Logo Buchhandlung Heesen

Buchhandlung Heesen

Versandbuchhandlung für Evangelische Theologie

Freudenstadt / Loßburg

www.theologische-buchhandlung.de

Tel. 07446 952 418 1

Warenkorb    mein Warenkorb

Da unsere Angebote manuell erstellt werden und während des Seitenaufrufes keine Verbindung zu einer Buchdatenbank aufgebaut wird prüfen wir die Verkaufspreise bei Rechnungsstellung auf Richtigkeit und berechnen den gesetzlich festgelegten Buchpreis. Falls sich dadurch eine Preiserhöhung ergibt werden wir Sie vor Versand informieren, Sie können dann diesem Preis zustimmen oder vom Kauf zurücktreten.

 Startseite

Inhaltsverzeichnis

Google  auf unseren Seiten      
Übersichtsseite Religionspädagogik
Religionspädagogik allgemein
Kinder fragen nach Gott
Schulbibeln
Schulgottesdienste
 
Kirchenjahr, allgemein
Übersichtsseite Gottesdienste
Informationen zu Nachlässen bei Schulbüchern
 
 
Aktuelle Bücher
Impressum
Versandbedingungen /AGBs
alle in Deutschland lieferbaren Titel:
www.buchhandel.de
Religionspädagogik innovativ Kohlhammer Verlag
Die Reihe soll sowohl Studien- und Arbeitsbücher als auch besonders qualifizierte Forschungsarbeiten umfassen, die folgenden konzeptionellen Kriterien entsprechen:
Aufgreifen aktueller religionspädagogischer Fragestellungen mit dem Ziel der Begründung und Ausgestaltung zukunftsfähiger Konzepte religiösen Lernens.
Verschränkung von Empirie, Theorie und Praxis. Einbezug von konfessions- und religionsübergreifenden Perspektiven.
Berücksichtigung internationaler Perspektiven.
Vernetzung der unterschiedlichen Aus-, Fort- und Weiterbildungsphasen religions- pädagogischer Professionalisierung.
Damit sollen zentrale Entwicklungen im gesellschaftlichen und bildungspolitischen Bereich sowie im wissenschaftstheoretischen Selbstverständnis der Religionspädagogik der jüngsten Zeit aufgenommen und in programmatisch orientierende Optionen für zukunftsfähige religionspädagogische Forschung und Lehre überführt werden.
Die Reihe richtet sich an Lehrende in allen öffentlichen und kirchlichen Bildungseinrichtungen, an Wissenschaftlerinnen sowie Studierende an Hochschulen und an Lehramtsanwärterlnnen.

Prof. Dr. Rita Burrichter lehrt kath. Religionspädagogik an der Universität Paderborn.
Prof. Dr. Bernhard Grümme lehrt kath. Theologie/ Religionspädagogik an der PH Ludwigsburg.
Prof. Dr. Hans Mendllehrt kath. Religionspädagogik an der Universität Passau.
Prof. Dr. Manfred L. Pirner lehrt ev. Religionspädagogik an der Universität Erlangen-Nürnberg.
Prof. Dr. Martin Rothgangel lehrt ev. Religionspädagogik an der Universität Wien.
Prof. Dr. Thomas Schlag lehrt ev. Religionspädagogik an der Universität Zürich.
Tanja Gojny
Selfie - I like it
Anthropologische und ethische Implikationen digitaler Selbstinszenierung
Kohlhammer Verlag, 2016, 250 Seiten, kartoniert,
978-3-17-031496-2
35,00 EUR Warenkorb
Band 18
Selfies - eines der aktuell wichtigsten medienkulturellen Phänomene - sind aus dem Alltag (nicht nur) von Jugendlichen kaum mehr wegzudenken. Neben und in ihrer Unterhaltungs- und Beziehungsfunktion verweisen Selfies auf die anthropologische Grundsituation des Menschen als Spiegel-Wesen, der sich selbst gegenübertreten kann. Beim Posten wie Liken von Selfies und in der gesellschaftlichen Debatte darüber brechen sich zentrale anthropologisch-ethische Fragestellungen Bahn, die bislang kaum wahrgenommen, gedeutet und bearbeitet wurden. Dem Anliegen, eine mehrperspektivische und dem Phänomen Selfie angemessene Hermeneutik zu leisten und religionsdidaktische Konsequenzen aufzuzeigen, wendet sich der Band aus phänomenologischer, ethischer, medienwissenschaftlicher und religionspädagogischer Perspektive zu. Zu den zentralen Themen darin zählen Identität, Glück, Narzissmus, Menschenbilder, Scham, ethische Urteilsfindung u.a.

