Logo Buchhandlung Heesen

Buchhandlung Heesen

Versandbuchhandlung für Evangelische Theologie

Freudenstadt / Loßburg

www.theologische-buchhandlung.de

Tel. 07446 952 418 1

Warenkorb    mein Warenkorb

Da unsere Angebote manuell erstellt werden und während des Seitenaufrufes keine Verbindung zu einer Buchdatenbank aufgebaut wird prüfen wir die Verkaufspreise bei Rechnungsstellung auf Richtigkeit und berechnen den gesetzlich festgelegten Buchpreis. Falls sich dadurch eine Preiserhöhung ergibt werden wir Sie vor Versand informieren, Sie können dann diesem Preis zustimmen oder vom Kauf zurücktreten.

 Startseite

Inhaltsverzeichnis

Google  auf unseren Seiten      
Übersichtsseite
Gesangbücher, Liederbücher
 
Liederbücher
Advent / Weihnachtslieder
Musicals
Kindermusical
Weihnachtsmusical
 

Evangelische Gesangbücher

Liederkunde
Liste Lieder des EG mit  Liederläuterungen
Konkordanz
Komponisten / Dichter
Liedpredigten
Kirchenlieder, Liederläuterungen
Lieder zur Bestattung
Orgel CDs zum EG
Musik - CDs zum EG
Orgelbücher / Choralvorspiele (ev.)
Evangelisches Gesangbuch elektronisch
 
katholisches Gesangbuch Gotteslob
 
Gregorianische Gesänge
Jahrbuch für Liturgik und Hymnologie
 
Aktuelle Bücher
Impressum
Versandbedingungen /AGBs
Datenschutzhinweise

Inhaltsverzeichnis: Singt dem Herrn, Liederbuch

Singt dem Herrn

Christlicher Missionsverlag, 2009
960 Seiten, 11 x 18 x 2,6 cm,
978-3-932308-97-0
16,95 EUR
Gemeindeliederbuch mit NOTEN und Gitarrengriffen, 890 Lieder
"Singt dem Herrn ein neues Lied", heißt es in Psalm 149,1. Es ist ein großer Segen, wenn im Laufe der Jahre das Liedgut der Gemeinde Jesu Christi wächst, weil jede Generation ihre Erfahrungen mit dem Herrn in ihrer „eigenen Sprache“ festhält. Viele der alten, bewährten Lieder beinhalten eine besondere geistliche Tiefe und daher einen hohen Wert, der unsere Liebe zu ihnen über Jahrhunderte hinweg erhält. Dieses gemischte Liedgut verbindet in der Gemeinde Alt und Jung im gemeinsamen Lob Gottes. Bei der Auswahl der Lieder waren wir deshalb vom Wunsch geleitet, die altbewährten Lieder, die uns lieb geworden sind, zu erhalten – und mit weiteren, neuen Liedern zu ergänzen. Doch ganz gleich, ob es sich um altes oder neues Liedgut handelt – vor allem war es uns bei der Auswahl wichtig, dass Gott durch diese Lieder in einer Weise verherrlicht wird, wie es IHM selbst gefällt.

Leseprobe
Abend wird es in der Welt . . . . 379
Aber was tat ich . . . . . . . . . . . . 778
Ach, Blätter nur! . . . . . . . . . . . 360
Ach bleib mit deiner Gnade . . 504
Ach, Gott, ich möchte stille . . 255
Ach, mein Herr Jesu . . . . . . . . . 135
Ach, sagt mir nichts von . . . . . 230
All das zu Bethlehem. . . . . . . . 889
Alleine kommst du nie . . . . . . . 198
Allen Kummer . . . . . . . . . . . . . 503
Alles geht einmal vorüber. . . . 720
Alles hat er mir erlassen . . . . 293
Alles ist so schön . . . . . . . . . . . 220
Alles will ich Jesus weihen . . 287
Alles will ich weihn. . . . . . . . . 287
Als müd‘ und sündenelend . . . . 82
Alte Stunden, alte Tage. . . . . . 326
Am Ende ist‘s doch gar . . . . . . 380
Am Gnadentor stand ich . . . . . 376
Am Jordansufer stehe ich . . . . 727
An deiner Rede will ich . . . . . . 479
An dem hehren, goldnen . . . . . 739
An dem Kreuz in deinem . . . . 778
An dem Kreuz, an. . . . . . . . . . . . 759
An dem schönen, gold‘nen . . . . 725
An jedem Tag . . . . . . . . . . . . . . . 881
An Jesu Hand geh ich . . . . . . . 328
An Jesu Hand lässt sich‘s . . . . . 361
An Jesu Hand, da enden. . . . . . 619
An seiner Hand, an seiner. . . . 328
Anbetung dir und . . . . . . . . . . . . . 8
Arbeit ist so viel. . . . . . . . . . . . 434
Arm, im Stall. . . . . . . . . . . . . . . 829
Auch die kleinen bösen . . . . . .885
Auch kleine Lichter geben . . . 448
Auf, auf, den Herrn zu . . . . . . . 109
Auf Bethleh‘ms stillen Auen. . 826
Auf deinen Ruf, o Herr . . . . . . . 261
Auf, denn die Nacht wird . . . . 444
Auf dem Hügel Golgatha . . . . . 773
Auf dem Lamm ruht meine . . . 89

Auf dem Lebensmeer wir . . . . 590
Auf dem sturmbewegten . . . . . 735
Auf dem Weg dem Lamme . . . 344
Auf des Lebens dunkeln . . . . . 589
Auf dieser Welt gibt es . . . . . . 723
Auf ewig bei dem Herrn! . . . . 729
Auf, lasst die Harfen hell . . . . 550
Auf, Seele, auf, lass den . . . . . . 170
Auf zum Werk! Denn sieh‘ . . . 339
Auferstanden aus des . . . . . . . 780
Aus dem Himmel auf die . . . . 807
Aus dem Himmel ferne . . . . . 688
Bald erscheint jener Tag. . . . . . 801
Bald kommt er wieder. . . . . . . . 201
Bald werden wir ihn sehn. . . . . 657
Bald, ja bald . . . . . . . . . . . . . . . 726
Barmherzig, geduldig und . . . . 42
Bedenke, Mensch, das Ende. . . 161
Befiehl du deine Wege . . . . . . 649
Bei jedem Schritt ist mir. . . . . 363
Beinah‘ bekehret . . . . . . . . . . . . 212
Beleb dein Werk, o Herr . . . . . 285
Beter sind Wundervollbringer 497
Bet-Gemeinde, heil‘ge dich . . . 491
Bin ich versucht . . . . . . . . . . . . . 337
Bin nur ein Gast . . . . . . . . . . . . 679
Bis an mein Ende hin . . . . . . . 240
Bis hierher hat mich Gott . . . . . . 39
Bist du auf Erden . . . . . . . . . . . 703
Bist du bereit, wenn . . . . . . . . . 227
Bist du Christ und lebst . . . . . 489
Bist du einsam . . . . . . . . . . . . . 666
Bist du müde, Träumen . . . . . . 651
Bist du rein. . . . . . . . . . . . . . . . . 169
Bist du vom Lebenskampf . . . 609
Bleibe bei uns. . . . . . . . . . . . . . 620
Bleibe fest wie Daniel . . . . . . . . 421
Bleibt ein Ja. . . . . . . . . . . . . . . . 223
Blicke nur auf Jesus . . . . . . . . 668
Brauch ich mehr als dich . . . . 290

Bring mich höher auf die . . . . 288
Bringt sie herein . . . . . . . . . . . 440
Brüder, auf zu dem Werk . . . . 454
Brüder, Schwestern, kommt. . 453
Brüder, seht die Bundesfahne 672
Christi Blut floss vom Kreuz . . . 15
Christi Blut und Gerechtigkeit 91
Christus, der Fels. . . . . . . . . . . 407
Da ist Ruh‘ für die Müden. . . .699
Dank dir, Herr! Mit frohen . . . 107
Dank sei dir, was du . . . . . . . . 865
Danke, dass alles zu meinem. . . 87
Danke dem Herren, o Seele . . 860
Danke für diesen guten . . . . . . . 93
Danke Gott, der dich. . . . . . . . 884
Danke! Ich freu mich! . . . . . . . . . 61
Danke, Herr Jesus. . . . . . . . . . 503
Danke, Herr, für alles . . . . . . . . 110
Danke, lieber Vater. . . . . . . . . . . 123
Danke, mein Vater. . . . . . . . . . . . 87
Danket dem Herrn. . . . . . . . . . . 113
Dankt dem Herrn mit . . . . . . . . . 95
... dann jauchzt mein Herz . . . . 108
Dann, ja dann. . . . . . . . . . . . . . 622
Darüber freu‘n wir uns . . . . . . 844
Darum danke Gott. . . . . . . . . . . 124
Darum gehör ich Jesus . . . . . . 267
Darum kam zur Erde. . . . . . . . . 146
Darum ruhig nur!. . . . . . . . . . . 626
Darum, o Vater. . . . . . . . . . . . . 493
Das Brot bist du für den . . . . . 205
Das Erntefeld ist groß und . . . 429
Das Geburtstagskind soll . . . . 850
Das Grab ist leer . . . . . . . . . . . 785
Das hat Jesus getan. . . . . . . . . . 517
Das Heil ist erschienen. . . . . . . 841
Das Höchste meines. . . . . . . . . . 119
Das ist die rechte Liebestreue 369
Das ist eine sel‘ge Stunde . . . . . 514
Das Jahr geht still zu Ende . . 635
Das Jahr ist nun zu Ende . . . . 697
Das Leben fordert mich. . . . . . . 657
Das Leben gleicht dem . . . . . . 356
Das Leben ist wichtig. . . . . . . .689
Das Leben sieht ganz anders . . . 341
Das schönste Lied auf Erden 546

