Logo Buchhandlung Heesen

Buchhandlung Heesen

Versandbuchhandlung für Evangelische Theologie

Freudenstadt / Loßburg

www.theologische-buchhandlung.de

Tel. 07446 952 418 1

Warenkorb    mein Warenkorb

Da unsere Angebote manuell erstellt werden und während des Seitenaufrufes keine Verbindung zu einer Buchdatenbank aufgebaut wird prüfen wir die Verkaufspreise bei Rechnungsstellung auf Richtigkeit und berechnen den gesetzlich festgelegten Buchpreis. Falls sich dadurch eine Preiserhöhung ergibt werden wir Sie vor Versand informieren, Sie können dann diesem Preis zustimmen oder vom Kauf zurücktreten.

 Startseite

Inhaltsverzeichnis

Google  auf unseren Seiten      
Übersichtsseite- Kinder
Kinderbibeln
Kindergarten
Kindergottesdienst
Krabbelgottesdienst
Kinderkirchenjahr
Kinderbibelwoche
Kirche Kindern erklärt
Kinder fragen nach Gott
Kindergebete
Reihe: Kinder glauben praktisch
Reihe: Mit Kindern kommt Gott ins Haus
Reihe: von Kindern illustriert
Liederbücher
Adventskalender
Weihnachtsmusical
Krippenspiele
Kamishibai - Erzähltheater
Kindermusical
Malbibeln
Osterkalender
Bastelbücher
Jugendarbeit
Jungschar
Schulgottesdienste
Spiele - Gruppenspiele
Alphabetische Übersichtsseite Kinder-
gottesdienstmaterialien
 
Religionspädagogik
 
Übersichtsseite Gottesdienste
 
Aktuelle Bücher
Impressum
Versandbedingungen /AGBs
Datenschutzhinweise
Acht bis Dreizehn, Burckhardthaus-Laetare Verlag / Christophorus Verlag

Die Reihe 8-13 ist für alle gedacht, die in der Kinder- und Jugendarbeit tätig sind und in Schule, Hort und Jugendarbeit mit den Problemen von Kindern und Jugendlichen konfrontiert werden.
Die Reihe erscheint seit 2001 nicht mehr!

3-7664-9411-2  Dorothea Jöllenbeck / Christiane Schäfer
Wir sind von der Presse
Zeitung machen und verstehen. Arbeitsbuch für die Praxis
Burckhardthaus-Laetare Verlag, 2001, 144 Seiten, 360 g, kartoniert
3-7664-9411-2
5,00 EUR
Ein Zeitungsprojekt, so wie es die Autorinnen in diesem Buch beschreiben, verbindet die Lebenswelt von Kindern und Jugendlichen mit der professionellen Medienwirklichkeit von Zeitungsmachern. Es geht um journalistisches Handwerk wie kreatives Schreiben und Recherche, aber auch um Teamarbeit, Wahrheitssuche und Sensationen.
Die Autorinnen bieten eine Fülle praktischer pädagogischer Ideen und Anleitungen. Eine spielerische Beschäftigung mit Zeitung und dem Weltgeschehen macht nicht nur Riesenspaß, sondern schult auf kreative Weise den wachen Umgang mit Wahrheit und unterschiedlichen Wirklichkeiten. Die Kinder und Jugendlichen lernen echte Redakteure kennen, erfahren, was ein Impressum ist, wo sich Traumberufe finden lassen und wie man mit spannenden Aktionen selber in die Zeitung kommt. Ein Buch für Lehrer und Gruppenleiter, die mit Kindern und Jugendlichen ein Projekt zum Thema "Journalismus, Presse und Zeitung" durchführen möchten.
Dorothea Jöllenbeck ist Diplompädagogin mit Schwerpunkt außerschulische Jugend- und Erwachsenenbildung/Spielpädagogik und arbeitet als freiberufliche Bewegungslehrerin, Theaterpädagogin und Autorin.
Christiane Schäfer studierte Theologie und hat nach einer gestaltpädagogischen Ausbildung die Leidenschaft für engagierten Journalismus in den Zeiten der Wende entdeckt. Verschiedenste medienpädagogische Projekte mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen.
3-7664-9406-6  Eckart Bücken
Das betrifft uns alle
Themen in der Gruppenarbeit
Burckhardthaus-Laetare Verlag, 2001, 144 Seiten, 352 g, Broschur,
3-7664-9406-6
5,00 EUR
Die Wahl des Themas spielt in der Kinder- und Jugendarbeit eine wichtige Rolle für das Gelingen der gemeinsamen Arbeit. Aber welche Themen interessieren die Kinder und jugendlichen und welche werden neben den angesprochenen nicht erwähnt? Für Gruppenleiter ist es manchmal schwierig, diese nicht genannten Wünsche herauszuhören und mit ihren eigenen ThemenvorsteIlungen zu vereinbaren.
Ganz elementar in diesem Alter sind Themen wie erste Beziehungen, das Verhältnis zwischen Mädchen und jungen, Ängste und Probleme in Schule und Familie und Fragen zum Erwachsenwerden allgemein. Aber auch politische Themen und Umgang mit Gewalterfahrungen beschäftigen Kinder und jugendliche.
In diesem Band finden sich Anregungen und Vorschläge für Themen sowie auch ihre Gestaltung und Umsetzung in Gruppenstunden. Neben inhaltlichen kommen auch methodische Angebote und Ideen nicht zu kurz.
Eckart Bücken ist Sozialpädagoge und war lange Zeit in der kulturellen Jugendarbeit tätig. Er ist bekannt als Autor von Büchern zu verschiedenen Themen und ist Herausgeber der beiden Reihen 3-7 und 8-13 beim Burckhardthaus-Laetare Verlag.
3-7664-9327-2 Hajo Bücken
In den Kopf gespielt

