Logo Buchhandlung Heesen

Buchhandlung Heesen

Versandbuchhandlung für Evangelische Theologie

Freudenstadt / Loßburg

www.theologische-buchhandlung.de

Tel. 07446 952 418 1

Warenkorb    mein Warenkorb

Da unsere Angebote manuell erstellt werden und während des Seitenaufrufes keine Verbindung zu einer Buchdatenbank aufgebaut wird prüfen wir die Verkaufspreise bei Rechnungsstellung auf Richtigkeit und berechnen den gesetzlich festgelegten Buchpreis. Falls sich dadurch eine Preiserhöhung ergibt werden wir Sie vor Versand informieren, Sie können dann diesem Preis zustimmen oder vom Kauf zurücktreten.

 Startseite

Inhaltsverzeichnis

Google  auf unseren Seiten      
Theologische Standardwerke
Reihenübersicht Bibelkommentare
Bibelkommentare
 
ATD / Das Alte Testament Deutsch
Ältere Ausgaben des ATD
Grundrisse zum Alten Testament
Beispielseite Hosea 4, 1-3
Apokryphen
NTD / Das Neue Testament Deutsch
Ältere Ausgaben des NTD
Grundrisse zum Neuen Testament
Texte zum Neuen Testament
 
Bibel
Bibelstellenübersicht
 
Übersichtsseite Gottesdienste
 
Aktuelle Bücher
Impressum
Versandbedingungen /AGBs
 
ATD / Altes Testament Deutsch, Vandenhoeck & Ruprecht
bei Subskription der Neubearbeitung ca. 10 % Ermäßigung
Ergänzungsreihe dazu siehe: Grundrisse zum Alten Testament Deutsch
kartoniert EUR   Leinen / gebunden EUR   Jahr
  Neubearbeitungen
ab 2009 zur Subskription erhältlich
 
