnutzung ist die namentliche Beisetzung in sakralem Ambiente nun wieder möglich. In dieser Studie wird dargelegt, wie durch die sepulkrale Nutzung von Gotteshäusern kirchliche Handlungsfelder im Spannungsfeld von Architektur, Liturgie, Seelsorge und Erinnerungskultur Gestalt annehmen.

Dr. Sieglinde Sparre ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Praktische Theologie der Universität Rostock.
zur Seite Friedhof
Benedikt Kranemann
Zwischen-Raum Gottesdienst
Beiträge zu einer multiperspektivischen Liturgiewissenschaft
Kohlhammer Verlag, 2016, 280 Seiten, kartoniert,
978-3-17-031125-1
50,00 EUR
Warenkorb
Band 144:
Seit dem spatial turn in den Sozialwissenschaften wird 'Raum' zunehmend auch in Theologie und Liturgiewissenschaft thematisiert. Begriffe und Bezeichnungen wie Kirchenraum, Sakralraum oder Diskursraum besitzen mittlerweile beträchtliche liturgiewissenschaftliche - insbesondere auch metaphorische - Relevanz. Sie stehen im Fokus der einzelnen Beiträge dieses Bandes, wobei folgende thematische Gruppierungen gebildet werden: Geschichtliche Einblicke in die Liturgie; Kirchenmusik; Kunst/Kunstgeschichte und Kirche; Anthropologische und theologische Anfragen an die Liturgie.

Prof. Dr. Benedikt Kranemann lehrt Liturgiewissenschaft an der Katholisch-Theologischen Fakultät Erfurt. Prof. Dr. Andreas Odenthal lehrt Liturgiewissenschaft an der Universität Tübingen. Dr. Kim de Wildt ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Liturgiewissenschaft an der Universität Bonn.
978-3-17-030938-8 Ranja Rentz
Schuld in der Seelsorge
Historische Perspektiven und gegenwärtige Praxis
Kohlhammer Verlag, 2016, 400 Seiten, kartoniert,
978-3-17-030938-8
69,00 EUR Warenkorb
Praktische Theologie heute, Band 143
An der Frage, wie Schuld im seelsorglichen Kontext angemessen aufzunehmen sei, entschieden sich im 20. Jahrhundert grundlegende Weichenstellungen seelsorglicher Orientierung. Bis in die Gegenwart zeigen sich in diesem Themenfeld Konflikte zwischen unterschiedlichen theologischen Positionierungen. Rentz bietet eine fundierte Auseinandersetzung mit diesem Spannungsfeld, zum einen durch eine historisch-systematische Aufarbeitung entscheidender Positionen des 20. Jahrhunderts. Zum anderen präsentiert und interpretiert sie empirisches Material aus Interviews mit gegenwärtig tätigen Seelsorgenden. So eröffnet sich eine differenzierte Perspektive auf den Umgang mit Schuld in der seelsorglichen Praxis und deren theologische Reflexion in der Gegenwart.

Dr. des. Renja Rentz ist Gemeindepfarrerin in der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck.
978-3-17-030319-5 Stefan Altmeyer
Christliche Katechese unter den Bedingungen der flüchtigen Moderne

Kohlhammer Verlag, 2016, 272 Seiten, kartoniert,
978-3-17-030319-5
40,00 EUR Warenkorb
Band 142: Die Zeit, in der wir leben, ist eine Zeit allgegenwärtiger Transformationen. Nur weniges scheint noch auf Beständigkeit angelegt zu sein. Unsere Gegenwart ist geprägt von einer "Mentalität der kurzen Dauer", weshalb Soziologen sie als "flüchtige Moderne" (Zygmunt Bauman) bezeichnen. Das betrifft auch die Katechese als Erfahrungsweg des gemeinsamen Lernens auf der Suche nach Sinn, Ziel und Grund des Lebens. Sie benötigt gemeinsame Zeit und geteilten Raum, sie lebt von Beständigkeit und Dauer. Ist dies in Zeiten der "flüchtigen Moderne" noch gegeben? Lassen sich Menschen überhaupt noch zu lebenslangen Projekten und Entscheidungen bewegen? Wie müssen katechetische Prozesse beschaffen sein, um inmitten der Flüchtigkeit unserer Lebenshorizonte einen "Zeit-Raum mit Gott" eröffnen zu können?
978-3-17-029672-5 Band 141:
Katrin Hildenbrand
Leben in Pfarrhäusern
Zur Transformation einer protestantischen Lebensform
Kohlhammer Verlag, 2015, 350 Seiten, kartoniert,
978-3-17-029672-5
49,99 EUR Warenkorb
Pfarrhäuser verkörpern, jedenfalls der Idee nach, eine exemplarische protestantische Lebensform. Diese ist verbunden mit der mehr oder weniger selbstverständlichen Erwartung, dass der Auftrag des Pfarrers und der Pfarrerin das ganze Leben bestimmt und nicht zuletzt die Familie einbezieht, die mit im Pfarrhaus wohnt. Angesichts vielfältiger Veränderungsprozesse in Kirche und Gesellschaft wird die Zukunft der Pfarrhäuser derzeit jedoch diskutiert. Um die Spannung zwischen den Krisensymptomen des Lebens in Pfarrhäusern und ihrer Bedeutung für die Kirchen auszuloten, wird die gegenwärtige Situation einer praktisch-theologischen Reflexion unterzogen. Einseitige und vereinheitlichende Pfarrhausbilder werden dekonstruiert und historische, gesellschaftsanalytische sowie systematische Perspektiven auf das Thema vorgestellt. Eine qualitative Untersuchung erschließt subjektive Sichtweisen der Pfarrhausbewohner, die anschließend auf darin erkennbare Spannungen hin interpretiert werden.
Inhaltsverzeichnis / Leseprobe
978-3-17-029232-1 Band 140:
Clemens W. Bethge
Kirchenraum
Eine raumtheoretische Konzeptualisierung der Wirkungsästhetik
Kohlhammer Verlag, 2015, 300 Seiten, kartoniert,
978-3-17-029232-1
49,99 EUR Warenkorb
Viele Menschen, die eine Kirche betreten, fühlen sich in besonderem Maße und auf besondere Art und Weise von dem Raum angesprochen und reagieren darauf in der einen oder anderen Weise. Bethge fragt, wie die Verarbeitungsprozesse im Rezipienten aussehen, die diese Resultate hervorbringen, und welche Raumgegebenheiten dafür entscheidend sind. Wolfgang Isers Theorie ästhetischer Wirkung hilft, das Geschehen, das sich zwischen Raum und Rezipient abspielt, beschreibbar zu machen. So wird etwas begrifflich gefasst und theoretisch beschrieben, was oft gar nicht verbalisiert wird und nur schwierig in Worte zu fassen ist. Daraus wird eine praktisch-theologische Theorie des Kirchenraums entwickelt.
Inhaltsverzeichnis  Leseprobe
Praktische Theologie Band 140
Clemens W. Bethge ist Pfarrer beim Beauftragten für das Reformationsjubiläum und den Kirchentag 2017 in Berlin.
978-3-17-026287-4 Band 139:
Christian Fröhling
Bild und Bildung
Die Relecture der Mystagogie Meister Eckharts
Kohlhammer Verlag, 2015, 300 Seiten, kartoniert,
978-3-17-026287-4
35,00 EUR Warenkorb
In der zeitgenössischen Religionspädagogik spielt der Bildungsbegriff eine zentrale Rolle. In seiner in der deutschen Sprache einzigartigen Prägung verweist er auf den Bildbegriff, den wiederum Meister Eckhart (um 1260-1328) in das Zentrum seiner Mystagogie stellte. Fröhling widmet sich in seiner Arbeit diesem religionspädagogischen Herzstück, indem er in die Auseinandersetzung mit ausgewählten Konzeptionen religiöser Bildung eintritt und vor dem Hintergrund der Mystagogie Meister Eckharts ein neues Modell hermeneutischer Religionspädagogik vorstellt. Hier ist der Religionspädagoge wesentlich Mystagoge, da die Verhältnisbestimmung zum Schüler konstitutiv auf der Einsicht beruht, dass nicht der Religionslehrer das Verstehen lehrt, sondern vielmehr ein anderer der innere Lehrer ist: Christus. Werden Bildungs- und Lernprozesse so verstanden und praktiziert, wird im Unterschied zwischen Lehrer und Schüler die Gleichheit von Lernenden sichtbar.
Inhaltsverzeichnis / Vorwort / Leseprobe
978-3-17-025631-6 Band 138:
Maria Elisabeth Aigner
Bibliodrama und Bibliolog als pastorale Lernorte

