Logo Buchhandlung Heesen

Buchhandlung Heesen

Versandbuchhandlung für Evangelische Theologie

Freudenstadt / Loßburg

www.theologische-buchhandlung.de

Tel. 07446 952 418 1

Warenkorb    mein Warenkorb

Da unsere Angebote manuell erstellt werden und während des Seitenaufrufes keine Verbindung zu einer Buchdatenbank aufgebaut wird prüfen wir die Verkaufspreise bei Rechnungsstellung auf Richtigkeit und berechnen den gesetzlich festgelegten Buchpreis. Falls sich dadurch eine Preiserhöhung ergibt werden wir Sie vor Versand informieren, Sie können dann diesem Preis zustimmen oder vom Kauf zurücktreten.

 Startseite

Inhaltsverzeichnis

Google  auf unseren Seiten      
Übersichtsseite Bibel
Bibelstellenübersicht
 
Bibeln, Bibelausgaben
Bibelübersetzungen im Vergleich
Allgemeine Bücher zu biblischen Themen
Reihenübersicht Bibelkommentare
 
Allgemeine Bibelkommentare, Auslegungen AT und  NT
Allgemeine Kommentare Altes Testament
Allgemeine Kommentare Apokryphen
Allgemeine Kommentare Neues Testament
Kommentare Bibelstellen AT
Kommentare Bibelstellen Apokryphen
Kommentare Bibelstellen NT
Reihenfolge der Bücher im AT
Reihenfolge in den Apokryphen
Reihenfolge der Bücher im NT
Psalmenzählung
Hermeneutik
aktuelle Predigthilfen
 
Übersichtsseite Gottesdienste
 
Aktuelle Bücher
Impressum
Versandbedingungen /AGBs
Schöpfung - Evolution     Naturwissenschaft
1. Mose 1-11 Pflanzen der Bibel Wein in der Bibel Tiere der Bibel
  Hildegard von Bingen Mahlgemeinschaft  

