Logo Buchhandlung Heesen

Buchhandlung Heesen

Versandbuchhandlung für Evangelische Theologie

Freudenstadt / Loßburg

www.theologische-buchhandlung.de

Tel. 07446 952 418 1

Warenkorb    mein Warenkorb

Da unsere Angebote manuell erstellt werden und während des Seitenaufrufes keine Verbindung zu einer Buchdatenbank aufgebaut wird prüfen wir die Verkaufspreise bei Rechnungsstellung auf Richtigkeit und berechnen den gesetzlich festgelegten Buchpreis. Falls sich dadurch eine Preiserhöhung ergibt werden wir Sie vor Versand informieren, Sie können dann diesem Preis zustimmen oder vom Kauf zurücktreten.

 Startseite

Inhaltsverzeichnis

Google  auf unseren Seiten      
Biografien / Lebensbilder, Einzelpersonen, alphabetisch
Biographien mehrerer Personen
 
Frauen und Männer der Bibel, Biblische Personen
Reihen:
Biblische Gestalten, Ev. Verlagshaus
Biblische Personen in Judentum, Christentum und Islam, V & R
biblische erzählungen, VIS Medien
 
Frauen der Bibel
Frauen aus dem Stammbaum Jesu
Männer der Bibel
Mose
Abraham
König David
König Salomo
Vordere Propheten
Hintere Propheten
Jesus von Nazareth
Apostel Paulus
Die Apostel Jesu
 
Biblische Gestalten bei den Kirchenvätern
Wüstenväter
 
Theologie für:
Alle
Bibelleser
Anfänger
Pädagogen
Theologen
 
Aktuelle Bücher
Impressum
Versandbedingungen /AGBs
 

Johann Baptist Metz

ohann Baptist Metz, geb. 1928, Dr. phil., Dr. theol., 1954 zum Priester geweiht, wurde 1963 an die Universität Münster berufen, wo er 30 Jahre lang als Professor für Fundamentaltheologie lehrte. Gastprofessuren in Boston und nach der Emeritierung mehrjährig in Wien; Vortragstätigkeit in vielen Ländern. Mitbegründer der Internationalen Zeitschrift »Concilium«. 2002 wurde ihm die Buber-Rosenzweig-Medaille verliehen, 2007 der Theologische Preis der Salzburger Hochschulwochen in Anerkennung seines Gesamtwerks. Ehrendoktorate: Universität Wien 1994, Jesuit School of Theology at Berkeley 2009, University of London 2013.
Johann Baptist Metz Gesammelte Schriften 978-3-451-34802-0 Johann Baptist Metz
Mit dem Gesicht zur Welt

Herder Verlag, 2015, 296 Seiten, Gebunden, Schutzumschlag,
978-3-451-34801-3
45,00 EUR Warenkorb
Johann Baptist Metz Gesammelte Schriften Band 1
Metz hat in seinen Arbeiten den "Weltblick"mit seinen Unterbrechungserfahrungen in die Gottesrede aufgenommen und fundamentale Revisionen der Theologie angemahnt. Aufklärung, Säkularisierung und Emanzipation erzwingen für ihn eine Entprivatisierung der theologischen Begriffs welt und der Verkündigungssprache. Er legt die rettende und inspirierende Kraft des Christentums in einem globalisierten Zeitalter frei.
Leseprobe
978-3-451-34802-0 Johann Baptist Metz
Frühe Schriften, Entwürfe und Begriffe

Herder Verlag, 2015, 359 Seiten, Gebunden, Schutzumschlag,
978-3-451-34802-0
49,99 EUR Warenkorb
Johann Baptist Metz Gesammelte Schriften Band 2

Der Band enthält frühe Denkentwürfe des Autors, die sich der 'anthropologischen Wende' christlicher Gottesrede verpflichtet wissen. Metz macht Welt nicht mehr als 'Kosmos', sondern als Geschichte kenntlich, seine neue 'Denkform' ist primär an geschichtlichen Existenzverhaltungen orientiert. In ihr bringt sich die Wende von der Substanz zum Subjekt und von der Natur zur Geschichte zur Geltung. Metz’ Studien lassen deutlich erkennen, dass schon früh das 'Mitsein' in den theologischen Grundgestus einrückt, das zeit- und geschichtsloses Identitätsdenken ausschließt. Texte zur anthropologischen Wende der Theologie
Leseprobe
978-3-451-34803-7  Johann Baptist Metz
Im dialektischen Prozess der Aufklärung
1. Teilband. Glaube in Geschichte und Gesellschaft. Studien zu einer praktischen Fundamentaltheologie.

