Logo Buchhandlung Heesen

Buchhandlung Heesen

Versandbuchhandlung für Evangelische Theologie

Freudenstadt / Loßburg

www.theologische-buchhandlung.de

Tel. 07446 952 418 1

Warenkorb    mein Warenkorb

Da unsere Angebote manuell erstellt werden und während des Seitenaufrufes keine Verbindung zu einer Buchdatenbank aufgebaut wird prüfen wir die Verkaufspreise bei Rechnungsstellung auf Richtigkeit und berechnen den gesetzlich festgelegten Buchpreis. Falls sich dadurch eine Preiserhöhung ergibt werden wir Sie vor Versand informieren, Sie können dann diesem Preis zustimmen oder vom Kauf zurücktreten.

 Startseite

Inhaltsverzeichnis

Google  auf unseren Seiten      
Übersichtsseite Gottesdienste
Predigten
Predigtarbeit
Periodische Predigthilfen
Lesepredigten
Kasualien
Zeitschriften - Periodika
alphabetische Übersicht Predigthilfen / Periodika / christlicher Zeitschriften
 
Predigthinweise zu den Predigtreihen
Perikopenbuch
Agenden
 
Reihenübersicht Bibelkommentare
Bibelstellenübersicht AT
Bibelstellenübersicht NT
Predigtbände Antiquariat
 
Kirchenjahr, allgemein
 
 
katholische Lesejahre A - B - C
 
 
Aktuelle Bücher
Impressum
Versandbedingungen /AGBs
 
 

Predigten

auf dieser Seite finden Sie Predigtbände zu verschiedenen Themen von einzelnen oder verschiedenen Autoren,
zur Seite periodischen Predigthilfen zu den Perikopenreihen

zur Seite predigen / Predigtarbeit / Predigtlehre / Homiletik

978-3-7887-3209-7 Stephan Goldschmidt
Ausgezeichnete Gottesdienste

Neukirchener Verlag, 2017, 144 Seiten, kartoniert, 14,5 x 22 cm
978-3-7887-3209-7
28,00 EUR Warenkorb
Sechs liebevoll gestaltete Gottesdienste sowie ein Gottesdienstkonzept für den städtischen und ländlichen Raum sind in einem Band zusammengefasst. Sie zeigen, wie vielfältig Gottesdienste sein können: ein Familiengottesdienst im öffentlichen Raum, ein Literaturgottesdienst, Kasualgottesdienste und Gottesdienste mit verschiedenen Zielgruppen wie Konfirmandinnen und Konfirmanden, Senioren und Menschen mit Demenz. Dazwischen ein überzeugendes Konzept, in Stadt und Land an einer vielfältigen Gottesdienstlandschaft zu bauen. Gemeinsam ist den dargestellten Gottesdiensten, dass sie von der Stiftung zur Förderung des Gottesdienstes (Karl-Bernhard-Ritter-Stiftung) mit dem Gottesdienstpreis ausgezeichnet wurden, der seit 2009 jährlich verliehen wurde und der mit 2.500 € dotiert ist. Durch ihn soll das Bewusstsein für die Qualität der Gottesdienstarbeit gestärkt werden.
978-3-579-06200-6 Christian Schwarz
Vom Beten und Tun des Gerechten
Gottesdienstmodelle mit Texten von Dietrich Bonhoeffer. Mit CD-ROM
Gütersloher Verlagshaus, 256 Seiten, mit CD-ROM, Paperback,
978-3-579-06200-6
17,99 EUR
Gottesdienstentwürfe und Predigten zu wichtigen Texten Dietrich Bonhoeffers
»Stationen auf dem Weg zur Freiheit«, »Von guten Mächten«, »Christen und Heiden«, »Wer bin ich?«, Gebete für Mitgefangene, Zitate aus dem Briefwechsel mit Familienmitgliedern, Freunden, seiner Verlobten – viele Texte Dietrich Bonhoeffers regen dazu an, intensiver darüber nachzudenken. Darum versammelt dieser Band Entwürfe für Gottesdienste zu und mit Texten von Dietrich Bonhoeffer. Gedanken Bonhoeffers werden im jeweiligen Gottesdienst ausgelegt, bilden die Grundlage der Predigt und werden als liturgische Stücke im Gottesdienst verwendet.
Ein Praxisband, der gerade im Gedenkjahr zum 70. Todestag Bonhoeffers reichhaltige Anregungen gibt, über Bonhoeffers Texte zu predigen und dabei zum einen sein Leben, vor allem aber die theologische Dichte seiner Gedanken zu vergegenwärtigen und in heutiger christlicher Predigt lebendig zu halten.
•Komplett ausgearbeitete Gottesdienste, Andachten, Liedpredigten und Kasualpredigten
•Zum Gedenkjahr des 70. Todestages Dietrich Bonhoeffers
•Aus der Praxis für die Praxis
978-3-7887-3023-9 Markus Witte
Vom Gott des Lebens
Predigten über Texte aus dem Alten Testament - Mit einer Einführung in seine Bedeutung für Glaube, Theologie und Kirche
Neukirchener Verlag, 2015, 160 Seiten, kartoniert, 12,5x20,5 cm
978-3-7887-3023-9
14,99 EUR Warenkorb
Der Band bietet eine Sammlung von Predigten über Texte aus dem Alten Testament, die der Verfasser in den Jahren 2004 bis 2015 in Hochschulgottesdiensten der Goethe-Universität Frankfurt a.M. und der Humboldt-Universität zu Berlin gehalten hat. Mittels ausgewählter Bilder und Motive in den Schriften des alten Israel und des frühen Judentums wird menschliches Leben in der Spannung von Glück und Unglück, Gelingen und Misslingen, Freude und Trauer gedeutet. Die vorgeführten Auslegungen zielen auf Orientierung in einer oft rätselhaften Welt. Dabei werden neuste exegetische Erkenntnisse im Modus der Verkündigung für die Erhellung menschlicher Existenz fruchtbar gemacht. Der Anthologie sind grundsätzliche Überlegungen zur literarischen und theologischen Rolle des Alten Testaments im Rahmen der einen aus zwei Teilen bestehenden christlichen Bibel, zum Verhältnis von Kirche und Judentum sowie zum lebensdeutenden Potential heiliger Schriften vorangestellt. Mit dieser hermeneutischen Einleitung und der Fokussierung auf Texte aus dem Alten Testament in seiner hebräischen Form ("Hebräische Bibel") und in seiner griechischen Gestalt ("Septuaginta") fügt sich der Band zur gegenwärtig wieder neu in Kirche und Theologie entbrannten Diskussion über die Frage der theologischen Zuordnung der Schriften Israels zur Offenbarung Gottes in Jesus Christus.
Genesis 3,1-9 / Genesis 4,1-17 / Genesis 11,1-9 / Exodus 34,1-8 / Deuteronomium 30,11-14 / Hiob 31,24-28 / Psalm 8 / Sprüche Salomos 3,13-18 / Hoheslied 8,6-7 / Kohelet 9,7-10 / Jeremia 31,31-34 / Klagelieder 3,22-32 / Micha 6,8 / Sacharja 9,9-10 / Weisheit Salomos 1,13-15 / Offenbarung 21,1-5
978-3-579-06073-6 Christian Schwarz
Gottesdienste zu Psalmen

Gütersloher Verlagshaus, 2015, 160 Seiten, mit CD-ROM, kartoniert, 13,5 x 21,5 cm
978-3-579-06073-6
18,99 EUR Warenkorb
Gottesdienstpraxis Serie B:

Arbeitshilfen für die Gestaltung von Gottesdiensten zu Kasualien, Feiertagen, besonderen Anlässen und Arbeitsbüchern für die Gemeindepraxis

Inhaltsverzeichnis, Verzeichnis der Predigten und Psalmen

Leseprobe
978-3-87173-988-0 Christoph Levin
Premierenfieber
Zwanzig Predigten
Radius Verlag, 2015, 196 Seiten,
978-3-87173-988-0
18,00 EUR Warenkorb
Die zwanzig Predigten nehmen neben der engen Bindung an den biblischen Text ihren Ausgangspunkt beim Menschen; aber nicht bei seiner Not, sondern bei der Erfahrung des Guten, beginnend mit der immer wieder erstaunlichen Tatsache, da zu sein und zusammen mit anderen da zu sein. Darin die Spuren der Barmherzigkeit Gottes sehen zu lehren und daraufhin zur Zuversicht und zur Dankbarkeit anzuleiten und Hinweise für sicheres Handeln zu geben, das ist das Ziel.
Lukas 9,57-62 / 1. Korinther 12,4-11 / Matthäus 5,2-12 / Psalm 90,1-2.4 / Psalm 139 / Exodus 3,1-14 / Deuteronomium 8 / Markus 4,35-41 / Genesis 22,1-19 / Genesis 12,1-3 / Hiob 19 / 1. Korinther 13 / Markus 4,26-29 / Jesaja 50,4-9 / Psalm 126 / 2. Samuel 11-12 / Genesis 4,1-16 / Psalm 127 / Jesaja 40,26-31 / Genesis 18,22-33
978-3-374-03175-7 Jörg Baur
Erfahrenes Leben - Befreiendes Wort
Predigten von 1990 bis 2011

Evangelische Verlagsanstalt, 2013, 175 Seiten, Hardcover,
978-3-374-03175-7
19,80 EUR Warenkorb
 Der mit der zweifachen Überschrift aufgerichtete Spannungsbogen des Buches stellt Baurs Ansprachen im Göttinger Universitätsgottesdienst unter die Forderung, in seiner Verkündigung beidem gerecht zu werden: den Widersprüchen des Lebens und der Treue zum Wort der Bibel, die uns mit der Gegenwart des unergründlichen Gottes konfrontiert, der in Christus unser Schicksalsgenosse wurde, um nicht nur wenige Fromme, sondern uns alle in die Gemeinschaft der von Schuld- und Schicksalsverhängnis Befreiten zu führen.
So entschieden diese Predigten auf Christus, den menschlichen Gott und den mit seinem Schöpfer geeinten Menschen, konzentriert sind, so fern sind die Sätze dieses Theologen allen sterilen Richtigkeiten. Keine Aussage wird den Zuhörern einfach vorgesetzt. Fragen und Einwände, die aus dem Erleben aufbrechen, bis hin zu Widerspruch und Zweifel, werden vom Prediger beim Namen genannt und keineswegs mit leichter Hand zurückgewiesen. Nirgendwo werden wir mit einer pauschalen Rede von der Liebe Gottes beruhigt, denn an keiner Stelle gibt Baur das theologische Thema auf. Auch die gängigen Münzen der »political correctness« kommen hier nicht in den Umlauf. Die anspruchsvolle und zeitnahe Sprache wagt es, Zumutungen zu benennen. Das befreiende Wort trifft uns mitten in der Erfahrung der Aporien.
Dr. Jörg Baur, Dr. theol., Jahrgang 1930, studierte Evangelische Theologie in Tübingen, Erlangen und Göttingen. Nach Promotion (1961) und Habilitation (1967) war er Ordinarius für Systematische Theologie in München und Göttingen. 1997 wurde Baur emeritiert, bis dahin leitete er auch das Institutum Lutheranum und war Universitätsprediger. 1996 erhielt er den Hermann-Sasse-Preis.
978-3-935530-99-6 Rudolf Weckerling
Vom Kuss Gottes
Sechzig Predigten aus sieben Jahrzehnten
Schkeuditzer Buchverlag, 2012, 333 Seiten,
978-3-935530-99-6
15,00 EUR Warenkorb
Die vorliegenden Predigten sind ein fesselndes Zeugnis im Blick auf das 20. Jahrhundert. Der Nationalsozialismus, die Bundesrepublik Deutschland und die nach 1990 erweiterte Bundesrepublik bilden den gesellschaftspolitischen Rahmen, den der Theologe und Zeitgenosse Rolf Weckerling immer mit reflektiert. Menschen an so unterschiedlichen Orten wie Westberlin, Westdeutschland, Beirut und Nairobi sind seine Adressaten, und der Seelsorger nimmt ihre Lebenssituationen sorgfältig auf. Die alternativen Weltsichten von Ost und West bleiben nich ohne Einfluss auf ihn, und der Prediger Rudolf Weckerling stellt sich ihnen selbst- und kirchenkritisch. Bei aller seiner Weite bewahrt der Ökumeniker seine evangelisch reformatorischen Wurzeln. Und das Wort des Menschen Rudolf Weckerling ist vielfach geprägt von Weisheit und herzlichem Humor.
Der Band, der diese Predigtpraxis dokumentiert heißt Vom Kuss Gottes. Das ist der Titel einer der Predigten. Nichts kann besser verdeutlichen, wie Rudolf Weckerling sein Weitersagen, sein Verkünden des Wortes Gottes versteht: als Berührung der Gemeinde und der Welt mit Gott selbst - mit dessen freundlicher Zuwendung, als Aufruf zum Leben - zu erfülltem Leben, als Motivierung zum Eingreifen - in das Zeitgeschehen, als Einladung zum Vertrauen - auf eine andere Welt.
Rezension:
Man erfährt manches aus dem bewegten Leben des Predigers. Seinen Mut kann man schon in den ersten beiden Predigten gegen den Führerkult und gegen den Totalitätsanspruch der Nazis erkennen. Bewegend die Erinnerung an die Taufe von zwei jüdischen Mädchen 1938 in Gießen. Aber auch vom Verfahren wegen Wehrkraftzersetzung oder auch die Aufnahme der Barmer Theologischen Erklärung liest man mit Spannung.
Auch nach Kriegsende gehören für ihn Wort Gottes und Politik zusammen. „Die rechte Kirche versteht sich auch auf die weltlichen Dinge.“ Bei der Auslegung des Jesus-Wortes „Das Heil kommt von den Juden“ wird erkennbar, dass das Überleben des Gottesvolkes auch für die Christen entscheidend ist. Viele Predigten durchzieht die Aufforderung zu Frieden und Versöhnung, zum Abbau von Mauern und zur Erhaltung einer bewohnbaren Erde für unsere Kinder und Enkel. Dabei fehlt nie die Konkretisierung für das Tun der Gemeinden. Die Sprache des Predigers ist kraftvoll, gemeinde- und gegenwartsbezogen. Den beiden Herausgeberinnen kann man für ihre Arbeit nur danken und ihnen zustimmen: „Hier ist ein Schatz zu entdecken.“ (Reinhard Großcurth)
978-3-86160-260-6 Michael Trowitzsch
Trost und Trotz
Evangelische Predigten
Wartburg Verlag, 2012, 128 Seiten, Broschur, 15 x 23 cm
978-3-86160-260-6
14,80 EUR Warenkorb
Rembrandt hat Bilder gemalt, auf denen Jesus, während er redet, den Betrachter unmittelbar anschaut. Manchmal können biblische Texte zu solchen Bildern werden. Worte können uns treffen, uns ansprechen und unmittelbar erreichen.
Die Predigten von Michael Trowitzsch laden ein, die so unterschiedlichen biblischen Texte, ihre Zumutungen und Ermutigungen, die Versöhnung, die in ihnen liegt, ganz persönlich zu nehmen.
siehe auch: Bilder predigen - Gottesdienste mit Kunstwerken
978-3-374-04120-6 Peter Zimmerling
Suchet der Stadt Bestes!
Leipziger Universitätspredigten
Evangelisches Verlagshaus, 2015, 64 Seiten, kartoniert, 12 x 19 cm
978-3-374-04120-6
9,90 EUR Warenkorb
Im Rahmen des Leipziger Universitätsgottesdienstes fand 2014 eine Predigtreihe zum Öffentlichkeitsauftrag von Theologie und Kirche statt. Dass dazu neben dem Ratsvorsitzenden der EKD Bischöfinnen und Bischöfe aus insgesamt acht evangelischen Landeskirchen eigens in die Messestadt kamen, war ein wichtiges Zeichen der Unterstützung der Leipziger Universitätsgemeinde durch den deutschen Protestantismus.
Universitätsgottesdienste gibt es an der Universität Leipzig seit ihrer Gründung 1409. Ein Universitätsprediger ist seit 1419 belegt. Die Predigtreihe stellt einen Meilenstein auf dem Weg zur Indienstnahme der neuen Aula/Universitätskirche St. Pauli dar, die seit einigen Jahren anstelle der von der DDR-Regierung 1968 gesprengten alten Universitätskirche gebaut wird und das geistig-geistliche Zentrum der Universität werden soll.
Jochen Bohl: Nicht sehen und doch glauben. Joh 20,26-29
Ilse Junkermann: Friedenstüchtig. Hebr. 13,20-21
Markus Dröge: Glaube - offen für alles. Apg 17,22-34
Friedrich Weber: Suchet der Stadt Bestes. Jer 29,7
Peter Zimmerling: Ein doppelter Regierungsantritt. Eph 1,20-23
Hans-Jürgen Abromeit: Unaussprechliches Seufzen - endlich einmal! Römer 8,1-2,10-11
Nikolaus Schneider: Vom öffentlichen Wirken der Kirche. Römer 8,1-2,10-11
Volker Jung: Der Welt Hoffnung predigen. Apg 2,22-23.32-33.36.39
Joachim Liebig: Einigkeit im Protestantismus - ein Widerspruch in sich. 2. Kor. 13,11-12
Peter Zimmerling, Dr. theol., Jahrgang 1958, studierte Evangelische Theologie in Tübingen und Erlangen, war von 1989 bis 1993 Pfarrer der Kommunität »Offensive Junger Christen« auf Schloss Reichenberg/Odw. und ist seit 2005 Professor für Praktische Theologie mit Schwerpunkt Seelsorge an der Theologischen Fakultät der Universität Leipzig, deren Erster Universitätsprediger er ist. Seit 2009 ist er zudem Domherr zu Meißen.
Rüdiger Lux
Schild Abrahams - Schrecken Israels
Leipziger Universitätspredigten

