Logo Buchhandlung Heesen

Buchhandlung Heesen

Versandbuchhandlung für Evangelische Theologie

Freudenstadt / Loßburg

www.theologische-buchhandlung.de

Tel. 07446 952 418 1

Warenkorb    mein Warenkorb

Da unsere Angebote manuell erstellt werden und während des Seitenaufrufes keine Verbindung zu einer Buchdatenbank aufgebaut wird prüfen wir die Verkaufspreise bei Rechnungsstellung auf Richtigkeit und berechnen den gesetzlich festgelegten Buchpreis. Falls sich dadurch eine Preiserhöhung ergibt werden wir Sie vor Versand informieren, Sie können dann diesem Preis zustimmen oder vom Kauf zurücktreten.

 Startseite

Inhaltsverzeichnis

Google  auf unseren Seiten      
Übersichtsseite Gemeindepraxis
Übersichtsseite Diakonie
allgemeine Titel zur Gemeindepraxis
Gottesdienste
Zeitschriften
Handbuch Gemeinde und Presbyterium, medienverband
Edition Wege zum Menschen
Reihe Gemeindearbeit praktisch, Agentur / V&R
Reihe Gemeindepraxis, Evangelisches Verlagshaus
Reihe Materialien zur Gemeindearbeit, Junge Gemeinde
Reihe BEG Praxis, Aussaat Verlag
Reihe Beiträge zu Evangelisation und Gemeindeentwicklung
gemeinde leben, Herder Verlag
Forum Pastoral, Theologischer Verlag Zürich
Kirche im Aufbruch
Kirchenrecht
 
Aktuelle Bücher
Impressum
Versandbedingungen /AGBs
Missionswissenschaft und Dialog der Religionen, Echter Verlag Missionswissenschaftliche Forschungen, Erlanger Verlag Beiträge zu Evangelisation und Gemeindeentwicklung, Neukirchener Verlag LWB Dokumentation Theologie der Dritten Welt, Herder Verlag Biografien Mission