Kohlhammer Verlag, 2015, 418 Seiten, kartoniert,
978-3-17-025631-6
49,99 EUR Warenkorb
Bibliodrama- und Bibliologprozesse sind spezifische Entdeckungspraktiken, die exemplarisch Aufschluss über gegenwärtige pastorale Handlungsfelder geben können: Eine Gruppe von Menschen folgt der szenischen Struktur eines biblischen Textes. Die Teilnehmenden treten in Rollen ein und inszenieren ein Spiel. Lebensgeschichte und Text legen sich dabei wechselseitig aus. In solchen Prozessen kommt es zu einer unmittelbaren Konfrontation zwischen Existenz und Tradition, wobei die Teilnehmenden erfahren, dass das Evangelium Bedeutung für ihr Leben und ihren Glauben hat. Bibliodrama und Bibliolog sind methodisch planbare, in ihren Abläufen jedoch unkontrollierbare, ereignisreiche Phänomene, aus denen sich wertvolle Hinweise für gegenwärtige Kirchenbildungsprozesse ableiten lassen.
Praktische Theologie Band 138
978-3-17-025160-1 Band 137:
Cäcilie Blume
Populäre Musik bei Bestattungen
Eine empirische Studie zur Bestattung als Übergangsritual
Kohlhammer Verlag, 2014, 320 Seiten, kartoniert,
978-3-17-025160-1
49,99 EUR Warenkorb
Bei der musikalischen Gestaltung von kirchlichen Trauerfeiern wird immer öfter auf populäre Musik zurückgegriffen. Die Wünsche von Angehörigen entsprechen dabei nicht immer den Vorstellungen der PfarrerInnen. Blume untersucht Art, Häufigkeit und Begründung entsprechender Wünsche und legt die Bewertung und den Umgang durch die Pfarrerinnen und Pfarrer dar. Daneben beschreibt sie aus der Perspektive der Angehörigen die Hintergründe und das Erleben dieser Lieder. Darauf aufbauend werden deren Funktionen im Bestattungsritual wie etwa deren Beitrag zur Trauerbewältigung bestimmt. Abschließend bringt Blume beide Perspektiven miteinander ins Gespräch, um daraus Konsequenzen für die pastorale Praxis zu ziehen.
Praktische Theologie Band 137
978-3-17-024421-4 Band 136:
Eva-Maria Kenngott
Konfessionell - interreligiös - religionskundlich
Unterrichtsmodelle in der Diskussion
Kohlhammer Verlag, 2015, 237 Seiten, kartoniert,
978-3-17-024421-4
34,99EUR Warenkorb
Vor dem Hintergrund religiöser Pluralisierung sind deutschland- und europaweit unterschiedliche Formen und Modelle von Religionsunterricht entstanden. In Deutschland wurden einerseits beim konfessionellen Religionsunterricht Konzepte entwickelt, die sich durch Öffnung und konfessionelle Kooperation auszeichnen. Andererseits hat sich auch religionskundlicher Unterricht etabliert (etwa LER in Brandenburg). Die Beiträge des Bandes geben zum einen eine möglichst komplette Übersicht über die im deutschsprachigen Raum vorfindlichen Formen von Religionsunterricht und diskutierten deren jeweiliges Proprium und didaktisches Potential. Zum anderen werden Antworten auf zukünftig relevante Fragen für den Religionsunterricht unter den veränderten Bedingungen gesucht.

Prof. Dr. Eva-Maria Kenngott lehrt Religionspädagogik am Institut für Religionswissenschaft und Religionspädagogik der Universität Bremen. Prof. Dr. Rudolf Englert lehrt Religionspädagogik an der Universität Duisburg-Essen. Prof. Dr. Thorsten Knauth lehrt Religionspädagogik an der Universität Duisburg-Essen.
Band 135:
Edda Strutzenberger
Religion in der Schulentwicklung

Kohlhammer Verlag, 2013, 370 Seiten, kartoniert,
978-3-17-023411-6

49,00 EUR
Eine empirische Studie
Pluralisierungstendenzen fordern dazu heraus, sich mit der Frage nach Religion und religiöser Pluralität in der Schule auseinanderzusetzen. Schulentwicklungsprozesse im Sinne der Entwicklung von Einzelschulen werden als ein Instrumentarium verstanden, um ein friedvolles und gerechtes Miteinander an der Schule umsetzen zu können. Die Autorin verknüpft den aktuellen Schulentwicklungsdiskurs mit theologischen und religionspädagogischen Perspektiven und legt eine systematische Analyse der Bedeutung von Religion in der Schulentwicklung vor. Ergänzend dazu wird mithilfe einer qualitativ-empirischen Studie aus Sicht katholischer ReligionslehrerInnen unter anderem dargelegt, wie Religion an der Schule wahrgenommen und wie mit religiöser Pluralität in Schulentwicklungsprozessen umgegangen wird.
Band 134:
Michael Schüßler
Mit Gott neu beginnen

Kohlhammer Verlag, 2013, 320 Seiten, kartoniert,
978-3-17-023410-9
49,00 EUR
Die Zeitdimension von Theologie und Kirche in ereignisbasierter Gesellschaft
Zeit ist kein stabiler, überzeitlicher Faktor mehr, sondern selbst dem zeitlichen Wandel unterworfen: Unübersichtlichkeit, Beschleunigung und Flexibilität sind die temporalen Stichworte der Gegenwart. Beschleunigte und verflüssigte Zeitstrukturen bedeuten aber keineswegs das Ende von Kirche und Theologie, sondern fordern dazu auf, in jedem Ereignis mit Gott neu zu beginnen. Die Zeitdimension der Pastoral und der Theologie ist daher neu zu entdecken. Wenn jedes Ereignis im Leben die Möglichkeit von Veränderung und Neuanfang enthält, wird aus 'befristeter Zeit' 'von Gott eröffnete Zeit'. Christliche Zeitpraktiken werden geprägt durch die schöpferische Gabe des Neubeginns.
Band 133:
Andrea Lehner-Hartmann
Religiöses Lernen

Kohlhammer Verlag, 2014, 320 Seiten, kartoniert,
978-3-17-023399-7
49,99 EUR
Subjektive Theorien von ReligionslehrerInnen
Jenseits von Lehrplänen und Bildungsreformen wird die Unterrichtspraxis vom Selbstverständnis und den Zielen der Lehrenden mitbestimmt. Welche "subjektiven Theorien" vom Lehren und Lernen haben die Betreuungspersonen von ReferendarInnen? Die Betonung des "Andersseins" von Religionsunterricht, die in der Untersuchung deutlich wird, birgt die Gefahr in sich, dass Religion und religiöses Lernen am Rand von Schule und schulischem Lernen angesiedelt wird. Das verlangt nach vermehrter Arbeit, Religion im Lebensraum Schule sichtbar zu machen, um sie selbstbewusst in den Diskurs mit anderen Disziplinen einzubringen und zu einem pluralitätsfähigen Umgang in der Schule beizutragen.
Band 132:
Stefan Altmeyer
Religiöse Bildung - Optionen, Diskurse, Ziele

Kohlhammer Verlag, 2013, 310 Seiten, kartoniert,
978-3-17-023467-3
29,00 EUR
In einem zunehmend multireligiösen Umfeld brechen auch für die Religionspädagogik und ihr Selbstverständnis neue Fragen auf, auf die innovative Antworten zu finden sind. Im Blick auf ihre Verankerung in der jeweiligen konfessionellen und religiösen Tradition bzw. in entsprechenden Kontexten sieht sie sich zu einer klareren Bestimmtheit herausgefordert. Ohne eigene religiöse Identität wäre die Religionspädagogik als interreligiöser Partner nicht mehr interessant. Religiöse Bildung muss neu Auskunft geben über ihre Optionen, Begründungen und Zielsetzungen. Die Autorinnen und Autoren dieses Bandes stellen sich der Aufgabe, zukunftsfähige Antworten auf die drängendsten Fragen zu geben.
Band 131:
Dorothee Steiof
Verherrlichung Gottes bei Madeleine Delbrêl
Ein praktisch-theologisches Gespräch aus doxologischer Perspektive
Kohlhammer Verlag, 2013, kartoniert, 978-3-17-023012-5
44,00 EUR
Madeleine Delbrêl (1904-1964) war eine katholische Mystikerin und Schriftstellerin. Mit einer Gruppe von Laien war sie in der französischen Arbeitermission tätig. Die Analyse ihres Lebenszeugnisses zeigt, dass ihre Pastoral maßgeblich doxologisch inspiriert war: Das Ziel von Lobpreis und Verherrlichung Gottes leitet ihr praktisches Handeln auch dort, wo dies nicht unmittelbar erkennbar ist. Wenn die Glaubenserfahrungen vergangener Subjekte unter dem Fokus der Doxologie wahrgenommen werden, ergeben sich auch für das Verhältnis von Spiritualität und Pastoral heute wichtige Impulse.

