Logo Buchhandlung Heesen

Buchhandlung Heesen

Versandbuchhandlung für Evangelische Theologie

Freudenstadt / Loßburg

www.theologische-buchhandlung.de

Tel. 07446 952 418 1

Warenkorb    mein Warenkorb

Da unsere Angebote manuell erstellt werden und während des Seitenaufrufes keine Verbindung zu einer Buchdatenbank aufgebaut wird prüfen wir die Verkaufspreise bei Rechnungsstellung auf Richtigkeit und berechnen den gesetzlich festgelegten Buchpreis. Falls sich dadurch eine Preiserhöhung ergibt werden wir Sie vor Versand informieren, Sie können dann diesem Preis zustimmen oder vom Kauf zurücktreten. Hinweise zum Datenschutz und Cookies

 Startseite

Inhaltsverzeichnis

Google  auf unseren Seiten      
Evangelische Kirche in Deutschland
Evangelischer Kirchentag
Bekenntnisschriften
EKD Denkschriften
Veröffentlichungen i.A. der VELKD
Fastenaktion der EKD
 
 
Ökumenischer Kirchentag
Ökumenische Gottesdienste
 
Kirchengeschichte
Kirchengebäude
Gebete in der Kirche
 
Klöster - Orden
 
Kirchenkritik
Kirchenrecht
 
Die Kirche für Kinder
 
Aktuelle Bücher
Impressum
Versandbedingungen /AGBs
Datenschutzhinweise
Glaubensseminar Glaubensbekenntnis ev. Katechismus Evangelische Bekenntnisse Luthers Katechismus
Augsburger Bekenntnis Barmer Theologische Erklärung Heidelberger Katechismus Rechtfertigungslehre Einfach Evangelisch
ANHALT[ER]KENNTNISSE, Evangelischen Landeskirche Anhalt Begegnungen / Ev. Akademie Rheinland Bensheimer Hefte Erkenntnis und Glaube, Schriften der Evangelischen Forschungsakademie
Herrenalber Texte / Ev. Akademie Baden Leuenberger Texte Oberurseler Hefte Thema - Ev. Kirchenbote pfälzische Unionskirche
ANHALT[ER]KENNTNISSE, evangelische Landeskirche Anhalt
Die Reihe ANHALT[ER]KENNTNISSE der Evangelischen Landeskirche Anhalts enthält jeweils Beiträge zu historischen und aktuellen Fragestellungen aus interdisziplinärer Sicht. Regionale Zugänge werden dabei zumeist durch vergleichende und allgemeine Betrachtungen ergänzt.
Wissenschaftlich fundiert und eingängig aufbereitet werden von Anhalt aus Kenntnisse und Erkenntnisse vermittelt – daher: ANHALT[ER]KENNTNISSE.
978-3-374-06749-7 Heiner Lück
Recht und Rechtswissenschaft zur Zeit der Reformationen und der Renaissance

Evangelisches Verlagshaus, 2021, 400 Seiten, Hardcover,
978-3-374-06749-7
98,00 EUR Warenkorb
ANHALT[ER]KENNTNISSE
Der Band präsentiert 16 Beitr.ge des Seminars »Recht und Rechtswissenschaft zur Zeit der Reformationen und der Renaissance«, geschrieben von hervorragenden jungen Akademikern und deren Professoren, die den historischen Hintergrund einbringen. Die Beiträge zeigen die beginnenden Reformen innerhalb der römischen Kirche im Mittelalter, die zur Reformation Luthers und Melanchthons in Wittenberg fu¨hrten und in den sozialen Reformen Thomas Mu¨ntzers fu¨r die Bauern sowie in der helvetischen Reformation Calvins ihre Fortsetzungen fanden. Letzterer war auch fu¨r Anhalt von Bedeutung, während in Zu¨rich maßgeblich Zwingli und Bullinger als Reformatoren wirkten. Andere Beiträge befassen sich mit verschiedenen Aspekten der Reformierung von Institutionen wie Konsistorien und Kirchenordnungen, der Gender-Frage, dem neuen Studium der Rechte und der reichhaltigen Malerei in Kirchen Anhalts, Sachsens, Thu¨ringens und Pommerns.

Mit Beiträgen von Frithjof Damm, Livio Fenner, Timo Fenner, Julia Maria Gerhardt, Niklas Kirchner, Patrick Krebs, Heiner Lu¨ck, Johannes Neumair, Rainer Rausch, Johann Wilfried Reichel, Valentin Roniger, Felicitas M. Ronneberger, Maximilian Scholze, Julia Vahldieck und Sarah Ziwamil.
978-3-374-06284-3 Tobias Jammerthal
Georg III. von Anhalt
Abendmahlsschriften
Evangelisches Verlagshaus, 2019, 440 Seiten, Hardcover,
978-3-374-06284-3
48,00 EUR Warenkorb
ANHALT[ER]KENNTNISSE
Georg III. von Anhalt (1507-1553) ist für die Geschichte der Reformation in Mitteldeutschland von herausragender Bedeutung: Gleichzeitig regierender Fürst und hochrangiger Kleriker führte er 1534 in Anhalt-Dessau die Reformation ein, hatte Einfluss auf die Einführung der Reformation in Brandenburg ab 1539 und wirkte ab 1544 als evangelischer Bischof in Merseburg. Er verkörperte einen eigenständigen Typus mitteldeutscher Reformation, der besonders stark an der kirchlichen Tradition orientiert war und sich vorschnellen konfessionellen Festlegungen entzog. Nicht zuletzt deshalb wurde Georg nach seinem Tod zur Galionsfigur der Anhaltischen Kirche im konfessionellen Zeitalter. Mit diesem Band werden erstmals zentrale theologische Schriften Georgs kritisch ediert vorgelegt.
Leseprobe

zur Seite Abendmahl
 
Änderungen und Lieferbarkeit vorbehalten     Startseite       letzte Bearbeitung: 27.04.2021, DH