Evangelisches Verlagshaus, 2013, 252 Seiten kartoniert,
978-3-374-03157-3

14,80 EUR
Die Bibel Israels ist das kostbarste Geschenk, das die Kirche dem jüdischen Volk dankt. Mit ihren Erzählungen von Abraham und Isaak, Jakob und Josef, Mose, David, Ruth und Hanna, Jona und Hiob, ihren Propheten und Priestern, ihren Psalmen und Weisheitssprüchen wurde sie nicht allein für die Synagoge, sondern auch für die Kirche zu einer Sprachschule des Glaubens. Was den Jüngern und Anhängern Jesu in der Begegnung mit dem Nazarener, seinem Leben und Sterben sowie seiner Auferweckung widerfuhr, das betrachteten und deuteten sie im Licht der Heiligen Schriften Israels.
Der durch einen Essay über die Bedeutung des Alten Testaments in Kultur und Kirche eingeleitete Band enthält eine Auswahl von Predigten zu alttestamentlichen Texten, die im vergangenen Jahrzehnt in den Leipziger Universitätsgottesdiensten gehalten wurden.
zum Inhaltsverzeichnis
Rüdiger Lux erhielt im Jahr 2011 den vom Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG gestifteten Predigtpreis. Berühmt ist er in Leipzig zudem für seine jährlichen »Narrenpredigten« am 11.11. in der Nikolaikirche.
Rüdiger Lux, Dr. theol., Jahrgang 1947, studierte Evangelische Theologie in Halle/Saale und in Greifswald. Er war Gemeinde- und Studentenpfarrer in Cottbus und Halle/Saale sowie Dozent für Altes Testament an der Kirchlichen Hochschule in Naumburg und von 1995 bis zu seiner Emeritierung 2012 Professor für Exegese und Theologie des Alten Testaments an der Universität Leipzig.
Wolf Dietrich Berner
Lesepredigten - zur Sache -
Zu den Grundworten des Glaubens
Vandenhoeck & Ruprecht, 2013, 160 Seiten, kartoniert, 12,3 x 20,5 cm
978-3-525-63046-4
14,99 EUR
LektorInnen (zum Predigtdienst ausgebildete Laien) sind gehalten, nach Vorlagen zu predigen; die ausführlicher ausgebildeten PrädikantInnen müssen dies nicht tun, tun es aber gern. Für beide Gruppe hält dieser Buch etwas Besonderes bereit: Texte, die weit über den jeweiligen Predigtsonntag hinausgehen. Ziel der vorliegenden Predigten ist es, Menschen in unserer Zeit die grundlegenden Aussagen christlichen Glaubens nahezubringen. Dabei kommt es darauf an, biblische Botschaft und Fragen, die wir heute stellen, miteinander ins Gespräch zu bringen. Über den eigenen Glauben sprechen zu können, verständlich zu machen, was das christliche Bekenntnis in unserer Zeit bedeutet: Das ist wichtig – auch und gerade im Dialog mit Muslimen und Angehörigen anderer Religionen. Dazu wollen die Predigten beitragen. Themen u.a.: Glaubensbekenntnis, Gottes-Reichs-Gleichnisse, Doppelgebot der Liebe, Feste im Kirchenjahr.
weitere Lesepredigten
Felizitas Muntanjohl
Die Himmel erzählen die Ehre Gottes
Psalmpredigten durch das Kirchenjahr
Gütersloher Verlagshaus, 2012, 272 Seiten, mit CD-ROM, kartoniert,
978-3-579-05864-1

19,99 EUR
Die Wochenpsalmen – beliebte Bibeltexte als Predigtgrundlage für Andacht und Gottesdienst

Neben den sechs Perikopenreihen, die für jeden Sonntag des Kirchenjahres die Predigtgrundlage der Sonntagsgottesdienste bilden, gibt es übergreifend den sogenannten Wochenpsalm, der das liturgische und thematische Gepräge des Sonntags widerspiegelt. Der Wochenpsalm bildet demnach so etwas wie den Grundtenor des Sonntags – und es lohnt sich deshalb, auch einmal alternativ über den Wochenpsalm zu predigen.

Felizitas Muntanjohl hat für dieses Buch Predigten zu allen Wochenpsalmen des Kirchenjahres in gewohnt »einfacher«, aber dennoch fundierter Sprache zusammengestellt.
Karin Ulrich-Eschemann
Gutes predigen nach dem Vorbild Jesu
Gottesdienste zu den Lebensthemen
Vandenhoeck & Ruprecht, 2011, 192 Seiten, kartoniert, 978-3-525-57013-5
5,99 EUR

Inhaltsverzeichnis und Leseprobe


Band 135 der Reihe Dienst am Wort
Menschen kommen in den Gottesdienst, um zu hören, was gut ist und was böse und wie sie selbst gut leben können. Es gilt, einladend und werbend zu predigend, so dass deutlich wird: Es geht nicht um Fesseln, sondern um die Freiheit, die Liebe, die Gott in Jesus schenkt, weitergeben zu dürfen.
Jesus hatte eine besondere Art zu predigen: erzählend, fragend, einbeziehend. Jesus stand mitten im Leben, er kannte die kleinen Sorgen der Menschen ebenso wie ihre großen Fragen. Die Antwort, die er ihnen anbot, war Gottes Vaterliebe. Dass sie sich von dieser Liebe anstecken lassen sollten und konnten, das war seine Ethik. Karin Ulrich-Eschemann ist davon überzeugt, dass Jesu Art, Ethik zu predigen der Königsweg ist. Mit 10 Andachten nach der Liturgie von Taizé und 14 Gottesdienstvorschlägen zu Lebensthemen folgt sie ihm.
Gottesdienste zu Lebensthemen
1 Was ist der Mensch? 15
1.1 Menschenkind – Gotteskind (GD) 15
1.2 Gott und Mensch in der Welt (TA) 27
2 Beten und Handeln 31
2.1 Sorgen – beten – handeln (GD) 31
2.2 Das Vaterunser (GD) 40
2.3 Mit Leidenschaft Fürbitte halten (GD) 49
3 Liebe 57
3.1 Liebe tun (GD) 57
3.2 Ubi caritas et amor (TA) 68
3.3 Ein Kind retten (TA) 74
4 Familie – Kinder – Lebensanfang 79
4.1 Mit Kindern – ein neuer Aufbruch (GD) 79
4.2 Wie Menschen geboren werden (GD) 86
4.3 Gottesfamilie kontra Menschenfamilie? (GD) 96
4.4 Kinder – eine Gabe Gottes (TA) 105
4.5 Die Familie – die heilige Familie (TA) 110
4.6 Das Haus Gottes und die Häuser der Menschen (TA) 116
5 Alte Menschen – Lebensende 121
5.1 Alt werden und von Neuem geboren werden (GD) 121
5.2 Alte Menschen – Tradition (TA) 129
6 Ungleich und doch gleich 134
6.1 Das ungleiche Paar: Pharisäer und Zöllner (GD) 134
6.2 Für alle – Fünf Brote und zwei Fische (GD) 144
7 Arm und reich 151
7.1 Vom Lebensglück (GD) 151
7.2 Die Bedürftigen (GD) 159
7.3 Der ungerechte Mammon (GD) 167
8 Frieden 177
8.1 Soll ich meines Bruders Hüter sein? (TA) 177
8.2 Brot und Frieden (TA) 183
8.3 Christus in der Mandorla – der Weltenrichter (TA) 188
GD = Gottesdienst
TA = Andacht nach der Liturgie von Taizé
Katrin Göring-Eckardt
Predigten und Kanzelreden
mit Herzen, Mund und Händen

Evangelisches Verlagshaus, 2011, 128 Seiten, Klappenbroschur,
978-3-374-02907-5

12,80 EUR
»Mit Herzen, Mund und Händen« – so lautete der Titel einer Predigtreihe im Rahmen des Kulturhauptstadtjahres 2010 im Ruhrgebiet. Bekannte und profilierte Persönlichkeiten aus Kirche, Politik und öffentlichem Leben haben sich daran beteiligt – mit Predigten und Kanzelreden, die nachdenklich und überraschend, dicht und fröhlich sind: mit Worten, die zu Herzen gehen und das praktische Leben berühren. Lesen Sie selbst!
Mit Beiträgen von Präses Nikolaus Schneider (EKD-Ratsvorsitzender), Norbert Lammert (Präsident des Deutschen Bundestages), Alfred Buß (Präses der Evangelischen Kirche von Westfalen), Okko Herlyn (Kabarettist, Kolumnist und Theologie-Professor), Eugen Eckert (Pfarrer und Liedermacher) und vielen mehr.
Katrin Göring-Eckardt, Jahrgang 1966, studierte Evangelische Theologie. Seit 1998 ist sie Bundestagsabgeordnete und seit 2005 Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages. Göring-Eckardt ist zudem Präsidentin des 33. Deutschen Evangelischen Kirchentags 2011 in Dresden sowie seit 2009 Präses der Synode der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD).
Gerald Hagmann, Dr. theol., Jahrgang 1973, studierte Evangelische Theologie und war bis 2006 Pfarrer in der Arbeitsstelle Gottesdienst und Kirchenmusik der Evangelischen Kirche von Westfalen. Seit 2006 ist er Pfarrer an der St. Vinzentius-Kirche Bochum-Harpen und Mitglied in der Liturgischen Konferenz Deutschlands.
Willi Hoffsümmer
Mit Geschichten predigen
Für Gottesdienste durch das Kirchenjahr

Matthias-Grünewald Verlag, 2012, 144 Seiten, Paperback, 15 x 20,5 cm
978-3-7867-2939-6
15,99 EUR
Geschichten bringen die Botschaft Jesu oft schneller und unmittelbarer auf den Punkt als eine herkömmliche Form der Bibelauslegung und Verkündigung. Diese Erfahrung macht der bekannte Gemeindepfarrer Willi Hoffsümmer seit vielen Jahren.
Die ausgewählten Geschichten sprechen für sich; oft genügen wenige ergänzende Sätze, um den Kern der biblischen Botschaft zu erschließen. Jeder Geschichte sind Lesungsvorschläge sowie eine kurze Hin- und Weiterführung zugeordnet. Hilfreiche Register und eine praxisnahe Gliederung ermöglichen eine schnelle Orientierung.
• eine Fundgrube an Geschichten für Erwachsene und Kinder
• für alle, die in Gemeinde und Schule mit Geschichten arbeiten
• mit Stichwort- und Bibelstellenregister sowie einem Register für die Sonntage und Feste im
Kirchenjahr
Reiner Marquard
Vertrauen und Versprechen
Predigten
Evangelisches Verlagshaus, 2011, 232 Seiten, Paperback, 14,5 x 21,5 cm
978-3-374-02917-4
14,80 EUR
Warum hören wir nicht auf, an die Kraft der Liebe zu glauben - auch da, wo wir enttäuscht wurden? Warum glauben wir einem Kuss mehr als einem schneidenden Wort, das uns treffen kann wie ein Pfeil? Oder würde es Liebende glücklicher machen, wenn man ihnen erklärte, dass das, was in ihnen vorgeht, durch einen hormonal bedingten Reiz ausgelöst worden sei, der ihre Spiegelneurone stimuliert?
‚Vertrauen’ und ‚Versprechen' sind Deuteworte eines gelingenden Lebens. Die Predigten von Reiner Marquard kreisen um das Geheimnis des Zusammenseins in vielerlei Erscheinungsformen. Das gute Leben erschließt sich aus gelingenden Beziehungen - sowohl individuell wie gesellschaftlich. Der christliche Glaube entfaltet seine Kraft in der Fähigkeit, einander zu versprechen und einander zu vertrauen. Die biblischen Texte betten diese Kraft ein in die Rede vom barmherzigen Gott.