Das Schönste, was im . . . . . . . . 60
Das sei alle meine Tage . . . . . . 415
Das war der schönste Tag. . . . . 187
Das wichtigste Buch . . . . . . . . . 476
Das wird allein. . . . . . . . . . . . . 702
Das Ziel, das wir sehen. . . . . . 683
Dein Wort ist meines Fußes . . 481
Deine Gnade sei mit uns! . . . . . 511
Deinen Königsthron. . . . . . . . . 809
Dem Heiland sei Ehre. . . . . . . . 815
Dem Heiligen Geiste . . . . . . . . 788
Denk an die Heimat. . . . . . . . . 703
Denkt, ich weiß ein Schäfelein 883
Denn die Ruhe . . . . . . . . . . . . . . 727
Denn euch ist heute. . . . . . . . . . 816
Denn wenn du innerlich. . . . . . 621
Dennoch, Heiland, bist du . . . 570
Der auferstand‘ne Jesus . . . . . 786
Der beste Freund ist in dem . . 247
Der erste, den ich seh . . . . . . . . 743
Der Fels ist Jesus . . . . . . . . . . . 228
Der Freund, dem keiner gleich 608
Der große Arzt . . . . . . . . . . . . . . 615
Der Herr bricht ein um . . . . . . 805
Der Herr erhört Gebet . . . . . . 500
Der Herr sei gelobt und. . . . . . . . 35
Der Himmel hängt voll . . . . . . 566
Der Himmel steht offen . . . . . . 218
Der Lebensfürst ist vor der . . 789
Der meine Sünden vergeben. . 100
Der Name „Jesus“ ist so süß,
dran . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 460
Der Name „Jesus“ ist so süß,
durch ihn. . . . . . . . . . . . . . . . . . 69
Der Weg des Herrn ist . . . . . . 355
Die Bibel ist ein köstlich . . . . .486
Die ganze Ehre, Gott, ist dein 57
Die Gnade genüget mir . . . . . . . 115
Die Gnade sei mit allen . . . . . 662
Die Gott lieben, werden. . . . . . . 647
Die Güte des Herrn . . . . . . . . . 859
Die heil‘ge Nacht Gethsemane 763
Die Hirten, die waren im . . . . . 813
Die ihr Christi Jünger seid . . . . 257
Die Lebensquelle . . . . . . . . . . . . 627
Die mit Tränen säen . . . . . . . . . 677
Die Nacht hat viele Sterne. . . . . 831
Die Pilger zur Heimat der . . . . 733

Die Sach‘ ist dein . . . . . . . . . . . 447
Die Schwalbe lieb und klein 593
Die Sonne, die Erde. . . . . . . . . 890
Die Stimme des Heilands . . . . . 168
Die Tore der Gottesstadt. . . . . 683
Die Zeit entflieht . . . . . . . . . . . 459
Die Zeit ist kurz . . . . . . . . . . . . 208
Dies ist der Tag. . . . . . . . . . . . . 387
Dies ist die Botschaft. . . . . . . . . 215
Dies will ich tun für. . . . . . . . . 260
Dieser uralte Glaube . . . . . . . . 664
Dieses Lied gibt Trost . . . . . . . . 372
Dir fehlt wohl noch der Friede. . 194
Dir folg ich, Jesus. . . . . . . . . . . 245
Dir, o Heiland, dir vertrau . . . . 149
Doch du lebst . . . . . . . . . . . . . . 432
Doch ich weiß, an welchen. . . . 319
Doch mein Weg. . . . . . . . . . . . . 720
Doch was so schön. . . . . . . . . . . 60
Dort an jenen . . . . . . . . . . . . . . . 735
Dort auf Golgatha stand . . . . . 768
Dort in dem Garten . . . . . . . . . 764
Dort über jenem Sternenmeer 721
Droben im himmlischen . . . . . 710
Droben in der Engel Chören. . . . 73
Drüben im Lande der ewigen 701
Drum sag‘ ich noch einmal. . . . . 47
Drum Schritt für Schritt. . . . . 588
Drum still!. . . . . . . . . . . . . . . . . 624
Drum tiefer, Herr, ich fleh . . . 354
Drum trau auf Gott . . . . . . . . . 748
Du allein, du allein. . . . . . . . . . 290
Du beginnst den Tag . . . . . . . . . 155
Du bist auf dem Weg zum . . . 540
Du bist der Weg . . . . . . . . . . . . 205
Du bist des Heilands liebes . . 492
Du bist mein Ziel . . . . . . . . . . . . 120
Du bist mein Zufluchtsort. . . . 867
Du bist unsre Zuversicht. . . . . . 30
Du bist würdig . . . . . . . . . . . . . . 24
Du gibst das Leben. . . . . . . . . . . 23
Du großer Gott, wenn ich die 108
Du hast mein Leben so reich . . . 81
Du, Heiland, gehst mir jetzt. . . 331
Du, Herr, bist der Töpfer. . . . . 254
Du, mein ew‘ges Teil und . . . . 243
Du, mein heil‘ger Gott . . . . . . 656
Du müdes Herz . . . . . . . . . . . . 624

Du sagst: Ich bin ein Christ . . . 210
Du Sonne der Gerechtigkeit . . . . 3
Du versprichst. . . . . . . . . . . . . . 472
Du weißt, wie oft wir. . . . . . . . 659
Durch herrliche Auen . . . . . . . 653
Ehr sei Gott. . . . . . . . . . . . . . . . . 812
Ehre sei dem Lamm. . . . . . . . . . 591
Ehre sei, Ehre sei Gott in . . . . 819
Eile dahin, warum verziehn. . . 186
Eilen hin, eilen hin. . . . . . . . . . 639
Eilet fort, denn die Zeit . . . . . 359
Eilet vorwärts! . . . . . . . . . . . . . 427
Ein ander Lebensjahr . . . . . . . 603
Ein für allemal . . . . . . . . . . . . . 335
Ein hartes „Muss“ . . . . . . . . . . . 616
Ein heil‘ger Born . . . . . . . . . . . . 761
Ein herrlicher Retter. . . . . . . . . . 22
Ein jeder liebe, was er will . . . 230
Ein jeder trage die Last . . . . . 525
Ein kleines Schiff war auf . . . . 617
Ein Leben nur . . . . . . . . . . . . . 282
Ein neu Gebot, das gebe. . . . . 856
Ein neuer Tag beginnt. . . . . . . . 410
Ein neues Jahr . . . . . . . . . . . . . 603
Ein neues Leben hat Gott . . . . . 471
Ein neues Lied hab ich gelernt 114
Ein Oberster kam einst zu . . . . 189
Ein Ort ist mir gar lieb und . . 509
Ein Tagwerk für den Heiland 318
Ein volles, freies, ew‘ges Heil 314
Ein wunderbarer Name hier . . 104
Ein Zug, der dich zur Heimat 196
Eine Heimat erwartet uns . . . . 715
Eine Heimat für den Christen 736
Eine Herde und ein Hirt . . . . 652
Einen Freund hab ich in . . . . . . 881
Einen Glückwunsch zum . . . . 849
Einer, den Gottes Gnade fand . 46
Eines bestehet, nimmer. . . . . . 365
Eines Tages hörte ich. . . . . . . . . 179
Einst war ich ganz in Sünden 259
Einst war ich gar weit von . . . 248
Einzig dich, mein . . . . . . . . . . .304
Endlich frei gemacht. . . . . . . . . . 55
Engel bringen frohe Kunde . . 825
Er bedeckt mich. . . . . . . . . . . . . 581
Er führt dem geöffnetem . . . . . . 22

Er führt durch Wasser. . . . . . . 653
Er gibt dir mehr Gnade. . . . . . 655
Er hält mein Leben in seiner . . . 71
Er hat es teur erworben. . . . . . 284
Er hat mich so geliebt!. . . . . . . . 618
Er hat verheißen mir. . . . . . . . . . 37
Er hört dein Gebet. . . . . . . . . . 496
Er ist der Erlöser . . . . . . . . . . . . 123
Er ist der Meister. . . . . . . . . . . 886
Er ist ganz derselbe heut. . . . . . 221
Er ist Herr, er ist Herr. . . . . . . 783
Er ist so wunderbar, der. . . . . . 104
Er ist stets bei mir . . . . . . . . . . 568
Er ist Weisheit. . . . . . . . . . . . . . . . 37
Er kam nicht als König . . . . . . 840
Er lebt, er lebt, seht nur . . . . . 784
Er lebt, er lebt, mein Jesus. . . 786
Er lenkt meine Schritte. . . . . . 599
Er nahm die Schuld mir ab. . . 349
Er selber, Gottes Sohn. . . . . . . . 101
Er spricht: „Wind und. . . . . . . 690
Er weiß, mein Vater droben . . 582
Erlöst vom Tod . . . . . . . . . . . . . . 84
Erlöst, erlöst!. . . . . . . . . . . . . . . . 84
Es eilt die Zeit, die Stunden . . . 178
Es eilt die Zeit, und wir . . . . . . 575
Es erglänzt uns von ferne ein 726
Es fließet ein Strom . . . . . . . . . 165
Es geht durch Nacht zum . . . . . 614
Es geht nach Haus . . . . . . . . . . . 747
Es gibt jemand, der . . . . . . . . . 853
Es gibt keinen blinden Zufall. . . 33
Es harrt die Braut solange . . . 803
Es ist der Heiland. . . . . . . . . . . . 173
Es ist ein Born . . . . . . . . . . . . . . 757
Es ist Herrlichkeit . . . . . . . . . . . . 85
Es ist hier nichts auf dieser . . 730
Es ist Jesus . . . . . . . . . . . . . . . . 623
Es ist Kraft . . . . . . . . . . . . . . . . . 175
Es ist niemand zu groß. . . . . . . 137
Es ist schon lange, lange her. . 833
Es ist Sonntag, ihr Brüder . . . 520
Es klingt ein Lied so frisch. . . . 579
Es könnte das letzte Mal sein 203
Es lebe Gott allein in mir . . . . . 271
Es quillt für mich. . . . . . . . . . . . 757
Es schall‘ mein Leben lang. . . . 114
Es schaut bei Nacht und Tage 275