Wein in der Bibel

978-3-8325-3382-3 Anton Burger
Zum Wein in der Bibel
Im Rebstock ist Leben
Logos Verlag, 2013, 241 Seiten,
978-3-8325-3382-3
29,00 EUR Warenkorb
Die Bibel will, dass der Mensch sich entfaltet und zu einem blühenden Leben, dass er "Shalom", also Frieden mit sich selbst, mit seinen Mitmenschen, mit der Schöpfung und letztlich mit Gott findet. Die Früchte des Weinbergs können hierfür einen wichtigen Beitrag leisten. Dieses Buch ist dem die gesamte Heilige Schrift durchziehenden und spannenden Thema "Wein in der Bibel" gewidmet. Entsprechend einer historischen Zeitlinie strukturiert greift es erstens biblische Erzählungen mit Bezug auf Weinberg, Rebstock, seine Erträgnisse und besonders Wein (von Noach über Festmähler bis zu Gleichnissen des Jesus von Nazareth) und ihre Botschaften auf, zweitens fokussiert es auf die Rolle des "Kulturguts Wein" im Dasein des Einzelnen und in der Gesellschaft der biblischen Zeit (von der konkreten Arbeit im und den vielfältigen Früchten des Weinbergs über sozialrechtliche Regeln bis zur Bildsprache der Menschen). Folglich richtet sich das Buch an Menschen, die nur aus der religiösen oder nur aus der historischen und kulturellen Perspektive, und an solche, die aus beiden Sichtweisen heraus am Thema Wein in der Bibel interessiert sind.
Univ.-Prof. Dr. Dr. Dr. Anton Burger, 1962 in Niederösterreich geboren, studierte und promovierte in Betriebswirtschaftslehre, in Rechtswissenschaften und in Katholischer Theologie; er ist Inhaber des Lehrstuhls für Unternehmensrechnung an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt (Bayern), seine Interessengebiete sind Wirtschaft, Recht, Ethik und Theologie.
978-3-532-62411-1 Guido Fuchs
Gott und Gaumen
Eine kleine Theologie des Essens und Trinkens
Claudius Verlag, 2010, 160 Seiten, Hardcover, 21 x 24 cm
978-3-532-62411-1
19,80 EUR
Warenkorb
•Thema irdischer Genuss und himmlische Freude
•Durchgehend mit meditativen Farbfotos bebildert
•Mit einem Rezept zu jedem Kapitel
•Wertvolles Geschenk
Brot und Wein und symbolisch noch ein Fisch – das Christentum scheint nicht eben sinnenfroh. Doch weit gefehlt: Bibel und Kirche kennen lustvolles Essen und berauschenden Weingenuss, die Freuden gemeinsamer Mahlzeiten und das Lob der guten Küche. In zwölf anregenden, an die Jahreszeiten angelehnten Kapiteln handelt dieses Buch von Alltag und Fest, Genuss und Sünde, Bitte und Dank, Gastfreundschaft und Gastlichkeit, Küche und Katechese. Es thematisiert aber auch Themen wie Verzicht und Fasten sowie die Verantwortung für die Schöpfung und Solidarität, die manchmal auf dem Teller beginnen.
Inhaltsverzeichnis
Leseprobe
Zeizteichen Der Wein Zeitzeichen - Evangelische Kommentare zu Religion und Gesellschaft Heft 8 / 2013
Themenschwerpunkt: Der Wein. Reben, Rausch und Religion
GEP, 2013, 74 Seiten, geheftet, DIN A4 
6,80 EUR Warenkorb
Liebe Leserin, lieber Leser,
das Glasfenster in der Wiesenkirche in Soest, das ein unbekannter Künstler vor gut fünfhundert Jahren schuf, irritiert. Das Motiv ist zwar bekannt, Jesus im Kreise seiner Jünger beim Abendmahl. Doch auf dem Tisch stehen nicht Brot und Wein, sondern ein Schweinskopf, Schinken und Schnapsgläser. Zudem genehmigt sich einer der Apostel gerade einen kräftigen Schluck aus einem Bierkrug. Das lässt den heimatverbundenen Westfalen schmunzeln, doch gleichzeitig ist er froh, dass Jesus in einer Weinbauregion gelebt hat. Die Gleichnisse über Weinstock und Reben wären mit Hopfen und Malz wohl kaum aufgegangen, ganz zu schweigen von den Einsetzungsworten des Abendmahls. Wein ist mehr als ein profanes Getränk, er ist eng verwoben mit der christlichen und jüdischen Kultur und Religion. Mehr dazu lesen Sie in unserem Schwerpunkt.
In diesem Zusammenhang überrascht es nicht, dass auch Martin Luther ein Liebhaber des Weins war und über einige hundert Weinstöcke in Wittenberg verfügt haben soll. Die nach dem Reformator benannte ""Dekade"", in der sich die Protestanten auf das große Jubiläum des Thesenanschlages 2017 vorbereiten, ist nun fast zur Hälfte um. Zwei Texte in diesem Monat greifen das Thema auf und liefern Diskussionsstoff. Wolfgang Huber nimmt kurz vor dem Ende des Themenjahres ""Reformation und Toleranz"" die in unserem Aprilheft entwickelten Gedanken auf und sieht bei Luther in dieser Hinsicht neben Schatten auch viel Licht. Zudem meldet sich der Theologe Ulrich H. J. Körtner von der Universität Wien mit einer deutlichen Kritik an einem gemeinsamen Dokument des Lutherischen Weltbunds und des Vatikans zur Reformation zu Wort.
Wir wünschen eine anregende Lektüre!
Ihr Stephan Kosch

Ulrich H.J. Körtner: Gezähmte Reformation
Wolfgang Huber: Luthers Toleranz
Georg Beck. 850 Jahre Loccum
Anselm Grün
Der Wein
Geschenk des Himmels und der Erde

