Logo Buchhandlung Heesen

Buchhandlung Heesen

Versandbuchhandlung für Evangelische Theologie

Freudenstadt / Loßburg

www.theologische-buchhandlung.de

Tel. 07446 952 418 1

Warenkorb    mein Warenkorb

Da unsere Angebote manuell erstellt werden und während des Seitenaufrufes keine Verbindung zu einer Buchdatenbank aufgebaut wird prüfen wir die Verkaufspreise bei Rechnungsstellung auf Richtigkeit und berechnen den gesetzlich festgelegten Buchpreis. Falls sich dadurch eine Preiserhöhung ergibt werden wir Sie vor Versand informieren, Sie können dann diesem Preis zustimmen oder vom Kauf zurücktreten.

 Startseite

Inhaltsverzeichnis

Google  auf unseren Seiten      
Übersichtsseite- Kinder
Kinderbibeln
Kindergottesdienst
Krabbelgottesdienst
Kinderkirchenjahr
Kinderbibelwoche
Kirche Kindern erklärt
Kinder fragen nach Gott
Kindergebete
Reihe: Kinder glauben praktisch
Reihe: Mit Kindern kommt Gott ins Haus
Reihe: von Kindern illustriert
Liederbücher
Adventskalender
Weihnachtsmusical
Krippenspiele
Kamishibai - Erzähltheater
Kindermusical
Malbibeln
Osterkalender
Bastelbücher
Jugendarbeit
Jungschar
Spiele - Gruppenspiele
Alphabetische Übersichtsseite Kinder-
gottesdienstmaterialien
 
Religionspädagogik
 
Übersichtsseite Gottesdienste
 
Aktuelle Bücher
Impressum
Versandbedingungen /AGBs
Schöpfung - Evolution Kinder fragen nach Gott Werte / Ethik Naturwissenschaft
1. Mose 1-11 Pflanzen der Bibel Wein in der Bibel Tiere der Bibel
Gilgamesch Epos      

Kinder fragen nach Gott

    siehe auch Kindertheologie
siehe auch Glaubenskurse für Kinder
Albert Biesinger
Kinder nicht um Gott betrügen

Herder Verlag, 2012, 180 Seiten, Klappenbroschur,
(3-451-28816-8)
978-3-451-32614-1
14,99 EUR
Anstiftungen für Mütter und Väter
Kindern die Beziehung zu Gott zu erschließen und mit ihnen gemeinsam dem tieferen Sinn des Lebens auf die Spur zu kommen, ist für Eltern eine große Herausforderung - je mehr, desto weniger selbstverständlich gelebter Glaube in unserer Gesellschaft ist. Albert Biesinger hat mit diesem Werk einen Klassiker geschaffen, dessen 15. Auflage nun erneut aktualisiert und erweitert i

Albert Biesinger, Dr. theol., Dipl. -Päd., Professor für Religions­pädagogik, Kerygmatik und kirchliche Erwachsenenbildung an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Tübingen.
978-3-579-08500-5 Friedrich Schweitzer
Das Recht des Kindes auf Religion

Gütersloher Verlagshaus, 2013, 224 Seiten, Broschur, 13,5 x 21,5 cm
978-3-579-08500-5
17,99 EUR Warenkorb
Brauchen Kinder Religion? Warum es so wichtig ist, mit Kindern über Gott zu sprechen
Kinder dürfen in ihren Fragen nach Gott und Glauben, nach Leben und Leiden, nach Sinn und Hoffnung nicht allein gelassen werden. Sie haben das Recht auf den Glauben als Quelle für Lebenskraft und Stärke – auch wenn Eltern mit ihren eigenen Unsicherheiten und Zweifeln zu kämpfen haben.
Diese Auffassung vertritt Friedrich Schweitzer in seinem Buch, das nun in einer erweiterten Neuausgabe erscheint. Vor dem Hintergrund aktueller Kontroversen erschließt der Autor sachkundig, warum Religion Wesentliches zur Selbstwerdung des Kindes beitragen kann. Dabei nimmt er die Probleme von Eltern und Erziehenden auf und zeigt, welche Chancen für die eigene religiöse Entwicklung darin stecken. Mit praktischen Hilfen für eine authentische und bereichernde Praxis der religiösen Erziehung in Familie, Hort und Kindergarten.
•Kann man Kindern religiöse Inhalte vermitteln, ohne sie zu bevormunden?
•Wie kann man Gott zum Thema machen, ohne eigene Fragen verbergen zu müssen?
•Wie können Kindergärten angesichts der religiösen Vielfalt noch religiös erziehen?
•Führt religiöse Erziehung zu Vorurteilen gegen andere Religionen?
•Erweiterte Neuausgabe des erfolgreichen Klassikers
Albert Biesinger
Wie Gott in die Familie kommt
Zwölf Einladungen

