Logo Buchhandlung Heesen

Buchhandlung Heesen

Versandbuchhandlung für Evangelische Theologie

Freudenstadt / Loßburg

www.theologische-buchhandlung.de

Tel. 07446 952 418 1

Warenkorb    mein Warenkorb

Da unsere Angebote manuell erstellt werden und während des Seitenaufrufes keine Verbindung zu einer Buchdatenbank aufgebaut wird prüfen wir die Verkaufspreise bei Rechnungsstellung auf Richtigkeit und berechnen den gesetzlich festgelegten Buchpreis. Falls sich dadurch eine Preiserhöhung ergibt werden wir Sie vor Versand informieren, Sie können dann diesem Preis zustimmen oder vom Kauf zurücktreten. Hinweise zum Datenschutz und Cookies

 Startseite

Inhaltsverzeichnis

Google  auf unseren Seiten      
Übersicht: Geografie, Reisen, Landkarten, Archäologie
 
Christliche Stätten
Bibelatlas - Landkarten Israel - Wandkarten
Geschichte, Archäologie Israels
 
Welt - Religionen
 
Aktuelle Bücher
Impressum
Versandbedingungen /AGBs
Datenschutzhinweise
Reiseführer, Reisebücher  allgemein Pilgerwege / Pilgerreisen Jakobsweg

Jakobsweg

Allgemeine Literatur zum Jakobsweg

Jakobswege in Deutschland


Reiseführern / Pilgerwege Jakobswege (siehe Karte):
1 Jakobsweg der Freude
2 Radwandern entlang des Jakobswegs
3 Nach Santiago - wohin sonst
4 Auf dem Jakobsweg durch die Bretagne
5 Auch Santiago hatte einen Hund
6 Auf Jakobswegen
7 Auf dem Jakobsweg durch Südost-Bayern
8 Auf dem Jakobsweg von Prag bis Donauwörth
9 Auf dem Jakobsweg durch Österreich
10 Auf dem Jakobsweg durch Südösterreich
11 Auf dem Marienpilgerweg
12 Alte Wege nach Rom
13 Der Franziskusweg



Santiago de Compostela


Musical Jakobsweg

allgemeine Literatur zum Jakobsweg, spirituelle Begleitung

978-3-205-79607-7 Michael Mitterauer
St. Jakob und der Sternenweg

Böhlau Verlag Wien, 213 Seiten, Gebunden,
978-3-205-79607-7
23,00 EUR Warenkorb
Mittelalterliche Wurzeln einer großen Wallfahrt
Um die Anfänge des Jakobsweges gibt es viele offene Fragen. Warum glaubte man seit dem 9. Jahrhundert, dass der Apostel Jakobus der Ältere nicht im Heiligen Land begraben liegt, sondern in Santiago de Compostela im äußersten Westen des europäischen Kontinents – im damaligen Verständnis „am Ende der Welt“? Was führte dazu, dass der Zustrom der Pilger dorthin bald den großen Wallfahrtszielen der Christenheit in Jerusalem und Rom gleichkam? Welche Rolle spielte dabei das Königtum, welche die Kirche? War es die Bedeutung des heiligen Jakob in den Jenseitsvorstellungen der Zeit, die den besonderen Aufstieg der Jakobusverehrung in der europäischen Christenheit des Mittelalters begründete? Solchen und ähnlichen Fragen, die sich im weiten Feld der Forschungen um den Jakobsweg stellen, geht das Buch von Michael Mitterauer nach.
Leseprobe
978-3-347-16142-9 Marc Sieger
Pilgern auf dem Jakobsweg
Von Saint-Jean-Pied-de-Port bis Santiago de Compostela
tredition Verlag, 2020, 264 Seiten, Paerback,
978-3-347-16142-9
11,99 EUR Warenkorb
Marc Sieger
Pilgern auf dem Jakobsweg
Von Saint-Jean-Pied-de-Port bis Santiago de Compostela
tredition Verlag, 2020, 264 Seiten, Hardcover,
978-3-347-16143-6
19,99 EUR Warenkorb
Warum pilgert man? Es mag dafür so viele Gründe geben, wie das Leben bunt und die Menschen verschieden sind. Für den Autor ist genau jetzt, Anfang November, in einer Jahreszeit, die in keinem Reiseführer empfohlen wird, der richtige Augenblick dazu.
Aber was ist pilgern überhaupt und wohin bringt es einen? Auf dem mehr als 800 Kilometer weiten Fußweg durch den Norden Spaniens ist der Leser auf jedem Schritt mitten drin. Es geht durch atemberaubende Landschaften und alt erhabene Königsstädte, das Ziel der Pilgerreise – Santiago de Compostela – immer vor Augen. Dabei ist pilgern weit mehr als nur eine lange Wanderung. Und so begleitet man den Autor nicht nur bei berührenden Begegnungen mit Pilgern und Menschen, sondern auch auf seinem inneren Camino, auf dem er an seine Grenzen stößt, zwischen Aufgeben und neuer Hoffnung hin- und hergeworfen wird und manches Mal über sich hinausgehen muss. Und nur dem, der so unterwegs ist, enthüllt der Weg seine Geheimnisse.
Pilgern auf dem Jakobsweg – Von Saint-Jean-Pied-de-Port bis Santiago de Compostela packt einen an den eigenen Wurzeln, gewährt einen Blick durch den Horizont und stellt einen am Ende umso fester auf beide Beine.
Man spürt jeden Schritt - hofft, bangt, weint und lacht.
Es ist Zeit, sich auf den Weg zu machen.
Ein unvergessliches Pilgerabenteuer!
Leseprobe
978-3-525-63061-7 Traugott Roser
¡Hola! bei Kilometer 410

Mit allen Sinnen auf dem Jakobsweg
Vandenhoeck & Ruprecht, 2021, 239 Seiten, Hardcover,
978-3-525-63061-7
20,00 EUR
Warenkorb
800 Kilometer Jakobsweg – ein Sehnsuchtsbuch für alle vor, während und nach einer Pilgerreise
Traugott Roser macht sich auf den Weg. 800 Kilometer läuft er von Saint-Jean-Pied-de-Port bis nach Santiago de Compostela. Ehrlich und authentisch, humorvoll und nachdenklich erzählt der Theologe von seinen Erlebnissen und Widerfahrnissen auf dem Jakobsweg – seiner Lust am Wandern und Genießen, der körperlichen Anstrengung und vor allem den Menschen, denen er begegnet. Für Traugott Roser ist die Begegnung mit den Menschen das eigentliche Geheimnis des Jakobswegs. Je mehr Aufmerksamkeit er ihnen schenkt, desto mehr kommt er sich selbst auf die Spur. Da sind der 23-jährige südkoreanische Student, der immer ein passendes Zitat aus „Bohemian Rhapsody"" parat hat, die Schweißerin aus der kanadischen Schwermetallindustrie, der Biker aus Oldenburg oder eben wundersame Begegnungen, wie die bei Kilometer 410, als er Jesus trifft. Am Ziel angekommen fühlt sich Traugott Roser wie im Paradies oder genauer: in einem dreitägigen Rausch, der ihn in eine Punkbar und eine Disco und schließlich zu den Reliquien des Heiligen Jakobus führt.