Marquard, Reiner, Dr. theol., Jahrgang 1949, ist Professor für Ethik an der Evangelischen Hochschule Freiburg. Er studierte Evangelische Theologie in Bethel, Heidelberg und Göttingen und war Assistent am Karl Barth-Archiv in Basel/CH. In der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau war er als Pfarrer und Dekan tätig und promovierte bei Ingolf U. Dalferth. Nach dem Wechsel in die Evangelische Landeskirche in Baden übernahm er eine Professur an der Evangelischen Hochschule Freiburg und leitete den Prädikantendienst der Landeskirche. Seit 2007 ist er Rektor der Hochschule.
Okko Herlyn
Sein Wort ein Feuer
Unverblümte Predigten
Luther-Verlag, 2011, 128 Seiten, Paperback,
978-3-7858-0599-2

13,95 EUR
Sein Wort ein Feuer Der Prophet Jeremia bringt Gottes Wort auf den Punkt - Okko Herlyn tut es auf seine Weise: Herlyns Predigten zeichnen sich nicht nur durch ihren klaren und jederzeit nachvollziehbaren Bezug zum biblischen Text aus, sondern auch durch ihre überraschenden und unkonventionellen Deutungen. Unverblümt werden Inhalte des Glaubens sowohl mit kleinen menschlichen Erfahrungen als auch mit großen gesellschaftspolitischen Fragen konfrontiert. Dabei beweist der in der literarischen Kleinkunstszene bewanderte Autor eine sprachliche Qualität, um deretwillen allein sich die Lektüre bereits lohnt. Wer sich in sie vertieft, ist also nicht davor gefeit, selber "angesteckt" zu werden und das Buch so schnell nicht wieder aus der Hand zu legen.

Okko Herlyn, Jahrgang 1946, zunächst Gemeindepfarrer in Duisburg. Zudem Professor für Ethik, Anthropologie und Theoloqie an der Ev. Fachhochschule Bochum und Privatdozent für Praktische Theologie an der Ruhruniversität Bochum. In vielen Gemeinden ist er ein gefragter Prediger. Herlyn ist außerdem weithin bekannt als Kabarettist, literarischer Kleinkünstler und Liedermacher, nicht nur in kirchlichen Szenen. Für seine Texte und Lieder wurde er mehrfach ausgezeichnet. Auftritte in Rundfunk und Fernsehen sowie zahlreiche wissenschaftliche und literarische Veröffentlichungen und CDs erreichen ein breites Publikum.
Nach der ungewöhnlich lebhaften Resonanz auf den ersten Predigtband "Weil da noch etwas aussteht" nun eine neue Auswahl erstklassiger Texte des "Kabarettisten auf der Kanzel"
Friedhelm Hengsbach
Das Kreuz mit der Arbeit
Politische Predigten
Kohlhammer Verlag, 2011, 240 Seiten, kartoniert,
978-3-17-019527-1

24,90 EUR
"Der Mensch ist zum Arbeiten geboren wie der Vogel zum Fliegen", behauptet Martin Luther, von der Arbeit sterbe kein Mensch. Papst Johannes Paul II. nennt die Arbeit eine "fundamentale Dimension der Existenz des Menschen auf Erden", der Wert jeder Arbeit gründe in der Würde der Person, die sie leistet. Aber gilt das auch für die Erwerbsarbeit unter finanzkapitalistischen Bedingungen, für prekäre Arbeitsverhältnisse mit einem Lohn an der Armutsgrenze, für Arbeitslose, die danach sortiert werden, ob sie beschäftigungsfähig und wirtschaftlich verwertbar sind? Und nicht nur auf ihnen lastet das Kreuz der Arbeit, auch auf Jugendlichen ohne Ausbildungsplatz, auf Frauen, die auf Abruf bereit stehen, auf Betriebsräten, die sich gegen die Insolvenz des Unternehmens stemmen, auf Managern, die von Termin zu Termin jagen. Wer trägt ihr Kreuz mit? Wer nimmt es ihnen ab? In den politischen Predigten werden biblische Texte ausgelegt und in der Konfrontation mit zeitgemäßen Fragestellungen erschlossen - u. a. mit geschichtlichen und aktuellen Sinnbildern menschlicher Arbeit, der Lohngerechtigkeit, den Niederlagen und Siegen der Arbeiterbewegung, dem Geldgewinn und Zeitnotstand, der Gleichstellung der Männer und Frauen in der Arbeit, der Schieflage der Verteilung, dem Versagen der Finanzeliten sowie dem Anspruch und der Realität kirchlicher Arbeitgeber.
Inhaltsverzeichnis    Vorwort     Leseprobe
Prof. Dr. Friedhelm Hengsbach SJ lehrte Wirtschafts- und Gesellschaftspolitik an der Philosophisch-Theologischen Hochschule Sankt Georgen in Frankfurt am Main.
Wolfgang Huber
Gottes Wort halten, Liebe üben und demütig sein

edition chrismon, 2010, 290 Seiten, Gebunden,
978-3-86921-027-8

29,90 EUR
Predigten
Kein kirchliches Fest, kein politisches Ereignis, kein gesellschaftlicher Diskurs in den vergangenen Jahren, zu dem in der Öffentlichkeit nicht die klare Stimme Wolfgang Hubers zu hören gewesen ist. Er hat seiner Kirche nicht nur einen mutigen, wenn auch schmerzhaften Reformprozess verordnet, positionierte sich nicht nur in wichtigen gesellschaftlichen Fragen wie dem Sonntagsschutz oder dem verantwortlichen Umgang mit Ressourcen – nein, vor allem in den großen Fragen des Menschseins zeigte sich zunehmend seine nachdenkliche Frömmigkeit.
Hans-Gerd Krabbe
Lesepredigten - außer der Reihe -
Für anlass- und themenbezogene Gottesdienste

Vandenhoeck & Ruprecht, 2013, 160 Seiten, kartoniert, 12,3 x 20,5 cm
978-3-525-63048-8
14,99 EUR
PrädikantInnen und LektorInnen finden in diesem Band fertige Lesepredigten zu wichtigen Themen und besonderen Anlässen – eine echte Alternative für die, die nicht (immer) der Perikopenordnung folgen wollen.

LektorInnen sind gehalten, nach Vorlagen zu predigen; die ausführlicher ausgebildeten PrädikantInnen müssen dies nicht tun, tun es aber gern. Für beide Gruppen gibt es von Hans-Gerd Krabbe bereits zwei Bände Lesepredigten, die der Perikopenordnung folgen. Dieser dritte Band nun bietet Besonderes: Predigten zu Gedenktagen, zur Reformation und den großen Reformatoren, zu bekannten Liedern im Kirchenjahr; zusätzlich kürzere Andachtstexte zu den Adventssonntagen und für Passionsandachten.Unter anderem mit Predigten zu Philipp Melanchthon, Dietrich Bonhoeffer, Johann Sebastian Bach und Johann Heinrich Wichern.
zum Inhaltsverzeichnis
978-3-525-63055-6 Christian und Maike Siebold
Predigen mit moderner Literatur
12 literarische Gottesdienste
Vandenhoeck & Ruprecht, 2014, 117 Seiten, kartoniert, 12,3 x 20,5 cm
978-3-525-63055-6
14,99 EUR Warenkorb
Kaum haben wir die ersten Sätze gelesen, verlassen wir unseren Alltag. Wir tauchen ein in das Leben eines anderen Menschen, lernen neue Orte kennen und erleben Überraschendes! Familiengeschichten werden aufgerollt, Dreiecksgeschichten erzählt, Auseinandersetzungen mit der Kindheit, mit Einsamkeit und dem Tod ziehen uns in ihren Bann.
Die Literaturgottesdienste nutzen diese Kraft der Bücher, um die Fragen und Farben des Lebens ins Gespräch zu bringen. Hier werden leidenschaftliche Liebesromane, atemberaubende Krimis, ergreifende Biografien oder Gedichte lebendig und bringen neue originelle wie tiefe Einsichten in die Sinn- und Glaubensfrage.
In diesem Band sind 12 ausformulierte Literaturgottesdienste zu finden, mit Gebeten, Ansprachen und Musikvorschlägen. Informationen über die literarische Vorlage und die Schriftsteller, kulinarische Anregungen wie auch Tipps für die Gestaltung des Gottesdienstraumes und die Öffentlichkeitsarbeit runden die Vorlagen ab und erleichtern die Vorbereitung eines eigenen Gottesdienstes.
Das Konzept „LitDOM“ wurde mit dem Sonderpreis der Stiftung zur Förderung des Gottesdienstes der Karl-Bernhard-Ritter-Stiftung ausgezeichnet.
Leseprobe und Inhaltsverzeichnis
Band 158 der Reihe Dienst am Wort
zur Seite Literaturgottesdienste
Hans Martin Dober
Film-Predigten

Vandenhoeck & Ruprecht, 2010, 160 Seiten, kartoniert
978-3-525-59536-7

16,90 EUR
Filme nehmen mit auf die Reise in andere Länder, andere Zeiten, andere Milieus, andere Lebenssituationen. Zudem können sie Geschichten erzählen. Indem der Zuschauer sich in diese Geschichten hinein nehmen lässt, findet er Anregung genug, über seine Existenz und das menschliche Miteinander, über die Chancen und Herausforderungen der Gegenwart, sowie über den Sinn seines Lebens nachzudenken. Nichts Menschliches und auch nichts Weltliches ist diesem Medium fremd. Gerade deswegen taugt es dazu, der Predigerin und dem Prediger zu Hilfe zu kommen. Entweder vermag ein Film das Beispiel zu geben, das die Erfahrung darstellt und präzisiert. Oder ein biblischer Bezug der Predigt wird Gründe dafür geben, sich konstruktiv und kritisch auf einen Film zu beziehen oder dessen Botschaft in den Blickwinkel des Evangeliums zu stellen.
Indem Fragen des menschlichen Lebens, dargestellt in Filmen, ins Licht der evangelischen Botschaft gerückt werden, kann einerseits die religiöse Rede in Orientierung am Schriftwort Prägnanz, andererseits der Film in dieser Perspektive eine spezifische Deutung gewinnen. Lieder und Gebete betten die Predigten jeweils in den Gesamt-Zusammenhang des Gottesdienstes ein. Ein abschließender Essay entwickelt Grundzüge zu einer Theorie dieser Predigtform.
Band 127 der Reihe Dienst am Wort
Hans-Helmar Auel
Jesus der Messias
Gottesdienste zur Messiasfrage
Vandenhoeck & Ruprecht, 2011, 176 Seiten, kartoniert, 978-3-525-59528-2

5,99 EUR
Nach »Der rätselhafte Gott« gehen wir mit »Jesus der Messias« auf der Brücke weiter, die uns von der Exegese zur Predigt und zum Gottesdienst führt. Wieder legen acht namhafte Theologen Texte der Evangelien auf ihre Art aus und gehen der Frage nach, was es denn mit der Messianität Jesu auf sich hat. Hans-Helmar Auel hat in Aufnahme und Auseinandersetzung mit den Exegesen Predigten geschrieben und Gottesdienste entworfen. Gerahmt wird der Band durch eine Einführung über den »nackten Christus« (G.M. Martin) und über das Kruzifix der Harler Bonifatius-Kirche, dass die Figur zeigt (H.H. Auel). Den Exegeten gelingt es, die Schwierigkeiten, die in den Texten liegen, nicht wegzureden, sondern für unsere Zeit fruchtbar zu machen.
zur Seite Jesus
Band 134 der Reihe Dienst am Wort
Hans-Helmar Auel
Der rätselhafte Gott
Gottesdienste zu unbequemen Bibeltexten
Vandenhoeck & Ruprecht, 2010, 184 Seiten, kartoniert
 978-3-525-59537-4
5,99 EUR

