Logo Buchhandlung Heesen

Buchhandlung Heesen

Versandbuchhandlung für Evangelische Theologie

Freudenstadt / Loßburg

www.theologische-buchhandlung.de

Tel. 07446 952 418 1

Warenkorb    mein Warenkorb

 Startseite

Inhaltsverzeichnis

Google  auf unseren Seiten      
Übersichtsseite Religionen
 
Weltreligionen allgemein
 
Abrahamitische Religionen
Christentum
Freikirchen
Judentum / Zionismus
Islam
Fernöstliche Religionen
 
Biographien von Gründerpersonen religiöser Gemeinschaften
 
Symbole
Pilgerwege / Pilgerreisen
Schul-Wandkarten
 
 
Aktuelle Bücher
Impressum
Versandbedingungen /AGBs
 
Missionswissenschaft und Dialog der Religionen, Echter Verlag Missionswissenschaftliche Forschungen, Erlanger Verlag Beiträge zu Evangelisation und Gemeindeentwicklung, Neukirchener Verlag Theologie der Dritten Welt, Herder Verlag LWB Dokumentation Biografien Mission

Gerhard Uhlhorn, Die christliche Liebesthätigkeit

Missionswissenschaft und Dialog der Religionen

  Die Kirche in der Welt von heute ist die Kirche des Zweiten Vatikanums. Die Welt wird zum Subjekt der Evangelisierung. Unter den Bedingungen des kulturellen Lebens sowie im Licht überlieferter Religionen muß das Evangelium realisiert werden. Die anderen Menschen sind in einem religiösen wie politischen Sinn neu zu entdecken. Interreligiöse und interkulturelle Dialoge haben dafür große Bedeutung.
Dieser Auffassung weiß sich die an der Universität Würzburg errichtete Stiftungsprofessur mit ihrer neuen Reihe Mission und Dialog der Religionen verpflichtet. Sie will eine zukunftsfähige heutige Mission wissenschaftlich unterstützen.
978-3-429-03686-7 Klaus Beurle
Gott - einzig und vielfältig
Religionen im Dialog Band 2: Gott überschreitet Grenzen

Echter Verlag, 2014, 250 Seiten, Broschur, 14 x 22,5 cm
978-3-429-03766-6
29,00 EUR Warenkorb
Band 5/2:
In diesem zweiten Teilband von „Gott – einzig und vielfältig. Religionen im Dialog“ erörtern Autorinnen und Autoren aus verschiedenen Wissenschafts- und Erfahrungsbereichen aktuelle Aspekte des interreligiösen Dialogs.
Unter der Überschrift „Gott überschreitet Grenzen“ kommen das spezifisch Christliche und die Eigenwerte anderer Religionen zur Sprache. Die grenzüberschreitende Mystik findet besondere Beachtung.
Der Band setzt sich von einem exklusiven Religionsverständnis ab und wirbt für einen qualifizierten religiösen Pluralismus.
978-3-429-03686-7 Klaus Beurle
Gott - einzig und vielfältig
Religionen im Dialog Band 1: Das Göttliche im Herzen der Menschen

Echter Verlag, 224 Seiten,
978-3-429-03686-7
19,80 EUR Warenkorb
Band 5/1:
Der Missbrauch durch religiös fanatische Gruppen hat das Vertrauen in die Frieden stiftenden Botschaften der Religionen schwer erschüttert. In zwei Bänden unter dem Gesamttitel „Gott – einzig und vielfältig. Religionen im Dialog“ vermitteln Autorinnen und Autoren aus verschiedenen Kulturen und Religionen und aus verschiedenen wissenschaftlichen Disziplinen ihre jeweiligen Wahrnehmungen der einen göttlichen Wirklichkeit. Sie tun dies im Blick auf die komplexen, oftmals vorbelasteten Beziehungen der Religionen zueinander.
Der vorliegende erste Band wirbt für eine einfühlsame Sicht und Wertschätzung unterschiedlicher religiöser Traditionen und zeigt auf, warum es für den lokalen und globalen Frieden zwischen den Religionen keine Alternative zu einem seriösen interreligiösen Dialog gibt.

Klaus Beurle, Dr. phil., gehört zur Priestergemeinschaft Jesus Caritas (Charles de Foucauld), war in Rottweil und Stuttgart in der Pfarreiseelsorge, dann in der Communauté von Taizé und danach 25 Jahre im missionarischen Dienst in Bangladesch. Seine Dissertation schrieb er über den bengalischen Mystiker Lalon Shah. Heute engagiert sich Klaus Beurle im interreligiösen Dialog, in der gewaltfreien Friedens- und Asylarbeit und in der ökumenischen City-Pastoral.
978-3-429-02994-4 Tsunami - ein Zeichen der Zeit
Mensch und Natur im Dialog der Religionen

