Logo Buchhandlung Heesen

Buchhandlung Heesen

Versandbuchhandlung für Evangelische Theologie

Freudenstadt / Loßburg

www.theologische-buchhandlung.de

Tel. 07446 952 418 1

Warenkorb    mein Warenkorb

Da unsere Angebote manuell erstellt werden und während des Seitenaufrufes keine Verbindung zu einer Buchdatenbank aufgebaut wird prüfen wir die Verkaufspreise bei Rechnungsstellung auf Richtigkeit und berechnen den gesetzlich festgelegten Buchpreis. Falls sich dadurch eine Preiserhöhung ergibt werden wir Sie vor Versand informieren, Sie können dann diesem Preis zustimmen oder vom Kauf zurücktreten.

 Startseite

Inhaltsverzeichnis

Google  auf unseren Seiten      
Übersichtsseite Religionspädagogik
 
aus dem Verlag Vandenheock & Ruprecht
Religionsunterricht primar
Religionsunterricht praktisch
Religionsunterricht praktisch sekundar
Alles was wir wissen müssen / Weltreligionen
Kinder glauben praktisch
Das brennt mir auf der Seele
Reli + wir
Religion entdecken - verstehen - gestalten
Martin Luther - Leben Werk und Wirken
Arbeiten zur Religionspädagogik
TLL -Theologie für Lehrerinnen und Lehrer
Was steht geschrieben?
Werkbuch Religion
 
Informationen zu Nachlässen bei Schulbüchern
 
Aktuelle Bücher
Impressum
Versandbedingungen /AGBs
Religionspädagogik Vandenhoeck &  Ruprecht Fachdidaktische Literatur
Fachdidaktische Literatur

zur Übersichtsseite
Religionspädagogik
Vandenhoeck & Ruprecht
Arbeiten zur Religionspädagogik
Religionspädagogik allgemein
TLL -Theologie für Lehrerinnen und Lehrer
TLL Thema, Vandenhoeck & Ruprecht
Werte-Bildung interdisziplinär, V & R
Theologie für Lehrerinnen und Lehrer (TLL), Vandenhoeck & Ruprecht TLL Thema", Vandenhoeck & Ruprecht
"TLL Thema", Vandenhoeck & Ruprecht
In Anbindung an die Handbücher zum Religionsunterricht »Theologie für Lehrerinnen und Lehrer«, herausgegeben von Gottfried Adam und Rainer Lachmann, setzt »TLL Thema« Schwerpunkte. Relevante Themen, innovative Zugänge und praxisorientierte Unterrichtsideen und -modelle mit Kopiervorlagen machen die einzelnen Bände zu Fundgruben für »Reli« in Schule und Gemeinde.
ISBN Band Autor TLL Thema EUR   Jahr
978-3-525-61552-2 1 Wolfgang Fenske Ein Mensch hat zwei Söhne. Das Gleichnis vom verlorenen Sohn in der Gemeinde
zur Beschreibung
    2003
978-3-525-61551-5 2 Ruth B. Bottigheimer Eva biss mit Frevel an. Rezeptionskritisches Arbeiten mit Kindern in Schule und Gemeinde
zur Beschreibung
9,90 2003
978-3-525-61553-9 3 Dieter Schupp Muss ich Jesus gut finden? Neue Zugänge zu Jesus in Schule und Gemeinde
zur Beschreibung
7,90 2003
978-3-525-61554-6 4 Jüngst / Kirchhoff / Tiemann Es ging ein Engel durch den Raum. Engelsbotschaften verstehen in Schule und Gemeinde
zur Beschreibung
9,90 2003
978-3-525-61555-3 5 Werner H. Ritter / Margarete Pohlmann Gut oder Böse? Urteilsbildung in Schule und Gemeinde zur Beschreibung 9,90 2004
978-3-525-61556-0 6 Werner Haussmann / Johannes Lähnemann Dein Glaube - mein Glaube. Interreligiöses Lernen in Schule und Gemeinde
zur Beschreibung
9,90 2005
978-3-525-61557-7 7 Bärbel Husmann / Thomas Klie Gestalteter Glaube. Liturgisches Lernen in Schule und Gemeinde
zur Beschreibung
    2005
Band 1
Wolfgang Fenske
Ein Mensch hat zwei Söhne
Das Gleichnis vom verlorenen Sohn in der Gemeinde
Vandenhoeck u. Ruprecht, 2003, 160 Seiten, mit 1 Abb., kartoniert,
978-3-525-61552-2
Was gibt es Neues vom verlorenen Sohn? In erster Linie das: Das Gleichnis bietet fruchtbare Impulse zu Gegenwartsthemen und existenziellen Fragen. Wolfgang Fenske führt vor, wie Lehrende und Lernende gemeinsam Lebensfragen bedenken und entfalten, diskutieren und kreativ bearbeiten können. Dazu bietet er Meditationen, Unterrichtsentwürfe und Bausteine für den schulischen und kirchlichen Unterricht. Rezeptionsbeispiele aus Literatur und Kunst werden vorgestellt; exemplarische Texte sind als Kopiervorlagen zugänglich.
Das Gleichnis vom verlorenen Sohn ist der rote Faden: Es wird historisch-kritisch ausgelegt und Schritt für Schritt themenrelevant erschlossen. Ein anregender Dialog zwischen Lebenswelt und Bibeltext – zum Nachahmen empfohlen!
Band 2
Ruth B. Bottigheimer
Eva biss mit Frevel an
Rezeptionskritisches Arbeiten mit Kindern in Schule und Gemeinde
Vandenhoeck u. Ruprecht, 2003,
181 Seiten, mit 29 Abb., kartoniert,
978-3-525-61551-5
9,90 EUR
Kinderbibeln zeigen exemplarisch, wie Glaubensinhalte in den Dienst gesellschaftlicher Interessen gestellt wurden
Neue Zugänge zu altbekannten Bibeltexten sind notwendig, um den Religionsunterricht lebendig zu halten. Ruth Bottigheimer lädt Kinder und Jugendliche ein, Kern und Wahrheit biblischer Geschichten gewissermaßen auszugraben aus den dicken Krusten pädagogischer und moralischer Verpackung, die in langen Überlieferungs- und Deutungsprozessen darum herum gewachsen sind. Ein geeignetes und anregendes Material hierzu bieten historische Kinderbibeln. Welche Geschichten wählen die Verfasser aus, wie stellen sie Personen und Motive dar, wie bilden sie Gott ab – in Bild und Wort? Solche Fragen helfen, eigene Positionen zu klären und neu zu entdecken, was die Bibel wirklich zu sagen hat.
Die deutsche Bearbeitung des 1996 in Amerika erschienenen Bandes bietet – nach einem knappen Überblick über die Kinderbibelproduktion von Gutenberg bis heute – Unterrichtsentwürfe zum rezeptionskritischen Arbeiten mit zehn wichtigen Bibelmotiven, insbesondere für die Sekundarstufe: Die Auseinandersetzung mit Schöpfung, Sündenfall und Turmbau, den Vätergeschichten oder der Kreuzigung hilft elementare Fragen zu klären, etwa nach Gott, der Würde des Kindes, der Rolle der Frau oder auch der Freiheit des Menschen.
Kopierfähige Arbeitsblätter präsentieren Wort- und Bildauszüge aus Kinderbibeln, Aufgabenkarten ermöglichen variables Arbeiten in Religions- oder Konfirmandenunterricht.
Band 3
Dieter Schupp
Muß ich Jesus gut finden?
Neue Zugänge zu Jesus in Schule und Gemeinde