Dr. Tanja Gojny ist Habilitationsstipendiatin an der Universität Erlangen; Dr. Kathrin S. Kürzinger, Wissenschaftliche Assistentin am Lehrstuhl Evangelische Theologie mit Schwerpunkt Religionspädagogik und Didaktik des Religionsunterrichts, Universität Augsburg; Dr. Susanne Schwarz ist ab 1.8.2016 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Religionspädagogik und Didaktik des ev. Religionsunterrichts an der Universität Nürnberg
Thomas Schlagl
Theologie als Herausforderung religiöser Bildung
Bildungstheoretische Orientierungen zur Theologizität der Religionspädagogik
Kohlhammer Verlag, 2016, 160 Seiten, kartoniert,
978-3-17-031475-7
35,00 EUR Warenkorb
Band 17

In jüngster Zeit stellt sich von verschiedener Seite her verstärkt die Frage nach den theologischen Inhalten und Kommunikationsformen im Religionsunterricht sowie in einem weitergehenden Sinn nach der Theologie als dessen Bezugsgröße. Während die pädagogischen Anforderungen und Standards einer sachgemäßen und subjektorientierten religiösen Bildung längst in das Bewusstsein religionspädagogischer Theoriebildung und der Unterrichtspraxis eingegangen sind, ist die theologische Perspektive der Religionspädagogik mit einer Reihe von offenen Fragen und Problemkonstellationen verbunden. Zur Bearbeitung dieser Fragestellungen liefern ausgewiesene FachvertreterInnen konzentrierte bildungstheoretische Orientierungen - und dies sowohl in ökumenischer Weite wie in interdisziplinärer Ausrichtung.

Prof. Dr. Thomas Schlag lehrt Praktische Theologie an der Universität Zürich. Jasmine Suhner ist Assistentin am Lehrstuhl für Praktische Theologie an der Universität Zürich.
Hans Mendl
Religion zeigen - Religion erleben - Religion verstehen
Ein Studienbuch zum Performativen Religionsunterricht
Kohlhammer Verlag, 2016, 240 Seiten, kartoniert,
978-3-17-031494-8
30,00 EUR Warenkorb
Band 16
Der Ansatz eines Performativen Religionsunterrichts wird seit gut 10 Jahren in der Religionspädagogik theoretisch diskutiert und praktisch erprobt. Von zwei Problemstellungen her wurde das Konzept dieses kommentierten Sammelbandes entwickelt: Zum einen werden in den Publikationen ev. Religionspädagogen die praktischen Modelle und theoretischen Diskurse kath. Autoren kaum rezipiert, obwohl diese in der Praxis auch des ev. RU durchaus eine beachtliche Rolle spielen. Andererseits wurde der Diskurs bisher in sehr unterschiedlichen Publikationsorganen geführt. Die Kommentierung der Aufsätze und angefügte Impulsfragen ermöglichen den Einsatz des Buchs beispielsweise in Seminaren, bei Lehrerfortbildungen oder in der Lehrerausbildung. Den Rahmen bilden eine zusammenfassende Klärung konzeptioneller Anfragen an einen Performativen RU, die überwiegend aus den dargestellten Dokumenten stammen, sowie ein Literaturbericht und eine bündige Beantwortung häufig wiederkehrender Fragen ("FAQ").