Ein Buch voller Sprachwitz und Selbstironie, Ehrlichkeit und einer unbändigen Freude an überraschenden Begegnungen.
978-3-928542-52-4 Martin Thull
Kleines Pilger ABC

Vier-Türme-Verlag, 2014, 157 Seiten, 14 Abb., broschiert,
978-3-928542-52-4
978-3-89680-896-7
16,00 EUR
Ein umfangreiches Pilgerlexikon mit viel Nützlichem und Interessantem.
Ein wertvoller Begleiter zur Vorbereitung und für die Zeit auf dem Weg.

Auf dem Weg zum heiligen Jakobus in Santiago de Compostela gibt es ungezählte Erfahrungen, unerzählte Erlebnisse, ungeahnte Emotionen und vielfältige Begegnungen. Wer sich aufmacht, lässt sich auf eines der letzten wirklichen Abenteuer unserer Zeit ein - die Konfrontation mit sich selbst. Der Pilger und die Pilgerin lernen Seiten an sich kennen, die bisher im Verborgenen schlummerten. Sie müssen lernen, mit diesen neuen Facetten ihrer Persönlichkeit umzugehen, die unangenehmen zu ertragen und zu erleiden, die guten zu genießen und zu pflegen.
Die folgenden 217 Stichworte zum Jakobsweg sind wie Mosaiksteine, die erst in ihrer Gesamtheit ein erkennbares und nachvollziehbares Bild ergeben können. Sie sind der Versuch, Erfahrungen weiterzugeben.
Viele werden eigene .Mosaiksteine" einfügen mögen, andere bestimmte Akzente anders setzen.
Mögen sich viele anstecken lassen, diesen Weg zu wagen - und andere Wege. Einjeder so, wie es ihn zufrieden macht. Im Februar 2003, Martin Thull
978-3-8436-1197-8 Jörg Steinert
Pilgerwahnsinn
Warum der Jakobsweg süchtig macht. Notizen von unterwegs
Patmos, 2020, 232 Seiten, Hardcover mit Leseband, 14 x 22 cm
978-3-8436-1197-8
22,00 EUR Warenkorb
800 Kilometer. Zu Fuß. Meist allein, aber nicht einsam. Der Jakobsweg gehört zu den großen Abenteuern unserer Zeit. Ungefährlich, aber aufregend. Anstrengend und zugleich genussvoll. Jörg Steinert hat sich aufgemacht, verschiedene Jakobswege in Spanien, Portugal, Frankreich und Deutschland zu entdecken. Auf einer seiner Reisen wurde er von der Frauenrechtlerin und liberalen Muslimin Seyran Ates begleitet, die seit mehreren Jahren unter Personenschutz steht und auch beim Pilgern ein Team LKA-Beamter an ihrer Seite hatte.

In »Pilgerwahnsinn« berichtet der Autor über seine persönlichen Erlebnisse auf verschiedenen Jakobswegen und schildert unterhaltsam, warum der Jakobsweg süchtig macht.

Leseprobe
978-3-8135-0667-9 Jean-Christophe Rufin
Pilgern für Skeptiker
Meine Reise auf dem Jakobsweg
Knaus, 2015, 256 Seiten
978-3-8135-0667-9
19,99 EUR Warenkorb
Ich bin dann mal weg auf Französisch - Der Rekordbestseller von Jean-Christophe Rufin

„Als ich nach Santiago de Compostela aufbrach, habe ich nichts gesucht – und ich habe es gefunden.“ – Eigentlich wollte der Arzt und Goncourt-Preisträger Jean-Christophe Rufin „nur“ wandern auf diesem seit Jahrhunderten bedeutenden Weg und sieht ihn anfangs eher als sportliche Herausforderung. Doch unterwegs auf den 900 Kilometern des Camino del Norte kann sich auch der Skeptiker der Alchemie des „ewigen Weges“ nicht entziehen.
Peter Müller
Wer aufbricht, kommt auch heim
Vom Unterwegssein auf dem Jakobsweg
Verlag am Eschbach, 2010, 160 Seiten, vierfarbig, kartoniert,
16 x 19 cm

 978-3-88671-126-9

17,95 EUR
Dieser beliebte Begleiter auf dem Jakobusweg ist vieles zugleich: Als Reise- und Kunstführer enthält er viele Informationen zum Weg und Verstehenshilfen zu kunst- und kulturgeschichtlich bedeutenden Orten und Themen des Jakobusweges. Darüber hinaus lassen sich zahlreiche Impulse zum Anhalten und Besinnen finden: zu Themen wie Brücken bauen, Wüstenzeiten bestehen, Steine ins Rollen bringen und vielem mehr. Eindringlich und reich an Erfahrung zeichnet Peter Müller, der selbst viele Pilgerfahrten nach Santiago begleitet hat, einen auch spirituellen Weg, der über Aufbrechen, Eintauchen, unterwegs sein schließlich in der Heimkehr mündet.

• durchgehend vierfarbig mit über 50 Fotos
• mit zahlreichen informativen Zeichnungen, Skizzen, Karten
• mit vielen Kurztexten zum Jakobusweg: Segenstexte, Meditationen, lyrische Texte, übersetzte Inschriften, Inspirationen, Tagebucheintragungen, historische Zeugnisse...
• mit Texten von Barbara Cratzius, Bruno Dörig, Max Feigenwinter, Almut Haneberg, Pierre Stutz, Christa Spilling-Nöker, Angelika Wolff u.v.m.
978-3-7022-3055-5  Christoph OSB Müller
Neuland unter den Sandalen
Ein Benediktiner auf dem Jacobsweg

Tyrolia, 2010, 200 Seiten, 10 s/w Abb., Klappenbroschur,
12,5 x 20,5 cm
 
978-3-7022-3055-5
14,95 EUR
Zum "Ora et Labora" gesellt sich bei Benediktinerpater Christoph das Pilgern hinzu. Zunächst per Fahrrad, später auf Schusters Rappen,
erlebt er Freud- und Leidvolles bis Santiago. Gute Beobachtungsgabe, Sinn für Situationskomik und die benediktinische Spiritualität, die immer wieder durchscheint, machen diesen Pilgerbericht zu einem niveauvollen Leseerlebnis.
CHRISTOPH MÜLLER OSB
geb. 1947, Benediktinerpater aus dem Kloster Einsiedeln/Schweiz, zur Zeit Pfarrer in St. Gerold/Blons im Großen Walsertal (Vorarlberg)
.
Andreas Drouve
Jakobsweg
Den alten Legenden auf der Spur

