Logo Buchhandlung Heesen

Buchhandlung Heesen

Versandbuchhandlung für Evangelische Theologie

Freudenstadt / Loßburg

www.theologische-buchhandlung.de

Tel. 07446 952 418 1

Warenkorb    mein Warenkorb

Da unsere Angebote manuell erstellt werden und während des Seitenaufrufes keine Verbindung zu einer Buchdatenbank aufgebaut wird prüfen wir die Verkaufspreise bei Rechnungsstellung auf Richtigkeit und berechnen den gesetzlich festgelegten Buchpreis. Falls sich dadurch eine Preiserhöhung ergibt werden wir Sie vor Versand informieren, Sie können dann diesem Preis zustimmen oder vom Kauf zurücktreten.

 Startseite

Inhaltsverzeichnis

Google  auf unseren Seiten      
Übersichtsseite Theologiestudium
Übersichtsseite Theologische Standardwerke
 
allgemeine Buchempfehlungen zum Studium der Theologie
   Altes Testament
   Neues Testament
  Kirchengeschichte
   Systematische Theologie
   Praktische Theologie
   
  weitere Fächer
   Orientierungshilfen
Reihenübersicht Wissenschaftliche Auslegungen
Religion in Geschichte und Gegenwart (RGG), Mohr Siebeck
Theologische Realenzyklopädie (TRE), de Gruyter
 
Bibelausgaben
Sprachen
Lehrbuchreihen der Verlage
Computerbibeln
 
Geographie
Beruf - Pfarrer sein
Religionspädagogik
 
Studium Katholische Theologie
 
 
 
Aktuelle Bücher
Impressum
Versandbedingungen /AGBs
 
Theologiestudium, Bücher zum Studium der Theologie
Altes Testament Neues Testament Kirchengeschichte Systematische Theologie Praktische Theologie allgemeine Titel Orientierungshilfen
Systematische Theologie
Die Systematische Theologie setzt die Arbeit der Biblischen Fächer und der Kirchengeschichte voraus. Sie besteht aus zwei Teildisziplinen: Dogmatik und Ethik.
In der
Dogmatik werden die Inhalte des christlichen Glaubens behandelt. Dazu gehören: Gott, die Schöpfung, der Mensch und seine Sünde, Gottes Gnade in Jesus Christus, das Wirken des Heiligen Geistes, die Kirche und das ewige Leben. Die "dogmatische Prinzipienlehre" (oder "Fundamentaltheologie") setzt sich besonders mit der Philosophie und dem Verhältnis von Glaube und Wissen auseinander. In der Ethik geht es um die grundlegende Klärung des Verhältnisses von Glaube und Handeln und um die christliche Lebensgestaltung im Blick auf Mitmensch, Gesellschaft und Natur.
Arbeiten zur Systematischen Theologie

Evangelische Verlagsanstalt
zu den lieferbaren Bänden
978-3-16-153914-5 Eilert Herms
Systematische Theologie
Das Wesen des Christentums: In Wahrheit und aus Gnade leben. Band 1: §§ 1–59. Band 2: §§ 60–84. Band 3: §§ 85–100