Band 126 der Reihe Dienst am Wort
Bibeltexte führen uns oft genug an die dunklen, schwer verständlichen Seiten Gottes heran. Wie gehen wir damit in unseren Gottesdiensten um, oder umgehen wir sie einfach, weil es zu mühsam wäre, sich damit zu befassen und sie den Menschen nahe zu bringen?
Acht renommierte Theologen stellen an je einem unbequemen Bibeltext dar, welchen Zugang sie zu den rätselhaften Seiten Gottes gefunden haben. Dazu zeigen die Gottesdienstentwürfe und Predigten von Hans-Helmar Auel, wie man sich auch dem rätselhaften Gott nähern kann: Die Geheimnisse Gottes werden nicht aufgelöst, sondern in ihnen und mit ihnen wird nach Gott gefragt.
Wilfried Härle: Theologie nach 1945 im Ringen mit der Verborgenheit Gottes
Jörg Jeremias  Ex 32,7-14
Bernd Janowski Psalm 88
Werner H. Schmidt, Jeremia 20,7-10.14-18
Otto Kaiser Hiob 3
Jens Schröter Markus 10,35-45
Friedrich Avemarie Matthäus 25,14-30
Bischof Ulrich Wilckens Hebräer 10,26-31
Anna Maria Schwemer. Markus 16,1-8
Am Ende gibt Hans-Helmar Auel Einblick in seine Spurensuche und seinen Weg von der Bibellese zur Predigt.
Westermann, Claus
Predigten
Herausgegeben von Rudolf Landau, 2009
Calwer Verlag, 192 Seiten

978-3-7668-4105-6
19,95 EUR
Der berühmte Heidelberger Alttestamentler Claus Westermann wäre in diesem Jahr 100 Jahre alt geworden. Seit Jahrzehnten zählen seine wissenschaftlichen Kommentare und Studien zu den Standardwerken der Bibelwissenschaft und noch immer werden seine Predigthilfen und allgemeinverständlichen Abhandlungen, etwa diejenige zum Segen, mit Gewinn gelesen. Aber nicht nur als Gelehrter hinterließ Claus Westermann bleibende Spuren.
Auch als Prediger war er weit über seine Universitätsstadt Heidelberg hinaus bekannt und geschätzt. Mit seiner fundierten Auslegung der Predigttexte und seiner schnörkellosen, verständlichen Sprache gelang es ihm wie nur wenigen, wissenschaftliche Sorgfalt, homiletische Durchdringung und seelsorgerliche Verkündigung zusammenzubringen.
Anlässlich seines einhundertsten Geburtstages bietet der Band eine repräsentative Auswahl von Claus Westermann Predigten, die deutlich machen, dass eine gelungene Predigt über die Zeit hinauswirkt, in der sie gehalten wurde.
Jürgen Moltmann
So komm, dass wir das Offene schauen
Perspektiven der Hoffnung. Predigten
Calwer Verlag, 2011, 155 Seiten, Gebunden, 978-3-7668-4199-5

15,95 EUR
"Hoffnung erweckt alle unsere Sinne für das Kommende und macht uns jung im Geist", so Jürgen Moltmann in einem Vortrag, den er zusammen mit Predigten und Ansprachen aus dem aktiven Ruhestand für diesen Band überarbeitet hat.

Es ist ein bunter Strauß von Texten entstanden, mit dem er danken will für die freundliche Aufnahme der württembergischen Landeskirche in den stürmischen 60er Jahren, als er, der Hanseat, in den Süden Deutschlands kam. Sein Dank gilt auch der Universität Tübingen, an der er fast drei Jahrzehnte gelehrt hat und von der aus er immer wieder aufgebrochen ist, um die Theologie der Hoffnung in die Welt zu tragen
Heymel/Möller
Sternstunden der Predigt
Von Johannes Chrysostomus bis Dorothee Sölle, Edition der Calwer Stiftung

Calwer Verlag, 2010, 300 Seiten, mit Lesebändchen, Gebunden
978-3-7668-4126-1,
19,95 EUR
„Eine gute Predigt ist wie ein Sechser im Lotto!“ Michael Heymel, und Christian Möller haben 16 Predigten aus 16 Jahrhunderten ausgewählt, die Geschichte gemacht und Menschen bewegt haben, weil Prediger und Predigerinnen das Evangelium zum rechten Zeitpunkt gesagt und den Menschen nicht nach dem Munde geredet, wohl aber aufs Maul geschaut haben. Johannes Chrysostomus., der mit seinen „Säulenpredigten“ die Stadt Antiochia 387 aus dumpfer Angst und brütendem Schweigen herausgerissen hat, weil sie nach einem Aufstand mitsamt der Schleifung der Kaisersäulen die vernichtende Rache des byzantinischen Herrschers zu befürchten hatte. Oder Martin Luther, der mit einer ganzen Reihe von acht Predigten einen aufgewiegelten Mob 1522 in Wittenberg wieder zur Gemeinde gebaut hat, in der jeder für sich vor Gott und deshalb auch alle füreinander Verantwortung übernahm. Im 20. Jahrhundert sind es Dietrich Bonhoeffer in London, Martin Niemöller im KZ von Dachau, Karl Barth in der Strafanstalt von Basel, Dorothee Sölle in der ESG Hamburg, deren bewegende Predigten sich bei näherem Hinhören als „Sternstunden der Predigt“ erweisen. Dieses Buch macht wieder Mut zu leidenschaftlichem Predigen wie zu neuer Erwartung auf eine gute Predigt. Die Autoren: Dr. Michael Heymel, geboren 1953, Pfarrer der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau. Privatdozent an der Universität Heidelberg. Dr. Christian Möller, geboren 1940, Professor für Praktische Theologie der Universität Heidelberg.
Kanzelreden 1-6


 

Christoph Dinkel
Im Namen Gottes.

Radius Verlag, 2008, 493 Seiten, Gebunden
978-3-87173-331-4
29,00 EUR
Kanzelreden
1. Predigtreihe
m Namen Gottes versammeln sich Christen zum Gottesdienst. Ihre Erwartungen richten sich besonders auf die Predigt. Hier werden zur 1. Predigtreihe der Perikopenreihe 76 Kanzelreden von evangelischen Theologinnen und Theologen präsentiert.
In seinem einleitenden Essay zu diesem Band schreibt Fulbert Steffensky: Jeden Sonntag mühen sich Menschen um die Auslegung eines alten Texte, der ihnen Trost, Widerstand und Träume bietet. Jeden Sonntag werden Menschen eingeführt in große Bilder des Lebens. Dies ist Grund genug, die Predigt ernst zu nehmen und ihr Aufmerksamkeit zu schenken.
Christoph Dinkel
Im Namen Gottes.

Radius Verlag, 2009, 475 Seiten, Gebunden,
978-3-87173-332-1

29,00 EUR
Kanzelreden
2. Predigtreihe
Im Namen Gottes versammeln sich Christen zum Gottesdienst. Ihre Erwartungen richten sich besonders auf die Predigt. Hier werden zur 2. Predigtreihe der Perikopenreihe 76 Kanzelreden von 46 evangelischen Theologinnen und Theologen präsentiert.
Christoph Dinkel
Im Namen Gottes.

Radius Verlag, 2010, 457 Seiten, Gebunden,
978-3-87173-333-8

29,00 EUR
Kanzelreden
3. Predigtreihe

Der Band zu den Texten der Predigtreihe 3 versammelt 76 Kanzelreden. Die Predigten zeigen, wie der christliche Glaube in den vielfältigen Kontexten der modernen Gesellschaft argumentativ überzeugend und emotional berührend Ausdruck finden kann.
Christoph Dinkel
Im Namen Gottes.

Radius Verlag, 2011, 440 Seiten, Gebunden,
978-3-87173-334-5

29,00 EUR
Kanzelreden
4. Predigtreihe
Jeder Aufwand, den man fürs Predigen treibt. ist ein Gewinn und erhöht die Qualität - so Christoph Dinkel im Vorwort zum Band der vierten Predigtreihe. Die 75 hier versammelten Predigten belegen den Anspruch beispielhaft:
Hermann Barth , Frank Thomas Brinkmann, Claudia Bruweleit, Eberhard Busch, Alfred Buß, Alexander Deeg, Paul Dieterich, Christoph Dinkel, Klaus Eulenberger, Kristian Fechtner, Gerlinde Feine, Doris Gräb, Peter Haigis, Albrecht Haizmann, Martin Hein, Reinhard Höppner, Renate Höppner, Wolfgang Huber, Christine Hubka, Martina Janßen, Frank Otfried July. Dieter Koch, Manfred Kock, Claudia Krüger, Annette-Christine Lenk, Helmut Liebs, Matthias Loerbroks, Michael Meyer-Blanck, Heiko Naß, Jörg Oberbeckmann, Lucie Panzer, Martin M. Penzoldt, Eva Rincke, Katharina Roos, Margot Runge, Fullbert Steffensky, Jörg Uhle-Wetter, Katharina Wiefel-Jenner, Florian Wilök, Gabriele Wulz
,,Wir können allen Pfarrerinnen und Pfarrern nur dankbar sein, die jeden Sonntag neu Text, Kontext und lebendige Menschen in einen kreativen Dialog bringen. Das ist lebendige Predigtkultur, in der Tat ",
schreibt Margot Käßmann in ihrem einleitendenn Essay
Christoph Dinkel
Im Namen Gottes. Kanzelreden
5. Predigtreihe
Radius Verlag, 2012, 440 Seiten, Gebunden, Lesebändchen,
978-3-87173-335-2
29,00 EUR
Kanzelreden
5. Predigtreihe

Predigen ist eine Kunst. Dieser Gedanke prägt die aktuelle homiletische Debatte. Kunstvoll ist das Predigen, weil so vieles miteinander in Beziehung gesetzt werden muss. Mit der Auslegung des Predigttextes allein ist es ja nicht getan. Auch die Gegenwart will verstanden, will ausgelegt sein, um das Leben der Hörerinnen und Hörer ins Licht des Evangeliums rücken zu können. Wer in den Gottesdienst kommt, verlangt in den wenigsten Fällen nach exegetischer oder dogmatischer Belehrung. Vielmehr ist bei Predigerinnen und Predigern aufmerksame Zeitgenossenschaft gefragt, glaubwürdiges Ringen um eine klärende und aufrichtende Deutung der Welt. Predigtvorbereitung erfordert Arbeit, Kraft und Zeit. Nicht immer wurden den Predigenden in den letzten Jahrzehnten die erforderlichen Freiräume gelassen, damit sie den für gutes, kunstgerechtes Predigen nötigen Aufwand betreiben konnten. Doch das Interesse an der Qualität der Predigt nimmt zu. Pfarrkonvente fragen Fortbildungen für Predigtkunst nach, und es werden Predigtpreise verliehen. -Preachers are not born, they are trained-, lehrt der Meister amerikanischer Predigtkunst David Buttrick (Homiletic, Chicago 1987, 37). Prediger werden nicht geboren, sie werden ausgebildet. Wer kunstvoll predigen will, muss üben. Er braucht dafür Zeit, Vorbilder und Ermutigung. Die in diesem Band zusammengestellten Predigten für die fünfte Perikopenreihe sind als Anregung gedacht fürs eigene Predigen. Sie können aber auch einfach zur persönlichen Auferbauung gelesen und als kleine Kunstwerke genossen werden.
Ein herzlicher Dank geht an alle, die Predigten für diesen Band zur Verfügung gestellt oder speziell für diesen Band geschrieben haben. Besonders danke ich Petra Barth, der Kulturbeauftragten der Evangelischen Kirche in Deutschland, für ihren Essay. Ihr Akzent lautet: Die Gesellschaft der Indifferenz ist der Bewährungsort für die Predigtkunst.
Kiel/Stuttgart, im September 2012
Christoph Dinkel
  Christoph Dinkel
Im Namen Gottes.
Kanzelreden

Radius Verlag, 2013, 440 Seiten, Gebunden, Lesebändchen,
978-3-87173-336-9
29,00 EUR Warenkorb
Kanzelreden
6. Predigtreihe


Zur sechsten Reihe der Periopkenordnung werden 76 Kanzelreden von 38 evangelischen Theologen präsentiert

Band 6 enthält Register zu allen 6 Bänden
Kanzelreden 1-6 Christoph Dinkel
Im Namen Gottes. Kanzelreden
Bände 1-6

Radius Verlag, 6 Bände, Gebunden,
978-3-87173-330-7
120,00 EUR Warenkorb
1. Reihe: 978-3-87173-331-4 29,00 EUR
2. Reihe: 978-3-87173-332-1 29,00 EUR
3. Reihe: 978-3-87173-333-8 29,00 EUR
4. Reihe: 978-3-87173-334-5 29,00 EUR
5. Reihe 978-3-87173-335-2 29,00 EUR
6. Reihe: 978-3-87173-336-9 29,00 EUR Warenkorb
André und Karin Ritter
Ortswechsel
Vaduzer Predigten 1977 - 2008