Gerhard Uhlhorn, Die christliche Liebesthätigkeit

Lehrbuch Interkulturelle Theologie / Missionswissenschaft Gütersloher Verlagshaus              
BEG Praxis, Aussaat Verlag Beiträge zu Evangelisation und Gemeindeentwicklung, BEG, Neukirchener Verlag
Beiträge zu Evangelisation und Gemeindeentwicklung (BEG), Neukirchener Verlag
Beiträge zu Evangelisation und Gemeindeentwicklung (BEG) werden vom Greifswalder "Institut zur Erforschung von Evangelisation und Gemeindeentwicklung" (lEEG) verantwortet. Die Herausgeber sind die beiden Greifswalder Praktischen Theologen Michael Herbst und Jörg Ohlemacher und der wissenschaftliche Geschäftsführer des Instituts, Johannes Zimmermann. Hier sollen wissenschaftlich verantwortete Beiträge über diesen bislang weitgehend vernachlässigten Bereich kirchlicher Praxis und theologischer Reflexion erscheinen. Dazu werden wissenschaftliche Monographien ebenso gehören wie exzellente Promotionen und Habilitationen oder Aufsatzbände und Kongressberichte.
Band ISBN Autor Titel EUR   Jahr
23 978-3-7887-3005-5 Malte Detje Servant Leadership. Führen und Leiten in der Kirchengemeinde im 21. Jahrhundert
zur Beschreibung
39,00 Warenkorb 2016
22 978-3-7887-3007-9 Christiane Moldenhauer Die Zukunft der Kirche in Europa.
zur Beschreibung
39,00 Warenkorb 2016
21 978-3-7887-2829-8 Martin Alex Mittendrin!. Kirche in peripheren ländlichen Regionen
zur Beschreibung
24,99 Warenkorb 2014
20 978-3-7887-2742-0 Michael Herbst Kirche mit Mission. Gesammelte Beiträge zu Fragen des Gemeindeaufbaus
zur Beschreibung
24,99 2013
19 978-3-7887-2730-7 Matthias Clausen Alles auf Anfang. Missionarische Impulse für Kirche in nachkirchlicher Zeit
zur Beschreibung
24,99 2013
18 978-3-7887-2552-5 Martin Reppenhagen Konversion zwischen empirischer Forschung und religiöser Kompetenz
zur Beschreibung
24,99 2012
17 978-3-7887-2508-2 Martin Reppenhagen Auf dem Weg zu einer missionalen Kirche. Die Diskussion um eine Missional Church in den USA
zur Beschreibung
34,90 2011
16 978-3-7887-2469-6 Johannes Zimmermann Darf Bildung missionarisch sein? Beiträge zum Verhältnis von Bildung und Mission
zur Beschreibung
22,90 2010
15 978-3-7887-2452-8 Martin Peppenhagen Kirche zwischen postmoderner Kultur und Evangelium
zur Beschreibung
29,90 2010
14 978-3-7887-2444-3 Wolfgang Becker Wilhelm Busch als evangelischer Verkündiger
zur Beschreibung
44,90 2010
13 978-3-7887-2445-0 Matthias Clausen Evangelisation - Erkenntnis und Sprache. Überzeugend predigen unter nachmodernen Bedingungen
zur Beschreibung
26,90 2010
12 978-3-7887-2442-9 Götz Häuser Einfach vom Glauben reden. Glaubenskurse als zeitgemäße Form der Glaubenslehre für Erwachsene zur Beschreibung 29,90 2010
11 978-3-7887-2443-6 Martin Werth Theologie der Evangelisation.
zur Beschreibung
29,90 2010
10 978-3-7887-2385-9 Michael Giebel Predigt zwischen Kerygma und Kunst. Fundamentaltheologische Überlegungen zu den Herausforderungen für Homiletik in der Postmoderne
zur Beschreibung
34,90 2009
9 978-3-7887-2384-2 Fabian Vogt Predigen als Erlebnis. Narrative Verkündigung in der Postmoderne 
zur Beschreibung
29,90 2009
8 978-3-7887-2386-6 Michael Herbst Missionarischer Gemeindeaufbau in der Volkskirche
zur Beschreibung
34,90 2010
7 978-3-7887-2354-5 Michael Herbst Das missionarische Mandat der Diakonie. Impulse J. H. Wicherns für eine evangelisch profilierte Diakonie
zur Beschreibung
           19,99 2010
6 978-3-7887-2313-2 Martin Reppenhagen Kirche in der Postmoderne
zur Beschreibung
            24,90 2008
5 978-3-7887-2294-4 Johannes Zimmermann Kirchenmitgliedschaft. Zugehörigkeit(en) zur Kirche im Wandel 
zur Beschreibung
19,90 2008
4 978-3-7887-2214-2 Matthias Bartels / Martin Reppenhagen Gemeindepflanzung - ein Modell für die Kirche der Zukunft
zur Beschreibung
24,90 2006
3 978-3-7887-2200-2 Johannes Zimmermann Gemeinde zwischen Sozialiät und Individualität. Herausforderung für den Gemeindeaufbau im gesellschaftlichen Wandel zur Beschreibung     2006
2 978-3-7887-2130-5 Jens Martin Sautter Spiritualität lernen. Glaubenskurse als Einführung in die Gestalt des Glaubens
zur Beschreibung
29,90 2008
1 978-3-7887-2129-9 Ohlemacher, Jörg / Herbst, Michael Missionarische Perspektiven für eine Kirche der Zukunft
zur Beschreibung
16,90 2008
Malte Detje
Servant Leadership
Führen und Leiten in der Kirchengemeinde im 21. Jahrhundert
Neukirchener Verlag, 2016, 384 Seiten, kartoniert, 14,5 x 22 cm
978-3-7887-3005-5
39,00 EUR Warenkorb
Diesem Buch liegt eine Greifswalder Dissertation zu Grunde, die einen Beitrag zum gegenwärtigen praktisch-theologischen Diskurs zum Thema "Führen und Leiten in Kirche und Gemeinde" leisten will. Ausgangspunkt ist eine ausführliche Analyse des gegenwärtigen Diskussionsstandes. Es wird nachgezeichnet, was zurzeit in Kybernetik, Kirchentheorie und Pastoraltheologie unter "Führen und Leiten" verstanden wird. Davon ausgehend werden wichtige grundsätzliche theologische Fragen erörtert, welche die aktuelle kirchentheoretische Debatte oftmals implizit prägen. Das Buch gibt ebenfalls den gegenwärtigen Stand der Führungsforschung wieder. Schwerpunkte liegen dabei auf einer kritischen Rezeption des systemischen Ansatzes, einer Entfaltung des Konzeptes von "Servant Leadership", wie einer Darlegung der wichtigsten Herausforderungen, vor denen Führung in einem spätmodernen Kontext steht. Am Ende steht ein integriertes Führungsverständnis unter der Überschrift von "Servant Leadership", das gleichsam evangelisch-lutherisch geprägt, führungswissenschaftlich fundiert und in einem spätmodernen Kontext geeignet ist.
Christiane Moldenhauer
Die Zukunft der Kirche in Europa

