Logo Buchhandlung Heesen

Buchhandlung Heesen

Versandbuchhandlung für Evangelische Theologie

Freudenstadt / Loßburg

www.theologische-buchhandlung.de

Tel. 07446 952 418 1

Warenkorb    mein Warenkorb

 Startseite

Inhaltsverzeichnis

Google  auf unseren Seiten      
Übersichtsseite Religionen
Christentum
 
Einzeltitel zum Pietismus
Arbeiten zur Geschichte des Pietismus, V&R
Geschichte des Pietismus, V&R
Texte zur Geschichte des Pietismus, V&R / de Gruyter
Kleine Texte des Pietismus, EVA
Edition Pietismustexte, EVA
Biografien, Lebensbilder
Johann Albrecht Bengel
August Hermann Francke
Michael Hahn
Philipp Matthäus Hahn
Philipp Jakob Spener
 
 
Aktuelle Bücher
Impressum
Versandbedingungen /AGBs
 
  Autor Texte zur Geschichte des Pietismus EUR Jahr
Abteilung 2 August Hermann Francke, Schriften und Predigten (Walter de Gruyter)      
2/1 978-3-11-006566-4   Streitschriften 199,00 1981
2/4 3-11-007137-1
978-3-11-007137-5
Erhard Peschke / Udo Sträter / Christian Soboth Schriften zur Biblischen Hermeneutik I 289,-- 2003
2/9 978-3-11-085143-4 Erhard Peschke Predigten I 316,00 1987
2/10 978-3-11-007143-6 Erhard Peschke Predigten II 279,-- 1989
Abteilung 3 August Hermann Francke, Handschriftlicher Nachlass (Walter de Gruyter)      
3/1 978-3-11-001886-8   Der Briefwechsel Carl Hildebrand von Cansteins mit August Hermann Francke 219,00 1972
3/2 978-3-11-010069-3   Die Korrespondenz Heinrich Melchior Mühlenbergs aus der Anfangszeit des deutschen Luthertums in Nordamerika, Band II: 1740-1752 269,00 1986
3/3 978-3-11-010297-0   Die Korrespondenz Heinrich Melchior Mühlenbergs aus der Anfangszeit des deutschen Luthertums in Nordamerika. Band III: 1753 - 1762 269,00 1097
3/4 978-3-11-011968-8   Die Korrespondenz Heinrich Melchior Mühlenbergs aus der Anfangszeit des deutschen Luthertums in Nordamerika. Band IV: 1763-1768 309,00 1990
3/5 978-3-11-012842-0   Die Korrespondenz Heinrich Melchior Mühlenbergs aus der Anfangszeit des deutschen Luthertums in Nordamerika. Band V: 1769 - 1776 359,00 1993
3/6 3-11-016073-0
978-3-11-016073-4
Hermann Wellenreuther Die Korrespondenz Heinrich Melchior Mühlenbergs aus der Anfangszeit des deutschen Luthertums in Nordamerika, Band V: 1777-1787 316,00 2002
Abteilung 4 Nikolaus Ludwig Graf von Zinzendorf       
4/6/1 978-3-525-55854-6 Dietrich Meyer Nikolaus Ludwig von Zinzendorf: Katechismen Band 1
zur Beschreibung
120,00 2008
4/7/1 978-3-525-55856-0 Dietrich Meyer  Nikolaus Ludwig von Zinzendorf: Bibel und Bibelgebrauch. Band 1: Bibelübersetzung
zur Beschreibung
110,00 Warenkorb 2015
4/7/2 978-3-525-55857-7 Dietrich Meyer  Nikolaus Ludwig von Zinzendorf: Bibel und Bibelgebrauch. Band 2: Zinzendorfs Übersetzung des Neuen Testaments, Evangelien und Apostelgeschichte
zur Beschreibung
130,00 Warenkorb 2015
Abteilung 5 Gerhard Tersteegen      
5/1 Winfried Zeller Geistliche Reden vergriffen    
5/7 978-3-525-53339-8 Gustav Adolf Benrath Gerhard Tersteegen:
Briefe Band 1 und 2 in Kassette
250,00 2008
5/8 978-3-525-55851-5 Cornelis Pieter Andel Briefe in niederländischer Sprache vergriffen   1982
Abteilung 6 Johann Albrecht Bengel      
6 /1 978-3-525-55852-2 Dieter Ising Johann Albrecht Bengel, Korrespondenz. Band 1: Briefe 1707-1722
zur Beschreibung
200,00 2007
6/2  978-3-525-55862-1 Dieter Ising Johann Albrecht Bengel, Korrespondenz. Band 2, Briefe 1723-1731
zur Beschreibung
175,00 Warenkorb 2012
Abteilung 7 Christoph Friedrich Oetinger      
7/1 978-3-11-004130-9 Friedrich Christoph Oetinger Die Lehrtafel der Prinzessin Antonia. Historisch-kritische Ausgabe in 2 Bänden
zur Beschreibung
279,-- 1977
7/2 978-3-11-004872-8 Friedrich Christoph Oetinger Theologia ex idea vitae deducta 219 1980
7/3 3-11-004903-1
978-3-11-004903-9
Friedrich Christoph Oetinger Biblisches und Emblematisches Wörterbuch, 2 Bände 289,-- 1999
Abteilung 8 Reisetagebücher (Vandenhoeck & Ruprecht) / Einzelgestalten und Sondergruppen (Walter de Gruyter)      
8/1 3-11-007115-0
978-3-11-007115-3
Philipp M. Hahn / Martin Brecht Die Kornwestheimer Tagebücher 1772-1777 156,-- 1986
8/2 978-3-11-085620-0 Philipp M. Hahn / Martin Brecht Die Echterdinger Tagebücher 1780-1790 128,00 1983
8/3+4 3-525-55861-9
978-3-525-55861-4
Johann Kaspar Lavater Reisetagebücher 2 Bände.
Band 1: Tagebuch Lavaters von seiner Studien- und Bildungsreise nach Deutschland 1763 und 1764.
Band 2: Reisetagebuch nach Süddeutschland 1778.
zur Beschreibung
275,00 1996
8/5 978-3-525-55853-9 Ulrike Gleixner Beate Hahn Paulus. Die Talheimer Wochenbücher 1817 - 1829
zur Beschreibung
79,99 2007
             