Theologischer Verlag Zürich, 2009, 200 Seiten, Hardcover, 12,5 x 20 cm
978-3-290-17530-6
28,00 EUR
Seit 40 Jahren lädt die Evangelische Kirche im Fürstentum Liechtenstein einmal im Jahr einen Gast aus Kultur, Wissenschaft, Politik oder Gesellschaft ein, eine Predigt zu halten. Zwei Bände dieser «Vaduzer Predigten» konnten schon veröffentlicht werden (1979 und 1998).
Im dritten Band setzen die Islamwissenschaftlerin Annemarie Schimmel, die Künstler Gottfried Honegger, Heinz Mack und Hugo Marxer, der Musiker Andreas Vollenweider, der Schriftsteller Adolf Muschg sowie der Literaturwissenschaftler Walter Jens die langjährige Tradition fort. Weiter waren der deutsche Politiker Heiner Geissler, der Judaist Ernst Ludwig Ehrlich, Rupert Neudeck, Gründer der Hilfsorganisation «Cap Anamur», der Politikwissenschaftler Hartmut Rosa sowie der Dirigent Franz Welser-Möst zu Gast.
Sie alle nahmen einen «Ortswechsel» vor und vertauschten Atelier, Katheder oder Dirigentenpult mit der Kanzel. So entsteht ein spannungsvoller Dialog mit der kirchlichen Tradition, in deren «Raum» sich die Prediger begaben – keine frommen Reden, sondern sensible Zeitansagen.
André Ritter, Dr. theol., und Karin Ritter sind seit 1997 Pfarrer und Pfarrerin der Evangelischen Kirche im Fürstentum Liechtenstein.
Christoph Markschies
Das Leben lieben und gute Tage sehen
Predigten, Texte für die Seele 1
edition chrismon, 2008, 220 Seiten, mit Lesebändchen, gebunden
978-3-88981-257-5
19,80 EUR
Wenige beherrschen die Kunst des Predigens so wie Christoph Markschies. Regelmäßig tritt der Präsident der Humboldt-Universität auf die Kanzel des Berliner Doms und zieht seine Zuhörer durch seine Worte auf wundersame Weise in den Bann. Mit großem Gespür für Alltagsfragen entlockt er den Texten der Bibel tiefsinnige, lebensnahe Antworten. Seine Kompetenz als Theologe verleiht den Predigten eine ungeahnte Brillanz. Die Botschaft der altehrwürdigen Heiligen Schrift wird so zum Ratgeber für die Menschen im 21. Jahrhundert.
Ein gleichsam erbauliches wie unaufdringliches Lese-Abenteuer voller Sprachkraft und Gelehrsamkeit. Gleichzeitig ein geistlicher Begleiter durch das Kirchenjahr.
Margot Kässmann
Meine Füße auf weitem Raum
Predigten,Texte für die Seele
2
edition chrismon, 240 Seiten, Gebunden,
978-3-86921-014-8

19,90 EUR
Schön zu sehen, in welchem Einklang die zarte Bischöfin und der oft derbe ehemalige Mönch Martin Luther die frohe Botschaft verkünden: beharrlich, lebensnah und getragen von großer Hoffnung. Beide bezeugen es in fröhlicher Gewissheit: Wer vom Wort Gottes getroffen ist, der kommt an den Lebenswirklichkeiten nicht vorbei. Glaube führt zur Weltverantwortung. Luther empfahl, ein Prediger möge „dem Volk aufs Maul schauen“.
Die beliebte hannoversche Landesbischöfin ist mutig, die Fragen unserer Zeit – sei es das Flüchtlingselend vor den Küsten Italiens, die moralische Problematik von Spätabtreibungen oder die Verantwortung der reichen Länder für den Klimawandel – unter der Verheißung des biblischen Wortes anzupacken.
Susanne Breit-Keßler
Die Ewigkeit ist in mein Herz gelegt
Predigten, Texte für die Seele 3
edition chrismon, 240 Seiten, Gebunden,
978-3-86921-033-9
19,90 EUR
Das Buch des Predigers Salomo erfreut sich großer Beliebtheit, die weit über fromme Kreise hinausgeht. Scheinen doch Sätze wie „Alles hat seine Zeit“ von einer universell gültigen Weisheit ohne Konfessionsdruck zu zeugen.
Susanne Breit-Keßler wählt für ihre „Texte für die Seele“ bewusst ein Zitat aus diesem Buch des Alten Testaments. Die bayrische Regionalbischöfin hat ihr Ohr nah an den Wünschen und Nöten ihrer Mitmenschen. Auf der Kanzel, im Rundfunk, im persönlichen Gespräch nimmt die erfahrene Predigerin und Seelsorgerin ihr Gegenüber ernst. Ihre Texte lassen spüren, dass und wie sie Menschen zugehört hat, bevor sie sich mit ihnen auf den Weg macht, um die großen Fragen des Lebens im Licht des Evangeliums, der Frohen Botschaft, zu beantworten.
Hermann Barth
Freude verlängert Leben
Predigten, Texte für die Seele 4
edition chrismon, 2010, 240 Seiten, Gebunden,
978-3-86921-049-0
19,90 EUR
Für Katholiken und Orthodoxe ist er ein Teil der Bibel: Nur wir Protestanten rechnen Jesus Sirach zu den sogenannten Apokryphen, den Texten, die nicht in den biblischen Kanon aufgenommen wurden. Dabei schätzten viele unserer Vorfahren die alltagspraktischen Überlegungen dieser Sammlung von Sprichwörtern und weisheitlichen Lehren. Ob es um gute oder böse Frauen, die Haltung gegenüber den Armen, den Umgang mit einem zu schnellen Mundwerk oder Kriterien für wahre Freundschaft geht - Jesus Sirach (etwa 180 v. Chr.) gibt
ausgewogene Ratschläge mittels Fallbeispielen und Bestenlisten.
Als Präsident des Kirchenamtes der Evangelischen Kirche in Deutschland greift Hermann Barth gern zu Jesus Sirach, wenn es gilt, komplexe moderne Fragestellungen auf ihren lebenspraktischen Kern zu bringen. Seine Auslegungen dieses Weisheitsbuches erschließen ein traditionsreiches biblisches Erbe und machen es fruchtbar für die kleinen und großen Fragen unseres Lebens.
Nikolaus Schneider
Gerecht wird, wer mit dem Herzen glaubt
Texte für die Seele 5
edition chrismon, 2011,
240 Seiten, mit Lesebändchen, gebunden, 15 x 21,5 cm
978-3-86921-066-7
19,90 EUR
Wenn Nikolaus Schneider spricht, hören ihm die Menschen zu: Der Sohn eines Duisburger Hochofenarbeiters hat ein Herz für die „kleinen Leute“. Als Pfarrer in Rheinhausen kämpfte er für den Erhalt von Arbeitsplätzen in der Kohle- und Stahlindustrie, als Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland warnt er vor zunehmender sozialer Kälte, als Vater trauert er um seine Tochter. Die „Texte für die Seele“ von Nikolaus Schneider kreisen um das Kreuz Jesu und seine Bedeutung mitten im Leben. Mit österlicher Gewissheit spricht der Ratsvorsitzende der EKD den Menschen Mut zu, auch in schier ausweglosen Situationen.
Ralf Meister
Erkennen, wie ich erkannt bin
Texte für die Seele 6
edition chrismon, 2011, 240 Seiten, mit Lesebändchen, gebunden, 15 x 21,5 cm
978-3-86921-078-0
19,90 EUR
Und unruhig ist unser Herz, bis es Ruhe findet in dir, so schrieb Augustinus. Ralf Meister, frisch gewählter Bischof der größten Landeskirche der EKD, versteht die Sehnsucht der Menschen nach diesem Ruhe- und Referenzpunkt. Seine geistlichen Texte erreichen die Zeitgenossen in ihrem Alltag. Er nimmt sie mit auf die Suche nach Gott in Natur und Kosmos, in Sprache, Film und Literatur. Und zeigt so, dass jeder Augenblick des Lebens etwas von Gottes Ewigkeit bezeugt.
Martin Niemöller
Dahlemer Predigten
Kritische Ausgabe

Gütersloher Verlagshaus, 2011, 736 Seiten, mit 18 s/w Abbildungen, Gebunden, Schutzumschlag, 15,0 x 22,7 cm
978-3-579-08128-1
vergriffen
Neben Dietrich Bonhoeffer ist Martin Niemöller das bekannteste Gesicht des kirchlichen Widerstandes gegen Hitler. Seine unerschrockenen Worte von der Kanzel wurden als »Dahlemer-Predigten« schon während des Dritten Reiches heimlich verbreitet. Nach 1945 begründeten sie Niemöllers internationalen Ruhm.

Dieser Band bietet die erste kritische Edition der heute verfügbaren 130 Dahlemer Predigten. 45 Texte werden hier erstmals der Öffentlichkeit wieder zugänglich gemacht. Eine ausführliche Einleitung sowie ein umfangreiches Register erschließen diese Dokumentation. Wertvoll für die Erforschung kirchlicher Zeitgeschichte, für homiletische Studien und für alle, die am kirchlichen Widerstand im Dritten Reich interessiert sind.

zum Inhaltsverzeichnis und Leseprobe, pdf
Christiane Bundschuh-Schramm
Rede und Antwort stehen
Predigten zu unbequemen Themen des christlichen Glaubens

Schwabenverlag, 2008, 160 Seiten, Paperback, 14,0 x 22,0 cm
978-3-7966-1391-3
15,90 EUR
Was erwartet uns am Jüngsten Gericht? Ist das Fegefeuer abgeschafft? Wie kann Gott das Leid zulassen? Muss man an die Himmelfahrt glauben? Ist und bleibt das gewandelte Brot tatsächlich Leib Christi? Mit diesen anspruchsvollen Fragen werden viele, die im Dienst der Verkündigung stehen, konfrontiert und es fällt nicht leicht, sofort eine angemessene Antwort zu geben.
In 26 Predigten stellen sich erfahrene Predigerinnen und Prediger diesen herausfordernden Fragen. Dabei gelingt es ihnen, schwierige theologische Inhalte verständlich und anregend zu vermitteln. Eine Einführung in das Thema, Fürbitten und ein Gebet ergänzen jede Predigt.
Verständliche Antworten auf brisante Themen wie: • Jüngstes Gericht, Hölle und Fegefeuer. Erbsünde· Leid in der Welt
• neutestamentliche Wundererzählungen • Aufnahme Jesu und Marias in den Himmel· die Auferstehung Jesu und aller Menschen· Eucharistie verstehen und praktizieren· der Schöpfergott und seine Schöpfung. christliche Anthropologie und moderne Wissenschaft· christlicher Glaube angesichts pluraler Religionen und vieles mehr
Für alle, die im Dienst der Verkündigung Rede und Antwort stehen müssen
Leseprobe
Pia Maria Hirsiger
Gott im Mondlicht

Selbstverlag Pia Maria Hirsiger, 2009, 239 Seiten, Spiralbindung, DIN A 5

19,90 EUR
Das Mondlicht offenbart uns in der Nacht die Sonne. Auf ähnliche Weise ist die Schöpfung Spiegel der Herrlichkeit Gottes. Unsere Gotteserkenntnis geschieht im "Mondlicht" der Schöpfung, unter den Bedingungen von Raum und Zeit, von Werden und Wandel.
"Gott im Mondlicht" ist eine Sammlung von Predigten, die ich in den letzten Jahren an der Liebfrauenkirche in Zürich gehalten habe. Viele Gottesdienstbesucher wollten sich mit bestimmten Gedanken tiefer beschäftigen. Die Texte sind zu Verstehen als eine Art "Wortgebilde", die wie Skulpturen in den Raum gestellt sind, zum Betrachten, Umkreisen und Verinnerlichen. Was dabei aufleuchtet und einleuchtet, bleibt unverfügbar, möchte aber den Betrachter oder die Betrachterin inspirieren für den eigenen Weg der Gotteserkenntnis, für die persönliche Beziehung mit dem lebendigen Gott.
Zu jedem Titel sind die Bibelstellen des entsprechenden Sonn- oder Festtages angegeben. Die Predigten beziehen sich auf diese Passagen der Heiligen Schrift, manchmal auf eine einzelne Aussage, manchmal schlagen sie einen Bogen über das Ganze. Zum Verständnis empfiehlt sich das Lesen dieser Schrifttexte. Mehrheitlich stammen die Zitate aus der Einheitsübersetzung.
Pia Maria Hirsiger, Fest Maria Heimsuchung 2008
Karasek, Svatopluk
Verlacht diese Hoffnungslosigkeit!
22 Predigten des Pfarrers, Politikers und Protestsängers aus Prag

Theologischer Verlag Zürich, 2007, 180 Seiten, Paperback,
978-3-290-17429-3
16,80 EUR
In der Krise des volkskirchlichen Protestantismus ist es gut, auf die anders geartete Stimme der Ersten Reformation zu hören. Die Predigten von Svatopluk Karasek lassen in dieser Hinsicht aufhorchen. In ihnen kommt ein unangepasstes Christentum aus der Kirche der Böhmischen Brüder zu Wort, das in der Bibel nicht Bestätigung herrschender Meinungen sucht, sondern Wege der Hoffnung in oft genug hoffnungsloser Situation. Eine zuweilen bestürzende Aufrichtigkeit zieht ins Nachdenken über Gott und die Welt hinein. Hörende und Lesende werden mit sich selbst konfrontiert und zugleich ermutigt, sich vom Geist Gottes verändern zu lassen.
Die hier vorgelegten Predigten öffnen sich eben durch ihren Ernst einem leisen Humor. Ihre Sprache, ebenso klar wie phantasievoll, scheut auch den Teufel nicht.
Jauss, Hannelore
Mehr Text hat dieses Lied nicht
Predigten im Jahreskreis

Fischbach Verlag, gebunden,
3-932904-08-7
22,00 EUR
Erzählend entführen diese Predigten in die Welt der Bibel, von der Abraham Joschua Heschel sagte: »Unwiderlegbar, unzerstörbar, nie abgenutzt durch die Zeit wandert die Bibel durch die Zeitalter. Ohne Zögern schenkt sie sich allen Menschen, als ob sie jedermann auf Erden gehörte. Sie spricht in jeder Sprache und zu jedem Lebensalter. Sie befruchtet alle Künste, ohne mit ihnen zu konkurrieren. Wir alle leben von ihr, und sie bleibt unangetastet, unerschöpflich und ganz. In 3.000 Jahren ist sie nicht um einen Tag gealtert. Sie ist ein unsterbliches Buch.«