Mohr Siebeck, 2017, 3468 Seiten, 3 Bände, Festeinband,
978-3-16-153914-5
149,00 EUR Warenkorb
Eilert Herms stellt die Systematische Theologie – das Ganze von Fundamentaltheologie, Dogmatik und Ethik (Sozial- und Individualethik) – dar, indem er das Wesen des Christentums beziehungsweise des christlichen Lebens beschreibt. Er sieht dieses als exemplarischen Fall des Zusammenlebens im Licht praktischer Gewißheit über Welt, Gott und Leben. Solche Gewißheit geht auf Erschließungsereignisse zurück, richtet als zuverlässig anerkannt (geglaubt) das Leben durchgehend aus und wird durch es leibhaft ausgedrückt (bezeugt). Das Besondere christlicher Gewißheit ist: Unsere Lebensgegenwart ist die Verwirklichung des Gemeinschafts- und Versöhnungswillens des Schöpfers in dessen Allgegenwart (Apg 17,28). Sie verdankt sich Gottes unverfügbarer Selbsterschließung. Dadurch wird die christliche Welt-, Ursprungs- und Selbstgewißheit schrittweise – im Durchlaufen vor- und außerchristlicher Bildungsgestalten – gebildet. Von dieser pluralismusoffenen Gewißheit ist das christliche Leben in allen Bereichen des Zusammenlebens und in der gleichzeitigen Verfolgung von Gemeinwohl (bonum commune) und persönlicher Lebenserfüllung (bonum proprium) geprägt. Es ist also auch die Bezeugung dieser Gewißheit und somit: Schöpferlob. Der Autor stellt das Wesen christlicher Theologie als Theorie des christlichen Lebens (I), das Zustandekommen der christlichen Gewißheit durch unverfügbare Erschließungen (»Offenbarungen«) (II), den Sachbezug des Wortbekenntnisses des Glaubens (III) sowie das Ganze seines Tatbekenntnisses dar (IV).
Inhaltsverzeichnis & Leseprobe
Eilert Herms Geboren 1940; Studium der Ev. Theologie, Philosophie und Germanistik in Berlin, Tübingen, Mainz und Göttingen; 1971 Promotion; 1975 Habilitation; Professor em. für Systematische Theologie und Direktor des Instituts für Ethik an der Evangelisch-Theologischen Fakultät der Universität Tübingen.
Gunther Wenz
Studium Systematische Theologie - Studienpaket
Bände 1-10
Vandenhoeck & Ruprecht, 2016, 10 Bände, kartoniert, 15,5 x 23 cm
978-3-525-56709-8
199,00 EUR Warenkorb
Mit "Studium Systematische Theologie" präsentiert Gunther Wenz die auf zehn Bände angelegte evangelischen Dogmatik. Die drei Eingangsbände behandeln die Themen Religion, Offenbarung und Kirche. Sie sind nicht klassische Prolegomena zur Dogmatik, sondern sie sollen der Theologie zum entwickelten Bewusstsein ihrer gegenwärtigen Aufgaben durch die Rekonstruktion ihrer Problemgeschichte verhelfen. Die Folgebände behandeln Gott, Christus und Geist sowie Schöpfung, Sünde, Versöhnung und Vollendung. Zur raschen Orientierung sind die einzelnen Abschnitte jeweils für sich lesbar. Im Zuge fortschreitender Entwicklung fundamentaltheologischer Fragestellungen verdichten sie sich zu einem Systementwurf.

Dr. theol. Gunther Wenz ist Professor für Systematische Theologie an der Evangelisch-Theologischen Fakultät der Universität in München

zu den lieferbaren Einzel-Bänden und den Beschreibungen der Einzel-Bände
  Studien zur systematischen Theologie, Ethik und Philosophie
Aschendorff Verlag
zu den lieferbaren Bänden
978-3-525-52203-5 Wolfgang Pannenberg
Systematische Theologie Gesamtausgabe (Band 1-3)

Vandenhoeck u. Ruprecht, 2015, 1846 Seiten, gebunden
978-3-525-52203-5
80,00 EUR Warenkorb
Im ersten Band dieser systematischen Darstellung der christlichen Lehre wird die Frage nach der Wahrheit des Redens von Gott bis in das Feld der Religionen verfolgt: Diese konkurrieren nicht nur in den Auseinandersetzungen der Geschichte, sondern auch im religiösen Pluralismus der Gegenwart durch ihre unterschiedlichen, in viele Hinsicht gegensätzlichen Wahrheitsansprüche miteinander.
Pannenbergs Systematik der christlichen Lehre liegt ein bestimmtes Verständnis des Verhältnisses der Theologie zur Philosophie zugrunde, das die Darstellung der christlichen Lehre durchzieht.
Im Mittelpunkt des dritten Bandes steht das Thema Kirche im Rahmen der Lehre vom Geist als eschatologischer Gabe, die auf die eschatologische Heilsvollendung zielt. Die Themen des individuellen Heilsempfangs durch Glaube, Gnade und Rechtfertigung werden in die Behandlung des Kirchenbegriffs einbezogen, vermittelt durch die Erörterung der Sakramente.
Der Schwerpunkt der Darstellung liegt bei der Heilsteilhabe des einzelnen Christen, denn Kirche und Sakramente sind nur Zeichen der künftigen Heilsvollendung.
Dr. DD (mult.) Wolfhart Pannenberg (1928-2014) war Professor für Systematische und Ökumenische Theologie sowie für Fundamentaltheologie an der Universität München.
Dr. theol. Gunther Wenz ist em. Professor für Systematische Theologie an der Evangelisch-Theologischen Fakultät der Universität München und Direktor des Instituts für Fundamentaltheologie und Ökumene.
978-3-8252-4613-6 Christian Danz
Systematische Theologie
UTB basics
Uni - Taschenbücher (UTB), 2016, 352 Seiten, kartoniert,
978-3-8252-4613-6
22,99 EUR Warenkorb
Die Systematische Theologie gehört zu den grundlegenden Fächern des akademischen Studiums der Evangelischen Theologie. Der Band bietet eine elementare Einführung sowie einen Überblick über das Fach, seine innere Gliederung und wichtige Themen für Theologiestudierende in Bachelor- und Lehramtsstudiengängen. Ohne Spezialkenntnisse vorauszusetzen, schlägt das Lehrbuch einen Bogen von Alltagsphänomenen zu deren religiöser Deutung und erschließt auf diese Weise grundlegende theologisch-dogmatische Probleme in ihrem Zusammenhang.