Dietrich Meyer
Nikolaus Ludwig von Zinzendorf: Katechismen Band 1

Vandenhoeck & Ruprecht, 2008, 581 Seiten, Leinen,
978-3-525-55854-6
120,00 EUR
Texte zur Geschichte des Pietismus, Abteilung 4, Band 6,1
Erste kommentierte Edition von vier Katechismen und Konfirmationsfragen des Gründers der Brüdergemeine.
Der vorliegende Band bildet den Auftakt zu einer kommentierten Edition der Werke des Gründers der Brüdergemeine, Graf Nikolaus Ludwig von Zinzendorf (1700–1760). Der erste Band versammelt vier Katechismen aus verschiedenen Lebensphasen des Grafen: Herrnhut (1723/25), Wetterau (1740/1742) und Pennsylvanien (1742). Die Katechismen sind so angelegt, dass die von Zinzendorf formulierten Fragen jeweils durch ein Bibelzitat beantwortet werden. Sie haben nur das eine Ziel: zur Bibel hinzuführen und Kernsätze in Herz und Leben der Gemeinde zu verankern. Ergänzt werden die Katechismen um die Konfirmationsfragen der ersten Herrnhuter Konfirmation. Sie zeigen, welch hohen geistlichen Anspruch die Konfirmation an die Kinder damals stellte.
978-3-525-55856-0 Dietrich Meyer
Nikolaus Ludwig von Zinzendorf: Bibel und Bibelgebrauch
Band 1: Bibelübersetzung

Vandenhoeck & Ruprecht, 2015, 523 Seiten, Leinen,
978-3-525-55856-0
110,00 EUR Warenkorb
Texte zur Geschichte des Pietismus, Abteilung 4, Band 7,1
Dieser Band der Edition enthält Schriften, die Zinzendorfs Bemühen um einen zeitgemäßen Bibeltext widerspiegeln. 1726/27 gab Zinzendorf zunächst die Lutherbibel heraus, zu der er lediglich Summarien zu einzelnen Büchern verfasste. Ab 1733 richtete er dann in Herrnhut ein Collegium Biblicum ein, das einzelne Schriften des Neuen Testaments anhand des griechischen Urtextes übersetzte. Erste Versuche erschienen in der Zeitschrift „Freiwillige Nachlese“, und zwar 1Tim, Jud, Matth 5–7, Hebr, Apk 1–4. Die von Dietrich Meyer herausgegebene Edition dieser Texte wird durch ausführliche Einleitungen und einen kritischen Apparat sowie ergänzende Anlagen kommentiert.
978-3-525-55857-7 Dietrich Meyer
Nikolaus Ludwig von Zinzendorf: Bibel und Bibelgebrauch
Band 2: Zinzendorfs Übersetzung des Neuen Testaments, Evangelien und Apostelgeschichte