Dorothee Steiof arbeitet in der Stabsstelle Caritastheologie im Caritasverband der Diözese Rottenburg-Stuttgart.
Band 130:
Matthias Marks
Menschwerden aus Passion
Das Religiöse in der Malerei von Rudolf Hausner (1914-1995)
Kohlhammer Verlag, 2013, 416 Seiten, 133 farb. Abbildungen, kartoniert,
978-3-17-023011-8
49,90 EUR
Der Diskurs über Bilder, ihre Präsenz und ihre Wirkungen ist bislang weitgehend an der Praktischen Theologie vorbeigegangen. Die vorliegende Untersuchung wagt erste Schritte in dieses fremde Terrain. Sie stellt wichtige rezeptionsästhetische Fragen, diskutiert sie im Rahmen zentraler praktisch-theologischer Arbeitsfelder (Predigt, Liturgie, Seelsorge) und reflektiert sie dort, wo die Bildthematik ihren kulturellen Ausgangspunkt hat: im Resonanzraum der bildenden Kunst. In der Auseinandersetzung mit Hausners Adam-Bildern wird exemplarisch rekonstruiert, wie sich die visualisierte Reflexion des Künstlers und die rezeptionsästhetische Reflexion des Betrachters über die Arbeit des Bildes gegenseitig erschließen. Zur Erhellung der bildtheoretischen Impulse werden Erkenntnisse aus Psychoanalyse, Pneumatologie und dem interdisziplinären Bilddiskurs einbezogen.

Dr. theol. Matthias Marks ist Pfarrer in der Evangelischen Kirche von Westfalen.
Band 129:
Karin Tschanz Cooke
Hoffnungsorientierte Systemische Seelsorge
Die Familientherapie Virginia Satirs in der Seelsorgepraxis
Kohlhammer Verlag, 2013, kartoniert,
978-3-17-023010-1
34,90 EUR
Um heutigen Kontexten und Ansprüchen gerecht zu werden und gleichzeitig die eigene Identität nicht zu verlieren, schlagen Theologie und Kirche vielfach neue Wege ein. Einen dieser neuen Wege im Bereich der Seelsorge will die vorliegende Arbeit beschreiten. Sie stellt das Konzept der hoffnungsorientierten systemischen Seelsorgepraxis vor und beschreibt Erkenntnisse über das Miteinander von Therapie und Seelsorge. Dabei werden ausgewählte therapeutische Konzepte, Methoden und Interventionen der Familientherapie von Virginia Satir (1916-88) in den Ansatz der Systemischen Seelsorge integriert mit dem Ziel, die Systemische Seelsorge durch die familientherapeutischen Erkenntnisse Satirs zu bereichern und zu erweitern, wobei das Proprium der Systemischen Seelsorge definiert und bewahrt wird.
Dr. Karin Tschanz Cooke ist Spitalpfarrerin, Systemtherapeutin und Supervisorin in Aarau, Co-Studienleitung in Systemischer Seelsorge, Universität Bern, Leitung Palliative Care Reformierte Landeskirche Aargau.
Band 128:
Simone Mantei
Geschlechterverhältnisse und Pfarrberuf im Wandel
Irritationen, Analysen und Forschungsperspektiven,
Kohlhammer Verlag, 2013, kartoniert, 978-3-17-022957-0
33,90 EUR
Das Selbstverständnis von Frauen und Männern hat sich in den letzten Jahrzehnten ebenso verändert wie der Pfarrberuf. Dem Ineinander dieser beiden Prozesse im Kontext des übergreifenden gesellschaftlichen Wandels geht dieses Buch nach. Seine Beiträge untersuchen Genderfragen im Pfarrberuf in Ost- wie Westdeutschland, dem europäischen Ausland und den USA. Dabei zeigen sich widersprüchliche Entwicklungen: Geschlechtsspezifische Rollenerwartungen lösen sich zwar auf, sind zugleich aber noch immer präsent. Die Debatte über Genderfragen im Pfarrberuf, die unter dem Stichwort der "Feminisierung" oft oberflächlich geführt wird, erhält durch die empirischen Forschungen und theoretischen Beiträge weiterführende Impulse.
Praktische Theologie Band 128
Dr. Simone Mantei ist Inhaberin der Pfarrstelle für Theologische Frauenforschung an der Universität Mainz. PD Dr. Regina Sommer ist Referentin für Theologische Ausbildung bei der Ev. Kirche von Kurhessen-Waldeck, Kassel. Prof. Dr. Ulrike Wagner-Rau lehrt Praktische Theologie an der Universität Marburg.
Band 127:
Renate Wieser
Glauben, den das Leben schrieb
Religiöse Subjektivierungsweisen katholisch sozialisierter alter Frauen,
Kohlhammer Verlag, 2013,  kartoniert,
978-3-17-022550-3
39,00 EUR
Die Religiosität von alten Frauen, ihr lebensgeprüfter Glauben und ihr vom Glauben beeinflusstes Leben stehen im Zentrum der vorliegenden Studie. In narrativ-episodischen Interviews kommen alte Frauen selbst zu Wort und stellen mit ihren Erzählungen ernste Anfragen an eine Pastoral, Theologie und Kirche, die sich dem Heil der Menschen in der Welt von heute verpflichtet weiß. Verortet innerhalb einer gendersensiblen Theologie kombiniert die Studie auf methodologischer wie methodischer Ebene Diskurstheorie und -analyse mit Elementen der Biografieforschung. So kommen Inhalte und Praktiken des Glaubens - oder Unglaubens - alter Frauen in den Blick und es zeigt sich, welches vom hegemonialen Glaubens-, Alterns- und Geschlechterdispositiv zur Verfügung gestellte Selbstverständnis alte Frauen übernehmen, kreativ umformen oder als irrelevant zurückweisen.

Dr. Renate Wieser lehrt am Institut für Praktische Theologie - Pastoraltheologie und Kerygmatik der Universität Wien.
Band 126:
Martin Ebner
Werteorientierung, Religiosität, Identität und die psychische Gesundheit Jugendlicher

Kohlhammer Verlag, 2012, 244 Seiten, kartoniert,
978-3-17-021818-5

29,90 EUR
Mit Beiträgen von Brodbeck, Kathrin / Christl, Taylor / Käppler, Christoph / Morgenthaler, Christoph / Peng, Aristide / Zehnder, Sabine / Zimmermann, Eva
Das Leben und Sich-Zurechtfinden in einer Gesellschaft, die zunehmend multireligiös geworden ist, stellt Jugendliche vor enorme Herausforderungen. Wie finden sie zu einer Identität? Welche Orientierungspunkte sind ihnen dabei wichtig? Wie finden sie ihr psychisches Gleichgewicht? Rund 1600 Jugendliche aus verschiedenen Religionsgemeinschaften wurden in der Deutschschweiz und Süddeutschland zu diesen Themen befragt. Der Band bündelt die wesentlichen Erkenntnisse dieser Forschungsstudie. Gezeigt wird, welche Werte Jugendlichen heutzutage wichtig sind, wie bedeutsam Religiosität in ihrem Leben ist, welche Identitätsprobleme ihnen zu schaffen machen und wie dies alles ihre psychische Gesundheit tangiert. Mit Beiträgen von Kathrin Brodbeck, Taylor Christl, Christoph Käppler, Christoph Morgenthaler, Aristide Peng, Sabine Zehnder Grob, Eva Zimmermann.
Band 125:
Kristian Fechtner
Henning Luther - Impulse für eine Praktische Theologie der Spätmoderne