Vier-Türme-Verlag, 2012, 135 Seiten, gebunden, mit Schutzumschlag, 22,5 x 26,5 cm
978-3-89680-802-8
24,90 EUR
Die spirituelle Dimension des Weines entdecken
Seit mehr als sechstausend Jahren fasziniert der Wein nun schon die Menschheit. In allen Kulturen hatte Wein immer auch symbolische Bedeutung. In Riten wurde er geweiht oder gesegnet und den Göttern geopfert. Und so gehört die Freude am Wein auch zur Frohen Botschaft des Christentums.
Anselm Grün betrachtet den Wein bewusst aus der christlichen Tradition heraus. Er zeigt insbesondere die spirituelle Dimension des Weines als christliches Symbol und geht sowohl auf die Rolle des Weins in der Bibel, als auch in der Geschichte des Christentums bis zur heutigen Zeit ein.
Zahlreiche stimmungsvolle Fotografien laden Sie dazu ein, im Zusammenspiel mit den Texten die spirituelle Atmosphäre und symbolische Bedeutung des Weins zu erfahren - und diesen von einer ganz anderen Seite kennenzulernen.
Manuel Dubach
Trunkenheit im Alten Testament
Begrifflichkeit - Zeugnisse - Wertung
Kohlhammer Verlag, 2009, 352 Seiten, kartoniert, 978-3-17-020765-3

44,00 EUR
Diese erste monographische Darstellung zum Phänomen "Trunkenheit" im Alten Testament beschränkt sich nicht allein auf die durch Alkohol bewirkte Trunkenheit. Der Rausch begegnet in der Literatur des Alten Testaments in vielfältiger und durch verschiedene Substanzen bewirkter Form. Nach einer Definition des Terminus "Trunkenheit" werden die zu untersuchenden Texte erhoben und über ein entsprechendes Wortfeld die einschlägigen Stellen erschlossen. So entsteht ein "Kanon der Trunkenheit", der rund hundert Belegstellen von unterschiedlicher Länge umfasst. Anders als in der bisherigen Forschung geschehen, gilt es, das Phänomen "Trunkenheit" auch sozial differenziert wahrzunehmen. Dabei zeigt sich, dass die besonders in den prophetischen Schriften geäußerte Kritik in erster Linie auf Missstände innerhalb der altisraelitischen Gesellschaft abzielt.
978-3-438-04815-8 Florian Voss
Gute Tropfen und rauschende Feste
Die schönsten Wein- und Festgeschichten der Bibel
Deutsche Bibelgesellschaft / Edition Chrismon, 2017, 144 Seiten, kartoniert, 12 x 18 cm 978-3-438-04815-8
978-3-96038-097-9
8,50 EUR Warenkorb
aus der Reihe Biblische Taschenbücher,
Die Bibel als Buch, das dem Menschen Mäßigung und Enthaltsamkeit abverlangt – so denken viele. Doch das ist einseitig. Denn die Bibel ist auch voller Geschichten, die Lebensfreude vermitteln und sogar dem Genuss das Wort reden. Dabei spielt der Wein als Zeichen für Wohlstand und Segen eine herausragende Rolle. In diesem Buch finden Sie die schönsten Wein- und Festgeschichten der Bibel. Der Bogen spannt sich von Noach, dem ersten Betrunkenen der Menschheitsgeschichte, über Psalmworte, die den Wein besingen, und die Gastmähler Jesu bis hin zur kommenden Welt als einer Feier ohne Ende. Entdecken Sie die Bibel von ihrer lebensfreudigsten Seite! Die Bibeltexte werden in der modernen Übersetzung der "Gute Nachricht Bibel" wiedergegeben. Allen Geschichten ist jeweils eine kurze Einleitung vorangestellt. Neuauflage des 2005 veröffentlichten Buches mit dem Titel "Wein- und Festgeschichten der Bibel".
Einige Kapitel aus dem Inhaltsverzeichnis:
Der erste Betrunkene der Menschheit - Noah entdeckt den Weinbau
Ein Weinfachmann in Nöten - Der Traum des Mundschenks
Trinkgelage mit Folgen - Belschazzar
Korn und Wein in Fülle - Isaaks Segen
Riesentrauben im versprochenen Land - Die Erkundung des Landes Kanaan
Bei Gott zu Tisch - Psalm 23
Edle Tropfen zur Krönungsfeier - Das Festmahl auf dem Zion
Eine ganze Woche lang feiern - Einweihung und Wiedereinweihung des Tempels
Mit einem Wunder fängt es an - Die Hochzeit zu Kana
Jesus, der wahre Weinstock - Vom Fruchtbringen
Am Tisch des Auferstandenen - Der wunderbare Fischfang
Geänderte Gästeliste - Das große Festmahl