Prof. Dr. Hans Mendl lehrt Religionspädagogik und Didaktik des Religionsunterrichts an der Universität Passau.
978-3-17-031151-0 Theresa Schwarzkopf
Vielfältigkeit denken
Wie Schülerinnen und Schüler im Religionsunterricht argumentieren lernen
Kohlhammer Verlag, 2016, 217 Seiten, kartoniert,
978-3-17-031151-0
50,00 EUR
Warenkorb
Band 15:
Patchwork-Familien und -Religionen in einer multikulturellen Gesellschaft sind der Standard in den Klassenzimmern. Die Schüler/-innen müssen nicht lernen, mit dieser Pluralität zu leben - das tun sie bereits. Vielmehr müssen sie lernen, wie sie mit dieser Pluralität umgehen können, und in ihr und trotz ihr eigene Vorstellungen zu den großen existenziellen Fragen nach dem "Gottesbild" und der "Auferstehung" aufbauen und argumentativ vertreten können. Dieser Band leistet einen Theoriebeitrag zur Lehr-Lern-Theorie des Argumentierens im Kontext dieser "unentscheidbaren" Fragen. Er richtet sich nach dem Programm der fachdidaktischen Entwicklungsforschung im Dortmunder Modell, in dem u.a. mit konkreten Lernvorhaben gearbeitet wird. Im Zentrum steht der analytische Umgang mit Kinder- und Jugendliteratur, die exemplarische literarisch-vermittelte Positionen zur Auferstehung bzw. zu Gottesbild darstellen.
Inhaltsverzeichnis
Leseprobe
Ilona Nord
Religionspädagogik in einer mediatisierten Welt

Kohlhammer Verlag, 2016, 250 Seiten, kartoniert,
978-3-17-031131-2
39,00 EUR Warenkorb
Band 14:
Mit Beiträgen von Gelfgren, Stefan / Girmalm, Thomas / Huizing, Klaas / Jahnke, Isa / Larsson, Tord / Leutzsch, Martin / Niesyto, Horst / Nord, Ilona / Palkowitsch-Kühl, Jens / Radde-Antweiler, Kerstin / Raddock, Elisabeth / Wahlberg, Mats / Zipernovszky, Hanna

Die "mediatisierte" Welt des 21. Jh.s stellt auch den Religionsunterricht vor neue Herausforderungen: Neue Medienformate, die Veränderung der Medienrezeption und -integration von SchülerInnen fordern dazu heraus, das Verhältnis von RU und Medien neu zu bestimmen. Eingangs wird die Bedeutung von Medien für die theologischen Einzeldisziplinen entfaltet, dann auf religionspädagogische Fragestellungen übertragen: Wie kann die Subjektorientierung des RU in digitalisierten Welten gestärkt werden, welchen Rollenerwartungen muss sich die Lehrkraft stellen und wie kann Interaktion im RU medienkompetent durchbuchstabiert werden? Der Band fokussiert Computer-mediatisierte Kommunikationsräume ebenso wie anschlussfähige, didaktische Anregungen für die Unterrichtsplanung.

Prof. Dr. Ilona Nord lehrt Religionspädagogik an der Universität Würzburg; Prof. Dr. Hanna Zipernovszky ist Associate Professor in Religious Education und Senior Lecturer in Religious Studies am Department of Historical, Philosophical and Religious Studies an der Umeå Universitet.
Bernd Schröder
Jugend und Religion

Kohlhammer Verlag, 2016, 300 Seiten, kartoniert,
978-3-17-031143-5
35,00 EUR Warenkorb
Band 13:
Die erste, vorläufige Auswertung der V. Kirchenmitgliedschaftsuntersuchung (KMU) der EKD wies u.a. einen dramatischen Akzeptanzverlust evangelischer Kirche und auch christlicher Religion in der jüngsten Gruppe der Befragten aus. Der vorliegende Band geht dieser Auswertungsthese auf den Grund: Er unterzieht die Daten einer erneuten Analyse, interpretiert sie im Blick auf weitere jugendspezifische Fragen, setzt die Ergebnisse in Relation zu vergleichbaren Studien aus dem In- und Ausland und zieht religionspädagogische Konsequenzen. So leuchten renommierte Fachleute aus Religionspädagogik, Jugendforschung und Praktischer Theologie eine zentrale Baustelle bei der Suche nach einer zukunftsfähigen Kirche aus.