Prof. Dr. Christian Danz lehrt Systematische Theologie an der Evangelisch-Theologischen Fakultät der Universität Wien.
978-3-525-56406-6 Markus Mühling
Liebesgeschichte Gott
Systematische Theologie im Konzept
Vandenhoeck & Ruprecht, 2013, 553 Seiten, Gebunden,
978-3-525-56406-6
110,00 EUR Warenkorb
Forschungen zur systematischen und ökumenischen Theologie Band 141
Diese Systematische Theologie im Konzept entwirft im Dialog mit Philosophie und Naturwissenschaften eine Position zur Theologie anhand von Fragestellungen zu den Prolegomena, der Gotteslehre, Schöpfungslehre, Anthropologie, Christologie und Pneumatologie, Ekklesiologie, interreligiösem Dialog sowie Eschatologie. Ziel ist es, diese Themen im Lichte einer narrativ-relationalen Ontologie zu beleuchten, die sich dem trinitarischen Wirklichkeitsverständnis des christlichen Glaubens verpflichtet weiß. Wichtige Entwicklungen wie die Hinwendung zur Narration in den exegetischen Wissenschaften, der Fokus auf narrativen und trinitarischen Theologien in der Systematischen Theologie sowie die Basis eines modellbasierten, kritischen Realismus` im Rahmen des Dialogs zwischen Theologie und Naturwissenschaften fließen in die Hauptthese ein: Gottes Sein selbst ist ein relational-prozedierendes narratives Sein. Die perfekte kommunikative Liebesgeschichte, die Gott ist, schafft, erhält, versöhnt und vollendet die prozessual-relationale Narration der Welt in sich.
Inhaltsverzeichnis und Leseprobe
Friedrich Johannsen
Arbeitsbuch Systematische Theologie für Religionspädagogen

Kohlhammer Verlag, 2012, 290 Seiten, kartoniert,
978-3-17-022237-3
24,99 EUR
Systematisch-theologische Kompetenz ist für die Arbeit von Religionslehrerinnen und Religionslehrern unverzichtbar. Dazu vermittelt dieser Band Basiswissen und regt zu eigenem Denken an. Er erläutert die Geschichte der christlichen Lehrbildung und erschließt exemplarisch das Apostolische Glaubensbekenntnis. Anschließend werden die besonderen Herausforderungen der modernen, pluralen und postsäkularen Gesellschaft thematisiert. Unterschiedliche systematische Denkmodelle werden am Beispiel ausgewählter Theologen betrachtet und im Blick auf theologische Bildung erörtert. Da Religionsunterricht zunehmend konfessionell-kooperativ erteilt wird, liegt ein besonderer Akzent auf der Herausarbeitung von konfessionellen Gemeinsamkeiten und Differenzen.

