Logo Buchhandlung Heesen

Buchhandlung Heesen

Versandbuchhandlung für Evangelische Theologie

Impressum
Freudenstadt / Loßburg

www.theologische-buchhandlung.de

Datenschutzhinweise
Tel. 07446 952 418 1

Warenkorb    mein Warenkorb

Buchhandlung.Heesen@t-online.de
Da unsere Angebote manuell erstellt werden und während des Seitenaufrufes keine Verbindung zu einer Buchdatenbank aufgebaut wird prüfen wir die Verkaufspreise bei Rechnungsstellung auf Richtigkeit und berechnen den gesetzlich festgelegten Buchpreis. Falls sich dadurch eine Preiserhöhung ergibt werden wir Sie vor Versand informieren, Sie können dann diesem Preis zustimmen oder vom Kauf zurücktreten. Hinweise zum Datenschutz und Cookies

 Startseite

Inhaltsverzeichnis

Google  auf unseren Seiten      
Theologische Standardwerke
Reihenübersicht Bibelkommentare
Bibelkommentare
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Bibel
Bibelstellenübersicht
 
Übersichtsseite Gottesdienste
 
Aktuelle Bücher
Impressum
Versandbedingungen /AGBs
Datenschutzhinweise
Das Gute Das Böse Achtsamkeit christliche Werte, Ethik Barmherzigkeit    
Das Gute
978-3-451-03348-3 Joachim Bauer
Das empathische Gen

Herder Verlag, 2021, 192 Seiten, Gebunden, Schutzumschlag, 12 x 19 cm
978-3-451-03348-3
18,00 EUR Warenkorb
Humanität, das Gute und die Bestimmung des Menschen
In einer Welt, die ihre auf Wettbewerb und Verdrängung fußenden Systeme mit Grundgesetzen der Natur rechtfertigt, ist Joachim Bauers neuestes Buch ein Paukenschlag. Der Mediziner und Neurowissenschaftler zeigt anhand jüngster Forschung, dass der Mensch nicht nur durch seinen Geist, sondern auch durch seine Biologie ein auf Humanität – auf Menschlichkeit – ausgerichtetes Wesen ist. Unsere Gene sind keine Egoisten, sie kommunizieren und kooperieren. Sie reagieren auf Umwelt, Lebensstil und nicht zuletzt auf unsere innere Haltung. Wer sein soziales Potential ausschöpft, führt ein gutes, sinnerfülltes Leben und darüber hinaus auch ein gesünderes.
› Joachim Bauers Antwort auf die Frage, wofür wir gemacht sind, ist Ausgangspunkt für einen hoffnungsvollen Aufbruch in die Zukunft.
978-3-7917-2879-7 Bernhard Sill
Das gute Leben - Das Gute leben
Zur Ethik und Spiritualität
Pustet Verlag, 2017, 376 Seiten, kartoniert, 15 x 23,2 cm
978-3-7917-2879-7
39,95 EUR Warenkorb
Eichstätter Studien Band 77
Die Suche nach dem, was gelingendes Leben heißen kann, ist die Hauptaufgabe der Ethik. Gesucht sind Bausteine zu einer Lebenspraxis, die gelingen lässt, was gelingen soll: das gute Leben und das Gute zu leben. Kleine Studien aus der moraltheologischen Werkstatt handeln von Entscheidung und Gewissen, von Schulderkenntnis und Schuldanerkenntnis, von der Kunst des Lebens und der Kunst des Sterbens, vom Gewicht und Geschick des Erzählens und vom Beten, Hoffen, Lieben, Helfen. Leitend ist dabei der Gedanke, Optionen eines christlichen Ethos vorzustellen, welche die attraktive Gestalt eines lebbaren Gelingens sichtbar werden lassen.
978-3-451-37793-8 Jörn Kiefer
Gut und Böse

Herder Verlag, 2018, 496 Seiten, gebunden, Schutzumschlag, 15,1 x 23,7 cm
978-3-451-37793-8
70,00 EUR Warenkorb
Herders Biblische Studien Band 90
Die Anfangslektionen der Hebräischen Bibel
Die Frage nach Gut und Böse im Buch Genesis
Nicht zufällig beginnt das theologische Nachdenken über Gut und Böse bis heute immer wieder mit den ersten Kapiteln der Genesis. Sie sind bewusst als Anfang der Tora konzipiert und wollen selbst vom Anfang erzählen – vom Anfang der Menschheit und darin auch vom Anfang des Guten und Bösen. Texte, die so im Fokus stehen, werden bekanntlich oft theologisch überfrachtet mit Interessen und Vorurteilen. Diese Untersuchung möchte die biblischen Texte von dogmatischem Ballast befreien und deren ureigenen Beitrag zu der immer noch brisanten Frage nach Gut und Böse zur Sprache bringen.
Leseprobe
978-3-579-02563-6 Martin Buber
Bilder von Gut und Böse

Gütersloher Verlagshaus, 1999, 83 Seiten, kartoniert,
978-3-579-02563-6
19,95 EUR
Buber beschäftigt sich hier mit dem alten menschlichen Problem von Gut und Böse.
Ausgehend von urbiblischen Wahrheiten und Mythen tragen seine inhaltlich tiefgehenden und sprachlich meisterhaften Betrachtungen zur Klärung dieser Frage bei.
Helmut Kussäther
Was ist gut und böse?
Zur Grundlegung der Ethik. Mit einer kritischen Würdigung Martin Heideggers
Neukirchener Verlag, 1979, 112 Seiten, Kartoniert,
3-7887-0587-6
9,90 EUR
Seinesgleichen im Guten und Im Bösen zu übertreffen ist menschlich. Doch man sollte wissen, wer am Zuge Ist. Dergleichen lehrt die Ethik. Widerstand gegen das Böse und Hilfe beim Guten ist ihre Sorge. Beldes verschränkt sich. Der Mensch muß von Jugend auf lernen, zwischen dem Bösen und dem Guten zu unterscheiden. Der Verfasser wagt sich zu diesem Zweck mitten hinein in den Lebensvollzug. Was ist am menschlichen Lebensvollzug typisch?
Daß sich alle oder doch die meisten der gleichen Instanz unterwerfen: dem Urteil des Gewissens, obwohl dieses Urteil Revisionen zuläßt, übrigens ein entscheidender Einwand gegen die Todesstrafe. Wer auf die Stimme des Gewissens hört, der zieht sich selber zur Rechenschaft für alles, was er gewollt oder getan hat. Seine Kritik am eigenen und auch am fremden Lebensvollzug öffnet den Blick für jene Welt der Möglichkeit, die der Verfasser als jenes Reich Identifiziert, das nach Jesu Wort nicht von dieser Welt ist, aber doch zu dieser Welt gehört, wie das Bessere zum Unvollkommenen gehört. Das Unvollkommene dient nicht ohne weiteres dem Besseren, wie man schon In der Schule weiß. Aber das Unvollkommene dient zur Erkenntnis des Besseren. Wer mehr will, der wird weniger erlangen.
Ernst Fuchs

 

Änderungen und Lieferbarkeit vorbehalten     Startseite       letzte Bearbeitung: 10.08.2021, DH