Logo Buchhandlung Heesen

Buchhandlung Heesen

Versandbuchhandlung für Evangelische Theologie

Freudenstadt / Loßburg

www.theologische-buchhandlung.de

Tel. 07446 952 418 1

Warenkorb    mein Warenkorb

Da unsere Angebote manuell erstellt werden und während des Seitenaufrufes keine Verbindung zu einer Buchdatenbank aufgebaut wird prüfen wir die Verkaufspreise bei Rechnungsstellung auf Richtigkeit und berechnen den gesetzlich festgelegten Buchpreis. Falls sich dadurch eine Preiserhöhung ergibt werden wir Sie vor Versand informieren, Sie können dann diesem Preis zustimmen oder vom Kauf zurücktreten.

 Startseite

Inhaltsverzeichnis

Google  auf unseren Seiten      
Übersichtsseite Bibel
 
Bibeln, Bibelausgaben
Allgemeine Bücher zu biblischen Themen
Bibelstellenübersicht
 
Andachten
beten, Gebetshilfen
Bibelwoche
Gebete
Gebete für den Gottesdienst
Gebete in der Kirche
Irische Segenswünsche
Jesusgebet / Herzensgebet
Kindergebete
Psalmen
Stundenbuch
Tischgebete
Tagzeitengebete
Vaterunser, Matthäus 6, 6-13
Wochensprüche
 
Seelsorge
Spiritualität
Meditation / Kontemplation
Glaubensseminare
christlicher Glaube
Jesus von Nazareth
Heiliger Geist
Trinität
Glaubensbekenntnis
Werte
10 Gebote
 
Übersichtsseite Gottesdienste
 
Aktuelle Bücher
Impressum
Versandbedingungen /AGBs
Spiritualität Quellen der Spiritualität Meditation / Kontemplation Enneagramm  
    Handbuch Ev. Spiritualität    

Quellen der Spiritualität, Vier-Türme-Verlag

978-3-89680-712-0 Johannes Cassian
Unterredungen mit den Vätern III
Collationes patrum Teil 3: Collationes 18-24
Vier-Türme-Verlag, 2015, 320 Seiten, gebunden,
978-3-89680-712-0
29,90 EUR Warenkorb
Quellen der Spiritualität Band 12
Der abschließende Band der Cassian-Neuübersetzung
Der Wüstenvater Johannes Cassian gilt als einer der wichtigsten geistlichen Lehrer und seine Spiritualität wurde prägend für das westliche geistliche Leben. Johannes Cassians Erfahrungen und Einsichten waren für viele Ordensgründer wegweisend, so auch für den heiligen Benedikt.

Diese Cassian-Neuübersetzung der Collationes 18 bis 24 ist ein wichtiger Quellentext, nicht nur für Ordensgemeinschaften, sondern auch für engagierte Christen und jeden spirituell suchenden Menschen. Der letzte und abschließende Teil der Unterredungen mit den Vätern beschäftigt sich unter anderem mit dem Sinn des Fastens, dem Umgang mit den Gedanken und der Vergangenheit, sowie der Geduld.
zur Seite Wüstenväter
978-3-89680-711-3 Erasmus von Rotterdam
Handbüchlein des christlichen Streiters
Enchiridion militis christiani
Vier-Türme-Verlag, 2015, 189 Seiten, Broschur, 14 x 21 cm
978-3-89680-711-3
19,99 EUR Warenkorb
Quellen der Spiritualität Band 11»
Das Leben ist ein Kampf!« - unter diesem Motto ist das »Handbüchlein des christlichen Streiters« des durchaus friedliebenden Erasmus von Rotterdam besser zu verstehen. Erasmus verfasste das Buch für einen an einem Fürstenhof lebenden Mann, den er zum rechten Christsein anleiten möchte. Das rechte Christsein ist für ihn dabei keineswegs ausschließlich Sache der Geistlichen und Ordensleute allein, sondern aller Christen.
Erasmus von Rotterdam (1466/69-1536) war katholischer Priester, einige Zeit lang Mönch der Augustinerchorherren, Humanist und Reformator.
Dr. phil. Hubert Schiel (1898-1983) studierte Theologie, Philosophie, Klassische Altertumswissenschaften und Pädagogik. Als Bibliothekar war er in leitenden Positionen tätig, zuletzt als Direktor der Stadtbibliothek und des Stadtarchivs in Trier. Aus seiner Tätigkeit als Schriftsteller, Herausgeber und Übersetzer stammen zahlreiche Publikationen, vor allem Biographien von Geistlichen des 18. und 19. Jahrhunderts, über das Leben und Werk von Franz Xaver Kraus und Übersetzungen von Werken des Erasmus von Rotterdam.
978-3-89680-710-6 Paisij Velickovskij
Lilien des Feldes