Es schlugen Sünderhände. . . . 784
Es sind der Gaben auf Erden 301
Es sind nicht große . . . . . . . . . . 347
Ewig, ewig bin ich Dein . . . . . 302
Fass Jesu Hand und schau . . . 619
Fels des Heils . . . . . . . . . . . . . . 249
Fest steht das Gotteswort. . . . . 471
Fest und treu. . . . . . . . . . . . . . . . 421
Fester mit dem Liebesband. . . 296
Folg‘ nicht der Versuchung . . . 392
Folg und vertrau. . . . . . . . . . . . 633
Forsche die Bibel . . . . . . . . . . . 470
Fortgekämpft und . . . . . . . . . . . 571
Frei vom Gesetz . . . . . . . . . . . . 335
Freigemacht von Schuld und . . . . 5
Freu dich an der Sonne. . . . . . 393
Freud’, Freud’, mein Herz . . . . 858
Freude, große Freude . . . . . . . . 837
Freue dich, du kleine . . . . . . . . 793
Freuet euch, ich komm. . . . . . 658
Freund, warum so viele . . . . . . 188
Freund, wir ziehn . . . . . . . . . . . 183
Freut euch von Herzen und . . 840
Friede sei auf Erd‘ . . . . . . . . . . . 814
Friede, Friede, Friede . . . . . . . . 153
Friede, Friede, gibt es. . . . . . . . 811
Frisch und fröhlich . . . . . . . . . 438
Froh und mutig ziehn wir . . . 340
Fröhlich preise ich. . . . . . . . . . 829
Fröhlich singt von Jesu Liebe 97
Führ mich zu dem Fels . . . . . . 563
Führe mich, ich folge. . . . . . . . . 231
Führe mich, o Fürst. . . . . . . . . 330
Führe mich, wenn Nacht . . . . 330
Führe, führe, führe mich . . . . 269
Für dich allein. . . . . . . . . . . . . . 428
Für die Ruhe in der Nacht. . . . . . 45
Für die Sache unsers Meisters 405
Für Jesus wollen kämpfen . . . 606
Für Jesus, für Jesus. . . . . . . . . 556
Für mich gingst du nach . . . . 760
Fürchte dich nicht länger . . . . 625
Fürchte dich nicht, was auch 584
Fürchtet ihr des Feindes . . . . 564
Ganz einsam, verlassen. . . . . . . 331
Garben bringen ein . . . . . . . . . . 677
Geh auch mit Jesus . . . . . . . . . . 367
Geh unter der Gnade. . . . . . . . 326
Geh wasch dich im blutroten . . 165
Geh, Abraham, geh . . . . . . . . . 887
Geh, trockne die Tränen . . . . . 670
Gehe nicht vorbei, o Heiland . . 273
Geht auf die Straßen . . . . . . . . 440
Gelobt sei Gott . . . . . . . . . . . . . . . . 6
Geschwister, seid willkommen 528
Gewogen auf der. . . . . . . . . . . . . 184
Gib doch dein Bestes dem . . . . 237
Gib doch Gottes Liebe Raum . 270
Gib Gottes Liebe Raum. . . . . . 270
Gib mir die richtigen Worte. . . 371
Gib mir Liebe ins Herz . . . . . . 435
Gib mir Ruhe, Herr . . . . . . . . . 645
Glaube einfach jeden Tag . . . . 583
Glaube nur, glaube nur . . . . . . . 595
Glauben will ich. . . . . . . . . . . . 583
Gleich wie die schimmernden 365
Gloria in excelsis . . . . . . . . . . . 825
Glücklichsein heißt. . . . . . . . . . 334
Gnade groß, Gnade frei. . . . . . . 40
Gnade muß es sein . . . . . . . . . 398
Gnade süßer Klang . . . . . . . . . . 90
Gnade tief wie die tiefste See. . 115
Gnade, die Jesus uns . . . . . . . . 154
Gnade, Gnade. . . . . . . . . . . . . . . 154
Gold‘ne Abendsonne . . . . . . . . 682
Gott baut sein Haus. . . . . . . . . . 521
Gott braucht nicht nur . . . . . . 882
Gott, der Herr. . . . . . . . . . . . . . 589
Gott, der Vater, kröne dich . . .390
Gott hat mich wunderschön . 232
Gott hat uns lieb!. . . . . . . . . . . . . 52
Gott hat unsre Erde . . . . . . . . 873
Gott hört mich . . . . . . . . . . . . . 506
Gott ist allmächtig. . . . . . . . . . . 127
Gott ist die Liebe . . . . . . . . . . . . . 47
Gott ist gegenwärtig . . . . . . . . . 58
Gott ist mein Hort . . . . . . . . . . 602
Gott kam in diese Welt . . . . . . 822
Gott liebte uns . . . . . . . . . . . . . 607
Gott, mein Herr, es ist mir . . . . 64
Gott mein Trost und mein . . . 667
Gott mit euch . . . . . . . . . . . . . . . 516
Gott mit uns . . . . . . . . . . . . . . . 672
Gott nur kann geben. . . . . . . . . 277

Gott öffnet jedem die Tür. . . . . 137
Gott ruft nach einer Jugend. . 253
Gott, Schöpfer, Stifter . . . . . . 553
Gott sei Dank für Seine . . . . . 434
Gott sorgt für dich. . . . . . . . . . 584
Gott spricht mit dir, doch . . . . 181
Gott verlässt die Seinen nicht 601
Gott versteht dich. . . . . . . . . . . . 155
Gott weiß immer einen Weg. . 693
Gott will mich. . . . . . . . . . . . . . 232
Gott wird dich tragen . . . . . . . 604
Gottes Gruß zum neuen Jahr 698
Gottes Liebe ist wie die . . . . . 382
Gottes Liebe, sie hat keine . . . . 129
Gottes Segen dich. . . . . . . . . . . 849
Gottes Wort ist die Wahrheit. 487
Göttliche Liebe, so groß . . . . . 828
Groß ist dein Name . . . . . . . . . . 101
Groß ist Gott. . . . . . . . . . . . . . . . 106
Großer Gott, wir loben Dich . . . . 1
Guter Vater, Dir sei Dank . . . . 870
Habt ihr nimmer noch . . . . . . . 141
Habt ihr treulich gesuchet . . . . 457
Halleluja (Kommt mit...). . . . . 842
Halleluja, dies ist. . . . . . . . . . . 592
Halleluja, Engel jubiliert. . . . . . . 13
Halleluja, ganz laut . . . . . . . . . . . 19
Halleluja, Halleluja! Jesus geht
uns treu voran. . . . . . . . . . . . . 353
Halleluja, Halleluja, Jesus ruft:
Es ist vollbracht . . . . . . . . . . . . 767
Halleluja, schöner Morgen . . . 529
Halleluja, sei gepriesen. . . . . . . 132
Halleluja, singt dem Herrn. . . 792
Halleluja, welche Wahrheit. . . . . 75
Halt einmal still. . . . . . . . . . . . . 661
Halte Gott die Treue . . . . . . . . 388
Halte mich, o Herr, in deiner 352
Halte Stand im Kampf des . . . 385
Hand in Hand mit Jesus . . . . . 631
Hand, die mich gesucht. . . . . . . 82
Harre, meine Seele . . . . . . . . . . 576
Hast du den rechten Kurs . . . 469
Hast du dich früh dem Herrn 158
Hast du Jesu Ruf vernommen 449
Hast du keinen Raum für . . . . . 159
Hast du schon empfangen . . . . 169

