Logo Buchhandlung Heesen

Buchhandlung Heesen

Versandbuchhandlung für Evangelische Theologie

Freudenstadt / Loßburg

www.theologische-buchhandlung.de

Tel. 07446 952 418 1

Warenkorb    mein Warenkorb

 Startseite

Inhaltsverzeichnis

Google  auf unseren Seiten      
Theologische Standardwerke
Reihenübersicht Bibelkommentare
Bibelkommentare
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Bibel
Bibelstellenübersicht
 
Übersichtsseite Gottesdienste
 
Aktuelle Bücher
Impressum
Versandbedingungen /AGBs
alle in Deutschland lieferbaren Titel:
www.buchhandel.de
christliche Werte, Ethik Christliche Ethik heute, Neukirchener Verlag Ethik für die Sekundarstufe II, Calwer Verlag Ethische Herausforderung in Medizin und Pflege, Grünewald Verlag Forum SystematikKohlhammer Verlag
Ethik- Grundlagen und Handlungsfelder, Kohlhammer Verlag Studien zur theologischen Ethik, Herder Verlag / Academic Press Fribourg Vom guten Umgang mit, Claudius Verlag Werte-Bildung interdisziplinär, V & R Klaus Bockmühl Werkausgabe
Forum Systematik, Beiträge zur Dogmatik, Ethik und Ökumenischen Theologie, Kohlhammer Verlag
zur Seite christliche Werte, Ethik
Die Reihe Forum Systematik zielt auf eine erfahrungsorientierte theologische Arbeit. Der Glaube verdankt sich Erschließungserfahrungen, die der Grund der Gewissheit des Glaubens sind. Erfahrungsorientierte Theologie reflektiert diese Erfahrungen und entfaltet die guten und vernünftigen Gründe, die für den Glauben sprechen. Die Intention einer erfahrungsorientierten Theologie gründet in der sprachphilosophischen Einsicht, dass die pragmatische Dimension allen theologischen Denkens und Redens stets zu bedenken ist.
Die Kommunikationssituation, in der sich Theologie vollzieht und wahrgenommen wird, gehört zur Sache der Theologie selbst. Deshalb sucht die Reihe Forum Systematik den Dialog mit der Philosophie, den Naturwissenschaften sowie den Human- und Gesellschaftswissenschaften. Sie legt einen Schwerpunkt auf situationsbezogene theologische Arbeit, indem sie sich am Gespräch über den gegenwärtigen Wandel in der "Welt" beteiligt. (Frage der Moderne und Postmoderne, Globalisierung und Regionalisierung und ihre Folgen für die gesellschaftliche und geschichtliche Situation; Konsequenzen für das Christentum und andere Religionen).
Forum Systematik zielt schließlich auf ökumenisch orientierte theologische Arbeit. Hierzu werden Veröffentlichungen angestrebt, die den internationalen theologischen Dialog, etwa mit den Entwicklungen in den USA, in Skandinavien oder anderen kontextuellen Theologien, aufnehmen und das Gespräch zwischen den Konfessionen sowie den Dialog mit den Religionen fördern.
Hrsg.: Prof Dr. Johannes Brossseder / Prof. Dr. Johannes Fischer, Prof. Dr. Joachim Track
  ISBN Autor Titel EUR   Jahr
44 978-3-17-022219-9 Esther Imhof Entwicklungszusammenarbeit und Religion. Fallstudie und ethische Reflexion zu einem angespannten Verhältnis 24,00 2012
43 978-3-17-021852-9 Britta Müller - Schauenburg Religiöse Erfahrung, Spiritualität und theologische Argumentation. Gotteslehre und Gottebenbildlichkeit bei Gregorios Palamas 39,90 2011
41 978-3-17-021574-0 Johannes-Friedrich Albrecht Person und Freiheit. Luthers Sicht der Dynamik und Struktur des Personseins und ihre Bedeutung für die Gegenwart 29,80 2010
40 978-3-17-021413-2 Emmanuel J. Bauer Wenn das Leben unerträglich wird. Suizid als philosophische und pastorale Herausforderung
zur Beschreibung
27,90 2011
39 978-3-17-021306-7 Uwe Glatz Religion und Frömmigkeit bei Friedrich Schleiermacher. Theorie der Glaubenskonstitution 
zur Beschreibungweitere Titel von/zu Friedrich Schleiermacher
49,90 2010
38 978-3-17-021241-1 Johannes Fischer Sittlichkeit und Rationalität. Zur Kritk der desengagierten Vernunft 39,-- 2010
37 978-3-17-021037-0 Christiane Eckstein Geschlechtergerechte Familienpolitik. Wahlfreiheit als Leitbild für die Arbeitsteilung in der Familie 36,80 2009
36 978-3-17-020973-2 Jean-Daniel Strub Der gerechte Friede. Spannungsfelder eines friedensethischen Leitbegriffs 34,80 2009
35 978-3-17-020854-4 Oliver Dürr Der Engel Mächte. Systematisch-theologische Untersuchung: Angelologie
zur Beschreibung
39,-- 2009
34 978-3-17-020715-8 Elfriede Dörr Lernort Weltgebetstag. Zugänge zum ökumenischen Gebet durch den Weltgebetstag der Frauen 39,-- 2009
33 978-3-17-020564-2 Lukas Ohly Der gentechnische Mensch von morgen und die Skrupel von heute 34,-- Ende 2008
32 978-3-17-020563-5 Michael Frieß Komm süßer Tod - Europa auf dem Weg zur Euthanasie? Zur theologischen Akzeptanz von assistiertem Suizid und aktiver Sterbehilfe / Titel ist geändert als "Sterbehilfe" erschienen      