Wie Erlebnisse zu Erkenntnissen führen
Burckhardthaus-Laetare Verlag, 1997, 144 Seiten, 195 g, kartoniert,
3-7664-9327-2
5,00 EUR
Wie Erlebnisse zu Erkenntnissen führen - Erkenntnisse finden im Kopf statt! Das heißt jedoch längst noch nicht, daß alles nur im Kopf erlebt und erfahren wird. Denn der ganze Mensch ist daran beteiligt. Wenn also Kinder an wichtige Themen herangeführt werden sollen, wenn sie im wahrsten Sinne be-greifen sollen, dann reicht nicht die reine Theorie. In der Praxis spielerischer Aneignung liegt die Lösung.
Dieses Buch ist eine Fundgrube von Spielideen, mit denen in jegliche Thematik eingeführt werden kann. Wie in einem Baukastensystem führen die hier vorgestellten Plan- und Entscheidungsspiele - allesamt in der pädagogischen Praxis vielfach erprobt - beispielhaft an Themen, Bereiche heran, die heute in Kinder- und Jugendgruppen anstehen.
3-7664-9324-8 Peter Musall
Kinder brauchen Erwachsene

Burckhardthaus-Laetare Verlag, 1997, 144 Seiten, 205 g, kartoniert,
3-7664-9324-8
5,00 EUR
Neue Ansätze für die Beziehungsorientierte Arbeit mit Kindern
-Gegenstand dieses Buches ist nicht in erster Linie das, was man mit Kindern "machen" kann, sondern das, was Kinder brauchen. Wie erleben Ki(lder die Welt, in der sie leben? Wie werden sie fertig mit der Fülle von Anforderungen und Angeboten, die auf sie einströmen? Und wer gibt ihnen Orientierung und Vorbild dafür, die Aufgaben, die sie an der Schwelle zu einem neuen Jahrtausend erwarten, frei, selbstbestimmt und angefüllt mit Lebenssinn zu bewältigen?
Dazu brauchen Kinder Erwachsene, als Gegenüber und als Partner; Menschen, die sich einlassen auf die Fragen und Sichtweisen von Kindern dabei auch einen eigenefl Standpunkt vertreten. DeshabI geht es schwerpunktmäßig um die EInstellung und Haltung von Erwachsenen - in der Familie, in der Schule und in der außerschulischen Arbeit.
Ausgehend von Situationen, die Kinder in ihrer Entwicklung zwischen 8-13 bestimmen, wird die Rolle der Erwachsenen dabei beleuchtet, um so auch Ansatzpunkte zu finden für eine veränderte Konzeption für die Arbeit mit Kindern, in der es um Begegnung und Erfahrung und Beziehung anstatt Erziehung geht.
Neben Vorschtägen für die Praxis enthält das Buch auch Hilfestellungen, die eigene erwachsene Position zu überprüfen und eventuell zu korrigieren.
3-7664-9311-6 Michael Krambrock
Computer & Co.