Vier-Türme-Verlag, 2014, 109 Seiten, Gebunden, 14 x 21 cm
978-3-89680-710-6
18,90 EUR
Band 10:
Über die Gebote Gottes und die heiligen Tugenden
Ein Zugang zu den Grundlagen der asketischen Unterweisung
Ganz in der Tradition der Wüstenväter stellt der orthodoxe Glaubenslehrer Paisij Velickovskij (1722–1794) die wichtigsten Lehren geistlichen Lebens der orthodoxen Tradition dar.
Dabei behandelt er den Kampf gegen Mutlosigkeit, Faulheit und Schwäche, die Gnade des geistlichen Lebens und die zehn guten Werke: Glaube, Liebe, Fasten, Enthaltsamkeit, Wachen, Jesus-Gebet, Demut, Schweigen, Uneigennützigkeit und rechtes Urteil.
Der Übersetzer Pater Bonifaz Tittel (Wien) führt als profunder Kenner der Orthodoxie in das Buch und seine Entstehungswelt ein.
978-3-89680-709-0 Johannes Cassian
Unterredungen mit den Vätern II
Collationes patrum, Teil 2: Collationes 11 bis 17
Vier-Türme-Verlag, 280 Seiten, gebunden,
978-3-89680-709-0
29,90 EUR Warenkorb
Band 9:
Die Unterredungen mit den Vätern sind das Hauptwerk des Wüstenvaters Johannes Cassians. Durch alle Jahrhunderte hindurch galten sie als Richtschnur und Grundlage für das geistliche Leben und Fundament vieler Mönchsregeln.
Der zweite Teil dieser Neuübersetzung enthält die Unterredungen 11 bis 17, in denen Cassian unter anderem über Entscheidungen, die Hilfe Gottes, den freien Willen und Fragen zu Lebensorientierung spricht.
Ein umfangreicher Nachschlageteil und Register runden das Werk ab.
Georges Descoeudres verleiht dem Band durch farbiges Bildmaterial von den Ausgrabungen sowie die Einführung in die Mönchssiedlungen der ägyptischen Kellia eine einzigartige Faszination: Text und konkrete Bildwelt ergänzen einander.
Erste deutsche Gesamtübersetzung seit 1879, übersetzt und erläutert von Gabriele Ziegler. Mit einer Einleitung und farbigen Abbildungen versehen von Georges Descoeudres
zur Seite Wüstenväter
Acta Sanctorum
Die Legende der Maria aus Ägypten
Bios Marias Aigyptias

, 2013, 96 Seiten, kart, 14 x 21 cm
978-3-89680-708-3
16,90 EUR
Band 8
Die Wüstenmutter, die wir unter dem Namen ägyptische Maria kennen, lebte im 4. Jahrhundert. Sie kam als Hure zu den Wüstenmönchen, erlebte eine tiefgreifende Verwandlung und wurde zu einer angesehenen Lehrerin. Die Legende eines anonymen zeitgenössischen Autors erzählt das Leben dieser spannenden Frau und setzt es in Bezug zum Leben der Gottesmutter und der Maria Magdalena.

Dr. Gabriele Ziegler, geboren 1958, Theologin mit dem Schwerpunkt Alte Kirchengeschichte, Alte Sprachen, Gregorianik, Spiritualität.
978-3-89680-707-6 Sergej N Bolšakov
Auf den Höhen des Geistes - Beter des Jesusgebetes in den Klöstern und in der Welt

Vier-Türme-Verlag, 96 Seiten, gebunden, 13,5 x 20,5 cm
978-3-89680-707-6
18,90 EUR Warenkorb
Quellen der Spiritualität Band 7:

Begegnung mit der orthodoxen Spiritualität

Das Jesusgebet ist eines der ältesten christlichen meditativen Gebete. Mit diesem ist es möglich, eine vertrauensvolle Beziehung zu Jesus aufzubauen und die Liebe und Nähe Gottes intensiv im Leben zu spüren.

