Logo Buchhandlung Heesen

Buchhandlung Heesen

Versandbuchhandlung für Evangelische Theologie

Freudenstadt / Loßburg

www.theologische-buchhandlung.de

Tel. 07446 952 418 1

Warenkorb    mein Warenkorb

Da unsere Angebote manuell erstellt werden und während des Seitenaufrufes keine Verbindung zu einer Buchdatenbank aufgebaut wird prüfen wir die Verkaufspreise bei Rechnungsstellung auf Richtigkeit und berechnen den gesetzlich festgelegten Buchpreis. Falls sich dadurch eine Preiserhöhung ergibt werden wir Sie vor Versand informieren, Sie können dann diesem Preis zustimmen oder vom Kauf zurücktreten.

 Startseite

Inhaltsverzeichnis

Google  auf unseren Seiten      
Theologische Standardwerke
Reihenübersicht Bibelkommentare
Bibelkommentare
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Bibel
Bibelstellenübersicht
 
Übersichtsseite Gottesdienste
 
Aktuelle Bücher
Impressum
Versandbedingungen /AGBs
Theologische Anstöße, Neukirchener Verlag / Vandenhoeck & Ruprecht

Herausgegeben von Michael Beintker, Johannes Eurich, Günter Thomas, Christiane Tietz und Michael Welker.
Die Reihe »Theologische Anstöße« bietet konstruktive theologische Impulse für gesellschaftliche und kirchliche Öffentlichkeiten. Sie setzt systematisch-theologische, ethische, ökumenische und diakoniewissenschaftliche Schwerpunkte in interdisziplinärer und internationaler Ausrichtung. Die Reihe steht für eine reflektierte und zugleich biblisch und reformatorisch begründete Theologie, die sich den Herausforderungen ihrer Zeit stellt. Sie verbindet eine konstruktiv-kritische Begleitung kirchlicher Praxis, die Vergegenwärtigung neuer theologischer Entwicldungen und den Dialog mit anderen Wissenschaften und Weltanschauungen. Als »Theologische Anstöße« riskieren die Bände engagiert informierende, streitbare und darin profilierte Beiträge zum theologischen Diskurs, zur ökumenischen Verständigung und zur ethisch-diakonischen Praxisorientierung. Die Verbindung von Systematischer Theologie, Ethik, Ökumene und Diakoniewissenschaft ist Programm. Systematische Theologie sollte heute in ökumenischer Dialogbereitschaft, mit einem Engagement für kirchliche und gesellschaftliche Praxis und klaren ethischen Optionen vertreten werden. Theologische Ethik und Diakoniewissenschaften benötigen systematische und interdisziplinär orientierte theologische Grundlagenforschung, wenn sie angemessen mit normativ-ökumenischen Differenzen und politisch-moralischen Konflikten umgehen wollen. Die Herausgeber dieser Neukirchener Reihe vertreten diese Themenfelder und stehen für dieses Programm.
Die Reihe kann mit einem Subskriptionsnachlass von 10% auf den Einzelpreis bezogen werden.

978-3-7887-2833-5 John Witte
Die Reformation der Rechte

Neukirchener Verlag, 2014, 450 Seiten, kartoniert, 14,5 x 22 cm
978-3-7887-2833-5
49,00 EUR Warenkorb
Theologische Anstöße Band 8:

Johannes Calvin entwickelte ein neues Verständnis von Rechten und Freiheiten, von Kirche und Staat, das das Rechtssystem der frühen protestantischen Staaten formte. Seine Lehren, die sich schnell in Westeuropa ausbreiteten, wurden immer wieder durch große Krisen herausgefordert: die französischen Religionskriege, die niederländische Revolte, die englische Revolution, die amerikanische Kolonisation und Revolution. In solchen Krisen waren es Anhänger Calvins, die sein Denken aktualisierten und der neuen Situation anpassten. Eine Reihe grundlegender westlicher Auffassungen von Religion und politischen Rechten, sozialem und konfessionellem Pluralismus, Föderalismus und Gesellschaftsvertrag haben im frühmodernen Calvinismus ihren Ursprung.
  Simon Peng-Keller /  Ingolf U. Dalferth
Gebet als Resonanzereignis