1 Volkmar Herntrich Einführung in das Alte Testament   vergriffen          
2+3+4 Gerhard von Rad 1. Buch Mose 978-3-525-51111-4 vergriffen   Neubearbeitung mit anderem Autor geplant   Warenkorb 2015 ?
5 Martin Noth 2. Buch Mose 978-3-525-51115-2 30,00       1988
6 Erhard Gerstenberger 3. Buch Mose 978-3-525-51122-0 55,00 3-525-51123-x 49,99 1993
7 Martin Noth 4. Buch Mose 978-3-525-51127-5 28,00       1995
7,1 Erhard Gerstenberger Das 4. Buch Mose Numeri 1,1 - 10,10 978-3-525-51129-9           in Vorb.
7,2 Ludwig Schmidt Das 4. Buch Mose Numeri Kapitel 10,11-36,13 978-3-525-51128-2 50,00       2004
8,1 Timo Veijola Das 5. Buch Mose 1,1 - 16,17
zur Beschreibung
978-3-525-51138-1 70,00       2004
8,2 Timo Veijola Das 5. Buch Mose. Kapitel 16, 18-34             in Vorb.
9 Hans W. Hertzberg Josua, Richter, Ruth 978-3-525-51139-8 35,00       1985
9,3 Melanie Köhlmoos Ruth /
zur Beschreibung
      978-3-525-51244-9 25,00 10.12.2009
10 Hans W. Hertzberg Samuelbücher 978-3-525-51142-8 23,90       1986
11,1 Ernst Würthwein 1. Könige 1-16 978-3-525-51148-0 28,00       1985
11,2 Ernst Würthwein 1. Könige 17 - 2. Könige 25 978-3-525-51152-7 40,00 3-525-51153-1 38,90 1984
12,1 Carl S. Ehrlich Chronik 978-3-525-51146-6           in Vorb.
12,2   Esra und Nehemia 978-3-525-51149-7           in Vorb.
13 Artur Weiser Hiob 978-3-525-51160-2     3-525-51163-9     1988
14 Artur Weiser Psalmen 1-60 978-3-525-51166-4 35,00       1987
15 Artur Weiser Psalmen 61-150 978-3-525-51169-5 35,00       1987
16,1 Magne Sæbø Sprüche
zur Beschreibung
      978-3-525-51239-5 80,00 18.11.2011
16,2 Müller / Otto Kaiser / Loader Hohelied, Klagelieder, Esther 978-3-525-51237-1 45,00       1992
16,5 Melanie Köhlmoos Kohelet. Der Prediger Salomo.
zur Beschreibung
      978-3-525-51215-9 45,00 Warenkorb 11.12.2015
17 Otto Kaiser Jesaja 1-12
zur Beschreibung
978-3-525-51233-3 35,00       1981
18 Otto Kaiser Jesaja 13-39 978-3-525-51189-3 40,00   18,-- (1973) 1983
19 Westermann Claus Jesaja 40-66 978-3-525-51193-0           1986
20 Artur Weiser Jeremia 1-25,14
zur Beschreibung
978-3-525-51200-5 28,00       1981
20 Neu Werner H. Schmidt Das Buch Jeremia Kapitel 1-20 /
zur Beschreibung
978-3-525-51243-2 75,00       2008
21 Neu Werner H. Schmidt Das Buch Jeremia Kapitel 21-52 /
zur Beschreibung
      978-3-525-51206-7 100,00 16.8.2013
21 Artur Weiser Jeremia 25,15-52,34
zur Beschreibung
978-3-525-51202-9 28,00       1982
22,1 Karl-F. Pohlmann Hesekiel 1-19 978-3-525-51210-4 40,00       1996
22,2 Karl-F. Pohlmann Hesekiel 20-48
zur Beschreibung
978-3-525-51203-6 50,00       2001
23 Norman W. Porteous Daniel 978-3-525-51219-7 20,00 3-525-51222-8 20,90 1985
24 Artur Weiser Kleine Propheten 1: Hosea, Joel, Amos, Obadja, Jona, Micha 3-525-51223-6           1985
24,1 Jörg Jeremias Hosea
zur Beschreibung
978-3-525-51224-4 10,00       1983
24,2 Jörg Jeremias Der Prophet Amos       3-525-51213-9 25,00 1995
24,2 Jörg Jeremias Der Prophet Amos
zur Beschreibung
      978-3-525-51226-5 40,00 2007
24,3 Jörg Jeremias Joel - Obadja - Jona - Micha
zur Beschreibung
978-3-525-51242-5 50,00       2007
25,1 Lothar Perlitt Die Propheten Nahum, Habakuk, Zephanja
zur Beschreibung
978-3-525-51228-7 35,00       2004
25,2 Henning Graf Reventlow Die Propheten Haggai, Sacharja und Maleachi 978-3-525-51238-8 35,00       1993
ATD   Autor Bibelbuch Apokryphen EUR   Jahr
1 978-3-525-51401-6 Georg Sauer Jesus Sirach /
zur Beschreibung
44,99 2000
2 978-3-525-514023-6 Hermann Lichtenberger Makkabäerbücher in Vorbereitung
3 978-3-525-51403-0 Zenger / Löning / Oeming Judit und Tobit in Vorbereitung
4 978-3-525-51404-7 Hans Hübner Weisheit Salomos / Liber Sapientiae Salomonis
zur Beschreibung
35,00 1999
5 978-3-525-51405-4 Steck / Kratz / Kottsieper Das Buch Baruch. Der Brief des Jeremia. Zusätze zu Ester und Daniel vergriffen 1998
Noch lieferbare alte Ausgaben:
ATD Autor Bibelbuch Altes Testament Deutsch EUR   Jahr
16,2 Helmer Ringgren / Artur Weiser Das Hohe Lied - Klagelieder - Das Buch Esther 9,-- (gebraucht) 1958
22/1 Walther Eichrodt Der Prophet Hesekiel 1-18 12,-- (gebraucht) 1959
22/2 Walther Eichrodt Der Prophet Hesekiel 19-48 15,-- (gebraucht) 1966
Das Alte Testament Deutsch - Neubearbeitung
Apokryphen Band 4
Hans Hübner
Die Weisheit Salomos
Liber Sapientiae Salomonis