In zwölf Begegnungen mit Betern des Jesusgebetes ergründet Sergej N. Bolšakov dessen Geheimnis. Die persönlichen Erfahrungen der Beter veranschaulichen uns die zahlreichen Facetten des sogenannten "Herzensgebetes" und geben Anregungen, wie wir es in unser eigenes Leben integrieren können. Ein Buch, das uns westliche Leser dazu einlädt, das Jesusgebet für sich zu erschließen und sich der orthodoxen Spiritualität zu öffnen.
Evagrius Ponticus
Worte an die Mönche, Worte an eine Jungfrau
Sententiae ad monachos, sententiae ad virginem

Vier-Türme-Verlag,
Januar 2012, 112 Seiten, Hardcover,
14 x 21 cm
978-3-89680-706-9
16,90 EUR
Band 6
Als einer der ersten und wichtigsten spirituellen Schriftsteller des frühen Mönchtums in der ägyptischen Wüste wendet sich Evagrius Ponticus in seinen Werken "Worte an die Mönche" und "Worte an eine Jungfrau" an Mönche und Nonnen, die in Gemeinschaft leben. Er gibt darin Ratschläge und Weisungen, wie Leben in einem guten und gemeinschaftlichen Miteinander gelingen kann. Evagrius Ponticus verfasst seine Worte als einprägsame und bildreiche, manchmal provokante Sprüche, die zum Weiterdenken und Meditieren einladen wollen. Auch heute noch sind seine Text verständlich und bleiben aktuell, nicht nur für Ordensleute, sondern für jeden spirituellen Menschen, der in Familie und Gesellschaft gut zusammenleben will. Mit einer Einführung in die Bedeutung der literarischen Gattung der Spruchsammlungen von Prof. Dr. Wilfried Eisele und einer Hinführung zu den Texten von P. Dr. Fidelis Ruppert OSB.

Christoph Joest, geboren 1949, Studium der ev. Theologie, Promotion über die altkirchlich-monastische Tradition in der Spiritualität evangelischer Kommunitäten von heute. Seit 1973 Mitglied der Jesus-Bruderschaft, Prior des Brüderzweiges im Zentrum in Gnadenthal, Spiritual und Exerzitienbegleiter.
zur Seite Wüstenväter
Band 5
Johannes Cassian
Unterredungen mit den Vätern I
Collationes patrum

Reihe: Quellen der Spiritualität

Vier Türme Verlag, 366 Seiten, gebunden,
978-3-89680-705-2

29,90 EUR
Die Übersetzung weiß sich der Weisung Benedikts verpflichtet, die Werke des Johannes Cassian (ca. 360-435) täglich zu lesen. Sie ist nah am Originaltext, berücksichtigt die jeweilige Bildsprache, die Terminologie der ägyptischen Wüste und der antik-frühchristlichen Umwelt. Trotz aller sprachlichen Genauigkeit bleibt die Autorin sensibel für die Transparenz der Worte hinsichtlich unserer Fragen zu Spiritualität und Werteorientierung. Erläuterungen und ein Glossar führen den Leser zum tieferen Verständnis der Texte.

Georges Descoeudres verleiht dem Band durch farbiges Bildmaterial von den Ausgrabungen sowie die Einführung in die Mönchssiedlungen der ägyptischen Kellia eine einzigartige Faszination: Text und konkrete Bildwelt ergänzen einander.

Erste deutsche Gesamtübersetzung seit 1879, übersetzt und erläutert von Gabriele Ziegler. Mit einer Einleitung und farbigen Abbildungen versehen von Georges Descoeudres

