Logo Buchhandlung Heesen

Buchhandlung Heesen

Versandbuchhandlung für Evangelische Theologie

Freudenstadt / Loßburg

www.theologische-buchhandlung.de

Tel. 07446 952 418 1

Warenkorb    mein Warenkorb

Da unsere Angebote manuell erstellt werden und während des Seitenaufrufes keine Verbindung zu einer Buchdatenbank aufgebaut wird prüfen wir die Verkaufspreise bei Rechnungsstellung auf Richtigkeit und berechnen den gesetzlich festgelegten Buchpreis. Falls sich dadurch eine Preiserhöhung ergibt werden wir Sie vor Versand informieren, Sie können dann diesem Preis zustimmen oder vom Kauf zurücktreten.

 Startseite

Inhaltsverzeichnis

Google  auf unseren Seiten      
Biografien / Lebensbilder, Einzelpersonen, alphabetisch
Biographien mehrerer Personen
 
Frauen und Männer der Bibel, Biblische Personen
Reihen:
Biblische Gestalten, Ev. Verlagshaus
Biblische Personen in Judentum, Christentum und Islam, V & R
biblische erzählungen, VIS Medien
 
Frauen der Bibel
Frauen aus dem Stammbaum Jesu
Männer der Bibel
Mose
Abraham
König David
König Salomo
Vordere Propheten
Hintere Propheten
Jesus von Nazareth
Apostel Paulus
Die Apostel Jesu
 
Biblische Gestalten bei den Kirchenvätern
Wüstenväter
 
Theologie für:
Alle
Bibelleser
Anfänger
Pädagogen
Theologen
 
Aktuelle Bücher
Impressum
Versandbedingungen /AGBs
Fulbert Steffensky
siehe auch: Dorothee Sölle
978-3-87173-177-8 Fulbert Steffensky
Orte des Glaubens
Die sieben Werke der Barmherzigkeit
Radius Verlag, 2017, 112 Seiten, Hardcover,
978-3-87173-177-8
15,00 EUR Warenkorb
Im Judentum, im Christentum wie auch im Islam ist Barmherzigkeit ein Grundzug Gottes. Nach dem Bild, Gottes, so steht es im Alten Testament, ist der Mensch geschaffen. Das heißt nicht, dass der Mensch aussieht wie Gott, sondern dass er handeln soll, wie Gott handelt. Er liebt, also liebt! Er ist barmherzig, also seid barmherzig! Er
vergibt. also vergebt!
Dieser Glaube hat in der katholischen Tradition seinen Ausdruck gefunden in den sieben leiblichen und sieben geistlichen Werken der Barmherzigkeit. Es sind beispielhafte Handlungen, in denen sich die Liebe zum Nächsten abspielt.
978-3-87173-945-3  Fulbert Steffensky
Die Zehn Gebote
Anweisungen für das Land der Freiheit

Radius Verlag, 2013, 112 Seiten, Broschur,
978-3-87173-945-3
12,00 EUR Warenkorb
»Als ich ein Junge war, musste ich im Sommer und im Herbst täglich die Ziegen hüten. Abends, wenn die Tiere vollgefressen waren, hatte man es nicht leicht, sie in den Stall zurückzubringen. Es gab dazu zwei Methoden, eine mühselige und eine leichte. Die mühselige: Man zerrte das widerwillige Tier an der Kette und schob es. Die leichte Methode: Man hielt der Ziege ein Stück Runkelrübe vor die Nase, und sie folgte willig und in Erwartung der Rübe in den Stall. Die Zehn Gebote als Runkelrübe - und nicht als Schlagstock!«
978-3-87173-982-8 Fulbert Steffensky
Heimathöhle Religion
Ein Gastrecht für widersprüchliche Gedanken
Radius Verlag, 2015, 160 Seiten, gebunden,
978-3-87173-982-8
16,00 EUR
Warenkorb
»In meinem Kopf haben widersprüchliche Gedanken und Gefühle Gastrecht; Gedanken des Glaubens, aber auch der Zweifel. Ich habe es hoffentlich nicht aufgegeben, ein Freigeist zu sein. Aber ein Freigeist kann nicht mit sich allein sein und bleiben. Jede Freiheit braucht Zeugen, sie braucht Gesprächspartner und Geburtshelferinnen. Erst im Gespräch und in der Fähigkeit, auf fremde Stimmen zu hören, bilden sich Denken und Gewissen. Meine Tradition ist mir Partnerin im Gespräch, sie gewiss nicht allein. Aber sie ist meine Hauptzeugin.« Der Autor im Vorwort.
978-3-87173-924-8 Fulbert Steffensky
Ein seltsamer Freudenmonat