Prof. Dr. Friedrich Johannsen lehrt Evangelische Theologie und Religionspädagogik, Wiegand Wagner ist Lehrbeauftragter für Systematische Theologie an der Leibniz Universität Hannover.
978-3-525-59361-5 Schubert M. Ogden
Den christlichen Glauben verstehen

Vandenhoeck & Ruprecht, 2014, 226 Seiten, kartoniert,
978-3-525-59361-5
30,00 EUR Warenkorb
Grundwissen Christentum Band 6

In dieser Einführung in die christliche systematische Theologie widmet sich Schubert Ogden den grundlegenden theologischen Themen: von Gott bis zu den letzten Dingen. Dabei stellt er klar, dass den vielen verschiedenen christlichen Glaubenswahrheiten dasselbe Verständnis des letzten Sinns der menschlichen Existenz zugrunde liegt; sie sind letztlich allesamt Ausdrucksformen ein und derselben christlichen Glaubenswahrheit. Auf dieser Grundlage zeigt Ogden, was Theologie heutzutage leisten kann und muss – und wie der professionelle Theologe dieses Wissen praktisch umsetzen kann.

Inhaltsverzeichnis und Leseprobe
978-3-8252-3291-7 Klein, Rebekka A.
Hauptwerke der Systematischen Theologie
Ein Studienbuch
Uni - Taschenbücher (UTB), 2009, 375 Seiten, Broschur
978-3-8252-3291-7
9,99 EUR
Herausgegeben von Rebekka A. Klein, Christian Polke und Martin Wendte.
Der Band versucht exemplarisch, in die Vielgestaltigkeit derjenigen theologischen Werke einzuführen, die für das methodische Studium der gegenwärtigen systematisch­theologischen Problemstellungen relevant sind. Dazu werden achtzehn wichtige Werke der Theologiegeschichte vorgestellt. In kurzen und übersichtlichen Artikeln werden nicht nur Aufbau und Inhalt der Werke dargestellt, sondern auch die Art und Weise, wie in ihnen theologisch gedacht und argumentiert wird.
Die beste Einführung in die Systematische Theologie besteht darin, ihre klassischen Entwürfe kennen zu lernen. Der Leser erhält in diesem Studienbuch einen Einblick in wichtige Problemstellungen theologischen Denkens, indem in achtzehn Beiträgen Hauptwerke der Systematischen Theologie von Origenes bis Moltmann erschlossen werden. Durch die Interpretation einer zentralen Textpassage stellen die Artikel den theologischen Denkstil des Werks vor. Zudem wird jeweils ein Überblick über die Biographie des Autors sowie Aufbau, Inhalt und Wirkungsgeschichte des Werkes gegeben.
Mit Beiträgen von:
Friederike Barth, Jonas E. Bauer, Matthias A. Deuschle, Christof Ellsiepen, Petr Gallus, Kerstin Greifenstein, Eva Harasta, Siegfried Karl, Rebekka A. Klein, Charlotte Käckert, Malte D. Krüger, Lukas Lorbeer, Matthias Neugebauer, Andreas Oelze, Christian Polke, Miriam Rose, Martin Wendte, Matthias D. Wüthrich
978-3-8252-4252-7 Stosch, Klaus von
Einführung
in die Systematische Theologie

Uni - Taschenbücher (UTB), 3. Auflage 2014, 366 Seiten
978-3-8252-2819-4
978-3-8252-4252-7
16,99 EUR
Die Systematische Theologie führt in die zentralen Inhalte des christlichen Glaubens ein. Klaus von Stosch kann als Autor auf eine langjährige Lehrerfahrung zurückgreifen, so dass dieses Buch den idealen Begleiter für die entsprechenden Veranstaltungen an der Hochschule darstellt. Der Aufbau des Buchs ist didaktisch konzipiert: Jedes Kapitel beginnt mit einem alltagsbezogenen Dialog, der in die jeweilige Thematik einführt: In den Diskussionen des skeptischen Studenten Albert mit seiner attraktiven gläubigen Kommilitonin Maria werden theologische Probleme entfaltet – und eine Liebesbeziehung begründet. Jedes Kapitel bietet einen theologiegeschichtlichen Überblick, eine Zusammenfassung des aktuellen Diskussionsstandes und die exemplarische Vorstellung eines Theologen, der sich jeweils besonders mit dem behandelten Problem befasst hat. Für die dritte Auflage wurde der Text umfassend aktualisiert.
Konrad Stock
Einleitung in die Systematische Theologie