Pfarrerin Dr. theol. Hannelore Jauss (Jahrgang 1946) ist kirchliche Lehrbeauftragte im Departement Altes Testament der Evangelisch-theologischen Fakultät der Universität Tübingen. Sie studierte Kirchenmusik in Esslingen und Evangelische Theologie in Tübingen und Jerusalem.
Sigrid Glockzin-Bever / Johann Rüppel
Bach Kantaten predigen
Ein Marburger Experiment.
12 Bach Kantaten
12 Predigten
12 Präludien und Fugen
12 musikgeschichtliche Kommentare
Strube Verlag, 2007, 214 Seiten,
978-3-89912-103-2
20,00 EUR
BWV 17 Wer Dank opfert, der preiset mich - 14. Sonntag nach Trinitatis
BWV 21 Ich hatte viel Bekümmernis - 4. Sonntag nach Epiphanias
BWV 29 Wir danken dir, Gott, wir danken dir - Rogate
BWV 36 Schwingt freudig euch empor - 3. Advent
BWV 39 Brich dem Hungrigen dein Brot - 1. Sontag nach Trinitatis
BWV 66 Erfreut euch, ihr Herzen - Quasimodigeniti
BWV 70 Wachet, betet, betet, wachet - Drittletzter Sonntag im Kirchenjahr
BWV 76 Die Himmel erzählen die Ehre Gottes - 5. Sonntag nach Trinitatis
BWV 126 Erhalt uns, Herr, bei deinem Wort - Sexagesimae
BWV 137 Lobe den Herren, den mächtigen König - 11. Sonntag nach Trinitatis
BWV 148 Bringet dem Herrn Ehre seines Namens - 17. Sonntag nach Trinitatis
BWV 182 Himmelskönig, sei willkommen - Lätare
Helmut Liersch
Geistkraft
Predigten

Radius Verlag, 2006, 170 Seiten,
3-87173-362-8
15,00 EUR
Predigten, die aus Geistkraft kommen, verbinden die Verheißungen Gottes, die in der Bibel mitgeteilt werden, mit dem Leben in seiner ganzen Lebendigkeit und Ambivalenz. Sie erzählen von Gottes Mitsein mit den Menschen und seinen Geschöpfen vom ersten Tag der Schöpfung bis zum Hoffen auf das Kommen des Reiches Gottes.
Helmut Liersch gibt in seinen Predigten Beispiele für ein gottesdienstliches Leben, das sich nicht selber marginalisiert. Diese Predigten sind Anmutungen für ein Leben in seinen Erschütterungen und Gefährdungen - in der Trauer über den Tod, in der Angst vor Krankheit, auch in Scham, Wut und Angst vor Versagen - und sie ermöglichen den Kontakt zu Situationen und Gefühlen des Glücks und des Neuanfangs, in der Sehnsucht nach Liebe und Zärtlichkeit.
Prof Dr. Hans-Martin Gutmann
Horst, Reinhard
Christus unsere Hoffnung
Gepredigter Glaube im Kirchenjahr

Cuvillier Verlag, 2006, 194 Seiten, kartoniert,
978-3-86727-067-0
13,00 EUR
60 Predigten im Lauf des Kirchenjahres

Reinhard Horst, Sproß eines alten hessischen Pfarrergeschlechts, wurde am 20.März 1938 in Wiesenthal/Schlesien geboren. Mit seiner Familie floh er 1945 in den Westen. Er besuchte zunächst das Ratsgymnasium in Bielefeld und war ab 1951 Schüler der kirchlichen Intematsschule Paul-Schneider-Gymnasium in Meisenheim am Glan. Als solcher machte er 1958 das Abitur. Sein theologisches Studium absolvierte er an der Kirchlichen Hochschule in Wuppertal und an den Universitäten Tübingen und Göttingen. 1962 legte er das erste, 1964 das zweite theologische Examen ab. 1964 wurde er in Lippoldsberg an der Weser ordiniert. Seinen Dienst als Pfarrer der kurhessischen Landeskirche begann er in Usseln im Hochsauerland. In dieser Zeit wirkte er auch als Kreisjugendpfarrer. 1971 wechselte er in die Pfarrstelle Wellerode bei Kassel und 1979 in die Kreuzkirchengemeinde der Kreisstadt Eschwege. In der Stadt an der Werra übernahm er die Aufgabe des Vorsitzenden der Evangelischen Allianz und pflegte auch die ökumenischen Beziehungen zur katholischen Nachbargemeinde. Seinen Ruhestand verbringt er in Rotenburg an der Fulda. Er ist verheiratet mit Hildegard, geb. Röder und hat drei Kinder und sieben Enkel.
Hüsch, Hanns Dieter
Ein gütiges Machtwort
Alle meine Predigten


TVD-Verlag GmbH, 192 Seiten, kartoniert,
3-926512-42-3
978-3-926512-42-0
15,30 EUR 
Als fahrender Poet, weiser Prophet und scharfsinniger Denker entfaltet Hanns Dieter Hüsch seine Predigten und Texte in dem vorliegenden Buch, eine Sammlung aus Gottesdiensten und Kirchentagen im evangelischen und im katholischen Rahmen. Aber immer überkonfessionell !
Luther, Henning
Frech achtet die Liebe das Kleine
Biblische Texte in Szene setzen

Radius Verlag, 2008, 160 Seiten, Broschur,
978-3-87173-378-6
16,00 EUR
Bewegung, Hin und Her von Stimmen, Dialog widerstreitender Positionen, Wechsel von Zeit, Raum und Szene, Nahaufnahme, Aktion - unwillkürlich ist an Stilmittel aus Film und Fernsehen zu denken. Kaum vorstellbar, daß sie zum Gestaltungsrepertoire von Predigten werden könnten. Und doch gelingt Henning Luther die überraschende Wende: Seine Predigten und Andachten stoßen die Tür auf zu vielstimmiger Kommunikation. Daß alte (biblische wie historische) und aktuelle Texte (Nachrichten, zeitgenössische Lyrik und Prosa) dabei eine eigene Dynamik entfalten und Leser wie Hörer ins Gespräch ziehen, belegen die hier gesammelten Predigten und Andachten.
Endlich liegt die Neuausgabe dieses wichtigen Buches vor. Das Buch ist um drei bisher unveröffentlichte Predigten erweitert und von Ursula Baltz-Otto und Kristian Fechtner herausgegeben.
Asbrock, Karl H.
Über Narren und andere Christen
Predigten und Radioandachten

Steinmann Verlag, 2006, 160 Seiten, Paperback,
3-927043-24-9
9,80 EUR
Auszug aus dem Inhaltsverzeichnis (Radioandachten):
Du bist nicht allein / Gott sendet pausenlos / Not-Wende / Heiler Mensch = heile Welt / Mit Adam und Eva fing es an... / Auf die Stille hören / Zu verschenken / Vom Hitlerjungen Salomon / Seid wachsam! / Mutter / Kinder des Lichts / Klick - haben Sie's gehört? / Kinder sind wie neue Holzfässer / Gott kommt in die Quere / Aus der Kinderzeit entführt / Wie spielt man Frieden? / Eine Liebeserklärung Gottes / Siebzehn Kamele durch drei... ? / Was gehört eigentlich in die Kirche? / Ichtys - von großen und kleinen Fischen / Medizin für den Tag / Sind wir (noch) auf Empfang? / Auch für Landratten / Gottes öffentliche Ruhestörung
Lehmann, Theo
Lieber geliebt als nicht gelebt
Reden von Gott ohne Wenn und Aber

Aussaat Verlag, 2006, 176 Seiten, kartoniert,
3-7615-3764-6
9,90 EUR 
Die entscheidende Frage ist nicht, ob du glaubst, dass Jesus damals in Kana Wasser in Wein verwandelt hat. Die entscheidende Frage ist. ob du glaubst, dass Jesus auch heute etwas verwandeln kann. Und zwar nicht irgendwas und irgendwen, sondern dich. Jesus kann das Bestehende verändern. Und wo er was verändert, entsteht Freude. Wenn Jesus aus Wasser Wein gemacht hat, kann er auch aus einer trüben Tasse eine sprudelnde Quelle und aus einer Flasche einenn fröhlichen Christen machen.
In diesem Buch sind die markantesten Predigten Theo Lehmanns ais drei Jahrzehnten neu zusammengestellt. Theo Lehmann, ein Evangelist, der nicht müde wird, glaskar von Gottes Liebe zu reden, führ uns in diesem Buch Gestalten und Geschichten der Bibel vor Augen - und wir sind mitten drin.
Wengst, Klaus
Dem Text trauen
Predigten

Kohlhammer Verlag, 2006, 210 Seiten, kartoniert,
3-17-019197-7
22,00 EUR
Den über 50 Predigten dieses Bandes stehen Überlegungen zum Predigen mit autobiographischen Anmerkungen voran. In ihnen und in den Predigten selbst gibt Klaus Wengst vor allem seiner Grunderfahrung beim Predigen Ausdruck, dass dem Text getraut werden kann. Bibeltexte enthalten ein unerschöpfliches Potential, an dem sich abzuarbeiten lohnt. Diese Predigten sind keine Universitätspredigten und auch keine akademischen Reden. Dennoch verleugnen sie nicht, dass ihr Verfasser an der Universität beruflich mit der Bibel beschäftigt ist.
Dr. Klaus Wengst - Professor für Neues Testament und Judentumskunde an der Universität Bochum - ist seit über zwanzig Jahren Laienprediger.
978-3-374-04235-7 Eilert Herms
Gottes Gegenwart
Predigten
Evangelisches Verlagshaus, 2016, 304 Seiten, Paperback,
978-3-374-04235-7
19,90 EUR Warenkorb
Im Gottesdienst feiern Christen den Ursprung ihres Glaubens. Das ist auch der Sinn der Predigt: Sie reflektiert die Glaubensgegenwart im Lichte ihrer Ursprungserfahrung, die in den Texten der Bibel bezeugt ist. Das ist die Erfahrung der Wahrheit des Evangeliums: Die Lebensgegenwart der Menschen ist Gottes Gegenwart für die Menschen, sein gemeinschaftsstiftendes und versöhnendes Dasein für sie, auf das sie sich restlos verlassen können und sollen. Die Professionalität der Predigt ist ihr exemplarischer Charakter: Als Ausdruck der Selbstbesinnung des Predigers auf den Ursprung seines Glaubens bewegt sie ihre Zuhörer zu eigener Selbstbesinnung auf den Ursprung ihres Glaubens. Durch den sind sie nicht nur untereinander und mit dem Prediger verbunden, sondern mit Gott, dem Ursprung und Ziel allen menschlichen Lebens. Dieses Predigtverständnis liegt wie schon den Texten des Bandes »In Wahrheit leben« von 2006 auch den Beispielen dieses Bandes zugrunde.
Herms, Eilert
In Wahrheit leben
Predigten

Evangelisches Verlagshaus, 2006, 384 Seiten, Paperback,
3-374-02368-1
978-3-374-02368-4
24,00 EUR
Die Texte der Bibel bringen Grunderfahrungen des Menschen mit den dauernden Bedingungen seiner leibhaftigen Lebensgegenwart zur Sprache und mit der Dynamik ihres Gebildetwerdens zu reifer Selbst-, Welt- und Gottesgewissheit. Die Predigt über biblische Texte zeichnet diesen Erfahrungshorizont nach, bringt seine Weite, die Generationen, Zeiten und Orte verbindet, in Erinnerung und lädt ihre Adressaten dazu ein, auch sich selbst, ihre eigene Lebenserfahrung und Bildungsgeschichte, in diesem Horizont wiederzuerkennen als individuelle Variation des Gemeinsamen. Die Bibel sagt die Wahrheit über unser Leben, die Predigt zeichnet diese Wahrheit nach und lädt ein, in ihr zu leben. Dieses Predigtverständnis leitet die Beispiele der vorliegenden Sammlung.
Bereichernd und stärkend für alle Leserinnen und Leser- und eine Ermutigung und Anregung für alle, die selbst predigen.
Horst, Reinhard
Nimm und lies
Gepredigter Glaube im Kirchenjahr

Cuvillier Velag, 2003, 222 Seiten, kartoniert,
3-89873-913-9
24,65 EUR
56 Predigten
Buchbesprechung: Deutsches Pfarrerblatt Heft 8 2006
Dorothee Sölle / Fulbert Steffensky
Löse die Fesseln der Ungerechtigkeit
Predigten

Kreuz Verlag, 2005, 256 Seiten, Hardcover mit Schutzumschlag,
3-7831-2522-7
978-3-7831-2522-1
19,95 EUR 
Predigen aus Leidenschaft
Die einzige übergreifende Predigtsammlung von Dorothee Sölle und Fulbert Steffensky gibt einen Überblick über das Schaffen des prominenten Theologenpaares in den letzten 15 Jahren.
Dorothee Sölle war nicht nur eine streitbare Theologin, sondern auch eine leidenschaftliche und begeisternde Predigerin. Mit ihren Textauslegungen zogen sie und ihr Mann Fulbert Steffensky tausende Christen in ihren Bann. Dieses Buch erfüllt den lang gehegten Wunsch vieler Christen nach einer umfassenden Predigtsammlung der beiden Theologen. Predigten zu Bibeltexten aus Altem und Neuem Testament, aber auch thematische Predigten, Andachten und Exegese runden sich zu einem Gesamtbild, das verdeutlicht, weshalb die protestantische Theologie ohne Sölle und Steffensky um vieles ärmer wäre.
zur Seite Dorothee Sölle
Engelsberger, Gerhard
Wunde Seele aufrechter Gang
50 Trotzdem Texte

Kreuz Verlag, 1998, 160 Seiten, kartoniert,
3-7831-1654-6,
12,90 EUR
Ich weiß nicht, ob die Geschichte so passiert oder nur erfunden ist. Sie ist kurz und geht so:
Die Mutter bat ihren kleinen Sohn, sich hinzusetzen, aber er wollte unbedingt stehen. Verärgert packte sie ihn schließlich und setzte ihn auf einen Stuhl. Einen Augenblick war es still. Dann sagte der Kleine trotzig: "Außen sitze ich, aber innen stehe ich noch." - Toll finde ich das: Macht mit mir, was ihr wollt, ihr Mächtigen. Setzt mich hin. Legt mich in Ketten. Bringt mich hinter Schloss und Riegel:
Außen sitze ich, aber innen stehe ich noch!
Kreß, Volker
Wenn der Herr nicht das Haus baut ...
Frauenkirchen-Predigten (Dresdner Frauenkirche)