Neukirchener Verlag, 2016, 384 Seiten, kartoniert, 14,5 x 22 cm
978-3-7887-3007-9
39,00 EUR Warenkorb
Die Kirchen in Europa befinden sich in einer weitreichenden Phase des Umbruchs und der Neuorientierung, die sich jedoch regional und in den verschiedenen Kirchen unterschiedlich darstellt. Insbesondere im letzten Jahrhundert kam es zu erheblichen Veränderungen - etwa im Verhältnis von Kirche und Staat sowie im Blick auf die gesellschaftliche Position der Kirche. Wie wirken sich diese politischen, gesellschaftlichen und religiösen Veränderungsprozesse auf die ekklesiologische Frage aus? Wie kann oder muss Kirche in Zukunft gestaltet werden, wenn sie sich als Teil der Mission Gottes versteht? Und wie geschieht dies angesichts der auch innerkirchlichen Pluralisierung sowie der sich weiter ausdifferenzierenden Gesellschaft?
Der Band dokumentiert die Beiträge des gleichnamigen internationalen Symposiums des Instituts zur Erforschung von Evangelisation und Gemeindeentwicklung der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald im Mai 2015.
978-3-7887-2829-8 Martin Alex
Mittendrin!
Kirche in peripheren ländlichen Regionen

Neukirchener Verlag, 2014, 208 Seiten, kartoniert, 14,5 x 22 cm
978-3-7887-2829-8
24,99 EUR Warenkorb
Kirche auf dem Land ist vielfach herausgefordert. Zurückgehende Gemeindegliederzahlen, größer werdende Strukturen, weniger hauptamtliches Personal und weniger Veranstaltungen umreißen die Problemlage, besonders in peripheren ländlichen Räumen. Doch trotz des großen Veränderungsdrucks spielen Gemeinden in den Flächen eine wichtige Rolle. Dieser Band analysiert, an welchen Punkten sich die Probleme auf dem Lande bündeln und welche Wege sichtbar werden, sodass die Kirche auch zukünftig ein verlässlicher Akteur bleibt.
Michael Herbst
Kirche mit Mission
Gesammelte Beiträge zu Fragen des Gemeindeaufbaus
Neukirchener Verlag, 2013, 256 Seiten, kartoniert, 14,5 x 22 cm
978-3-7887-2742-0
24,99 EUR
Dieses Buch bietet einen Überblick über die theologischen Grundlagen eines missionarischen Gemeindeaufbaus und widmet sich in Gegenwartsanalyse, theologischer Urteilsbildung und praktischen Handlungsperspektiven zahlreichen Aspekten des Themas, z. B. missionstheologischen Grundentscheidungen für spätvolkskirchliche Kontexte, Geistliche Leitung, Milieusensibilität, Konversion, Konfessionslosigkeit, Fresh Expressions of Church oder evangelistische Verkündigung. Mit seinem Profil eines missionarischen Gemeindeaufbaus leistet es einen Beitrag zur Diskussion über eine zukunftsfähige, lebendige und wachsende Kirche und hilft, diese zu gestalten.

