Logo Buchhandlung Heesen

Buchhandlung Heesen

Versandbuchhandlung für Evangelische Theologie

Freudenstadt / Loßburg

www.theologische-buchhandlung.de

Tel. 07446 952 418 1

Warenkorb    mein Warenkorb

Da unsere Angebote manuell erstellt werden und während des Seitenaufrufes keine Verbindung zu einer Buchdatenbank aufgebaut wird prüfen wir die Verkaufspreise bei Rechnungsstellung auf Richtigkeit und berechnen den gesetzlich festgelegten Buchpreis. Falls sich dadurch eine Preiserhöhung ergibt werden wir Sie vor Versand informieren, Sie können dann diesem Preis zustimmen oder vom Kauf zurücktreten.

 Startseite

Inhaltsverzeichnis

Google  auf unseren Seiten      
Biografien / Lebensbilder, Einzelpersonen, alphabetisch
Biographien mehrerer Personen
 
Frauen und Männer der Bibel, Biblische Personen
Reihen:
Biblische Gestalten, Ev. Verlagshaus
Biblische Personen in Judentum, Christentum und Islam, V & R
biblische erzählungen, VIS Medien
 
Frauen der Bibel
Frauen aus dem Stammbaum Jesu
Männer der Bibel
Mose
Abraham
König David
König Salomo
Vordere Propheten
Hintere Propheten
Jesus von Nazareth
Apostel Paulus
Die Apostel Jesu
 
Biblische Gestalten bei den Kirchenvätern
Wüstenväter
 
Theologie für:
Alle
Bibelleser
Anfänger
Pädagogen
Theologen
 
Aktuelle Bücher
Impressum
Versandbedingungen /AGBs
alle in Deutschland lieferbaren Titel:
www.buchhandel.de

Dorothee Sölle (1929- 27.4.2003)

Dorothee Sölle (1929-2003) hat der protestantischen Theologie in Deutschland ein eigenes Gesicht gegeben. Die streitbare Theologin stand für politische, feministische und engagierte Theologie. Daneben jedoch war sie auch eine bedeutende Lyrikerin, gab in ihren Werken den Unterdrückten eine Sprache und scheute sich auch nicht, eigene Erfahrungen wie Krankheit und Leiden zu thematisieren und damit vielen Menschen Trost und Hilfe zu geben.
zur Reihe Gesammelte Werke

siehe auch Fulbert Steffensky
978-3-451-61276-3 Dorothee Sölle
Mystik und Widerstand
Du stilles Geschrei
Kreuz Verlag, 2014, 396 Seiten, Gebunden, 20,5 x 12,5 cm
978-3-451-61276-3
19,99 EUR Warenkorb
Wenn Dorothee Sölle von Mystik spricht, geht es um die Erfahrung der Gottesliebe. Und wo Gott liebt und geliebt wird, küssen sich Gerechtigkeit und Friede, geht es um die Wirklichkeit einer befreiten Welt. In ihrem bedeutenden Mystikbuch zieht Sölle Verbindungen von den religiösen Traditionen hin zu den Freiheitskämpfen der Gegenwart: Mystik ist Widerstand und mystische Frömmigkeit verändert die Menschen von innen heraus zu einer größeren Hoffnung.
Renate Wind
Grenzenlos glücklich - absolut furchtlos - immer in Schwierigkeiten
Dorothee Sölle

Gütersloher Verlagshaus, 2013, 144 Seiten mit CD, Gebunden, Schutzumschlag, 15,8 x 21,5 cm
978-3-579-08155-7

19,99 EUR
Am 27. April 2013 jährt sich der Todestag von Dorothee Sölle zum zehnten Mal. Renate Wind, Autorin der Sölle-Biographie »Rebellin und Mystikerin«, führt hier die Lebensthemen der ebenso streitbaren wie frommen Theologin vor Augen. Theologische, politische und poetische Meditationen, die Leserinnen und Leser einladen, sich auf das Denken Dorothee Sölles einzulassen und seine nachhaltige Kraft im Heute zu entdecken.
Ausgestattet mit zahlreichen Fotos und einer CD, die Texte Dorothee Sölles, biographische Kontexte und Lieder, die sie geliebt hat, enthält.