Vandenhoeck u. Ruprecht, 2003,
125 Seiten, mit Kopiervorlagen, kartoniert,
978-3-525-61553-9
7,90 EUR
Sich Jesus aus der Perspektive des Kritikers und Zweiflers zu nähern belebt den Unterricht durch neue Offenheit und ermöglicht vielfältige Identifikationen.
Dieter Schupp plädiert für einen Religionsunterricht, in dem die Schülerinnen und Schüler sich auf ihre eigene Lebenssituation angesprochen fühlen und selbst zum Sprechen verlockt werden. Er will im Unterricht eine vertrauensvolle Atmosphäre schaffen und andererseits Gesprächsanlässe und Provokationen bieten. Solche Provokationen sind die pfiffig-gehaltvollen Geschichten des ›Anti-Jüngers‹ Jossi, der Jesus kurze Zeit folgt, an dessen Leben, Lehre und Handeln immer wieder Anstoß nimmt und sich schließlich geradezu panisch abwendet.
In Anbindung an die religionspädagogischen Handbücher Theologie für Lehrerinnen und Lehrer setzt TLL Thema Schwerpunkte. Relevante Themen, innovative Zugänge und praxisorientierte Unterrichtsideen mit Kopiervorlagen machen auch diesen Band zu einer Fundgrube für ›Reli‹ in Schule und Gemeinde. Er bietet einen didaktisch-methodischen Kommentar zu den Geschichten und ist mit praxiserprobten Vorschlägen, Zugängen und Stundenbeispielen aufbereitet. Die 23 Jossi-Episoden eignen sich sowohl für Ganzschriftlektüre als auch für Projektwochen, Rand- oder Vertretungsstunden; sie sind erprobt auch in Konfirmanden- und Jugendarbeit.
Band 4
Jüngst/Kirchhoff/Tiemann
Es ging ein Engel durch den Raum
Engelsbotschaften verstehen in Schule und Gemeinde