Dr. Michael Herbst ist Professor für Praktische Theologie an der Universität Greifswald.
Matthias Clausen
Alles auf Anfang
Missionarische Impulse für Kirche in nachkirchlicher Zeit
Neukirchener Verlag, 2013, 192 Seiten, kartoniert, 14,5 x 22 cm
978-3-7887-2730-7

24,99 EUR
Wie nachkirchlich ist unsere Zeit? Kirchliche Strukturen scheinen vielerorts leidlich zu funktionieren. Und doch ist Entkirchlichung längst kein Randphänomen mehr. Was also können missionarische Impulse für eine immer stärker nachkirchliche Zukunft sein? Dazu legt das Team des Greifswalder IEEG eine Reihe neuer programmatischer Beiträge vor.
Themen sind u. a.:
- Was bedeutet ein nachkirchliches Umfeld für die missionarische Gemeindeentwicklung?
- Welche missionstheologischen Einsichten und biblischen Leitbilder sind hilfreich?
- Wie kommen unter nachkirchlichen Bedingungen Menschen zum Glauben?
Martin Reppenhagen
Konversion zwischen empirischer Forschung und religiöser Kompetenz

Neukirchener Verlag, 2011, 250 Seiten, Paperback,
14,5 x 22 cm
978-3-7887-2552-5
24,99 EUR
Besonders in einer Zeit, in der Religion und Weltanschauung zunehmend Ergebnis eigener Wahl sind, stellt sich die Frage nach den Übergängen von der einen zu der anderen Sicht bzw. die Frage von Veränderungsprozessen in der eigenen Religion und Weltanschauung. Konkret geht es um Konversion oder konversive Prozesse. Es wird nach den Auswirkungen kirchlichen Handelns für den Einzelnen gefragt; ebenso ist das Individuum als religöses Subjekt im Blickpunkt. Eine besondere Rolle spielt dabei der Beitrag der Missionswissenschaft für die praktisch-theologische Diskussion.
Martin Reppenhagen
Auf dem
Weg zu einer missionalen Kirche
Die Diskussion um eine Missional Church in den USA

Neukirchener Verlag, 2011, 423 Seiten, kartoniert,
978-3-7887-2508-2
34,90 EUR
Die Kirchen in Deutschland denken über Mission nach. Doch auch in anderen Traditionskirchen Europas und Nordamerikas wird vermehrt über die Bedeutung einer missionarischen Kirche diskutiert. Die hier vorliegende Arbeit nimmt die Diskussion um eine missionarische Kirche aus dem ökumenischen Kontext auf und stellt sie im Rahmen ihres kirchlichen und gesellschaftlichen Kontextes dar. Konkret geht es um die Diskussion einer missionarischen Ekklesiologie in Nordamerika, die mit den Begriffen "missional church" und "emerging church" beschrieben wird.
Johannes Zimmermann
Darf Bildung
missionarisch sein?
Beiträge zum Verhältnis von Bildung und Mission

Neukirchener Verlag, 2010, 200 Seiten, Paperback,
14,5 x 22 cm
978-3-7887-2469-6
22,90 EUR
"Christsein-Lernen" ist eine der großen Herausforderungen für kirchliches Handeln. Wie verhalten sich dabei Erwachsenenbildung und missionarisches Handeln zueinander? Besondere Aufmerksamkeit finden derzeit Glaubenskurse. Sie stehen im Spannungsfeld von Bildung und Mission: Darf Bildung missionarisch sein? Kann Mission zur "Bildung" beitragen?
Das Buch stellt die wissenschaftliche Diskussion zwischen Erwachsenenbildung und missionarischen Diensten im Umfeld des Projekts "Erwachsen glauben" vor und führt sie weiter. Mit Beiträgen von Christian Grethlein, Michael Herbst, Beate Hofmann, Burghard Krause, Michael Nüchtern, Antje Rösener, Johannes Zimmermann u.a.


Mit Beiträgen von: Christian Grethlein, Michael Herbst, Reinhard Hempelmann, Beate Hofmann, Burghard Krause, Michael Nüchtern, Antje Rösener, Hartmut Rupp, Jens Martin Sautter, Anna-Konstanze Schröder, Rudolf Weth, Johannes Zimmermann
Wolfgang Becker
Wilhelm Busch als evangelischer Verkündiger

Neukirchener Verlag, 600 Seiten, Paperback,
14,5 x 22 cm
978-3-7887-2444-3
44,90 EUR
Wilhelm Busch (1897–1966) gilt als einer der bedeutendsten deutschen evangelistischen Verkündiger des 20. Jahrhunderts. Dieses Buch stellt sein Leben und sein evangelistisches Wirken in den Spannungsfeldern der ersten zwei Drittel des 20. Jahrhunderts dar. Es erweist seine Bedeutung für die gegenwärtige Praxis der Kirche und macht sein Werk der weiteren Forschung zugänglich. Besondere Beachtung findet dabei das Verhältnis von mündlichem und schriftlichem Wort in der evangelistischen Verkündigung Wilhelm Buschs.