Heiland, führe Du Dein Kind 269
Heiland, Heiland, hör des. . . . . 273
Heiland, ich kann’s nicht . . . . . . 35
Heiland, sieh, ich will es . . . . 283
Heil‘ge Liebe, unaussprechlich 266
Heilig ist der Himmelsort . . . . 191
Heilig sei unsre Jugendzeit. . . . 277
Heimat, himmlische . . . . . . . . 736
Heiß oder kalt! . . . . . . . . . . . . . 298
Her mit dem Rettungsseil . . . 445
Herbei, o ihr Gläubigen. . . . . . 827
Herr, dein eigen möchte ich . . . 297
Herr, dein Wort, die edle . . . . 485
Herr, deine Liebe. . . . . . . . . . . 760
Herr, diesen Tag will ich mit . 292
Herr, dir woll‘n wir. . . . . . . . . . 632
Herr, du gibst uns Hoffnung . 659
Herr, du hast uns gerufen. . . . 265
Herr, du kamst in unsre . . . . . 838
Herr, entlass uns mit dem . . . 530
Herr, es ist wahr, was man . . 450
Herr, gib du uns Augen. . . . . . 462
Herr, ich bin dein . . . . . . . . . . 263
Herr, ich danke dir, dass. . . . . . 163
Herr, ich steh zu deinem . . . . 368
Herr Jesu, mein Hirte . . . . . . . 563
Herr Jesus, du gingst den . . . . 777
Herr Jesus, mein Heiland . . . 254
Herr Jesus, wir loben dich. . . . 105
Herr, manche Tage sind. . . . . . 610
Herr, mein Heiland und . . . . . . 251
Herr, segne uns die Gaben . . . 872
Herr, segne uns und behüte . . . 871
Herr, was bleibt über. . . . . . . . . 381
Herr, weil mich festhält . . . . . 694
Herr, wie du führst. . . . . . . . . . 355
Herr, wir bitten: Komm und. . 322
Herr, wir loben Deine Gnade . . 321
Herr, wir wissen, dass du. . . . . 561
Herr, zu diesem wicht‘gen . . . 542
Herrlich ist das Leben. . . . . . . . . 17
Herrlich verklärt. . . . . . . . . . . . 724
Herrlich, herrlich wird es . . . . . 147
Herrliche Kleider rein. . . . . . . . 754
Herrliche Kunde vom Herrn . . 171
Herrliche Stunden an Jesu. . . 207
Herrliche Verbindung zur . . . 294
Herrliche, herrliche. . . . . . . . . . 171

Herrliches Kleid. . . . . . . . . . . . . 754
Herrliches Wort . . . . . . . . . . . . 465
Herrliches, liebliches Zion . . . 740
Herz, sei ruhig . . . . . . . . . . . . . 586
Heut‘ dürfen wir Gottes . . . . . 497
Heut‘ fang ich wieder an zu . . 233
Heute ist Geburtstag . . . . . . . . 850
Heute will dich Jesus fragen. . 139
Hier hast du meine beiden . . . 305
Hier ist mein Herz . . . . . . . . . . 238
Hier ist nicht mein Vaterland 714
Hin zum Kreuz. . . . . . . . . . . . . . 765
Hinaus, hinaus ins Erntefeld. 429
Hirten, sie wachten nachts . . . 816
Hör, die Vögel singen gern. . . 884
Horch, dein Heiland lässt . . . 140
Horch, die Stimme ew‘ger . . . . 767
Horch, wie tönt. . . . . . . . . . . . . . 615
Höre doch, Seele, die teure . . 226
Hört die Botschaft . . . . . . . . . . . 166
Hört es, ihr Lieben . . . . . . . . . . 156
Hört, es tönt ein Lied des . . . . 345
Hört ihr nicht der . . . . . . . . . . 832
Hört nur die Engel. . . . . . . . . . . 817
Hört, wie die Engelein singen 817
Hörtet ihr die frohe Kunde . . . 221
Hosianna unserm Heiland. . . 433
Ich bete an die Macht der . . . . . 10
Ich bin dein, o Herr. . . . . . . . . 244
Ich bin des Herrn . . . . . . . . . . . 241
Ich bin durch die Welt . . . . . . . 214
Ich bin ein Pilger hier . . . . . . . . 215
Ich bin entschieden . . . . . . . . . 309
Ich bin gefahren durch . . . . . . . . 56
Ich bin gewiss . . . . . . . . . . . . . . 412
Ich bin glücklich in dem . . . . . 370
Ich bin ja nur ein Gast . . . . . . . 577
Ich bin jung, und ich bin frei . 879
Ich bin klein . . . . . . . . . . . . . . . . 316
Ich bin nicht mehr einsam . . . . 374
Ich bin schwach . . . . . . . . . . . . 605
Ich bin so froh für den Trost . . 613
Ich blicke voll Beugung und . . 26
Ich brauch dich allezeit . . . . . 289
Ich danke dir, Herr. . . . . . . . . . 110
Ich danke dir, o Gotteslamm . . 775
Ich danke meinem Gott. . . . . . . . 54

Ich dank‘s dem Gotteslamme 303
Ich fang mein Werk mit Jesu . . 417
Ich fühl in der Seele. . . . . . . . . 704
Ich geh den schmalen . . . . . . . 362
Ich ginge gern. . . . . . . . . . . . . . 566
Ich hab ein Heim. . . . . . . . . . . . 732
Ich hab einen herrlichen König 32
Ich hab einen Mittler . . . . . . . . . 14
Ich habe Freude . . . . . . . . . . . . 393
Ich habe nur ein Leben . . . . . . 284
Ich hörte Jesu Freundesruf . . 338
Ich irrte allein. . . . . . . . . . . . . . 383
Ich kam zum Heiland . . . . . . . 349
Ich komme jetzt zu dir. . . . . . . . 261
Ich komme zu dir. . . . . . . . . . . . 281
Ich lebte einst in Satans Macht 34
Ich lieb dich, Herr . . . . . . . . . . 862
Ich liebe nur Jesus. . . . . . . . . . 256
Ich liebe, Herr, dein Haus . . . 534
Ich möchte heim . . . . . . . . . . . . 745
Ich sing vom Siege. . . . . . . . . . . 20
Ich sing von meinem Jesu . . . . 118
Ich singe dir mit Herz und . . . . 128
Ich singe, weil ich fröhlich . . . . 40
Ich steh vor deines Herzens . . . 182
Ich traue ganz meinem . . . . . . 854
Ich vergesse nie!. . . . . . . . . . . . . 763
Ich war auf Golgatha. . . . . . . . . . 56
Ich weiß, an wen ich glaube . . . 755
Ich weiß, dass die Freude. . . . 389
Ich weiß eine liebe Kapelle . . . 531
Ich weiß einen Strom . . . . . . . . 199
Ich weiß, ich werde einmal . . 424
Ich weiß nicht, wann Christus 741
Ich weiß nicht, warum Gottes 319
Ich weiß nicht, was der Tag . . 588
Ich weiß, wer am finsteren . . . . 752
Ich will dich mit den Augen . . . 675
Ich will dir danken. . . . . . . . . . . 64
Ich will folgen, Jesus. . . . . . . . 368
Ich will für dich beten. . . . . . . . . 14
Ich will halten aus . . . . . . . . . . 679
Ich will, ich will, ich will. . . . . 235
Ich will streben nach dem . . . 239
Ihm muss ich‘s sagen. . . . . . . . . 573
Ihr Brüder und Schwestern . . 427
Ihr Kinderlein, kommet . . . . . . 821
Ihr Streiter Zions . . . . . . . . . . . 400

Im Glauben seh‘ ich Jesus . . . . 774
Im Himmel gibt es manches . . 743
Im Sturm der Zeit . . . . . . . . . . 228
Immer auf Gott zu vertrauen. . 587
Immer fröhlich. . . . . . . . . . . . . 348
Immer muss ich wieder lesen 130
Immer wieder könnt‘ ich . . . . . 874
In aller Welt sind schon . . . . . 802
In Bethlehem ist es geschehn 845
In das Land der Freuden . . . . . 716
In deinem Haus bin ich gern . 399
In dem Dienste meines Herrn 370
In dem Herzen glüht ein . . . . 623
In dem Himmel ist Ruh. . . . . . . 746
In dem Himmel ist‘s . . . . . . . . . 717
In dem Sturm. . . . . . . . . . . . . . 590
In den Reih‘n der Helfer Jesu 441
In der Bibel daheim sein. . . . . 487
In der Höh. . . . . . . . . . . . . . . . . 706
In der Liebe des Herrn . . . . . . . 375
In der stillen Nächte Stunden 190
In der Welt der Sünde . . . . . . . 425
In des Christen. . . . . . . . . . . . . 699
In die Nacht der Welt. . . . . . . . 322
In eine Welt voller Dunkelheit 835
In Gottes Reich geht niemand 202
In ihm sind wir Sieger. . . . . . . 606
In tausend von Herzen . . . . . . . 391
Ins Wasser fällt ein Stein . . . . 446
Irdisch Brot und himmlisch‘ . 866
Ist da irgendwo noch Sünde?. . 381
Ist dein Herz voll Sorgen . . . . 204
Ist dein Herz von Sünde . . . . . . 164
Ist dein Leben voller Schuld. . 224
Ist der Weg auch schwer. . . . . . 481
Ist es in mir?. . . . . . . . . . . . . . . . 391
Ist schon alles gesagt. . . . . . . . 223
Ist‘s auch eine Freude . . . . . . . 423
Ist‘s möglich!? Gab denn. . . . . 259
Ist‘s wahr, dass Jesus starb . . . 759
Ja, das ist Freude. . . . . . . . . . . 853
Ja, an Jesu Hand . . . . . . . . . . . . 361
Ja, da wird erst. . . . . . . . . . . . . . 719
Ja, das ist wahr und wunderbar 28
Ja, das ist wahr, und darum . . 146
Ja, der Heiland. . . . . . . . . . . . . 800
Ja, die Freude strahlt. . . . . . . . . 579