de Gruyter, 2011, 498 Seiten, Broschur,
978-3-11-021800-8
39,95 EUR
Der Autor legt eine Einleitung in die Systematische Theologie vor, die die wesentliche Verknüpfung der Dogmatik und der Ethik aufzeigt. Diese Verknüpfung beruht auf dem Gedanken, dass Religion und Lebensführung in einem inneren Verhältnis stehen. Ziel ist die Beschreibung der christlichen Existenz als Leben in der Verantwortung vor Gott für das Gemeinwohl der Gesellschaft, das den notwendigen äußeren Rahmen der Glaubensgemeinschaft der Kirche und ihres Daseins in der Liebe und in der Hoffnung bildet.
de Gruyter Studienbuch
Frank Surall
Systematische Theologie
Module der Theologie

Gütersloher Verlagshaus, 2009, 160 Seiten, kartoniert,
978-3-579-08084-0
14,95 EUR
Frank Surall, geboren 1966, ist Wiss. Assistent in der Abteilung für Sozialethik und Systematische Theologie der Evangelisch-Theologischen Fakultät der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn. Ausgezeichnet mit dem Förderpreis der Universität Bonn.
Korsch, Dietrich
Dogmatik im Grundriß

UTB für Wissenschaft, 2000, 309 Seiten, Broschur
978-3-8252-2155-3
10,90 EUR 
Eine Einführung in die christliche Deutung menschlichen Lebens mit Gott
Dietrich Korsch gibt eine Einführung in die christliche Lehre, die als Deutung gelebten Glaubens verstanden wird. Damit eröffnet er einen Weg zu einer gründlichen Vertrautheit mit der christlichen Sicht von Gott, Welt und Mensch.
Markus Mühling
Systematische Theologie: Ethik
Basiswissen Theologie und Religionswissenschaft
Uni - Taschenbücher (UTB), 2012, 300 Seiten, kartoniert,
978-3-8252-3748-6
29,99 EUR
In der Reihe "Basiswissen Theologie und Religionswissenschaft" erscheinen knapp zusammenfassende Überblicksbände zu den zentralen Themen des Theologiestudiums. Hierzu gehört auch die theologische Ethik. Alle theologischen Ansätze der Ethik werden in diesem Band umfassend dargestellt. Dabei wird Systematische Theologie ausdrücklich als Ethik verstanden. Der Autor führt in alle relevanten Theorien der Ethik ein, bewertet sie und ordnet sie in den ethischen Gesamtkontext ein. Abschließend schlägt er eine Theorie vorzüglichen Handelns in christlicher Perspektive für die pluralistische Gesellschaft vor. Theologische Ethik wird so handlungsorientiert für die heutige Zeit aufbereitet und mit systematisch-theologischen Kompetenzen verknüpft. Der Band ermöglicht einen vertiefenden Einblick in alle Fragen der theologischen Ethik und erlaubt anhand seiner Fazit-Kästen und Fazit-Fragen die selbstgesteuerte Vorbereitung auf einschlägige Prüfungen.

Prof. Dr. Markus Mühling hat den Lehrstuhl für Systematische Theologie und Wissenschaftskulturdialog an der Leuphana Lüneburg inne.
Joest, Wilfried
Dogmatik Band 1
Die Wirklichkeit Gottes

Vandenhoeck u. Ruprecht, 1995/2010, 341 Seiten
978-3-8252-1336-7

14,90 EUR
Dieses didaktisch geschickt aufgebaute Lehrbuch der Dogmatik bringt zu jedem Hauptthema elementare theologiegeschichtliche Information und einen Überblick über die Diskussion in der neueren und gegenwärtigen Theologie. In seinem eigenen Verständnis der Inhalte des christlichen Glaubens weiß sich der Verfasser dem biblischen Zeugnis und seiner Auslegung im Bekenntnis der Kirche verpflichtet. Von daher nimmt er die Auseinandersetzung mit kritischen Fragen der Gegenwart auf.