zur Seite Wilhelm Busch
Martin Peppenhagen
Kirche
zwischen postmoderner Kultur und Evangelium

Neukirchener Verlag, 2010, 238 Seiten, Paperback,
14,5 x 22 cm
978-3-7887-2452-8
29,90 EUR
Viele Europäer bezeichnen sich weiterhin als Christen oder als christlich, fühlen sich auch der christlichen Tradition verbunden, praktizieren diesen individualisierten Glauben jedoch nicht mehr als Mitglieder einer der christlichen Kirchen. Welchen gesellschaftlichen Ort kann die Kirche von ihrem eigenen Selbstverständnis einnehmen? Wie kann sie in die Gesellschaft hinein prägend wirken? Wie kann sie dabei die Botschaft des Evangeliums neu verkündigen? Die vorliegende Aufsatzsammlung stellt sich den Themenschwerpunkten Kirche in postmoderner Gesellschaft, Hermeneutik und Mission sowie Homiletik und Spiritualität.
Matthias Clausen
Evangelisation
- Erkenntnis und Sprache
Überzeugend predigen unter nachmodernen Bedingungen

Neukirchener Verlag, 2010,
350 Seiten, Paperback, 14,5 x 22 cm
978-3-7887-2445-0
26,90 EUR
Wie kann man heute evangelistisch predigen? Wie sieht einladende Verkündigung unter nachmodernen Bedingungen aus? Dazu wählt dieses Buch einen ungewöhnlichen Ansatz: Es befragt aktuelle Entwürfe der Erkenntnistheorie, u.a. Alvin Plantinga und Ludwig Wittgenstein. Immer mit der Frage im Hinterkopf: Was geschieht, wenn sich das Weltbild eines Menschen grundlegend wandelt? Und kann man solche Prozesse durch die Verkündigung fördern? Das Buch kombiniert philosophische Diskussion mit konkreten Vorschlägen für die Predigtpraxis.
Götz Häuser
Einfach
vom Glauben reden
Glaubenskurse als zeitgemäße Form der Glaubenslehre für Erwachsene

Neukirchener Verlag, 2010, 272 Seiten, Paperback,
14,5 x 22 cm
978-3-7887-2442-9
29,90 EUR
Einfach vom Glauben reden – wenn das so einfach wäre. Denn vielen Menschen heute ist der Glaube fremd geworden. Es fehlt an Wissen, Worten und Erfahrungen. Das wird weithin beklagt. Dabei liegt hier auch eine Chance, wenn Menschen neu und unbelastet dem Glauben begegnen oder wieder begegnen. Und ist es gut, dass sich die Evangelische Kirche in Deutschland unter dem Stichwort “Erwachsen Glauben“ der Frage zuwendet, wie in unserer Zeit Menschen neu auf den Glauben angesprochen werden können und wie Glauben und Lernen bzw. Glauben und Bildung zusammengehören.
Martin Werth
Theologie
der Evangelisation

Neukirchener Verlag, 2010, 436 Seiten, Paperback,
14,5 x 22 cm
978-3-7887-2443-6
29,90 EUR
Was in der weltweiten Ökumene selbstverständlich ist, wird im deutschen Sprachraum erst schrittweise erkannt: Evangelisation und Kirche gehören zusammen, Evangelisation und Theologie gehören zusammen. Daher erarbeitet Martin Werth ein engagiertes Plädoyer für eine theologisch verantwortete und praktisch orientierte Evangelisation, die diese von dem Geruch des außerkirchlichen Sonderwegs befreit. Neben einer sorgfältigen Wahrnehmung der innerdeutschen Diskussion wird auch das weltweite Gespräch zur Evangelisation bereichernd berücksichtigt.
Michael Giebel
Predigt
zwischen Kerygma und Kunst
Fundamentaltheologische Überlegungen zu den Herausforderungen für Homiletik in der Postmoderne