Tyrolia, 44 Seiten, 20 farb. Abbildungen, Gebunden,
978-3-7022-2823-1

7,90 EUR
Wenn in gleißender Sonne auf einsamen Pfaden Gott und Teufel miteinander ringen, bringt das Land die schönsten Blüten hervor. Bizarre Geschichten werden lebendig und verzaubern den anstrengenden Pilgeralltag: Ein alter Abt, für den bei der Rast an der Quelle für dreihundert Jahre die Zeit stillsteht, ein Kirchenportal, das buchstäblich vom Himmel fällt, oder die berühmten Grillhühner von Santo Domingo, die sich zum Erweis der Unschuld eines verurteilten Pilgers von der Tafel des Richters erheben und fröhlich davonfliegen.
Lebenszeugnisse sind hier verdichtet, Sehnsüchte, Ängste, Träume und Hoffung zu Legenden geworden. Silvia Steinbach hat sich an Ort und Stelle begeben und die alten Mythen – zu Texten von Andreas Drouve – in ihren Fotografien neu inszeniert.
Andreas Drouve
Der Pilgerstab
Gebete zum Jakobsweg

Tyrolia, 2010, 96 Seiten, Lesebändchen, Flexcover, 11 x 15 cm
978-3-7022-3054-8

5,95 EUR
Gläubige Pilger erleben den Jakobsweg als eine Chance, ihr Leben neu auszurichten. Sie vertrauen sich der Fürsorge Gottes an und meistern mit seiner Hilfe den Weg mit seinen Höhen und Tiefen. Dieses Brevier begleitet die Pilger auf ihrem Weg. Die von Andreas Drouve gesammelten Gebete und Texte wollen stille Begleiter sein, die Hoffnung, Ansporn, Trost und Freude spenden.
ANDREAS DROUVE
Dr. phil., MA, Jahrgang 1964, hat über 80 Kultur- und Reisebücher verfasst. Er lebt in Pamplona (Spanien) und gilt als einer der besten Kenner des Jakobsweges. Von ihm bei Tyrolia u. a. "Geheimnisse am Jakobsweg"

zur Seite  Gebete
Kurt Benesch
Die vier Wege nach Santiago de Compostela

Geschichten eines Schicksalswegs
Herder Verlag, 2009, 192 Seiten, 25 Abbildungen, kartoniert, 12 x 19 cm

978-3-451-06034-2
9,95 EUR
Aus ganz Europa kommen Pilger seit Jahrhunderten nach Santiago. So sind vier große Wege entstanden, von Deutschland, Italien, der Schweiz und Nordeuropa kommend, die zum eigentlichen Jakobsweg führen. Kurt Beneschs Reisebegleiter schildert Geschichte, Idee und Gegenwart des Schicksalswegs.
Kurt Benesch / Rolf Hesse
Santiago de Compostela
Als Pilger auf dem Jakobsweg

Herder Verlag, 2009, 200 Seiten, farbig illustriert,150 Fotos, gebunden,
19 x 26 cm
978-3-451-32197-9
19,95 EUR
Dieser kulturgeschichtliche Reisebildband gibt ein facettenreiches Bild von der Geschichte und der lebendigen Gegenwart des Jakobswegs. Er beschreibt die Ursprünge des Jakobskultes und illustriert die wachsende Bedeutung und Ausstrahlung des Pilgerwegs im Mittelalter. Rund 150 Farbbilder zeigen die Höhepunkte des Camino, Kathedralen und Profanbauten, Denkmäler und Wehranlagen, Bildreliefs und Fresken in den Kirchen entlang des Weges. Die Welt der Pilger wird in Chroniken, historischen Pilgerberichten und Legenden lebendig.
Eckehard Ficht
Pilger Ratgeber
Alle wichtigen Adressen, Informationen und Tipps für eine erfolgreiche Pilgerreise auf den Jakobswegen
Ernst Kaufmann Verlag, 2008, 112 Seiten, kartoniert,

978-3-7806-3058-2
7,95 EUR
1980 war der Jakobsweg noch beinahe ein Geheimtipp: Nur 3000 Pilger gingen ihn pro Jahr. 2004 dagegen begaben sich bereits 180 000 Menschen auf den hochmittelalterlichen Pilgerpfad - es ist wieder "in" zu pilgern. Dieser Pilger-Ratgeber im handlichen Format 10,5 x 14,8 cm zeigt und beschreibt den Jakobsweg und seine Zugangswege im Überblick die Wege in Spanien, Frankreich, der Schweiz, Österreich, Italien und Osteuropa. Deutschland und seine Regionen Süddeutschland, Rheinland, Westfalen sowie Mittel- und Ostdeutschland werden ausführlicher behandelt. Er gibt konkrete Informationen und Tipps für die Vorbereitung: Angaben zur besten Pilgerzeit, zur Ausrüstung, zu Kartenmaterial und weiterführenden Büchern und Adressen. Das Wege-Logbuch bietet auf 14 Doppelseiten viel Platz für Eintragungen:
Beginn der Reise, Wegbegleiter, Wegstrecke, Stempelfelder. Eine Check- und Packliste und ein Pilgerausweis runden das Buch ab.
Ein rundherum praktisches Buch, das in keinem Pilgerrucksack fehlen sollte.
Aus dem Inhalt:
> Pilgerweg-Logbuch > Check- und Packliste > Konkrete Tipps > Übersichtskarten > Kurzbeschreibung > Pilgerausweis
Andrea Schwarz
Die Sehnsucht ist größer

Herder Verlag, 2008, 192 Seiten, kartoniert,

978-3-451-05756-4
9,90 EUR
Vom Weg nach Santiago de Compostela - ein geistliches Pilgertagebuch
Die Sehnsucht wachsen lassen. Aufbrechen, um heimzukommen. Andrea Schwarz hat sich auf den Weg nach Santiago de Compostela gemacht und über die vielen Begegnungen, Eindrücke und Erlebnisse ihrer wochenlangen Wanderung Tagebuch geführt - ein humorvoller und tiefgründiger Reisebericht über den Weg zum Ich und zu Gott.
Hape Kerkeling
Ich bin dann mal weg
Meine Reise auf dem Jakobsweg

Malik, 2006, 320 Seiten, s/w-Faksimiles im Text und einem Postkartenbuch, gebunden,