Kohlhammer Verlag, 2013, 244 Seiten, kartoniert,
978-3-17-022500-8
29,90 EUR
Henning Luther (1947-91) gilt als einer der anregendsten Praktischen Theologen des ausgehenden 20. Jahrhunderts. Er trug nicht nur zu einem Paradigmenwechsel des Faches hin zu einer subjekt- und lebensweltorientierten Theologie bei, sondern schärfte auch den Sinn für die Phänomene des Fragmentarischen. Im Sinne von Luthers Verständnis des Fragmentarischen als eines Formprinzips, das zur kreativen Weiterarbeit anregt, gilt das Interesse vorrangig der Frage, in welcher Weise Denkanstöße Henning Luthers auch in veränderten Kontexten wirksam werden (können) und inwiefern die Beschäftigung mit seinen Beiträgen heute neue Perspektiven für die Theorie und Praxis eröffnet. Zugleich soll erkennbar werden, wo seine Arbeiten zeitgebunden sind und wie sie für eine Praktische Theologie der Spätmoderne weitergedacht werden müssen.
Prof. Dr. Kristian Fechtner lehrt Praktische Theologie an der Universität Mainz.
Dr. Christian Mulia ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Seminar für Praktische Theologie der Universität Mainz.
Band 124
Paul Platzbecker
Religiöse Bildung als Freiheitsgeschehen
Konturen einer religionspädagogischen Grundlagentheorie
Kohlhammer Verlag, 2012, 464 Seiten, kartoniert,
978-3-17-022439-1
49,90 EUR
Der Leitbegriff der Freiheit kann der theologischen und religionspädagogischen Hermeneutik Orientierung bieten. Als Basiskategorie beider Disziplinen ist Freiheit Vermittlungsprinzip des Glaubens. Anders gesagt: Mit der transzendentalen Reflexion der Freiheit entsteht eine Denkform, die theologisch motiviert und der Wahrheit des Glaubens angemessen ist und zugleich offen und anschlussfähig für philosophische und humanwissenschaftliche Diskurse, deren Ergebnisse sich ebenfalls am Freiheitsbegriff messen lassen können. Der Inhalt des Glaubens, Gottes Selbstoffenbarung als Liebe, ist von der Form seiner Vermittlung, der freien Annahme der frei geschenkten Liebe, nicht zu trennen. Daher folgt die aus dem intensiven Dialog zwischen systematischer und praktischer Theologie entwickelte Theorie religiöser Bildung dem Grundgedanken, dass Glaube in Freiheit und Freiheit im Glauben lernt. Denn nur ein "gebildeter" Glaube kann vernunftgemäß zu sich selbst und zum Anderen kommen.
Band 123
Wolfgang Reuter
Relationale Seelsorge
Psychoanalytische, kulturtheoretische und theologische Grundlegung

Kohlhammer Verlag, 2012, 340 Seiten, kartoniert,
978-3-17-022239-7

39,90 EUR
Im Dialog mit neuen Entwürfen der Psychoanalyse entwickelt der Seelsorger und Psychoanalytiker Wolfgang Reuter das Konzept "Relationale Seelsorge", das sich der ambivalenten Dynamik von Bindung und Trennung bewusst ist und diese Dynamik im Hinblick auf die Seelsorgepraxis und Seelsorgetheorie thematisiert und weiterführt. Das Konzept folgt der Prämisse, dass Relationalität - Bezogenheit in der Dynamik von Bindung und Trennung - zum Wesen Gottes und des Menschen gehört, und zeigt die praktische Relevanz einer als relational und intersubjektiv verstandenen Seelsorge auf. Daraus ergeben sich eine Vielzahl neuer Impulse für das Aufgabenfeld sowie für das Rollen- und Kompetenzprofil der Seelsorger und Seelsorgerinnen.

Dr. Wolfgang Reuter ist Privatdozent für Pastoraltheologie an der Phil.-Theol. Hochschule Vallendar und Koordinator der Seelsorge für Menschen mit Behinderungen und psychischer Erkrankung in Düsseldorf/Neuss sowie Klinikpfarrer am LVR-Klinikum, Kliniken der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, und Psychoanalytiker mit eigener Praxis.
zur Seite Seelsorge
978-3-17-022154-3 Benedikt Kranemann
Liturgie und Migration
Die Bedeutung von Liturgie und Frömmigkeit bei der Integration von Migranten im deutschsprachigen Raum
Kohlhammer Verlag, 2012, 240 Seiten, kartoniert,
978-3-17-022154-3
34,90 EUR
Praktische Theologie Band 122
In kirchlichen Dokumenten wird die Relevanz von Liturgie für Migranten und ihre "Beheimatung" im Ankunftsland betont: Einwanderer bringen Liturgie und Frömmigkeitsformen in ihre neue Heimat mit, wo sie diese entweder inkulturieren oder als eigene Welt aufrechterhalten. Im vorliegenden Band untersuchen erstmals Autorinnen und Autoren aus den Kulturwissenschaften und der Theologie gemeinsam, welche Rolle Liturgie und Frömmigkeitsformen bei der Integration und Beheimatung von Migrantengruppen im 19. und 20. Jahrhundert im deutschsprachigen Raum gespielt haben und heute noch spielen. Dabei ergibt sich eine Reihe von Themen, die auch in anderen Zusammenhängen für Geschichte und Theologie des Gottesdienstes einschlägig sind: etwa Rollenverteilung und Partizipationsmöglichkeiten, Frömmigkeitsformen und ihre Bedeutung für die Liturgie, die Sprache der Liturgie, binnenkirchliche Strukturen oder die Gestaltung von liturgischen Räumen.
Inhaltsverzeichnis / Vorwort / Leseprobe
  Band 121:
Kristina Augst
Auf dem Weg zu einer traumagerechten Theologie

Kohlhammer Verlag, 2011, 224 Seiten, kartoniert,
978-3-17-022155-0

19,90 EUR
Die traumatische Erfahrung von Gewalt im vermeintlichen Schutzraum Kirche verkörpert über die Dramatik des Einzelfalls hinaus eine fundamentale kritische Anfrage an die Kirchen und deren Botschaft. Was kann Menschen heilen, die Opfer sexualisierter Gewalt geworden sind? Welche Rolle spielt Religion bzw. Spiritualität im Heilungsprozess?
Solche Fragen machen es erforderlich, den Blick über den theologischen Bereich hinaus auf Arbeitsfelder auch anderer wissenschaftlicher Disziplinen zu werfen, die sich intensiv mit der Thematik von Traumatisierung und Heilung auseinandergesetzt haben. Von besonderem Interesse sind hier die Arbeiten von Gottfried Fischer, Luise Reddemann und Michaela Huber. Was sind die religiösen Aspekte in der Traumatherapie? Was sind die Elemente heilsamer religiöser Praxis?
Dr. Kristina Augst ist Studienleiterin des Religionspädagogischen Instituts in Darmstadt.
Band 111
Andrea Burgk-Lempart
Wenn Wege sich trennen
Ehescheidung als theologische und kirchliche Herausforderung

Kohlhammer Verlag, 2010, 280 Seiten, kartoniert,
978-3-17-021495-8

29,80 EUR
Das Scheitern am Lebensentwurf "Ehe" oder "lebenslanger Partnerschaft" gehört für eine große Zahl von Menschen zu einem Teil ihrer Biographie. Kirchlich verbundene und theologisch sensible Menschen haben den Wunsch, sich am Ende einer Beziehung mit deren theologisch gedeutetem Anfang und dem gegebenen Trauversprechen auseinanderzusetzen. Bisher besteht in der Kirche ein Mangel an lebensbegleitenden Gottesdiensten, die die Gebrochenheit menschlicher Existenz in den Blick nehmen.
Die Autorin analysiert Predigten und Ansprachen, die im Rahmen von thematischen Gottesdiensten für Getrennte und Geschiedene gehalten wurden. Sie untersucht, wie Scheidungserfahrungen bedacht und zu theologischen und biblischen Aussagen in Beziehung gesetzt werden. Die von Trennung und Scheidung betroffenen Menschen und ihre Erfahrungen sollen stärker als bisher ins Zentrum kirchlicher und theologischer Wahrnehmung rücken.
zur Seite Trennung - Scheidung
Dr. Andrea Burgk-Lempart ist Pastorin in Diekholzen/Kirchenkreis Hildesheim-Sarstedt.
Band 110
Christian Mulia
Kirchliche Altenbildung
Herausforderungen - Perspektiven - Konsequenzen

Kohlhammer Verlag, 2011, 400 Seiten, kartoniert,
978-3-17-021494-1
39,80 EUR
Nicht nur die demografische Entwicklung, sondern auch der soziokulturelle Wandel fordern die Theorie und Praxis der kirchlichen Altenbildung heraus. Auf der Basis einer kurzen Anthropologie des Alters untersucht Mulia verschiedene Lernfelder aus humanwissenschaftlicher und theologischer Sicht. Die vorgestellten Praxisbeispiele einer innovativen Seniorenarbeit zeigen, wie sich die Lebensfragen der Älteren und christliche Religion aufeinander beziehen lassen. Die Ergebnisse der Studie werden in praxisorientierten Schlussfolgerungen zusammengeführt: Die künftige kirchliche Bildungsarbeit ist stärker als bisher milieusensibel, mehrperspektivisch und gemeinwesenorientiert auszurichten.

