Logo Buchhandlung Heesen

Buchhandlung Heesen

Versandbuchhandlung für Evangelische Theologie

Freudenstadt / Loßburg

www.theologische-buchhandlung.de

Tel. 07446 952 418 1

Warenkorb    mein Warenkorb

Da unsere Angebote manuell erstellt werden und während des Seitenaufrufes keine Verbindung zu einer Buchdatenbank aufgebaut wird prüfen wir die Verkaufspreise bei Rechnungsstellung auf Richtigkeit und berechnen den gesetzlich festgelegten Buchpreis. Falls sich dadurch eine Preiserhöhung ergibt werden wir Sie vor Versand informieren, Sie können dann diesem Preis zustimmen oder vom Kauf zurücktreten.

 Startseite

Inhaltsverzeichnis

Google  auf unseren Seiten      
Übersichtsseite Gemeindepraxis
Übersichtsseite Diakonie
allgemeine Titel zur Gemeindepraxis
Gottesdienste
Zeitschriften
Handbuch Gemeinde und Presbyterium, medienverband
Edition Wege zum Menschen
Reihe Gemeindearbeit praktisch, Agentur / V&R
Reihe Gemeindepraxis, Evangelisches Verlagshaus
Reihe Materialien zur Gemeindearbeit, Junge Gemeinde
Reihe BEG Praxis, Aussaat Verlag
Reihe Beiträge zu Evangelisation und Gemeindeentwicklung
gemeinde leben, Herder Verlag
Forum Pastoral, Theologischer Verlag Zürich
Kirche im Aufbruch
Kirchenrecht
 
Aktuelle Bücher
Impressum
Versandbedingungen /AGBs

Die christliche Liebesthätigkeit

Gerhard Uhlhorn
Die christliche Liebesthätigkeit Band 2, Teil II
Die christliche Liebesthätigkeit im Mittelalter

Lutherisches Verlagshaus, 2012, 560 Seiten, kartoniert, 14,8 x 22 cm
978-3-7859-1074-0
49,95 EUR 
Im Jahre 1884 erstmals erschienen, wird in diesem Buch der Bogen gespannt von den Anfängen der Armenfürsorge im christianisierten Germanien über die Spitalorden bis hin zur Sozialarbeit an der Schwelle der Reformation.
Mit zahlreichen Beispielen beschreibt Uhlhorn die Hilfsangebote für die Schwächsten der Gesellschaft, allerdings mit dem Ziel, für das eigene Wohlergehen im Jenseits zu sorgen. Die Ursachen des Elends interessieren erst später, als die Versorgung unabhängig von kirchlichem Einfluss organisiert wird und somit die Strukturen für den späteren Sozialstaat vorbereitet werden.
Uhlhorns Ideal indes bleibt die tätige Nächstenliebe allein aus dem Gebot christlicher Barmherzigkeit heraus.
Eine informative und anschauliche Darstellung der Entwicklung karitativer und sozialer Fürsorge im Mittelalter
Spannend und anregend für Alle, die sich mit Vorstellungswelt und Religiosität des Mittelalters interessieren
Inge Mager, Prof. Dr., geb. 1940. Studium der Ev. Theologie in Berlin, Tübingen und Göttingen. 1969 theol. Promotion; 1986 Habilitation,. 1987-1993 Prof. für niedersächsische Kirchengeschichte in Göttingen. 1993-2003 Prof. für Kirchen- und Dogmengeschichte in Hamburg. Seit 2003 im Ruhestand. Forschungen und Veröffentlichungen zur Kirchen-, Theologie- und Frömmigkeitsgeschichte des 16. – 20. Jahrhunderts, Frauengeschichte und Hymnologie.
Gerhard Uhlhorn
Die christliche Liebesthätigkeit Band 2, Teil III
Die christliche Liebesthätigkeit seit der Reformation

Lutherisches Verlagshaus, 2006, 568 Seiten, kartoniert, 14,8 x 22 cm
978-3-7859-0926-3

48,00 EUR
 

 

 
Änderungen und Lieferbarkeit vorbehalten     Startseite       letzte Bearbeitung: 09.03.2017, DH