Vandenhoeck u. Ruprecht, 1999, 227 Seiten, Paperback,
978-3-525-51404-7
35,00 EUR
Das Buch der Weisheit ist deshalb von besonderer Bedeutung, weil es als jüngstes Buch des Alten Testaments in seiner theologischen Denkweise den Übergang zum Neuen Testament markiert (Paulus hat sichtlich aus ihm profitiert), zugleich aber auch die Begegnung von alttestamentlichen und griechisch-abendländischem Denken dokumentiert.
Dieser Kommentar will als theologisch-hermenutische Auslegung das damals Gedachte im heutigen Horizont verstehbar machen. Dabei kommen dem Verfasser seine Beherrschung der kritischen Auslegungsmethoden, seine profunde Kenntnisse antiker Religion, Theologie und Philosophie und seine Gabe algemeinverständlicher Darstellung zugute.

Annotation: Der erste evangelische Kommentar seit Jahrzehnten Der neue Kommentar zur jüngsten Schrift des Alten Testaments, einem besonders wichtigen theologischen Bindeglied zwischen beiden Testamenten. Hans Hübner hat diesen seit Jahrzehnten ersten evangelischen Kommentar der "Weisheit Salomons" als Auslegung eines kanonischen alttestamentlichen Buches geschrieben. Denn auch innerhalb der evangelischen Theologie hat sich immer mehr die Erkenntnis durchgesetzt, daß das Kriterium der evangelischen Tradition, nur die hebräischen Schriften des Alten Testaments als kanonisch gelten zu lassen, willkürlich ist. Das Buch der Weisheit ist deshalb von besonderer Bedeutung, weil es als jüngstes Buch des Alten Testaments in seiner theologischen Denkweise den Übergang zum Neuen Testament markiert (Paulus hat sichtlich aus ihm profitiert), zugleich aber auch die Begegnung von alttestamentlichem und griechisch- abendländischem Denken dokumentiert. Dieser Kommentar will als theologisch-hermeneutische Auslegung das damals Gedachte im heutigen Horizont verstehbar machen und die gesamtbiblische Mittlerfunktion des Buches zwischen beiden Testamenten gebührend herausarbeiten. Dabei kommen dem Verfasser seine Beherrschung der kritischen Auslegungsmethoden, seine profunde Kenntnis antiker Religion, Theologie und Philosophie und seine Gabe allgemeinverständlicher Darstellung zugute. Wegen der kanonischen Geltung der "Apokryphen" in Katholizismus und Orthodoxie ist dieser Kommentar auch von ökumenischer Bedeutung. Summary After many years the first scholarly Protestant commentary of the Book of Wisdom for a wider audience. Der Autor Dr. theol. Hans Hübner ist em. Professor für Biblische Theologie an der Evang.-theol. Fakultät der Universität Göttingen.
Band 8,1
Timo Veijola
Das fünfte Buch Mose
Kapitel 1,1 - 16,17
Vandenhoeck & Ruprecht, 2004, 392 Seiten, kartoniert, 978-3-525-51138-1
70,00 EUR
Die Auslegung trägt den verschiedenen redaktionsgeschichtlichen Phasen Rechnung und kommentiert die literarhistorische Komplexität auf verständliche Weise.
Vierzig Jahre nach Gerhard von Rads Auslegung für das ATD legt Timo Veijola in dieser grundlegenden Neubearbeitung von Deuteronomium 1,1–16,17 den ersten Teil seines zweibändigen Kommentars zum 5. Buch Mose (Deuteronomium) vor. Das als Abschiedsrede Moses’ an die Israeliten stilisierte Buch verklammert den Pentateuch mit den Büchern Josua bis 2. Könige. Es nimmt in der alttestamentlichen Literatur eine zentrale Stellung ein und zeichnet sich durch einen mehrschichtigen Entstehungsprozess aus, der namhafte Forscher immer wieder beschäftigte. Veijola zeichnet die verschiedenen Wachstumsebenen, die vom Reformprogramm des Königs Josia Ende des 7. Jahrhunderts über das Deuteronomistische Geschichtswerk bis in die späten Überarbeitungen im 4. Jahrhundert v. Chr. reichen, sorgfältig nach und würdigt sie in ihrer Eigenart. Den neuesten Stand der Forschung einbeziehend bietet Veijola eine kritische, verständliche Auslegung zu Deuteronomium 1,1–16,17, die neben exegetischen Einzelproblemen auch den weiten literarischen und theologischen Horizont der Texte wahrnimmt.

