Logo Buchhandlung Heesen

Buchhandlung Heesen

Versandbuchhandlung für Evangelische Theologie

Freudenstadt / Loßburg

www.theologische-buchhandlung.de

Tel. 07446 952 418 1

Warenkorb    mein Warenkorb

Da unsere Angebote manuell erstellt werden und während des Seitenaufrufes keine Verbindung zu einer Buchdatenbank aufgebaut wird prüfen wir die Verkaufspreise bei Rechnungsstellung auf Richtigkeit und berechnen den gesetzlich festgelegten Buchpreis. Falls sich dadurch eine Preiserhöhung ergibt werden wir Sie vor Versand informieren, Sie können dann diesem Preis zustimmen oder vom Kauf zurücktreten.

 Startseite

Inhaltsverzeichnis

Google  auf unseren Seiten      
Übersichtsseite Religionspädagogik
Religionspädagogik allgemein
Kinder fragen nach Gott
Schulbibeln
Schulgottesdienste
 
Kirchenjahr, allgemein
Übersichtsseite Gottesdienste
Informationen zu Nachlässen bei Schulbüchern
 
 
Aktuelle Bücher
Impressum
Versandbedingungen /AGBs

zu Koranausgaben / Kommentare zum Koran

Islamunterricht / Islam für Kinder Saphir - Islamuntericht Calwer - Materialien zum Islamunterricht
Arbeitshilfe Religion inklusiv Interreligiöses Lernen, V & R Arena - Verlag  
978-3-7867-3102-3 Abdel-Hakim Ourghi
Einführung in die Islamische Religionspädagogik

Matthias-Grünewald Verlag, 2017, 320 Seiten, Paperback, 14 x 22 cm
978-3-7867-3102-3
24,00 EUR Warenkorb
Es reicht nicht, muslimische Kinder, die in Mitteleuropa aufwachsen, traditionelle Glaubenssätze und Koranverse auswendig lernen zu lassen. In der Islamischen Religionspädagogik muss es – bei den Lehrkräften ebenso wie bei den Kindern – um den mündigen Umgang mit der eigenen religiösen Identität gehen, um kritische Reflexion, um Dialog mit Andersgläubigen, um Vermittlung zwischen der Welt des Korans und der westlichen Lebenswelt.
Dazu sichtet und bewertet Abdel-Hakim Ourghi die Grundlagen islamischer religiöser Erziehung und bringt sie in einen fruchtbaren Dialog mit humanistischen und aufklärerischen Ansätzen. Sein reformpädagogischer Entwurf lebt von Erfahrungen aus der Praxis; er schafft die Basis für ein zukunftsfähiges Miteinander von Muslimen und westlicher Mehrheitsgesellschaft. Ourghis Modell ist deshalb nicht nur religionspädagogisch weiterführend, sondern zudem unverzichtbar für alle, denen am Dialog der Religionen liegt.
konstruktiver Reformansatz für den Islam
angeregt von Erfahrungen aus der Praxis
für einen weiterführenden interreligiösen Dialog
978-3-525-70226-0 Jan-Friedrich Bruckermann
Islamismus in der Schule
Handlungsoptionen für Pädagoginnen und Pädagogen.
Vandenhoeck & Ruprecht, 2017, 176 Seiten, kartoniert,
978-3-525-70226-0
22,00 EUR Warenkorb
Islamismus wird zunehmend zu einer Herausforderung an Schulen. Lehrerinnen und Lehrer artikulieren Unsicherheit in der Erkennung und im Umgang. Dieser Band soll das Phänomen Islamismus an Schulen mit Beiträgen aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchten.Woran erkennt man Islamisten unter den Schülerinnen und Schülern? Wo ist die Trennlinie zwischen konservativem Islam und Islamismus? Was kann man tun, um dem Islamismus zu begegnen? Dies sind wichtige Ausgangsfragen, auf die dieser Band eingeht. Er bietet eine Bestandsaufnahme, juristische und politische Handlungsoptionen sowie religionspädagogische Handlungsoptionen. Ein breites Spektrum von Autoren aus verschiedenen Religionen stellt eine möglichst hohe Bandbreite der Ansätze sicher.
Inhaltsverzeichnis und Leseprobe
Prof. Dr. iur. Jan Bruckermann hat die Professur für Recht der Sozialen Arbeit an der CVJM-Hochschule Kassel. Daneben arbeitet er als Rechtsanwalt.
Prof. Dr. theol. Karsten Jung ist Leiter der Forschungsstelle Religionspädagogik und Dozent an der CVJM-Hochschule Kassel. Daneben ist er Lehrer für die Fächer Ev. Religion und Geschichte an der Justus-Liebig-Schule Waldshut-Tiengen