Prof. Dr. Bernd Schröder lehrt Praktische Theologie mit den Schwerpunkten Religionspädagogik und Bildungsforschung, Prof. Dr. Jan Hermelink lehrt Praktische Theologie/Pastoraltheologie an der Theologischen Fakultät der Georg-August-Universität Göttingen. Dr. Silke Leonhard ist Rektorin des Religionspädagogischen Instituts Loccum.
978-3-17-030944-9 Stefan Bork
Kirchengeschichtsdidaktik
Verortungen zwischen Religionspädagogik, Kirchengeschichte und Geschichtsdidaktik
Kohlhammer Verlag, 2016, 269 Seiten, kartoniert,
978-3-17-030944-9
40,00 EUR Warenkorb
Band 12:
In diesem Band werden die für die Kirchengeschichtsdidaktik relevanten theoretischen und methodischen Grundlagen des Fachs Kirchengeschichte, Impulse aus der allg. Geschichtsdidaktik für kirchengeschichtliche Lehr- und Lernprozesse sowie kirchengeschichtsdidaktisch wichtige Modelle religiösen Lernens beschrieben. Es folgen exemplarische Ortsbestimmungen einer zeitgenössischen Kirchengeschichtsdidaktik: aus der Perspektive (nach-)konziliarer Prozesse des II. Vatikanium, im Blick auf die Schnittstelle von allg. Geschichts- und Kirchengeschichtsdidaktik und in Bezug auf die Notwendigkeit von Interdisziplinarität bzw. konfessioneller Kooperation der Religionsdidaktik. Im Anschluss werden kirchengeschichtsdidaktische Theorie-Praxis-Modelle vorgestellt, didaktische Spielräume und Grenzen des Einsatzes biografischer Ansätze in kirchengeschichtlichen Lehr-/und Lernprozessen erkundet und die Erfahrungen und Erkenntnisse von "Lebensweltorientierung" in Form der direkten Begegnung mit Zeugnissen historischer Lebenswelten präsentiert.
Inhaltsverzeichnis
Leseprobe
978-3-17-030942-5 Bernhard Grimme
Gerechter Religionsunterricht
Religionspädagogische, pädagogische und sozialethische Orientierungen
Kohlhammer Verlag, 2016, 260 Seiten, kartoniert,
978-3-17-030942-5
40,00 EUR Warenkorb
Band 11:
Wie viel Gerechtigkeit besteht im gegenwärtigen Schulsystem und wie wesentlich ist diese Frage in pädagogischer Hinsicht? Die Frage der Bildungsgerechtigkeit stellt sich keineswegs nur an der Hauptschule, wo der Mangel an kulturellem und finanziellem Kapital bei einem Teil der Schülerinnen und Schülern deutlich zu Tage tritt. Vielmehr lassen sich, wie die Bildungssoziologie erkundet hat, Lehrkräfte oftmals aufgrund ihrer eigenen Sozialisation vom Ideal-Bild des mittelstandsbezogenen Schülers leiten. Sie können sich dann nur schwer vorstellen, dass in vielen Familien nicht einmal die elementarsten Bedingungen für gutes Lernen gegeben sind. Der vorliegende Band bietet ein breites Spektrum interdisziplinärer und ökumenischer Perspektiven auf die übergreifende Fragestellung der Bildungsgerechtigkeit als Herausforderung für die Religionspädagogik.
978-3-17-028945-1 Martin Rothgangel
Praxis Religionsunterricht
Einstellungen, Wahrnehmungen und Präferenzen von ReligionslehrerInnen
Kohlhammer Verlag, 2016, 300 Seiten, kartoniert,
978-3-17-028945-1
35,00 EUR Warenkorb
Band 10:
Wie schätzen Lehrende die Situation des Religionsunterrichts ein? Welche religionsdidaktischen Ziele verfolgen sie? Wie ist ihre Haltung zu interkonfessionellen Kooperationen bzw. zu einem Unterricht, der Konfessions- oder gar Religionsgrenzen übersteigen will? Vor allem: Wie sehen sie die Zukunft des Religionsunterrichts? Der Band präsentiert die Ergebnisse einer aktuellen empirischen Untersuchung im Bereich der Ev. Kirche im Rheinland und gibt zugleich detaillierte Auskunft über die Einstellungen, Wahrnehmungen und Präferenzen von Religionslehrer/-innen verschiedener Schulformen und -arten. Die Befunde werden vorgestellt und interpretiert und in ihren religionsdidaktischen und bildungspolitischen Konsequenzen ausführlich beleuchtet.
