Logo Buchhandlung Heesen

Buchhandlung Heesen

Versandbuchhandlung für Evangelische Theologie

Freudenstadt / Loßburg

www.theologische-buchhandlung.de

Tel. 07446 952 418 1

Warenkorb    mein Warenkorb

Da unsere Angebote manuell erstellt werden und während des Seitenaufrufes keine Verbindung zu einer Buchdatenbank aufgebaut wird prüfen wir die Verkaufspreise bei Rechnungsstellung auf Richtigkeit und berechnen den gesetzlich festgelegten Buchpreis. Falls sich dadurch eine Preiserhöhung ergibt werden wir Sie vor Versand informieren, Sie können dann diesem Preis zustimmen oder vom Kauf zurücktreten.

 Startseite

Inhaltsverzeichnis

Google  auf unseren Seiten      
Theologische Standardwerke
Bibelkommentare / Auslegungen
Übersichtsseite Bibel / Glaube
Gottesdienste
aktuelle Predigthilfen
Kommentare Bibelstellen AT
Kommentare Bibelstellen Apokryphen
Kommentare Bibelstellen NT
 
12 kleine Propheten -  Dodekapropheten
Maleachi Maleachi 3, 1-4
  Maleachi 3, 6-12
  Maleachi 3, 13-21
 
Impressum
Versandbedingungen /AGBs
 


 

Maleachi

978-3-525-51238-8 Henning Graf Reventlow
Die Propheten Haggai, Sacharja und Maleachi

Vandenhoeck u. Ruprecht, 1993, 162 Seiten, kartoniert,
978-3-525-51238-8
35,00 EUR
Alte Testament Deutsch Band 25,2
Theodor Lescow
Das Buch Maleachi
Texttheorie - Auslegung - Kanontheorie
Calwer Verlag, 1993, 208 Seiten, kartoniert,
3-7668-3224-7
978-3-7668-3224-5

9,80 EUR
Der vorliegende Kommentar war ursprünglich für die neue Reihe »Calwer Bibelkommentare« vorgesehen. Als sich zeigte, daß die Konzeption, die mir vorschwebte, den für diese Reihe abgesteckten Rahmen sprengen würde, nahm ich die Anregung des Lektors im Calwer Verlag, Herrn Berthold Brohm, dankbar auf, die Arbeit als Monographie zu veröffentlichen.
Die Anlage als Kommentar wurde beibehalten. Es ging mir vor allem um den Versuch, die Relevanz des von mir als »Stufen­schema« beschriebenen literarischen Strukturmodells (vgl. Vf., Das Stufenschema - Untersuchungen zur Struktur atl. Texte, BZAW 211, 1992) für die Exegese nachzuweisen. Der Versuch hat sich m.E. gelohnt. Ich habe eine Fülle überraschender Einsichten nicht nur in die Strukturen des Buches Maleachi, sondern auch in seine außergewöhnlich hohe literarische Qualität gewonnen.
Die Ausarbeitung der Monographie als Kommentar bot auch die Möglichkeit, Themen einzubeziehen, die bisher eher marginal behandelt wurden, obwohl sie von erheblicher theologischer Relevanz sind: die Identität stiftende Formel Mal 1,2b.3a »Geliebt habe ich Jakob, und Esau habe ich gehaßt«, sowie die Bedeutung des Buches als den Prophetenkanon abschließender theologischer Traktat.
Der Exkurs über Jer 8,8-9 enthält eine wichtige Ergänzung des Kommentars. Er wurde dem Manuskript unmittelbar vor Drucklegung des Buches hinzugefügt. Für die Bereitschaft des Verlages, dieser Erweiterung so kurzfristig zuzustimmen, möchte ich mich ausdrücklich bedanken.
Ich widme den Kommentar meinen alten Freundinnen und Freunden aus der Kirchengemeinde SCHALOM in Norderstedt. Wir haben viele Jahre Freud und Leid miteinander geteilt bei dem Versuch, kirchliche Verkündigung umzusetzen in kirchliches Handeln. Die Torot des Buches Maleachi sind Anweisungen zum Leben verheißenden Tun des Gotteswillens.
Band 75 der Reihe Arbeiten zur Theologie
  Arndt Meinhold
Maleachi