Burckhardthaus-Laetare Verlag, 1995, 160 Seiten, 215, kartoniert,
3-7664-9311-6
2,00 EUR
Audiovisuelle Medien in der Jugendarbeit
Viele Pädagogen haben auch heute immer noch eine gewisse Scheu, Video und Computer in der Jugendarbeit einzusetzen. Begründet wird das vor allem damit, daß Computer vereinsamen und die Kinder mit dem "Teufelszeug" noch früh genug konfrontiert werden. Die Diskussion ist bekannt, in den 60er Jahren wurde sie mit ähnlichen Argumenten in Sachen Fernsehen schon einmal geführt. Hier wird nun endlich mit diesen Vorurteilen aufgeräumt. Schwerpunkt dieses Buches ist der aktive und kreative Umgang mit den Medien. Es geht um das "Einfangen" von Bildern und Tönen und um deren Verarbeitung. Das unter Pädagogen besonders umstrittene Computerspiel kommt nicht zu kurz. Ein Handbuch für Text- und Datenverarbeitung wird hier jedoch nicht vorgelegt. Deshalb wird ein Blick in die Handbücher des Computers, des Recorders und der Kamera immer einmal nötig sein. Voraussetzung ist die Bereitschaft, selbst praktisch zu arbeiten. Das Buch zeigt, wie sinnvoll und gewinnbringend Medien in der Jugendarbeit sein können.
3-7664-9289-6 Achim Schenk
Sommerspiel

Burckhardthaus, 1992, 160 Seiten, 215 g, kartoniert,
3-7664-9289-6
5,00 EUR
Heisse Ideen für Kindergruppen
Die warme Janreszeeit schenkt uns eine solche Fülle von spielerischen Möglichkeiten, daß es fast überflüssig erscheint, eine Spielesammlung zusammenzustellen. Doch gibt es immer wieder neue Ideen für spielerische und sinnvolle Beschäftigung in Kindergruppen. Solche werden hier vorgestellt.
Spielen ist nie nur Spielen an sich. Im Spiel lernen die Menschen, lernen wahrnehmen, auf andere eingehen, sich durchsetzen, lernen neue Gedanken kennen. Deshalb hat dieses Buch zwei Teile.
Im ersten geht es um Spiele im Sommer, Spiele draußen in der Natur, Spiele für sinnliche, schöne Gruppenerlebnisse.
Im zweiten Teil geht es zur Sache, zu Themen. Sehr umfassend ist das Projekt für "Herz, Bauch, Kopf und Sinne". Es geht spieleirsch mit dem Sinn menschlicher Veränderungen um. Danach handeln die Autoren und Autorinnen das Thema "Elemente" ab, verspielt, aber auch nachdenklich.
3-7664-9279-9 Gabriele Dorner
Unterwegs in Gottes Welt

Burckhardthaus-Laetare Verlag, 1990, 192 Seiten, 265 g, kartoniert,
3-7664-9279-9
5,00 EUR
Religiöse Erziehung in Freizeiten und Schullandheimen
Um Gott zu begegnen, muß man nicht immer nur von ihm und über ihn reden. Wir können ihn in den alltäglichen Dingew-und Erfahrungen finden, wenn wir nur Augen und Ohren offen halten. -
Für Kinder- und Jugendgruppen wie auch für Schulklassen gibt es zahllose Anlässe, Situationen und Erfahrungsräume, in denen religiöse Werte ohne erhobenen Zeigefinger vermittelt werden können. Besinnungstage, Gruppenfahrten und Schullandheimaufenthalte bieten dafür ganz besonders geeignete Hahmenbedingungen. In diesem Band werden zahlreiche Gestaltungsvorschläge angeboten, die bei solchen Gelegenheiten Kindern und Jugendlichen religiöse (Vor-)Erfahrungen ermöglichen können. Sie orientieren sich am Tageslauf ebenso wie am Jahresfestkreis, weisen aber auch auf thematisch bezogene Projektmöglichkeiten für verschiedene Altersstufen hin. Die Vorschläge sind alle ausnahmslos in der Praxis erprobt.
Eine umfangreiche Sammlung konkreter Literatur- und Materialhinweise macht das Buch außerdem zu einer Ideenfundgrube weit über die angegebenen Beispiele hinaus.
3-7664-9266-7  Jürgen Frey
Lebendige Umwelt - gleich nebenan

