Logo Buchhandlung Heesen

Buchhandlung Heesen

Versandbuchhandlung für Evangelische Theologie

Freudenstadt / Loßburg

www.theologische-buchhandlung.de

Tel. 07446 952 418 1

Warenkorb    mein Warenkorb

Da unsere Angebote manuell erstellt werden und während des Seitenaufrufes keine Verbindung zu einer Buchdatenbank aufgebaut wird prüfen wir die Verkaufspreise bei Rechnungsstellung auf Richtigkeit und berechnen den gesetzlich festgelegten Buchpreis. Falls sich dadurch eine Preiserhöhung ergibt werden wir Sie vor Versand informieren, Sie können dann diesem Preis zustimmen oder vom Kauf zurücktreten.

 Startseite

Inhaltsverzeichnis

Google  auf unseren Seiten      
Übersicht: Geografie, Reisen, Landkarten, Archäologie
 
Christliche Stätten
Bibelatlas - Landkarten Israel - Wandkarten
Geschichte, Archäologie Israels
 
Welt - Religionen
 
Aktuelle Bücher
Impressum
Versandbedingungen /AGBs
Orbis Biblicus et Orientalis Orbis Biblicus et Orientalis - Series Archeologica Novum Testamentum et Orbis Antiquus / Studien zur Umwelt des Neuen Testaments (NTOA-StUNT)
Orbis Biblicus et Orientalis - Series Archaeologica, Vandenhoeck & Ruprecht / Academic Press Fribourg
  ISBN Autor   EUR   Jahr
38 978-3-525-54408-2 Christian Hermann  Ägyptische Amulette aus Palästina/Israel Band IV. Von der Spätbronzezeit IIB bis in römische Zeit
zur Beschreibung
200,00 Warenkorb 2016
37 978-3-525-53039-9 Gwanghyun D. Choi  Decoding Canaanite Pottery Paintings from the late Bronze Age and Iron Age I. Classification and Analysis of Decorative Motifs and Design Structures – Statistics, Distribution Patterns – Cultural and Socio-Politic
zur Beschreibung
140,00 Warenkorb 2017
33 978-3-525-54383-2 Othmar Keel Corpus der Stempelsiegel-Amulette aus Palästina/Israel. Von den Anfängen bis zur Perserzeit. Katalog Band IV: Von Tel Gamma bis Chirbet Husche
zur Beschreibung
200,-- 2013
32 978-3-525-54372-6 Karin Rohn Beschriftete mesoptamische Siegel der Frühdynastischen und der Akkad-Zeit 175,00 2011
31 978-3-525-54363-4 Othmar Keel Corpus der Stempelsiegel-Amulette aus Palästina/Israel. Von den Anfängen bis zur Perserzeit Katalog Band III: Von Tell el-Far´a-Nord bis Tell el-Fir 140,00 2010
30 978-3-525-54361-0 Raz Kletter Yavneh I. The Excavation of the “Temple Hill” Repository Pit and the Cult Stands 140,00 2010
29 978-3-525-54362-7 Othmar Keel Corpus der Stempelsiegel-Amulette aus Palästina/Israel. Von den Anfängen bis zur Perserzeit Katalog Band II: Von Bahan bis Tel Eton 200,-- 2010
28 978-3-525-53454-0 Jan-Waalke Meyer Die eisenzeitliche Stempelsiegel aus dem Ámuq-Gebiet. 200,00 2008
27 978-3-525-53204-1 Daphna Ben-Tor Scarabs, Chronology, and Interconnections. Egypt and Palaestine in the Second Intermediate Periode 120,-- 2007
26 3-525-53018-8 Oskar Kaelin Modell Ägypten 64,90 2006