Ja, dort ist‘s schön. . . . . . . . . . . 183
Ja, er kommt. . . . . . . . . . . . . . . . 797
Ja, er nahm mich Sünder an. . . 129
Ja, es gibt Gnade für dich. . . . . 151
Ja, Gott meint es mit uns gut 388
Ja, Herr, du wollst . . . . . . . . . . . 675
Ja, ich erkenn‘ ihn . . . . . . . . . . . 377
Ja, ich glaub, Gott hört Gebet 507
Ja, ich komm zur . . . . . . . . . . . . 217
Ja, ich komme. . . . . . . . . . . . . . 206
Ja, ich weiß genau, dass . . . . . . 517
Ja, ich will dem Heiland. . . . . 385
Ja, jeden Schritt. . . . . . . . . . . . 363
Ja, Jesus liebt mich. . . . . . . . . . 547
Ja, Jesus will ich trau‘n. . . . . . 602
Ja, jung zu sein. . . . . . . . . . . . . 879
Ja, o ja . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 728
Ja, wenn Jesu Hand mich . . . 404
Jauchzet, ihr Himmel . . . . . . . . 810
Je mehr ich ihm diene. . . . . . . 333
Jeden Morgen staun ich neu. . 483
Jeden Tag, jede Nacht . . . . . . . . 561
Jedes Auge wird ihn seh‘n. . . . 792
Jerusalem von Golde . . . . . . . . 712
Jesu Kreuz ist all mein . . . . . . 684
Jesu Name ist mir teuer . . . . . . 102
Jesu Name nie verklinget . . . . . 102
Jesu Opfertod. . . . . . . . . . . . . . 634
Jesu, meine Freude, Jesu . . . . . 116
Jesu, meines Lebens Leben . . 770
Jesus allein soll mein Herze . 299
Jesus, alles sei dein eigen . . . . 264
Jesus Christus gibt dir. . . . . . . . 185
Jesus Christus kennt dich. . . . . 144
Jesus Christus starb für . . . . . . 163
Jesus Christus, Heiland und . 209
Jesus, der Herr, will mich . . . 556
Jesus, dir sei Preis. . . . . . . . . . . 69
Jesus, du meine Sonne . . . . . . 738
Jesus enttäuscht uns nie. . . . . 666
Jesus, er geht vorbei. . . . . . . . . . 219
Jesus errettet mich jetzt. . . . . . 156
Jesus, er ruft dich. . . . . . . . . . . 229
Jesus folgen, alles lassen . . . . . 351
Jesus fragt dich heute. . . . . . . . 431
Jesus führt mich allerwegen . . 611
Jesus geht heute vorbei . . . . . . 219
Jesus, geh voran . . . . . . . . . . . . 414
Jesus gibt Freude. . . . . . . . . . . . 192
Jesus, Heiland meiner Seele . . 312
Jesus, Heiland, so teuer mir . 295
Jesus heilt, Jesus heilt. . . . . . . . 651
Jesus heißt uns leuchten . . . . 880
Jesus, ich will gehn . . . . . . . . . . 431
Jesus ist der schönste Nam‘ . . . . 51
Jesus ist Sieger. . . . . . . . . . . . . 764
Jesus, Jesus, dir vertrau ich. . 408
Jesus, Jesus, Jesus. . . . . . . . . . . 374
Jesus kommt wieder . . . . . . . . . 201
Jesus lebt, mit Ihm auch ich . . 781
Jesus, leite mich . . . . . . . . . . . . 279
Jesus liebt Kinder. . . . . . . . . . . . 877
Jesus liebt mich allezeit . . . . . . 125
Jesus liebt mich ganz gewiss . . 547
Jesus, mein Gott und Herr. . . . . 18
Jesus, mein Herr, wird mich . 267
Jesus, mein Jesus. . . . . . . . . . . 704
Jesus, mein Stolz . . . . . . . . . . . . . 32
Jesus nimmt die Sünder an!
Saget doch . . . . . . . . . . . . . . . . 145
Jesus nimmt die Sünder an,
führt sie . . . . . . . . . . . . . . . . . . 166
Jesus ruft freundlich Verlorne 160
Jesus ruft heut . . . . . . . . . . . . . . 160
Jesus sah den blinden Mann . . 124
Jesus soll die Losung sein . . . 366
Jesus starb für dich. . . . . . . . . . 758
Jesus trau ich Tag für Tag . . . 350
Jesus, uns als Gast so teuer . . 524
Jesus will uns baun. . . . . . . . . 852
Jesus, wir danken . . . . . . . . . . . 99
Jesus, wir sehen auf dich . . . . 396
Jesus, zieh‘ zum Kreuze mich 765
Jetzt heißt es Jesus. . . . . . . . . . 383
Jetzt, o Vater, segne mich . . . . 308
Jetzt, wo noch . . . . . . . . . . . . . 405
Jugend für Christus. . . . . . . . . 329
Jung sind wir alle. . . . . . . . . . . 886
Kein Freund, der mich . . . . . . 663
Kein Stein sucht sich. . . . . . . . . 521
Keiner wird zuschanden . . . . .660
Kennst du das Leben?. . . . . . . . 327
Kennst du den Namen. . . . . . . . 193
Kennst du den Weg . . . . . . . . . . 176
Kennst du wohl den Brunnen 779
Kennt ihr ihn, den treuen . . . . . 76
Klingt fröhlich, ihr Glocken . . 823
Klingt, klingt, klingt . . . . . . . . 832
Knüpfe, Herr, das Band. . . . . . 242
Komm doch zur Quelle des . . . 186
Komm, eh‘ der letzte Tag. . . . . . 178
Komm, komm und sing. . . . . . . 121
Komm, o komm zu deiner . . . . 142
Komm, sag es allen weiter!. . . 452
Komm zu dem Heiland . . . . . . . 147
Komm zum Kreuz mit deinen 142
Komm zur Lebensquelle. . . . . . 716
Kommt, Brüder, kommt . . . . . 359
Kommt, Brüder, steht nicht . . . 746
Kommt und hört die frohe . . . . 152
Kommt, o kommet. . . . . . . . . . . 141
Kommt, stimmet alle jubelnd . . 52
Kommt, stimmt in unser . . . . . 121
König aller Könige. . . . . . . . . . . . 71
Kurz nur ist die Zeit. . . . . . . . . . 148
Kurz und flüchtig . . . . . . . . . . . 216
Lang irrt‘ ich im Dunkel . . . . . 197
Lass auf jedem Wege. . . . . . . . 488
Lass die Botschaft weithin. . . 140
Lass du mich stille werden. . . 650
Lass es, Herr, gelingen. . . . . . . 297
Lass mich bleiben bei dir . . . . 685
Lass mich immer mit dir. . . . . 605
Lass mich immer stille halten 274
Lass mir das Ziel vor Augen. . . 337
Lasset ein Loblied erschallen 782
Lasst die Herzen immer . . . . . 348
Lasst die Küstenfeuer . . . . . . . 430
Lasst die Liebe Gottes ein!. . . 564
Lasst mich geh‘n . . . . . . . . . . . . 753
Lasst mich‘s erzählen. . . . . . . . . . 63
Lasst uns danken statt zu . . . . . 33
Lasst uns den Frühling . . . . . 343
Lasst uns helfen Zion bauen . 433
Lasten gibt es genug. . . . . . . . . 525
Lasten, sie fallen auf . . . . . . . . 204
Lebt wohl, lebt wohl, auf . . . . . 616
Lebt wohl, lebt wohl, mein . . . . 751
Lehr‘ mich Herr, die Worte . . 342
Lehre, Herr, mein Erlöser. . . . . 310
Lehre mich glauben, Herr . . . . 501
Leuchtend strahlt des Vaters . 430

Licht nach dem Dunkel . . . . . . 742
Liebe heißt, was uns Gott. . . . . 38
Liebe ist ein wahres Zeichen . . 515
Liebe kam und sich unsrer . . . 38
Liebe! Die du mich zum Bilde . . . 4
Lieber Herr, ich danke dir . . . . 379
Lieber Vater, hoch im Himmel 306
Liebliches Wort. . . . . . . . . . . . . 464
Liebster Jesu, wir sind hier . . 535
Liebster Jesus. . . . . . . . . . . . . . 323
Liebte Gott, der Herr. . . . . . . . 889
Lob und Preis sei dir . . . . . . . . 558
Lob, Ehre sei dir. . . . . . . . . . . . . 112
Lobe den Herren, den . . . . . . . . 36
Lobe den Herren, du meine . . . 49
Lobe den Herrn, meine Seele 100
Lobet den Herren, ihr Völker. . . 41
Lobet ihn, lobet ihn. . . . . . . . . . . 76
Lobet seinen Namen . . . . . . . . . . 41
Lobpreiset unsern Gott. . . . . . 658
Lobt Gott, ihr Christen . . . . . . . 83

 


Mach, was klein dir. . . . . . . . . 276
Mache dich, mein Geist. . . . . . 490
Machen Wolken dir den . . . . . 560
Macht hoch die Tür . . . . . . . . . . 818
Macht laut die Kunde. . . . . . . . 802
Mächtig tobt des Sturmes . . . 600
Mächtige Ströme des Segens . 498
Mag es vielen auch töricht . . . . 587
Man erzählte mir froh. . . . . . . . . 19
Man saget mir: Gefahren . . . . 404
Man weiß nicht die Stund. . . . . 797
Manches Herz will fast . . . . . . 639
Manchmal frag ich mich: . . . . 685
Manchmal scheint es dir. . . . . . 565
Mehr lieben möcht ich dich . . . 413
Mehr von des Heilands Lieb‘ 463
Mehr, mehr von dem Heiland 463
Mein ganzes Hoffen ruht . . . . 407
Mein Gott und ich . . . . . . . . . . 646
Mein Gott, ich bin . . . . . . . . . . . 275
Mein Haus und ich . . . . . . . . . 554
Mein Heiland ruft mir zu . . . . 634
Mein Heim im Himmel . . . . . 734
Mein Herz, sei auf der Wacht 357
Mein Jesu, lass mich sehen . . 426
Mein Jesus liebt mich allezeit 618