Dieser erste Band kann in sich selbst verstanden werden; der zweite Band Der Weg Gottes mit dem Menschen schließt das Werk ab.
Joest, Wilfried
Dogmatik Band 2
Der Weg Gottes mit den Menschen

Vandenhoeck u. Ruprecht, 1996, Seiten 343 - 697, 
978-3-8252-1413-5
16,90 EUR
Der zweite, abschließende Band dieses Dogmatiklehrbuches behandelt Anthropologie, Eklesiologie, und Eschatologie; er ist in sich abgeschlossen. Bibelstellen-, Personen- und Sachregister zu beiden Bänden erleichtern die Arbeit mit dem Werk.
Pöhlmann, Horst G.
Abriss der Dogmatik
Ein Kompendium

Gütersloher Verlagshaus, 6. überarbeitete und erweiterte Auflage 2002, 405 Seiten, 768 g, Gebunden,
3-579-00051-9
978-3-579-00051-0
44,-- EUR
Professor Dr. Horst Georg Pöhlmann, 1933 geboren;
Inhaber des Lehrstuhls für Dogmatik und Ethik an der Universität Osnabrück

zur Seite Evangelische Dogmatik
978-3-7668-3753-0 Gottfried Orth
Systematische Theologie
calwer taschenbibliothek 91
Calwer Verlag (Stuttgart), 2002, 192 Seiten,
978-3-7668-3753-0
12,95 EUR
calwer taschenbibliothek 92
Theologie kompakt Band 1
Wie kann ich über meinen christlichen Glauben reflektiert reden und wie kann ich Rechenschaft ablegen über die Hoffnung, die in mir ist? Woran kann ich mein Verhalten als Christ oder Christin orientieren und wie kann ich es begründen? Antworten auf diese Fragen will dieser Band, in dessen Zentrum Dogmatik und Ethik stehen, anbieten. Es geht darum, systematisch-theologisch denken zu lernen. Dazu bedarf es des Wissens aus den reichen Traditionen systematischer Theologie. Deren Auswahl ist so getroffen, dass wesentliche Fragestellungen und historische Etappen sytematischer Theologie verdeutlicht werden. Es werden gleichsam Modelle theologischen Denkens bereitgestellt, die der Leser und die Leserin zunächst nachdenken und dann in einem zweiten Schritt selbstständig weiterdenken können.
Leseprobe
978-3-11-046011-7 Paul Tillich
Systematische Theologie I-III
Diese Edition macht Paul Tillichs Systematische Theologie (1951–1963) als Studienausgabe zugänglich. In dem dreibändigen Entwurf – entstanden in den USA – fasst Tillich den Ertrag seines theologischen Denkens zusammen. Im Unterschied zu anderen dogmatischen Schriften der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts entfaltet das Buch den theologischen Stoff vor dem Hintergrund einer Deutung der modernen Kultur. Die Einleitung des Herausgebers informiert über den Entstehungshintergrund sowie die komplizierte Textgeschichte der deutschen Fassung von Tillichs Hauptwerk.
978-3-451-30222-0 Jürgen Werbick
Einführung in die Theologische Wissenschaftslehre
Herder Verlag, 2010, 384 Seiten, Gebunden, Schutzumschlag, 15,1 x 22,7 cm
978-3-451-30222-0
32,00 EUR Warenkorb
Wie ist Theologie zu bestimmen: Ist sie wissenschaftlich und kirchlich zugleich? Erfordert ihre Kirchlichkeit nicht Abstriche an ihrer Wissenschaftlichkeit? Oder ihr Wissenschaftsanspruch Abstriche an ihrer Kirchlichkeit? Nach langer Zeit liegt mit Jürgen Werbicks Lehrbuch eine neue Wissenschaftslehre vor, die diese zentralen Fragen aufgreift und klärt. Didaktisch klug aufbereitet wird sie so den neu konzipierten theologischen Studienprogrammen gerecht und setzt weiterführende Impulse.
978-3-451-33629-4 Jürgen Werbick
Theologische Methodenlehre