zur Seite Wüstenväter
Evagrius Ponticus
Über das Gebet
De oratione tractatus

Vier-Türme-Verlag, 80 Seiten, Gebunden, 14 x 21 cm
978-3-89680-704-5
14,90 EUR
Band 4:
Evagrius Ponticus ist einer der bedeutendsten Schriftsteller unter den Wüstenvätern. Er war der erste, der die Lehren der Wüstenväter über das Beten zusammengefasst hat. In 153 kurzen Kapiteln zeigt Evagrius Ponticus, wie das Gebet zur Grundlage von Freude und Dankbarkeit wird, zu Demut und Milde führt, und Traurigkeit und Mutlosigkeit vertreibt. Er beschreibt auch, wie wir uns vor Ärger, Zorn und beunruhigende Gedanken schützen können und im Gebet zur Ruhe kommen können. Dann ist das Gebet mehr als nur Gewohnheit, sondern wird mehr und mehr zu wirklicher innerer Erfahrung. Evagrius Ponticus deutet uns die Erfahrungen, die wir auf dem Weg der Kontemplation mit dem Gebet machen. Er zeigt uns, wie wir damit umgehen können und führt uns so zu immer tieferen und lebendigen Erfahrungen des Geheimnisses Gottes.
Martin Luther
Eine einfältige Weise zu beten
 

Vier-Türme-Verlag, 2011, 64 Seiten, Gebunden, 14 x 21 cm
978-3-89680-703-8
14,90 EUR
Band 3:
Im Gebet wurde der Student Martin Luther zum Mönch. Und im Gebet wurde der Mönch zum Reformator. Martin Luther begriff die Gerechtigkeit Gottes als eine schenkende und befreiende Gerechtigkeit. Seine Erkenntnis wurde Ausgangspunkt einer neuen Theologie und gab den Impuls zur Reformation. Anfang 1535 erschien Luthers "Einfältige Weise zu beten". Er zeigte damit allen Lesern, wie man das rechte Beten lernen könne und welche Hilfe es in guten und in bösen Tagen gebe. Luther wollte damit zum Ausdruck bringen, dass seine Gebetsunterweisung einfach und für jeden verständlich sei, auch für Menschen, die keine höhere Bildung erworben hätten. Das Buch ist zugleich ein Zeugnis darüber, wie Luther selbst gebetet hat, denn er berichtet aus seiner eigenen Gebetspraxis und von seinen Gebetserfahrungen. So will dieses Buch auch keine wissenschaftliche, historische Ausgabe sein. Sondern den Text einfühlsam zugänglich machen, und anregen, die Art und Weise des persönlichen Gebetes zu überdenken. Diese Neuübertragung ist derzeit die einzige erhältliche Ausgabe des Textes und enthält auch die Einführung in das Werk Martin Luthers.
Mechthild von Hackeborn
Das Buch der besonderen Gnade

Vier-Türme-Verlag, 2010, 352 Seiten, gebunden,
978-3-89680-702-1

19,90 EUR
Band 2:
Mechthild von Hackeborn (1241-1299) war Zisterzienserin und christliche Mystikerin. Ihre Visionen wurden in einem Buch niedergeschrieben. Die erste, vollständige deutsche Ausgabe, übertragen und eingeführt von Klemens Schmidt
Evagrius Ponticus
Die große Widerrede
Antirrhetikos


Vier-Türme-Verlag, 2010, 176 Seiten, Gebunden,
978-3-89680-701-4

19,90 EUR
Band 1:
Evagrios Ponticos (ca. 345-399) beschreibt in diesem Buch, wie mir negativen Gedanken umgehen können. Er gibt uns positive Einreden an die Hand, die wir negativen Gedanken entgegensetzen können.
Viele Menschen sehnen sich im Überangebot unserer Zeit nach einer Orientierung und nach den Grundlagen unseres Lebens und Glaubens. Die Schriften des Evagrius Ponticus wurden dazu als eine wertvolle Quelle wiederentdeckt.
Die über 1600 Jahre alten Texte sind auch in unserer Zeit noch verständlich und geben damals wie heute eine gute Orientierung für ein spirituelles Leben.
Das Antirrhetikos - die Widerrede - erschließt dem Leser die Grundbewegung des menschlichen Herzens. In der Methode der Widerrede stellt Evagrius den Versuchungn und Einflüsterungen der Dämonen kurze Bibeltexte entgegen, die dem Menschen helfen, die schlechten Gedanken und Gefühle zu erkennen und ihnen zu widerstehen.
Auch in der modernen Psychologie wird das Antirrhetikos und seine Methode geschätzt und anerkannt.
 
Änderungen und Lieferbarkeit vorbehalten     Startseite       letzte Bearbeitung: 02.09.2016, DH