31 978-3-17-020516-1 Frank Surall Ethik des Kindes. Kinderrechte und ihre theologisch-ethische Rezeption 34,80 Ende 2008
30 978-3-17-020439-3 Hedwig Porsch Sexualmoralische Verstehensbedingungen. Gleichgeschlechtliche PartnerInnenschaften im Diskurs 44,-- Ende 2008
29 3-17-019551-4 Stefan Grotefeld Religiöse Überzeugungen im liberalen Staat. Protestantische Ethik und die Anforderungen öffentlicher Vernunft 39,-- 2006
28 3-17-019550-6 Udo Lenzig Das Wagnis der Freiheit. Der Freiheitsbegriff im philsophischen Werk von Hans Jonas aus theologischer Perspektive 39,-- 2006
27 3-17-019549-2 Ulrich Beuttler Gottesgewissheit in der relativen Welt. Karl Heims naturphilosophische und erkenntnistheoretische Reflexion des Glaubens 39,80 2006
26 978-3-17-019971-2 Christoph Ammann Emotionen - Seismographen der Bedeutung. Ihre Relevanz für eine christliche Ethik 29,-- 2007
25 3-17-019320-1 Werner Veith Intergenerationelle Gerechtigkeit. Ein Beitrag zur sozialethischen Theoriebildung 20,-- 2006
24 3-17-018937-9 Ewald Stübinger Ethik der Energienutzung. Zeitökologische und theologische Perspektiven 30,-- 2005
23 978-3-17-018885-3 Schürger / Herz / Brinkschröder Schwule Theologie. Identität - Spiritualität - Kontexte 49,-- 2007
22 3-17-018522-5 Graf / Mathwig / Zeindler Was ist der Mensch? Theologische Anthropologie im interdisziplinären Kontext. Wolfgang Lienemann zum 60. Geburtstag 40,-- 2004
21 3-17-018521-7 Fischer / Grotefeld / Schaber Moralischer Realismus. Theologische Beiträge zu einer philosophischen Debatte 40,-- 2004
20 3-17-018366-4
978-3-17-018366-7
Christoph Seibert Politische Ethik und Menschenbild. Eine Auseinanderstzung mit den Theorieentwürfen von John Rawls und Michael Walzer 30,-- 2004
19 978-3-17-018075-8 Hübner Globalisierung - Herausforderung für Kirche und Theologie 35,-- 2003
18 3-17-017623-4 Berg Theologie im technologischen Zeitalter     2002
17 978-3-17-017597-6 Ohly Sterbehilfe: Menschenwürde zwischen Himmel und Erde
zur Seite Sterbebegleitung
34,80 2002
16 3-17-017596-3 Neumann Die Geburt der Interpretation     2002
15 3-17-017371-5 Klinger Status und Geltungsanspruch der historisch-kritischen Methode in der theologischen Hermeneutik     2002
14 3-17-017259-x Brosseder Verborgener Gott - verborgene Kirche?     2001
13 3-17-017114-3 Zeindler Gotteserfahrung in der christlichen Gemeinde     2001
12 3-17-017113-5 Schürger Wirklichkeit Gottes und Wirklichkeit der Welt     2002
11 978-3-17-016891-6 Johannes Fischer Theologische Ethik. Grundwissen und Orientierung 21,-- 2002
10 978-3-17-016820-6 Joachim Track Erfahrung als Grund. Aufsätze zur Fundamentaltheologie 35,30 2011
9 3-17-016619-0 Huppenbauer Theologie und Naturethik     2000
8 3-17-016585-2 Murmann Freiheit und Entfremdung. Paul Tillichs Theorie der Sünde     2000
7 3-17-016424-4 Grimmer Geschichte im Fragment. Grundelemente einer Theologie der Geschichte     2000
6 3-17-016427-9 Mencke Erfahrung und Gewißheit des Glaubens     2000
5 3-17-016320-5 Dabrock Antwortender Glaube und Vernunft. Zum Ansatz evangelischer Fundamentaltheologie     2000
4 3-17-016243-8 Pauly Subjekt und Selbstwerdung. Das Subjektdenken Romano Guardinis     2000
3 978-3-17-016101-6 Frank Mathwig Technikethik - Ethiktechnik 34,90 2000
2 3-17-015987-9 Zeilinger Zwischen-Räume - Theologie der Mächte und Gewalten     1999
1 3-17-015976-3 Korthaus Was uns unbedingt angeht - Der Glaubensbegriff in der Theologie Paul Tillichs     1999
Oliver Dürr
Der Engel Mächte
Systematisch-theologische Untersuchung: Angelologie
Kohlhammer Verlag, 2009, 328 Seiten, kartoniert,
978-3-17-020854-4
39,00 EUR
Wieso glauben Menschen an Engel? Und wie stellt sich eigentlich Theologie diesem Phänomen? Oliver Dürr widmet sich diesen Fragen und zieht dafür einen roten Faden von den religionsgeschichtlichen Anfängen über biblische und theologiegeschichtliche Befunde bis in die gegenwärtige Diskussion hinein. Er verbindet damit aber auch den systematischen und methodologischen Ausblick, wie nach der Kritik an der Engellehre durch Reformation und Metaphysikkritik ein heutiges Verständnis von Engeln, Teufel und Dämonen in moderner Theologie vertreten werden kann, ohne in die Aporien alter Diskussionen zurückzufallen. Das Buch bietet dadurch TheologInnen, PfarrerInnen und theologisch Interessierten neue systematisch-theologische Perspektiven im Umgang mit dem volkskirchlich tief verankerten Engelglauben.
Dr. Oliver Dürr ist Pfarrer und der Aussiedlerbeauftragte in der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Oldenburg.
aus der Reihe Forum Systematik
Emmanuel J. Bauer
Wenn das Leben unerträglich wird
Suizid als philosophische und pastorale Herausforderung
Kohlhammer Verlag, 2011, kartoniert,
978-3-17-021413-2

