Logo Buchhandlung Heesen

Buchhandlung Heesen

Versandbuchhandlung für Evangelische Theologie

Freudenstadt / Loßburg

www.theologische-buchhandlung.de

Tel. 07446 952 418 1

Warenkorb    mein Warenkorb

Da unsere Angebote manuell erstellt werden und während des Seitenaufrufes keine Verbindung zu einer Buchdatenbank aufgebaut wird prüfen wir die Verkaufspreise bei Rechnungsstellung auf Richtigkeit und berechnen den gesetzlich festgelegten Buchpreis. Falls sich dadurch eine Preiserhöhung ergibt werden wir Sie vor Versand informieren, Sie können dann diesem Preis zustimmen oder vom Kauf zurücktreten.

 Startseite

Inhaltsverzeichnis

Google  auf unseren Seiten      
Theologische Standardwerke
Bibelkommentare / Auslegungen
Übersichtsseite Bibel / Glaube
Gottesdienste
aktuelle Predigthilfen
Kommentare Bibelstellen AT
Kommentare Bibelstellen Apokryphen
Kommentare Bibelstellen NT
 
Paulusbriefe
Epheserbrief
Epheser 1,1-14
Epheser 1, 15-20a
Epheser 1, 20b-23
Epheser 2, 4-10
Epheser 2, 17-22
Epheser 3, 2-3a.5.6
Epheser 3, 14-21
Epheser 4, 1-6
Epheser 4, 7-16
Epheser 4, 22-32
Epheser 5, 1-8a
Epheser 5, 8b-14
Epheser 5, 15-21
Epheser 5, 22-33
Epheser 6, 10-17
Epheser 6, 18-20
Literatur zu Paulus
 
Impressum
Versandbedingungen /AGBs
 


 

Epheser 2, 17-22

  Predigt ausgearbeitet von: enthalten in:
Eph 2, 11-22   Bibelwoche 2010/2011, Arbeitsbuch -Seite 52
  Martin Bogdahn Calwer Predigthilfen 1997/98 Band 2 - Seite 50
  Helmut Gollwitzer Dennoch bleibe ich stets an dir, Predigten aus dem Kirchenkampf
  Markus Pape Er ist unser Friede 2010, 2. Reihe, 2. Band - Seite 31
  Doris Hiller Er ist unser Friede 2016 2. Reihe, Band 2,  978-3-374-04274-6
  Helmut Zellinger Gottesdienstpraxis 2003 / 2004 Band 3 - Seite 79
  Stephan Claaß Gottesdienstpraxis 2009 / 2010 Band 3 - Seite 68
  Hilmar Gattwinkel Gottesdienstpraxis 2015/2016, II. Reihe, 3. Band, 978-3-579-07516-7
  G. Plasger Göttinger Predigtmeditationen  2009/10  Heft 3 -  Seite 293
Eph 2,19f   Homiletisch-Liturgisches Korrrespondenzblatt 30. Jahrgang 2013, Nummer 111
  Gottfried Voigt Homiletische Auslegung der Predigttexte 2,  Das heilige Volk - Seite 290
  H. Klüver Homiletische Monatshefte 2009 / 2010  Heft 8 - Seite 388
  Günter Bublitz Hörend auf der Höhe - Seite 182
    Kirche im Rundfunk 2014
  Hans-Jürgen Preuß Die Lesepredigt 2009/2010 2. Reihe - Seite 313
  Björn Kranefuß Die Lesepredigt 2015/2016 2. Reihe, 978-3-579-06090-3
  Matthias Lau Lesepredigten 2003 / 04 2. Reihe - Seite 177
  Frank Otfried July Im Namen Gottes. Kanzelreden 2. Reihe - Seite 274
  Martina Servatius-Koch Pastoralblätter 2010, Heft 6 - Seite 453
  Christof Messerschmidt Pastoralblätter 2016 Heft 6
Eph 2,19 August Kunas Predigtanregungen zu den Wochensprüchen, 978-3-525-62400-5 - Seite 179
  Wolfgang Gerts Predigterzählungen - Erzählpredigten - Seite 79
  Jan Hermelink / Corinna Dahlgrün Predigtstudien 2009 / 2010 2. Reihe, 2. Halbband - Seite 37
  Anne Waßmann-Böhm / Dirk von Jutrczenka Predigtstudien 2015/2016, 2. Reihe, 2. Halbband, 978-3-451-61390-6
Eph 2,14 Martin Rößler bist du es, der da kommen soll? 3-7805-0415-4  
  Klaus Wengst Dem Text trauen - Seite 175
  Arnd Herrmann Werkstatt für Liturgie und Predigt 2010 / 4  - Seite 161
  Til Elbe-Seiffert Werkstatt für Liturgie und Predigt 2016  / 4
  Evamaria Bohle zeitzeichen Heft 5/ 2010  - Seite 51
  Albrecht Becker Zuversicht und Stärke 2009/10, 2. Reihe Heft 4 - Seite 16
  Michael Wanner Zuversicht und Stärke 2016, Heft 4
     
 
Christoph Burger
Schöpfung und Versöhnung
Studien zum liturgischen Gut im Kolosser- und Epheserbrief
Neukirchener Verlag, 1976, VIII, 164 Seiten, Leinen,
3-7887-0448-9
19,90 EUR
Im Mittelpunkt der Untersuchung stehen die vieldiskutierten Texte KoI 1,15-20 und Eph 2,14-18. Sie handeln von Schöpfung und Versöhnung und verwenden dazu Formulierungen frühchristlicher Hymnen. Die traditions- und redaktionsgeschichtliche Analyse arbeitet die theologische Konzeption der verwendeten Stücke heraus und läßt gleichzeitig das intensive Bemühen der Paulus-Schule deutlich werden, die hymnischen Aussagen im Sinne des Apostels zu interpretieren. Eine erste Deutung durch den Verfasser des Kolosserbriefes wurde nachträglich von einem Glossator überarbeitet. Der Autor des Epheserbriefes fand diese bearbeitete Deutung vor und führte sie in seiner Neufassung des Schreibens fort.

Wissenschaftliche Monographien zum Alten und Neuen Testament, Band 46
 

 

Änderungen und Lieferbarkeit vorbehalten     Startseite       letzte Bearbeitung: 24.01.2017, DH