Neukirchener Verlag, 2006, Leinen,
978-3-7887-2192-3
119,00 EUR
Biblischer Kommmentar Altes Testament, BKAT, Band 14
978-3-17-028848-5 Aaron Schart
Maleachi
Deutschsprachige Übersetzungsausgabe.
Erscheint Ende 2015, wir merken vor
Kohlhammer Verlag, 2015, 160 Seiten, gebunden,
978-3-17-028848-5
50,00 EUR
IEKAT, Internationaler Exegetischer Kommentar
Im Fokus des Kommentars steht der Bezug von Maleachi als letzte Schrift des Zwölfprophetenbuchs auf die vorhergehenden Prophetenschriften; hinzu kommt die Entstehung des Dodekapropheton als Ganzes und von Maleachi im Besonderen. Während sich die Zusätze zur ältesten literarischen Grundschicht noch relativ sicher abheben lassen, ist eine chronologische Einordnung derselben dagegen schon deutlich schwieriger: einerseits sollen sie Lücken oder Unklarheiten im Maleachi-Text präzisieren oder ausdeuten, andererseits diesen auf gewandelte historische Rahmenbedingungen hin anpassen. Eine abschließende Synthese fragt nach dem theologischen Ertrag, wobei auch sachkritische, auslegungsgeschichtliche und aktuelle Fragen behandelt werden.

Prof. Dr. Aaron Schart lehrt Altes und Neues Testament an der Universität Duisburg-Essen.
Alfons Deissler
Zwölf Propheten 3
Zefania, Haggai, Sacharja, Maleachi


Echter Verlag, 1988, 112 Seiten, Broschur,
978-3-429-01138-3

17,40 EUR
Kommentar zum Alten Testament mit Einheitsübersetzung
Neue Echter Bibel Altes Testament
978-3-460-07261-9 Arnold Stiglmair
Die Bücher Haggai, Sacharja und Maleachi
in Vorberereitung, geplant 2016, wir merken vor
Katholisches Bibelwerk Stuttgart, 2016, 288 Seiten, kartoniert,
978-3-460-07261-9
27,90 EUR
Neuer Stuttgarter Kommentar - AT Band 26
Dieser Kommentar bietet – wissenschaftlich fundiert, aber in verständlicher Sprache – grundlegende Informationen zu den biblischen Büchern, erschließt den Text abschnittweise und geht auf die Wirkungsgeschichte in Theologie, Kunst, Literatur und Musik ein. Nach dem Babylonischen Exil fordert der Prophet Haggai den Wiederaufbau des Jerusalemer Tempels als Zeichen der Gegenwart Gottes, die das Leben des Gottesvolkes ermöglicht und garantiert. Der judäische Statthalter Serubbabel erscheint am Ende der Haggaischrift als Zukunftsbild einer neuen, im Gottesglauben erahnbaren zukünftigen Gesellschaftsordnung. Das Buch Sacharja – später mit der Haggaischrift verbunden – zeichnet in Form von Visionen die neue Gemeinschaft und deren Wohnstatt Jerusalem. Freilich kann diese Gemeinschaft an ihre eigene Zukunft gerade in turbulenten Zeiten nur glauben, indem sie damit rechnet, dass sich Gott gegen Widerstände von innen und außen als Gott Israels und Herr der Völker und der ganzen Welt zur Geltung bringt. Dieser Glaube braucht eine Umkehr der Herzen – ein Gedanke, den das anschließende Buch Maleachi aufgreift und vertieft.
Rainer Kessler
Maleachi

Herder Verlag, 2011, Gebunden, Schutzumschlag, 17,0 x 23,7 cm
978-3-451-26854-0
70,00 EUR
Maleachi, das letzte Buch im Kanon der Schriftpropheten, geht aus von der Zusage der unverbrüchlichen Liebe Gottes zu Israel und übt scharfe Kritik an Priestern und Laien, wobei kultische und ethische Anliegen aufs engste verknüpft sind. Es mündet in die Ankündigung einer künftigen Reinigung der Priesterschaft, den Aufruf zur Umkehr und die Androhung der Vernichtung der Gewalttäter, so dass am Ende über den Gerechten die "Sonne der Gerechtigkeit" aufgehen wird. Dieses Motiv zusammen mit der in den Schlussversen zu findenden Ankündigung, dass vor dem Tag des Herrn der Prophet Elija kommen und das Werk der Versöhnung einleiten wird, haben in jüdischer und christlicher Rezeption breite Aufnahme gefunden. - Der Kommentar versteht Maleachi als einheitliche Dichtung, die den großen Bogen von der Liebe Gottes zum Endgericht mit den Schwierigkeiten des Alltags in der persischen Provinz Juda verbindet.