Renate Wind, Dr. theol., Pfarrerin, ist Professorin für Biblische Theologie und Kirchengeschichte an der Ev. Fachhochschule in Nürnberg. 1993 wurde sie für ihre Bonhoeffer-Biographie mit dem "Evangelischen Buchpreis" ausgezeichnet.
Dorothee Sölle
Mystik des Todes

Kreuz Verlag, 2004, 200 Seiten, gebunden mit Schutzumschlag,
13,3 x 21,0 cm
978-3-7831-2322-7
19,90 EUR
Als Vollendung ihres Werkes "Mystik und Widerstand" begann Dorothee Sölle ihr Buch zur Mystik des Todes. Die letzten Zeilen davon schrieb sie zwei Tage vor ihrem Tod. Dieses Buch ist Dorothee Sölles Auseinandersetzung mit der Endlichkeit, ihre Sterbevorbereitung. Es ist ein Fragment, wie das Leben eines Menschen Fragment ist. Wer dieses Buch liest, spürt, dass ihre wundervolle und zornige Leidenschaft für das Leben bis zuletzt nicht erloschen ist.
Dorothee Sölle
Leiden
Annehmen und widerstehen

Herder Verlag, 2013, 208 Seiten, kartoniert, 12 x 19 cm
978-3-451-06596-5
9,99 EUR
Ein Buch, das um Hoffnung ringt. In diesem immer noch unübertroffenen Wurf sucht Dorothee Sölle nach einem Weg, trotz der schonungslosen Wahrnehmung des Leides in der Welt und im Leben jedes Menschen, den Grund der Hoffnung unter den Füßen nicht zu verlieren. Was vor vierzig Jahren schon galt, hat immer noch Kraft und Bedeutung für unseren ganz alltäglichen Umgang mit dem Leid: Annehmen und widerstehen.

"Es ist Dorothee Sölles edelstes und wichtigstes Buch ... Denn das Christentum als Bejahung des Lebens meint nichts anderes als "die Fähigkeit, nicht aufzuhören zu lieben", darum zu wissen, dass eine Humanisierung des Leidens dann möglich wird, wenn unsere Bejahung Schmerz und Leiden einschließt." Basler Nachrichten
Renate Wind
Dorothee Sölle - Rebellin und Mystikerin
Die Biografie

Kreuz Verlag, 2008, 296 Seiten, 10 Schwarzweiß-Abbildungen,
Hardcover mit Schutzumschlag, 12,5 x 20,5 cm
978-3-7831-3137-6
19,95 EUR
Dorothee Sölle (1929-2003) zählt zu den profiliertesten Theologinnen des 20. Jahrhunderts. Für sie gilt im besonderen Maß, dass Person, Werk und Zeitgeschichte nicht zu trennen sind: Sölle hat die gesellschaftlichen Befreiungs- und Emanzipationsprozesse in ihrer Widersprüchlichkeit begleitet und dem Widerstand gegen strukturelle Gewalt eine spirituelle Dimension gegeben, die weit über die Gegenwart hinausreicht.
Die vorliegende Biografie ist keine einfache Laudatio, sondern beschreibt auch die Brüche und Zwiespältigkeiten in Sölles Leben, um die sie auch selbst gewusst und in ihren eigenen Erinnerungen zum Ausdruck gebracht hat. Das Buch enthält eine Fülle von teilweise noch unveröffentlichtem Material aus dem Familienarchiv.
Ralph Ludwig
Die Prophetin
Wie Dorothee Sölle Mystikerin wurde

Wichern Verlag, 2008,
120 Seiten, 11 Abbildungen, kartoniert,
978-3-88981-239-1
9,95 EUR
Wer immer noch alten Klischees verhaftet ist und in Dorothee Sölle nur die politische Aktivistin in fortwährender Opposition oder die Atheistin mit einer von vielen falsch verstandenen "Gott-ist-tot­Theologie" sieht, kann in "Die Prophetin" die Seite der Mitbegründerin der Politischen Nachtgebete erleben, die, als manche Mitstreiter mehr Politik und weniger Gottesdienst in den Nachtgebeten forderten, antwortete: "Doch! Hier wird gebetet!"
aus der Reihe wichern porträts
Dorothee Sölle / Fulbert Steffensky
Löse die Fesseln der Ungerechtigkeit
Predigten