Kösel Verlag, 2008, 128 Seiten, mit Farbbildern, gebunden, 12,5 x 18,7 cm
978-3-466-36816-7
14,95 EUR
Religion schenkt Glück und ein sympathisches Familienleben. AIbert Biesinger weiß aus eigener Erfahrung, wie wohltuend die Wiederentdeckung Gottes für das Zusammenleben von Erwachsenen und Kindern ist. Er inspiriert alle, die mit Kindern zusammenleben, Gott ganz neu willkommen zu heißen. Überzeugend empfiehlt er Rituale, Geschichten, Gespräche, Gebet und Meditation. Ein Inspirationsbuch für alle, die neue Wege religiöser Erziehung ausprobieren wollen.
Christiane Bundschuh-Schramm
Kinder stärken - Kinder segnen

Schwabenverlag, 2010, 96 Seiten, Paperback, 12 x 19 cm
978-3-7966-1474-3

9,90 EUR
Wenn Miriam morgens in die Schule geht, macht ihre Mutter ihr ein Kreuzzeichen auf die Stirn. »Ich weiß gar nicht, ob ich das ›darf‹«, sagt die Mutter, »ich habe doch mit der Kirche sonst eigentlich nichts am Hut. Aber für mich ist es so etwas wie ein Schutz, den ich ihr mitgebe, der sie stark macht für den Tag.« So ähnlich mag es vielen Eltern gehen, die ihre Kinder in verschiedensten Situationen ins Leben entlassen. Segen macht Kindern in schwierigen Situationen Mut, er hilft, sich einer neuen Aufgabe zu stellen und Lebensübergänge zu meistern. Aber viele Eltern glauben, dass sie nicht die religiöse Kompetenz besitzen, selbst segnen zu können. Daher macht das Buch auch Eltern Mut, sich dieses Ritual (wieder) anzueignen und es einzuüben.

Die neue Reihe »Mit Kindern kommt Gott ins Haus«
Sie gibt Antworten auf Fragen im Alltag mit den Kindern.
Sie vermittelt Sicherheit in der eigenen religiösen Kompetenz.
Sie regt Eltern an, sich selbst mit religiösen Themen auseinanderzusetzen.
Sie bietet Hintergrundinformationen zu Brauchtum und Ritualen.
Sie liefert praktische Anleitungen, wie Eltern diese Themen im Alltag umsetzen und in das Familienleben aufnehmen können.
Annegret Hiekisch
Dem Geheimnis auf der Spur
In der Familie Gott erfahren

Schwabenverlag, 2010, 128 Seiten, Paperback, 12 x 19 cm
978-3-7966-1490-3

9,90 EUR
»Mama, wohnt Gott hinter dem Altar in der Kirche?« – »Papa, warum hat Gott Opa zu sich geholt, wenn er doch weiß, dass ich ihn viel mehr brauche als er!« – Mit solchen und ähnlichen Fragen sehen sich junge Eltern konfrontiert, wenn ihre Kinder beginnen, den großen Fragen des Lebens auf die Spur zu kommen und nach Antworten zu suchen. Und auch bei den Festen im Jahreskreis, an Ostern, im Advent oder an Weihnachten, kommt Gott immer wieder zur Sprache. Oft bringen diese Fragen Eltern in Bedrängnis, da sie selbst nicht so genau wissen, wie sie sich Gott vorstellen, geschweige denn, wie sie mit ihren Kindern darüber sprechen sollen.
Dieses Buch hilft Eltern, ihren eigenen Bildern und Vorstellungen von Gott auf die Spur zu kommen. Und es zeigt ganz praktisch, wie sie mit ihren Kindern über religiöse Fragen sprechen können.

Die neue Reihe »Mit Kindern kommt Gott ins Haus«
Sie gibt Antworten auf Fragen im Alltag mit den Kindern.
Sie vermittelt Sicherheit in der eigenen religiösen Kompetenz.
Sie regt Eltern an, sich selbst mit religiösen Themen auseinanderzusetzen.
Sie bietet Hintergrundinformationen zu Brauchtum und Ritualen.
Sie liefert praktische Anleitungen, wie Eltern diese Themen im Alltag umsetzen und in das Familienleben aufnehmen können.
Biesinger, Albert
Gibt's Gott?

Kösel Verlag, September 2007, 176 Seiten, Gebunden
978-3-466-36761-0
16,95 EUR
Die großen Themen der Religion. Kinder fragen - Forscher antworten
Gibt es Wunder? Woher kommt die Welt? Warum tun sich die Menschen so viel Böses an? Wo ist Gott? Warum gibt es verschiedene Religionen? Auf diese und viele andere Fragen antworten bekannte Theologinnen und Theologen - in einer Sprache die Kinder verstehen und die Eltern hilft, mit ihren Kindern über Religion zu sprechen.
Hans Lachenmann
Sieh hin und du weißt
Fünf Traktate zu einem Aufruf von Hans Jonas