Evangelisches Verlagshaus, 2005, 144 Seiten, Paperback,
3-374-02296-0
9,80 EUR
Oktober 2005: Die feierliche Weihe der wieder erstandenen Dresdner Frauenkirche wird begangen. Der ehemalige Landesbischof Volker Kreß begleitete die Jahre des Wiederaufbaus mit seinen Predigten und Ansprachen: ob die erste offizielle Steinversetzung an der Ruine der Frauenkirche, die Übergabe des Turmkreuzes im Beisein der englischen Königin oder die Weihe der Glocken. Mit erwartungsvoller Offenheit, theologischem Tiefgang und spürbarer Anteilnahme erreichte er gerade auch zu den Weihnachtlichen Vespern unzählige Dresdner und Gäste.
Deutlich wird dabei die Orientierung an dem Wort, das als tragfähige Basis schon vor aller Bautätigkeit da war und den Baubetrieb immer wieder "erbaulich" unterbricht. Baugeschehen und Predigt wirken hier gegenseitig belebend aufeinander ein: Die Frauenkirche wird über ihren architektonischen Wert hinaus zu einem besonderen gottesdienstlichen Ort. Die Predigten dagegen sind getragen von einem Prozess, an dessen Ende ein Wahr-Zeichen steht.
Spinner, Lukas
Bist du Elia, so bin ich Isebel!
Was Frauen sagten.
50 Predigten. Mit Zeichnungen von Menga Dolf

Theologischer Verlag Zürich, 2005, 160 Seiten, Paperback,
3-290-17367-4
17,80 EUR
Eva und Maria, Rut und Mirjam sind wohlbekannt. Aber wer kennt Rhode und Pua, Michal und Achsa? Lukas Spinner führt in seinen 50 Predigten quer durch die ganze Bibel, durch bekannte und unbekannte Texte. Die Predigten gehen jeweils von einem Satz in der Bibel aus, der von einer Frau gesagt wird - 50 Sätze von über 50 Frauen. Frauenpredigten? Vielleicht - aber von einem Mann geschrieben über Sätze, die wohl oft auch von Männern verfasst worden sind. Doch bunt sind sie, diese Predigten und verwoben mit unserer heutigen Zeit. Es wird gelobt und geklagt, erzählt und gefragt: Der ganze Reichtum biblischer Geschichten kommt zum Leuchten und überrascht immer wieder neu. Bisweilen ärgert der Text und manchmal bringt er zum Schmunzeln. Und immer wieder führen die Geschichten hin zu der einen, grossen Geschichte von Jesus Christus.
Kühner, Axel
Das große Axel Kühner Textarchiv
Mehr als 1500 Beispielgeschichten mit biblischen Bezügen

Aussaat Verlag, 2006, CD-ROM,
(3-7615-5432-x)
978-3-7615-5973-4
49,00 EUR
Wie oft sucht man eine kleine Geschichte, eine Anekdote oder einfach eine Begebenheit, die das Leben schrieb, um in eine Predigt einzusteigen, die Aufmerksamkeit seiner Zuhörer für eine Andacht zu gewinnen oder eine Gemeindeveranstaltung mit einem geistlichen Impuls zu eröffnen oder zu beschließen. Für solche Gelegenheiten und noch viele mehr - bieten sich die mehr als 1500 Texte, die Axel Kühner in seinen Andachtsbüchern zusammengetragen hat, als wahre Fundgrube an.
"Überlebensgeschichten für jeden Tag", "Eine gute Minute", "Hoffen wir das Beste", "Zuversicht für jeden Tag" und "Aus gutem Grund" werden unter der Software ELBIWIN verwaltet und sind sowohl nach Stichworten als auch nach Bibelstellen auffindbar.
siehe auch: Axel Kühner,
Überlebensgeschichten für jeden Tag
Lampe, Peter
Felsen im Fluss
Provokative Schriftauslegung zu Themen der Zeit

Neukirchener Verlag, 2004, 180 Seiten, Paperback,
3-7975-0071-8
9,90 EUR
Peter Lampe, Träger des ökumenischen Predigtpreises 2003, konfrontiert in seinen Predigten Themen aus unserer Alltagswirklichkeit, aber auch aus der großen Politik (Irak-Krieg) mit biblischen Texten.
Texte und Themen dieses Buches (in Auswahl):
Die Freude des Mr. Scrooge (Phil 4,4-7.10)
Heidnischer Mythos und christlicher Widerstand: Predigt vor dem Irakkrieg (Mk 4,35-41)
We are all humans. Predigt während des Irakkriegs (Mk 10,35-41 / Röm 3,9-17) - ökum. Predigtpreis 2003
Der leere Krieg (Thomasevangelium 97)
Bin ich Ich? Ihren Ausweis bitte! (Joh 5,39-47)
Staub an den Füßen und Salböl auf dem Kopf. Oder umgekehrt? (Lk 16,19-26)
Vom Katakombenstern und einer empfindsamen Eselin (4. Mose 22)
Ei bricht Stein, oder warum das Letzte nur das Vorletzte ist (1. Kor. 15,3-8)
Peter Lampes Texte irritieren, provozieren, verfremden - und zugleich ermutigen und trösten sie: Schriftworte - quer kommend, anstoßend, durchrüttelnd, umwerfend, zum ausruhen, wärmend - Felsen im Fluss.
Katrin Kusmierz / Niklaus Peter
dreissig-, sechzig-, hundertfältig
Basler Predigten aus sechs Jahrhunderten

Theologischer Verlag Zürich, 2004, 331 Seiten, Paperback,
3-290-17314-3
21,00 EUR
In diesem aussergewöhnlich konzipierten Buch sind 21 Predigten gesammelt, die eine Spanne von sechs Jahrhunderten umfassen und (fast) alle in Basel gehalten wurden. Sie ermöglichen einen einzigartigen Einblick in die Religions- und Kulturgeschichte Basels, in ihnen zeigt sich die Wirkung biblischer Texte ebenso wie ein lebendiges religiöses Denken, es spiegeln sich theologische Debatten und gesellschaftliche Konflikte.
Das Buch beginnt mit der entscheidenden Predigt des Basler Reformators Johannes Oekolampad, die den Impuls zur Basler Reformation von 1529 gab, und es endet mit einem Wort des scheidenden Kirchenratspräsidenten der Evangelisch-reformierten Kirche Basel-Stadt Georg Vischer, dem dieser Band gewidmet ist. Dazwischen finden sich berühmte Theologen und Theologinnen wie Hieronymus Annoni, W. M. L. de Wette, Leonhard Ragaz, Rabbiner Weil, Karl Barth, Hans Urs von Balthasar, Dorothee Hoch und Marga Bührig u. a.
Jeder Predigt ist ein ausführlicher Kommentar beigefügt, der jeweils von verschiedenen Autoren und Autorinnen verfasst wurde. Sie erhellen den geschichtlichen und religiösen Kontext der Predigten und schlagen einen Bogen zur Gegenwart.
Landau, Rudolf
Jetzt kommt Gott
Predigten

Calwer Verlag, 2006, 160 Seiten,
3-7668-3916-0
9,90 EUR
Die Predigten Rudolf Landaus sind Verkündigung des Wortes Gottes im besten Sinne.
Sie stellen die stets gültige Botschaft des Evangeliums in den Mittelpunkt, dass Gottes alles überwindende Liebe die Menschen hält und trägt - in guten wie in schlechten Tagen. In den mehr als dreißig Predigten wird deutlich, dass stets Gott es ist, der immer wieder überraschend und mit aller Wucht in unser Leben kommt. Es ist Gott, der uns anspricht, wachrüttelt und aufrichtet, wenn wir verzagen, der uns leitet und tröstet, wenn wir die Orientierung verloren haben oder Sorgen und Leid uns zu ersticken drohen.
Die in diesem Buch gesammelten Predigten stammen aus dem pfarramtlichen Dienst in einer Gemeinde in Süddeutschland.
Eine lebendige, seelsorgerliche Sprache zeichnet sie aus und macht das Buch zu einem gelungenen Andachts- und Trostbuch für einen großen Leserkreis.
Antonius H.J. Gunneweg
Die Schrift kommt zu Wort

Calwer Verlag (Stuttgart), 2002, 144 Seiten,
3-7668-3752-4
14,90 EUR
Predigten, 40 Predigten aus drei Jahrzehnten
In diesem Band kommt der 1990 verstorbene, vor allem durch seine Geschichte Israels unvergessene Alttestamentler Antonius H. J. Gunneweg als Prediger zu Wort. Damit bietet sich die seltene Gelegenheit, dem Exegeten in die Werkstatt und gleichzeitig dem Prediger über die Schulter zu schauen: Wie lässt sich exegetisches Wissen so einbringen, dass die biblischen Quellen in ihrer Eigenart verständlich werden und gleichzeitig zum Leuchten kommen? Die 40 Predigten aus drei Jahrzehnten spiegeln auch ein Stück Nachkriegsgeschichte: Vietnam, die 68er, Theologie nach Auschwitz, Kalter Krieg, christlich-jüdischer Dialog, die Vorboten der Wende - in einer klaren, kraftvollen und anschaulichen Sprache eröffnet Guneweg Einblicke in die Bonner Republik mit ihren Höhen und Tiefen und erweist sich als sensibler und kritischer Begleiter in theologisch, kirchlich und politisch bewegten Zeiten.
Landau, Rudolf
Und seine Güte währet ewiglich
Predigten und Bilder zu den Psalmen

Calwer Verlag, 232 Seiten,
3-7668-3711-7
17,90 EUR
Ihre bilderreiche Sprache und theologische Tiefe machen die Psalmen bei Predigern und Gemeinde zu den beliebtesten Predigttexten. Lob, Dank und Preis des Schöpfers kommen in ihnen ebenso kraftvoll zum Ausdruck wie Klage und Trost angesichts des Leidens und der Ohnmacht menschlichen Lebens. Damit verleihen die Psalmen bis heute Glaube und Frömmigkeit einen unverwechselbaren Ausdruck. Der Band enthält zu mehr als 30 ausgewählten Psalmen herausragende Predigten renommierter Prediger. Das Buch ist ein Lese- und Andachtsbuch der besonderen Art. Die Bilder des italienischen Künstlers Andrea della Robbia schmücken den außergewöhnlichen Band und laden zum Verweilen ein. Die Predigten stammen u.a. von: Heinrich Albertz, Karl Barth, Christoph Bizer, Rudolf Bohren, Walther Eisinger, Kathi Hübner, Eberhard Jüngel, Werner Krusche, Manfred Seitz, Hinrich Stoevesandt, Claus Westermann, Hans Walter Wolff.
Engemann, Wilfried
Ernten, wo man nicht gesät hat
Rechtfertigungspredigt heute

Luther-Verlag, 128 Seiten, Paperback,
3-7858-0428-8
13,90 EUR
Ein beleibter Firmenchef entkommt durch das schmale Sakristeifenster einer nächtlichen Kirche. Ein Kind singt sich selbst in den Schlaf und die Mitreisenden in den Himmel. Dilettantische Fischer werden am Ufer von einem Unbekannten mit einem opulenten Frühstück bewirtet. - Das kommt Ihnen bekannt vor, sagen Sie? Natürlich: Es sind ja alles Geschichten, die in der Bibel stehen. Hier als Predigt neu entfaltet. Mit einem Geleitwort von Karl-Heinz Bieritz.
Die Texte von Wilfried Engemann, entstanden in den Jahren 1995-2000, sind keine Predigten über die Rechtfertigung aus Glauben. Sie zeichnen aber nach und nehmen vorweg, was geschieht, wenn aus der Begegnung mit dem Evangelium gerechtfertigte, befreite Menschen hervorgehen und bedrückende Verhältnisse sich ändern.
Friedrich Schorlemer u.a.
Kanzelreden zu den 10 Geboten


Kreuz Verlag 2003, 220 Seiten, Hardcover
22,-- EUR
Welche Bedeutung haben die 10 Gebote in unserer Zeit? Prominente aus Kirche, Politk und Kunst sind dieser Fragestellung nachgegegangen, auch auf dem Hintergrund des berühmten Altarbildes von Lucas Cranach dem Älteren in der Stadtkirche zu Wittenberg. Es entstanden 10 brillante Kanzelreden, die zusammen mit farbigen Abbildungen der Zehn-Gebote-Tafel in diesem Band versammelt sind. Mit Beiträgen von Friedrich Schorlemmer, Albrecht Steinwachs, Eugen Drewermann, Margot Käßmann, Heino Falcke, Rüdiger Lux, Gertraud Knoll, Eike Christian Hirsch, Jürgen Rennert, Rita Süßmuth, Gerhard Begrich.
Kuller, Dieter
Frühling für die Kirche
24 Predigten gegen den Strom

Freimund Verlag, 2004, 170 Seiten, Leinen,
3-86540-001-9
12,80 EUR
Die Predigten von Pfr. Dieter Kuller zeichnen sich dadurch aus, daß sie verdeutlichen, wo der Schwerpunkt der Verkündigung der Kirche liegt - in der Predigt des dreieinigen Gottes und der Proklamation des auferstandenen Christus als dem Herrn von Kirche und Geschichte. Diesen zu bezeugen, ereignet sich in einer nahezu ganz auf das Diesseits ausgerichteten säkularisierten Gesellschaft, die bisweilen bis in die Kirche hineinreicht.
Gerade durch das unbeirrbare Festhalten an der Autorität der Heiligen Schrift gelingt es dem Autor, zum Kernbestand der biblischen Botschaft vorzudringen und der Gemeinde einen manchmal unbequemen, aber gerade dadurch lebendigen und verwandelnden Jesus zu vermitteln, dessen Wort Vergebung und Seligkeit, Trost und Leben spendet.
Baur, Jörg
Am Ende: Gottes Wort

Predigten 1995 -2002

Freimund Verlag 2002, 182 Seiten, Leinen
17,80 EUR

 