Neukirchener Verlag, 2009,
400 Seiten, Paperback,
978-3-7887-2385-9
34,90 EUR
In den vergangenen zwei Jahrzehnten hat sich in der Homiletik eine Wende hin zu einem "ästhetischen Paradigma" vollzogen. Sie antwortet damit auf eine durch Vielfalt geprägte "postmoderne" Gesellschaft. Das Buch von Michael Giebel widmet sich einer Evaluation dieser Entwicklung. Er führt dazu in die sogenannte "Postmoderne" sowie in zehn aktuelle homiletische Ansätze ein. Aufgrund exegetischer Untersuchungen zum Verkündigungsgeschehen begrüßt er einerseits die Entwicklungen der ästhetischen Wende. Andererseits vertritt er die These, dass die Predigt nicht dem sogenannten "ästhetischen Paradigma" verpflichtet ist. Sie ist als Christusverkündigung sich selbst Paradigma.
Fabian Vogt
Predigen
als Erlebnis
Narrative Verkündigung in der Postmoderne

Neukirchener Verlag, 2009, 346 Seiten, Paperback,
978-3-7887-2384-2
29,90 EUR
Die Gesellschaft verändert sich. Was heißt das für die Verkündigung der Kirchen? Anhand der aktuellen Entwicklungen in der Kommunikationsforschung entwirft Fabian Vogt ein Konzept der "Narrativen Verkündigung", das Lust macht, wieder leidenschaftlich von Gott zu erzählen und die Kraft der Geschichten neu zu entdecken. Dabei sucht er nach einer Sprache, die auch kirchendistanzierten Menschen einen Zugang zur Schönheit des Glaubens ermöglicht: Predigen als Erlebnis.
Beiträge zu Evangelisation und Gemeindeentwicklung Band 9
Michael Herbst
Missionarischer
Gemeindeaufbau in der Volkskirche

Neukirchener Verlag, 2010, 500 Seiten, Paperback,
978-3-7887-2386-6
34,90 EUR
Seit den 1980er Jahren wird in Theologie und Kirche erneut und nachhaltig über Gemeindeaufbau und Mission diskutiert. Das vorliegende Buch versorgt den Leser mit Grundlagenwissen zu diesem Thema: empirische Grundlagen, theologische Entscheidungen und Konzepte im Überblick. Das Thema ist eine Ortsangabe: Es geht um eine Erneuerung in der Volkskirche. Es ist eine Richtungsangabe: Diese Erneuerung soll missionarischer Art sein, also die Aufgabe der Kirche in ihrer Wendung nach außen verankern. Schließlich wird dies alles auf die Kirche als Gemeinde ausgerichtet, die als "Gemeinde von (Schwestern und) Brüdern" (Barmen III) verstanden wird. Neu in dieser Auflage ist ein ausführliches Einführungskapitel, das die Diskussion seit 1986 vorstellt und neue Fragestellungen im Gemeindeaufbau diskutiert.
Michael Herbst
Das missionarische
Mandat der Diakonie
Impulse
J. H. Wicherns für eine evangelisch profilierte Diakonie

Neukirchener Verlag, 2010, 150 Seiten, Paperback,
978-3-7887-2354-5
19,99 EUR
Diakonie soll und will mehr sein als "Sozialarbeit in kirchlicher Trägerschaft". Lebenshilfe muss zugleich Glaubenshilfe sein. Diakonie und Mission sind aufeinander angewiesen und können sich gegenseitig befruchten. Doch dazu braucht es eine missionarische Sicht, die das Evangelium von Jesus Christus in der diakonischen Arbeit erlebbar macht. Die Autoren beleuchten das Thema "Missionarische Diakonie" aus den unterschiedlichen Perspektiven der theologischen Wissenschaft, der Betriebswirtschaft und der kirchlich-diakonischen Bildungsarbeit und greifen dabei bewusst auf Wicherns Verständnis von Diakonie zurück. Ein wichtiges Thema in der heutigen Gesellschaft und eine Herausforderung für die Kirche.
Martin Reppenhagen
Kirche
in der Postmoderne