Vandenhoeck u. Ruprecht, 2003,
190 Seiten, mit zahlr. Abb., Kopiervorlagen, kartoniert,
978-3-525-61554-6
9,90 EUR
Wo und wie begegnen Engel in der Bibel? Und wie kann man sie im Unterricht lebensrelevant zum Thema machen? Welches besondere didaktische Potenzial steckt in Engel-Filmen?
»Da hatte ich einen Schutzengel.« – »Du bist ein Engel!« – »Wenn Engel reisen ...« Die Alltagswelt ist voll von Engeln und oft überlagern all die werbeträchtigen, die gemütvollen und die fabelhaften Exemplare der beliebten ›Gattung‹ die Wahrnehmung dessen, was den Engel in Wahrheit ausmacht: nicht seine Flügel, sondern sein Botentum, das Gott und den Menschen erlaubt, miteinander in Beziehung zu treten.
Das Buch bietet dreierlei:
• Eine elementare Orientierung über Auftreten und Bedeutung von Engelsgestalten in der Bibel und ihrem Umfeld.
• Ausgehend von der Erfahrungswelt der Schülerinnen und Schüler werden Vorschläge zur Klassen- und Gruppen-, Projekt- und Freiarbeit mit konkreten Unterrichtsmodellen und Kopiervorlagen präsentiert.
• Unterrichtsideen zur Arbeit mit Engel-Filmen runden das Praxisbuch ab.
Band 5
Werner H. / Margarete Ritter /
Pohlmann
Gut oder Böse?
Urteilsbildung in Schule und Gemeinde

Vandenhoeck u. Ruprecht, 2004,
198 Seiten, 7 Abb., 10 Grafiken,
zahlr. Kopiervorlagen, kartoniert,
978-3-525-61555-3
9,90 EUR
Aus verschiedenen Perspektiven konturiert das Buch die gängige Rede von »Gut und Böse«. Mit Unterrichtsvorschlägen auf theologisch fundiertem Hintergrund.
Wie unterscheide ich Gut und Böse? Ist das nur eine Frage des Blickwinkels oder gibt es überprüfbare Kriterien? Hilft die Rede von Gott, etwa als »Richter«, heute weiter im Ringen um ethische Werte und Normen? Aus verschiedenen Perspektiven nähert sich der Band einem heiklen Thema: Neben theologischen und pädagogischen Fachleuten kommen auch eine Mutter und eine Jugendliche zu Wort. Im Mittelpunkt des Buches steht ein Unterrichtsentwurf, der zur christlichen Urteilsbildung anleiten will – er kann direkt übernommen werden oder zur eigenen Auseinandersetzung mit einem Thema anregen, das Politik und Wissenschaft, Lebensgestaltung, Geburt und Tod gleichermaßen betrifft.
Band 6
Werner / Johannes Haussmann / Lähnemann
Dein Glaube - mein Glaube
Interreligiöses Lernen in Schule und Gemeinde

Vandenhoeck & Ruprecht, 2005,
200 Seiten, zahlr. Abb., Kopiervorlagen, kartoniert,
978-3-525-61556-0
9,90 EUR
Kinder und Jugendliche wachsen mit den verschiedensten Weltanschauungen auf, nicht nur durch den Kontakt mit Nachrichten aus aller Welt, sondern unmittelbar - in der Nachbarschaft und im Klassenzimmer. Was ist wahr, worauf kann ich mich verlassen und wonach soll ich mich richten im Urteilen, Handeln und Hoffen? Solche Fragen drängen sich auf, wo nicht ""die"" Religion das alltägliche Leben prägt, sondern deine und meine - und keine - Religion nebeneinander. Theoretische Überlegungen und praktische Unterrichtsentwürfe zeigen den Weg zu einem friedlichen Miteinander und zum Wachsen aneinander.

Dr. Werner Haußmann ist Akad. Oberrat am Lehrstuhl für Religionspädagogik und Didaktik des evangelischen Religionsunterrichts der Universität Erlangen-Nürnberg.
Dr. Johannes Lähnemann ist Professor für Religionspädagogik und Didaktik des evangelischen Religionsunterrichts an der Universität Erlangen-Nürnberg.
Bärbel Husmann / Thomas Klie
Gestalteter Glaube
Liturgisches Lernen in Schule und Gemeinde

Vandenhoeck & Ruprecht, 2005,
 203 Seiten, 2 Abb., kartoniert,
978-3-525-61557-7
TLL Thema", Vandenhoeck & Ruprecht Band 7
Religion ist kein Denksport. Religion ist Handeln, Gestalten, Begehen: an heiligen Orten, durch rituelle Gesten, Worte und Abläufe. Die Autoren rufen neu ins Gedächtnis, dass das "Reden über" im Religions- und Konfirmandenunterricht leer und blutarm bleibt, sie verlagern das Interesse auf das Erleben. Was macht Wasser zu Taufwasser, was bedeutet das Handauflegen beim persönlichen Segen, wozu braucht man die Altarkerze oder die Worte des pfarrers am offenen Grab? Erklärt werden alltags- und lebensbegleitende Rituale der christlichen Kirche, angebahnt werden religiöse Erfahrungen im Unterricht. Dabei geht es um Erprobungen, nicht um die heilige Handlung in ihrer Unverfügbarkeit. Das Buch ist so zugleich wegweisend und sinnstiftend, es zeigt die Geborgenheit, die bewährte Formen vermitteln.

Bärbel Husmann ist Dozentin am Religionspädagogischen Institut Loccum.
Dr. Thomas Klie lehrt Praktische Theologie an der Universität Rostock.
Änderungen und Lieferbarkeit vorbehalten     Startseite       letzte Bearbeitung: 04.03.2019, DH