Rainer Kessler, geb. 1944; Studium der evangelischen Theologie; Pfarrer der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau; seit 1993 Professor für Altes Testament an der Universität Marburg. Emeritierung 2010. Arbeitsschwerpunkte sind die Prophetenschriften, die Sozialgeschichte des Alten Israel und die Ethik des Alten Testaments.
aus der Reihe Herders Theologischer Kommentar zum AT, HthKAT
Warren W. Wiersbe
Sei erstaunt
Sich neu zur Bewunderung und Anbetung führen lassen (Hosea, Joel, Jona, Nahum, Habakuk, Maleachi)

Christliche Verlagsgesellschaft, 224 Seiten, Paperback,
978-3-89436-452-6
14,90 EUR
Sich neu zur Bewunderung und Anbetung führen lassen, Studien des Alten Testaments: Hosea, Joel, Jona, Nahum, Habakuk, Ma
"Erstaunt zu sein, sich zu wundern, das ist der Anfang des Verstehens". (Ortega y Gasset)

Wir leben in einer Welt voller künstlicher Wunder, und zu viele von uns wissen nicht mehr, wie man über das, was Gott in seiner Allmacht sagt und tut, ins Staunen gerät. Die oft vernachlässigten so genannten "kleinen Propheten", fordern uns zu einem Leben des Staunens und der Vollendung heraus und erinnern uns an: Gottes eifersüchtige Lieb (Hosea)
Der Mann, der eine Prostituierte heiratete, damit er die Liebe Gottes zu seinem Volk demonstrieren konnte. Gottes herrliches Königreich (Joel). Der Tag des Herrn kommt, und die Welt ist nicht darauf vorbereitet!
Hosea, Joel, Jona, Nahum, Habakuk, Maleachi
Raymond R. Hausoul/ Ehlert Thomas
Das Buch Haggai - Das Buch Maleachi
Edition C Bibelkommentar

R. Brockhaus Verlag, Haan, 2011, Gebunden,
978-3-417-25084-8
19,95 EUR
Der Herausgeber
Helmuth Pehlke, Th.M.; Th.D.; F.I.B.R.
ist Professor für Altes Testament am Southwestern Baptist Theological Seminary, USA und am Bibelseminar Bonn, Master Programm, Apl. Dozent an der Freien Theologischen Hochschule Gießen, Mitarbeiter an der New Amplified Bible sowie Mitglied des Beirats im Institut für Ethik und Werte und verschiedener wissenschaftlicher Gesellschaften.

Band 43 in der Reihe Edition C Bibelkommentare

Ina Willi-Plein
Haggai, Sacharja, Maleachi

Theologischer Verlag Zürich, 2007, 300 Seiten, Paperback,
978-3-290-14766-2

35,00 EUR

 

Die Bücher Haggai, Sacharja und Maleachi stehen am Ende des Zwölfprophetenbuches und des Teils »Propheten« des hebräischen Alten Testaments. Sie haben das Schriftverständnis der neutestamentlichen Zeugen mit geprägt und sind mit dem zunehmenden Interesse am Kanon auch zum Gegenstand von Fragen nach der innerbiblischen Auslegungsgeschichte und Buchwerdung geworden. Neuere Forschungen relativieren manche von einem auf Israel zentrierten Vorverständnis geprägten Annahmen, v. a. in Bezug auf das Ende der «Exilszeit» oder Erwartungen und innere Auseinandersetzungen in der sich auf den zweiten Tempel ausrichtenden Gemeinschaft in Jerusalem.
Die allgemeinverständliche Auslegung bezieht Ergebnisse der Sichtung der Forschung ein, orientiert sich aber auch bei schwierigen Partien eng am Text.

Ina Willi-Plein, Dr. theol., Jahrgang 1942, ist Professorin für Altes Testament und Spätisraelitische Religionsgeschichte an der Universität Hamburg.
Zürcher Bibelkommentar Band 24,4
  Thomas Hieke
Kult und Ethos

Katholisches Bibelwerk Stuttgart, 2006, 96 Seiten, kartoniert,
978-3-460-03084-8
22,80 EUR
Die Verschmelzung von rechtem Gottesdienst und gerechtem Handeln im Lesevorgang der Maleachischrift

Stuttgarter Bibelstudien (SBS) Band 208

 

 

Änderungen und Lieferbarkeit vorbehalten     Startseite       letzte Bearbeitung: 10.06.2016, DH