Mein Jesus! Er . . . . . . . . . . . . . . 752
Mein Jesus, ich lieb dich . . . . . . 53
Mein Jesus, lieber hab‘ ich . . . . . 29
Mein Leben war ein einzig . . . . 187
Mein Mütterlein. . . . . . . . . . . . 546
Mein Volk, das in vergangnen 456
Meine Hände waren voll von . . 98
Meine Heimat ist dort in der 706
Meine Zeit steht in . . . . . . . . . . 572
Meine Zuflucht ist die Liebe . . 66
Meine Zuflucht ist in Gott . . . 628
Meine Zufriedenheit steht . . . 695
Meinen Heiland werd‘ ich. . . . . 737
Meines Heilands Gnade. . . . . . . 90
Meister, es toben die Winde. . 690
Menschen, die zu Jesus. . . . . . . 192
Merk, Seele, dir das große . . . . 419
Mich verlangt nicht nach . . . . 700
Mir ist Erbarmung . . . . . . . . . . . 78
Mir ist wohl in dem. . . . . . . . . 630
Mir ward die Hälfte. . . . . . . . . . . 29
Mit dem Herrn fang alles an. . 676
Mit den Hirten will ich gehen 843
Mit Ehrfurcht schaut der . . . . . 510
Mit Jesus leben, das ist. . . . . . . 367
Mit meinen Sorgen eil‘ ich . . . . 573
Mitpilger mein . . . . . . . . . . . . . 585
Möchtest du die Freude. . . . . . . 185
Möchtest du los sein vom. . . . . 175
Mögen die Stürme toben. . . . . 570
Müde bin ich, geh‘ zur Ruh‘ . . 549
Müde von des Tages Lasten . . 544
Muss ich geh‘n mit leeren . . . . 346
Mut, blickt auf den Retter. . . . 600
 

Nach dem mein Herz . . . . . . . . 291
Nach einer Prüfung kurzer . . 705
Näher zu dir, mein Vater . . . . 296
Näher, mein Gott, zu dir . . . . 692
Näher, noch näher . . . . . . . . . . 286
Name über alle Namen. . . . . . . 48
Nehmt Abschied, Brüder. . . . . . 512
Nein, niemals allein. . . . . . . . . 625
Neunundneunzig der Schafe . . . 70
Nicht ferne vom Reiche . . . . . . 195
Nicht im lauten Beten . . . . . . . . 597
Nicht jenes Warten. . . . . . . . . . . 153
Nicht mehr mein . . . . . . . . . . . 246

Nicht Schnitter sind genug. . . 442
Nichts als Scherben. . . . . . . . . . 321
Nichts habe ich, was nicht . . . . 46
Nie mehr zurück. . . . . . . . . . . . 459
Nie tiefer als in Gottes Hand. . 373
Niemand ist so treu und gut. . . . 55
Nimm du mich ganz hin . . . . . 252
Nimm mein Leben, Jesu. . . . . . 313
Nimm mich hin, nimm. . . . . . 243
Nimm Zeit dir zur Andacht . . 502
Nimm, Jesu, meine Hände . . 307
Nimm, o Herr, die jungen . . . 543
Nimmst du mich noch. . . . . . . 278
Noch dringt Jesu frohe . . . . . . 209
Noch einmal beut mir Jesus . 235
Noch verbirgt die Dunkelheit. . 647
Nun danket alle Gott. . . . . . . . . . 77
Nun fünfundzwanzig Jahre . . 545
Nun gehören unsre Herzen. . . 262
Nun hat das Bangen ein Ende 811
Nun ist sie erschienen, die . . . . 815
Nun lasst uns stille werden. . . 824
Nur an deiner Brust. . . . . . . . . 656
Nur dein, nur dein. . . . . . . . . . 295
Nur ein Blick. . . . . . . . . . . . . . . 332
Nur Jesus allein. . . . . . . . . . . . 654
Nur mit Jesus will ich, Pilger. . 411
Nur noch ein wenig Arbeit . . . 678
Nur voran! Mein Heiland . . . . 592
O Andachtszeit . . . . . . . . . . . . 467
O bete auch in frohen . . . . . . . 499
O bleibe, Herr . . . . . . . . . . . . . 562
O blicke doch hinauf . . . . . . . . . 158
O dann werden sie glänzen. . . 796
O das wird unendlich. . . . . . . . 741
O dass du könntest glauben!. . . 194
O, dass ich tausend Zungen . . . . . 9
O, dass mein Herz ein Altar . . . 131
O der bittern Pein und . . . . . . 236
O, der Heiland strahlt. . . . . . . . 34
O die Freude so. . . . . . . . . . . . . 700
O die tiefe Liebe Jesu. . . . . . . . . 50
O dies Verheißungswort . . . . . . 231
O du fröhliche, o du selige . . . 846
O du Lamm Gottes, das da . . . 94
O erquick uns . . . . . . . . . . . . . . 530
O Fest aller heiligen Feste . . . 806

O Freude über Freude, ein . . . 839
O, Gnade Gottes, wunderbar . . 133
O Gnadenthron. . . . . . . . . . . . . 509
O Gott, dir sei Ehre. . . . . . . . . . 96
O Gott, du bist mein Preis . . . . 311
O Gott, mein Gott . . . . . . . . . . . . 27
O Gott, sei gelobt . . . . . . . . . . . . 132
O Gotteslieb‘, so voll. . . . . . . . . . 86
O Haupt voll Blut und . . . . . . . . 776
O Heim, o Heim. . . . . . . . . . . . 730
O Herr, lass stets mich . . . . . . 428
O Herr, mach allen. . . . . . . . . . 460
O Herr, versammelt sind wir 480
O ich armer Sünder. . . . . . . . . . 126
O ich weiß es ganz gewiss. . . . . 475
O ihr Eltern, nehmt. . . . . . . . . 540
O Jesu Nam‘, du klingst so . . . . 111
O, kein Freund . . . . . . . . . . . . . 663
O Kinder, sucht schon früh . . . 557
O komm doch jetzt. . . . . . . . . . . 177
O komm doch, Herr Jesu . . . . 538
O komm in mein Herz. . . . . . . 809
O komm noch heut. . . . . . . . . . 207
O komm zu dem Heiland . . . . . 151
O kommt, lasst uns gehen. . . . 443
O köstlich ist die Flut. . . . . . . . . . . 7
O Lamm, für uns . . . . . . . . . . . 532
O lass den Geist nicht von . . . . 167
O lasset uns anbeten. . . . . . . . 827
O lasst uns mit Jauchzen . . . . . . . 6
O leben, ja. . . . . . . . . . . . . . . . . 766
O Lebenswort, o Seelenspeis . . . 43
O leg sie ab, die schwere Last. . 188
O Liebe, gold‘ner . . . . . . . . . . . . 86
O mein Herz, gib dich . . . . . . . 626
O, mein Herz, mach Raum. . . . 162
O mein Herz, sage an. . . . . . . . . 150
O mein Jesu! Du bist‘s wert . . . . 16
O, mich zieht‘s nach jenen . . . 708
O nein, o nein. . . . . . . . . . . . . . 709
O nimm ihn beim Wort. . . . . . 629
O öffne mir . . . . . . . . . . . . . . . . . 182
O Pilger, komm mit . . . . . . . . . . 531
O preist seiner Liebe Macht . . . . . 2
O Retterliebe. . . . . . . . . . . . . . . 807
O sage, ist die Kunde wahr. . . . 28
O schaue zum Kreuze des . . . 766
O Seele, ich bitte dich . . . . . . . . 199

O selig Haus, wo man dich . . . 548
O selige Stunden, die Jesus . . . . 59
O Sonntagsschul‘, mir lieb . . . . 527
O, sprich ein Wort von Jesu . . . . 74
O, teure Sonntagsschul. . . . . . . 527
O vertraue diesem. . . . . . . . . . . 475
O, vertraue ihm auch du. . . . . . . 65
O wahre Demut. . . . . . . . . . . . . 395
O wär‘ er doch mein auch. . . . . 197
O Weihnacht. . . . . . . . . . . . . . . 806
O, welche Liebe. . . . . . . . . . . . . 836
O wie ernst und wie so . . . . . . 800
O wie fein. . . . . . . . . . . . . . . . . . 722
O, wie freu‘n wir uns der . . . . . 519
O wie gehe ich gern . . . . . . . . . . 375
O wie lieblich ist‘s und fein . . 536
O, wie schnell flieht doch . . . . 356
O wie selig sind die schon . . . 665
O wie süß es erklingt. . . . . . . . 406
O wie süß klingt Jesu Name . 406
O Wort aus Gottes Mund . . . . 478
O wundergroßer Siegesheld . . . 787
Ob die Sonne morgen . . . . . . . . 671
Ob ich finde in der Krone. . . . . 437
Ob mich brausende Wogen . . 750
Ob so oder anders . . . . . . . . . . 632
Ohne dich wären wir verloren 432
Ohne Jesu Nähe. . . . . . . . . . . . 358
Ohne Weg, ohne Licht. . . . . . . 687
Preis dem Lamm . . . . . . . . . . . . . 65
Preis sei dir, mein teurer . . . . . . 11
Preis und Dank der ew‘gen . . 552
Preis, preis, Christus. . . . . . . . 823
Preist den Herrn! Preist . . . . . . 96
Quelle des Lebens . . . . . . . . . . 268
Raum für Welt und . . . . . . . . . . 162
Raum ist da für. . . . . . . . . . . . . . 441
Rauschet, ihr Töne. . . . . . . . . . . 814
Rede mit uns allezeit. . . . . . . . 265
Richte den Blick auf. . . . . . . . . 585
Richte nicht mit harter . . . . . . . 518
Ringe recht, wenn Gottes . . . . 638
Rufe zu Gott früh am . . . . . . . 508
Ruhe zu Füßen. . . . . . . . . . . . . 609