978-3-17-028921-5 Bernhard Grümme
Öffentliche Religionspädagogik
Religiöse Bildung in pluralen Lebenswelten
Kohlhammer Verlag, 2015, 350 Seiten, kartoniert,
978-3-17-028921-5
39,99 EUR Warenkorb
Band 9:
Religionspädagogik muss sich der Herausforderung stellen, inmitten sich stets verändernder kontextueller Bedingungen religiöses Lernen zu reflektieren und vor sich und anderen auszuweisen. Andernfalls würde sie entweder ihre diakonische Subjektorientierung einbüßen und sich mehr oder weniger ins private, gar kirchliche Ghetto zurückziehen oder sie würde ihre Tradition und subjektbezogene Wahrheit verlieren. Wegen dieser Komplexität und Vieldimensionalität der Anforderungen, Ansprüche und Profilierungen befindet sich eine Öffentliche Religionspädagogik, die die "Zeichen der Zeit" achtet, immer auf der Suche. Dieser Band beschreibt die Suche der Religionspädagogik nach ihrer wissenschaftstheoretischen Grundlegung, nach einer ihr und dem Kontext angemessenen Hermeneutik, nach ihrem bildungstheoretischen Profil, nach angemessenen Lern- und Lehrwegen sowie nach ihren Subjekten.
Inhaltsverzeichnis
Leseprobe
Prof. Dr. Bernhard Grümme lehrt Religionspädagogik und Katechetik an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Ruhr-Universität Bochum.
978-3-17-026348-2 Hans Mendl
Modelle - Vorbilder - Leitfiguren
Lernen an außergewöhnlichen Biografien
Kohlhammer Verlag, 2014, 290 Seiten, kartoniert,
978-3-17-026348-2
34,99 EUR Warenkorb
Band 8:
Autonomie und Selbstverantwortung zählen zu den wichtigsten Erziehungszielen. Da scheint der Blick auf Andere keinen Platz zu haben. Doch kann der Prozess einer Selbstbildung ohne die Orientierung an anderen Personen und Vorbildern gelingen? Wir benötigen Impulse von außen, um uns an ihnen zu orientieren, aber auch uns gegen sie abzugrenzen und so das eigene Leben zu gestalten. Wie hat man sich ein solches Lernen an fremden Biografien vorzustellen? Welche Personen eignen sich dafür? Was sind attraktive religiöse Modelle, die zur Entwicklung eigenen Glaubens beitragen können? Denn auch in der religiösen und moralischen Erziehung geht man aus guten Gründen von einem Subjektansatz aus. Wie also müssen Leitfiguren gestrickt sein, damit sie bei der Suche nach eigenem Leben und Glauben förderlich sind?
Inhaltsverzeichnis
Leseprobe
978-3-17-024219-7 Bernhard Grümme
Bildungsgerechtigkeit
Eine religionspädagogische Herausforderung
Kohlhammer Verlag, 2014, 254 Seiten, kartoniert,
978-3-17-024219-7
34,90 EUR Warenkorb
Band 7:
Dieses Buch begreift Bildungsgerechtigkeit als eine höchst brisante Herausforderung für die Religionspädagogik. Die Darstellung wird strukturiert durch den methodischen Dreischritt von Sehen - Urteilen - Handeln. Sie lässt sich zunächst von Empirie belehren, führt dann aber eine breite Auseinandersetzung mit philosophischen, sozialphilosophischen und theologischen Gerechtigkeitstheorien, die als Anlauf für einen konstruktiven religionspädagogischen Zugang zur Bildungsgerechtigkeit dienen. Bildungsgerechtigkeit ist vor allem auch in materialer Hinsicht Thema religiöser Lern- und Bildungsprozesse, der Religionsunterricht insbesondere ein spezifischer Raum der Bildung zur Gerechtigkeit. Exemplarisch soll dies in einer Unterrichtssequenz und an einem kindertheologischen Zugang zu bildungsfernen Kindern dokumentiert werden.
Britta Klose
Diagnostische Wahrnehmungskompetenzen von ReligionslehrerInnen

