Logo Buchhandlung Heesen

Buchhandlung Heesen

Versandbuchhandlung für Evangelische Theologie

Freudenstadt / Loßburg

www.theologische-buchhandlung.de

Tel. 07446 952 418 1

Warenkorb    mein Warenkorb

Da unsere Angebote manuell erstellt werden und während des Seitenaufrufes keine Verbindung zu einer Buchdatenbank aufgebaut wird prüfen wir die Verkaufspreise bei Rechnungsstellung auf Richtigkeit und berechnen den gesetzlich festgelegten Buchpreis. Falls sich dadurch eine Preiserhöhung ergibt werden wir Sie vor Versand informieren, Sie können dann diesem Preis zustimmen oder vom Kauf zurücktreten.

 Startseite

Inhaltsverzeichnis

Google  auf unseren Seiten      
Theologische Standardwerke
Bibelkommentare / Auslegungen
Übersichtsseite Bibel / Glaube
Gottesdienste
aktuelle Predigthilfen
Kommentare Bibelstellen AT
Kommentare Bibelstellen Apokryphen
Kommentare Bibelstellen NT
 
Hagiographen = „Schriften“-Poetische Schriften
Jesus Sirach Jesus Sirach 3,17-29
  Jesus Sirach 4,20-28
  Jesus Sirach 9
  Jesus Sirach 13
  Jesus Sirach 14,20 - 15,6
  Jesus Sirach 18
  Jesus Sirach 21,17-26
  Jesus Sirach 25,7-11
  Jesus Sirach 30, 21-25
  Jesus Sirach 37,7-15
  Jesus Sirach 40,18-27
  Jesus Sirach 41,16 - 42,8
  Jesus Sirach 50,22-26
 
Impressum
Versandbedingungen /AGBs
 


 

Jesus Sirach

Georg Sauer
Jesus Sirach
Kommentierung des apokryphen Buches Jesus Sirach (Ben Sira) aufgrund der erreichbaren hebräischen und griechischen Textzeugen.

Vandenhoeck u. Ruprecht, 2000, 320 Seiten,
978-3-525-51401-6
44,99 EUR
Das Buch Jesus Sirach/Ben Sira ist ein Zeugnis der Auseinandersetzung zwischen den jüdischen Traditionen Palästinas und der aufkommenden Hellenisierung des gesamten vorderorientalischen Raumes. Die göttliche Weltvernunft wird mit der Weisheit und der Thora gleichgesetzt. Seit der Alten Kirche (Hieronymus) erfuhr diese Sammlung von Weisheitssprüchen eine vielfältige Wirkungsgeschichte.

In dieser - seit über 30 Jahren - ersten aktuellen Auslegung finden theologische, geschichtliche, philosophische und geistesgeschichtliche Entwicklungen der griechisch-hellenistischen Zeit besondere Berücksichtigung.

Der Kommentierung liegt der hebräische Text zugrunde, so weit er vorhanden ist. Die fehlenden Teile werden durch die griechische Übersetzung des Enkels des Verfassers des Buchs Jesus Sirach (132 v. Chr.) ergänzt und sind als solche im Druck ausgewiesen. Neben den verschiedenen hebräischen Manuskripten und Teilmanuskripten aus Kairo, Masada und Qumran sind auch Übersetzungen (eine spätere griechische sowie syrische und lateinische) berücksichtigt.

Alte Testament Deutsch Apokryphen Band 1
Johannes Marböck
Jesus Sirach 1-23
Herders theologischer Kommentar zum Alten Testament

Herder Verlag, 2010, Gebunden,
978-3-451-26832-8

65,00 EUR
Jesus Sirach, das Werk eines schriftgelehrten Weisen aus Jerusalem vom Beginn des 2. Jahrhunderts v. Chr., ist mit 51 Kapiteln die umfangreichste Weisheitsschrift der Bibel. Die wechselvolle und schwierige Geschichte seiner Textüberlieferung ist Zeugnis eines Buches an der Grenze des Kanons. Es spiegelt eine politische und geistige Wende in Palästina. Herausgefordert durch die Begegnung mit der Kultur des Hellenismus sucht der Verfasser Antwort und Orientierung. Seine tiefe Verankerung in der Überlieferung ermöglicht ihm bei aller Zurückhaltung zugleich Offenheit für neue Impulse des Denkens und der Praxis. Die Auslegung folgt dem griechischen Text als erster vollständiger Fassung des Buches.
Der Kommentarband Jesus Sirach 24-51 ist in Vorbereitung
Herders Theologischer Kommentar zum Alten Testament
Werner Urbanz
Gebet im Sirabuch