Sag ihm alles, was. . . . . . . . . . 224
Sag ja zu Gottes Wegen. . . . . . . 565
Sag, kennst du wohl den . . . . . . 48
Sage es Jesus. . . . . . . . . . . . . . . 560
Sagt an, vergoss der Herr . . . . . 758
Sagt es laut, dass Gott die . . . . . 75
Sä‘n wir Sorgen. . . . . . . . . . . . . 455
Schalle wieder im höhern . . . 465
Schallt, ihr Himmelsglocken . . . 13
Schätzen werd‘ ich. . . . . . . . . . 768
Schau ich zurück . . . . . . . . . . . 598
Schenk uns, Vater, deinen . . . 522
Schnell wie der Wind . . . . . . . 320
Schon lange hörst du. . . . . . . . . 138
Seele, komm. . . . . . . . . . . . . . . . 170
Seele, die von Schmerz . . . . . . 569
Seele, geh‘ nach Golgatha . . . . . 756
Seele, was ermüd‘st du dich . . . 174
Segne mich, segne . . . . . . . . . . 308
Segne und behüte uns mit . . . . 861
Segne, Herr, was wir . . . . . . . . 522
Seh ich dann auf meine . . . . . 458
Sehet auf!. . . . . . . . . . . . . . . . . . . 793
Seh‘n wir uns an jenen Ufern 728
Sehnsucht, zieh mich. . . . . . . . 738
Sei einmal still, wenn . . . . . . . . 621
Sei wachsam! Stärke . . . . . . . . 494
Seid fröhlich, ihr Kinder. . . . . 834
Seid getreu, nur getreu . . . . . . 454
Seid getrost, ihr Gottesstreiter 612
Seid getrost, zaget nicht . . . . . . 612
Sein Haus hat offne Türen. . . 452
Sein Kreuz bedeckt . . . . . . . . . . 26
Sein Nam’ heißt „Wunderbar“ 857
Sein starker Arm. . . . . . . . . . . 669
Seine Güte währet . . . . . . . . . . . . 72
Seine Liebe ist unendlich . . . . 655
Seine Güte und Gnade. . . . . . . 687
Seit ich ging, um dich . . . . . . . 242
Seit ich mit Jesus gehe. . . . . . . 409
Seit nach Gottes Reich. . . . . . . 333
Selbst wenn mich Angst . . . . . 640
Sel‘ge Heimat . . . . . . . . . . . . . . . 715
Sel‘ge warten auf uns dort. . . . . 701
Sel‘ges Heim. . . . . . . . . . . . . . . . 711
Selig ist‘s, dem Herrn . . . . . . . 408
Selig, selig, selig. . . . . . . . . . . . . 241
Seligstes Wissen: „Jesus ist . . . . 63

Sicher in Jesu Armen. . . . . . . . . 641
Sie kommen von Ost und . . . . 436
Siegend schreitet Jesus über . 453
Sieh, Gottes Lamm vergoss . . 762
Sieh, hier bin ich, mein König 276
Sieh, ich stehe nun hier. . . . . . . 272
Sieh, sieh, Sünder, sieh!. . . . . . . 136
Sieh, wer steht vor deiner Tür 172
Sing hosianna. . . . . . . . . . . . . . 435
Sing mit mir ein Halleluja. . . . . . 45
Sing, mein Herz . . . . . . . . . . . . . 20
Sing, wenn der Tag. . . . . . . . . . 580
Singe mir es noch einmal vor 464
Singet, singet, singet all. . . . . . 520
Singt von Jesu Liebe . . . . . . . . . . 97
Singt, o singt. . . . . . . . . . . . . . . . . 21
Sinnend stehn wir an des . . . . 696
‘s ist das schönste Wort . . . . . . . 72
‘s ist Leben im Blicke zum . . . 332
So wie ich bin, komm ich . . . . . 315
So wie ich bin, so muss. . . . . . 300
Solang mein Jesus lebt . . . . . . 680
Solange Jesus bleibt der Herr 418
Sollten wir uns hier nicht . . . . . 513
Sonnenschein und Blütenduft . . 61
Sorgen quälen und. . . . . . . . . . . 572
Spät in der Nacht . . . . . . . . . . . . 173
Sprich mit ihm!. . . . . . . . . . . . . 489
Steht dein Bau auch wirklich . . 213
Steig ein, steig ein. . . . . . . . . . . . 196
Steig ins Schiff des Lebens . . . 198
Stern, auf den ich schaue . . . . . 103
Still geht der Tag. . . . . . . . . . . . 640
Stille Nacht, heilige Nacht . . . 847
Stimmt an mit vollem Klang . . . 62
Stimmt zu Gottes Ehren. . . . . . . 67
Strebend zu wandeln. . . . . . . . . 401
Such in der Schrift. . . . . . . . . . 470
Suchst du einen Freund. . . . . . . 877
Sünde gehet dort nicht ein. . . . 191
Teure Bibel, welch ein reicher 484
Teure, heilge Bibel . . . . . . . . . . 484
Teurer Heiland, dein Blut . . . . . . 15
Teures Jubelpaar . . . . . . . . . . . 559
Teures Wort aus Gottes . . . . . 466
Tief in meinem Herzen. . . . . . 488
Tief unten im Tale der Demut 395

Tiefen Frieden fand ich. . . . . . 364
Tiefer und tiefer, Herr . . . . . . 258
Tiefer, tiefer in die Liebe . . . . 354
Trachtet zuerst (Kanon) . . . . . 394
Trag das Kreuz. . . . . . . . . . . . . . 691
Trau auf das, was Gott . . . . . . . 148
Trau auf den Herrn . . . . . . . . . 580
Traurig von ferne zehn . . . . . . 180
Treff ich dich wohl bei der . . . . 217
Treue fängt schon im Kleinen 298
Über allen Fragen . . . . . . . . . . . 30
Unbekannt der Weg mag . . . . 568
Und Abraham ging. . . . . . . . . . 887
Und löst sich hier das Rätsel . 748
Und seine Liebe ist. . . . . . . . . . . 179
Und wenn der Kampf . . . . . . . 400
Und wir werden mit ihm. . . . . 780
Uns wird erzählt von Jesus . . 844
Unser Gott ist lauter Liebe . . . . . 73
Unser Gott und Vater du . . . . 533
Unser Heiland ist nun da . . . . 830
Unser Herz und Mund . . . . . . . 134
Unser Leben ist ein Säen . . . . 455
Unser Mund, der ist voll . . . . . . 122
Unser Weg wird hell und klar 340
Unsre Lebensjahre fliehen . . . 689
Unter deinem sanften . . . . . . . 596
Unverzagt, wenn große Not . . . 601
Vater, ich will dich preisen. . . 483
Vater, in deinem Haus. . . . . . . . 117
Vater, lass dir danke sagen. . . 599
Vater, o Vater, hör‘ mein . . . . . 493
Vater, unser Himmelsbrot . . . 864
Vergiss deine Sorgen . . . . . . . . . 674
Vergiss nicht das Gebet. . . . . . 492
Vergiss nicht zu danken . . . . . . 42
Versäume keine Zeit. . . . . . . . . 794
Vertrau auf Gott . . . . . . . . . . . . 636
Vertraut auf den Herrn. . . . . . . 681
Verzage nicht, wenn auch die 594
Viele Wege gibt es. . . . . . . . . . . 482
Vöglein im hohen Baum . . . . . 878
Vom Aufgang der Sonne . . . . . 863
Vom Kreuz. . . . . . . . . . . . . . . . . . 718
Von allen Himmeln tönt dir . . . . 43
Von deinen Worten können . . . 477