Herder Verlag, 2016, 272 Seiten, Gebunden, Schutzumschlag,
978-3-451-34803-7
44,99 EUR Warenkorb
Johann Baptist Metz Gesammelte Schriften Band 3/1

Fundamentaltheologie - verantwortet vor Geschichte und Vernunft
Im dritten Band der Gesammelten Schriften entwickelt Metz ein fundamentaltheologisches Konzept der christlichen Gottesrede angesichts der Grundlagenkrise, die dem Christentum seit dem Zerfall der Einheit von Religion und Gesellschaft in den Prozessen der europäischen Aufklärung erwachsen ist. Im Abschied von einer zeit- und gedächtnislosen Metaphysik verantwortet Metz den Glauben nunmehr vor (und mit) einer Vernunft, die „freiheits- und gerechtigkeitssuchend“ praktisch zu sich kommen will.
Leseprobe
978-3-451-34973-7  Johann Baptist Metz
Im dialektischen Prozess der Aufklärung
2. Teilband. Neue Politische Theologie - Versuch eines Korrektivs der Theologie.
Johann Baptist Metz Gesammelte Schriften 3/2
Herder Verlag, 2016, 312 Seiten, Gebunden, Schutzumschlag,
978-3-451-34973-7
44,99 EUR Warenkorb
Johann Baptist Metz Gesammelte Schriften Band 3/2
Metz' großer Entwurf einer neuen Politischen Theologie
Der Band 3/2 versammelt die zentralen Texte, in denen Metz das Konzept der Neuen Politischen Theologie entwickelt. Diese hat sich von ihren Anfängen her als „Korrektiv der Theologie“ und nicht als neue theologische Disziplin verstanden. So möchte sie die Zeit- und Geschichtsempfindlichkeit einschärfen und wachhalten. Für sie gibt es nicht den Dualismus von Weltgeschichte und Heilsgeschichte. Ihre Rede vom „Heil“ erzwingt den Geschichtsblick, der die Verdrängungen oder Verschleierungen menschlicher Leidensgeschichten unterbricht und Erfahrungen der Nicht-Identität sichtbar macht. Nur so vermag sie in pluralistischer Weltgesellschaft heute die rettenden Potentiale der biblischen Gottesrede in Kategorien des „Widerstandes“ und der „Veränderung“ wahrheitsfähig freizusetzen. Sie sucht den Universalismus der christlichen Heilshoffnung in einer globalen „Weltverantwortung“ zu vertreten, die Christen an die Fronten der politischen, der sozialen und kulturellen Konflikte drängt. In der Neuen Poltischen Theologie bildet sich das Bewusstsein für die geschichtliche Situation der Gottesrede, um lernfähig und lernbereit dem Gott der Geschichte – im Umgang mit den Anderen – auf der Spur zu bleiben.
Leseprobe
978-3-451-34804-4 Johann Baptist Metz
Memoria passionis
Ein provozierendes Gedächtnis in pluralistischer Gesellschaft
Herder Verlag, 2017, 272 Seiten, Gebunden, Schutzumschlag,
978-3-451-34804-4
45,00 EUR Warenkorb
Johann Baptist Metz Gesammelte Schriften Band 4
In der christlichen Liturgie steht die „memoria passionis“, die Erinnerung an das Leiden Christi, im Zentrum. Metz entgrenz diese in die oft schrecklich profane Welt hinein. Er müht sich um das „Universalisierungspotential“ einer Gottesrede, die sich von den Leidenserfahrungen und Widersprüchen der Menschheitsgeschichte unterbrechen lässt und die die Theodizeefrage als eine ungestillte „Rückfrage“ an Gott ausarbeitet. Die Anerkennung der Autorität der Leidenden kann im konfliktreichen Miteinander von Kulturen und Religionen einen allen Menschen zugänglichen und zumutbaren Universalismus vertreten und den Wahrheitsanspruch des Christentums in begründender Rede öffentlich aufrechterhalten.
Leseprobe
978-3-451-34805-1  Johann Baptist Metz
Gott in Zeit
Johann Baptist Metz Gesammelte Schriften 5
Herder Verlag, 2017, 240 Seiten, Gebunden, Schutzumschlag,
978-3-451-34805-1
40,00 EUR Warenkorb
Johann Baptist Metz Gesammelte Schriften Band 5
Kerntexte des theologischen Ansatzes von Johann Baptist Metz
Der biblische Gott in unserer Zeit
Metz‘ Theologie kennt nur ein großes Thema: „Der biblische Gott in unserer Zeit“. Er zeigt, dass im Hintergrund heutiger Weltwahrnehmung der Mythos von der unendlichen Zeit wirkt, die keine Fristen kennt. Daran zerbrechen die großen Visionen, aus ihm nährt sich das Gefühl von Apathie und Geschichtsmüdigkeit. Im biblischen Zeitverständnis ist Gott das Ende der Zeit, das den Leidenserfahrungen standzuhalten gebietet und in ihnen seine Rettungskraft erweist. Metz entfaltet hier Elemente seiner Nachfolge-Christologie: Gott ist ein praktischer Gedanke und das christologische Wissen ein praktisches Wissen im Vollzug lebendiger Christus-Nachfolge. Überlegungen zur Ordensexistenz beschließen den Band.
Leseprobe 
978-3-451-34806-8  Johann Baptist Metz
Lerngemeinschaft Kirche
1. Teilband: Kirchliche Lernprozesse

