Logo Buchhandlung Heesen

Buchhandlung Heesen

Versandbuchhandlung für Evangelische Theologie

Impressum
Freudenstadt / Loßburg

www.theologische-buchhandlung.de

Datenschutzhinweise
Tel. 07446 952 418 1

Warenkorb    mein Warenkorb

Buchhandlung.Heesen@t-online.de
Da unsere Angebote manuell erstellt werden und während des Seitenaufrufes keine Verbindung zu einer Buchdatenbank aufgebaut wird prüfen wir die Verkaufspreise bei Rechnungsstellung auf Richtigkeit und berechnen den gesetzlich festgelegten Buchpreis. Falls sich dadurch eine Preiserhöhung ergibt werden wir Sie vor Versand informieren, Sie können dann diesem Preis zustimmen oder vom Kauf zurücktreten. Hinweise zum Datenschutz und Cookies

 Startseite

Inhaltsverzeichnis

Google  auf unseren Seiten      
Theologische Standardwerke
Reihenübersicht Bibelkommentare
Bibelkommentare
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Bibel
Bibelstellenübersicht
 
Übersichtsseite Gottesdienste
 
Aktuelle Bücher
Impressum
Versandbedingungen /AGBs
Datenschutzhinweise
The Impact of....  Evangelische Verlagsanstalt
978-3-374-07052-7 John Witte
The Impact of the Family
on Character Formation, Ethical Education, and the Communication of Values in Late Modern Pluralistic Societies
Evangelisches Verlagshaus, 2022, 344 Seiten, Paperback,
978-3-374-07052-7
30,00 EUR Warenkorb
John Witte | Michael Welker | Stephen Pickard (Eds.)

The family is humanity’s oldest and most basic social institution, but today it is fragile, fractured, and fraught in many liberal lands. This volume gathers scholars from sociology, psychology, history, religion, ethics, law, and medicine from five continents to analyze the complex nature and place of the family in character formation and human flourishing. The chapters study the impact of catechesis, schooling, work, and discipline on the development of individual moral agency and responsibility. They document the critical roles of family love, trust, fidelity, and story-telling in shaping the moral character of all family members from infancy to old age. They describe effective strategies of resistance and resilience for family members who face abuse, divorce, death, chauvinism, racism, and homophobia. And several chapters challenge modern arguments and policies that aim to flatten if not abolish the marital family, even while they call for family law reforms.

Der Einfluss der Familie auf Charakterbildung, ethische Erziehung und Kommunikation von Werten in spätmodernen pluralistischen Gesellschaften
Die Familie ist die älteste und grundlegendste gesellschaftliche Institution der Menschheit, doch heute ist sie in vielen liberalen Ländern fragil, zersplittert und gefährdet. In diesem Band analysieren Wissenschaftler aus den Bereichen Soziologie, Psychologie, Geschichte, Religion, Ethik, Recht und Medizin aus fünf Kontinenten die komplexe Beschaffenheit und den Stellenwert der Familie für die Charakterbildung und das menschliche Wohlergehen. Die einzelnen Kapitel untersuchen die Auswirkungen von Katechese, Schule, Arbeit und Disziplin auf die Entwicklung von individuellem moralischem Handeln und von Verantwortung. Sie weisen die entscheidende Rolle der Familienliebe, des Vertrauens, der Treue und des Geschichtenerzählens bei der Formung der Moral aller Familienmitglieder von der Kindheit bis ins hohe Alter nach. Sie beschreiben wirksame Strategien der Resilienz im Umgang mit Missbrauch, Scheidung, Tod, Chauvinismus, Rassismus und Homophobie. Mehrere Kapitel stellen moderne Argumente und politische Maßnahmen infrage, die die Bedeutung der klassischen Familie abschwächen wollen. Andere Beiträge fordern Reformen des Familienrechts.

Contributions by Enola G. Aird, Helen Alvaré, Robert N. Bellah, Margaret Jane Brining, Michael J. Broyde, Marcia Bunge, Stephen Carter, Jean Bethke Elshtain, Robyn Fivuush, Patrick Hornbeck, Andreas Kruse, Nadia Marais, Gordon Mikoski, Bonnie Miller-McLemore, Patrick Parkinson, Katja Patzel-Mattern, Sabina Pauen, Stephen G. Post, Eugene C. Roehlkepartain, and Thomas Xutong Qu.
978-3-374-07054-1 Stephen Pickard
The Impact of Education
on Character Formation, Ethics, and the Communication of Values in Late Modern Pluralistic Societies
Evangelisches Verlagshaus, 2022, 216 Seiten, Paperback,
978-3-374-07054-1
30,00 EUR Warenkorb
Stephen Pickard | Michael Welker | John Witte (Eds.)