Frank van der Velden
Gemeinsam das Licht aus der Nische holen
Kompetenzorientierung im christlichen und islamischen Religionsunterricht der Kollegstufe
Vandenhoeck & Ruprecht Unipress, 2013, 406 Seiten, kartoniert, 15,8 x 24 cm
978-3-8471-0018-8

40,00 EUR

Mit welchen Kompetenzen für den Umgang mit der eigenen Religion bzw. Religiosität entlassen wir unsere Schüler aus dem Religionsunterricht der Kollegstufe? Wie werde ich als Lehrkraft in meinem religiösen Handeln von Philosophie, Psychologie, Soziologie, Naturwissenschaften etc. angefragt? Wie verhindere ich eine Spaltung der Welt in ein »Haus der Religion« und ein »Haus der Wissenschaften«?
Dieser Band legt erstmalig den Grund für die theologische und pädagogische Konzeption eines kompetenzorientierten islamischen Religionsunterrichts in der Kollegstufe. Die Autoren kommentieren diese Konzeption aus Sicht der katholischen und evangelischen Religionspädagogik, nehmen zu Kompetenzhorizonten von Schülerinnen und Schülern Stellung und leiten aus dem christlich-islamischen Religionsgespräch im 8. Jahrhundert eine kompetenzorientierte Schriftdidaktik für den Religionsunterricht ab. Abgerundet wird der Band durch Unterrichtsentwürfe, die aus schulpraktischen Übungen resultieren.
Inhaltsverzeichnis
Einleitung
Prof. Dr. Harry Harun Behr ist Professor für islamische Religionslehre und Leiter des Interdisziplinären Zentrums für islamische Religionslehre (IZIR) an der Universität Erlangen-Nürnberg.

Dr. Werner Haußmann ist Akad. Oberrat am Lehrstuhl für Religionspädagogik und Didaktik des ev. Religionsunterrichts an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg.
Meyer, Karlo
Lea fragt Kazim nach Gott

Vandenhoeck & Ruprecht, 2006, 96 Seiten, + CD-ROM, kartoniert,
3-525-61013-0
978-3-525-61013-8
10,00 EUR
Christlich-muslimische Begegnungen in den Klassen 2 bis 6.
Beobachtend und vergleichend - niemals wertend, machen sich Grundschulkinder auf, das religiöse Leben rund um Moschee und Kirche zu entdecken - gleich nebenan.
Sie stellen fest: Unterschiede machen Sinn - solange man nicht darüber streiten muss, wer "Recht" hat. Karlo Meyer stellt dieses Unterrichtsmodell vor und zeigt, wie es in der Praxis umgesetzt werden kann. Die eingeheftete CD - ROM auf der u.a. der Originalton "Ruf des Muezzin" und "Glockengeläut" zu hören ist - bietet zudem zahlreiche Fotos und Arbeitsblätter für die Verwendung im Unterricht
Hans Freudenberg
Islam