Vandenhoeck & Ruprecht, 2015, 741 Seiten, Leinen,
978-3-525-55857-7
130,00 EUR Warenkorb
Texte zur Geschichte des Pietismus, Abteilung 4, Band 7,2
In Band 7/2 wird Zinzendorfs Übersetzung der vier Evangelien und der Apostelgeschichte des Lukas aus dem Jahr 1739 und seine revidierte Ausgabe der Übersetzung von 1744/46 in zwei Spalten parallel abgedruckt, um einen schnellen Vergleich zu ermöglichen. Der Übersetzung liegen Vorarbeiten eines Collegium biblicum zugrunde. Da sich Zinzendorf und seine Mitarbeiter auf die Neuausgabe des griechischen Neuen Testaments von Bengel stützten, werden der griechische Urtext sowie der Luthertext, den Zinzendorf in seiner Ausgabe der Ebersdorfer Bibel von 1727 verwandt hatte, in zwei weiteren Spalten beigefügt. Die Edition konzentriert sich hier auf die Wiedergabe von Bibeltexten und kommt daher ohne wissenschaftlichen Kommentar aus.
Benrath, Gustav Adolf (Hrsg.)
Gerhard Tersteegen:
Briefe Band 1 und 2 in Kassette


Brunnen Verlag / Vandenhoeck & Ruprecht,
2008, 1300 Seiten, 2 Bände in Kassette, Gebunden,
978-3-525-55339-8
250,00 EUR
Texte zur Geschichte des Pietismus, Abteilung 5, Band 7
Die Briefe des evangelischen Laienpredigers Tersteegen (1697-1769), Zeugnisse einer gewissenhaften Briefseelsorge, sind nicht nur von religiösem, sondern auch von zeit­ und kulturgeschichtlichem Interesse. Diese von namhaften Wissenschaftlern kommentierte Ausgabe der 750 vergriffenen und teilweise unveröffentlichten Briefe in zwei Bänden enthält zahlreiche Biogramme, eine Bibliographie der verwendeten Ausgaben und Sekundärliteratur, sowie Register über Bibelstellen, Personen und Orte.
978-3-525-55852-2 Dieter Ising
Johann Albrecht Bengel, Korrespondenz
Band 1: Briefe 1707-1722

Vandenhoeck & Ruprecht, 2007, 900 Seiten, Leinen,
978-3-525-55852-2
200,00 EUR
Texte zur Geschichte des Pietismus, Abteilung 6, Band 1
Erste Veröffentlichung des gesamten erhaltenen Briefwechsels des württembergischen Theologen Johann Albrecht Bengel (1687–1752), ergänzt durch ausführlichen Anmerkungen. Band 1 stellt die frühe Korrespondenz (1707–1722) des bedeutenden Wissenschaftlers, Pädagogen und Seelsorgers vor.
Der württembergische Theologe Johann Albrecht Bengel (1687–1752) hat die Kirchen- und Theologiegeschichte nachhaltig beeinflusst. Seine textkritische Arbeit am griechischen Neuen Testament lässt sich aus der Geschichte der Erforschung des neutestamentlichen Textes nicht wegdenken. Zudem haben Bengels Auslegungen des biblischen Textes, die Verbindung von wissenschaftlicher Arbeit mit erbaulichen Anmerkungen auf Generationen von Theologen ihre Wirkung nicht verfehlt.
Der erste Band der Edition seiner Korrespondenzen enthält den frühen Briefwechsel (1707–1722) und zeichnet das Bild des Studenten, Bildungsreisenden, Wissenschaftlers und Lehrers, der innerhalb des deutschsprachigen Raums ein Netz von Korrespondenzen unterhielt. Ein textkritischer sowie ein erläuternder Apparat runden diese Edition ab.
978-3-525-55862-1 Dieter Ising
Johann Albrecht Bengel, Korrespondenz
Band 2, Briefe 1723-1731