Herder Verlag, 2009, 646 Seiten, Gebunden, Schutzumschlag, 15,1 x 22,7 cm
978-3-451-30241-1

65,00 EUR
Zur Terminologie von Klage und Lob in der griechischen Texttradition
Das Sirachbuch thematisiert erstmals und auf einzigartige Weise im Bereich der alttestamentlichen Weisheitsliteratur das Phänomen des Gebets in Praxis und Reflexion. Anhand einer genauen Untersuchung des Vokabulars von Klage und Lob in den jeweiligen Stellenkontexten der griechischen Texttradition werden die vielfältigen Züge des sirazidischen Gebetsverständnisses herausgearbeitet. Dabei zeigt sich nicht nur eine überraschend breite Präsenz der Klage im Buchganzen, sondern auch eine vielfache Verwobenheit mit dem Lob, wie Sir 51,1-12 exemplarisch beweist. Weisheitslehre leitet hier zur Auseinandersetzung mit den Wirklichkeiten der Welt auch im Gebet an.
Werner Urbanz, Dr. theol., ist Universitätsassistent am Institut für Bibelwissenschaften des Alten und Neuen Testaments der Katholisch-Theologischen Privatuniversität in Linz
Herders Biblische Studien Band 60
  Sirach
Jean-Sébastian Rey
IEKAT, Internationaler Exegetischer Kommentar
978-3-7887-2926-4 Hans-Winfried Jüngling
Wie der Mensch, so sein Nächster
Zum Buch Jesus Sirach
Neukirchener Verlag, 2016, 160 Seiten, kartoniert, 12,5 x 20,5 cm
978-3-7887-2926-4

25,00 EUR Warenkorb
Biblisch Theologische Studien Band 163
"
Das Buch Jesus Sirach ist das umfangreichste Weisheitsbuch des Alten Testaments, ja des gesamten Alten Orients. Es fasst die Traditionen altorientalischer Weisheit zusammen und bringt diese mit dem Glauben Israels ins Gespräch. Da es am Ende der alttestamentlichen Literaturgeschichte steht, werden in ihm auch die heilsgeschichtlichen Überlieferungen in Form von Porträts der großen Persönlichkeiten Israels abgehandelt. Die Aufsätze sollen in das große Buch einführen und etwas von dem Anliegen des antiken Lehrers Sirach erkennen lassen, den Nächsten als den Menschen zu erkennen, der zwar ein Anderer, aber doch ebenso sehr ein Gleicher ist.
Katja Tesch
Weisheitsunterricht bei Ben Sira

Vandenhoeck & Ruprecht Unipress, 2013, 200 Seiten, Gebunden,
978-3-8471-0108-6

39,99 EUR
Unterrichtsmanuskripte im Sirachbuch und ihr Beitrag zu einem gelingenden Leben in antiker Zeit und heute
Dieser Band ist unterrichtlichen Aspekten des Buches Jesus Sirach sowie deren Relevanz für den heutigen Religionsunterricht gewidmet. Die Autorin betrachtet Lehr-Lern-Prozesse und den Einsatz von Spruchweisheit im Unterricht des frühjüdischen Weisheitslehrers Ben Sira – einen Aspekt also, der in der theologischen Forschung bisher selten bedacht worden ist. Sie zeigt, dass das Sirachbuch als Produkt einer Weisheitsschule zu verstehen ist und dass Abschnitte des Buches als »Unterrichtsmanuskript« bezeichnet werden können. Durch den Vortrag dieser Manuskripte und deren prosaische Erörterung vermittelte Ben Sira seinen Schülern, wie sie ein gelingendes Leben in der Gesellschaft und vor Gott führen könnten.
Die Befähigung zu einem gelingenden Leben ist auch eine Aufgabe moderner Religionspädagogik. Vor dem Hintergrund zweier aktueller bibeldidaktischer Ansätze (Baldermann, Oberthür) wird gezeigt, welchen Beitrag Ben Siras Spruchweisheit zum religiösen Lernen heute leisten kann.
Bonner Biblische Beiträge Band 169
Christl Maier / Nuria Calduch-Benages
Schriften und spätere Weisheitsbücher
Kohlhammer Verlag, 2013, 310 Seiten, 52 Abbildungen, kartoniert,
978-3-17-023413-0
49,90 EUR
Die Bibel und die Frauen, Hebärische Bibel - Altes Testament Band 3:
Dieser Band geht im dritten Teil des hebräischen Bibelkanons sowie in den Büchern Jesus Sirach und Weisheit den Lebensrealitäten von Frauen in persischer und hellenistischer Zeit nach und erschließt weibliche Stimmen und Erfahrungen aus Psalmen und Klageliedern. Die Bedeutung der Weisheitsgestalt und altorientalischer Bilder für die Gottesmetaphorik kommt ebenso in den Blick wie die stereotype Darstellung weiblicher Rollen und die Vorbildfunktion der Protagonistinnen Rut, Ester und Susanna.