This book investigates the impact of education on the formation of character, moral education and the communication of values in late modern pluralistic societies. Scholars from four continents and many different academic fields are involved. While the basic framework for the contributions is informed by Christian traditions, the disciplines cover a significant range, including theology, education, psychology, literature, anthropology, law, and business. This makes for a rich variety of thematic concentrations and perspectives. Readers will quickly sense that the educational foundations and trajectories of any given country are pervasive and have a significant reach into the fabric and shape of the society and its values, making education a barometer of the well-being of a people and their culture. The result is a volume that will inform, stimulate and challenge our understanding of the role of education in contemporary societies.

Contributions by Chung-Hyun Baik, Ashley Rogers Berner, David S. Cunningham, Joachim Funke, Charles L. Glenn, Robert W. Hefner, Darcia Narvaez, Stephen Pickard, Irene Pieper, Jo-Anne Reid, Heike Springhart, Anne W. Stewart, Michael Welker, and John Witte, Jr.


Der Einfluss der Bildung auf Charakterbildung, ethische Erziehung und Kommunikation von Werten in spätmodernen pluralistischen Gesellschaften

Dieses Buch untersucht den Einfluss der Bildung auf die Charakterentwicklung, die moralische Erziehung und die Vermittlung von Werten in spätmodernen pluralistischen Gesellschaften. Die Beiträge kommen von Wissenschaftlern und Wissenschaftlerinnen aus vier Kontinenten und vielen verschiedenen akademischen Bereichen. Während der Rahmen für die Beiträge von christlichen Traditionen geprägt ist, decken die Disziplinen eine große Bandbreite ab, darunter Theologie, Pädagogik, Psychologie, Literatur, Anthropologie, Recht und Wirtschaft. Daraus ergibt sich eine reiche Vielfalt an thematischen Schwerpunkten und Perspektiven. Die Leserinnen und Leser werden schnell erkennen, dass die Bildungsgrundlagen und -wege eines jeden Landes bedeutenden Einfluss auf das Gefüge und die Form der Gesellschaft und ihrer Werte ausüben. Dies macht Bildung zu einem Gradmesser für das Wohlergehen eines Volkes und seiner Kultur. Entstanden ist ein Band, der unser Verständnis von der Rolle der Bildung in heutigen Gesellschaften heben, anregen und herausfordern kann.
978-3-374-06803-6 Michael Welker
The Impact of Academic Research
on Character Formation, Ethics, and the Communication of Values in Late Modern Pluralistic Societies
Evangelisches Verlagshaus, 2021, 216 Seiten, Paperback,
978-3-374-06803-6
30,00 EUR Warenkorb
William Schweiker | Michael Welker | John Witte | Stephen Pickard (Eds.)

This volume addresses whether, how, and where academic research has an impact on ethical education, character formation, and the communication of values in late modern pluralistic societies. It reflects the great impacts of a global network of research universities, with the enormous range from the natural sciences to mathematics, historical and theological investigations. It offers praises of the institutionalized impact of the search for truth and the defense of tested truth-claims, but also skeptical voices with respect to the ethical impact of academic research today.
With contributions by Stefan Alkier (Frankfurt), Rüdiger Bittner (Bielefeld), Celia Deane-Drummond (Oxford), Bernold Fiedler (Berlin), Andreas Glaeser (Chicago), Gary Hauk (Atlanta), Jörg Hüfner (Heidelberg), Michael Kirschfink (Heidelberg), Andreas Schüle (Leipzig), William Schweiker (Chicago), Michael Welker (Heidelberg), and John Witte, Jr. (Atlanta).


[Der Einfluss der akademischen Forschung auf Charakterbildung, ethische Erziehung und Kommunikation von Werten in spätmodernen pluralistischen Gesellschaften]
Dieser Band befasst sich mit der Frage, ob, wie und wo akademische Forschung Auswirkungen auf die ethische Bildung, die Charakterbildung und die Kommunikation von Werten in spätmodernen pluralistischen Gesellschaften hat. Es spiegelt die großen Auswirkungen eines globalen Netzwerks von Forschungsuniversitäten wider, mit einem enormen Spektrum von Naturwissenschaften über Mathematik bis hin zu historischen und theologischen Untersuchungen. Es lobt die institutionalisierten Auswirkungen der Suche nach der Wahrheit und die Verteidigung geprüfter Wahrheitsansprüche, aber auch skeptische Stimmen in Bezug auf die ethischen Auswirkungen der heutigen akademischen Forschung.
978-3-374-06801-2 John Witte
The Impact of the Law
on Character Formation, Ethics, and the Communication of Values in Late Modern Pluralistic Societies
Evangelisches Verlagshaus, 2021, 288 Seiten, Paperback,
978-3-374-06801-2
30,00 EUR Warenkorb
John Witte | Michael Welker (Eds.)