Neukirchener Verlag, 2017, 272 Seiten, kartoniert, 14,5 x 22 cm
978-3-7887-3228-8
30,00 EUR
Theologische Anstöße Band 7 (!)
Annäherungen im Horizont von Spiritual Care
Das Gebet als „Resonanzereignis“ zu beleuchten, bedeutet, es nicht wie gewöhnlich als aktiven Vollzug zu verstehen, sondern als etwas, das sich mitunter überraschend einstellt oder sich entzieht. Die Leitmetapher der „Resonanz“ verweist zudem auf die Responsivität und die Sinnlichkeit des Betens. Es beginnt nicht bei sich selbst, sondern kommt von woanders her. Und es betrifft nicht nur den menschlichen Geist, sondern den Menschen als verleiblichtes Selbst. Die Beiträge des vorliegenden Bandes erkunden diese Resonanzaspekte im Hinblick auf das Gebiet heutiger Spiritual Care. Auch in säkular geprägten klinischen Kontexten sind vielfältige Gebetsvollzüge zu beobachten. Sie stehen in einem eigentümlichen Verhältnis zu den therapeutischen und palliativen Behandlungen, die sie begleiten. Denn das Beten behandelt nicht, sondern antwortet auf den Widersinn von Krankheit, Behinderung, Tod und finaler Trennung. Auf leibsinnliche Art und Weise können sich in Gebetsvollzügen neue Sichtweisen auf das eigene Leben und Erfahrungen von Trost und Behütetsein erschließen.
Günter Thomas
Der begrenzte Mensch

Neukirchener Verlag, 2017, 320 Seiten, kartoniert, 14,5 x 22 cm
978-3-7887-2752-9
39,00 EUR
Theologische Anstöße Band 7 (!)
Theologische Skizzen zu Altern, Krankheit und Behinderung
Menschliches Leben ist in vielfacher Weise begrenzt. Krankheit, Alter und Behinderung sind Erfahrungsfelder, in denen auf bedrängende Weise diese Begrenztheit und Endlichkeit menschlichen Lebens erfahren wird. Die verschiedenen Skizzen dieses Bandes begreifen diese Erfahrungsfelder als konstruktive Herausforderungen der theologischen Anthropologie. Das Buch bietet detaillierte Analysen und engagierte theologische Auseinandersetzungen mit den Phänomenen der Endlichkeit und der lebensbedrohlichen Krankheit, dem Problem der Autonomie im Alterungsprozess sowie mit dem Instrument der Patientenverfügung.
Die Beiträge fragen nach der menschlichen Personalität an den Grenzen des Lebens und nach der Verantwortbarkeit des ""Enhancement"". Sie stellen sich der Frage nach der Güte der Schöpfung angesichts von Behinderung und setzen sich theologisch dicht mit den Nachtseiten der Schöpfung auseinander. Im Nachdenken über die Besonderheiten christlicher Krankenhäuser werden diese als ganz besondere Orte der christlichen Konfrontation mit diesen Nachtseiten der Schöpfung bestimmt.

Günter Thomas ist Assistent im Fach Systematische Theologie an der Universität Heidelberg.
Mirjam Zimmermann
Kind - Krankheit - Religion

Neukirchener Verlag, 2013, 192 Seiten, kartoniert, 14,5 x 22 cm
978-3-7887-2754-3

24,99 EUR
Band 6:
Medizinische, psyhologische, theologische und religionspädagogische Perspektiven
Krankheit gehört zu den alltagsprägenden Grunderfahrungen von Kindern: Jedes Kind wird krank, leichter oder schwerer, manchmal lebensbedrohlich und/oder mit lebenslangen Folgen. Weil die moderne Medizin eine Trennung von Religion und Medizin praktiziert, hat die Frage nach dem Zusammenhang von Religion und Krankheit in der Regel keinen Ort im Kranksein zu Hause oder in der Klinik, obwohl die Kulturgeschichte von Krankheit und Gesundheit bis in die Moderne weitgehend auch Religionsgeschichte gewesen ist und auch Kinder und deren Eltern die Frage nach Gott und Glauben in diesen Situationen stellen.