Dr. Christl M. Maier ist Professorin für Altes Testament an der Philipps-Universität Marburg.
Dr. Nuria Calduch-Benages ist Professorin für Altes Testament und biblische Anthropologie an der Päpstlichen Universität Gregoriana Rom.
Georg Sauer
Jesus Sirach

Gütersloher Verlagshaus, 1981, Seiten 483-644, kartoniert,
3-579-03935-0
978-3-579-03935-0

79,00 EUR
Jüdische Schriften aus hellenistisch-römischer Zeit (JSHRZ), Band 3,5
Josef Schreiner
Jesus Sirach 1-24

Echter Verlag, 2002, 130 Seiten, Broschur,
3-429-02355-6

17,40 EUR
B. M. Zapff
Jesus Sirach 25-51

Echter Verlag, 2002, 130 Seiten, Broschur, 978-3-429-02358-4

 24,50 EUR
Das Buch Jesus Sirach zählt zu den jüngsten Büchern des Alten Testamentes. Verfasst wurde es von einem jüdischen Schriftgelehrten Anfang des 2. Jahrhunderts v. Chr.
Nachdem es über lange Zeit hinweg eher stiefmütterlich bedacht wurde, wird ihm in der jüngeren Forschung wieder erhöhte Aufmerksamkeit zuteil. So handelt es sich hier nicht nur um ein spannendes Zeugnis später alttestamentlicher Weisheitsliteratur, sondern auch des jüdischen Ringens um seine Identität angesichts des neuen hellenistischen Zeitgeistes, der im 2. Jh. v. Chr. mehr und mehr überkommene Wert- und Glaubensvorstellungen des Judentums in Frage stellte. Dieses Ringen wird nicht zuletzt im Umgang Sirachs mit vielfältigen praktischen Themen und Lebensproblemen deutlich, so z.B. das rechte Verhalten bei einem Weingelage, die angemessene Erziehung der Kinder, die Wertschätzung des Arztes, das richtige Verhalten angesichts des Todes und die Besinnung auf die eigene Glaubensgeschichte anhand herausragender Gestalten.

Burkard M. Zapff ist Professor für Alttestamentliche Wissenschaft an der Theologischen Fakultät der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt.

Kommentar zum Alten Testament mit Einheitsübersetzung
Neue Echter Bibel Altes Testament
978-3-460-07171-1 Hans-Winfried Jüngling
Das Buch Sirach

Katholisches Bibelwerk Stuttgart, 300 Seiten,
3-460-07171-0
978-3-460-07171-1
26,90 EUR
Neuer Stuttgarter Kommentar - AT Band 17

noch nicht erschienen, wir merken vor
  Joseph Ziegler
Sapientia Jesu filii Sirach