27,90 EUR
Suizid ist ein Problem, das vielfach unterschätzt wird, von dem aber sehr viele Menschen direkt oder indirekt betroffen sind. Es fordert(e) alle großen Kulturen und Religionen zu einer ethischen Bewertung heraus. Schließlich erweist sich der Suizid auch als genuin menschliche Handlungsmöglichkeit, in der der Mensch Stellung nimmt zum eigenen Leben und Sterben. Neben der theoretisch-systematischen Darstellung unter philosophisch-theologischem, biologisch-medizinischem, soziologisch-religionshistorischem und psychologisch-psychotherapeutischem Gesichtspunkt gilt das Interesse vor allem dem ärztlich-therapeutischen und pastoralen Umgang mit Suizidalen und Hinterbliebenen. Den Abschluss bildet ein Service-Teil mit wichtigen Adressen.

Prof. Dr. Emmanuel J. Bauer, Philosoph, Theologe, Psychotherapeut, lehrt Philosophie an der Theologischen Fakultät der Universität Salzburg. PD Dr. Reinhold Fartacek, Facharzt für Psychiatrie und Neurologie, Leiter der Suizidprävention Salzburg. Dr. Anton Nindl, Klinischer und Gesundheitspsychologe, Psychotherapeut, leitet das Institut für Logotherapie und Existenzanalyse Salzburg.
Änderungen und Lieferbarkeit vorbehalten     Startseite       letzte Bearbeitung: 31.08.2015, DH