Alte Testament Deutsch Band 8
Band 9,3:
Melanie Köhlmoos
Ruth

Vandenhoeck & Ruprecht, 2010, 96 Seiten, gebunden
978-3-525-51244-9
25,00 EUR 
Das Buch Ruth ist das kürzeste Erzählwerk des Alten Testaments, aber dennoch ein theologisch gewichtiges Buch von hoher literarischer Meisterschaft. Es erzählt die Geschichte von zwei Frauen und ihrer Beziehung, die gleichzeitig die Geschichte der Integration von Fremden in eine tendenziell fremdenfeindliche Umwelt ist. Das Handeln Gottes und der Menschen sind in diesem Buch aufeinander hin durchlässig wie in keinem anderen Buch des Alten Testaments. Der Kommentar von Melanie Köhlmoos zeichnet den Inhalt und die meisterhafte Erzähltechnik dieses Buches detailliert, aber allgemein verständlich nach
Band 16.1
Magne Saebo
Sprüche
Vandenhoeck u. Ruprecht, 2011, 380 Seiten, gebunden
978-3-525-51239-5
80,00 EUR
Das Sprüche-Buch neu übersetzt und verständlich erklärt.
Proverbia, das alttestamentliche Buch der Sprüche, ist eines der vielfältigsten biblischen Bücher. Das wird nicht nur darin deutlich, dass es die Weisheitstraditionen seiner kulturellen Umwelt mehrfach widerspiegelt, sondern auch dadurch, dass es in Form und Stil sehr abwechslungsreich ist. Außerdem umfasst es in kompositorischer wie redaktioneller Hinsicht stark unterschiedliche Sammlungen. Nicht zuletzt weist das Buch in seinen Weisheitslehren einen breiten inhaltlichen Spannungsbogen auf. Schließlich ist die Aktualität des Spruchbuches in den jüngsten Jahren aus verschiedenen Gründen erheblich gestiegen.
Sprüche sind Allgemeingut der Menschen. Das Reden in Sprüchen war dabei keine Besonderheit für Israel; die Praxis oder gar die Kunst des Gestaltens von Sprichwörtern ist in den meisten alten Kulturen anzutreffen. Das Alte Testament war auch keine Insel im literarischen Meer des alten Nahen Orients, Israel stand im Austausch mit seinen Nachbarn und ihren Kulturen. Das zeigt sich besonders auf dem Gebiet der alttestamentlichen Weisheitsschriften, zu denen das Buch Hiob und der Prediger neben dem Spruchbuch zu zählen sind sowie die deuterokanonischen Schriften der Weisheit des Jesus Sirach und der Weisheit Salomos