25 3-525-53014-5
978-3-525-53014-6
Jürg Eggler / Othmar Keel Corpus der Siegel - Amulette aus Jordanien. Vom Neolitihikum bis zur Perserzeit 130,-- 2006
24 3-525-53011-0
978-3-525-53011-5
Christian Hermann Ägyptische Amulette aus Palästina Israel / III 120,-- 2006
23 3-525-53003-x Markus Wäfler Tall al-Hamidiya 4. Vorbericht 1998 - 2001 (zu Band 3 ) 130,-- 2004
22 3-525-53972-x
978-3-525-53972-9
Christian Herrmann Die ägyptischen Amulette der Sammlungen BIBEL + ORIENT der Universität Freiburg Schweiz. Anthropomorphe Gestalten und Tiere 110,-- 2003
21 3-525-53002-1
978-3-525-53003-0
Markus Wäfler Tall al-Hamidiya 3. Zur historischen Geographie von Idamaras zur Zeit der Archive von Mari(2) und Subat-enlil/Sehna (zu Band 4) 96,-- 2002
20 3-525-53001-3 Dominique Beyer Emar IV. Les sceaux. Mission archéologique de Meskéné-Emar. Recherches aus pays d'Astata 146,-- 2001
19 3-525-53000-5
978-3-525-53000-5
Andrea M. Bignasca I kernoi circolari in Oriente e in Occidente. Strumenti di cutto e immagini cosmiche 89,99 2000
18 3-525-53899-5 Astrid Nunn Der figürliche Motivschutz Phöniziens, Syriens und Transjordaniens vom 6. bis zum 4. Jahrhundert v. Chr. 79,-- 2000
17 3-525-53898-7
978-3-525-53898-2
Oleg Berlev / Svetlana Hodjash Catalogue of the Monuments of Ancient Egypt. From the Museums of the Russian Federation, Ukraine, Bielorussia, Caucasus, Middle Asia and the Baltic States     1998
16 3-525-53897-9 Shua Amorai-Stark Wolfe Family Collection of Near Eastern Prehistoric Stamp Seals 59,-- 1998
15 3-525-53896-0
978-3-525-53896-8
Donald M. Matthews The Early Glyptic of Tell Brak. Cylinder Seals of Third Millenium Syria 110,-- 1997
14 3-525-53895-2 Amiet / Briend / Courtois / Dumortier Tell el Far'ah. Histoire, Glyptique et Céramologie. Sous la direction de Henri de Contenson 28,-- 1996
13 3-525-53894-4
978-3-525-53894-4
Othmar Keel Corpus der Stempelsiegel-Amulette aus Palästina / Israel. Von den Anfängen bis zur Perserzeit. Katalog Band 1: von Tell Abu Farag bis 'Atlit 190,-- 1997
12 3-525-53893-6 Andre B. Wiese Die Anfänge der ägyptischen Stempelsiegel-Amulette. Eine typologische und religionsgeschichtliche Untersuchung zu den "Knopfsiegeln" und verwandten Objekten der 6. bis frühen 12.Dynastie 109,-- 1996
10 3-525-53890-1 Othmar Keel Corpus der Stempelsiegel-Amulette aus Palästina / Israel. Von den Anfängen bis zur Perserzeit 91,01 1995
9 3-525-53659-3 Claude Doumet Sceaux et cylindres orientaux: la collection Chiha 54,-- 1992
8 3-525-53658-5 Donald M. Matthews Principles of Composition in Near Eastern Glyptic of the later Secon Millenium BC 54,-- 1990
7 3-525-53657-7 Hermann A. Schlögl / Andreas Brodbeck Ägyptische Totenfiguren aus öffentlichen und privaten Sammlungen der Schweiz vergriffen   1990
             