Christian Mulia ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Seminar für Praktische Theologie der Evangelisch-Theologischen Fakultät der Universität Mainz.
Band 109
Ruth Fehling
Jesus ist für unsere Sünden gestorben
Eine praktisch-theologische Hermeneutik

Kohlhammer Verlag, 2010, 450 Seiten, kartoniert,
978-3-17-021405-7

49,00 EUR
"Jesus ist für unsere Sünden gestorben" ist eine mögliche Variante der unterschiedlichen Sterbe- und Hingabeformeln im Neuen Testament. In dieser Arbeit geht es um die Frage, wie diese Formeln zu verstehen sind, in welchen Glauben und in welche Nachfolge sie Menschen rufen können. Exegetische und systematische Positionen werden beschrieben und mittels psychologischer Denkmodelle (u. a. von C. G. Jung und C. Rogers) vertieft. Es ergibt sich eine Fülle möglicher Sinndeutungen, die auf ihre innere Stringenz und Überzeugungskraft überprüft werden. Weiterführend kann es beispielsweise sein, das Sterben Jesu im Sinne U. v. Balthasars als "Unterfassung des Sünders" zu deuten, wenig hilfreich dagegen ist die Deutung des Todes Jesu als stellvertretend erlittenes Strafgericht. Allen Deutungen gemeinsam ist jedoch, dass sie nur das Vorletzte sind. Theologisches Denken gelangt hier an eine argumentative Grenze, die in den Raum der unverfügbaren Gnade Gottes hinein überschritten werden muss.

Dr. Ruth Fehling wohnt in Pforzheim. Sie ist Pastoralreferentin und z. Z. als freie Mitarbeiterin in der Erwachsenenbildung tätig.
Band 108

Gennerich, Carsten
Empirische Dogmatik des Jugendalters
.
Kohlhammer Verlag, 2010, 496 Seiten, kartoniert
978-3-17-021309-8
44,80 EUR
Werte und Einstellungen Heranwachsender als Bezugsgrößen für religionsdidaktische Reflexionen. Religionsunterricht soll die religiöse Tradition so erschließen, dass sie prinzipiell für alle SchülerInnen lebensdienlich wird. Unsere pluralistische Gesellschaft spiegelt sich heute auch in einem breiten Spektrum systematisch-theologischer Deutungsangebote. Doch wie kann es LehrerInnen gelingen, die Lebenskontexte ihrer SchülerInnen differenziert zu erkennen und darauf die theologischen Deutungsangebote ebenso differenziert zu beziehen? Ein methodologisch innovativer empirischer Forschungsansatz ermöglicht es, SchülerInnen in ihren Lebenskontexten systematisch wahrzunehmen, die empirischen Beziehungen zwischen ihren Lebensdeutungen und Lebenskontexten zu klären und somit Orientierung für die Unterrichtsvorbereitung zu geben. Die so gewonnenen Perspektiven lassen sich in der konkreten Unterrichtsplanung anwenden.

Prof. Dr. Carsten Gennerich lehrt Gemeindepädagogik an der Evangelischen Fachhochschule Darmstadt.
Band 107

Fuchs, Ottmar
Praktische Hermeneutik der Heiligen Schrift II

Kohlhammer Verlag, 2010, 240 Seiten, kartoniert
978-3-17-021155-1
25,00 EUR
Christliche Gläubige und Kirchen benötigen die Heilige Schrift als elementare Basis ihrer Identität seit jeher und mehr denn je. Aber wie gelangen die biblischen Geschichten in das Leben der Menschen, sodass diese Geschichten Leben und Glauben mit gestalten? Wie erfahren die Gläubigen die Vor-Gegebenheit der Bibel nicht nur als Aufgabe, sondern als Gabe, nicht nur als ethischen Auftrag, sondern als göttliche Gnade? Wie gehen die Gläubigen in anderen Ländern, Kulturen und sozialen Kontexten mit der Bibel um und welche Bedeutung hat dies für unsere interkulturellen Begegnungen? Ausgehend von diesen und anderen Fragen will Fuchs für alle Haupt- und Ehrenamtlichen in kirchlichen Gemeinden und in Diakonieeinrichtungen, für Theologinnen und Theologen an Hochschulen, aber auch für alle theologisch und an der biblischen Spiritualität Interessierten Orientierung und praktische Anregungen geben.

Prof. Dr. Ottmar Fuchs lehrt Praktische Theologie an der Universität Tübingen.
Band 106

Sommer, Regina
Kindertaufe - Elternverständnis und theologische Deutung

Kohlhammer Verlag, 2009, 390 Seiten, kartoniert
978-3-17-021030-1
44,80 EUR
Die Interviews, die in diesem Buch analysiert werden, zeigen, wie Eltern die Taufe ihrer Kinder rückblickend interpretieren. Die Elterndeutungen der Taufe werden mit Motiven aus der christlich-kirchlichen Tradition ins Gespräch gebracht. Die gegenwärtige praktisch-theologische und kirchliche Diskussion über die Kindertaufe wird durch die Einbeziehung der Elternperspektive bereichert. Es zeigt sich, dass die Taufverständnisse der Eltern über ein - häufig unterstelltes - naiv-magisches Schutzverständnis weit hinausgehen. Ebenso wird deutlich, dass eine Taufpraxis, die sich auf Themen wie Freude, Dank, Annahme durch Gott beschränkt, nur teilweise erfasst, was Eltern bei der Taufe bewegt. Pfarrerinnen und Pfarrern soll mit dieser Arbeit die Möglichkeit gegeben werden, ihre Wahrnehmung der elterlichen Taufmotive zu verfeinern und Anstöße für eine Verknüpfung mit den vielfältigen Themen und Aussagen der Tauftradition zu erhalten.
 zur Seite Taufe
Pfarrerin Dr. Regina Sommer lehrt als Privatdozentin Praktische Theologie an der Universität Marburg und arbeitet als Referentin im Ausbildungsdezernat der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck.
Band 105

Bucher, Rainer
Theologie im Risiko der Gegenwart

Kohlhammer Verlag, 2009, 280 Seiten, kartoniert
978-3-17-021029-5,
34,80 EUR
Studien zur kenotischen Existenz der Pastoraltheologie zwischen Universität, Kirche und Gesellschaft. Wie steht es mit der Gegenwartsfähigkeit der Praktischen Theologie? Wie weit reichen die Versuche, sie als "Empirische Theologie" oder "Handlungswissenschaft" zu entwerfen? Was hat sie von ihrem Ort, der Universität, was von ihrem Status als Teil der Theologie zu erwarten? Was hat sie mit dem Lehramt gemeinsam und welche Philosophie braucht sie für ihre Aufgabe? Soll sie sich als  "Kulturwissenschaft des Volkes Gottes" entwerfen? Überhaupt: Wer braucht die Pastoraltheologie wozu? Auf der Basis dieser und verwandter Fragen zielt Bucher darauf ab, die Praktische Theologiejenseits aller Souveränitäts- und Herrschaftsperspektiven als die kenotische - als die ,sich verausgabende' - unter den theologischen Disziplinen zu entwerfen, als eine Theologie, die sich in der Verausgabung riskiert: wissenschaftlich, gesellschaftlich, kirchlich - und darin zu sich findet.