Vandenhoeck u. Ruprecht, 1981, 368 Seiten, Leinen,
978-3-525-53419-9
 150,00 EUR
Septuaginta. Vetus Testamentum Graecum, Band 12,2
Friedrich Vinzenz Reiterer
Die Vollendung der Gottesfurcht ist Weisheit (Sir 21,11)
Studien zum Buch Ben Sira (Jesus Sirach)
Katholisches Bibelwerk Stuttgart, 2011, kartoniert 978-3-460-06501-7
48,00 EUR
Zum Thema Das Interesse an der deuterokano nischen Literatur hat in den letzten Jahrzehnten deutlich zugenommen. Ein besonderes Gewicht liegt in diesem Zusammenhang auf dem Buch Ben Sira (Jesus Sirach). Themen aus dem theologischen sowie poetisch-literarischen Gebiet, aus dem gesellschaftspolitischen
Umfeld und Fragen der Textüberlieferung werden immer differenzierter untersucht.
Die vorliegende Sammlung widmet sich neben den hebräischen und griechischen v. a. den syrischen Textbelegen und bietet in drei großen Abschnitten eine Einführung in das biblische Buch, erläutert Bezüge zu protokanonischen Texten und thematisiert Aspekte der Theologie Siras.
Friedrich Vinzenz Reiterer, geb. 1947, Professor für Altes Testament am Fachbereich Bibelwissenschaft und Kirchengeschichte der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Salzburg. Präsident der Internatonalen Gesellschaft zum Studium der deuterokanonischen und verwandten Literatur.
Band 50 in der Reihe Stuttgarter Biblische Aufsatzbände
Hermann Barth
Freude verlängert Leben
Predigten,
edition chrismon, 2010, 240 Seiten, Gebunden, 978-3-86921-049-0
19,90 EUR
Für Katholiken und Orthodoxe ist er ein Teil der Bibel: Nur wir Protestanten rechnen Jesus Sirach zu den sogenannten Apokryphen, den Texten, die nicht in den biblischen Kanon aufgenommen wurden. Dabei schätzten viele unserer Vorfahren die alltagspraktischen Überlegungen dieser Sammlung von Sprichwörtern und weisheitlichen Lehren. Ob es um gute oder böse Frauen, die Haltung gegenüber den Armen, den Umgang mit einem zu schnellen Mundwerk oder Kriterien für wahre Freundschaft geht - Jesus Sirach (etwa 180 v. Chr.) gibt ausgewogene Ratschläge mittels Fallbeispielen und Bestenlisten.
Als Präsident des Kirchenamtes der Evangelischen Kirche in Deutschland greift Hermann Barth gern zu Jesus Sirach, wenn es gilt, komplexe moderne Fragestellungen auf ihren lebenspraktischen Kern zu bringen. Seine Auslegungen dieses Weisheitsbuches erschließen ein traditionsreiches biblisches Erbe und machen es fruchtbar für die kleinen und großen Fragen unseres Lebens.
Texte für die Seele 4
978-3-631-52884-6 Hubertus R. Drobner
Augustinus von Hippo
Predigten zum Buch der Sprüche und Jesus Sirach (Sermones 35-41). Einleitung, Text, Übersetzung und Anmerkungen

Peter Lang
Bern, 2004, 299 Seiten, 978-3-631-52884-6
68,95 EUR Warenkorb
Patrologia - Beiträge zum Studium der Kirchenväter - Band 13:

Augustins Sermones ad populum umfassen ca. 17% seiner erhaltenen Werke. Dem entspricht ihre Rolle in der Augustinus-Rezeption bei weitem nicht, so daß das moderne Augstinusbild oft einseitig verzeichnet ist, weil seine Pastoral nicht genügend zur Kenntnis genommen wird. Zu ihrer besseren Erschließung legt der fünfte Band der zweisprachigen Ausgabe sechs Predigten zum Buch der Sprüche und Jesus Sirach vor, wovon vier erstmals ins Deutsche übertragen wurden. Der en face abgedruckte Text gibt die grundlegende Maurineredition unter kritischem Vergleich mit den späteren Editionen und Angabe der Abweichungen wieder. Die Einleitungen und Anmerkungen erläutern das zur Einordnung und zum Verständnis der Texte Erforderliche: Echtheit, Überlieferung, Chronologie, Struktur, Stil, historische Daten, Theologie und Liturgie. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf dem Nachweis des biblischen Gedankengutes.

Aus dem Inhalt: Sechs Predigten zum Buch der Sprüche und Jesus Sirach mit den Themen: Gut und Böse (Spr 9,12) - Reichtum und Armut, Hochmut und Demut (Spr 13,7-8) - Am Festtag der Martyrer von Scilli: Eine starke Frau, wer wird sie finden? (Spr 31,10) - Enthaltsamkeit und Standhaftigkeit (Sir 2,1-5) - Bekehrung (Sir 5,8-9) - Irdische Treue und ewiger Lohn (Sir 22,28).
     
 

 

 

 

 

Änderungen und Lieferbarkeit vorbehalten     Startseite       letzte Bearbeitung: 25.08.2016, DH