Burckhardthaus / Christophorus, 1989, 160 Seiten, 223 g, kartoniert,
3-7664-9266-7
5,00 EUR
Gleich nebenan liegen die Orte und Plätze, an denen man mit Kindern lebendige Umwelt erfahren kann: der nächste Bach oder Teich, die Felder am Stadt- oder Dorfrand oder auch nur ein kleines Stück Garten hinter dem Haus. Durch Beobachtung, Spiel und Aktion läßt sich hier auf zwanglose Weise ein sinnvoller und gleichwohl spannender Umgang mit der Natur lernen. In diesem Band wird eine Vielfalt von Erfahrungen mitgeteilt, die Pädagogen und Umwelterzieher - Gärtner, Biologen und andere Praktiker - in konkreten Projekten mit Kindern gesammelt haben. Zum sinnlichen Erlebnlss tritt dabei immer die Vermittlung von größeren ökologischen Zusammenhängen, denn als reine Idylle ist Natur heute nicht mehr glaubhaft zu machen. Zu den hier versammelten Ideen zählen sofort umsetzbare Vorschläge ebenso wie die Anregung für größere Projekte bis hin zu ganzen Gruppenstundenreihen. Eine Fülle an Material also, und zwar für Sonnen- wie für Regentage.
3-7664-9191-1 Manfred u.a. Gellert
Wie das Wildschwein fliegen lernte

Burckhardthaus-Laetare Verlag / Christophorus, 1984, 160 Seiten, kartoniert,
3-7664-9191-1
5,00 EUR
Spiele mit Kindern und anderen Spielverderbern
Ein Buch für  Erzieherinnen und Erzieher, Gruppenleiterinnen und Gruppenleiter und für Eltern, die Spaß daran haben, mit ihren Kindern spielend zu leben ...
Ein Lügenmärchen
Es war einmal ein kleines, wildes Schwein. Das sprang im Wald - lustig vor sich hinpfeifend - von Ast zu Ast. Da kam eine weise Eule des Wegs.
Die sprach: "Wilde Säue, die im Wald von Ast zu Ast springen, und dabei unflätige Lieder singen, sind verboten". Da flog das Ferkel auf und davon ...
(Joschi Jonathan Ball und H.-Georg Pape)
Das wilde Schwein im Lügenmärchen (wo steckt da die Lüge?) ist Spielverderber. Der Eule wird das Spiel verdorben - gründlich! Ihre Regeln werden durchbrachen, ihre "Weisheit" als Lüge entlarvt, und zwar durch - Spiel. Dieses Spiel überschreitet Grenzen, durchbricht starre Vorgaben, macht möglich, was niemand für möglich gehalten hätte ...
Die Autoren dieses Buches verstehen Spiel als Erfahrung von Veränderung, als Entdecken von Neuem, als Ausprobieren von Freiheit ...
3-419-53173-7 Hajo Bücken
Die Stadt erleben

Burckhardthaus Verlag, CV Verlag 1983, 160 Seiten, kartoniert,
3-419-53173-7
3-7664-9176-8
5,00 EUR
Mit Kindern im Spiel die Umwelt erforschen
Die sozialen Kontakte im städtischen Umfeld haben gelitten. Über Jahrezhnte sind die Strukturen in Familie, Gemeinde, Stadtviertel zerstört oder doch zumindest verändert worden. Vorstadt-Ghettos entstanden, die Trennung von Wohn- und Arbeitsplatz vollzog sich. Beton umgibt unsere Kinder bei Arbeit (Schule) und Freizeit. Ist die Lage hoffnungslos, ist die gute alte Zeit auf immer verloren? Pflanzen brechen durch das Pflaster, zarte Keimlinge noch, die es zu beschützen, zu entwickeln gilt.
In diesem Band sind Ansätze zu einer neuen Kinderarbeit in den Städten gesammelt. Ansätze für Pädagogen, viel mehr jedoch spielerische Ansätze, die sich in Kinder- und Jugendgruppen sofort umsetzen lassen.
Das Früher wird erklärt, das Heute gezeigt. Die Stadt, wie kaputt sie und auch immer vorkommen mag, ist weiterhin unsere Umwelt, voller Leben, voller Abenteuer, voll von mutmachenden Initiativen.
Dieser band soll helfen, auch die positiven Aspekte städtischen Lebens heute sichtbar, faßbar zu machen.
3-7664-0042-8 Marita Klein
Leben unterm Tisch
Mal-, Spiel- und Diskutierbuch für Kinder 1
Burckhardthaus / Christophorus, 1976, 72 Seiten, reich bebildert, Kartoniert, 20,5 x 20 cm
3-7664-0042-8
3,00 EUR Warenkorb
"Leben unterm Tisch"
 ist das Buch für die Kinder.  Inhaltsverzeichnis als pdf 3-7664-0042-8
"Tips für Gruppenleiter"
ist das Begleitbuch für den Erwachsenen. 3-7664-0018-5