3-89029-312-3
19,90 EUR
Hape Kerkeling, TV-Entertainer, geht zum Grab des heiligen Jakob: 600 Kilometer durch Frankreich und Spanien bis nach Santiago de Compostela, und erlebt die außergewöhnliche Kraft einer Pilgerreise.
Es ist ein sonniger Junimorgen, als Hape Kerkeling, bekennende couch potato, endgültig seinen inneren Schweinehund besiegt und in St.-Jean-Pied-de-Port aufbricht. Sechs Wochen liegen vor ihm, allein mit sich und seinem elf Kilo schweren Rucksack: über die schneebedeckten Gipfel der Pyrenäen, durch das Baskenland, Navarra und Rioja bis nach Galicien zum Grab des heiligen Jakob, seit über tausend Jahren Ziel für Gläubige aus der ganzen Welt. Mit Charme, Witz und Blick für das Besondere erschließt Kerkeling sich die fremden Regionen, lernt die Einheimischen ebenso wie moderne Pilger und ihre Rituale kennen. Er erlebt Einsamkeit und Stille, Erschöpfung und Zweifel, aber auch Hilfsbereitschaft, Freundschaften und Belohnungen - und eine ganz eigene Nähe zu Gott. In seinem Buch über den Wert des Wanderns zeigt der Komiker, wie er auch noch ist: abenteuerlustig, weltoffen, meditativ.
Drouve, Andreas
Lexikon des Jakobswegs

Herder Verlag, 2006, 192 Seiten, Gebunden,

3-451-28877-x
19,90 EUR
Personen - Orte - Legenden
Andreas Drouve, einer der renommiertesten Kenner Spaniens, legt ein kompaktes kulturgeschichtliches Lexikon zum Jakobsweg vor. Das Lexikon umfasst etwa 150 Stichworte zu Personen, Orten, historischen Ereignissen und Legenden, architektonischen Sehenswürdigkeiten und sonstigem Wissenswerten rund um den Jakobsweg sowie etwa 100 vierfarbige Abbildungen und Karten. Ein praktischer Anhang mit Adressen, Kontakten (Jakobusgesellschaften ) und empfehlenswerter Literatur gibt hilfreiche und verlässliche Tipps.
Drouve, Andreas
Die Wunder des heiligen Jakobus
Legenden vom Jakobsweg

Herder Verlag, 2007, 176 Seiten, Gebunden, Schutzumschlag,

978-3-451-29359-7
16,90 EUR
Aus Geschichte und Legende ist die Faszination gewoben, die der Jakobsweg nach Santiago de Compostela ausübt. In diesem Buch schöpft einer der renommiertesten Kenner des Jakobswegs aus seiner profunden Kenntnis der Überlieferungen und der mittelalterlichen Legendenstoffe (Codex Calixtinus, karolingischer Sagenzyklus). Der Autor erzählt die schönsten Wunder- und Weggeschichten, die sich an den verschiedenen Orten des Jakobswegs um die namengebende Gestalt des Apostels Jakobus ranken. Mit vielen Abbildungen und Informationen zum historischen Hintergrund der erzählten Geschichten.
Hagenmeyer, Ulrich
Unterwegs Sein

Kreuz Verlag, 2005, 48 Seiten, Hardcover,

3-7831-2576-6
12,95 EUR
Pilgern auf dem Jakobsweg.
Nach dem großen Erfolg von "
Das Ziel ist der Weg". Auf dem Jakobsweg nach Santiago de Compostela" sind nun in diesem Buch die schönsten Fotografien von Ulrich Hagenmeyer zusammengestellt, neu kombiniert mit klassischen und eigenen Texten zum großen Thema des Pilgerns.
Brigitte Uhde-Stahl
In Santiago sehen wir uns wieder
Der Jakobsweg als innere Erfahrung

Patmos 2004, 96 Seiten, 3-491-45020-9
12,90 EUR
Der Weg ist das Ziel
Ein spannender, spiritueller Reisebericht und die passende Lektüre zum Jakobusjahr 2004.
Jährlich nimmt die Zahl der Pilger zu, die den letzten, rund 700 km langen Abschnitt des Jakobswegs nach Santiago de Compostela auf sich nehmen. Brigitte Uhde-Stahl hat sich in der Sommerglut 2003 von Puerto de Somport aus auf den Weg gemacht und ein Reisetagebuch geführt. Das Ergebnis ist die spannende Beschreibung einer inneren Erfahrung, die außergewöhnlich sein muss. Ihr Bericht bestätigt die wachsende Begeisterung, mit der sich Tausende auf das Abenteuer »Gehen« einlassen: Die besonderen Energiefelder, die auf der Strecke wahrnehmbar sind, entschädigen jegliche Strapazen. Interessant auch, dass sich Fußschmerzen durch das Finden des eigenen Rhythmus vermeiden lassen. Das Buch wird viele Pilger an ihre eigenen Erlebnisse auf dem Weg erinnern, aber auch viele ermuntern, das »Wunder von Santiago« selbst erleben zu wollen.
Alferink, Elisabeth
Auf den Spuren des Jakobus
Mein spiritueller Wegbegleiter. Die Zugangswege

Katholisches Bibelwerk Stuttgart, 128 Seiten, kartoniert,

3-460-31845-7
8,90 EUR
Ein spiritueller Wegbegleiter für die drei Zugangswege: Vie de la Plata, Camion del Norte (Küstenweg) und Schweizer Weg

Elisabeth Alferink, geb. 1936, mitverantwortlich für die Fränkische St. Jakobus-Gesellschaft, begleitet seit Jahren Pilgergruppen auf dem Jakobsweg. Sie ist u.a. tätig für das Bayerische Pilgerbüro.Pater Erich Purk OFMCap, geboren 1939, seit 1961 Kapuziner, lebt in Münster, langjährige Erfahrung als Leiter von Exerzitien und Fastenkursen, Aufbau der City-Seelsorge in Frankfurt am Main, Mitarbeiter in Rundfunk und Fernsehen.