Vandenhoeck & Ruprecht, 2008,
48 Seiten, mit Abbildungen und Kopiervorlagen, kartoniert,
978-3-525-61037-4
15,00  EUR
Alles was wir wissen müssen, Weltreligionen
Dass Christen und Muslime Nachbarn sind und schon in Kindergarten und Grundschule nebeneinander spielen und lernen, ist in Deutschland Fakt. Dass sie sich über ihren Glauben austauschen, ist religionspädagogisch gewollt, gelingt aber nicht immer. Dazu bedarf es gezielter Anleitung und Anregung. Diese Kopiervorlagen bieten das - und mehr: Sie reizen zum Vergleich und damit zur Besinnung auf die je eigene Religion und religiöse Praxis. Fragen und Nachforschen ermöglicht Erfahrungen, die fruchtbar sind.
Leseprobe
Das islamische Jahr
Plakat 60 x 80 cm, mit DIN A4 s/w Kopiervorlage
Katholisches Bibelwerk Stuttgart, incl. DIN A 4 Kopiervorlage, gefalzt,
3-460-28049-2
978-3-460-28049-6
7,95 EUR
zur Seite Poster
978-3-87029-348-2 Feste des Islam
Aue Verlag, 1 Blatt,
978-3-87029-348-2
0,95 EUR Warenkorb
Skizze des Jahreskreises mit 8 Aufstellkärtchen zum Ausmalen, Ausschneiden und Aufstellen

MÖCKMÜHLER ARBEITSBOGEN Nr. 142
978-3-16-149324-9 IWolfgang Bock
Islamischer Religionsunterricht

Rechtsfragen, Länderberichte, Hintergründe
Mohr Siebeck, 2007, 252 Seiten, fadengeheftete Broschur,
978-3-16-149324-9
44,00 EUR
Religion und Auklärung 13

Der Sammelband präsentiert die Ergebnisse einer mehrjährigen Forschungsarbeit einer juristisch-theologischen Arbeitsgruppe an der Forschungsstätte der Evangelischen Studiengemeinschaft (FEST, Heidelberg) zur Frage eines Islamischen Religionsunterrichts. Der Einführung Islamischen Religionsunterrichts als ordentliches Lehrfach im Sinne des Grundgesetzes stehen ernsthafte tatsächliche und rechtliche Hindernisse entgegen. Sie ergeben sich sowohl aus der traditionell wenig entwickelten Organisationsstruktur des Islam als auch aus seiner politischen und religiösen, vom Sufismus bis zum terroristischen Extremismus reichenden Vielfalt. Unterschiedliche Bewertungen dieser religiösen und politischen Strukturen, aber auch wesentlich voneinander differierende rechtspolitische Strategien der Bundesländer im Bereich des Religionsunterrichts führen zu divergenten Rechtsauffassungen. Vor dem Hintergrund einer Darstellung dieser auch islamwissenschaftlichen und religionssoziologischen Grundfragen werden im ersten Teil zwei einander kontrovers gegenüberstehende rechtswissenschaftliche Thesenreihen entwickelt. Während die erste für eine skeptisch-kritische Auffassung eintritt, plädiert die zweite trotz des Fehlens eines organisierten islamischen Ansprechpartners für vorsichtige Reformschritte in Richtung auf einen Islamischen Religionsunterricht. Die im zweiten Teil enthaltenen Länderberichte legen die unterschiedlichen Ausgangspunkte, Ziele und vorläufigen Ergebnisse der jeweils landesspezifischen Schulrechtspolitik dar. Islamkunde (ohne Elemente des religionsspezifischen Bekennens) oder Islamischer Religionsunterricht, zwischen diesen beiden Polen entwickeln die meisten Bundesländer eigene Modelle. Den Abschluss des Bandes bildet eine von der Forschungsgruppe erarbeitete und verabschiedete rechtspolitische Erklärung zu den mit der Einführung Islamischen Religionsunterrichts verbundenen Schwierigkeiten.
weitere Beschreibung
     

 

Änderungen und Lieferbarkeit vorbehalten     Startseite       letzte Bearbeitung: 03.09.2017, DH