Beide Bücher enthalten in vier Kapiteln Vorschläge
zum Lesen, Malen, Spielen, Diskutieren in der Gruppe:
Kapitel I : Verstehen Sie mich?
Thema: Kommunikation
KapitellI: Den Wald vor lauter Bäumen nicht sehen
Thema: Bedingtheiten
Kapitel 111 : Gleichheit, die ich meine
Thema: Gleichheit und Individuum
Kapitel IV : Wenn einer aus der Rolle fällt
Thema: Rollen
3-7664-0018-5 Marita Klein
Tips für Gruppenleiter 1
zu "Leben unterm Tisch"

Burckhardthaus-Laetare Verlag / Christophorus, 1976, 112 Seiten, 200g, kartoniert, 15 x 21 cm
3-7664-0018-5
5,00 EUR
3-7664-0013-4 Peter Göpfert
Meine Stadt - Deine Stadt
Dias, Texte, Spiele für Kinder und Erwachsene
Burckhardthaus / Christophorus, 1975, 14 Farbdias, Textheft, in kartonierter Mappe,
3-7664-0013-4
7,00 EUR
meine Stadt - deine Stadt
Die Mappe enthält vierzehn Farb-Dias und eine Broschüre mit Material für Gruppenleiter in der außerschulischen Kinder- und Elternarbeit, für Lehrer und Pfarrer im Unterricht und in Gemeindeveranstaltungen.

Vierzehn Farb-Dias
Elf Bilder sind von Münchner Kindern gemalt im 'Rahmen eines Wettbewerbs zum Thema
"Die Stadt, die ich mir wünsche".
Drei Bilder zeigen Motive aus alten Städten.

meine Stadt - deine Stadt
Aus dem Inhalt der Broschüre:
Die Stadt als Erlebnisgegenstand
Biblische Aspekte zum Thema Stadt
Texte zu den vierzehn Farb-Dias
Spiele und Gespräche
Texte zum Vorlesen und Gestalten
Malen, Texte erfinden, Musik machen
Meditation und Gottesdienst
ISBN Autor Titel EUR   Jahr
3-7664-9287-x Eckart Bücken Feste feiern. Neue Ideen für Gruppenfeste vergriffen   1991
3-7664-9300-0 Heike Müller Wenn die Körper sprechen lernen. Geschlechterrollen in Bewegung vergriffen   1994
3-7664-9297-7 Hajo Bücken (hrsg) Traumwelten. Von Wünschen, Ansprüchen und Idealen 1 vergriffen   1993
    Feste in der Kindergruppe. Anlässe - Vorbereitungen - Ideen vergriffen   1986
3-7664-9304-3 Marlies Winkelheide Auf dem Weg zu mir. Tage der Einkehr in Kindergruppen vergriffen   1994
3-7664-9303-5 Peter Musall Miteinander im Glauben. Glaubensfragen in Kindergruppen vergriffen   1994
3-7664-9248-9 Peter Musall Wetten, der Gott kann das. Kinder fragen nach Gott und der Welt vergriffen   1988
    Wir machen eine Zeitung. Und spielen mit Zeitungen vergriffen   1978
  Johanna Skrodzki Vom Nächsten erzählen. Geschichten von heute zum Gleichnis vom barmherzigen Samariter vergriffen   1987
3-7664-9314-0 Marlies Winkelheide Ich finde meinen Platz. Kinder nehmen sich und andere in Gruppen wahr vergriffen   1996
3-7664-9398-1 Heike Baum Spiel ist mehr als Spaß. Spiele und Methoden für die Gruppenarbeit vergriffen   2000
Änderungen und Lieferbarkeit vorbehalten     Startseite       letzte Bearbeitung: 15.03.2019, DH