Gorys, Erhard
El Camino
Der Jakobsweg nach Santiago de Compostela

Josef Knecht, 2000, 207 Seiten, kartoniert,

3-7820-0817-0
17,00 EUR
Santiago de Compostela ist nach Jerusalem und Rom das bekannteste und zugleich bedeutendste Wallfahrtsziel der westlichen Christenheit. Vom frühen Mittelalter bis in die Neuzeit und heute mehr den je suchen Pilger und Reisende aus aller Herren Länder das Jakobsheiligtum auf - per Flugzeug, per Zug, per Auto und immer mehr auch wieder auf Schusters Rappen. Aber wie bei Wallfahrten fast immer, verspricht die Ankunft zwar das große Aufatmen nach überstandenen Strapazen, aber mehr als sonst beim Reisen bleibt der Weg das eigentliche Ziel. Deswegen führt der Autor Pilger und Reisende nicht nur mit hilfreichem Rat sicher ans Ziel, sondern erschließt ihnen kenntnisreich, mit dem Auge des Historikers und Kunsthistorikers mit wachem Sinn auch fürs Praktische: Landschaft, Kultur und Geschichte, von Ort zu Ort, von Sehenswürdigkeit zu Sehenswürdigkeit.
Auf diese Weise ist Gorys' Wallfahrtsführer Landschaftserschließer, Geschichtsbuch und Kunstführer in einem. Und natürlich fehlt auch nicht eine sachkundige Einführung in den kulturellen wie religiösen Sinn der Wallfahrt und - im konkreten Fall von Santiago - in ihrer europaweite Bedeutung.
Erhard Gorys, geb. 1926 in Breslau, studierte Jura und Kunstgeschichte in Cambridge und Göttingen und lebt heute in Krefeld. Er veröffentlichte mehrere Kunst - Reiseführer, u.a. zu Marokko, Nordspanien und zum Heiligen Land.
Der Jakobsweg
Pilgern nach Santiago de Compostela
Katholisches Bibelwerk Stuttgart, 2004, 80 Seiten, DIN A4,
9,80 EUR
Aus der Reihe Welt und Umwelt der Bibel
Pilgerreisen haben jahrtausendealte Traditionen. Schon immer sind Menschen zu heiligen Orten aufgebrochen, um dort Gott näher zu sein. Dieses Heft führt an biblische Wallfahrtsorte, zu denen nicht nur Jerusalem zählt. Die Artikel zeigen die Übernahme dieser Traditionen durch die Christen wie auch die frühchristlichen Kontroversen, ob es sinnvoll sei, in die Heimat Jesu zu pilgern. Dessen ungeachtet entwickelte sich rasch ein blühendes Wallfahrtswesen in europäischen Ländern, wie die Artikel von Fachleuten des spanischen Wallfahrtsortes zeigen. Aus vielen Blickwinkeln ergibt sich ein umfassendes Bild des Pilgerortes: Santiago de Compostela Mittelalterliche Pilgerschaft, die Jakobswege in Europa, Legenden um das Grab des Apostels.
Drouve, Andreas
Mythos Jakobsweg
Fakten, Kurioses, Geheimnisse

Tyrolia, 2004, 128 Seiten, 217 g, engl. brosch.,

3-7022-2588-9
9,95 EUR
Im Banne des Jakobsweges: Kuriose Geschichten und alte Legenden bringen die stummen Monumente zum Sprechen. Kommen Sie und haben Sie teil am Wunder! Mit diesem Slogan wirbt Spanien für den boomenden Himmelspfad in die Sehnuchtsstadt Santiago de Compostela. Der Jakobsweg durch Spaniens Norden bietet eine einzigartige Begegnung von Kultur, Natur und Spiritualität; er gibt Sinnsuchern Orientierung, ermöglicht erdverbundene Spiritualität und authentische Selbsterfahrung. An den geheimnisumwitterten Stellen dieses Pilgerweges wirkt die Vergangenheit fort. Andreas Drouve erzählt von berühmten Menschen im Banne des Jakobsweges, von Franz Xaver, Cesare Borgia, Ignatius von Loyola, aber auch von heiligen Einsiedlern, unglücklichen Liebenden und mystisch veranlagten Schäfern. Sachliche Informationen weisen den Weg zu den konkreten Schauplätzen und ihren sichtbaren Überbleibsel. Die kurzen Geschichten sind ein unverzichtbarer Begleiter und lassen die Atmosphäre dieses alten Pilgerweges spürbar werden.
978-3-7347-6454-7 Hans Jürgen Arens
Von Pilgerwegen, Hansestädten und Heiligenverehrung
Zur Wirkungsgeschichte der hl. Willibrord und Jakobus d.Ä. im Rhein-Maas-Mosel-Raum

BoD Verlag, 2019, 128 Seiten, kartoniert,
978-3-7347-6454-7
18,99 EUR Warenkorb
Die Ausgangsthese, iroschottische Mönche, speziell St. Willibrord mit seinen benediktinischen Konfratres haben nicht nur den christlichen Glauben, Wissenschaft und Kultur sondern auch die Verehrung des Apostels Jakobus d.Ä. in das merowingisch-fränkische Reich gebracht, fußt auf begründeten Indizien der Verehrung des Apostels Jakobus d.Ä. in Irland und England.
Die Wege des hl. Willibrord, im Land zwischen Rhein, Maas und Mosel werden durch Standorte von Taufbecken, Brunnen (Put) und keltischen Quellen begeleitet. Die ältesten Jakobuskirchen finden sich so auch im Gebiet, das historisch zur Abtei Echternach zählte, nämlich an dem früheren keltischen Quell-Heiligtum in Wintersdorf und nahe der Quelle von Litdorf-Rehlingen, unweit der römischen Straße von Trier nach Metz und auch in Waxweiler (Eifel).
Der Workshop in Kalkar 2018 hat diese historischen Zusammenhänge durch Beiträge zu verschiedenen Aspekten der Verehrung des hl. Willibrord und des Apostels Jakobus d.Ä. durch Referenten aus Irland, den Niederlanden und der Niederrheinregion, verdeutlicht.
Die Inhalte zeigen auf, in welcher Weise in verschiedenen historischen Phasen die Verehrung des Apostels Jakobus d.Ä. geprägt war: als Patron der Kelten in Galicien, in Irland und England und auch als Patron der Kaufleute, Weinschröter u.v.a.m. Seine Verehrung erreichte im 15. Jahrhundert ihren Höhepunkt, was sich am Niederrhein in den zahlreichen Jakobusdarstellungen in Kirchen der niederrheinischen Hansestädte, an Furten und Zollstationen belegen lässt.
Spuren der Jakobusverehrung löschte die Bilderstürmerei der eindringenden Calvinisten aus. So sind in den von den Calvinisten eroberten Städten Wesel, Emmerich u.a. keine oder nur Spuren der Jakobusverehrung zu finden. Im Kampf der niederländischen Generalstaaten gegen das spanisch geprägte deutsche Kaiserreich gelangte offenbar auch eine bedeutsame Jakobusreliquie - Teile des rechten Unterarms des Apostels Jakobus d.Ä. - von Rheinberg nach Roermond.
Aus diesen einzelnen Aspekten wird deutlich, wie vernetzt die europäische Geschichte war und ist. Dieser Workshop sollte ein Beginn sein, die gemeinsamen, heutigen Grenzen überschreitende Geschichte der Rhein-, Maas-, Moselregion besser zu verstehen, die Menschen zusammenzuführen und die Wege des hl. Willibrord und der Jakobspilger zu gehen:
in dei nomine feliciter - Glück auf, In Gottes Namen (hl. Willibrord) und der Gruß der Jakobus-Pilger: Ultreia - Buen Camino!
Drouve, Andreas
Geheimnisse am Jakobsweg
Wundersame Legenden und mysteriöse Geschichten