Prof. Dr. Rainer Bucher lehrt Pastoraltheologie an der Universität Graz.
Band 104

Klie, Thomas
Fremde Heimat Liturgie

Kohlhammer Verlag, 2010, 230 Seiten, kartoniert
978-3-17-021028-8,
29,80 EUR
Ästhetik gottesdienstlicher Stücke. Liturgie ist en vogue. Das Bewusstsein für religiösen Ausdruck ist spürbar gestiegen. Christliche Religionspraxis gewinnt Profil, wenn sie erkennbar in Form gebracht wird. Übungen zur "liturgischen Präsenz" gehören in den Predigerseminaren zum Pflichtprogramm, das Abendmahl wird zum selbstverständlichen Bestandteil protestantischer Gottesdienste und Tagzeitengebete erleben eine unerwartete Renaissance. Auch die gesellschaftliche Öffentlichkeit scheint zunehmend sensibler zu werden im Blick auf religionsästhetische Fragen. Damit geraten der Öffentlichkeitscharakter und die kulturelle Bedingtheit von Liturgie ins Blickfeld. Was trägt das liturgische Formenspiel aus zur Deutung spätmoderner Kultur? Und wo verhelfen Kulturformen zu einem vertieften Verständnis der Liturgie? Der Gang durch den Sonntagsgottesdienst führt an einzelnen liturgischen Stücken entlang und hebt ihren religionsästhetischen Eigensinn hervor. Die gottesdienstlichen Etüden stehen in der Tradition semiotischer Liturgik.
zur Seite Gottesdienstliturgie
Prof. Dr. Thomas Klie lehrt Praktische Theologie an der Universität Rostock.
Band 103

Blanke, Eberhard
Kommunikationskampagnen

Kohlhammer Verlag, 2009, 440 Seiten, kartoniert
978-3-17-020971-8
39,80 EUR
Ansätze und Kriterien einer praktisch-theologischen Kampagnentheorie. Seit den 1960er Jahren kommunizieren christliche Organisationen mit Kampagnen, Projekten, Initiativen und Aktionen wie 'Brot für die Welt', 'Sieben Wochen ohne', 'Misch dich ein', 'Mach dich stark für starke Kinder', 'Advent ist im Dezember' u. a. Erstmals wird hier die Gesamtheit kirchlicher Kampagnen analysiert. Dabei geht die Arbeit der Frage nach den Zielen von Kommunikationskampagnen unter praktisch-theologischen und Public Relations-wissenschaftlichen Perspektiven nach. Unter Bezug auf Erkenntnisse der allgemeinen Kampagnenforschung in den Kontexten von Markt, Medien, Organisationen, Kommunikation und Public Relations werden rund 250 Kampagnen einer Grobanalyse und 15 Kampagnen exemplarischen Einzelanalysen unterzogen. Im Ergebnis wird eine praktisch-theologische Kampagnentheorie von und für die Kampagnenkommunikation formuliert.

Dr. Eberhard Blanke, Pastor und Kommunikationsmanager, ist Beauftragter für Öffentlichkeitsarbeit im Sprengel Hildesheim-Göttingen.
Band 102

Müller, Christoph
Taufe als Lebensperspektive

Kohlhammer Verlag
2009, 230 Seiten, kartoniert
978-3-17-020970-1
28,00 EUR
 
Empirisch-theologische Erkundungen eines Schlüsselrituals. Die Behauptung, dass die Taufe für die meisten Eltern nur ein Familienanlass ohne tiefere Bedeutung sei, erweist sich weithin als Klischee. Empirische Untersuchungen des Berner Instituts für Praktische Theologie weisen in eine andere Richtung. Die Betroffenen zeigen oft eine beeindruckende Deutungskompetenz. In der gemeinsamen Vorbereitung und Durchführung des Taufrituals werden grundlegende Erfahrungen, Fragen und Sehnsüchte zum Ausdruck gebracht. So kann Taufe in vielfältiger Weise als Lebensperspektive und Elementarisierung christlichen Glaubens wiederentdeckt werden - sei es als Säuglings-, als Kinder-, Jugendlichen- oder Erwachsenentaufe. Achtsame und partizipative Taufpraxis erschließt eine lebensnahe und (auch kirchen- und gesellschafts-kritische Theologie.
zur Seite Taufe
Prof. Dr. Christoph Müller lehrt Praktische Theologie an der Universität Bern.
Band 101

Fechtner, Kristian
Späte Zeit der Volkskirche

Kohlhammer Verlag
2009, 180 Seiten, kartoniert
978-3-17-020969-5
25,00 EUR
Praktisch-theologische Erkundungen. In der Spätmoderne verändern sich die Gestalt der evangelischen Kirche und die Formen gelebter Kirchlichkeit. Konnten sich vor zwanzig Jahren kirchliche Studien noch am Leitbegriff der Volkskirche orientieren, so verzichten die Perspektiven für die evangelische Kirche im 21. Jahrhundert, die das Impulspapier "Kirche der Freiheit" jüngst entworfen hat, auf den Begriff, der lange Zeit die praktisch-theologische Diskussion ebenso wie das kirchliche Selbstverständnis geprägt hat. Die "praktisch-theologischen Erkundungen" Fechtners verfolgen die Entwicklungen der beiden letzten Jahrzehnte. Sie zeichnen die Konturen des gegenwärtigen spät-volkskirchlichen Christentums nach und loten aus, welchen Sinn es macht, heute weiterhin von einer "Volkskirche im Übergang" zu sprechen.

Prof. Dr. Kristian Fechtner lehrt Praktische Theologie an der Universität Mainz.
Band 100

von Giesen, Rut
Ökonomie der Kirche?

Kohlhammer Verlag
2009, 328 Seiten, kartoniert
978-3-17-020818-6
39,80 EUR
Zum Verhältnis von theologischer und betriebswirtschaftlicher Rationalität in praktisch-theologischer Perspektive. Die Frage nach dem Verhältnis von Theologie und Betriebswirtschaftslehre stellt sich vor dem Hintergrund der prekären Finanzsituation der Kirche in neuer Schärfe. Allerdings ist bislang nicht klar, unter welchen Prämissen theologische und betriebswirtschaftliche Zielvorgaben gegeneinander abgewogen werden können. Rut von Giesen fragt nach Voraussetzungen für ein interdisziplinäres Gespräch, in dem sich die Perspektiven von Theologie und Betriebswirtschaftslehre gegenseitig befruchten können. Dazu werden die wissenschaftstheoretischen Zusammenhänge untersucht und anhand von zwei Dialogversuchen ("Gestaltung des kirchlichen Immobilienmanagements"; "Das Verhältnis von betriebswirtschaftlicher und theologischer Erkenntnis am Beispiel der Umfrage 'Markenprofil katholische Kirche'") auf konkreten Handlungsfeldern inhaltlich gefüllt.

Dr. theol. Rut von Giesen ist Unternehmensberaterin bei McKinsey, Düsseldorf.
Band 99

Schori, Kurt
Kinder in Familienritualen

Kohlhammer Verlag
2009, 224 Seiten, kartoniert
978-3-17-020798-1
29,00 EUR
Zur kindlichen Erfahrung von Religion in rituellen Prozessen. Für viele erwachsene Menschen gehören die Erinnerungen an Familienrituale - Abendrituale - Weihnachtsfeiern - Tauffeiern - zu den prägenden Grunderfahrungen, die sie als Kinder vielfach als etwas 'Religiöses' erlebt haben. Rituale sind besondere Gestaltungs- und Kommunikationsräume. Hier gelingt es, Themen zu entwickeln und Fragen zu besprechen, die im "normalen" Familienalltag kaum Platz haben, die das Seelenleben der Kinder jedoch wesentlich bestimmen. Rituale sind ein Ort des konkreten Vollzugs insbesondere religiösen Lebens - oft im Schnittpunkt von alltags- und institutionsgebundener Religion - und deshalb auch eine Verbindung von gesellschaftlichen und kindlichen Formen konkreter Religiosität.

PD Dr. Kurt Schori lehrt Praktische Theologie/Religionspädagogik an der Universität Bern.
Band 98

Prokopf, Andreas
Religiosität Jugendlicher

Kohlhammer Verlag
2009, 280 Seiten, kartoniert
978-3-17-020620-5
39,80 EUR
Eine qualitativ-empirische Untersuchung auf den Spuren korrelativer Konzeptionen. Die religiösen Vorstellungen Jugendlicher beziehen sich in vielfältiger Weise auf christliche Traditionen. Allerdings stellt das, was die Jugendlichen unter christlicher Tradition verstehen, in vielen Fällen eine Art Negativfolie dar, von der sie ihre eigene Religiosität abheben. Hier sieht der Autor die Chance, wie tradiertes Christentum an die Lebenswelt der Jugendlichen anknüpfen kann: Es muss sich in seinem Zeichen- und Symbolreichtum ins Spiel bringen. Prokopfs Darstellung hat sowohl ein empirisches als auch religionspädagogisch-konzeptionelles Interesse. Auf der empirischen Ebene wird die Religiosität Jugendlicher in den Blick genommen. Dazu wird untersucht, wie Jugendliche Erfahrungen mit Religion sowie ihren persönlichen Glauben thematisieren. Religionspädagogisch-konzeptionell fragt der Autor, ob das didaktische Prinzip der Korrelation gewinnbringend im Kontext heutigen Religionsunterrichts angewandt werden kann, ob also Entwürfe korrelativer Didaktik zu unterstützen sind, die Erfahrung und Tradition gleichermaßen konzeptuell aufnehmen.