This volume addresses whether, how, and where laws (variously defined) teach values and shape moral character in late modern liberal societies. Each author recognizes the essential value of state law in fostering peace, security, health, education, charity, trade, democracy, constitutionalism, justice, and human rights, among many other moral goods. Each author also recognizes, however, the grave betrayals of law in supporting fascism, slavery, apartheid, genocide, persecution, violence, racism, and other forms of immorality and injustice. They thus call for state laws that set a basic civil morality of duty for society and for robust freedoms that protect private individuals and private groups to cultivate a higher morality of aspiration.
With contributions by Rüdiger Bittner, Brian Bix, Frank Brennan, Allen Calhoun, Robert F. Cochran, Jr., Kenneth John Crispin, Jean Bethke Elshtain, E. Allan Farnsworth, James E. Fleming, M. Cathleen Kaveny, Ute Mager, Linda C. McClain, Reid Mortensen, Patrick Parkinson, Thomas Pfeiffer, Robert Vosloo, Michael Welker, and John Witte, Jr.

[Der Einfluss des Rechts auf Charakterbildung, ethische Erziehung und Kommunikation von Werten in spätmodernen pluralistischen Gesellschaften]

Dieser Band befasst sich mit der Frage, ob, wie und wo Gesetze – unterschiedlich formulierte – Werte lehren und den moralischen Charakter in spätmodernen liberalen Gesellschaften formen. Jeder Autor erkennt den wesentlichen Wert des staatlichen Rechts für die Förderung von Frieden, Sicherheit, Gesundheit, Bildung, Wohltätigkeit, Handel, Demokratie, Konstitutionalismus, Gerechtigkeit und Menschenrechten unter vielen anderen moralischen Gütern an. Jeder Autor erkennt jedoch auch den schwerwiegenden Verrat an Gesetzen an, der Faschismus, Sklaverei, Apartheid, Völkermord, Verfolgung, Gewalt, Rassismus und andere Formen von Unmoral und Ungerechtigkeit unterstützt. Sie fordern daher staatliche Gesetze, die eine grundlegende bürgerliche Pflichtmoral für die Gesellschaft festlegen, und robuste Freiheiten, die Privatpersonen und private Gruppen schützen, um eine höhere Moral des Strebens zu pflegen.
978-3-374-06410-6 Michael Welker
The Impact of Religion
on Character Formation, Ethics, and the Communication of Values in Late Modern Pluralistic Societies
Evangelisches Verlagshaus, 2020, 300 Seiten, Paperback,
978-3-374-06410-6
30,00 EUR Warenkorb
Michael Welker | John Witte | Stephen Pickard (Eds.)

Pluralism has become the defining characteristic of modern societies. Individuals with differing values clamor for equality. Organizations and groups assert particular interests. Social movements flourish and fade. Some see in this clash of principles and aims the potential for a more just human community, while others fear the erosion of enduring culture. Yet beneath this welter stand powerful and pervasive institutions, whose distinctive norms profoundly shape our moral commitments and character—notably the family, the market, the media, and systems of law, religion, politics, research, education, health care, and defense.
Drawing on scholarship from five continents, many disciplines, and diverse religious perspectives, this series examines the impact of these various institutions on moral education, character, and values. As globalization carries the shifting dynamic between individuals and institutions into every part of the globe, the contributors hope that this conversation will help address the increasing challenges confronting our pluralist societies and our world.
The overwhelming majority of the contributions in this volume deal with the Christian religion, as pluralistic societies today thrive substantially in Christian environments.

Contributions by Peter Carnley, Gregor Etzelmüller, Johannes Eurich, Jennifer Herdt, Admiel Kosman, Piet Naudé, Waihan Ng, Friederike Nüssel, Bernd Oberdorfer, Martin Percy, Stephen Pickard, Raja Sakrani, William Schweiker, Philipp Stoellger, Milton Wan, Renee Ip, Michael Welker and John Witte.