Tyrolia, 2004, 128 Seiten, 219 g, engl. brosch.,

3-7022-2504-8
14,90 EUR
Geheimnisvolle Geschichten und alte Legenden bringen die stummen Monumente am Jakobsweg zum Sprechen. Seit Jahren zieht der Jakobsweg immer mehr Pilger in seinen Bann. Andreas Drouve erkundet besonders geheimnisumwitterte Stellen am Weg und erzählt all die legendenhaften Geschichten, ohne deren Kenntnis das Erleben des Jakobsweges nur vordergründig bleibt: Wie kam der Apostel Jakobus nach Spanien? Weshalb verschwand Abt Virila spurlos und tauchte 300 Jahre später vor der Pforte seines Klosters auf? Wie kommen Henne und Hahn in die Kathedrale von Santo Domingo?Die kurzen Geschichten sind ein unverzichtbarer Begleiter für die Reise vor Ort und für den Armchair-Traveller. Eine unterhaltsame Lektüre, die die spirituelle Dimension dieses bedeutendsten europäischen Pilgerweges neu erlebbar macht.
Andreas Drouve, Dr. phil., M.A., Jahrgang 1964, lebt unmittelbar am Spanischen Jakobsweg und hört morgens in der Frühe, wie die Pilger an seinem Fenster vorüberziehen. Er verfasste 40 Reisebücher und Bildbandtexte, außerdem "Kulturschock Spanien". Drouve studierte in Bonn, Granada, Pamplona und Marburg Völkerkunde, Germanistik sowie Spanische Sprache und Kultur. Als Autor und Journalist ist er auf der Iberischen Halbinsel ständig auf Achse.
Reiseführer, Pilgerwege Jakobsweg, Karte
Allgemeine Literatur zum Jakobsweg

Jakobswege in Deutschland


Reiseführern / Pilgerwege Jakobswege (siehe Karte):
1 Jakobsweg der Freude
2 Radwandern entlang des Jakobswegs
3 Nach Santiago - wohin sonst
4 Auf dem Jakobsweg durch die Bretagne
5 Auch Santiago hatte einen Hund
6 Auf Jakobswegen
7 Auf dem Jakobsweg durch Südost-Bayern
8 Auf dem Jakobsweg von Prag bis Donauwörth
9 Auf dem Jakobsweg durch Österreich
10 Auf dem Jakobsweg durch Südösterreich
11 Auf dem Marienpilgerweg
12 Alte Wege nach Rom
13 Der Franziskusweg



Santiago de Compostela


Musical Jakobsweg
zur Karte 1 Jakobsweg der Freude
Tyrolia, 168 Seiten, 88 zweifarbige Karten,
Klappenbroschur,

978-3-7022-2625-1
9,90 EUR
Bert Teklenborg:
Von Strasbourg nach Santiago de Compostela. Wanderreiseführer - Routenplaner
zur Karte 2 Radwandern entlang des Jakobswegs
Tyrolia, 168 Seiten, 84 zweifarbige Karten,
Klappenbroschur,

978-3-7022-2626-8
9,90 EUR
Bert Teklenborg:
Vom Rhein an das westliche Ende Europas. Wanderreiseführer - Routenplaner
zur Karte 3 Nach Santiago - wohin sonst
Tyrolia, 160 Seiten,

978-3-7022-2344-1
14,90 EUR
Peter Lindenthal:
Meine Pilgerfahrt auf dem Jakobsweg
Impressionen einer Pilgerfahrt durch Regen und Schnee, durch physische und psyhische Hochs und Tiefs.
Ein inspierender Reisebericht vom 1600 km langen Fußmarsch von Arles bis Santiago
zur Karte 4 Auf dem Jakobsweg durch die Bretagne
Tyrolia, 152 Seiten, 85 Abbildungen, 42 Kartenausschnitte, Klappenbroschur,

978-3-7022-2571-1
19,90 EUR
Peter Lindenthal:
Von Beauport über Nantes bis Poitiers auf den Spuren der keltischen Pilger. 85 farbige Abbildungen, 42 farbige Kartenausschnitte, Klappenbroschur.
In 20 Tagesetappen führt der Jakobswegpionier Peter Lindenthai durch die reizvolle bretonische Landschaft und erzählt Interessantes und Spannendes aus dem historischen, kulturellen und religiösen Reichtum des Landes.
zur Karte 5 Auch Santiago hatte einen Hund
Tyrolia, 240 Seiten, 31 sw Abbildungen, Klappenbroschur,
978-3-7022-2739-5
14,90 EUR
Peter Lindenthal:
Unterwegs auf Jakobswegen von der Bretagne bis Saint-Jean-Pied-de-Port
Mit praktischen Tipps: mit Hund auf dem Jakobsweg.
Ein Buch für Pilger abseits der Trampelpfade - und für Hundeliebhaber.
zur Karte 6 Auf Jakobswegen
Tyrolia, 144 Seiten, 29 Abbildungen, 55 Kartenskizzen, Klappenbroschur,

978-3-7022-2627-5
9,90 EUR
Bert Teklenborg:
Von Süddeutschland durch die Schweiz nach Le Puy und Arles in Frankreich. Wanderreiseführer - Routenplane
zur Karte 8 Auf dem Jakobsweg von Prag über Regensburg und Eichstätt bis Donauwörth
Tyrolia, 204 Seiten, 77 Abbildungen, 42 Kartenausschnitte, Klappenbroschur,

978-3-7022-2728-9
Hans J. Kolbinger:
Auf dem Jakobsweg von Prag über Regensburg und Eichstätt bis Donauwörth
Der Ostbayerische Jakobsweg und die tschechische Südvariante
zur Karte 9 Auf dem Jakobsweg durch Österreich
Tyrolia, 192 Seiten, 78 Abbildungen, 79 Kartenausschnitte, Klappenbroschur,

978-3-7022-2199-7
21,90 EUR
Peter Lindenthal:
Auf dem Jakobsweg durch Österreich
Von Pressburg über Wien, Linz, Salzburg, Innsbruck und Feldkirch nach Maria Einsiedeln
Der Pilgerweg in 28 Wanderetappen von Pressburg bzw. Wolfstal an der slowakischen Grenze bis Maria Einsiedeln
zur Karte 10 Auf dem Jakobsweg durch Südösterreich
Tyrolia, 168 Seiten, 76 Abbildungen, 49 Kartenausschnitte, Klappenbroschur,
978-3-7022-2438-7
21,90 EUR
Peter Lindenthal:
Auf dem Jakobsweg durch Südösterreich, Slowenien und Südtirol
Von Graz über Marburg, Kärnten, Ost- und Südtirol nach Innsbruck. Unterwegs auf historischen Spuren der Jakobspilger im Süden, wo der Weg über weite Strecken durch idyllische, unberührte Landschaften führt.
zur Karte 11 Auf dem Marienpilgerweg
Tyrolia, 192 Seiten, 37 Abbildungen, 57 Kartenausschnitte, Klappenbroschur,
978-3-7022-2729-6
19,90 EUR
Robert Wurst:
Auf dem Marienpilgerweg von Tschenstochau (PL) über Leutschau (SK) nach Mariazell (A)
Der internationale Weitwanderweg I 23 Polen - Slowakei - Österreich
Unter Mitarbeit von Arnost Guldan (SK) und Marek Staffa (PL)
Der detaillierte Führer zum großen mitteleuropäischen Marienpilgerweg.
zur Karte 12 Alte Wege nach Rom
Tyrolia, 240 Seiten, 978-3-7022-2252-9
vergriffen, nicht mehr lieferbar
Francesco Dufour:
Auf traditionsreichen Straßen in die Ewige Stadt
zur Karte 13 Der Franziskusweg
Tyrolia, 176 Seiten, 72 Abbildungen, 43 Kartenausschnitte, Klappenbroschur,
978-3-7022-2825-5
19,95 EUR  
Angela Maria:
Der Franziskusweg von La Verna über Gubbio und Assisi bis Rieti Auf den Spuren des Franz von Assisi.
Mit Sonderteil: Die Fahrradroute zum Weg. Aus dem Italienischen von Gabriele Stein, bearbeitet und ergänzt von Klaus Gasperi