Vandenhoeck & Ruprecht, 2012, 776 Seiten, Leinen,
978-3-525-55862-1
175,00 EUR Warenkorb
Texte zur Geschichte des Pietismus, Abteilung 6, Band 2
Der württembergische Theologe Johann Albrecht Bengel (1687–1752) hat die Kirchen- und Theologiegeschichte nachhaltig beeinflusst. Seine textkritische Arbeit am griechischen Neuen Testament, seine Auslegungen des biblischen Textes, die Verbindung von wissenschaftlicher Arbeit mit erbaulichen Anmerkungen etwa im Gnomon, haben auf Generationen von Theologen ihre Wirkung nicht verfehlt. Dazu gehört auch Bengels gescheiterter Versuch, die Ereignisse der Heilsgeschichte zu berechnen.
Die auf mehrere Bände angelegte Edition seiner Korrespondenz bietet erstmals das gesamte erhaltene Material: über 3.100 Briefe von und an Bengel. Stücke, die für Bengels Biographie, Theologie, Pädagogik oder Seelsorge wichtig sind, werden als Volltext geboten; andere erscheinen als ausführliche Inhaltsangabe. Fremdsprachige Schreiben werden übersetzt. Der textkritische Apparat gibt einen Überblick über verschiedene Überlieferungen eines Briefes; der erläuternde Apparat liefert Informationen zu genannten Personen, Sachbezügen und Buchtiteln. Register der Bibelstellen, Personen und Orte erschließen jeden Band zusätzlich.
Auf den im ersten Band vorgelegten frühen Briefwechsel (1707–1722) folgt nun in Band 2 die Korrespondenz der mittleren Denkendorfer Jahre (1723–1731). Der Denkendorfer Klosterpräzeptor gewinnt Konturen als Pädagoge und Seelsorger. Wir bekommen Einblick in seine Arbeit am Novum Testamentum Graecum (erschienen 1734) und am Gnomon (1. Aufl. 1742), auch in das Zustandekommen seiner endzeitlichen Berechnungen und das geteilte Echo im Freundeskreis.
Dr. theol. Dieter Ising war Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Landeskirchlichen Archiv Stuttgart und ist wissenschaftliches Mitglied der Historischen Kommission zur Erforschung des Pietismus.
978-3-11-004130-9 Friedrich Christoph Oetinger
Die Lehrtafel der Prinzessin Antonia
Historisch-kritische Ausgabe in 2 Bänden
de Gruyter, 1977, 640 Seiten, Leinen,
978-3-11-004130-9
279,00 EUR
Texte zur Geschichte des Pietismus, Abteilung 7, Band 1
"
Teil 1: Die Lehrtafel der Prinzessin Antonia

Teil 2: Anmerkungen

zum Inhaltsverzeichnis
  Johann Kaspar Lavater
Reisetagebücher
Band 1 und Band 2

Vandenhoeck u. Ruprecht, 1996, 1239 Seiten, 2 Bände, Leinen in Schuber,
978-3-525-55861-4
275,00 EUR
Texte zur Geschichte des Pietismus, Abteilung 8, Band 3 und 4
Band I: Tagebuch von der Studien- und Bildungsreise nach Deutschland 1763 und 1764.
Band II: Reisetagebuch nach Süddeutschland 1778. Reisetagebuch in die Westschweiz 1785. Brieftagebuch von der Reise nach Kopenhagen 1793

Der Züricher Theologe und Schriftsteller Johann Kaspar Lavater hat im 18. Jahrhundert Theologie und Frömmigkeit, Literatur und Kunst, Psychologie und Pädagogik entscheidend mitbestimmt. Durch die Edition seiner wichtigsten Reisetagebücher – in der Forschung seit langem ein dringendes Desiderat – werden neue Aspekte seines Lebens und Werkes eröffnet. Herausgegeben werden die Reisediarien, die Modifikationen oder sogar Neuansätze in seinem Denken und Wirken markieren.
978-3-525-55853-9 Ulrike Gleixner
Beate Hahn Paulus
Die Talheimer Wochenbücher 1817 - 1829
Vandenhoeck & Ruprecht, 2007, 352 Seiten, Leinen,
978-3-525-55853-9
79,99 EUR
Texte zur Geschichte des Pietismus, Abteilung 8, Band 5
Beate Hahn Paulus (1778–1842), Tochter des württembergischen Pfarrers und Pietisten Philipp Matthäus Hahn und Ehefrau des Pfarrers Karl Friedrich Paulus (1763–1828) führte in einer Lebens- und Ehekrise über elf Jahre ein Tagebuch. Die ungleiche Frömmigkeit des Ehepaares, sie Pietistin und ihr Mann lutherisch-orthodox, führte zu Konflikten, so vor allem über die Ausbildungswege der Söhne. In ihrem Schreiben schildert Beate Hahn Paulus ihren zähen Kampf um die Finanzierung ihrer Ausbildung, verteidigt ihren Ungehorsam als Ehefrau und fleht unermüdlich Jesus um Hilfe an.
Das Tagebuch gewährt in selten offener Weise Einsicht in den Ehekonflikt eines Pfarrpaares, in den dörflichen Alltag, dörfliche Kreditsysteme, in die Ökonomie eines Pfarrhauses und in die bürgerlichen Verwandtschaftsstrukturen.
     
     
     

 
Änderungen und Lieferbarkeit vorbehalten     Startseite       letzte Bearbeitung: 05.08.2015, DH