Dr. theol. Magne Sæbø ist em. Professor für Altes Testament an der Gemeindefakultät in Oslo.
Otto Kaiser
Das Hohelied, Klagelieder, Das Buch Ester
Vandenhoeck u. Ruprecht, 1992, 280 Seiten, Kartoniert,
978-3-525-51237-1
45,00 EUR
Alte Testament Deutsch Band 16,2
Für diese Neubearbeitung wurden das Hohe Lied erstmals durch H.-P. Müller, Münster, und das Buch Ester  durch J. A. Loader, Pretoria, ausgelegt. Auch der Kommentar von O. Kaiser, Marburg, zu den Klageliedern ist durchgehend revidiert und teilweise völlig neu gestaltet.
Damit entspricht der Band dem Stand der gegenwärtigen Forschung und ebenso dem Bedürfnis des Bibellesers, Studenten, Lehrers oder Pfarrers, wie auch der Zielsetzung der Reihe.
978-3-525-51215-9 Melanie Köhlmoos
Kohelet
Der Prediger Salomo.
Vandenhoeck & Ruprecht, 2014, 253 Seiten, Gebunden,
978-3-525-51215-9
45,00 EUR Warenkorb
Das Buch Kohelet (oder Prediger) gehört zu den rätselhaftesten Büchern des Alten Testaments. In der „Maske“ des weisen Königs Salomo reflektiert ein Philosoph und Schriftgelehrter die Fragen nach der Möglichkeit der Erkenntnis und einem gelungenen Leben. Die beiden Positionen der traditionellen frühjüdischen Weisheitslehre und der hellenistischen Philosophie werden in literarisch und inhaltlicher ganz eigenartiger Weise de-konstruiert. Melanie Köhlmoos zeichnet die Argumentationsweise des Buches nach und zeigt, wie der Prediger seine Leserschaft in ein Gespräch verwickelt und zur eigenständigen Stellungnahme auffordert.
PD Dr. theol. Melanie Köhlmoos ist Lehrkraft für besondere Aufgaben (Altes Testament und Kirchengeschichte) an der Universität Bielefeld.
Das Alte Testament Deutsch. ATD - Neubearbeitungen Neues Göttinger Bibelwerk - Band 16,5
978-3-525-51233-3 Otto Kaiser
Das Buch des Propheten Jesaja Kapitel 1-12

Vandenhoeck u. Ruprecht, 1981, 257 Seiten, Kartoniert,
978-3-525-51233-3
35,00 EUR
Alte Testament Deutsch Band 17
Mit dieser grundlegenden Neubearbeitung liegt das Ergebnis einer über zwanzigjährigen Beschäftigung Otto Kaisers mit dem Prophetenbuch vor. Noch konsequenter als bisher setzt die Auslegung bei der Frage nach der Redaktionsgeschichte des Textes, weniger bei der Frage nach den ursprünglichen Jesajaworten ein. So kommt sie weithin zu neuen Folgerungen. Diese lehren das Buch im wesentlichen als das Ergebnis eines über zwei J ahrh underte währenden Ringens im frühen Judentum mit dem Exilsgeschick Israels verstehen, in dessen Verlauf Generation um Generation eine eigene Antwort auf die ihr begegnenden Glaubensanfechtungen gab.
 
  Otto Kaiser
Das Buch des Propheten Jesaja Kapitel 13-39

Vandenhoeck u. Ruprecht, 1983, 328 Seiten, Kartoniert, Alte Testament Deutsch Band 18
978-3-525-51189-3
40,00 EUR
Band 20:
Schmidt, Werner H.
Das Buch Jeremia Kapitel 1-20

Vandenhoeck & Ruprecht, 2008, 440 Seiten, kartoniert
978-3-525-51243-2
75,00 EUR
Jeremia erlebte so einschneidende Erlebnisse wie die Kultzentralisation Josias, den Niedergang des assyrischen Reiches und den Aufstieg der babylonischen Macht sowie die erste Eroberung und endgültige Zerstörung Jerusalems.
Sein Leben wurde zum Zeichen. Er bildete in seiner Gegenwart vorweg ab, was in Zukunft alle erleben sollten: Trauer, Klage, Gericht. Jeremia war vor allem für seine harsche Sozialkritik und die zahlreichen Symbolhandlungen bekannt.
Der neue Kommentar bündelt die komplexe Jeremia-Forschung zu einem kompakten Gesamtüberblick und verschafft einen breiten Zugang zu diesem wahrhaft großen Propheten.

Das Alte Testament Deutsch, Band 20, Neubearbeitung
Band 21:
Werner H. Schmidt
Das Buch Jeremia Kapitel 21-52

Vandenhoeck & Ruprecht, 2013, 400 Seiten, gebunden,
978-3-525-51206-7
100,00 EUR
In diesem zweiten Teil des Kommentars zum Buch Jeremia  untersucht Werner H. Schmidt die wesentlichen Aussagen.der Verkündigung des Propheten und stellt die Erkenntnisse der Forschung zu den Kapiteln 21-52 vor. Die einzelnenTextstellen legt er in kurzen Abschnitten verständlich undf fundiert aus; in zusammenfassenden Vorworten und Exkursen erläuterter die darin enthaltenen Themen. Dabei untersucht Schmidt auch die Aussage-Absicht der erheblichen Ergänzungen und redaktionellen Nachträge dieses biblischen Buchs und zeigt auf,wie.Jerernias Verkündigung des Heils mit der Ankündigung der drohenden Katastrophe zusammenpasst.