Kohlhammer Verlag, 2014, 240 Seiten, kartoniert,
978-3-17-022950-1

34,90 EUR
Band 6:
Die Wahrnehmungs- und Diagnosekompetenz stellt als zentrale Komponente domänenspezifischer Kompetenz- und Standardmodelle auch für ReligionslehrerInnen eine Schlüsselkompetenz des Unterrichtens dar. Grundlegend ist die Überzeugung, dass erzieherisches Handeln nur dann eine optimale Wirkung entfalten kann, wenn eine hinreichende Passung zwischen den Wahrnehmungen der unterrichtenden Person, den darauf basierenden Anforderungen an die SchülerInnen und deren Persönlichkeitsmerkmalen gegeben ist. Die Autorin legt eine Studie zu diagnostischen Wahrnehmungskompetenzen von ReligionslehrerInnen für die Themenbereiche "Naturwissenschaft und Theologie" sowie "Werthaltungen Jugendlicher" vor, die einen ersten Einblick in die zugrunde liegenden Kompetenzenausprägungen und -profile der urteilenden LehrerInnen, aber auch deren Konsequenzen für die subjektiv wahrgenommene Schülerorientierung des Religionsunterrichts gibt.
Dr. des. Britta Klose ist Gymnasiallehrerin in Steinheim/Nordrhein-Westfalen.
Stefan Heil
Religionsunterricht professionell planen, durchführen und reflektieren
Ein Leitfaden für Studium und Praxis
Kohlhammer Verlag, 2012, 240 Seiten, kartoniert,
978-3-17-022960-0
24,90 EUR
Band 5:
Religionsunterricht professionell zu planen, durchzuführen und zu reflektieren ist die Hauptaufgabe von Religionslehrerinnen und Religionslehrern. Dabei entstehen in jedem der drei Bereiche ganz eigene Herausforderungen, die unterschiedliche Kompetenzen der Lehrkräfte erfordern. Dem trägt der Ansatz des Buches Rechnung: Der Autor arbeitet die Strukturmerkmale von Planung, Durchführung und Reflexion heraus und entwickelt davon ausgehend Konzepte, wie Religionsunterricht professionell gestaltet werden kann. Dadurch gewinnt die Lehrkraft die Kompetenz, schnell und situationsangemessen zu handeln, um alltäglich Probleme des Religionsunterrichts zu lösen. Das Buch ist das Ergebnis empirischer Forschungen zur (religions-)pädagogischen Professionalität sowie praktischer Erfahrungen als Ausbildungsleiter und Religionslehrer. Es bringt somit Theorie und Praxis des Religionsunterrichts zusammen und bietet fundierte Hilfestellungen für Studierende, Referendarinnen und Referendare sowie erfahrene Lehrkräfte in Schule und Hochschule.
Dr. Stefan Heil ist apl. Professor für Religionspädagogik an der Universität Würzburg und Leiter des Katechetischen Instituts Würzburg.
Daniela Haas
Das Phänomen Scham
Impulse für einen lebensförderlichen Umgang mit Scham im Kontext von Schule und Unterricht
Kohlhammer Verlag, 2013, 224 Seiten, kartoniert,
978-3-17-022949-5
29,90 EUR
Band 4:
Das Phänomen Scham spielt im Schulkontext eine große Rolle. SchülerInnen sind ebenso wie Lehrkräfte täglich einer Fülle von potenziellen Schamsituationen ausgesetzt: Peter kommt im Sportunterricht als einziger die Kletterstange nicht hoch, Tim soll im Religionsunterricht über seinen Glauben sprechen und Lehrerin Meier bekommt von einer Mutter zu hören, Lehrer seien doch alle nur Halbtagsjobber. Scham ist nicht nur ein Thema für die Religionspsychologie und -soziologie; sie stellt auch den Religionsunterricht vor besondere Herausforderungen. Wird den im Religionsunterricht besonders virulenten Schampotenzialen bewusst und professionell begegnet, kann er zu einem vorbildlichen Ort für eine insgesamt schamsensible Schul- und Unterrichtskultur werden.
Dr. Daniela Haas ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Religionspädagogik und Didaktik des evangelischen Religionsunterrichts an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg und arbeitet als Lehrerin im Grundschulbereich.
Martin Rothgangel
Religionspädagogik im Dialog I
Disziplinäre und interdisziplinäre Grenzgänge
Kohlhammer Verlag, 2013, 303 Seiten, kartoniert,
978-3-17-022643-2
39,99 EUR
Band 3,1:
Religionspädagogik zeichnet sich durch Interdisziplinarität aus. Dennoch existieren noch kaum Publikationen, in denen der Dialog der Religionspädagogik sowohl innerhalb der Theologie als auch mit anderen Wissenschaften adäquat reflektiert wird. Im Rahmen der vorliegenden Veröffentlichung erfolgt dies anhand von je drei Fallstudien zu folgenden fünf Themenbereichen: Wissenschaftstheorie, Theologie und Religionswissenschaft, Psychologie und Pädagogik, Soziologie sowie Fachdidaktik. Anhand dieser Dialoge kommen anschaulich verschiedene Varianten der religionspädagogischen Anschlussfähigkeit sowie der innovative Ertrag ihrer interdisziplinären Vorgehensweise in den Blick und werden grundsätzlich Möglichkeiten und Grenzen des interdisziplinären Dialogs bedacht.
Prof. Dr. Martin Rothgangel lehrt evangelische Religionspädagogik an der Universität Wien.
Rita Burrichter
Professionell Religion unterrichten