[Der Einfluss der Religion auf Charakterbildung, ethische Erziehung und Kommunikation von Werten in spätmodernen pluralistischen Gesellschaften]

Spätmoderne pluralistische Gesellschaften sind von einer unendlich vielfarbigen Individualität ihrer Bürgerinnen und Bürger und einer Fülle von Zusammenschlüssen und Gruppierungen geprägt. Diese schwer zu fassende »Pluralität« wird von vielen Menschen als Quellgrund der Freiheit begrüßt, von manchen Innenstehenden und vielen Außenstehenden aber auch als soziales Chaos gefürchtet. Doch dieser Pluralität steht eine begrenzte Zahl von sogenannten »sozialen Systemen« gegenüber, die in hohem Maße organisatorisch, institutionell und normativ geprägt sind.
Die überwältigende Mehrzahl der Beiträge diese Bandes behandeln die christliche Religion, da pluralistische Gesellschaften heute wesentlich in christlichen Umgebungen gedeihen.
Leseprobe
978-3-374-06406-9 Jürgen von Hagen
The Impact of the Market
on Character Formation, Ethics, and the Communication of Values in Late Modern Pluralistic Societies
Evangelisches Verlagshaus, 2020, 300 Seiten, Paperback,
978-3-374-06406-9
30,00 EUR Warenkorb
Jürgen von Hagen | Michael Welker | John Witte | Stephen Pickard (Eds.)

Pluralism has become the defining characteristic of modern societies. Individuals with differing values clamor for equality. Organizations and groups assert particular interests. Social movements flourish and fade. Some see in this clash of principles and aims the potential for a more just human community, while others fear the erosion of enduring culture. Yet beneath this welter stand powerful and pervasive institutions, whose distinctive norms profoundly shape our moral commitments and character—notably the family, the market, the media, and systems of law, religion, politics, research, education, health care, and defense.
Drawing on scholarship from five continents, many disciplines, and diverse religious perspectives, this series examines the impact of these various institutions on moral education, character, and values. As globalization carries the shifting dynamic between individuals and institutions into every part of the globe, the contributors hope that this conversation will help address the increasing challenges confronting our pluralist societies and our world.
In the theoretical, empirical, and historical contributions to this volume, theologians, economists and market practitioners discuss the many tensions between market economics, ethics and the Christian religion, thus adding to the fruitful and much needed dialogue between economics and theology.

With contributions by Jason Brennan, Michael J. Broyde, Ginny Seung Choi, Samuel Gregg, Peter Lampe, Manfred Lautenschläger, Frank J. Lechner, Klaus Leisinger, Katrin Gülden Le Maire, Piet Naudé, Paul Oslington, Stephen Pickard, William Schweiker, Virgil Henry Storr, Jürgen von Hagen, Michael Welker, Kaja Wieczorek, and John Witte.

[Der Einfluss des Marktes auf Charakterbildung, ethische Erziehung und Kommunikation von Werten in spätmodernen pluralistischen Gesellschaften]
Spätmoderne pluralistische Gesellschaften sind von einer unendlich vielfarbigen Individualität ihrer Bürger und einer Fülle von Zusammenschlüssen und Gruppierungen geprägt. Diese schwer zu fassende »Pluralität« wird von vielen Menschen als Quellgrund der Freiheit begrüßt, von manchen Innenstehenden und vielen Außenstehenden aber auch als soziales Chaos gefürchtet. Doch dieser Pluralität steht eine begrenzte Zahl von sogenannten »sozialen Systemen« gegenüber, die in hohem Maße organisatorisch, institutionell und normativ geprägt sind.
In den theoretischen, empirischen und historischen Beiträgen dieses Bandes setzen sich Theologen, Wirtschaftswissenschaftler und Praktiker aus dem kaufmännischen Bereich mit dem Spannungsfeld zwischen Marktwirtschaft, Ethik und Theologie auseinander und tragen so zu dem dringend notwendigen Dialog zwischen Wirtschaft und Religion bei.
Dieses Buch über den Einfluss des Marktes bzw. der Marktwirtschaft auf das Ethos pluralistischer Gesellschaften steht in einer Reihe von zehn internationalen Forschungsprojekten mit Beiträgen aus allen Kontinenten. Die Einflüsse der Religion, des Rechts, der Wissenschaft, der Politik, der Medien, der Familie, der Bildung, des Medizin- und des Verteidigungssystems werden untersucht.
Leseprobe

 

Änderungen und Lieferbarkeit vorbehalten     Startseite       letzte Bearbeitung: 06.03.2022, DH