Das Alte Testament Deutsch, Band 21, Neubearbeitung
Band 22,2
Karl-Friedrich Pohlmann
Der Prophet Hesekiel / Ezechiel Kapitel 20-48


Vandenhoeck u. Ruprecht, 2001, 355 Seiten, 1 Abbildung, kartoniert,
978-3-525-51203-6
50,00 EUR
Übersetzt und erklärt, mit einem Beitrag von Thilo Alexander Rudnig

Das dem Propheten Ezechiel (Luther: Hesekiel) zugeschriebene Buch hat seine Endgestalt erst nach mehrfach aufeinander folgenden »Auflagen« erhalten, und das im weiten zeitlichen Abstand von den historischen Ereignissen (597–587 v.Chr.), die sich auf den ersten Blick darin widerzuspiegeln scheinen. Es enthält somit weniger das Wort des historischen Propheten, als vielmehr das Zeugnis einer Jahrhunderte währenden Glaubensgeschichte. Als Beleg einer theologischen Denkarbeit richtet sich das Buch immer wieder neu gegen den Verdacht, dass das Volk wie der Einzelne den wirren Entwicklungen und Konstellationen lediglich weltlicher Gegebenheiten, also dem Chaos, ausgeliefert sein könnte.Der völlig neu erarbeitete (mit diesem zweiten Teilband abgeschlossene) Kommentar soll den Werdegang des Buches und damit seine vielschichtige und kunstvolle Komposition aufhellen sowie die die Texte prägenden theologischen Reflexionsprozesse der exilisch-nachexilischen Zeit nachvollziehbar machen. Die Bearbeitung der Kapitel 40–48 (sog. Verfassungsentwurf) stammt von Thilo Alexander Rudnig.
978-3-525-51226-5 Band 24,2
Jörg Jeremias
Der Prophet Amos

Vandenhoeck u. Ruprecht, 2007, 137 Seiten, gebunden,
978-3-525-51226-5
40,00 EUR
Dieser Kommentar geht von der Erkenntnis aus, daß das Amosbuch in seiner Endgestalt die Orientierung widerspiegelt, die Israel im Exil aus den Worten des Amos empfing. Ausführliche Informationen
Das Amosbuch in seiner vorliegenden Form lebt aus der Spannung zwischen den Worten des Propheten, die um die Mitte des 8. Jahrhunderts gesprochen wurden, und ihrer mehrfachen Aktualisierung auf neue geschichtliche Situationen hin, die in den folgenden Jahrhunderten erfolgte. Während die frühere Amosforschung ihr Schwergewicht auf die Rekonstruktion der mündlichen Worte hinter dem schriftlichen Text legte, geht der vorliegende Kommentar von der Erkenntnis aus, daß das Amosbuch in seinem Aufbau und in entscheidenden Aussagen aus der Exilszeit stammt. Primär spiegelt es die Orientierung wider, die die Exilsgemeinde aus den Worten des Amos empfing. Selbst das älteste schriftlich greifbare Amosbuch setzt schon den Fall Samarias drei Jahrzehnte nach Amos voraus, reflektiert also die Worte des Amos nach ihrer Teilerfüllung aus dem Rückblick und bezieht sie auf analoge Worte Hoseas. Die Überlieferung ist nur in zweiter Linie an den historischen Umständen des Amoswortes interessiert, primär aber an ihrer Gültigkeit für nachgeborene Generationen.
Inhaltsverzeichnis und Leseprobe
Band 24,3
Jörg Jeremias
Die Propheten Joel - Obadja - Jona - Micha