 
978-3-525-54408-2 Christian Hermann
Ägyptische Amulette aus Palästina/Israel Band IV
Von der Spätbronzezeit IIB bis in römische Zeit
Vandenhoeck & Ruprecht, 2016, 521 Seiten, mit CD-ROM, Gebunden, 23,3 x 19 cm
978-3-525-54408-2
200,00 EUR Warenkorb
Orbis Biblicus et Orientalis - Series Archeologica Band 38
Christian Herrmann behandelt die ägyptischen Amulette, die nach 2005 in Palästina/Israel ausgegraben wurden. Zugleich werden auch Objekte aus früheren Ausgrabungen vorgestellt, die ihm bis dato nicht zugänglich oder vermisst waren. Um die größtmögliche Vollständigkeit zu erreichen, beinhaltet der Katalog auch Amulette, die in Israel oder Europa in Museums- oder Privatsammlungen aufbewahrt werden. Die Tafeln zeigen alle ägyptischen Amulette, die seit 1898 in Palästina/Israel gefunden wurden und zu denen Zugang geschaffen werden konnte. Insgesamt sind es 3239 Objekte. Dieser breite Objektbestand wird hier vorgestellt und mit einem systematischen Überblick bedacht.

Die Stärken der vorliegenden Publikation sind die ansprechende visuelle Präsentation der Amulette, die Interpretation des archäologischen Materials und der systematische Vergleich mit ausgewählten Amuletten aus dem weiteren Mittelmeerraum, etwa aus Ägypten, der nordöstlichen Mittelmeerküste, Kleinasien, Zypern, Rhodos, Malta, Griechenland, Altitalien, Sardinien, Ibiza, dem Gebiet der Iberischen Halbinsel und Karthago. Damit ist dieses Corpus neben Othmar Keels Corpus der Stempelsiegel-Amulette aus Palästina/Israel weltweit die einzige wissenschaftliche Dokumentation einer bestimmten Gattung archäologischen Fundmaterials aus Palästina/Israel, die Anspruch auf Vollständigkeit erheben kann.
95913"
978-3-525-53039-9 Gwanghyun D. Choi
Decoding Canaanite Pottery Paintings from the late Bronze Age and Iron Age I
Classification and Analysis of Decorative Motifs and Design Structures – Statistics, Distribution Patterns – Cultural and Socio-Political Implications
Vandenhoeck & Ruprecht, 2017, 279 Seiten, mit CD-ROM, Gebunden, 23,3 x 19 cm
978-3-525-53039-9
140,00 EUR Warenkorb
Orbis Biblicus et Orientalis - Series Archeologica Band 37
This book presents a systematic study of the decorative motifs and designs found on painted Canaanite pottery vessels excavated in Palestine and dating back to the Late Bronze Age and Iron Age I. The study is based on an analysis of 3,225 painted vessels and sherds. One of its most important goals is to provide a taxonomy of the decorative motifs and designs found on the vessels. To achieve this goal, each of the motifs and designs is carefully described and codified as a unit within a system of classification grouping them into categories, sub-categories, classes, types, and sub-types.
Based on this classification system, statistical figures representing the frequency of occurrence of the decorative motifs and designs are produced. The degree of popularity and the temporal or spatial distribution of each of the motifs and designs are thus clarified. Based on the statistical analysis, tree iconography (representing particularly the date-palm, often called “tree of life”) was confirmed to be the most prominent and representative feature of the Canaanite pottery painting tradition. The motif most commonly found on handles and best known as “Union Jack” mark is demonstrated to be a schematized representation of the date-palm. Canaanite tree iconography was probably associated with a fertility cult, but there is no direct evidence associating it with the goddess Asherah.
The cultural origins of painted pottery traditions, colors used for decoration, archaeological contexts where the decorative motifs come from and their socio-political meanings are also considered in detail. Although during the Late Bronze and Iron IA ages the inhabitants of Canaan were politically controlled by New Kingdom Egypt, Egyptian influence on their pottery painting tradition was insignificant. Western Asiatic features prevail much more in the main motifs and design elements, their iconography, design, and style. The archaeological contexts of painted Canaanite vessels indicate that the decorative motifs reveal the Canaanites’ desire for blessing in present life rather than in the afterlife.
The rise and decline of the painted pottery phenomenon is most likely associated with socio-political changes. The Canaanite pottery painting tradition declined notably in the 11th century BCE, following the end of Egyptian rule in Canaan. In the 10th century BCE, tradition virtually disappeared, indicating the rise of a new socio-political order in Canaan.
Othmar Keel
Corpus der Stempelsiegel-Amulette aus Palästina/Israel
Von den Anfängen bis zur Perserzeit. Katalog Band IV: Von Tel Gamma bis Chirbet Husche

Vandenhoeck & Ruprecht / Academic Press Fribourg, 2013, 720 Seiten, Gebunden, 23,3 x 19 cm
978-3-525-54383-2
200,00 EUR
Orbis Biblicus et Orientalis - Series Archeologica Band 33
Seriöse Historiographie ist angewiesen auf Material aus der Zeit, die sie beschreibt. Da aus Palästina/Israel aus der Bronze- und Eisenzeit nach wie vor wenig solches zugänglich ist, bleibt der Zweck des „Corpus“ aktuell, die Stempelsiegel-Glyptik dieses Raumes und dieser Zeit für verschiedene Disziplinen der Geschichtswissenschaft, besonders für die der Geschichte Israels, besser verwendbar zu machen. Mit diesem vierten Katalogband liegen nun weitere 1439 Siegel-Amulettfunde so gut wie möglich dokumentiert und interpretiert vor. Zusammen mit den 4372 Objekten, die in den Corpus-Katalogen I–III veröffentlicht worden sind, wird der Gesamtbestand der erfassten Stücke auf 5811 erhöht.

Prof. Dr. theol. Othmar Keel ist Prof. em. für Altes Testament und Biblische Umwelt an der Kath.-Theol. Fakultät der Universität Fribourg und Präsident der Stiftung BIBEL+ORIENT.

 
 
Änderungen und Lieferbarkeit vorbehalten     Startseite       letzte Bearbeitung: 14.06.2017, DH