Herder Verlag, 2016, 384 Seiten, Gebunden, Schutzumschlag,
978-3-451-34806-8
50,00 EUR Warenkorb
Johann Baptist Metz Gesammelte Schriften Band 6/1 

Johann Baptist Metz' Schriften zur Lehre von der Kirche
Die Beiträge des Bandes 6/1 der »Gesammelten Schriften« von Johann Baptist Metz verdeutlichen das ekklesiologische Erschließungspotential der Neuen Politischen Theologie. Kirche als Erfahrungs- und Lerngemeinschaft macht Ernst mit der vom Konzil angestoßenen Subjektwerdung der Glaubenden und ihrer Autorität in den kirchlichen Lernprozessen. Der Band führt ekklesiologische Gesichtspunkte des Zweiten Vatikanischen Konzils produktiv fort. Prägend sind dabei der Aufbruch in ein kulturell polyzentrisches Weltkirchentum und der Übergang von der Betreuungskirche zu einem subjektorientieren Kirchenverständnis. Gelebte Nachfolge mit ihrem geschärften Blick für das Leid der Anderen wird zum einheits- und kontinuitätsstiftenden Prinzip einer lernfähigen Kirche, die ihre Universalität als »Einheit in Vielfalt« gewinnt.
Leseprobe Band 6/1
978-3-451-37806-5  Johann Baptist Metz
Lerngemeinschaft Kirche
2. Teilband: Lernorte - Lernzeiten

Herder Verlag, 2016, 408 Seiten, Gebunden, Schutzumschlag,
978-3-451-37806-5
44,99 EUR Warenkorb

Johann Baptist Metz Gesammelte Schriften Band 6/2
Der zweite Teilband 6/2 benennt konkrete Lernorte und Lernzeiten der nachkonziliaren Kirche und ihrer Theologie in der Begegnung mit neuen gesellschaftlichen Herausforderungen. Betrachtet werden z. B. die »Würzburger Synode«, die internationale Zeitschrift »Concilium«, die Marxismusgespräche der Paulus-Gesellschaft sowie Erfahrungen mit der lateinamerikanischen Kirche.

Leseprobe Band 6/2
  Mystik der offenen Augen   Johann Baptist Metz Gesammelte Schriften Band 7
  Im Gespräch mit Johann Baptist Metz   Johann Baptist Metz Gesammelte Schriften Band 8
  Nach-Worte, Bibliographie und Gesamtregister  Johann Baptist Metz Gesammelte Schriften Band 9
978-3-451-29890-5 Johann Baptist Metz
Mystik der offenen Augen
Wenn Spiritualität aufbricht
Herder Verlag, 2013, 250 Seiten, Gebunden, Schutzumschlag, 13,5 x 21,5 cm
978-3-451-29890-5
26,95 EUR Warenkorb
J. B. Metz steht für eine Theologie, die Mystik und politisches Leben, Christentum und Öffentlichkeit, Glaubensgeschichte und Lebensgeschichte in einer neuen Weise zu verbinden sucht. Mit seinem Buch greift er aus theologischer Perspektive in die heute ebenso verbreitete wie weithin unbestimmte Rede von Spiritualität und Spiritualitäten ein. Sein Vorschlag einer Mystik der offenen Augen bringt nicht nur ein unverzichtbares Profil christlicher Spiritualität zur Sprache. Vielmehr schaltet sich Metz auch in die gegenwärtigen Krisendiskussionen um Gott und Kirche, Religionen und säkulare Welten ein - mit der ihm eigenen gedanklichen Präzision, die festgefahrene Vorstellungen aufbricht.
Leseprobe
Prof. Dr. em. für Fundamentaltheologiean der Universität Münster, seit 1983 Beiratsmitglied des Wiener "Instituts für die Wissenschaften vom Menschen" (IWM), Mitbegründer und -herausgeber der internationalen theologischen Zeitschrift "Concilium".
Änderungen und Lieferbarkeit vorbehalten     Startseite       letzte Bearbeitung: 05.02.2017, DH