Vandenhoeck & Ruprecht, 2007, 186 Seiten, kartoniert,
978-3-525-51242-5

50,00 EUR
Der renommierte Alttestamentler Jörg Jeremias bespricht die Bücher Joel, Obadja, Jona und Micha. Ausgehend von eigenen Übersetzungen spannt Jeremias nach einer klassisch textkritischen Einordnung größere thematische Bögen innerhalb der Abschnitte. In mehreren Exkursen erfährt der Leser Einzelheiten etwa zu dem »Tag Jahwes« im Buch Joel oder zum Verhältnis des Buches Obadja zu Jer 49,7–16.
Jeremias vermittelt neue Einsichten und Anregungen für die wissenschaftliche Arbeit ebenso wie für eine vertiefte Predigtvorbereitung.
Das Buch Micha ragt unter den anderen kommentierten Büchern hervor, weil es in einem langen Prozess während ca. 2 Jh. zu seiner Endgestalt gewachsen ist. Es fußt in seinem Grundbestand auf einer vorexilischen Prophetenschrift (Mi 1–3*). Da sie in der Ankündigung der Zerstörung des Tempels in Jerusalem gipfelte, hat sie in jahrzehntelangen Diskussionen in Kreisen der Prophetie zwei sehr unterschiedliche Fortschreibungen erfahren. Die erste behandelt Gottes Zukunft mit dem Zion und der Völkerwelt (Mi 4–5), die zweite die mangelnde Möglichkeit Israels, Gottes Willen gemäß zu leben (Mi 6–7).
Demgegenüber bieten die Bücher Obadja und Joel »Schriftprophetie« im doppelten Sinne: Sie sind von Anbeginn schriftlich konzipiert und legitimieren sich durch Berufung auf ältere Prophetenbücher. Obadja erwartet den Anbruch des endzeitlichen Gerichtes (»Tag Jahwes«) über die Völker, weil sich die Weissagung von Jer 49 zu erfüllen beginnt. Joel wagt als erster Prophet, dieses Gericht Gottes, dem keiner entrinnen kann, mit dem Bekenntnis zur Güte und Barmherzigkeit Gottes zu konfrontieren und Gottes Güte als stärker zu preisen (Joel 1–2). Die Fortschreibung seiner Botschaft (Joel 3–4) spiegelt lebhafte Diskussionen über sie wider, und die noch jüngere Erzählung vom Propheten Jona überträgt Joels Theologie kühn nicht nur auf die Völker allgemein, sondern sogar auf die bedrückende Weltmacht »Ninive«.
Die Auslegung versucht schwerpunktmäßig, Erörterungen zur Entstehung der Prophetenbücher mit Fragen nach ihrer theologischen Intention zu verbinden.
Band 25,1
Lothar Perlitt
Die Propheten Nahum, Habakuk, Zephanja

Vandenhoeck u. Ruprecht, 2004, 148 Seiten, kartoniert,
978-3-525-51228-9
35,00 EUR
Diese Neubearbeitung der Kommentierung der drei Prophetenbücher für das ATD folgt auf die Auslegung von Karl Elliger, die 1949 erschien. Die teils schwierige Sprache und die teils schlechte Textüberlieferung werden mit erheblichem textkritischen und philologischen Aufwand analysiert. Da die genaue Wirkungszeit dieser Propheten des 7. Jahrhunderts vor Christus unsicher ist, musste Vieles aus dem Kontext, nämlich der Geschichte des Alten Orients erschlossen werden. Diese Prophetenbücher hatten eine lange Entstehungsgeschichte, in der sich die Wirkungsgeschichte ihrer prophetischen Botschaft spiegelt. Die Texte wurden vielfältig erweitert, aber nicht redaktionell vereinheitlicht; ihre je eigene Sprache und Theologie blieb erkennbar und bedeutsam.
Dieser Kommentar macht die Bücher der drei kleinen in der Forschung wenig beachteten Propheten Nahum, Habakuk, und Zephanja  für Fachwissenschaft und Predigt anschaulich.

 

Änderungen und Lieferbarkeit vorbehalten     Startseite       letzte Bearbeitung: 22.05.2017, DH