Dr. Andreas Prokopf ist Bildungsreferent beim Forum Hochschule und Kirche e.V. in Bonn.
Band 97

Klie, Thomas
Performative Religionsdidaktik
Perspektiven und Unterrichtspraxis

Kohlhammer Verlag
2008, 230 Seiten, kartoniert
978-3-17-020562-8
28,00 EUR
Performativ steht für eine breite Palette möglicher Unterrichtsinszenierungen:
die Darstellung von Sprechakten, die Gestaltung theatraler oder ritueller Handlungen sowie die Verkörperung von Botschaften bei der Lektüre oder bei der Textproduktion. Dieser Band führt umfassend in das Konzept der Performativen Religionsdidaktik ein:
Neben theoretischen Beiträgen zu Performanz und Bildung werden verschiedene Lernorte und Erschließungsperspektiven diskutiert. Der Schwerpunkt liegt auf den vorgestellten Unterrichtsentwürfen, die zur eigenen Umsetzung anregen.
 
Prof. Dr. Thomas Klie lehrt Praktische Theologie an der Universität Rostock. Dr. Silke Leonhard ist Studienrätin und Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Fachbereich Evangelische Theologie der Universität Frankfurt/Main.
Band 96

Budde, Achim
Gemeinsame Tagzeiten
Motivation - Organisation - Gestaltung, erscheint 4.Quartal 2010
Kohlhammer Verlag
2010, 340 Seiten, kartoniert
978-3-17-020561-1
39,00 EUR
Die Wiederbelebung des Stundengebets in den Gemeinden ist seit dem 2. Vatikanischen Konzil nur selten gelungen. Warum? Die vorliegende Untersuchung gibt eine plausible Antwort auf diese Frage, indem sie den bislang unbeachteten Aspekt der Organisation in die Analyse einbezieht: Welches geistliche Movens führte unter welchen pragmatischen Bedingungen zu welcher liturgischen Gestalt? Und welche Modifikationen werden hier und heute notwendig, wenn der Gottesdienst z. B. ehrenamtlich oder in einem citypastoralen Kontext durchgeführt wird? Die Ergebnisse überraschen und stellen sich zuweilen gegen den aktuellen Forschungskonsens. Ihre Bewährungsprobe in der Praxis haben sie bereits bestanden: Die breit dokumentierte Etablierung des Bonner Mittagsgebets zeigt auf, wie das Stundengebet auch heutigen Menschen zu einer liturgischen Alltagsspiritualität verhelfen kann.

PD Dr. Achim Budde ist Bildungsreferent auf Burg Rothenfels.
Band 95

Baumann, Maurice
Weihnachten - Familienritual zwischen Tradition und Kreativität

Kohlhammer Verlag
2009, 232 Seiten, kartoniert
978-3-17-020560-4
28,00 EUR
Wie feiern heutige Familien Weihnachten? Welchen Sinn hat dieses Ritual für sie? Ist diese Feier etwas anderes als eine durch Konsum geprägte Oase der Nostalgie? Wie wird Familie an Weihnachten dargestellt? Dieser Band dokumentiert aus verschiedenen Perspektiven Ergebnisse einer umfassend angelegten Untersuchung "Rituale und Ritualisierungen in Familien": Interviews mit drei Generationen aus achtzehn Schweizer Familien sowie die Befragung von über 1000 weiteren Familien. Die Beiträge in diesem Band machen deutlich, wie kreativ heutige Familien mit dem Weihnachtsfest umgehen. Es ist die rituelle Inszenierung der Familiengeschichte mit ihren Brüchen, ihren traurigen und schwierigen, aber auch lustigen und erfreulichen Erlebnissen. Weihnachten ist der Ort einer lebendigen intergenerationellen Tradierung und Gestaltung von Werten, Solidaritäten sowie persönlicher und familiärer Religiosität.

Dr. Maurice Baumann ist Professor, Roland Hauri ist Assistent für Religionspädagogik an der Universität Bern.
Band 94

Stams, Elisa
Das Experiment Jugendkirche

Kohlhammer Verlag
2008, 480 Seiten, kartoniert
978-3-17-020519-2
48,00 EUR
Die ersten Jahre der Jugendkirche TABGHA in Oberhausen. Welches Konzept steht hinter der innerhalb und außerhalb Deutschlands Aufsehen erregenden ]ugendkirche Oberhausen („TABGHA“)? Inwiefern gelingt es hier tatsächlich, auch kirchlich distanzierten, aber religiös interessierten Jugendlichen ein für sie attraktives Angebot zu machen? In einer durch Säkularisierung, Pluralisierung und Individualisierung gekennzeichneten Situation, in der die Kirchen und christliche Glaubensinhalte an Bedeutung verlieren, Sinnsuche für den Einzelnen aber wichtig bleibt, kommt die Jugendkirche in dieser Untersuchung als verheißungsvoller Versuch einer jugendpastoralen Neuorientierung in den Blick.
zur Seite Jugendgottesdienste
Dr. phil. Elisa Stams unterrichtet an einer Grundschule in Oberhausen.
Band 93

Feichtinger, Barbara
Liturgie und soziales Handeln
Afrikanische Praxis als Inspiration
Kohlhammer Verlag
2008, 392 Seiten, kartoniert
978-3-17-020437-9
39,00 EUR
Der Gottesdienst prägt die Feiernden: Er prägt sie zu Handelnden gemäß der Vision vom Reich Gottes - so die Theorie. Wie aber kann dieses Potential der Liturgie besser zum Tragen kommen?
Dieser Frage nachgehend untersucht die Autorin theoretische Ansätze aus verschiedenen theologischen und anthropologischen Disziplinen und analysiert die Praxis einer Gemeinde in einem Elendsviertel von Nairobi, in der liturgisches Feiern und soziales sowie politisches Engagement eng miteinander verbunden sind. Auf dieser Grundlage werden Perspektiven aufgezeigt, wie auch im deutschsprachigen Raum das Potential der Liturgie für soziales Handeln stärker entfaltet werden kann.

Dr. Barbara Feichtinger ist Pastoralassistentin in Niederuzwil/Schweiz.
Band 92

Ostheimer, Jochen
Zeichen der Zeit lesen

Kohlhammer Verlag
2008, 354 Seiten, kartoniert
978-3-17-020357-0
32,00 EUR
Erkenntnistheoretische Bedingungen einer praktisch-theologischen Gegenwartsanalyse. Es ist eine zentrale Aufgabe der Praktischen Theologie, die Zeichen der Zeit zu lesen, wofür sich der Begriff der Kairologie etabliert hat. Dazu ist eine Reflexion ihrer Erkenntnisbedingungen, wie z. B. der Vorstellungen von der Kirche oder der Bezugnahmen auf Sozialwissenschaften, unerlässlich: Was ermöglichen sie zu sehen, und welche blinden Flecken erzeugen sie?
Es wird deutlich, dass die Dynamik und Komplexität der modernen Gesellschaft eine Vielzahl entsprechend komplexer und immer wieder zu aktualisierender Gegenwartsanalysen erfordert, die nicht in einem universalen, zeitüberdauernden Ansatz zusammengefasst werden können. Auf der Grundlage der Beobachtung zweiter Ordnung ist zu sehen, dass Partikularität und Kontingenz kein Defizit bedeuten, sondern die Voraussetzung für einen scharfen Blick sind.