Die Predigten von Jörg Baur sind der Lebensnot der Menschen in heutiger Zeit verpflichtet. Er versucht uns aufmerksam zu machen auf tückische Gefährdungen des Menschen in unserer gegenwärtigen Welt, insbesondere auf die zunehmende Brüchigkeit zwischenmenschlicher Beziehungen im privaten wie im gesellschaftlichen Netz. Die Predigten Baurs erschließen das Wort Gottes als Angebot, als Hilfe, sich aus dem Stacheldraht bewusster oder unbewusster Lebensbedrückungen, vor allem aber auch von geistigen Verkrustungen zu befreien. Hört man ihm nach mühseliger betriebsamer Woche sonntäglich zu, so empfindet man seine Kanzelworte als unverdiente Wohltat und erfährt die weite Öffnung wie die Lösung eines Krampfes. Baur doziert nicht dogmatisch von oben herab, sondern versetzt sich in die Zuhörer in ihrer Verschiedenheit und versucht durch sein "praedicare" zum Nachdenken, zur freien eigene Assoziation zu bewegen, aufzurütteln. Das gelingt ihm durch eine eigentümliche spannungsvolle Gestaltung seiner Auslegungen. Aus dem Vorwort von Prof. Dr. Reiner Thomssen.
Schlichting, Wolfhart
Wenn du wüßtest, was Gott dir zugedacht

Rundfunkpredigten

Freimund Verlag 2000, 219 Seiten, kartoniert
15,20 EUR

 

Bibeltexte gehören nicht ins Museum, sondern ins Ohr. Denn durch sie redet der lebendige Gott. Und weil er lebendig ist, will er auch heute reden. Er tut dies aber nicht unvermittelt vom Himmel herab, sondern gebraucht dazu irdische Boten, unsere Zeitgenossen.
Wolfhart Schlichting predigt den Bibeltext als Zeitgenosse. Er spricht im Namen des lebendigen Gottes seine Hörerinnen und Hörer als solche an, die Tagesschau sehen und Zeitung lesen - aber auch als solche, die Bölls "Billlard um halbzehn" gelesen, Rembrandts Emmaus-Bild gesehn oder Bachs Kantate "Bleib bei uns..." gehört haben könnten. Seine Predigt bringt das Wort des lebendigen Gottes in den Tages- und Lebenslauf.
Predigttexte...

Gesangbuchverlag Stuttgart GmbH, 2001, 434 Seiten, kartoniert
4,20 EUR
der Evangelischen Landeskirche in Württemberg sowie der Evangelischen Kirche der Union und der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche Deutschlands

incl.: Ordnung der Predigttexte

Die Predigt-CD-ROM

Trilos GbR / Deutsche Bibelgesellschaft, 2. Auflage 2006
CD-Rom
39,90 EUR

siehe auch
Ergänzungs CD 1
Viele Ideen für gute Predigten
Der dritte Gottesdienst innerhalb von fünf Tagen: Wie soll man da noch hinterher kommen? - Dank der Predigt-CD-ROM haben Sie in kürzester Zeit eine eigene neue Predigt verfasst. Die über 2000 enthaltenen Predigten liefern Ihnen wertvolle Ideen und Vorlagen. Einer der gefundenen Texte liefert Ihnen eine originelle Idee für den Einstieg. Dann machen Sie eine Suche zum Bibeltext. Hier finden Sie einige Gedanken, die sich harmonisch mit Ihren eigenen Vorüberlegungen zum Predigttext verbinden lassen. Den Bibeltext kopieren Sie aus der auf CD enthaltenen Lutherbibel in ein neues Textdokument und beginnen dann Ihre Predigt zu formulieren. Passende Stellen aus den gefundenen Predigten der Predigt-CD-ROM fügen Sie einfach und schnell über die Zwischenablage ein. So haben Sie in kürzester Zeit eine neue Predigt verfasst. Nach dem Gottesdienst meldet sich ein Gemeindeglied bei Ihnen: "Wie Sie das immer schaffen: Die dritte Predigt in fünf Tagen und wieder war es spannend und anregend!"

Profis kombinieren die Predigt-CD-ROM mit dem "
Evang. Gesangbuch elektronisch" und dem "Evang. Gottesdienstbuch elektronisch" zum Komplettpaket für die Gottesdienstvorbereitung am Computer!
Die umfangreichste deutschsprachige Predigtsammlung auf CD-ROM mit Predigten u.a. von Prominenten wie Dr. Margot Käßmann, Rezzo Schlauch, Martin Luther. Suchfunktion nach Anlässen, Bibeltexten, Autoren in allen Predigten. Kombinierbar mit weiteren CD-ROMs der Reihen
bibeldigital, Bibel Edition,
 MFchi.
Ergänzungs-CD 1 zur Predigt-CD-Rom 2.0
1000 Kasual-, Lied-, Themen- und Sonntagspredigten

Deutsche Bibelgesellschaft, 2007, CD-ROM, 978-3-438-02068-0
19,90 EUR 
Ein Muss für alle, die bereits mit der bewährten Predigt-CD-ROM 2.0 arbeiten! Diese Ergänzungs-CD erweitert die umfangreiche Predigt­Datenbank um 1000 neue Textvorlagen. Davon widmen sich mehr als 500 Predigten besonderen Anlässen, Liedern oder Themen. Bemerkenswert: Viele Texte stammen aus der Feder bekannter Persönlichkeiten wie Margot Käßmann oder Manfred Kock. Alle Texte lassen sich schnell und einfach in eigene Dokumente einfügen.

Das komfortable Suchprogramm MFchi erleichtert die Suche nach bestimmten Themen, Verfassern oder Bibelstellen. Eingebunden in die
Predigt-CD-ROM 2.0
kann die Ergänzungslieferung mit vielen anderen Software-Produkten der Deutschen Bibelgesellschaft genutzt werden!
Raiser, Konrad
Hoffen auf Gerechtigkeit und Versöhnung

Predigten und Bibelarbeiten im ökumenischen Texte

Kohlhanmmer Verlag 2002, 224 Seiten, fester Einband
20,-- EUR
In den in diesem Band versammelten Predigten und Bibelarbeiten spiegelt sich die lebensgeschichtliche und auch theologisch-ökumenische Prägung Konrad Raisers. Sie gewinnnen ihre Form und Aussage im gegenwartsbezogenen Gespräch mit einem biblischen Text. Predigten haben als lebendiger Zuspruch des Evangeliums, als ermutigende, befreiende oder nachdenklich machende Anrede ihren Ort im Gottesdienst, in dem die Gemeinde nicht nur hört, sondern auch singt, betet oder auf andere Weise mitwirkt. Die verschiedenen liturgischen Kontexte, in denen die vorliegenden Predigten gehalten wurden, werden in diesem Band knapp skizziert. So will die vorliegende Darstellung dazu anregen, sich auf die Welt des ökumenischen Horizonts einzulassen.
Band 2 der
Reihe Christentum heute.
Jüngel, Eberhard
Predigten 1- 6
6 Bände zusammen

Radius Verlag, 2004, 6 Bände, Broschur,
3-87173-302-4
74,00 EUR
 
Gottfried Voigt
Homiletische Auslegung der Predigttexte
Nachdruck 2002-2006, Hartmut Spenner Verlag
Reihe I: Der schmale Weg, 518 Seiten, 24,80 EUR
Reihe II: Das heilige Volk, 24,80 EUR
Reihe III: Die geliebte Welt, 492 Seiten,  24,80 EUR
Reihe IV: Die himmlische Berufung,  24,80 EUR
Reihe V: Die bessere Gerechtigkeit, 480 Seiten,  24,80 EUR
Reihe VI: Die lebendigen Steine, 480 Seiten,  24,80
EUR  
  zur Reihe Predigt heute
Hartmut Spenner Verlag
Hrsg. von Frank Fiedler, Jörg Oberbeckmann und Michael M. Schönberg.
Erfahrene, dem Wort der heiligen Schrift verpflichtete Prediger und Lehrer der Kirche legen in dieser Reihe ihre Predigten einer größeren Öffentlichkeit vor. Mit Predigt heute entsteht nach und nach eine besondere Predigtbibliothek, die nicht nur als Anregung für die eigene Predigtpraxis dem Pfarramt, sondern auch dem Gemeindeleben dienen will. Es erscheinen drei bis vier Predigtbände pro Jahr zum Preis zwischen 12 und 14 Euro.
  Walter Jens
Assoziationen
noch lieferbare Ausgaben
  zur Reihe
gemeinsam gottesdienst gestalten,
Lutherisches Verlagshaus
Die neue Praxisreihe in Zusammenarbeit mit dem Evangelischen Zentrum für Gottesdienst und Kirchenmusik im Michaeliskloster Hildesheim
  hören und fragen, Neukirchener Verlag noch lieferbare Ausgaben
  Vergessene Texte

Radius Verlag
Dieser Predigtreihe aus der Torah sind die bisher "vergessenen Texte" zugrundegelegt, also Bibelstellen, die in den kirchlich vorgeschlagenen Perikopenordnungen nicht vorkommen. Diese von Gerhard Begrich und Jörg Uhle-Wettler präsentierte Predigtreihe der Torah will auch als Beitrag zum Dialog mit Juden dienen, in deren Gottesdiensten der Torah bevorzugte Stellung zukommt.
Gerd Theißen
Protestantische Akzente
Predigten und Meditationen

Gütersloher Verlagshaus, 2008, 216 Seiten, kartoniert, 15,0 x 22,7 cm
978-3-579-08038-3
vergriffen
Entscheidendes Merkmal des Protestantismus ist das Wort, das in der Predigt verkündigt wird. Darum ist die Predigt das geeignete Medium zur Stärkung und Vermittlung eines protestantischen Profils, das für Gerd Theißen in konfessionsübergreifenden, freiheitlichen Äußerungen des christlichen Glaubens zum Ausdruck kommt.
In den Predigten und Meditationen des vorliegenden Bandes macht Theißen deutlich, was Protestantismus für ihn als Lebensform bedeutet, warum er den biblischen Glauben entgegen dem Vorwurf der Intoleranz für eine Religion der Freiheit hält, und warum er in dieser Tradition eine Ethik gefunden hat, die kritischer Vernunft entspricht. Ein persönliches Buch, das das Proprium des protestantischen Glaubens klar vor Augen stellt und zum Nachdenken und zur Nachahmung anregt.
  Heinemann, Horst + Oliver + Krischan
Erzählgottesdienste
Vandenhoeck & Ruprecht, 2007, 160 Seiten, kartoniert,
978-3-525-59521-3
vergriffen, nicht mehr lieferbar
aus der Reihe Dienst am Wort
  Krötke, Wolf
Sprachräume für Gott - Lebensräume für Menschen
Evangelische Verlagsanstalt, 2008, 224 Seiten, Paperback,
978-3-374-02593-0
vergriffen, nicht mehr lieferbar
  August Kunas
Predigtanregungen zu den Wochensprüchen
 Vandenhoeck & Ruprecht, 2007, 296 Seiten, kartoniert,
978-3-525-62400-5,  zur Seite Wochensprüche
vergriffen, nicht mehr lieferbar  
  Wischnath, Rolf
Wer ist der Mann am Balken?
Cottbuser Predigten
Luther-Verlag 1999, vergriffen, nicht mehr lieferbar
  Huber, Wolfgang
Woran dein Herz hängt
Bischofsworte in bewegter Zeit
Gütersloher Verlagshaus, 2005,3-579-03185-6, vergriffen, nicht mehr lieferbar
  Steck, Wolfgang
Facetten gelebter Frömmigkeit
Predigten von Hans-Jürgen Fraas, Christoph Levin, Eckart Otto, Jan Rohls, Michael Schibilisky, Wolfgang Steck, Hermann Timm, Gunther Wenz
Kohlhammer Verlag 2002, 144 Seiten, kartoniert, 3-17-017893-8, vergriffen, nicht mehr lieferbar
  Herlyn, Okko
Weil da noch etwas aussteht
Widersprechende Predigten
Luther-Verlag, 128 Seiten, Paperback,
978-3-7858-0476-6  vergriffen, nicht mehr lieferbar
   Otto Kaiser
Gottes bedürfen ist des Menschen Vollkommenheit
40 Predigten aus sechs Jahrzehnten
Gütersloher Verlagshaus, 2013, 224 Seiten, kartoniert, 13,5 x 21,5 cm
978-3-579-07408-5
 Geistlich und exegetisch reiche Predigten
Für Otto Kaiser ist die theologisch verantwortete Predigt das eigentliche Ziel seiner akademischen Lehrtätigkeit. Schriftgemäß soll die Predigt sein, und zugleich die Hörerinnen und Hörer bei der Bewältigung grundsätzlicher Lebensfragen unterstützen. In den hier versammelten 40 Predigten nimmt der Marburger Alttestamentler seine Zuhörer und Leser gleichsam an die Hand. Er führt sie durch die Straßen antiker Städte und stellt anschaulich historische, inner- und außerbiblische Bezüge her, um am Ende in beeindruckender Kürze ein exegetisch wohlbegründetes Fazit zu ziehen, das die Rezipienten mit neuer Klarheit über ihre Situation vor Gott in das Leben zurückschickt.
•Wohldurchdacht und existentiell berührend, zeitlos aktuell
Leseprobe
vergriffen, nicht mehr lieferbar
  Specker, Ernst
Wie ein Dieb in der Nacht
35 Kurzpredigten
Theologischer Verlag Zürich, 2008, 144 Seiten, Hardcover, 978-3-290-17468-2
vergriffen, nicht mehr lieferbar
  Heye Heyen
Er erquicket meine Seele
Predigten im Kontext von Psychiatrie und Psychotherapie

Rasch Verlag 2000,  vergriffen, nicht mehr lieferbar
  Predigtbände Antiquariat  
Änderungen und Lieferbarkeit vorbehalten     Startseite       letzte Bearbeitung: 14.10.2017, DH