Jakobswege in Deutschland

Jakobswege

Bachem Verlag

alle Bände 12 x 20,5 cm
Jakobswege 1
Wege der Jakobspilger im Rheinland, Von Wuppertal-Beyenburg über Köln nach Aachen/Belgien

Bachem Verlag, 176 Seiten, 145 farb. Abb., 26 Karten,
978-3-7616-2281-0
14,95 EUR
Jakobswege 6
Wege der Jakobspilger in Westfalen. Von Osnabrück über Münster und Dortmund nach Wuppertal-Beyenburg

Bachem Verlag, 240 Seiten, 213 farb. Abbildungen, 42 Karten,
978-3-7616-2482-1
Jakobswege 2
Wege der Jakobspilger im Rheinland, Von Köln und Bonn über Trier nach Perl/Schengen am Dreiländereck

Bachem Verlag, 240 Seiten, 280 farb. Abb., 35 Karten,
978-3-7616-2443-2
Jakobswege 8
Wege der Jakobspilger in Westfalen. In 9 Etappen von Höxter über Paderborn und Soest nach Dortmund

Bachem Verlag, 240 Seiten, 211 farb. Abbildungen, 43 Karten,
978-3-7616-2380-0
Jakobswege 3
Wege der Jakobspilger zwischen Rhein und Maas, Vom Niederrhein und Aachen über Maastricht nach Belgien

Bachem Verlag, 240 Seiten, 256 farb. Abb., 44 Karten,
978-3-7616-1673-4
Jakobswege 9
Wege der Jakobspilger in Rheinland und Westfalen. In 9 Etappen von Dortmund über Essen und Düsseldorf nach aachen, mit einer Variante über Mülheim an der Ruhr und Duisburg

Bachem Verlag, 240 Seiten, 260 farb. Abbildungen, 8 Karten,
978-3-7616-2381-7
Jakobswege 4
Wege der Jakobspilger im Rheinland. In 10 Etappen von Nimwegen über Kleve und Xanten nach Köln, mit Anschlüssen von Emmerich und Wesel

Bachem Verlag, 240 Seiten, 180 farb. Abb., 30 Karten,
978-3-7616-2191-2
Jakobswege 10
Wege der Jakobspilger in Westfalen. In 7 Etappen von Minden über Bielefeld und Lippstadt nach Soest

Bachem Verlag, 240 Seiten, 180 farb. Abbildungen, 32 Karten,
978-3-7616-2423-4   Inhaltsverzeichnis   Blick ins Buch
14,95 EUR
Jakobswege 5
Wege der Jakobspilger in Rheinland und Westfalen. In 7 Etappen von Marburg über Siegen nach Köln

Bachem Verlag, 240 Seiten, 240 farb. Abb., 47 Karten,
978-3-7616-2065-6
Jakobswege 11
Wege der Jakobspilger in Westfalen. In zehn Etappen von Bielefeld über Münster nach Wesel

Bachem Verlag, 240 Seiten, 180 farb. Abbildungen, 32 Karten,
978-3-7616-2423-4
14,95 EUR
Warenkorb   Inhaltsverzeichnis   Blick ins Buch
978-3-7987-0435-0 Martin Kuhnle
Pilgerwandern im Schwarzwald

Stieglitz Verlag, 2019, 96 Seiten, Broschur,
978-3-7987-0435-0
15,20 EUR Warenkorb

Die Hansjakobwege und der Kinzigtäler Jakobusweg
Pilgerwandern im Schwarzwald, das ist Waldbaden, Natur pur, eine Meditation im Freien, eine innere Einkehr. Wer sich darauf einlässt, wird der Schöpfung ein kleines Stückchen näher kommen. Der Kinzigtäler Jakobusweg sowie der Kleine und Große Hansjakobweg durchstreifen den mittleren Schwarzwald, etwa zwischen Feldberg und dem Nationalpark. Entdecken und erleben Sie mit diesem Bildband die einzigartige Schönheit dieser Region und wandern auf einem Teilstück des weltbekannten ""Muschelwegs"" nach Stantiago de Compostela in Spanien sowie auf den Spuren des Gelehrten, Schriftstellers und Pfarrers Heinrich Hansjakob (1837-1916), der den Schwarzwald so sehr liebte und ihn sogar als sein ""Paradies"" bezeichnete. Rund 70 Hinweistafeln mit Originalzitaten aus seinen Büchern machen den großen Hansjakobweg zu einem besonderen Pilgerweg.
978-3-86686-142-8 Michael Schnelle
Jakobsweg vom Oberpfälzer Wald zum Bodensee

Conrad Stein Verlag, 2014, 192 Seiten, 180 g, Softcover, 11,5 x 16,5 cm
978-3-86686-142-8
14,90 EUR
Warenkorb
Tillyschanz - Nürnberg - Ulm - Konstanz
Vom Grenzübergang Tillyschanz führt der hier vorgestellte Jakobsweg durch den Oberpfälzer Wald und die Fränkische Alb in den Großraum Nürnberg, weiter durch Mittelfranken und die Schwäbische Alb nach Ulm und schließlich nach Konstanz am Bodensee. Mit einer ausführlichen Beschreibung hilft das Buch, immer den richtigen Weg zu finden. Auch für Radpilger gibt es viele Tipps: Ist ein Wegabschnitt nicht mit dem Rad befahrbar, wird eine Alternativroute angegeben. Darüber hinaus finden Sie im Buch Hinweise zu den kirchlichen Jakobsstationen und anderen Sehenswürdigkeiten, Unterkünften, Einkehrmöglichkeiten, Verkehrsverbindungen und Informationsstellen. Streckenkarten und Bilder runden den handlichen Pilgerführer ab.
Inhaltsverzeichnis
Blick ins Buch
Kaiser, Jürgen
Jakobswege in Deutschland