Neukirchener Verlag, 2008, 252 Seiten, Paperback,
978-3-7887-2313-2
24,90 EUR
Wie kann sich das Evangelium in einer sich ändernden Welt stets neu inkulturieren? Bedarf es dazu einer neuen missionarischen Ekklesiologie - und damit auch einer anderen Form von Kirche? Die in diesem Band versammelten Wissenschaftler von drei Kontinenten versuchen dabei, aus der Perspektive der Systematischen und Praktischen Theologie, der Missionswissenschaften und Religionssoziologie den Fragen nach einer Kirche in der Postmoderne nachzugehen.
Johannes Zimmermann
Kirchenmitgliedschaft

Zugehörigkeit(en) zur Kirche im Wandel

Neukirchener Verlag, 2008, 152 Seiten, Paperback,
978-3-7887-2294-4
19,90 EUR
Mit dem gesellschaftlichen und kirchlichen Wandel haben sich auch Zugehörigkeiten und Zugänge zur Kirche verändert.
Die Beiträge dieses Bandes stellen diese Veränderungen dar, analysieren sie und fragen nach den damit verbundenen Herausforderungen.
Teil 1: Der ökumenische und internationale Horizont
Teil 2: Gundsatzreferate
Teil 3: Praktisch-theologische Konsequenzen

Johannes Zimmermann, geb. 1965, Dr. theol., ist Privatdozent für Praktische Theologie und Pfarrer in Endingen bei Balingen (Württemberg). Von 2004?2010 war er wissenschaftlicher Geschäftsführer und Theologischer Studienleiter am Institut zur Erforschung von Evangelisation und Gemeindeentwicklung an der Universität Greifswald.
Matthias Bartels/ Martin Reppenhagen
Gemeindepflanzung - ein Modell für die Kirche der Zukunft

Neukirchener Verlag, 2006, 218 Seiten, Paperback,
978-3-7887-2214-2
24,90 EUR
Der hier vorliegende Band vereint Vorträge aus theologischer, religionssoziologischer und kirchenrechtlicher Sicht zum Thema. Hinzu kommen Berichte von Erfahrungen mit Gemeindepflanzungen in der anglikanischen Kirche, der lutherischen Kirche in Norwegen und in den evangelischen Landeskirchen in Deutschland.
Johannes Zimmermann
Gemeinde
zwischen Sozialiät und Individualität
Herausforderung für den Gemeindeaufbau im gesellschaftlichen Wandel
vergriffen
Neukirchener Verlag, 2006, 572 Seiten, Paperback,
978-3-7887-2200-2
Johannes Zimmermann gibt einen Überblick über derzeitige Konzeptionen zum Thema "Gemeinde" im ökumenischen Horizont (Teil I). Die Frage nach der Gemeinde und dem Einzelnen wird anhand des Verhältnisses von Seelsorge und Gemeinde(aufbau) vertieft (Teil II). Das soziologische Modell der "Plausibilitätsstruktur" zeigt Herausforderungen für den Gemeindeaufbau im gesellschaftlichen Wandel (Teil III). Das "Haus" als exemplarische Konkretion führt die unterschiedlichen Linien der Arbeit zusammen (Teil IV).
Jens Martin Sautter
Spiritualität lernen