Echter Verlag, 93 Seiten, Broschur, 14 x 22,5 cm
978-3-429-02994-4
10,00 EUR Warenkorb
Band 4:
Der Tsunami, der am 26. Dezember 2004 Südostasien heimsuchte, bedeutet nicht nur eine Naturkatastrophe für die Region. Denn betroffen von ihm sind Menschen aus vielen Teilen der Welt. Ihm folgten Erschütterung weltweit und eine beispiellose Hilfsbereitschaft. Für das Verhältnis von Mensch und Natur stellt der Tsunami eine kulturelle, religiöse und politische Herausforderung ersten Ranges dar. Denn er zeigt: Die Natur macht keine Unterscheidung der Religion. Aber Religionen und Kulturen stehen vor der Frage, welche Antworten sie vor dem Hintergrund ihrer unterschiedlichen Traditionen auf diese Katastrophe geben können. Der Tsunami markiert ein Zeichen der Zeit für den globalen Dialog.
Der aus einem Symposion hervorgegangen Band führt Vertreter von Buddhismus, Islam, Hinduismus und Christentum zusammen, um diese Antworten zu erörtern. Es will damit einen Beitrag zu einer Politik der interkulturellen und interreligiösen Verständigung leisten.
Francis X. D’Sa SJ, Dr. phil., Dr. phil. h.c., geboren 1936, von 2003 bis 2008 Gastprofessor am Stiftungslehrstuhl für Missionswissenschaft und Dialog der Religionen an der Universität Würzburg
Jürgen Lohmayer, Dr. theol., geboren 1963, Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Stiftungslehrstuhl für Missionswissenschaft und Dialog der Religionen an der Universität Würzburg
978-3-429-02947-0 Heil und Befreiung in Afrika
Die Kirchen vor der missionarischen Herausforderung durch HIV/AIDS

Echter Verlag, 210 Seiten, Broschur, 14 x 22,5 cm
978-3-429-02947-0
19,90 EUR Warenkorb
Band 3:
Von den weltweit 40 Mio. von HIV/AIDS betroffenen Menschen leben allein 25,8 Mio. in Afrika. Der Kampf gegen AIDS markiert angesichts solcher Dimensionen ein Zeichen der Zeit für die Notwendigkeit globaler Zusammenarbeit für Heil und Befreiung vor Ort. Vertreter von Nicht-Regierungsorganisationen und der Industrie, der Kirchen und der Politik sowie der Theologie aus Afrika und Europa sind im Oktober 2006 zu einem an der Universität Würzburg veranstalteten internationalen, ökumenischen Symposion zusammengekommen, um Ursachen und Folgen der Pandemie in Afrika in ihrer globalen Bedeutung reflektieren und die missionarische Herausforderung sachgerecht thematisieren zu können, die AIDS sowohl für die Pastoral der Kirchen als auch für die Theologie darstellt.
Francis X. D’Sa SJ, Dr. phil., Dr. phil. h.c., geboren 1936, Gastprofessor am Stiftungslehrstuhl für Missionswissenschaft und Dialog der Religionen an der Universität Würzburg.
Jürgen Lohmayer, Dr. theol., geboren 1963, Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Stiftungslehrstuhl für Missionswissenschaft und Dialog der Religionen an der Universität Würzburg.
  Thomas Franz
Die kulturelle Bedeutung der Weltreligionen
Fünf religionswissenschaftliche Schriften
.
Titel ist in Vorbereitung, Erscheinungstermin unbekannt.
Echter Verlag, 200 Seiten, Broschur, 14 x 22,5 cm
978-3-429-02849-7
19,90 EUR Warenkorb
Band 2:
Der Dialog der Religionen ist eine zentrale kulturelle Herausforderung der Menschheit und somit eines der wichtigsten „Zeichen der Zeit“ in der Kirche. Ist eine Theologie der Religionen möglich, die die Wahrheiten der anderen Religionen anerkennt, ohne die eigene Wahrheit aufzugeben? Der Würzburger Theologe Herman Schell (1850-1906) war ein Pionier in einer positiven Würdigung nichtchristlicher Religionen ohne Verzicht auf den Absolutheitsanspruch des Christentums.
Die vorliegende Auswahl seiner wichtigsten religionswissenschaftlichen Schriften möchte die Aktualität dieses christlichen Apologeten und vergleichenden Religionswissenschaftlers, für den die Auseinandersetzung mit den anderen Religionen zu einer Vertiefung der eigenen christlichen Religion gehörte, wieder in Erinnerung rufen.
Thomas Franz, Dr. phil., geboren 1962, Wissenschaftlicher Assistent am Lehrstuhl für Fundamentaltheologie und Vergleichende Religionswissenschaft an der Universität Würzburg
  Gerechtigkeit im Dialog der Religionen

Echter Verlag, 228 Seiten, Broschur, 14 x 22,5 cm
978-3-429-02793-3
19,90 EUR Warenkorb
Band 1 thematisiert einen Schlüsselbegriff von Mission: Gerechtigkeit.
Elmar Klinger, Dr. theol., geb. 1938, Professor für Fundamentaltheologie und Vergleichende Religionswissenschaft an der Universität Würzburg.
D'Sa, geboren 1936 in Indien ; Gastprofessor am Stiftungslehrstuhl für Missionswissenschaft und Dialog der Religionen an der Universität Würzburg.
Änderungen und Lieferbarkeit vorbehalten     Startseite       letzte Bearbeitung: 29.07.2015, DH