Calwer Verlag, 2009, 112 Seiten, Paperback, 12 x 20,5 cm
978-3-7668-4087-5

9,95 EUR
"Sieh hin und du weißt" ist die Antwort auf die uralte Frage "Was ist der Mensch?". Das Schlüsselwort in "Das Prinzip Verantwortung" des berühmten jüdischen Philosophen Hans Jonas wendet sich gegen den rein wissenschaftlichen Blick, dem im neugeborenen Kind nur ein mit Instrumenten erforschbares Objekt erkennt, aber nicht sieht, dass vom bloßem Atem des Kindes eine Aufforderung an die Eltern ergeht, sich ihm zuzuwenden. Hans Lachenmann greift das Schlüsselwort von Hans Jonas auf und zeigt weitere Elemente der Wirklichkeit, die sich dem elterlichen Blick zeigen. Nicht nur ein "Sollen" geht vom neugeborenen Kind aus, sondern zuerst Staunen und Freude über das Geschenk seines Daseins. In fünf Traktaten wird gezeigt, was Pflicht für die Eltern ist, dass vor aller Bildung Bindung steht und wie Ehe und Familie mit dem Wesen des Menschen zusammenhängen: Ein Kind entspringt der liebenden Beziehung zwischen Mann und Frau. Und diese entspricht der Urbeziehung des Menschen zu Gott. Der Autor hinterfragt in seinem Buch eine absolut gesetzte Wissenschaft, die von Gott nichts mehr weiß und den Menschen für autonom erklärt, und zeigt die Konsequenzen auf.
Rudolf Englert
Gott im Religionsunterricht

Neukirchener Verlag, 2009, 256 Seiten, Paperback, 14,5 x 22 cm
978-3-7887-2387-3
24,90 EUR


Band 25 Jahrbuch der Religionspädagogik
Sein zentrales Thema hat der schulische Religionsunterricht in der Behandlung der Gottesfrage. Das kann ihn durchaus mit anderen Fächern verbinden, unterscheidet ihn aber auch von ihnen. Doch wie lässt sich diese Frage mit heutigen Schülern und Schülerinnen besprechen? Wo kommt Gott in ihrem Leben vor? Lernen sie nicht von den Erwachsenen: Über dieses Thema spricht man nicht? Und doch: Kinder fragen nach Gott. Suchen nicht auch viele Jugendliche nach ihm als Sinngrund für ihr Leben? Ist unsere Gegenwart wirklich so gottlos, wie sie sich gern den Anschein gibt? Und was ist von Menschen zu lernen, die tatsächlich ohne eine Beziehung zu Gott ihr Leben gestalten?
Rudolf Englert ist Professor für Religionspädagogik an der Universität Duisburg-Essen.
Helga Kohler-Spiegel ist Professorin für Religionspädagogik an der Pädagogischen Hochschule Vorarlberg, Feldkirch/Österreich.
Norbert Mette ist Professor für Religionspädagogik an der Universität Dortmund.
Folkert Rickers ist emeritierter Professor für Religionspädagogik an der Universität Duisburg-Essen.
Friedrich Schweitzer ist Professor für Religionspädagogik / Praktische Theologie an der Universität Tübingen.
Grüßhaber, Alma
Wie kommt Gott ins Kinderzimmer? Teil 2
Unseren Kindern Wurzeln und Flügel geben

Verlag Junge Gemeinde, 2007, 32 Seiten, geheftet, 978-3-7797-0565-9
4,90 EUR
Was geben Eltern ihren Kindern mit ins Leben? Was ist wichtig und trägt uns? Wie erzählen wir heute von Gott? Diesen Fragen gehen die kurzen Beiträge dieses Heftes nach.
Im Talmud des Judentums wird eine kleine Geschichte überliefert: Jedem Ungeborenen flüstert ein Engel alles Wissen über Gott zu und drückt dies in die Mulde über der Oberlippe. Während der Geburt legt der Engel seinen Finger auf die Lippen des Kindes und verschließt diese. Das Kind wird geboren und trägt die kleine Mulde mit sich. Das Kind vergisst alles, was ihm der Engel einst von Gott gesagt hat. Es sind die Eltern, die das Kind neu berühren müssen, um das Geheimnis Gottes wieder zu öffnen.
Dazu laden die Beiträge dieses Heftes ein:
Mit Kindern die Schatztruhe der Bibel entdecken / Von der Lust zu Singen / Mengenweise Medien und wie damit umgehen / Warum Kinder Großeltern brauchen und umgekehrt / Wieviel Vater braucht ein Mädchen/ein Junge? / Christliche Werte weitergeben / Ferien erleben - Die schönste Zeit des Jahres mit Kindern gestalten / Kinder brauchen klare Regeln / Du hältst zu mir, guter Gott - Beten mit Kindern
(Band 1 ist nicht mehr lieferbar)
Filker, Claudia
Unser Kind fragt nach Gott

R. Brockhaus Verlag, Haan, 2007, 112 Seiten, Taschenbuch,
978-3-417-20683-8
vergriffen - nicht mehr lieferbar
Wie Sie mit ihrem Kind über Gott reden können
Wenn Kinder fragen, geraten Eltern schon mal ins Schwimmen. Dieses Buch zeigt Ihnen, wie Glaubensinhalte im Familienalltag einfach und kindgerecht vermittelt werden können. Mit vielen praktischen Ideen, Liedern und Gebeten.
Änderungen und Lieferbarkeit vorbehalten     Startseite       letzte Bearbeitung: 08.06.2017,DH