Logo Buchhandlung Heesen

Buchhandlung Heesen

Versandbuchhandlung für Evangelische Theologie

Freudenstadt / Loßburg

www.theologische-buchhandlung.de

Tel. 07446 952 418 1

Warenkorb    mein Warenkorb

 Startseite

Inhaltsverzeichnis

Google  auf unseren Seiten      
Evangelische Kirche in Deutschland
Evangelischer Kirchentag
Fastenaktion der EKD
 
Zweiter Ökumenischer Kirchentag
Ökumenische Gottesdienste
 
Kirchengeschichte
Kirchengebäude
Gebete in der Kirche
 
Klöster - Orden
 
Kirchenkritik
 
Die Kirche für Kinder
 
Aktuelle Bücher
Impressum
Versandbedingungen /AGBs
 

Geschichte der christlichen Orden, Kohlhammer Verlag

    zu Seite Orden / Ordensregeln / Kloster
978-3-17-022142-0 Jörg Oberste
Die Zisterzienser

Kohlhammer Verlag, 2014, 318 Seiten, kartoniert,
978-3-17-022142-0
26,90 EUR Warenkorb
Geschichte der christlichen Orden, Band 4

Die Zisterzienser sind der Reformorden der Benediktiner aus der Zeit des Hochmittelalters. Als geniale technische Konstrukteure schufen sie die Grundlage für eine intensive Landwirtschaft, ihr Frömmigkeitsideal nahm das der Bettelorden vorweg und machte den Benediktinerorden in der Zeit des Investiturstreits wieder attraktiv. Das Buch behandelt die Geschichte der Zisterzienser von der Gründung durch Robert von Molesme und Bernhard von Citeaux über ihre kulturelle, wissenschaftliche und soziale Funktion im Mittelalter bis heute, wobei der Schwerpunkt - der Bedeutung des Ordens angemessen - im Mittelalter liegt.
Vorwort
Inhaltsverzeichnis
Leseprobe
Professor Dr. Jörg Oberste ist Professor für Mittelalterliche Geschichte und Historische Hilfswissenschaften an der Universität Regensburg.
978-3-17-021419-4 Christoph Dartmann
Die Benediktiner
Von den Anfängen bis zum Ende des Mittelalters.

Kohlhammer Verlag 2015, 260 Seiten, kartoniert,
978-3-17-021419-4
20,00 EUR Warenkorb
Geschichte der christlichen Orden, Band 1

Die Benediktiner sind der älteste christliche Orden. Von seinen Anfängen im 6. Jahrhundert mit der alles überragenden Gründergestalt Benedikts von Nursia zeigt das Buch auf, wie sich der Orden im Mittelalter entwickelte und immer wieder neue Antworten auf die Frage, welchen Wert christliche Orden in der Welt hatten, bieten. Die Benediktiner erneuerten mit ihren Modellklöstern und stetigen Reformen immer wieder das geistliche Leben, reformierten die Kirche und versuchten dem Leben Jesu nachzufolgen. Spätestens seit 816 waren die Benediktiner für rund 300 Jahre der einzige von der Kirche anerkannte Orden, eine Position, die der Orden zu nutzen verstand und so zu den einflussreichsten christlichen Orden des Mittelalters wurde.
 
Änderungen und Lieferbarkeit vorbehalten     Startseite       letzte Bearbeitung: 12.05.2015, DH