Dr. Mirjam Zimmermann erteilt - zusammen mit Ihrem Mann Dr. Ruben Zimmermann - u. a. evangelischen Religionsunterricht an Gymnasien; darüber hinaus ist sie als Dozentin an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg tätig.
Franz Lienhard
Zur Sprache befreit - Diakonische Christologie

Neukirchener Verlag, 2013, 240 Seiten, kartoniert, 14,5 x 22 cm
978-3-7887-2746-8
30,00 EUR
Band 5:
Theologischer Umgang mit dem Leiden
In der Praxis der Kirche findet die Auseinandersetzung mit dem Leiden im Rahmen von Diakonie, Bestattungen, Seelsorge, aber auch im Religionsunterricht statt. Im europäischen Denken wurde Leiden sowohl gerechtfertigt wie abgelehnt.
Das vorliegende Buch sucht in der diakonischen Theologie einen dritten Weg, der unter christlichen Vorzeichen mit dem Leiden ringt. Die diakonische Praxis erfordert zuerst eine Sprache, die sich dem Leiden aussetzt, es artikuliert und in den Glauben einträgt. Diese Sprache wird dem christlichen Glauben in den Klagepsalmen der hebräischen Bibel und am Kreuz Jesu Christi geschenkt. Sie führt zu einem veränderten Gottesbild und einer solidarischen Praxis im Umgang mit den Leidenden.
Fernando Enns
Ökumene und Frieden

Neukirchener Verlag, 2012, 100 Seiten, kartoniert, 14,5 x 22 cm
978-3-7887-2556-3
39,00 EUR
Band 4:
Theologische Anstöße aus der Friedenskirche
Dieses Werk bietet eine umfassende Einführung in die Ökumene, indem es zeigt, wie Ökumene "funktioniert": Zunächst ist (im Teil A) kompendienartig dargestellt, mit welchen Fragen sich Ökumene beschäftigt, welche Ziele verfolgt werden und welche Methoden dabei zur Anwendung kommen (I). Im Folgenden wird dann exemplarisch untersucht, wie Dialog-Ökumene (II), Themenzentrierte Ökumene (III) - am Beispiel der gegenseitigen Anerkennung der Taufe - und Missionarische Ökumene (IV) sich bewähren.
Im Teil B (Handlungsorientierte Ökumene) wird deutlich, wie insbesondere die Friedenstheologie und -ethik seit den Anfängen der ökumenischen Bewegung im Zentrum zwischenkirchlicher Bemühungen stand. Erstmalig wird die "Dekade zur Überwindung von Gewalt. Kirchen für Frieden und Versöhnung. 2001-2010" des Weltrates der Kirchen in seiner Gesamtentwicklung dargestellt und theologisch reflektiert. In gezielten "Tiefenbohrungen" theologischer Ethik werden umstrittene Themen analysiert (so die bleibende Frage nach der Legitimität militärischer Einsätze sowie die Verantwortung zum Schutz bedrohter Bevölkerungen) und münden in einen trinitätstheologisch begründeten Ekklesiologie-Entwurf.
Im dritten Teil der Studie (C) wird gezeigt, welche unverzichtbaren Beiträge zu aktuellen Herausforderungen der Ökumene - Pluralismus, Identität und Toleranz, Rechtfertigungslehre, Kreuzesinterpretation - aus der distinkten Tradition einer historischen Friedenskirche (Mennoniten), einer Kirche des "linken Flügels der Reformation", zu erwarten und in die ökumenische Diskussion aufzunehmen sind.
Michael Welker
The Theology and Science Dialogue

Neukirchener Verlag, 2012, 100 Seiten, kartoniert, 14,5 x 22 cm
978-3-7887-2533-4