Von dem Heiland will ich . . . . . . 31
Von der Erde reiß mich los. . . . . 16
Von dir singe ich, mein . . . . . . . 372
Von dir, du Gott der Einigkeit 541
Von Gnade und Recht will ich 112
Von meinem Jesus will ich . . . . . 21
Vor deinem Herzen steht. . . . . . 327
Vor der Tür . . . . . . . . . . . . . . . . 789
Vor mir liegt nun deine Welt . . 279
Wach auf aus deinem . . . . . . . . 150
Wach auf, mein Herz . . . . . . . . . . 79
Wach endlich auf . . . . . . . . . . . . 181
Wachet auf! ruft uns die . . . . . 799
Wacht und betet . . . . . . . . . . . . 495
Wag doch den Schritt zu . . . . . 138
Wag es mit Jesus . . . . . . . . . . . . 139
Wähl ihn, den Heiland . . . . . . . 211
Wähl‘ Jesus. . . . . . . . . . . . . . . . . 211
Wahre Freuden. . . . . . . . . . . . . . 711
Walte, walte nah und fern . . . . 474
Wandle mutig weiter . . . . . . . . . 567
Wann schlägt die Stunde . . . . . 731
Warst die ganze Nacht. . . . . . . . 410
Warum blickst du trübe . . . . . 642
Warum nicht heut?. . . . . . . . . . . 167
Was Gott tut, das ist . . . . . . . . 250
Was Gott verheißen . . . . . . . . . . 473
Was hat die Welt für wahre . . 234
Was hätt‘ ich, hätt‘ ich . . . . . . . . 12
Was ich erhoffte. . . . . . . . . . . . . 627
Was ist des Menschen Leben . 280
Was kann es Schön‘res geben 402
Was macht mich von Sünden . . . 7
Was mein Herz erfreut . . . . . . 222
Was mir morgen schon. . . . . . . 671
Was soll ich tun für . . . . . . . . . 260
Was weinst du, Kind Gottes . . 629
Was wir so fest in Händen . . . . 341
Wehrlos und verlassen . . . . . . 596
Weihnacht ist heut‘ . . . . . . . . . 848
Weil aus Liebe du starbst . . . . . 272
Weil er mich so liebt . . . . . . . . 364
Weil ich Jesu Schäflein bin . . 888
Weil Jesus lebt . . . . . . . . . . . . . 607
Weinen möcht‘ ich . . . . . . . . . . . 772
Weise mir, Herr . . . . . . . . . . . . 482
Weiß ich den Weg auch nicht. 648

Weißer als der Schnee. . . . . . . . 92
Weißer denn der Schnee. . . . . . 779
Weißt du, wie viel Sterne . . . . 876
Weit über‘m Sternenzelt . . . . . 723
Welch ein Freund ist unser . . . 317
Welch ein Tag. . . . . . . . . . . . . . . 801
Welch ein Wunder . . . . . . . . . . 808
Welch Glück ist‘s, erlöst zu sein 2
Welche Freude, Freude. . . . . . 798
Welche Hoffnung. . . . . . . . . . . . 717
Welche Lieb. . . . . . . . . . . . . . . . . . 25
Welche Scharen . . . . . . . . . . . . . 739
Welchen Jubel, welche . . . . . . . 812
Wenn auf dieser Erde hier . . . . 377
Wenn aufsteh‘n am Morgen . . 798
Wenn das Kreuz scheint . . . . . . 691
Wenn den Lauf ich . . . . . . . . . . 737
Wenn der Heiland, wenn . . . . 796
Wenn der Herr die Namen. . . 804
Wenn der Richter auf der . . . . . 184
Wenn der Weg deines Lebens 644
Wenn des Herrn Posaune . . . . 804
Wenn des Lebens Stürme . . . . 581
Wenn dich Lasten drücken . . . 567
Wenn die Last der Welt. . . . . . 496
Wenn die Nebel dieser Erden 744
Wenn du Jesus kennst. . . . . . . . 661
Wenn Friede mit Gott . . . . . . . 630
Wenn heut‘ auch viele sagen. . . 874
Wenn heut‘ du die Stimme. . . 203
Wenn ich am Ufer des . . . . . . . . 710
Wenn ich bedenke . . . . . . . . . . 853
Wenn ich das Kreuz dort auf . 769
Wenn ich die Dornenkrone . . . 771
Wenn ich einmal in dem . . . . . 437
Wenn ich, o Schöpfer, deine . . . 88
Wenn Jesus kommt . . . . . . . . . 598
Wenn Jesus kommt und die . . 790
Wenn Lebensstürme tosen . . 654
Wenn man den Ruf Gottes. . . . 168
Wenn morgens in den . . . . . . . 669
Wenn nach der Erde Leid. . . . 702
Wenn von den geistlich Toten 451
Wenn wir auseinander gehen. . 511
Wenn wir wandeln im Herrn . 633
Wenn wir zum Himmel . . . . . . 713
Wenn wir, vollendet, am . . . . 724
Wenn Wolkendunkel deckt . . 643

Wenn zerstört die ganze . . . . . 622
Wenn zuletzt. . . . . . . . . . . . . . . 750
Wer das Kleinod will . . . . . . . .384
Wer Gott folgt, riskiert . . . . . . . 681
Wer hat die Welt gemacht. . . . . . 18
Wer in Jesu Heil gefunden . . . 386
Wer Jesus am Kreuze im . . . . . 136
Wer nicht aus Gott geboren . . . 189
Wer nur den lieben Gott lässt 637
Wer schenkt täglich . . . . . . . . 422
Wer sind meine Brüder . . . . . . 539
Wer von der Liebe singt. . . . . . 439
Wer weiß, wie nahe mir . . . . . . 749
Wer will ganz sich Jesus . . . . . . 159
Wer zieht als Sieger durch‘s . . 673
Wie der Töpfer nimmt. . . . . . . . 274
Wie dunkel ist manchmal die 574
Wie ein Strom von oben . . . . . 578
Wie Freunde zusammen. . . . . 389
Wie froh und glücklich bin. . . . 157
Wie glücklich ist, Herr Jesu . . 353
Wie groß ist des Allmächt‘gen 68
Wie groß ist mein Gott . . . . . . 853
Wie hasten und jagen . . . . . . . 225
Wie herrlich ist‘s, hier schon . . 719
Wie kann man jung sein. . . . . . 875
Wie oftmals naht die dunkle . 586
Wie schnell vergeht die Zeit. . 229
Wie schön ist es zu gehen. . . . . 401
Wie schön ist‘s doch an . . . . . 523
Wie sehr hat Gott die Welt . . . . . 25
Wie selig und wie froh bin . . . . 591
Wie soll ich Dich empfangen . . 80
Wie sollt ich müßig bleiben . . 442
Wie tief kann ich fallen. . . . . . . 373
Wie viele Schafe wandern. . . . 443
Wie wenige dringen hinein. . . . 195
Wieder geht ein Tag. . . . . . . . . 458
Wiedergeboren zu neuem. . . . 469
Wiedersehn, o wie schön. . . . . . 725
Wiedersehn, Wiedersehn!. . . . . 516
Will ich des Kreuzes Streiter . 420
Will jemand Christi Jünger . . 403
Will nicht König sein. . . . . . . . 256
Willkommen im Herrn. . . . . . 528
Willkommen, Tag des Herrn . 526
Willst du, Herr, dein Lamm . . 323
Wir alle, Gott und Vater . . . . . . 44

Wir bekümmern uns nicht. . . 336
Wir bringen dir des Dankes . . 869
Wir flehen all‘ zusammen . . . . 555
Wir fleh‘n um deine Gnade . . 505
Wir grüßen dich mit Innigkeit 851
Wir haben einen Felsen. . . . . . 325
Wir können‘s nicht begreifen. 382
Wir leben vom Erbarmen. . . . 336
Wir lieben die Bibel. . . . . . . . . 486
Wir pilgern nach Zion. . . . . . . . . 62
Wir preisen deine Güte. . . . . . . 122
Wir rühmen vom . . . . . . . . . . . 722
Wir sind so froh, dass Jesus. . . 397
Wir singen von Jesus. . . . . . . . 324
Wir stehen am kristallnen . . . . 713
Wir versammeln uns zu dir . . 868
Wir warten auf den Heiland . . 791
Wir weilen bei dem . . . . . . . . . . 143
Wir wissen nicht den Tag . . . . 794
Wir woll’n in Deutschland . . . . 461
Wir wollen uns von Herzen . . . 347
Wird dann der Herr alle. . . . . 790
Wird mein Name steh‘n in . . . . 795
Wirf ihm das Seil zu . . . . . . . . 445
Wirf Sorgen und Schmerz . . . 686
Wirkend für Jesus . . . . . . . . . . 438
Wo findet die Seele die . . . . . . . 707
Wo ist der Seele Heimatland 709
Wo keine Wolke mehr sich . . . . 732
Wo sind die neun? . . . . . . . . . . 180
Wo unser Wort oft . . . . . . . . . . . 477
Wo zwei oder drei. . . . . . . . . . . . 537
Woher weiß ich, was. . . . . . . . . . 472
Wohin Gott mich führet . . . . . 378
Wohl dem, der nicht handelt . 200
Wohl dem, der nicht wandelt. 855
Wonne lächelt überall . . . . . . . . 551
Wunder der Weihnacht. . . . . . 820
Wunderbar, mit Jesus . . . . . . . . . 17
Wunderbar, wunderbar. . . . . . 828
Wundervoller Heiland . . . . . . . 92
Zage nie in dunklen. . . . . . . . . 569
Zieh mich näher, näher. . . . . . 244
Zögre nicht auf dem Weg . . . . . 177
Zu dem Glanz . . . . . . . . . . . . . . . 744
Zu des Heilands Füßen . . . . . . 468
Zu jeder Zeit . . . . . . . . . . . . . . . 494
Zum Erlöser will ich . . . . . . . . 206
Zum Felsen, so hoch . . . . . . . . . 574
Zünde an dein Feuer, Herr. . . 268
Zur Arbeit winkt mir mein . . . 416
Zwei Jünger gingen . . . . . . . . . 620
 

 

Änderungen und Lieferbarkeit vorbehalten     Startseite       letzte Bearbeitung: 07.03.2019, DH