Glaubenskurse als Einführung in die Gestalt des Glaubens

Neukirchener Verlag, 2008, 350 Seiten, Paperback,
978-3-7887-2130-5
29,90 EUR
Im ersten, systematisch-theologischen Teil des Buches werden die Begriffe Glaube, Lernen und Spiritualität definiert, und ihr Verhältnis zueinander wird aufgezeigt. Es wird deutlich: Glaube ist ein Geschenk Gottes, das sich menschlichen (auch pädagogischen) Zugriffen entzieht und insofern nicht direkt lernbar ist. Er ist jedoch indirekt mit Lernprozessen verbunden, und zwar über seine konkreten Erscheinungsformen. Wo Menschen im Rahmen dieser Erscheinungsformen lernen, kann Glaube
entstehen. Die Gesamtheit dieser Erscheinungsformen ist die wahrnehmbare Gestalt des Glaubens. Sie wird in diesem
Buch als Spiritualität bezeichnet. Das führt zu der These: Spirituelle Lernprozesse können den Weg für den
Glauben ebnen. Im zweiten Teil werden fünf Glaubenskurse "Alpha", "Emmaus",
"Spiritualität im Alltag" [ehemals Gottesdienst LEBEN], "Stufen des Lebens" und "Christ werden - Christ bleiben") als Orte für spirituelles
Lernen wahrgenommen und untersucht. Die Analyse bemüht sich nicht nur um das in Texten fixierte Material, sondern auch um die Wahrnehmung aller Gestaltungs-
und Inszenierungsfragen. Dabei werden vier Lernfelder identifiziert, die für die Analyse der Kurse zentrale Bedeutung haben. Es handelt sich um die Felder "Lehre", "Gemeinde", "Alltag" und "Liturgie". Die zentrale These im zweiten Teil lautet: Auf dem Weg zum Glauben brauchen Menschen 1. Gelegenheit, sich mit der christlichen
Lehre als der Grammatik des Glaubens auseinander zu setzen. Sie brauchen 2. Zeit für soziale Erfahrungen in und mit christlicher Gemeinde. Sie brauchen 3. Raum, um Möglichkeiten der Alltagsbewältigung und -gestaltung
kennen zu lernen (Ethik). Sie brauchen 4. Gelegenheit, die Kommunikation und die Begegnung mit Gott zu erfahren und zu gestalten (Liturgie). Im dritten Teil werden die Ergebnisse zusammengefasst und so miteinander
verbunden, dass die Konturen einer "Theorie der Evangelisation" sichtbar werden, die weit über die Praxis von Glaubenskursen hinausgeht.

Jens Martin Sautter, geb. 1970, Dr. theol., Studium in Oberursel, Mainz und Marburg, Vikariat in der Deutschsprachigen Ev. Gemeinde in Brüssel / Belgien, Promotion an der Universität Greifswald 2004; seit 2004 Pfarrvikar der EKHN in Oberhessen.
Ohlemacher, Jörg Herbst, Michael
Missionarische Perspektiven für eine Kirche der Zukunft

Neukirchener Verlag, 2008, 144 Seiten, Paperback,
978-3-7887-2129-9
16,90 EUR
Seit dem 1. April 2004 gibt es an der Theologischen Fakultät in Greifswald das erste deutschsprachige Institut zur Erforschung von Evangelisation und Gemeindeentwicklung. Im Mai 2004 fand in Greifswald eine internationale Konferenz zur Eröffnung statt. Dieser Band führt in Geschichte und Aufbau des Instituts ein und enthält die Vorträge der Konferenz. Paul M. Zulehner provoziert mit der Feststellung, dass das konstantinische Zeitalter vor unseren Augen zu Ende gehe. An die Stelle eines kulturgestützten Christentums müsse nun ein "persongestütztes" und kirchlich eingebundenes Christentum treten. Der Wiener Pastoraltheologe kritisiert die Kirchen, deren Strategie sich häufig im "Downsizing" erschöpfe, aber keine Vision einer veränderten Kirche von morgen zeige. Der pommersche Bischof Hans-Jürgen Abromeit bietet eine ungewöhnliche Perspektive auf die Theologie Dietrich Bonhoeffers. Er skizziert Bonhoeffer als Vertreter einer Missionskirche, der seine Vikare nicht nur anhielt, "Christus zur Entscheidung zu predigen", sondern ihnen auch Gelegenheit zu volksmissionarischen Einsätzen gab. Christfried Böttrich, Neutestamentler in Greifswald, zeigt den Weg einer Gemeinde in der Minderheit auf, die sich von Gott mit einer Botschaft für die ganze Menschheit betraut sieht. Der Rostocker Praktische Theologe Thomas Klie zeigt, wie der Kirchenraum an sich ein durchaus verständlicher Teil spätmoderner Lebenswelten ist, der eigensinnig Menschen in seine Geschichten verwickeln und so eine durchaus missionarische Bedeutung gewinnen kann. Vervollständigt wird der Band durch eine Bilanz von Johannes Zimmermann, der auf 25 Jahre Gemeindeaufbau-Theologie seit der "Überschaubaren Gemeinde" von Fritz Schwarz blickt, sowie durch zwei Berichte über die missionarische Situation und Strategie der ungarischen Kirche (Lajos Szabó) und der evangelisch-lutherischen Kirche von Amerika (Brent Dahlseng).
Änderungen und Lieferbarkeit vorbehalten     Startseite       letzte Bearbeitung: 09.03.2017, DH