16,99 EUR
Band 3:
What Can Theology Contribute
Are the efforts for a dialogue between theology and sciences today still reasonable? Or have the areas of knowledge on both sides drifted so far apart that their subject areas and forms of cognition no longer allow any points of contact? Contemporary atheistic and agnostic critics of religion and theology such as the Oxford evolution biologist Richard Dawkins with his bestseller The God Delusion claim the following: any interest in such a dialogue would only camouflage that religion and theology have not got any scientifically researchable subject area at all.
For the last thirty years the international dialogue between theology and sciences has been conducted mostly in English. For this reason, also this volume is published in English. It wants to show what the contributions of theology can be in this dialogue - not only among highly specialised professionals, but also at universities, and schools, in parishes, academies and discussion groups. Theology must correct not only false perceptions and scientistic-fundamentalist propaganda from outside. To build bridges, it is also to contribute constructively theological topics to the dialogue. For this purpose, the book offers some impulses in the areas of the doctrine of creation, eschatology and anthropology.
Christiane Bindseil
Ja zum Glück

Neukirchener Verlag, 2011, 320 Seiten, kartoniert, 14,5 x 22 cm
978-3-7887-2520-4

29,90 EUR
Band 2:
Ein theologischer Entwurf im Gespräch mit Bonhoeffer und Adorno
Nach einem jahrhundertelangen Dornröschenschlaf ist die Frage nach dem Glück, die in der Philosophie immer virulent war und die den nicht akademischen Büchermarkt in Form von Ratgebern schon seit Jahrzehnten überschwemmt, auch in der evangelischen Theologie zu neuem Leben erwacht. Christiane Bindseil entwickelt ein systematisch-theologisch fundiertes Verständnis von Glück aus christlicher Perspektive, das profiliert und dialogfähig ist gegenüber den zahllosen säkularen, mehr oder weniger reflektierten Glücksbegriffen, die uns täglich begegnen. Das Buch macht deutlich, dass Glück in christlicher Perspektive auch eine ganz innerweltliche Dimension hat und einen nicht bagatellisierenden, sondern tröstenden Umgang mit Leiderfahrungen ermöglicht.
Francis Florenza
Politische Theologie

Neukirchener Verlag, 2011, 120 Seiten, kartoniert, 14,5 x 22 cm
978-3-7887-2532-7
16,90 EUR
Band 1:
Neuere Geschichte und Potenziale
Der Band dokumentiert eine "historische Begegnung" 2010 im Heidelberger Internationalen Wissenschaftsforum. Johann Baptist Metz (Münster) und Jürgen Moltmann (Tübingen) stellen deutlich vor Augen, was die von ihnen angeregte "Politische Theologie" im ausgehenden 20. Jahrhundert bewegen wollte und was sie bewegt hat. Sie beleuchten die Ausstrahlungsgeschichte dieses theologischen Programms. Klaus Tanner (Heidelberg) analysiert kritisch die politische Theologie "von Rahner bis Ratzinger" mit ihren wirkmächtigen Verlautbarungen und befragt ihre weltanschaulichen Voraussetzungen. Francis Fiorenza (Harvard) zeigt, dass nicht nur neo-konservative neuere Strömungen politischer Theologie, besonders in den USA, problematische Impulse von Carl Schmitts demokratiefeindlicher Theorie aufnehmen. Elisabeth Schüssler-Fiorenza (Harvard) entwickelt das umfassende Konzept einer "entkolonisierenden politischen Theologie", die eine kritisch-feministische Theologie der Befreiung mit postkolonialer Theologie verbindet. Michael Welker (Heidelberg) formuliert gesellschafts - analytische Erwartungen an eine zukünftige politische Theologie, die sich zugleich der Kraft ihrer christologisch-pneumatologischen Grundlagen bewusst werden muss.

 

Änderungen und Lieferbarkeit vorbehalten     Startseite       letzte Bearbeitung: 02.06.2017, DH