Kreuz Verlag, 2005, 256 Seiten, Hardcover mit Schutzumschlag,
3-7831-2522-7
978-3-7831-2522-1
19,95 EUR
Predigen aus Leidenschaft
Die einzige übergreifende Predigtsammlung von Dorothee Sölle und Fulbert Steffensky gibt einen Überblick über das Schaffen des prominenten Theologenpaares in den letzten 15 Jahren.
Dorothee Sölle war nicht nur eine streitbare Theologin, sondern auch eine leidenschaftliche und begeisternde Predigerin. Mit ihren Textauslegungen zogen sie und ihr Mann Fulbert Steffensky tausende Christen in ihren Bann. Dieses Buch erfüllt den lang gehegten Wunsch vieler Christen nach einer umfassenden Predigtsammlung der beiden Theologen. Predigten zu Bibeltexten aus Altem und Neuem Testament, aber auch thematische Predigten, Andachten und Exegese runden sich zu einem Gesamtbild, das verdeutlicht, weshalb die protestantische Theologie ohne Sölle und Steffensky um vieles ärmer wäre.
Sölle, Dorothee
Gottes starke Töchter
Große Frauen der Bibel

Schwabenverlag, 2003, 160 Seiten, Hardcover,
978-3-7966-1100-1
vergriffen, nicht mehr lieferbar
Dorothee Sölle ruft eindrücklich ins Gedächtnis, was über Jahrhunderte vergessen und totgeschwiegen wurde: Die Geschichte Gottes mit den Menschen ist auch seine Geschichte mit den Frauen. Die große Theologin wählt Frauengeschichten des Alten und Neuen Testaments aus und meditiert deren Geschichte. Dabei beschönigt sie weder die Bibeltexte noch verklärt sie diese. Sie bringt die biblischen Frauen auf Augenhöhe, in ihren Stärken wie in ihren Schwächen. Zahlreiche Darstellungen bedeutender Künstler aus verschiedenen Epochen ermöglichen weitere überraschende Begegnungen mit Gottes starken Töchtern.
zur Seite Frauen der Bibel
Gesammelte Werke
Zu Dorothee Sölle gehören neben ihren Gedichten, Essays und großen theologischen Auseinandersetzungen ebenso das Gespräch und die Rede. Ihr »Denkstil des Gesprächs« wird in vielen Reden und Predigten deutlich, ihre Texte leben vom Dialog. Er ist die Grundform für Sölles theologische Überzeugungen. In diesem Band der Werkausgabe sind Texte vereint, die zeigen, dass es Sölle nie um einen theologischen Lehrsatz ging, sondern immer um die konkrete Situation, aus der Theologie entstehen kann.

 
1 978-3-7831-2688-4 Sprache der Freiheit 24,95  
2 978-3-7831-2689-1 Und  ist noch nicht erschienen, was wir sein werden 24,95  
3 978-3-7831-2767-6 Stellvertretung 24,95 2006
4 978-3-7831-2768-3 Die Wahrheit macht euch frei 24,95 2006
5 978-3-7831-2769-0 Wählt das Leben 24,95 2007
6 978-3-7831-2770-6 Du stilles Geschrei. Wege der Mystik     2007
7 978-3-7831-2771-3 Das Eis der Seele spalten / zur Beschreibung 24,95 2008
8 978-3-7831-2772-0 Das Brot der Ermutigung. / zur Beschreibung     2008
9 978-3-7831-2773-7 Gott denken. / zur Beschreibung     2009
10 978-3-7831-2774-4 Ein Volk ohne Vision geht zugrunde / zur Beschreibung 24,95 2009
11 978-3-7831-2775-1 Löse die Fesseln des Unrechts zur Beschreibung 24,95 2010
12 978-3-7831-2776-8 Gegenwind. Erinnerungen zur Beschreibung 24,95 2010
Band 7
Sölle
, Dorothee
Das Eis der Seele spalten
Gesammelte Werke

Kreuz Verlag, 380 Seiten, gebunden mit Schutzumschlag
978-3-7831-2771-3,
24,95 EUR
Dorothee Sölle (1929-2003) hat der protestantischen Theologie in Deutschland ein eigenes Gesicht gegeben. Die streitbare Theologin stand für politische, feministische und engagierte Theologie. Als bedeutende Lyrikerin gab sie in ihren Werken den Unterdrückten eine Sprache und scheute sich auch nicht, eigene Erfahrungen wie Krankheit und Leiden zu thematisieren und damit vielen Menschen Trost und Hilfe zu geben.
Dorothee Sölle - Gesammelte Werke Band 7
Band 8
Dorothee Sölle
Das Brot der Ermutigung
Gesammelte Werke