Kohlhammer Verlag, 2012, 230 Seiten, kartoniert,
978-3-17-022218-2

29,90 EUR
Band 2:
Ein Arbeitsbuch
Die Person der Lehrkraft ist in der erziehungswissenschaftlichen wie auch in der religionspädagogischen Forschung in den letzten Jahren stärker in den Mittelpunkt gerückt. Das Buch bündelt zentrale Aspekte dieser neueren Entwicklung und bietet eine kompakte Übersicht über die wichtigsten Themen der Religionslehrerprofessionalität. Dabei stehen folgende Fragen im Vordergrund: Wie wird man eine gute Lehrerin/ein guter Lehrer? Wie erlangen Religionslehrkräfte ihre theologisch-religionspädagogische Kompetenz? Welche Theologie, wie viel Spiritualität brauchen sie? Wie erreichen sie ihre didaktische, erzieherische, schulkulturelle, ihre Kommunikations-, Kooperations- und Innovationskompetenz?
Bernhard Grümme
Religionsunterricht neu denken

Kohlhammer Verlag, 2012, 240 Seiten, kartoniert,
978-3-17-021403-3

vergriffen
Band 1:
Innovative Ansätze und Perspektiven der Religionsdidaktik.
In jüngster Zeit sind zahlreiche neue anregende Ansätze und Perspektiven für den Religionsunterricht entwickelt und publiziert worden. In den wenigsten Fällen sind die Publikationen jedoch für Studierende, Referendare und Lehrkräfte geeignet, da sie in der Regel zu umfangreich, teilweise schwer lesbar und oft auch nicht leicht aufzufinden sind. Diesem Defizit will der Band "Religionsunterricht neu denken" begegnen. Die AutorInnen haben ein religionsdidaktisches Konzept selbst entwickelt bzw. an seiner Entwicklung entscheidend mitgewirkt und darauf geachtet, ihr religionsdidaktisches Konzept so elementar und anschaulich darzustellen, dass der Text auch für Studierende in den ersten Semestern sowie für Lehrkräfte aller Schularten verständlich und überzeugend ist.

 

Änderungen und Lieferbarkeit vorbehalten     Startseite       letzte Bearbeitung: 31.05.2016, DH