Radius Verlag, 2011, 192 Seiten, fest gebunden, 12 x 21 cm
978-3-87173-945-3
16,00 EUR Warenkorb
24 Adventsgedichte und 24 Adventsgeschichten
Die meisten Menschen wissen wenig von Engeln und Hirten, von der armseligen Geburt im Stall… Dieses Fest ist inzwischen nicht mehr »das Weihnachten des 24. Dezember allein – es ist das Weihnachten der Seele. Gibt es das?« (Tucholsky). Ja, das gibt es. Deshalb finden sich hier Geschichten und Gedichte, die Weihnachten im traditionellen wie auch im modernen Sinn zur Sprache bringen.
978-3-87173-916-3 Fulbert Steffensky
Der Schatz im Acker
Gespräche mit der Bibel
Radius Verlag, 2010, 208 Seiten, broschur
978-3-87173-916-3
15,00 EUR Warenkorb
Hier finden sich Herzenstexte des von Kollegen wie von seinen Lesern geschätzten Theologen. Texte, in denen er sagt, was er »immer schon mal sagen wollte«. Sie fußen zumeist auf Schriften des Alten und Neuen Testaments oder sind im Gespräch mit der Bibel entstanden. Sie haben somit teil am Schatz im Acker Gottes, auch (und gerade weil) der Autor selbstkritisch anmerkt: »Ich werde wohl gelegentlich einen Knochen als Schatz anbieten. Die Leser und Leserinnen müssen damit rechnen. Irrtümer sind nicht ausgeschlossen, wo man nach der Wahrheit sucht.«

»Steffensky befaßt sich mit Schriften des Alten und Neuen Testaments in sehr eigenwilligen Auslegungen, wie ich sie bis heute noch in keiner Predigt gehört habe. […] Ich habe beim Lesen so manches Mal NEIN geschrien, aber mich schließlich doch ein- und umstimmen lassen. – Hier möchte ich Sie neugierig machen und anregen, dieses kleine Büchlein auch zu Ihrem »Schatz« zu machen.« (In: Paulusbote Hambach, 1/2011)
3-7730-0152-5 Fulbert Steffensky
Gott und Mensch - Herr und Knecht?
Autoritäre Religion und menschliche Befreiung im Religionsbuch
Furche, 1973, 182 Seiten, Paperback
3-7730-0152-5
6,90 EUR Warenkorb
Konkretionen Band 17
Dieser Beitrag zur Lehre der handelnden Kirche - was gemäß der ausdrücklichen Intention der Reihe KONKRETIONEN ja jeder Band sein soll - befaßt sich mit einer Auswahl evangelischer Religionsbücher, die, alle nach 1945 erschienen, vorwiegend von dem Konzept der Evangelischen Unterweisung bestimmt sind.
Das Material der Untersuchung wird im einleitenden Kapitel klassifiziert. Daran schließt eine Darlegung der methodologischen Probleme und des Forschungsstandes an.
Im Hauptteil nimmt Fulbert Steffensky eine systematische Wertung der Religionsbücher vor unter dem Aspekt des sie leitenden Gottesbildes. Der Gottesbegriff erweist sich dabei als integrales Axiom, von dem her alle inhaltlichen und formalen Komponenten, desgleichen alle Motive und Methoden erfaßt werden.
Das Gottesbild aber ist ein eindeutiger Herrschaftsbegriff, und als solcher wirkt er sich negativ aus auf die einzelnen untersuchten Felder:
- Sünde wird weltlos als Ungehorsam definiert;
- der Gehorsam wird formal verstanden;
- der Bibelmonismus führt zur deduktiven Struktur der Religionsbücher ;
- Erlösung wird nicht als Befreiung, sondern als Befähigung zu neuem Gehorsam verstanden;
-. vor dem übermächtigen Gottesbild wird die Weit, die Geschichte und das Handeln des Menschen unwichtig und bedeutungslos;
- das Glück des Menschen kann nur konzessiv verstanden werden.
Da die Religionsbücher Gott vorrangig als den Herrscher und als den dem Menschen weit Überlegenen beschreiben, Gott also nicht als Liebe denken, werden sie zu fragwürdigen Instrumenten der Vermittlung der christlichen Botschaft.
Als ein Stück Aufarbeitung des evangelischen Standpunktes versteht sich dieses Buch auch als Beitrag zum ökumenischen Gespräch.
Änderungen und Lieferbarkeit vorbehalten     Startseite       letzte Bearbeitung: 26.04.2017, DH