Dr. Florian Voss ist evangelischer Theologe. Nach einer Zeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität des Saarlandes ist er seit 2003 als Lektor für die Deutsche Bibelgesellschaft tätig.
978-3-17-025181-6 Beiträge zur Wissenschaft vom Alten und Neuen Testament Band 204:
Jan Heilmann
Wein und Blut
Das Ende der Eucharistie im Johannesevangelium und dessen Konsequenzen
Kohlhammer Verlag, 2014, 398 Seiten, kartoniert, 24 x 16 x 2,3 cm
978-3-17-025181-6
54,99 EUR Warenkorb
Die Studie untersucht die Bedeutung von Wein und Blut im Johannesevangelium und deren relationales Verhältnis. Sie hinterfragt dabei die bisherigen Forschungspositionen. Neuere Ergebnisse der ritual- und sozialgeschichtlichen Forschung zur frühchristlichen Mahlpraxis verändern die Perspektive auf traditionell als "Abendmahlstexte" wahrgenommene Perikopen. Zugleich sind damit aber auch zentrale Fragen der Theologie des Johannesevangeliums mit im Blick. Auch hier bietet die Studie neue Impulse. Der Text des Johannesevangeliums war in seiner Rezeption ritualprägend und eben nicht umgekehrt durch ein angenommenes Eucharistieritual vorgeprägt. Die Metaphorik des Essens und Trinkens für die Annahme von Lehre, die bisher von der 'eucharistischen' Diskussion verdeckt war, erlaubt einen neuen Blick auf die ritualgeschichtliche Entwicklung und Theologie des Abendmahls.
Joh 2, 1-11 Weinwunder
Joh 6, Blut Jesu
Inhaltsverzeichnis
Leseprobe

Dr. Jan Heilmann ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Evangelische Theologie (Professur für Biblische Theologie) an der TU Dresden.
Teufel und Dämonen
Welt und Umwelt der Bibel, Heft 2 / 2012
Katholisches Bibelwerk e. V., 2012, 72 Seiten, broschur, DIN A 4
978-3-940743-57-2
9,80 EUR
mehr Informationen

auch enthalten:
Wolfgang Zwickel
Flüssiges Brot
Bierbrauen und Biergenuss in biblischer Zeit (auch als pdf)

978-3-579-06078-1 Christian Schwarz
Gottesdienste mit Symbolen

Gütersloher Verlagshaus, 2016, 160 Seiten, mit CD-ROM, kartoniert, 13,5 x 21,5 cm
978-3-579-06078-1
18,99 EUR Warenkorb
Gottesdienstpraxis Serie B,
Symbole im Gottesdienst sind beliebt. Sie nehmen ernst, dass der Mensch in Bildern denkt, auf Zeichen ansprechbar ist und im Symbol eine andere Tiefe als im Wort erfährt.
Ausgehend vom Kirchenjahr bringt dieser Band daneben eine Vielzahl von Symbolgottesdiensten. Neben den klassischen Symbolen wie Brot, Wein, Wasser, Salz und Licht werden u.a. Schuhe, Brief, Puzzle, ja sogar die Kuckucksuhr symbolisch ausgelegt.
Leseprobe
 
Änderungen und Lieferbarkeit vorbehalten     Startseite       letzte Bearbeitung: 21.08.2017, DH