Konrad Theiss Verlag, 2006, 160 Seiten, 140 Abbildungen, Gebunden,
3-8062-1965-6
36,-- EUR
Die Begeisterung für den Jakobsweg nach Santiago de Compostela hält unvermindert an. Doch nicht nur die Strecken durch Frankreich und Spanien, sondern auch die Pilgerwege vor der eigenen Haustür werden Jahr für Jahr beliebter. Dieser prächtige Bildband stellt erstmals alle wichtigen Jakobswege in Deutschland vor. Auf Jahrhunderte alten Pfaden führt uns der Autor zu historisch bedeutsamen Orten wie Köln, Aachen und Rothenburg ob der Tauber mit ihren berühmten Kunst- und Kulturschätzen. Er lenkt den Blick aber auch auf die unscheinbaren Herbergen, abgeschiedenen Klöster und bescheidenen Kapellen entlang des Wegs und lässt so die Welt der mittelalterlichen Pilger mit ihren Legenden und Bräuchen, mit ihren Freuden und Strapazen wieder lebendig werden.
Jürgen Kaiser ist promovierter Kunsthistoriker. Als Autor und Leiter kulturhistorischer Studienreisen versteht er es, die Freude am Reichtum unseres Kulturerbes zu wecken.

Jürgen Kaiser ist promovierter Kunsthistoriker. Als Autor und Leiter kulturhistorischer Studienreisen versteht er es, die Freude am Reichtum unseres Kulturerbes zu wecken.

Meyer, Wolfgang W.
Jakobswege

Silberburg Verlag, 2005, 240 Seiten, 36 farbige Fotos, Paperback,

3-87407-664-4
16,90 EUR
Württemberg - Baden - Franken - Schweiz. Mit dem Weg von Rothenburg nach Rottenburg
Die Neuausgabe des handlichen, farbigen Führers beschreibt Pilgerwege quer durch Württemberg, Baden, Franken und die Nordschweiz. Ergänzt wurde der Band durch den neuen Weg von Rothenburg ob der Tauber nach Rottenburg am Neckar. Die Routen führen zu Wallfahrtsstätten, Jakobskapellen und Pilgerunterkünften. Karten, Entfernungsangaben, Wegezeiten sowie Einkehr- und Übernachtungstipps erleichtern die genaue Planung.
978-3-7966-1719-5 Gerhilde Fleischer
Der Jakobusweg von Nürnberg bis Konstanz

Schwabenverlag, 2016, 168 Seiten, zahlr. Abbildungen, Paperback, 12 x 17 cm
978-3-7966-1719-5
Der Jakobusweg Nürnberg - Konstanz stützt sich im Wesentlichen auf mittelalterliche Pilgerberichte von Nürnberger Kaufleuten und folgt einer alten Handels- und Heerstraße. In Konstanz erreicht man den Anschluss an den »Schwabenweg«, der über Einsiedeln weiter durch die Schweiz führt.
Der Führer will dem Wanderer und Pilger helfen, den Weg zu finden, und die Geschichte der Stationen, insbesondere in ihrer Beziehung zur Pilgerfahrt erschließen. Er enthält grobe Kartenausschnitte zu den einzelnen Tagesetappen. Zusammen mit praktischen Hinweisen ist dieser Führer ein unverzichtbarer Wegbegleiter auf dem Jakobsweg durch Süddeutschland.
Nürnberg – Schwabach – Abenberg – Kalbensteinberg – Gunzenhausen – Oettingen – Nördlingen – Neresheim – Giengen – Ulm – Oberdischingen – Äpfingen – Biberach – Steinhausen – Bad Waldsee – Weingarten – Ravensburg – Brochenzell – Markdorf – Meersburg – Konstanz
folgt dem historisch belegten Weg Nürnberger Kaufleute
verbindet Hintergründe zu den einzelnen Stationen mit praktischen Hinweisen
kompakt und handlich für unterwegs
Leseprobe
Gerhilde Fleischer
Jakobusweg I, Teil 1
Nürnberg - Schwabach - Abenberg - Kalbensteinberg - Gunzenhausen

Schwabenverlag, 2007, 48 Seiten, zahlr. Abbildungen, geheftet, 12 x 17 cm
978-3-7966-0945-9
Leseprobe
Gerhilde Fleischer
Jakobusweg I, Teil 2
Gunzenhausen - Oettingen - Nördlingen - Neresheim - Giengen - Ulm

Schwabenverlag, 2007, 48 Seiten, zahlr. Abbildungen, geheftet, 12 x 17 cm
978-3-7966-0955-8
Leseprobe
Gerhilde Fleischer
Jakobusweg II
Ulm-Oberdischingen - Äpfingen - Biberach - Steinhausen - Bad Waldsee

Schwabenverlag, 2006, 48 Seiten, zahlr. Abbildungen, geheftet, 12 x 17 cm
978-3-7966-0905-3
Leseprobe
Gerhilde Fleischer
Jakobusweg III
Bad Waldsee - Weingarten - Ravensburg - Brochenzell - Markdorf - Meersburg - Konstanz

Schwabenverlag, 2008, 48 Seiten, zahlr. Abbildungen, geheftet, 12 x 17 cm
3-7966-0798-5,
Leseprobe
978-3-7966-0798-1
5,20 EUR

 Kathedrale in Santiago de Compostela

Wolfgang Schneller
Ankommen und erwartet werden
Ein spiritueller Rundgang durch die Kathedrale von Santiago de Compostela

Schwabenverlag, 2010, 80 Seiten, Hardcover, 12 x 17 cm
978-3-7966-1530-6

9,90 EUR
Der Besuch der Kathedrale in Santiago de Compostela ist Ziel- und Höhepunkt der Pilgerschaft auf dem Jakobsweg. Wolfgang Schneller lässt in diesem Buch die Kraft und Botschaft dieses besonderen Raumes lebendig werden. Der begeisterte Pilger und ausgezeichnete Kenner der Kathedrale erschließt äußere Gestalt und inneres Wesen dieses außergewöhnlichen Ortes.
Besuchern in Santiago und Lesern zu Hause öffnet er einen Zugang zur einzigartigen »Sprache« der Kathedrale, das Buch ist die erste spirituelle Erschließung der bekannten Pilgerkirche
Musical zum Jakobsweg
  Lied und Textheft
3-88124-416-6,
7,50 EUR
Schulze-Berndt, Hermann
Der Weg nach Santiago
Ein Musical zum Jakobsweg
Von Siegfried Fietz (Musik) und Hermann Schulze-Berndt (Text), Abakus Musik
CD mit Booklet
3-88124-415-8,
17,95 EUR
Ãnderungen und Lieferbarkeit vorbehalten     Startseite       letzte Bearbeitung: 07.07.2021, DH   Impressum   Datenschutzhinweise