Logo Buchhandlung Heesen

Buchhandlung Heesen

Versandbuchhandlung für Evangelische Theologie

Freudenstadt / Loßburg

www.theologische-buchhandlung.de

Tel. 07446 952 418 1

Warenkorb    mein Warenkorb

Da unsere Angebote manuell erstellt werden und während des Seitenaufrufes keine Verbindung zu einer Buchdatenbank aufgebaut wird prüfen wir die Verkaufspreise bei Rechnungsstellung auf Richtigkeit und berechnen den gesetzlich festgelegten Buchpreis. Falls sich dadurch eine Preiserhöhung ergibt werden wir Sie vor Versand informieren, Sie können dann diesem Preis zustimmen oder vom Kauf zurücktreten.

 Startseite

Inhaltsverzeichnis

Google  auf unseren Seiten      
Theologische Standardwerke
Bibelkommentare / Auslegungen
Übersichtsseite Bibel / Glaube
Gottesdienste
aktuelle Predigthilfen
Kommentare Bibelstellen AT
Kommentare Bibelstellen Apokryphen
Kommentare Bibelstellen NT
 
Paulusbriefe
Galaterbrief
Galater 1,1-24
Galater 2, 1-21
Gal. 3,1-18, Gerechtigkeit aus Glaube
Gal. 3, 26-29
Gal. 4, 4-7,
Gal 4,8-31
Galater 5, 1-18
Gal 5, 25-26; 6, 1-3.7-10
Gal 6,1-10 Mahnung zur Brüderlichkeit
Literatur zu Paulus
 
Impressum
Versandbedingungen /AGBs
 


 

Galater 2, 1-21

  Predigt ausgearbeitet von: enthalten in:
  Hans-Christoph Goßmann Brücken zum Judentum, Predigt heute Band 28, 978-3-89991-174-9
  Christian Plate Er ist unser Friede, Lesepredigten 2012, IV. Reihe, 2. Band, 978-3-374-03004-0 - Seite 83
  Daniela Hammelsbeck Gottesdienstpraxis 2011 / 2012, IV. Reihe Band 3, 978-3-579-06039-2 - Seite 136
  Gottfried Voigt Homiletische Auslegung der Predigttexte 4,  Die himmlische Berufung - Seite 339
  Reinhard Höppner Im Namen Gottes. Kanzelreden 4. Reihe - Seite 308
  Christoph Carstens Die Lesepredigt 978-3-579-06086-6, 2011/2012, 4. Reihe,  - Seite 385
  Erika Huschke Die Lesepredigt 978-3-579-06092-7, 2017/2018, 4. Reihe
  Reinhard Keding Pastoralblätter 2012, Heft 7/8 - Seite 539
Gal 2, 19-21 Gerhard Sauter Predigt heute Band 22: Zumutungen als Ermutigung - Seite 176
  Alexander Höner / Horst Gorski Predigtstudien 2011 / 2012  IV. Reihe, 2. Halbband, 978-3-451-61115-5 - Seite 165
  Sabine Heider Werkstatt für Liturgie und Predigt 2012 / 5+6   - Seite 247
Gal 2,21 Sabine Dreßler-Kromminga zeitzeichen Heft 8/ 2010  - Seite 46
  Cornelius Kuttler Zuversicht und Stärke 2011/12, 4. Reihe Heft 5 - Seite 23
978-3-7615-6142-3 H.-J. Eckstein / Kerstin  Offermann
Wissen, was zählt
Arbeitsbuch zur Bibelwoche 2014, Auslegungen, Bibelarbeiten und Anregungen zum Galaterbrief
Aussaat Verlag, 2014, 128 Seiten, mit DVD, kartoniert, 16,5 x 24 cm
978-3-7615-6142-3
19,99 EUR
Bibelwoche 2014/2015
Texte zur Bibel 30

Gal 1,1-24; Gal 2,1-21; Gal 3,1-18; Gal 3,19-4,7; Gal 4,8-31; Gal 5,1-26; Gal 6,1-18
Gottesdienstentwurf zu Gal 5,1 für den Bibelsonntag.

Zusätzlich liegt die DVD zur Bibelwoche dem Arbeitsbuch bei. Sie enthält neben den Bildern zur Bibelwoche eine Fülle an weiteren Materialien für die einzelnen Abende, darunter das komplette Arbeitsbuch und Teilnehmerheft im E-Paper-Format, das Plakat zur Bibelwoche sowie Text- und Coverelemente zur individuellen Gestaltung eines Plakates oder Artikels im Gemeindebrief.
Auch das Lied zur Bibelwoche als Klavierpartitur und eine erweiterte Literaturliste werden zur Verfügung gestellt.
978-3-7720-2830-4 Byung-Mo Kim
Die paulinische Kollekte
Wesen und Zweck der paulinischen Kollekte im Kontext neuer exegetischen Analysen
Francke Verlag, 2002, 230 Seiten
978-3-7720-2830-4
44,00 EUR
Texte und Arbeiten zum Neutestamentlichen Zeitalter, TANZ, Band 38

In seiner Arbeit untersucht Kim das Wesen der Kollekte, die die paulinischen Heidenchristen in Galatien, Kleinasien, Makedonien und Achaja für die armen Judenchristen in Jerusalem durchgeführt haben. War diese eine Art kirchliche Steuer, ein Ausdruck christlicher Liebe, eine eschatologische Demonstration oder ein Almosen? Zur Beantwortung dieser Fragen unternimmt Kim sowohl eine exegetische Untersuchung von 2 Kor 8f. als auch eine historische Untersuchung der Kollektenvereinbarung auf dem sog. Apostelkonzil in Gal 2,1-10. Dieses methodische Verfahren hat den Vorzug, das Ergebnis der einen Untersuchung an demjenigen der anderen überprüfen zu können.
     
 

 

Änderungen und Lieferbarkeit vorbehalten     Startseite       letzte Bearbeitung: 05.11.2017, DH