Logo Buchhandlung Heesen

Buchhandlung Heesen

Versandbuchhandlung für Evangelische Theologie

Freudenstadt / Loßburg

www.theologische-buchhandlung.de

Tel. 07446 952 418 1

Warenkorb    mein Warenkorb

 Startseite

Inhaltsverzeichnis

Google  auf unseren Seiten      
Theologische Standardwerke
Reihenübersicht Bibelkommentare
Bibelkommentare
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Bibel
Bibelstellenübersicht
 
Übersichtsseite Gottesdienste
 
Aktuelle Bücher
Impressum
Versandbedingungen /AGBs
alle in Deutschland lieferbaren Titel:
www.buchhandel.de
christliche Werte, Ethik Christliche Ethik heute, Neukirchener Verlag Ethik für die Sekundarstufe II, Calwer Verlag Ethische Herausforderung in Medizin und Pflege, Grünewald Verlag Forum SystematikKohlhammer Verlag
Ethik- Grundlagen und Handlungsfelder, Kohlhammer Verlag Studien zur theologischen Ethik, Herder Verlag / Academic Press Fribourg Vom guten Umgang mit, Claudius Verlag Werte-Bildung interdisziplinär, V & R Klaus Bockmühl Werkausgabe
Ethische Herausforderung in Medizin und Pflege, Grünewald Verlag
zur Seite christliche Werte, Ethik / zur Seite Sterbebegleitung
P. Heribert Niederschlag SAC, Dr. theol., geboren 1944, ist Professor für Moraltheologie an der Philosophisch-Theologischen Hochschule Vallendar. Seit 2006 ist der Leiter des neu gegründeten Ethik-Instituts der Hochschule.
Ingo Proft, Dr. theol., ist Assistent am Lehrstuhl für Moraltheologie an der Philosophisch-theologischen Hochschule Vallendar sowie wissenschaftlicher Mitarbeiter des Ethikinstituts und des Kardinal Walter Kasper Instituts der Hochschule.
978-3-7867-2994-5 Niederschlag / Proft
Moral und Moneten
Zu Fragen der Gerechtigkeit im Gesundheitssystem
Matthias-Grünewald Verlag, 2013, 144 Seiten, Paperback,
978-3-7867-2994-5
16,99 EUR Warenkorb
Band 4:
Gesundheit ist ein hohes Gut – für manche gar das höchste. Immer mehr ist heute medizinisch machbar. Aber ist es auch gerecht finanzierbar?

Diese Fragen werden in den gegenwärtigen Debatten zwar diskutiert, sachgerechte Lösungen jedoch sind weit entfernt. Wie begegnen wir den Gefahren einer Zwei-Klassen-Medizin? Kann eine gerechte Verteilung in Zukunft gelingen? Welche Regeln müssen dafür gelten? Was meint hier überhaupt Gerechtigkeit?

Fachleute aus Wirtschaft, Politik, Medizin und Pflege sowie aus Philosophie und Ethik stellen sich diesen brisanten Fragen und entwickeln sachgerechte und zugleich ethisch verantwortete Lösungsansätze.

Niederschlag / Proft
Wann ist der Mensch tot?
Diskussion um Hirntod, Herztod und Ganztod
Matthias-Grünewald Verlag, 2012, 144 Seiten, Paperback
978-3-7867-2946-4
16,99 EUR

Band 3:
Der Tod ist notwendige Voraussetzung und normatives Kriterium der Transplantationsmedizin. Was auf den ersten Blick keiner weiteren Erklärung bedürftig erscheint, erweist sich angesichts der gewaltigen Umbrüche in der Intensivmedizin als große Herausforderung. Denn was der Tod ist, lässt sich mit Begriffen wie Hirntod, Herztod oder Ganztod nur annäherungsweise bestimmen. Medizin, Recht, Ethik und Theologie ringen deshalb heute um eine Antwort auf die Frage: »Wann ist der Mensch tot?«

Vor diesem Hintergrund diskutieren die Autoren des vorliegenden Bandes aktuelle medizinische und rechtliche Entwicklungen und reflektieren Chancen und Risiken der Transplantationsmedizin aus theologischer und ethischer Perspektive. Sie wollen so zu einer kritischen Auseinandersetzung mit der Thematik sowie einem breiten gesellschaftlichen Dialog anregen.
Niederschlag / Proft
Wer glaubt, handelt anders?

Matthias-Grünewald Verlag, 144 Seiten, Paperback,
978-3-7867-2899-3
16,90 EUR
Band 2:
Die ethischen Herausforderungen werden zunehmend komplexer: Welche Rolle spielt der Glaube in ethischen Entscheidungsprozessen? Wie können Gebet und ethische Handlungsmaximen konkrete Hilfestellungen in den Grenzsituationen des Lebens bieten, wenn es um Entscheidungen am Lebensende, die Entwicklung ethischer Unternehmensleitbilder, aktuelle gesellschaftliche Herausforderungen, den Umgang mit Lebensflucht und Suchtkrankheiten oder auch um das weite Feld von Alzheimer und Demenz geht?

Diesen Fragen gehen die Autoren in kompetenter und differenzierter Weise nach. Sie vermitteln einen Einblick in das Spezifische des Glaubens, der auch dort einen Sinn zu stiften vermag, wo menschliche Kunst am Ende ist.
Heribert Niederschlag
Recht auf Selbstbestimmung ?
Vom Umgang mit den Grenzen des Lebens
Matthias-Grünewald Verlag, 2011, 128 Seiten, Paperback,
978-3-7867-2853-5
17,90 EUR

Band 1:
Die Angst, durch Krankheit, einen Unfall oder Altersdemenz die Selbstständigkeit zu verlieren und auf andere angewiesen zu sein, ist bei vielen Menschen groß. Auch scheinbar gesunde Menschen kommen deshalb nicht umhin, sich mit den eigenen Grenzen des Lebens auseinanderzusetzen – doch nicht nur sie: Gerade Ärzte und Pflegende sind angesichts demografischer Veränderungen und neuer gesetzlicher Möglichkeiten herausgefordert, ein situativ angemessenes und subjektsensibles Handlungsgespür zu entwickeln.

Fachleute aus Sozialwissenschaft, Gerontologie, Staatsrecht und Ethik erkunden dieses Spannungsfeld von Selbst- und Fremdbestimmung, Patientenwille und Patientenwohl.

 

     
Änderungen und Lieferbarkeit vorbehalten     Startseite       letzte Bearbeitung: 31.08.2015, DH