Kreuz Verlag, 2008, 300 Seiten, gebunden mit Schutzumschlag,
12,5 x 20,5 cm
978-3-7831-2772-0
Band 8 der Werkausgabe Dorothee Sölles enthält beeindruckende Gedichte der wohl berühmtesten protestantischen Theologin des 20. Jahrhunderts. Als Sprache der Theologie wurde Sölle die Poesie immer wichtiger. Sie war ihr Mittel, das Recht auf Leben einzuklagen und das Leben zu loben. Die in diesem Buch aufgenommenen Gedichte entstammen den Gedichtbänden »meditationen und gebrauchstexte« (1969), »zivil und ungehorsam« (1990), »loben ohne lügen« (2000) sowie »fliegen lernen« (1979).
Der bedeutende Theologe und Ehemann Fulbert Steffensky sowie ihre langjährige Wegbegleiterin Ursula Baltz-Otto zeigen sich für die Auswahl verantwortlich.
Band 9
Dorothee Sölle
Gott denken
Gesammelte Werke
 

Kreuz Verlag, 2009, 420 Seiten, gebunden mit Schutzumschlag, 12,5 x 20,5 cm
978-3-7831-2773-7
In Band 9 der Werkausgabe sind Schriften vereinigt, in denen sich Dorothee Sölle mit der Frage nach Gott auseinandersetzt. Sie geht dem Thema nach, wie man nach Auschwitz von Gott reden kann, und wehrt sich gegen die Vorstellung der Allmacht Gottes. Dorothee Sölle hat nie darauf gebaut, dass ein allmächtiger Gott alles richten werde, sondern stets an einen Gott geglaubt, der die Menschen braucht. In den Band aufgenommen sind die Werke: »Es muss doch mehr als alles geben. Nachdenken über Gott« (1992); »Gott denken. Einführung in die Theologie« (1990) und Ausschnitte aus dem »New Yorker Tagebuch« (1987).
Band 10
Dorothee Sölle
Ein Volk ohne Vision geht zugrunde
Gesammelte Werke

Kreuz Verlag, 2009, 280 Seiten, Hardcover mit Schutzumschlag, 12,5 x 20,5 cm
978-3-7831-2774-4
24,95 EUR
In Band 10 der Gesammelten Werke sind folgende Werke aufgenommen:
Ein Volk ohne Vision (1986)
Gott im Müll (1992)
Die Sowohl-als-auch-Falle (1993)
Band 11
Dorothee Sölle
Löse die Fesseln des Unrechts
Gesammelte Werke

Kreuz Verlag, 2010, 360 Seiten, Gebunden, Schutzumschlag, 12,5 x 20,5 cm
978-3-7831-2775-1

24,95 EUR
Zu Dorothee Sölle gehören neben ihren Gedichten, Essays und großen theologischen Auseinandersetzungen ebenso das Gespräch und die Rede. Ihr »Denkstil des Gesprächs« wird in vielen Reden und Predigten deutlich, ihre Texte leben vom Dialog. Er ist die Grundform für Sölles theologische Überzeugungen. In diesem Band der Werkausgabe sind Texte vereint, die zeigen, dass es Sölle nie um einen theologischen Lehrsatz ging, sondern immer um die konkrete Situation, aus der Theologie entstehen kann.
Band 12
Dorothee Sölle
Gegenwind. Erinnerungen
Gesammelte Werke
 
Kreuz Verlag, 2010, 300 Seiten, Gebunden, Schutzumschlag,
12,5 x 20,5 cm
978-3-7831-2776-8
24,95 EUR

Die engagierte Theologin Dorothee Sölle legt ihre Erinnerungen vor. Sie schildert persönliche Erfahrungen sowie Begegnungen mit Ernesto Cardenal, Heinrich Böll, Erich Fried, Eli Wiesel und vielen anderen. Immer wieder kommen ihre authentisch gelebte Gottesliebe und die Zuneigung zu ihren Mitmenschen zum Ausdruck.
 
Änderungen und Lieferbarkeit vorbehalten     Startseite       letzte Bearbeitung: 06.07.2016, DH