Herder Verlag, 2015, 648 Seiten, Gebunden, Schutzumschlag, 15,1 x 22,7 cm
978-3-451-33629-4
49,99 EUR Warenkorb
Die Theologie hat sich mehr als andere Universitätsdisziplinen in eine Vielfalt von Fächern ausdifferenziert, die je eigenen Methoden folgen und kaum einen gemeinsamen theologischen Zusammenhang erkennen lassen. Jürgen Werbick entwickelt in seinem Lehrbuch einen grundlegenden Entwurf des Methodenzusammenhangs der gesamten Theologie. Seine theologische Methodenlehre beschreibt und reflektiert das wissenschaftliche Vorgehen der theologischen Einzeldisziplinen als einen Methodenpluralismus, der von der Sache der Theologie her ein geregeltes Zusammenwirken erfordert und ermöglicht.
Wayne Grudem
Biblische Dogmatik
Eine Einführung in die systematische Theologie

Dr. Th. Schirrmacher Verlag 2013, 1432 Seiten, gebunden,
978-3-86269-066-4
59,90 EUR
Wayne Grudem glaubt, dass Theologie „gelebt und gebetet und gesungen“ werden soll (Vorwort) – doch bevor dies geschehen kann, muss sie zunächst verstanden werden. In diesem viel verkauften Lehrbuch beginnt jedes Kapitel mit einer klaren Definition der zu erörternden Lehre und diskutiert im weiteren Verlauf ausführlich deren Begründung in der Heiligen Schrift. Dann folgen Fragen zur persönlichen Anwendung, die dabei helfen sollen, die Relevanz der Lehre für das Leben des einzelnen Christen und der Kirche deutlich zu machen. Jedes Kapitel endet mit einem Loblied, das zum gemeinsamen und persönlichen Singen und Nachsinnen geeignet ist. Wayne Grudems warme, pastorale und praktische Herangehensweise an die systematische Theologie ist weithin hoch gewürdigt worden. Er belegt Seite für Seite, wie wichtig biblische Lehre ist, sowohl für das geistliche Wohl des Einzelnen als auch für das Wohlergehen der christlichen Kirche in ihrer Gesamtheit.

Wayne A. Grudem war zwanzig Jahre lang als Professor für Biblische und Systematische Theologie an der Trinity Evangelical Divinity School, Deerfield, Illinois, tätig und ist heute Professor mit Forschungsauftrag für Bibel und Theologie am Phoenix Seminary, Arizona. Er hat akademische Grade von Harvard (B. A.), vom Westminster Seminary (M. Div.) und von der Universität Cambridge (Ph. D.) inne. Grudem ist Verfasser von The Gift of Prophecy in the New Testament and Today (auf Deutsch erschienen unter: Die Gabe der Prophetie im Neuen Testament und heute), The First Epistle of Peter (Tyndale New Testament Commentary) und Evangelical Feminism and the Truth. Er hat das Buch Are Miraculous Gifts for Today? Four Views, herausgegeben. Auf Deutsch ist von ihm als Mitherausgeber das Werk Die Rolle von Mann und Frau in der Bibel. Zweimal einmalig – eine biblische Studie erschienen.
Theologisches Lehr- und Studienmaterial Band 29
978-3-15-009731-1 Hermann Deuser
Kleine Einführung in die Systematische Theologie

Reclam Verlag, 1999, 205 Seiten, kartoniert,
978-3-15-009731-1
6,80 EUR
Reclam Universalbibliothek
Hermann Deuser, Jahrgang 1946, studierte Evangelische Theologie, Germanistik und Philosophie in Frankfurt am Main, Marburg und Tübingen. Promotion zum Dr. theol. (1973) und Habilitation (1978) für Systematische Theologie an der Universität Tübingen. Professor für Evangelische Theologie an der Bergischen Universität Wuppertal (1981- 1993), Forschungssemester an der Boston University, School of Theology (1990/91); Universitätsprofessor für Systematische Theologie an der Universität Gießen (1993-1997), seit 1997 für Systematische Theologie und Religionsphilosophie an der Universität Frankfurt am Main. Mitherausgeber der 'Kierkegaard Studies. Yearbook' und 'Monograph Series' (1996 ff.), Mitbegründer des 'Instituts für Religionsphilosophische Forschung 'der Universität Frankfurt am Main.
Altes Testament Neues Testament Kirchengeschichte Systematische Theologie Praktische Theologie allgemeine Titel Orientierungshilfen
 

 

Änderungen und Lieferbarkeit vorbehalten     Startseite       letzte Bearbeitung: 18.05.2017, DH