Dr. Jochen Ostheimer ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Christliche Sozialethik der LMU München.
Band 91

Schulte, Stefanie
Gleichnisse erleben

Kohlhammer Verlag
2008, 268 Seiten, kartoniert
978-3-17-020167-5
29,80 EUR
Entwurf einer wirkungsästhetischen Hermeneutik und Diaktik. Biblische Gleichnisse geben ihren Lesern Rätsel auf - daran hat sich bis heute nichts geändert. Noch immer besteht Uneinigkeit darüber, wie die Erzählungen zu begreifen sind. Nach der neueren Metaphernhermeneutik setzen Gleichnisse den Hörer mit fundamentalen Möglichkeiten der Existenz in Beziehung. Liest man sie als Sprachereignisse, kann über sie nur in einer individuellen Auseinandersetzung mit dem eigenen Lesereindruck gesprochen werden. Wie kann das jedoch ein Religionsunterricht leisten, der sich dem Prinzip der Operationalisierung verpflichtet weiß? Erst die Wirkungsästhetik macht die Überlegungen der Metaphernhermeneutik anschlussfähig für eine Didaktik, die den Leser auf ein subjektives Erfahren der Gleichnisse vorbereitet.
zur Seite Gleichnisse

Dr. Stefanie Schulte, Theologin/Religionspädagogin, lebt in Braunschweig.
Band 90

Tautz, Monika
Interreligiöses Lernen im Religionsunterricht

Kohlhammer Verlag
2007, 480 Seiten, kartoniert
978-3-17-020101-9
39,00 EUR
Menschen und Ethos im Islam und Christentum. Was sind die Bedingungen und Möglichkeiten interreligiösen Lernens im schulischen Religionsunterricht ? angesichts des heutigen kulturellen und religiösen Pluralismus? Im Horizont dieser Fragestellung entwickelt die Autorin zunächst Ansätze und Konturen eines eigenen Lösungsweges: einen interreligiös ausgerichteten, konfessionell-kooperativen Religionsunterricht. Dieses Modell konkretisiert sie am Beispiel des christlich-islamischen Dialogs. In einem zweiten Schritt kommen die theologischen Traditionen der beiden abrahamitischen Religionen selbst zur Sprache, aus denen heraus die Rede vom Menschen und seinem Ethos begründet wird und sich Möglichkeiten zum Dialog und für die eigene Positionsbestimmung eröffnen. Im dritten und letzten Schritt wird ein Erprobungsmodell der vorgestellten Unterrichtskonzeption beschrieben. Die Autorin stellt sich den Herausforderungen der Schulpraxis und entwickelt Impulsangebote für die verschiedenen Schulstufen.

Dr. Monika Tautz ist Lehrerin am Johannes-Gymnasium in Lahnstein.
978-3-17-019612-4 Band 83:
Christopher Haep
Zeit und Bildung
Elemente einer christlichen Bildungskultur

Kohlhammer Verlag, 2007, 310 Seiten, kartoniert,
978-3-17-019612-4
29,00 EUR
Praktische Theologie heute Band 83
"
Wie lässt sich heute eine ausdrücklich christliche Pädagogik theologisch formulieren? Wie lässt sich ein christlicher Bildungsbegriff fundieren? Und: Wie können vom Eigentlichen des Christlichen her religionspädagogische Leitkategorien entwickelt werden, die den gegenwärtigen Herausforderungen der nachwachsenden Generationen gerecht werden? Das sind die Fragestellungen und Zielsetzungen dieser Arbeit. Im Gespräch mit philosophischen und theologischen Positionen, u.a. Plotin, Augustinus, Martin Heidegger, Franz Rosenzweig, Emmanuel Levinas, Karl Rahner, wird eine Theologie der Zeit als Fundament einer christlichen Bildungskonzeption entfaltet. Damit wird der Begriff einer "Bildung zum Menschsein" ins Spiel gebracht, die als religionspädagogische Schlüsselkategorie Gestalt gewinnt.
Inhalt   Vorwort  Leseprobe
Band 69:
Christa Usarski
Jesus und die Kanaanäerin
(Matthäus 15,21-28). Eine predigtgeschichtliche Recherche.
Kohlhammer Verlag, 2004, 240 Seiten, kartoniert,
978-3-17-018533-3

25,00 EUR
Praktische Theologie heute Band 69
Die Begegnung zwischen Jesus und der Kanaanäerin (Mt.15, 21-28) ist eine der provokantesten Szenen des Evangeliums. Jesus weist den Hilferuf einer Heidin für ihre kranke Tochter zunächst schroff zurück, die aber bleibt hartnäckig und überwindet schließlich seinen Widerstand. Damit wird sie zum Vorbild für den Glauben und die Erzählung zum ersten Beispiel für die Überwindung der Grenze zwischen Juden und Heiden. Von der Alten Kirche bis in die Gegenwart ist regelmäßig über diesen Text gepredigt worden. So haben sich mit ihm beispielsweise Luther, Prediger der Erweckungsbewegung und feministische Theologinnen unserer Zeit auseinander gesetzt. Fünfundzwanzig unveröffentlichte Predigten aus der Nordelbischen Kirche von 1997 zeigen die hohe Aktualität, aber auch die Prägekraft zeitübergreifender Auslegungsmuster. Die Arbeit ist ein Plädoyer für die stärkere Einbeziehung der Predigtgeschichte in das homiletische Verfahren und dokumentiert den produktiven Deutungsprozess Predigt.

Dr.Christa Usarski ist Gemeindepastorin in Hamburg.
  Ottmar Fuchs
Praktische Hermeneutik der Heiligen Schrift

Kohlhammer Verlag, 480 Seiten, kartoniert, Nachdruck in Vorbereitung
978-3-17-018891-4
30,00 EUR
Praktische Theologie heute Band 57
Christliche Gläubige und Kirchen benötigen die Heilige Schrift als elementare Basis ihrer Identität seit jeher und mehr denn je. Aber wie gelangen die biblischen Geschichten in das Leben der Menschen, sodass diese Geschichten Leben und Glauben mitgestalten? Wie erfahren die Gläubigen die Vor-Gegebenheit der Bibel nicht nur als Aufgabe, sondern als Gabe, nicht nur als ethischen Auftrag, sondern als göttliche Gnade? Wie gehen die Gläubigen in anderen Ländern, Kulturen und sozialen Kontexten mit der Bibel um und welche Bedeutung hat dies für unsere interkulturellen Begegnungen? Ausgehend von diesen und anderen Fragen will der Autor für alle Haupt- und Ehrenamtliche in kirchlichen Gemeinden und in Diakonieeinrichtungen, aber auch für alle theologisch und an der biblischen Spiritualität Interessierten Orientierung und praktische Anregungen für die Erkundungen des eigenen Lebens mit der Bibel sowie für die Erkundungen mit der Bibel selbst geben.

Prof. Dr. Ottmar Fuchs lehrt Praktische Theologie an der Universität Tübingen.
978-3-17-016881-7 Andreas Wittrahm
Seelsorge, Pastoralpsychologie und Postmoderne
Eine pastoralpsychologische Grundlegung lebensfördernder Begegnungen angesichts radikaler postmoderner Pluralität
Kohlhammer Verlag, 2001, 390 Seiten, kartoniert,
978-3-17-016881-7
35,30 EUR
Praktische Theologie heute Band 53
Die Pastoralpsychologie stützte sich in der Vergangenheit vorwiegend auf das Gespräch zwischen Seelsorge und Psychotherapie. Dieses Konzept wurde in letzter Zeit als unzureichend kritisiert. Wittrahm eröffnet demgegenüber den Dialog mit der Entwicklungspsychologie. Er rückt die Fähigkeit zur Entscheidung ins Zentrum der pastoralpsychologisch qualifizierten seelsorglichen Begegnung und erschließt so neue Wege der Pastoralpsychologie angesichts radikaler postmoderner Pluralität. Der Anspruch der Seelsorge zu heilen wird in einen größeren Rahmen gelingender menschlich-gläubiger Entwicklung eingebettet. Mit diesem entwicklungsorientierten Entwurf bringt der Autor die Diskussion um Form, Inhalt und Praxisrelevanz der Pastoralpsychologie um wichtige Schritte voran.
Andreas Wittrahm, geb. 1958, Diplompsychologe und Dr. theol., leitet das Referat "Kirchliche Altenarbeit" im Bistum Aachen.
978-3-17-017252-4 Gisela Matthiae
Clownin Gott
Eine feministische Dekonstruktion des Göttlichen

Kohlhammer Verlag, 1999, 320 Seiten, kartoniert,
978-3-17-017252-4
32,00 EUR
Praktische Theologie heute Band 45
Die empirisch ausgerichtete Erforschung religiöser Sozialisation macht deutlich, daß auch bei neuen Gottesvorstellungen häufig die Strukturen der in unserer Gesellschaft herrschenden Geschlechterspezifik formgebend sind, die Befreiung also lediglich eine vermeintliche ist. Im Clown bzw. in der Clownin fließen der Ansatz eines dekonstruktivistischen Feminismus, theologische und exegetische Erkenntnisse zur Gottesfrage und Ergebnisse aus der religiösen Sozialisationsforschung zu einem denkerischen und spielerischen Modell befreiender Existenz kreativ zusammen. ... ein Stück theologischer Forschung vom Feinsten. (Publik-Forum)

Dr. Gisela Matthiae, Pfarrerin, Clownin, ist Studienleiterin am Frauenstudien- und -bildungszentrum der EKD in Gelnhausen.

 

     
Änderungen und Lieferbarkeit vorbehalten     Startseite       letzte Bearbeitung: 28.06.2017, DH