Logo Buchhandlung Heesen

Buchhandlung Heesen

Versandbuchhandlung für Evangelische Theologie

Freudenstadt / Loßburg

www.theologische-buchhandlung.de

Tel. 07446 952 418 1

Warenkorb    mein Warenkorb

Da unsere Angebote manuell erstellt werden und während des Seitenaufrufes keine Verbindung zu einer Buchdatenbank aufgebaut wird prüfen wir die Verkaufspreise bei Rechnungsstellung auf Richtigkeit und berechnen den gesetzlich festgelegten Buchpreis. Falls sich dadurch eine Preiserhöhung ergibt werden wir Sie vor Versand informieren, Sie können dann diesem Preis zustimmen oder vom Kauf zurücktreten.

 Startseite

Inhaltsverzeichnis

Google  auf unseren Seiten      
Übersichtsseite Religionen
Christentum
 
Einzeltitel zum Pietismus
Arbeiten zur Geschichte des Pietismus, V&R
Geschichte des Pietismus, V&R
Texte zur Geschichte des Pietismus, V&R / de Gruyter
Kleine Texte des Pietismus, EVA
Edition Pietismustexte, EVA
Biografien, Lebensbilder
Johann Albrecht Bengel
August Hermann Francke
Michael Hahn
Philipp Matthäus Hahn
Philipp Jakob Spener
 
 
Aktuelle Bücher
Impressum
Versandbedingungen /AGBs
 
Johann Heinrich Jung-Stilling
978-3-374-04807-6 Johann Heinrich Jung-Stilling
»... weder Calvinist noch Herrnhuter noch Pietist« Fromme Populartheologie um 1800
Evangelisches Verlagshaus, 2017, 268 Seiten, kartoniert, 12 x 19 cm
978-3-374-04807-6
19,00 EUR Warenkorb
Edition Pietismustexte Band 11

Am 2. April 2017 jährt sich zum 200. Mal der Todestag von Johann Heinrich Jung-Stilling. Geboren 1740 im Siegerland als Sohn eines frommen Dorfschneiders, legte er einen einzigartigen Karriereweg zum Mediziner, Hochschulprofessor für Wirtschaftslehre und Hofrat zurück. Goethe, den Jung-Stilling während seines Medizinstudiums in Straßburg kennenlernte, regte ihn zur Abfassung seiner Autobiographie an, überarbeitete den ersten Teil und beförderte ihn zum Druck. Dies war der Anfang einer Schriftstellerlaufbahn. Neben Lehrbüchern verfasste Jung-Stilling in großem Umfang Literatur für das Volk – Romane, Erzählungen und vor allem religiöse Schriften. In einer zunehmend religionskritischen Umwelt wollte er eine Frömmigkeit verteidigen, wie er sie aus pietistischen Traditionen kannte. Dieser Band bietet in fünf thematischen Rubriken Texte von Jung-Stilling, die eine Annäherung an sein Wirken und sein Selbstverständnis als religiöser Volksschriftsteller ermöglichen.
978-3-15-018475-2 Henrich Stillings Jugend, Jünglingsjahre, Wanderschaft und häusliches Leben

Reclam Verlag, 2013, 423 Seiten, Softcover, 9,6 x 14,8 cm
978-3-15-018475-2
10,80 EUR Warenkorb
Reclam Universalbibliothek
Johann Heinrich Jung-Stilling begann direkt nach seiner zwischen 1770 und 1772 in Straßburg verbrachten Zeit die 'wahrhafte' Geschichte seines Lebens aufzuschreiben, literarisch kostümiert und in der dritten Person gehalten. In Straßburg hatte der aus frommstem Pietismus kommende Jung-Stilling Bekanntschaft mit den Stürmern und Drängern gemacht und dabei nicht zuletzt Herder und Goethe kennengelernt. Dieser ließ den ersten Teil der Autobiographie, 'Stillings Jugend', ohne Wissen des Autors 1777 veröffentlichen. Das Buch mit seinen realistischen Details aus dem dörflichen Leben des Siegerlands wurde zu einem großen Erfolg, Jung-Stilling ›über Nacht‹ berühmt. In den späteren Teilen ('Jünglingsjahre', 'Wanderschaft', 'häusliches Leben'), die zwischen 1778 und 1789 erschienen, rückt zunehmend die Religion in den Mittelpunkt.
3-501-12126-1 Erich Schmidt-Schell
Selig sind, die Heimweh haben

St. Johannis-Druckerei 1983, 16 Seiten, geheftet
3-501-12126-1
2,00 EUR Warenkorb
Aufblick / Palmzweig Heft 126

Aus dem Leben Heinrich Jung-Stillings

Leseprobe
Jung-Stillings-Leben Alexander Voemel
Jung - Stillings Leben
Jung - Stillings Leben. Von ihm selbst erzählt.
Christliche Verlagsanstalt, 1965, 240 Seiten, kartonier, Taschenbuch
3,00 EUR Warenkorb
Konstanzer Taschenbuch Nr 8

Jung - Stillings Leben. Von ihm selbst erzählt.

Leseprobe
     


 

Änderungen und Lieferbarkeit vorbehalten     Startseite       letzte Bearbeitung: 02.02.2017, DH